Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 2
07:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
07:05
Bekannt für seine treffenden Formulierungen und die Fähigkeit, Theologie auch einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen, ist Paul Michael Zulehner seit Jahrzehnten ein gefragter Kommentator von sozialen und religiösen Entwicklungen. Seit Jahren untersucht er gesellschaftspolitische Entfaltungen und versucht daraus Handlungsimpulse für die katholische Kirche und die Seelsorge abzuleiten. Unangefochten zählt er zu den prominentesten medialen Gesichtern der katholischen Kirche in Österreich. Energie für sich und seine Arbeit tankt er in seinem Garten, am Rande von Wien. Das ist für mich erfahrene Schöpfung pur – der Garten hat etwas Paradiesisches für mich, so der Theologe. Im Filmporträt Von der Sehnsucht – Paul Michael Zulehner spricht der ehemalige Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien über Träume und Wünsche, blickt auf sein eigenes Leben zurück und macht sich Gedanken darüber, was am Ende eines Lebens tatsächlich zählt. Wer bin ich eigentlich? Wie möchte ich leben – angesichts des Todes? Und wohin mit den unerfüllten Sehnsüchten? (Senderinfo).
07:30
Mit der Gemeinde feiert Pfarrer Josef Grünwidl. Ein blinder Mann wird sehend – diese Wundererzählung aus dem Markusevangelium kann und soll auch im übertragenen Sinn verstanden werden. Geh, dein Glaube hat dir geholfen sagt Jesus zu dem Mann, der nach ihm gerufen hat; im gleichen Augenblick konnte er sehen und folgte Jesus nach, berichtet der Bibeltext. Wirklichkeiten kann man sehen, oder man kann kein Auge für sie haben – Was kann der Mensch tun, um für die Wirklichkeiten Gottes offen zu sein, wie der geheilte blinde Bartimäus – darum geht es Pfarrer Josef Grünwidl in seiner Predigt. (Senderinfo).
08:15
Tief aus den Savannen Afrikas kommend, besucht jedes Jahr ein besonders auffälliger Gast die idyllische Weinbauregion am Wagram: der Wiedehopf. Kinderlieder bezeugen die Bekanntheit des bunten Vogels ebenso wie altgriechische Komödien, wo er sogar als König der Vögel gilt. Der Wiedehopf ist ein schöner, geheimnisvoller, ja exotisch anmutender Vogel mit äußerst interessanten Verhaltensweisen. Der unverwechselbare Wiedehopf ist in ganz Europa zur bedrohten Art geworden, seine Population ist stark rückläufig. Nicht so am Wagram! Dank engagierter Naturschutzmaßnahmen und der Initiative einiger Naturliebhaber gibt es in den fruchtbaren Weinterrassen von Krems donauabwärts heute wieder einen der europaweit größten Bestände des scheuen Wiedehopfs und macht so den Wagram zur Vorzeigeregion in ganz Europa. Stefan Polasek und Florian Berger erzählen die Geschichte eines kleinen Wunders: die Rückkehr des Wiedehopfs in seinen einstmaligen Lebensraum. (Senderinfo).
09:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
09:05
Die Bundesregierung soll in den nächsten Tagen eine Gesetzesvorlage zur Sterbehilfe vorlegen. Der Verfassungsgerichtshof hob in seinem Erkenntnis die Strafbarkeit der Mitwirkung am Selbstmord mit Wirksamkeit 1. Jänner 2022 auf. Wie bewertet die Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser dieses Thema? Unter welchen Bedingungen soll ihr zu folge ein assistierter Suizid erlaubt sein? Die Pandemie ist noch nicht vorbei und jeder zweite in der Pflege überlegt aus dem Job auszusteigen. Wie kann man dem Personalnotstand in der Pflege entgegenwirken und das Gesundheitssystem auf neue Beine stellen? Die Pandemie hat auch die Armut von Frauen verstärkt – welche Gegenmaßnahmen schlägt die Diakonie vor? Und wie soll man mit der steigenden Zahl der Asylanträge und den Unterbringungen umgehen? (Senderinfo).
10:00
Wie stark schlingert das Regierungsschiff nach der ÖVP-Inseratenaffäre und dem Rücktritt von Kanzler Kurz? Die Regierung – jetzt mit Alexander Schallenberg an der Spitze – betont das gute Miteinander, es könne weitergearbeitet werden. Die Opposition sieht das erstens anders, zweitens könnte der kommende Untersuchungssauschuss zur Inseratenaffäre das türkis-grüne Verhältnis weiter belasten. -Gast im Studio ist Doris Bures, Zweite Nationalratspräsidentin, SPÖ -Zurück im Hörsaal Die Bildungseinrichtungen sind von der Corona-Pandemie besonders gebeutelt worden. Gerade Studierende hatten in dieser schwierigen Zeit oft das Gefühl, vernachlässigt worden zu sein. Inzwischen sind mehr als 80 Prozent aller Studierenden voll immunisiert – deutlich über dem Schnitt der Gesamtbevölkerung – eine gute Voraussetzung, um wieder auf Präsenzunterricht umzustellen. Das versuchen die Unis jetzt auch, allerdings mit höchst unterschiedlichen Regeln. -Kompliziertestes System Bosnien ist ein Sorgenkind in Europa. Seit dem Balkankrieg Anfang der Neunzigerjahre ist rund ein Viertel der Bevölkerung ausgewandert. Die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 35 Prozent. Das politische System wird von Wissenschaftlern als kompliziertestes Regierungssystem der Welt bezeichnet. Das österreichische Parlament unterstützt die bosnischen Parlamente beim Aufbau von echtem Parlamentarismus und effizienten Strukturen. (Senderinfo).
