Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:00
WETTER/INFO
08:25
Heimat Fremde Heimat
08:55
Die Themen: *) Ukraine I: Kriegsverbrechen auf der Spur. *) Ukraine II: Orthodoxie in der Krise. *) Streit um Stoff: Burkini-Debatte in Frankreich neu entfacht. *) Heiliges im Alltag: Robert Pfaller philosophiert über Religion und Religiöses.
09:30
ORF III AKTUELL
12:55
Panorama
13:20
Genussland Österreich: Vom Bregenzerwald bis ins Burgenland... Regionale Spezialitäten, gschmackige Gastronomie, spannende Produzenten: Das Genussland Österreich hat viel zu bieten. In 4x 25min. werden die genüsslichen Seiten der Alpenrepublik gezeigt. Im Westen Österreichs bietet der Arlberg Alpine Gastronomie der Spitzenklasse. Im Kulinarik-Hotspot Rote Wand in Zug hat mit Max Natmessnig ein neuer Küchenchef Einzug gehalten der aus regionalem Fisch und Fleisch Haubenküche zelebriert. Im Bregenzerwald geht der Gastgeber des Ernele im Restaurant Das Schiff frühmorgens persönlich auf die Alm, um sich den Käse für seine Spezialitäten selbst abzuholen. Im Osten und Süden Österreichs bieten die Spitzenwinzer der Alpenrepublik rot-weiß-rote Weinraritäten. Und im Schloss Esterhazy in Eisenstadt ist Kulinarik eine grenzüberschreitende Erfahrung beim Herbstgold Kulinarik-Festival.
13:50
Mauritius - Schatzinsel im Indischen Ozean... Der Indische Ozean - eine blaue Wüste, deren Oasen tropische Inseln sind, von Palmen bewachsen, gesäumt von weißen Stränden und Korallenriffen - Paradiese wie aus dem Reisekatalog. Auf Mauritius, Rodrigues und Réunion - den Maskarenen - sind Naturwunder und sagenhafte Erzählungen von Piratenschätzen und Gespenstern auf fantastische Art und Weise miteinander verwoben. Jenseits der palmenbewachsenen Traumstrände existiert eine unbekannte mystische Welt, die von Schatzsuchern, Geistersehern und Seeräuber-Anekdoten geprägt wird. Ein Film von Harald Pokieser und Manfred Christ.
14:35
Big Pacific - Voracious; Mächtiger Pazifik: Fressen und Gefressen werden... Die Riesen des Pazifiks haben Besonderheiten entwickelt, die es ihnen erlauben, ihren unersättlichen Nahrungsbedarf zu decken. Dass der Blauwal, das größte Tier der Welt, sich von winzig kleinen Krebstierchen ernähren kann, funktioniert nur, weil er mit seinem Riesenmaul bei jedem Bissen Unmengen von Krill verschlingt. Auch der Teufelsrochen fällt über winzige Beute her. Da diese kaum nahrhaft ist, frisst er fast pausenlos, um nicht zu verhungern. Die Nomura-Qualle, zunächst nur so groß wie ein Reiskorn, verspeist alles, was ihr in die Fangarme kommt, und kann so innerhalb eines Jahres größer werden als ein Mensch. Dabei stattet sich die Riesenqualle mit so vielen Mündern aus, wie für ein solch spektakuläres Wachstum notwendig sind. Ausgewachsene Walhaie können bis zu 15 Meter lang werden, doch als Jungtiere sind sie selbst eine leichte Beute. Seinen Nahrungsbedarf deckt der Meeresriese, indem er bei größeren Planktonansammlungen einfach sein Maul öffnet und die Kleinstlebewesen aus dem Wasser filtert. Damit ist er eine der gefräßigsten Kreaturen im Pazifik. Auf den Marshallinseln haben Muränen gelernt, an Land zu jagen, und auch die Schildkröten der Galapagosinseln haben Verhaltensweisen entwickelt, die ihr Überleben sichern. Entlang der Küste Kaliforniens lebt wiederum ein auf den ersten Blick sehr unscheinbarer Jäger. Die Grüne Riesenanemone harrt geduldig aus, bis die Strömungen des Pazifiks ihr Beute zuspielen, wobei diese auch gern einmal doppelt so groß sein kann wie sie selbst. Nicht weit entfernt, vor der Küste von Big Sur, könnte ein fragiles Ökosystem ohne den Hunger seiner Einwohner gar nicht überleben. Dort wächst auf dem Meeresboden ein riesiger Kelpwald, der in seinem Streben nach Sonnenlicht bis zu 45 Meter hoch wird. Dieser Algenwald bietet zahlreichen Arten Unterschlupf und dient ungeladenen Gästen auch als Nahrung. Der Rote Seeigel hat einen solchen Heißhunger auf Kelp, dass er die Meereswälder in wenigen Monaten in Meereswüsten verwandeln könnte. Wäre da nicht der Seeotter, der mit seiner Vorliebe für Seeigel dem Kelpwald zur Seitesteht. (2017).
15:20
Big Pacific - Passionate; Mächtiger Pazifik: Meer der Leidenschaften... Regelmäßig treffen sich in den Gewässern vor der mexikanischen Insel Guadalupe Weiße Haie, um die dort lebenden Seehunde gemeinsam zu jagen. Manchmal kommen sie aber auch mit ganz anderen Absichten. Auch wenn noch niemand die sehr diskreten Tiere bei der Fortpflanzung beobachtet hat, denken Forscher, dass es sich bei der Insel um einen bevorzugten Paarungsort für den Weißen Hai handelt. Der Pazifische Seewolf ist monogam und dabei sogar treuer als manche Menschen. Ein Paar kann bis über 20 Jahre zusammenbleiben und wacht gemeinsam über das Gelege. Für gewisse Lebewesen im Pazifik ist die Paarung hingegen ein Spiel mit dem Tod. Entlang der kalifornischen Küste wird der Geschlechtsakt manchmal zu einem erbarmungslosen Kampf, bei dem die Weibchen Gefahr laufen zu ertrinken. Bei der Pazifischen Riesenkrake sind es wiederum die Männchen, die sich der tödlichen Umarmung durch das Weibchen aussetzen. Und der Ozean bietet noch viele weitere Besonderheiten in Sachen Fortpflanzung: schwangere Männchen bei den Seepferdchen, Geschlechtsumwandlungen männlicher Clownfische und das erstaunliche Paarungsverhalten eines Ur-Reptils mit Vorliebe für Eidechsen. Auf der vor China gelegenen Tropeninsel Hainan versucht eine Gruppe Biologen, ein einst blühendes Riff wiederzubeleben. Auch vor Samoa wird der Mensch aktiv, hier allerdings, um die vom Palolowurm einmal im Jahr abgestoßenen Samen und Eier zu sammeln, die dort als Delikatesse gelten. Im Golf von Kalifornien graben Grunionfische beim kollektiven Ablaichen ihre Eier an Land in den Sand ein, um sie vor maritimen Fressfeinden zu schützen. Das überaus seltene Phänomen wirkt wie eine Flutwelle aus Fischen. (2017).
16:05
I: Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Ferry Öllinger (Kroisleitner), Anja Stöhr (Dr. Silvia Pfaundler), Peter Saemann, Jockel Tschiersch (Robert Tönjes), Vitus Zeplichal (Alfred Perlmoser), Michele Oliveri (Andrea Calvi), Lea Mornar (Irina Myskina), Katja Keller (Vera Perlmoser), Michael Schottenberg (Christof Osterer), Hermann Schmid; R: Peter Saemann... Lockvogel... Der Rechtsanwalt Dr. Robert Tönjes wird in seinem Kitzbüheler Haus ermordet aufgefunden. Wie Karin und Andreas im Zuge ihrer Ermittlungen herausfinden, hatte der in undurchsichtige Grundstückdeals verwickelte Anwalt die letzten Stunden zusammen mit Irina Myskina, einer jungen Frau ukrainischer Abstammung, verbracht. Diese aber ist und bleibt verschwunden. Mordverdächtig sind aber auch Andrea Calvi, ein Geschäftsmann aus Italien, der etwas obskure Privatdetektiv Richard Mannstein, der für Calvi recherchiert hatte und das Ehepaar Alfred und Vera Perlmoser. Hannes Kofler, empört über den Verdacht gegen seinen Stammgast Calvi, lässt sich von der Gräfin Schönberg nicht daran hindern, im Zuge seiner Nachforschungen ein zwielichtiges Etablissement und dessen Chef Christof Osterer aufzusuchen, weil er Irina ebenfalls auf der Spur ist. Koproduktion ORF/ZDF.
16:55
I: Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Ferry Öllinger (Kroisleitner), Anja Stöhr (Dr. Silvia Pfaundler), Carl Lang, Nicholas Ofczarek (Elias Kern), Doreen Dietel (Anna Obersteiner), Annette Kreft (Susanne Obersteiner), Christian Kohlund (Christian Kern), Raphael van Bargen (Franz Winter), Michael Rothschopf (Stefan Kindermann), Martin Ambrosch; R: Carl Lang... Schlittenfahrt in den Tod... In der Silvesternacht wird auf den reichen Lobbyisten und Mister Fünf Prozent Christian Kern in der Kitzbüheler Innenstadt ein Schussattentat verübt. Stunden später wird sein Sekretär Dr. Kindermann nach einer nächtlichen Rodelfahrt in einem Bachbett ermordet aufgefunden. Zum Verdächtigen-Kreis zählen der Waffenhändler Franz Winter, mit dem Kern in heftigen Streit geraten war und die Bankerin Anna Obersteiner. Christian Kerns Sohn Elias steht dem Verbrechen fassungslos gegenüber....... Koproduktion ORF/ZDF.
17:40
I: Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Ferry Öllinger (Kroisleitner), Anja Stöhr (Dr. Silvia Pfaundler), Carl Lang, Helmut Zierl (Köck), Luca Verhoeven (Harasser), Julia Thurnau (Frau Köck), Martin Bermoser (Foidl), Norbert Steinke (Dr. Urban), Otto Anton Eder (Bauer), Hubert Neuper (Gstrein), Alfred Paul Schmidt; R: Carl Lang... Der Flug der Adler... Ein deutscher Skispringer wird - nachdem er die Konkurrenz auf der Berg-Isel-Schanze vor seinem schärfsten Rivalen, dem Österreicher Foidl, gewonnen hatte - während eines Springens auf einer Trainingsschanze erschossen. Da die Kripo-Beamten herausfinden, dass die lebenslustige Frau von Foidls Manager Köck mit dem Deutschen offenbar eine Affäre gehabt hatte, ergibt sich daraus der Verdacht, dass Köck Imhoff aus Eifersucht umgebracht haben könnte. Aber auch der ambitionierte Nachwuchsspringer Harasser könnte ein Motiv haben. Ein alter Bauer bringt die Kripo schließlich auf die richtige Fährte. Koproduktion ORF/ZDF.
18:25
I: Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Ferry Öllinger (Kroisleitner), Christine Klein (Dr. Haller), Michael Zens, Cornelius Obonya (Luis Villponer), Herbert Fux (Max Seidel), Florian Fitz (Wolfgang Hermann), Florentin Groll (Pfarrer), Martin Ambrosch; R: Michael Zens... Die Todesquelle... In der Nähe seiner Alm, bei einer Sägemühle, wird Josef Villponer, der Besitzer der sogenannten Marien-Quelle, ermordet aufgefunden. Im Gegensatz zu seinem jüngeren Bruder Luis, wollte er die Quelle nicht verkaufen, sondern selbst vermarkten. Doch Luis braucht das Geld zur Tilgung seiner Schulden. Wolfgang Hermann, ein Skilift-Betreiber, ist bereit zu zahlen. Er will die Villponer-Alm für den Wintersport erschließen und benötigt die Quelle für eine Beschneiungsanlage. Der Knecht Max Seidel, ein Schlitzohr und selbst ernannter Heiliger, will, sehr zum Missfallen von Pfarrer Schneider, die Wunderkraft des Wassers nutzbringend verwenden. Koproduktion ORF/ZDF.
19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in Einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Kärntens schönste Adelssitze - Glanz und Pracht herrschaftlichen Wohnens...
21:05
S: Susanne Pleisnitzer... Habsburgs Ringstraßenbarone - Die ungarischen Seidenhändler... Beziehungen waren alles für Geschäftsleute in der Monarchie. Das wusste auch Philipp Schey, ein Seidenhändler aus der westungarischen Kleinstadt Köszeg. Dass einer seiner Hauptkunden, Erzherzog Albrecht, dann Generalinspekteur der k.u.k.-Truppen werden sollte, wusste er damals noch nicht, ebenso wenig, dass ihn Großaufträge für das Militär und seine Loyalität zu den Habsburgern in der Revolution von 1848 zum hochangesehenen Freiherrn und zum Besitzer eines der prominentesten Wiener Ringstraßenpalais machen sollte. Ähnlich die Geschichte des Garnproduzenten Hermann Todesco, dessen Wiener Salon letztlich erst Johann Strauß zum Walzerkönig werden ließ. Zwei jüdisch-ungarische Familiengeschichten, erzählt von Friedrich von Thun in dieser ORFIII Eigenproduktion. Buch: Burkhard Stanzer, Susanne Pleisnitzer.
21:50
Franz Joseph und die kaiserliche Hausapotheke... Kaiser Franz Joseph I. wird nach wie vor von einem Großteil der österreichischen Bevölkerung als gutmütiger und großzügiger Kaiser wahrgenommen, nicht zuletzt durch die verklärte Spielfilmtrilogie mit Karlheinz Böhm und Romy Schneider als Kaiserpaar. Der ehemalige Generaldirektor des Österreichischen Staatsarchivs Wolfgang Maderthaner und André Heller gehen diesem Mythos auf den Grund und blicken hinter die Fassade des letzten Kaisers von Österreichs. Das Wesen dieses Herrschers manifestiert sich unter anderem auch in den Dokumenten der ehemaligen Hofapotheke, die für die Leiden der Habsburger Familie zuständig war. Hanfzigaretten gegen Asthma oder Kokainzäpfchen gegen Schlafstörungen - die Rezeptbücher enthalten so manch kurioses Rezept. Mit Reinhard Dörflinger, ehemals Präsident der Ärzte ohne Grenzen in Österreich, begeben wir uns auf die Suche nach den großen und kleinen Leiden der Habsburger und den abenteuerlichen Heilmitteln die damals verschrieben wurden.
22:40
Was schätzen Sie..?
23:30
Kärntens schönste Adelssitze - Glanz und Pracht herrschaftlichen Wohnens...
00:15
S: Susanne Pleisnitzer... Habsburgs Ringstraßenbarone - Die ungarischen Seidenhändler... Beziehungen waren alles für Geschäftsleute in der Monarchie. Das wusste auch Philipp Schey, ein Seidenhändler aus der westungarischen Kleinstadt Köszeg. Dass einer seiner Hauptkunden, Erzherzog Albrecht, dann Generalinspekteur der k.u.k.-Truppen werden sollte, wusste er damals noch nicht, ebenso wenig, dass ihn Großaufträge für das Militär und seine Loyalität zu den Habsburgern in der Revolution von 1848 zum hochangesehenen Freiherrn und zum Besitzer eines der prominentesten Wiener Ringstraßenpalais machen sollte. Ähnlich die Geschichte des Garnproduzenten Hermann Todesco, dessen Wiener Salon letztlich erst Johann Strauß zum Walzerkönig werden ließ. Zwei jüdisch-ungarische Familiengeschichten, erzählt von Friedrich von Thun in dieser ORFIII Eigenproduktion. Buch: Burkhard Stanzer, Susanne Pleisnitzer.
01:15
Franz Joseph und die kaiserliche Hausapotheke... Kaiser Franz Joseph I. wird nach wie vor von einem Großteil der österreichischen Bevölkerung als gutmütiger und großzügiger Kaiser wahrgenommen, nicht zuletzt durch die verklärte Spielfilmtrilogie mit Karlheinz Böhm und Romy Schneider als Kaiserpaar. Der ehemalige Generaldirektor des Österreichischen Staatsarchivs Wolfgang Maderthaner und André Heller gehen diesem Mythos auf den Grund und blicken hinter die Fassade des letzten Kaisers von Österreichs. Das Wesen dieses Herrschers manifestiert sich unter anderem auch in den Dokumenten der ehemaligen Hofapotheke, die für die Leiden der Habsburger Familie zuständig war. Hanfzigaretten gegen Asthma oder Kokainzäpfchen gegen Schlafstörungen - die Rezeptbücher enthalten so manch kurioses Rezept. Mit Reinhard Dörflinger, ehemals Präsident der Ärzte ohne Grenzen in Österreich, begeben wir uns auf die Suche nach den großen und kleinen Leiden der Habsburger und den abenteuerlichen Heilmitteln die damals verschrieben wurden.
01:50
Was schätzen Sie..?
02:40
S: Susanne Pleisnitzer... Habsburgs Ringstraßenbarone - Die ungarischen Seidenhändler... Beziehungen waren alles für Geschäftsleute in der Monarchie. Das wusste auch Philipp Schey, ein Seidenhändler aus der westungarischen Kleinstadt Köszeg. Dass einer seiner Hauptkunden, Erzherzog Albrecht, dann Generalinspekteur der k.u.k.-Truppen werden sollte, wusste er damals noch nicht, ebenso wenig, dass ihn Großaufträge für das Militär und seine Loyalität zu den Habsburgern in der Revolution von 1848 zum hochangesehenen Freiherrn und zum Besitzer eines der prominentesten Wiener Ringstraßenpalais machen sollte. Ähnlich die Geschichte des Garnproduzenten Hermann Todesco, dessen Wiener Salon letztlich erst Johann Strauß zum Walzerkönig werden ließ. Zwei jüdisch-ungarische Familiengeschichten, erzählt von Friedrich von Thun in dieser ORFIII Eigenproduktion. Buch: Burkhard Stanzer, Susanne Pleisnitzer.
03:30
Franz Joseph und die kaiserliche Hausapotheke... Kaiser Franz Joseph I. wird nach wie vor von einem Großteil der österreichischen Bevölkerung als gutmütiger und großzügiger Kaiser wahrgenommen, nicht zuletzt durch die verklärte Spielfilmtrilogie mit Karlheinz Böhm und Romy Schneider als Kaiserpaar. Der ehemalige Generaldirektor des Österreichischen Staatsarchivs Wolfgang Maderthaner und André Heller gehen diesem Mythos auf den Grund und blicken hinter die Fassade des letzten Kaisers von Österreichs. Das Wesen dieses Herrschers manifestiert sich unter anderem auch in den Dokumenten der ehemaligen Hofapotheke, die für die Leiden der Habsburger Familie zuständig war. Hanfzigaretten gegen Asthma oder Kokainzäpfchen gegen Schlafstörungen - die Rezeptbücher enthalten so manch kurioses Rezept. Mit Reinhard Dörflinger, ehemals Präsident der Ärzte ohne Grenzen in Österreich, begeben wir uns auf die Suche nach den großen und kleinen Leiden der Habsburger und den abenteuerlichen Heilmitteln die damals verschrieben wurden.
04:15
Was schätzen Sie..?
05:05
Kultur Heute
05:30
Panorama - Klassiker der Reportage...
06:00
WETTER/INFO
08:40
Im Naturpark Nagelfluhkette; Im Naturpark Nagelfluhkette... Herrgottsbeton, sagen die Allgäuer im Volksmund zur Nagelfluhkette an der Grenze zu Vorarlberg. Auf den ersten Blick wirkt diese alpine Landschaft , als hätte jemand Betonbrocken in die Wiese geworfen. Tatsächlich hat die Natur das Gestein geformt, nach dem ein ganzer Landstrich benannt ist. Mittendurch läuft die deutsch-österreichische Staatsgrenze, die auch die Grenze zwischen dem Allgäu und Vorarlberg ist. Weil die ebenso schöne wie eigenwillige Landschaft eines besonderen Schutzes bedarf, der nicht an der Grenze aufhören darf, wurde 2008 der Naturpark Nagelfluhkette eröffnet, der erste grenzüberschreitende Naturpark von Deutschland und Österreich. Älpler, die hier seit Jahrhunderten ihr Vieh weiden lassen, sind bereit, ihre Wiesen schonend zu bewirtschaften und betreiben grenzüberschreitende Projekte. Wie dieser alpine Naturpak nicht nur Grenzen überschreitet, sondern auch die Menschen, einander näher bringt, auch davon erzählt Land der Berge in dieser Ausgabe. (Doku 2020).
09:30
ORF III AKTUELL
13:00
Genussland Österreich: Vom Ennstal bis in die Südsteiermark... Regionale Spezialitäten, gschmackige Gastronomie, spannende Produzenten: Das Genussland Österreich hat viel zu bieten. In 4x 25min. werden die genüsslichen Seiten der Alpenrepublik gezeigt. Im Westen Österreichs bietet der Arlberg Alpine Gastronomie der Spitzenklasse. Im Kulinarik-Hotspot Rote Wand in Zug hat mit Max Natmessnig ein neuer Küchenchef Einzug gehalten der aus regionalem Fisch und Fleisch Haubenküche zelebriert. Im Bregenzerwald geht der Gastgeber des Ernele im Restaurant Das Schiff frühmorgens persönlich auf die Alm, um sich den Käse für seine Spezialitäten selbst abzuholen. Im Osten und Süden Österreichs bieten die Spitzenwinzer der Alpenrepublik rot-weiß-rote Weinraritäten. Und im Schloss Esterhazy in Eisenstadt ist Kulinarik eine grenzüberschreitende Erfahrung beim Herbstgold Kulinarik-Festival.
13:30
Just animals - just marine Mammals; Einfach tierisch - Helden der Evolution: Meeressäuger... Die meisten Säugetiere leben an Land. Doch es gibt Arten, die sich im Laufe der Evolution perfekt an das Leben im Wasser angepasst haben: Wale, Delphine, Robben und Seeotter. Sie haben ihr Zuhause im Ozean. Helden der Evolution stürzt sich mit den tierischen Protagonisten in die Fluten und dokumentiert ihre unterschiedlichen Überlebenskonzepte über und unter der Wasseroberfläche.
14:15
Big Pacific - Mysterious; Mächtiger Pazifik: Geheimnisse der Tiefe... Im September steht in Costa Rica die alljährliche Arribada an, bei der Hunderttausende olivgrüne Schildkröten zu ihrem Geburtsstrand zurückkehren, um dort ihre Eier abzulegen. Dass sie es dabei schaffen, aus teils mehreren Tausend Kilometern Entfernung jedes Jahr den gleichen Küstenstreifen wiederzufinden, scheint ein Ding der Unmöglichkeit. Für die Reptilien bietet das Meer jedoch zahlreiche Anhaltspunkte, deren Bedeutung der Mensch erst langsam begreift. Einer dieser Wegweiser ist möglicherweise die vor der kolumbianischen Küste gelegene Insel Malpelo, die Spitze eines über 3.000 Meter in die Tiefe reichenden vulkanischen Meeresrückens. Obwohl die Insel nur ein kleiner Punkt in den Weiten des Ozeans ist, kommen dort immer wieder Hunderte Haie aus dem gesamten Pazifik zusammen. Auch ein Rätsel in den Tiefen vor der japanischen Insel Amami-Oshima konnte gelöst werden. 1995 hatten Taucher dort auf dem Meeresboden filigran in den Sand gezeichnete, kreisrunde Motive entdeckt. Sobald sie von den Strömungen verwischt wurden, entstanden ganz in der Nähe neue. Nach über zehn Jahren Ungewissheit haben Wissenschaftler nun den „Künstler“ ausfindig gemacht und damit gleich eine ganz neue Art entdeckt. Im Pazifik findet man auch „lebende Fossilien“ wie die Pfeilschwanzkrebse, die sich seit 450 Millionen Jahren so gut wie nicht weiterentwickelt haben. Manche dieser vorsintflutlichen Wesen stehen in der Welt von heute riesigen Herausforderungen gegenüber. Im Frühjahr lässt sich bei Vollmond ein ganz besonderes Naturschauspiel in der Bucht von Toyama in Japan beobachten. Dann steigen bis zu einer Milliarde Leuchtkalmare aus den Tiefen auf. Ihr einzigartiges Leuchten gibt den Forschern bis heute Rätsel auf. Vor der Küste Kanadas taucht einer der Pioniere der Tiefseeforschung in das Dunkel der Urgeschichte: Phil Nuytten steigt in 150 Meter Tiefe ab, wo er in einem versteckten Riff direkte Nachfahren der allerersten Mehrzeller zu finden hofft. (2017).
15:05
Big Pacific - Violent; Mächtiger Pazifik: Die Gewalt des Meeres... Der Pazifische Ozean ist ein Paradies für Raubtiere aller Art. Vom Himmel über der brasilianischen Insel Queimada Granda bis in ihre tropischen Tiefen erfinden die Tiere das Töten im großen Stil immer wieder neu. Der vom Feuerring umgebene Pazifische Ozean ist wilde, ungezähmte Natur. In dem 40.000 Kilometer langen Gürtel befinden sich gut drei Viertel aller aktiven Vulkane der Erde. Schwer vorstellbar, dass es dort überhaupt noch Leben gibt, aber die Natur steckt voller Überraschungen. Mit über 20 Zyklonen im Jahr ist der Pazifik auch Schauplatz der heftigsten Stürme der Welt. Wer sich anpasst, kann gut damit leben. Während sich in China Surfer mit den weltgrößten Wellen messen, hat ein kleiner Einsiedlerkrebs gelernt, wie man das von Wirbelstürmen hinterlassene Strandgut für sich nutzen kann. Doch letztlich sind nicht die Naturgewalten am beängstigendsten, sondern die vom Menschen ausgeübte Gewalt, deren Relikte vielerorts im und am Pazifik zu sehen sind. Seien es die mit Schädeln gefüllten Höhlen in Papua-Neuguinea, die von unzähligen Kriegen verbliebenen Schiffswracks oder das Bikini-Atoll, wo mit den Atombombentests nach dem Zweiten Weltkrieg, der wohl größte menschliche Gewaltakt in der Region verübt wurde. (2017).
16:00
I: Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Ferry Öllinger (Kroisleitner), Anja Stöhr (Dr. Silvia Pfaundler), Carl Lang, Helmut Zierl (Köck), Luca Verhoeven (Harasser), Julia Thurnau (Frau Köck), Martin Bermoser (Foidl), Norbert Steinke (Dr. Urban), Otto Anton Eder (Bauer), Hubert Neuper (Gstrein), Alfred Paul Schmidt; R: Carl Lang... Der Flug der Adler... Ein deutscher Skispringer wird - nachdem er die Konkurrenz auf der Berg-Isel-Schanze vor seinem schärfsten Rivalen, dem Österreicher Foidl, gewonnen hatte - während eines Springens auf einer Trainingsschanze erschossen. Da die Kripo-Beamten herausfinden, dass die lebenslustige Frau von Foidls Manager Köck mit dem Deutschen offenbar eine Affäre gehabt hatte, ergibt sich daraus der Verdacht, dass Köck Imhoff aus Eifersucht umgebracht haben könnte. Aber auch der ambitionierte Nachwuchsspringer Harasser könnte ein Motiv haben. Ein alter Bauer bringt die Kripo schließlich auf die richtige Fährte. Koproduktion ORF/ZDF.
16:50
I: Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Ferry Öllinger (Kroisleitner), Christine Klein (Dr. Haller), Michael Zens, Cornelius Obonya (Luis Villponer), Herbert Fux (Max Seidel), Florian Fitz (Wolfgang Hermann), Florentin Groll (Pfarrer), Martin Ambrosch; R: Michael Zens... Die Todesquelle... In der Nähe seiner Alm, bei einer Sägemühle, wird Josef Villponer, der Besitzer der sogenannten Marien-Quelle, ermordet aufgefunden. Im Gegensatz zu seinem jüngeren Bruder Luis, wollte er die Quelle nicht verkaufen, sondern selbst vermarkten. Doch Luis braucht das Geld zur Tilgung seiner Schulden. Wolfgang Hermann, ein Skilift-Betreiber, ist bereit zu zahlen. Er will die Villponer-Alm für den Wintersport erschließen und benötigt die Quelle für eine Beschneiungsanlage. Der Knecht Max Seidel, ein Schlitzohr und selbst ernannter Heiliger, will, sehr zum Missfallen von Pfarrer Schneider, die Wunderkraft des Wassers nutzbringend verwenden. Koproduktion ORF/ZDF.
17:40
I: Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Ferry Öllinger (Kroisleitner), Christine Klein (Dr. Haller), Michael Zens, Michael Ostrowski (Harry Filser), August Schmölzer (Schorsch Gangl), Ursula Strauss (Sybille Prantner), Sylvia Leifheit (Melanie Singer), Rolf Kanies (Herr Bloch), Nicole Fendesack (Frau Bloch), Ralph Werner; R: Michael Zens... Blattschuss... Bei einem Kitzbüheler Fantreffen wird auf den Volksmusikstar Harry Filser ein Schussattentat verübt. Der Schuss geht knapp daneben. War das Attentat nur ein ausgeklügelter PR-Gag, um den Verkauf der Cds neu anzukurbeln? Doch einen Tag später wird eine Leiche aus der Ache gefischt, die Kroisleitner, der als Erster am Fundort eingetroffen war, entsetzt als Harry Filser identifiziert. Fälschlich, wie sich bald herausstellt. In der Folge wird die Kripo bei ihren Ermittlungen mit vielfältigen Geschäftsinteressen und privaten Konflikten konfrontiert. Involviert sind: Harry Filsers Freundin, der Besitzer eines CD-Labels, dessen Frau, aber auch der Fleischer Georg Gangl und dessen Schwester Sybille. Koproduktion ORF/ZDF.
18:30
I: Kristina Sprenger (Karin Kofler), Hans Sigl (Andreas Blitz), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Ferry Öllinger (Kroisleitner), Christine Klein (Dr. Haller), Michael Zens, Kai Scheve (Dieter Holzer), Nicole Beutler (Eva Brunner), Anian Zollner (Erik Pils), Monika Finotti (Gudrun Stelzer), Katrin Lampe (Sandra Stelzer), Sepp Schauer (Hans Fink), Hannes Wirlinger; R: Michael Zens... Kajak in den Tod... Sandra Stelzer, Kajak-Spitzensportlerin und Besitzerin des sogenannten Fun-Clubs für Kajakfahrer, wird unmittelbar nach einer Konkurrenz tot aufgefunden. Was zunächst wie ein Kajakunfall aussieht, wird von der Kripo Kitzbühel und der Gerichtsmedizinerin bald als Mord erkannt. War vielleicht Eifersucht der Mordgrund? Denn Dieter Holzer, der Mitbesitzer des Fun-Clubs, war ihr Freund gewesen, nachdem Sandra sich von Erik Pils, einem Steuerberater, getrennt hatte. Pils ist ebenso Kajaksportler und Mitglied des Clubs wie seine neue Begleiterin Dr. Eva Brunner, die Geschäftsführerin der Werbeagentur Konzept. Koproduktion ORF/ZDF.
19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in Einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
R: Harald Staudach... Leben im Tennengebirge... Schon von fern erhebt sich das Tennengebirge wie ein großer Felsblock aus den Salzburger Alpen und bietet aus jeder Himmelsrichtung eine atemberaubende Schönheit. Auf seinem ausgedehnten Hochplateau auf zweitausend Metern Seehöhe wird seit ewig Almwirtschaft betrieben. Umspült von zwei Flüssen, der Salzach und der Lammer, liegt das Tennengebirge zwischen dem Postalmgebiet, dem Gosaukamm, dem Dachstein, dem Hochkönigmassiv und dem Hagengebirge. Gestalter Harald Staudach erzählt in dieser Heimat Österreich Neuproduktion von Menschen, die in der Region tief verwurzelt sind, und von ihrem bergbäuerlichen Alltag. Etwa vom ehemaligen Holzknecht Peter Seidl oder von Marianne Langer, die auf der Spießeralm eine Kuhwirtschaft betreibt, oder von Hans Königshofer, der als Waldhornbläser und Ziehharmonikaspieler ein gern gesehener Gast auf vielen Almen und Hütten ist.
21:05
Im Waldviertel - Rund um Stift Altenburg... Das Waldviertel hat als Sehnsuchtsort zuletzt an Ansehen gewonnen – immer mehr Menschen zieht es bei den immer heißeren Sommern in die etwas höher gelegenere und etwas kühlere Regionen Niederösterreichs. Hier sind Traditionen rund um kirchliche Feiertage wie Christi Himmelfahrt noch tiefer verankert. Früher gab es zu diesem Anlass gemeinsame Kutschenfahrten oder Wanderungen mit der Familie. Und natürlich steht auch der Kirchbesuch auf dem Programm. Gestalter Wolfgang Niedermair zeigt in dieser Neuproduktion für ORF III Landleben den Alltag der Menschen rund um Altenburg. Das dortige Benediktinerkloster gilt als geistliches Zentrum der Region, das mit seinem Schulbetrieb auch eine wichtige infrastrukturelle Funktion übernimmt. Gerade zu den Feiertagen spielt sich das gemeinschaftliche Leben überwiegend hier ab.
21:55
Vom Mariazellerland ins Ennstal...
22:30
Ein Dorf wehrt sich...
00:20
Autonomie und Solidarität - ein Widerspruch?... Oftmals werden diese beiden Begriffe - Selbstbestimmung und Solidarität - als widersprüchlich empfunden und es wird suggeriert, man müsse sich für das eine oder andere entscheiden. Prof. Dr. Musalek erläutert in dieser Melange-Ausgabe das Zusammenspiel und erklärt, warum beides gelebt werden kann. Denn man kann altruistisch sein und dennoch sein Leben frei gestalten. Der Leiter des Instituts für Sozialästhetik und psychische Gesundheit an der Sigmund Freud Privatuniversität Wien und Berlin und Ordinarius für Allgemeine Psychiatrie an der SFU, Prof. Dr. Michael Musalek, spricht monatlich über unterschiedliche Aspekte unseres gemeinsamen Lebens, wie wir es bewusst erleben und schöner gestalten wollen, über Veränderungsprozesse und Bewältigungsstrategien. Moderiert wird der Abend von Haimo Godler (Ö1), der auch die Fragen des Publikums stellt. Schicken Sie uns Ihre Fragen zum Thema per E-Mail.
01:20
R: Harald Staudach... Leben im Tennengebirge... Schon von fern erhebt sich das Tennengebirge wie ein großer Felsblock aus den Salzburger Alpen und bietet aus jeder Himmelsrichtung eine atemberaubende Schönheit. Auf seinem ausgedehnten Hochplateau auf zweitausend Metern Seehöhe wird seit ewig Almwirtschaft betrieben. Umspült von zwei Flüssen, der Salzach und der Lammer, liegt das Tennengebirge zwischen dem Postalmgebiet, dem Gosaukamm, dem Dachstein, dem Hochkönigmassiv und dem Hagengebirge. Gestalter Harald Staudach erzählt in dieser Heimat Österreich Neuproduktion von Menschen, die in der Region tief verwurzelt sind, und von ihrem bergbäuerlichen Alltag. Etwa vom ehemaligen Holzknecht Peter Seidl oder von Marianne Langer, die auf der Spießeralm eine Kuhwirtschaft betreibt, oder von Hans Königshofer, der als Waldhornbläser und Ziehharmonikaspieler ein gern gesehener Gast auf vielen Almen und Hütten ist.
02:10
Im Waldviertel - Rund um Stift Altenburg... Das Waldviertel hat als Sehnsuchtsort zuletzt an Ansehen gewonnen – immer mehr Menschen zieht es bei den immer heißeren Sommern in die etwas höher gelegenere und etwas kühlere Regionen Niederösterreichs. Hier sind Traditionen rund um kirchliche Feiertage wie Christi Himmelfahrt noch tiefer verankert. Früher gab es zu diesem Anlass gemeinsame Kutschenfahrten oder Wanderungen mit der Familie. Und natürlich steht auch der Kirchbesuch auf dem Programm. Gestalter Wolfgang Niedermair zeigt in dieser Neuproduktion für ORF III Landleben den Alltag der Menschen rund um Altenburg. Das dortige Benediktinerkloster gilt als geistliches Zentrum der Region, das mit seinem Schulbetrieb auch eine wichtige infrastrukturelle Funktion übernimmt. Gerade zu den Feiertagen spielt sich das gemeinschaftliche Leben überwiegend hier ab.
03:00
Vom Mariazellerland ins Ennstal...
03:35
Kärntens schönste Adelssitze - Glanz und Pracht herrschaftlichen Wohnens...
04:25
S: Susanne Pleisnitzer... Habsburgs Ringstraßenbarone - Die ungarischen Seidenhändler... Beziehungen waren alles für Geschäftsleute in der Monarchie. Das wusste auch Philipp Schey, ein Seidenhändler aus der westungarischen Kleinstadt Köszeg. Dass einer seiner Hauptkunden, Erzherzog Albrecht, dann Generalinspekteur der k.u.k.-Truppen werden sollte, wusste er damals noch nicht, ebenso wenig, dass ihn Großaufträge für das Militär und seine Loyalität zu den Habsburgern in der Revolution von 1848 zum hochangesehenen Freiherrn und zum Besitzer eines der prominentesten Wiener Ringstraßenpalais machen sollte. Ähnlich die Geschichte des Garnproduzenten Hermann Todesco, dessen Wiener Salon letztlich erst Johann Strauß zum Walzerkönig werden ließ. Zwei jüdisch-ungarische Familiengeschichten, erzählt von Friedrich von Thun in dieser ORFIII Eigenproduktion. Buch: Burkhard Stanzer, Susanne Pleisnitzer.
05:10
Was schätzen Sie..?
06:00
WETTER/INFO
09:00
Christi Himmelfahrt... Im Kloster der Steyler Missionsschwestern in Wöllersdorf wird an Christi Himmelfahrt nicht nur die Rückkehr Jesu zu seinem Vater gefeiert, sondern auch die Erstkommunion. Früher war es Brauch, an Christi Himmelfahrt ein Kreuz durch ein Loch in der Kirchendecke hoch zu ziehen. Geblieben ist die Tradition, an diesem Tag fliegendes Fleisch zu essen. Aber was hat es mit der Verteilung von Brot und Fisch auf sich? Was bedeutet Christi Himmelfahrt wirklich?
09:10
Im Waldviertel - Rund um Stift Altenburg... Das Waldviertel hat als Sehnsuchtsort zuletzt an Ansehen gewonnen – immer mehr Menschen zieht es bei den immer heißeren Sommern in die etwas höher gelegenere und etwas kühlere Regionen Niederösterreichs. Hier sind Traditionen rund um kirchliche Feiertage wie Christi Himmelfahrt noch tiefer verankert. Früher gab es zu diesem Anlass gemeinsame Kutschenfahrten oder Wanderungen mit der Familie. Und natürlich steht auch der Kirchbesuch auf dem Programm. Gestalter Wolfgang Niedermair zeigt in dieser Neuproduktion für ORF III Landleben den Alltag der Menschen rund um Altenburg. Das dortige Benediktinerkloster gilt als geistliches Zentrum der Region, das mit seinem Schulbetrieb auch eine wichtige infrastrukturelle Funktion übernimmt. Gerade zu den Feiertagen spielt sich das gemeinschaftliche Leben überwiegend hier ab.
10:00
aus der Pfarre Kaiserwald/Steiermark... ORF III überträgt einen Gottesdienst live.
11:00
Vom Mariazellerland ins Ennstal...
11:35
America Divided; Der Aufbruch... Eine Dokureihe von Robert Redford zeigt Helden, Rebellen und Haudegen der Pionierzeit Amerikas. Kernige Cowboys, schießwütige Revolverhelden, rebellische Indianer: Kaum eine Epoche der Menschheitsgeschichte hat derart viele schillernde Figuren hervorgebracht wie die amerikanische Pionierzeit, die heute schlicht mit dem Begriff Wilder Westen umschrieben wird. Unzählige Kinofilme und Bücher haben zur Legendenbildung beigetragen und regen die Fantasie der Menschen bis heute an. Der Civil War endet 1865 und die Nation blickt Richtung Westen, um den Wiederaufbau anzugehen. Im Süden herrschen jedoch nach wie vor Unruhen und Jesse James, ein rebellischer Kämpfer und politisch-orientierter Gesetzloser, poliert die Waffen.
12:20
Two Front War; Euphorie und Rückschläge... Eine Dokureihe von Robert Redford zeigt Helden, Rebellen und Haudegen der Pionierzeit Amerikas. Unruhen im Süden, Krieg mit den Prärie-Indianern im Westen - Amerikas Militär ist überall und nirgendwo. Anstatt den kostspieligen Krieg mit den Sioux-Indianern fortzuführen, entschließt sich Präsident Ulysses S. Grant für eine Politik des Friedens mit den Sioux.
13:10
Blood and Gold; Das Ende des Friedens... Eine Dokureihe von Robert Redford zeigt Helden, Rebellen und Haudegen der Pionierzeit Amerikas. Die internationale wirtschaftliche Depression wirkt sich auch auf Amerika aus. Als Lt. Colonel George Custer Gerüchte bestätigt, denen zufolge große Mengen Gold in dem heiligen Gebiet der Sioux-Indianer zu finden ist, bricht der Präsident seinen Friedenspakt mit den Sioux und verjagt Crazy Horse und Sitting Bull aus dem Land, das ihnen versprochen wurde.
13:55
Kampf um die Freiheit... Sklavenhaltung, Rassismus oder die Vertreibung der Indianer – nicht immer wurde die amerikanische Gesellschaft ihrem eigenen freiheitlichen, egalitären und toleranten Anspruch gerecht. Dennoch haben Menschen aus allen Teilen der Welt, allen Kulturen und allen sozialen Schichten die Geschichte der USA mitgestaltet. Der Traum von einem besseren Leben lockt vor etwa 400 Jahren die ersten Europäer nach Amerika. Sie erwartet vor allem eins: der Kampf ums Überleben. Im Süden setzt man auf Tabakpflanzen. Im Norden entstehen wichtige Handelszentren. Von Jamestown bis Plymouth wächst die Zahl der Siedler, mit ihnen auch der Wohlstand sowie der Wunsch nach Unabhängigkeit. Die Politik der Kolonialherren passt den Siedlern nicht. Aus öffentlichem Widerstand wird schließlich Krieg. Als George Washingtons Armee beinahe besiegt scheint, gibt es wieder neue Hoffnung. Die Doku-Reihe, in der zahlreiche Prominente und Politiker, wie US-Präsident Donald Trump (Interview von 2009), New Yorks ehemaliger Bürgermeister Rudolph Guiliani, aber auch Schauspielerin Meryl Streep, Wikipedia-Gründer Jimmy Wales oder Modedesignerin Vera Wang zu Wort kommen, erzählt Amerikas Geschichte in chronologischer Reihenfolge.
14:40
Geburt einer Nation... Nach unzähligen Kämpfen und Gefechten erklären die amerikanischen Kolonien 1776 ihre Unabhängigkeit vom britischen Königreich. Um den Widerstand endgültig zu brechen, entsendet das Königreich hunderte von Kriegsschiffen und zigtausende Soldaten. Gegen diese Übermacht an Rotröcken scheint George Washingtons Armee machtlos. Doch der große Traum von einem Leben in Freiheit lässt die Rebellen weiterkämpfen. Dank neuer Waffen und Strategien wendet sich schließlich das Blatt. Das nahezu Unmögliche wird wahr – eine neue Nation wird geboren.
15:30
Der Weg nach Westen... Von der Ostküste Amerikas aus erforschen unerschrockene Pioniere den unbekannten Westen. Sie treffen auf eine Wildnis voller Gefahren, auf Ureinwohner und schließlich Gold und Silber. Die Folge Der Weg nach Westen zeigt die Eroberung neuer Siedlungsgebiete. Cumberland Gap wird Tor zum Wilden Westen. Die Aussicht auf eigenes Land und schnellen Reichtum lockt Scharen von Siedlern über den Gebirgspass. Eine der größten Massenwanderungen beginnt. Die Zivilisation erreicht nun auch die Westküste und verändert das Leben der Ureinwohner drastisch. Entlang des Mississippi beginnt die goldene Zeit der Raddampfer.
16:20
Aufstieg und Spaltung... Die ersten 80 Jahre der Vereinigten Staaten: Die Wirtschaft boomt. Die Nation zählt schnell zu den größten Handelsmächten der Welt. Der Eriekanal wird gebaut. Neue Maschinen machen die Baumwollgewinnung im Süden zu einem lukrativen Geschäft und die Plantagenbesitzer sehr reich. Ihr Reichtum gründet vor allem auf einem: der Sklaverei. Die Sklaverei wird Anlass einer Zerreißprobe für das Land. Die Ausbeutung und Unterwerfung von Millionen von Schwarzafrikanern wird zum größten Konflikt zwischen Nord und Süd der noch jungen Nation. Mit der Wahl Abraham Lincolns zum Präsidenten eskaliert der Streit. Nur knapp 80 Jahre nach der Unabhängigkeit vom britischen Königreich befindet sich das Land erneut im Krieg – im amerikanischen Bürgerkrieg.
17:10
Nord gegen Süd... Es ist die blutigste Auseinandersetzung in der Geschichte der Vereinigten Staaten - der Bürgerkrieg. Er wird das Land grundlegend verändern. 1861: Der Süden kämpft um seine Unabhängigkeit und die Beibehaltung der Sklaverei. Doch Präsident Abraham Lincoln möchte ihn nicht aus dem Staatenbund entlassen. Die Eisenbahn wird zum Kriegsinstrument. Über eine Million Amerikaner verlieren ihr Leben. Durch moderne Waffen und Geschosse sterben im amerikanischen Bürgerkrieg mehr Menschen als je zuvor in der Geschichte. Als Präsident Lincoln 1863 per Proklamation die Sklaverei im ganzen Land abschafft, treten viele ehemalige Sklaven den Truppen der Union bei. Vom persönlichen Schicksal getrieben, wächst der Kampfgeist unter den Soldaten. Sie werden unter schwierigsten Umständen zu einer Armee der Befreiung.
18:00
Cowboys und Indianer... Der Bau der Eisenbahn ist das ehrgeizigste Projekt im Amerika des 19. Jahrhunderts. Mit ihr kommen auch die ersten Siedler in den mittleren Westen. Der Bürgerkrieg ist vorbei. Eine 3000 Kilometer lange Bahnstrecke mitten durch die Wildnis soll das Land vereinen, Osten und Westen verbinden. Es ist ein waghalsiges und kostspieliges Projekt, das die Landschaft und Kultur Nordamerikas maßgeblich verändert. Etwa 10 000 chinesische Arbeiter werden für den Bau der transkontinentalen Eisenbahn ins Land geholt. Viele verlieren dabei ihr Leben. Mit der Eisenbahn kommen auch immer mehr Menschen in das einst unbesiedelte Herzland, werden zu Cowboys oder zu Jägern. In nur zwei Jahrzehnten schrumpfen die zuvor riesigen Büffelherden auf weniger als hundert Tiere. Mit ihnen verschwindet auch die Lebensgrundlage der Indianer. Die Ureinwohner Amerikas werden in Reservate verbannt.
18:50
I: Gary Cooper (Bill Kane), Grace Kelly (Amy Kane), Thomas Mitchell (Jonas Henderson), Lloyd Bridges (Harvey Pell), Katy Jurado (Helen Ramirez), Fred Zinnemann, Carl Foreman, Floyd Crosby, Dimitri Tiomkin; S: Carl Foreman; R: Fred Zinnemann... High Noon; Der Tag seiner Hochzeit sollte für US-Marshall Bill Kane auch der letzte Tag als Sheriff sein. Plötzlich steht er vor der schwersten Entscheidung seines Lebens. Der gefürchtete Gangster Frank Miller soll mit dem Mittagszug ankommen. Vor fünf Jahren hat ihn Kane hinter Gitter gebracht. Jetzt fürchtet die ganze Stadt seine Rache. Als Quäkerin verabscheut Kanes Braut Amy aber prinzipiell jede Form von Gewalt. Doch bis zum großen Showdown zwölf Uhr mittags bleibt nur noch eine Stunde Zeit.
20:15
I: Charles Bronson (Harmonika), Henry Fonda (Frank), Claudia Cardinale (Jill MacBain), Jason Robards jr. (Cheyenne), Frank Wolff (Brett MacBain), Sergio Leone, Sergio Donati, Tonino Delli Colli, Ennio Morricone, Bernardo Bertolucci, Dario Argento; S: Sergio Leone; R: Sergio Leone... C'era una volta il west; Der Farmer McBain steht dem skrupellosen Eisenbahnunternehmer Morton im Weg und wird von dessen Killer Frank erschossen.
22:55
I: John Wayne (Kirby Yorke), Maureen O'Hara (Kathleen Yorke), Ben Johnson (Soldat Travis Tyree), Claude Jarman jr. (Jeff Yorke), Harry Carey jr. (Daniel 'Sandy' Boone), Chill Wills (Dr. Wilkins), John Ford, James Kevin McGuinness, Bert Glennon, Archie Stout, Victor Young, James Warner Bellah (Erzählung); S: James Kevin McGuinness; R: John Ford... Kathleen lebt getrennt von ihrem Mann, dem Lieutenant Kirby Yorke. Ihr gemeinsamer Sohn tritt in Yorkes Garnison ein, um gegen die indigenen Stämme zu kämpfen und Kathleen versucht vergeblich, ihren Sohn davon abzuhalten, ohne sich mit ihrem Mann zu versöhnen. Erst eine Strafversetzung nach London macht dies möglich. Der erste Film in dem John Wayne und Maureen O'Hara ein Paar geben, bietet auch reizvolle Landschaften aus dem Staat Utah. Besetzung: 'John Wayne (Kirby York), Maureen O'Hara (Kathleen York), Ben Johnson (Travis Tyree), Claude Jarman jr. (Jeff York), Harry Carey Jr. (Daniel 'Sandy' Boone), Chill Wills (Dr. Wilkins), J. Carroll Naish (Philip Sheridan), Victor McLaglen (Timothy Quincannon). Regie: John Ford. USA 1950.
00:40
Ein Dorf wehrt sich...
02:30
16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv...
03:15
Panorama - Klassiker der Reportage...
03:45
R: Harald Staudach... Leben im Tennengebirge... Schon von fern erhebt sich das Tennengebirge wie ein großer Felsblock aus den Salzburger Alpen und bietet aus jeder Himmelsrichtung eine atemberaubende Schönheit. Auf seinem ausgedehnten Hochplateau auf zweitausend Metern Seehöhe wird seit ewig Almwirtschaft betrieben. Umspült von zwei Flüssen, der Salzach und der Lammer, liegt das Tennengebirge zwischen dem Postalmgebiet, dem Gosaukamm, dem Dachstein, dem Hochkönigmassiv und dem Hagengebirge. Gestalter Harald Staudach erzählt in dieser Heimat Österreich Neuproduktion von Menschen, die in der Region tief verwurzelt sind, und von ihrem bergbäuerlichen Alltag. Etwa vom ehemaligen Holzknecht Peter Seidl oder von Marianne Langer, die auf der Spießeralm eine Kuhwirtschaft betreibt, oder von Hans Königshofer, der als Waldhornbläser und Ziehharmonikaspieler ein gern gesehener Gast auf vielen Almen und Hütten ist.
04:30
Im Waldviertel - Rund um Stift Altenburg... Das Waldviertel hat als Sehnsuchtsort zuletzt an Ansehen gewonnen – immer mehr Menschen zieht es bei den immer heißeren Sommern in die etwas höher gelegenere und etwas kühlere Regionen Niederösterreichs. Hier sind Traditionen rund um kirchliche Feiertage wie Christi Himmelfahrt noch tiefer verankert. Früher gab es zu diesem Anlass gemeinsame Kutschenfahrten oder Wanderungen mit der Familie. Und natürlich steht auch der Kirchbesuch auf dem Programm. Gestalter Wolfgang Niedermair zeigt in dieser Neuproduktion für ORF III Landleben den Alltag der Menschen rund um Altenburg. Das dortige Benediktinerkloster gilt als geistliches Zentrum der Region, das mit seinem Schulbetrieb auch eine wichtige infrastrukturelle Funktion übernimmt. Gerade zu den Feiertagen spielt sich das gemeinschaftliche Leben überwiegend hier ab.
05:20
Vom Mariazellerland ins Ennstal...