10:30
Sterbehilfe: Regelung zu assistiertem Suizid erwartet Es besteht Zeitdruck, der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat das Verbot des assistierten Suizids in Österreich mit Ende 2021 aufgehoben, nicht allerdings das der aktiven Sterbehilfe. Geschieht bis zum Jahresende nichts, ist die Beihilfe zum Suizid ab dem kommenden Jahr straffrei. Unabhängig vom Inhalt des neuen Gesetzes wurden in konservativen Kreisen Stimmen laut, die Regelung in den Verfassungsrang zu heben. Die Grünen hatten sich dazu ablehnend gezeigt. Einige Organisationen und Religionsgemeinschaften drängen auf eine rechtliche Absicherung, damit es nicht zu Missbrauch kommt. Wie weit darf Sterbehilfe gehen? Bericht: Maresi Engelmayer. Live dazu im Orientierung-Studiogespräch: Hermann Glettler, katholischer Bischof der Diözese Innsbruck Kirchenkonflikt in Montenegro: Zwischen Abhängigkeit und Autonomie Kirchenkonflikte haben am Balkan und in der Ukraine in der Regel keinen religiösen Hintergrund, sondern sind Auseinandersetzungen im Zuge der Nationsbildung einzelner Staaten. Ein gutes und aktuelles Beispiel dafür sind die Auseinandersetzungen in Montenegro. Auf der einen Seite stehen die erklärten Befürworter der nationalen Unabhängigkeit und eigenständigen Identität; ihnen gilt die Serbisch-Orthodoxe Kirche als Träger des Serbentums auch im politischen Sinne. Auf der anderen Seite stehen die proserbischen Parteien. Bei der bisher letzten Volkszählung vor zehn Jahren deklarierte sich ein Drittel der Bevölkerung als Serbinnen und Serben. Aber etwa zwei Drittel der Bevölkerung sind orthodox, sodass die Serbisch-Orthodoxe Kirche auch Gläubige aufweist, die für die Eigenständigkeit Montenegros sind. Beim Referendum über die Loslösung aus dem Staatenbund mit Serbien stimmten im Jahre 2006 56 Prozent der Bürger-/innen dafür. Ein Sieg, der nur mit den Stimmen der nationalen Minderheiten der Bosniaken und Albaner erreicht wurde. Die Auseinandersetzung um und mit der Serbisch-Orthodoxem Kirche führte in den vergangenen zwei Monaten zu Protesten und Ausschreitungen. Bericht: Christian Wehrschütz. Mahnende Stimme: Weihbischof Helmut Krätzl wird 90 Er ist einer der letzten Zeitzeugen des Zweiten Vatikanischen Konzils und war als Weihbischof unter den Kardinälen König, Groër und Schönborn ein Verfechter der konziliaren Reformen: Am 23. Oktober 2021 wird Bischof Helmut Krätzl 90 Jahre alt. Geboren wurde Krätzl 1931 in Wien. Schon als Bub beim Ministrieren faszinierte ihn die Liturgie. Er trat 1949 ins Priesterseminar ein, wurde mit 22 Jahren zum Priester geweiht und war bald darauf Zeremoniär des neuen Wiener Erzbischofs Franz König. Anfang der 1960er Jahre setzte Krätzl sein Studium in Rom fort und erlebte die ersten Sitzungen des Konzils unter Papst Johannes XXIII. als Stenograf hautnah mit. Er wurde zum Verfechter der dort beschlossenen Reformen. Nach seiner Rückkehr aus Rom war er zunächst Pfarrer in Laa an der Thaya in Niederösterreich, dann Ordinariatskanzler der Erzdiözese und ab 1977 Weihbischof in Wien. Als Hans Hermann Groër 1986 zum Erzbischof ernannt wurde – ein klares Signal gegen die Linie des scheidenden Erzbischofs Kardinal Franz König – trat er als Generalvikar zurück. Krätzl wurde zur mahnenden Stimme in der katholischen Kirche Österreichs. Für sein Buch Im Sprung gehemmt zitierte ihn der Chef der Glaubenskongregation, Joseph Ratzinger, nach Rom. Krätzl spricht sich seit vielen Jahren öffentlich für die Weihe von viri probati, also erprobten, verheirateten Männern, zu Priestern aus. Bericht: Peter Beringer. (Senderinfo).
11:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
11:05
Der eigene Schrebergarten war schon anno dazumal der Traum vieler, die auch in der lauten Stadt Ruhe und Erholung gesucht haben. Und um dieses Paradies geht es diesmal. Dem Schrebergarten einen wunderbaren Text gewidmet hat Christine Nöstlinger. Mitunter ist es ein trügerisches Paradies, denn die Pachtgründe sind natürlich auch kündbar. Wenn zum Beispiel der Platz anders genützt werden soll. Was das für die Schrebergärtner und Schrebergärtnerinnen bedeutet hat, spürt man in einer Am Schauplatz-Reportage von Peter Liska sehr gut. Im nächsten Beitrag ging's um meistens maximal kniehohe aber sehr bunte Garten-Mitbewohner – um die Gartenzwerge. Und die polarisierten und polarisieren bis heute. Die einen finden sie furchtbar, die anderen entzückend und idyllisch. Und die lassen sich die Freude an ihren Zwergerln auch nicht nehmen. Die kleinen Wichten mit der Zipfelmütze beschäftigen aber nicht nur die Kleingartenbesitzerinnen – sogar die Wissenschaft kennt einen eigenen Forschungszweig für sie: Die Nanologie. Im Waldviertler Schloss Greillenstein haben sich regelmäßig Zwergenforscher getroffen, um neueste Erkenntnisse auszutauschen. (Senderinfo).
11:30
Folgen der Arbeitslosigkeit: Die Situation von arbeitslosen Menschen hat sich durch die Corona-Krise deutlich verschärft. Bundesweit sind 392.000 Menschen arbeitslos oder in Schulungen.; Tristrip – Jogginganzüge als Identitätsstifter: Verstaubte Familienfotos aus den 1980er und 1990er Jahren zeigen migrantische Communities in Trainingsanzügen, Fleece-Mänteln und bunten Regenjacken.; Joji Hattori – The Art of Shiki: Joji Hattori ist Violinist, Dirigent, Gastronom und seit kurzem Autor. Er wandert zwischen Tokyo und Wien, zwischen Musik und Kulinarik. (Senderinfo).
12:00
Das tägliche Gesellschaftsmagazin des ORF informiert über Premieren, Kulturfestivals, Charity-Aktionen und die nationale und internationale High Society. (Senderinfo).
12:05
Um Innsbruck kommt der Reisende im Alpenraum kaum herum – egal, ob auf der Nord-Süd oder der Ost-West Route. Aufgetischt am Sonntag erforscht die Stadt auch entlang und inmitten ihrer Grenzbereiche Urbanität und Natur, abseits der gängigen Tourismus-Klischees. Die Malerin Maria Peters sucht und findet ihre eigene Berg-Einsamkeit mitten in Innsbruck. Wenn die ersten Touristen am Morgen der Seilbahn entsteigen, ist Maria Peters oft schon am Gipfel des Haferlekars und malt. Im Schöneck thront der kulinarische Großmeister von Innsbruck, Alfred Miller. Er arbeitet sich an Klassikern der französischen Küche ab und schafft es seit Jahrzehnten, Gerichten wie der Bouillabaisse mit Mut und Knowhow immer neue Feinheiten zu entlocken. Die Familie von Johannes Grassmayr ist seit 400 Jahren im Glockengeschäft tätig. Wäre sie nicht gedanklich flexibel gewesen, wäre ihr Handwerksbetrieb vor zehn Jahren wohl gestorben. Der traditionsreiche Knabenchor Wiltener Sängerknaben geht ebenfalls neue Wege, dank Chorleiter Johannes Stecher. (Senderinfo).
12:30
I: Jeanne Tremsal, Patrik Fichte, Marijam Agischewa, Reiner Schöne, Katrin Weisser, Christine Mayn, Andreas Zimmermann; R: Dieter Kehler... Und das geht so: Junge Frau kehrt nach x Jahren in ihre Heimat Cornwall zurück, findet die Liebe und ein Familiengeheimnis. Hier ist es Eventmanagerin Julia (Jeanne Tremsal), die nach einer unglücklichen Liebe London den Rücken kehrt. Ihre Mama will noch einmal heiraten, Julia soll das Fest auf dem Anwesen des Bräutigams in Szene setzen. Dabei lernt sie den Verwalter Nicolas (Patrik Fichte) kennen – auch er ein gebranntes Kind... Beziehungsdrama mit dem Flair eines Frühstücksmargarine-Werbespots. Das Familiengeheimnis? Verraten wir nicht...!
14:00
Das Land der Sonne zeigt sich zu seinem 100. Geburtstag von seiner besten Seite. Ein buntes Kaleidoskop schöpferischer Menschen voller Inspiration und Schaffensfreude in der reichen Natur des Burgenlands. Wir spannen die Themen von Ernst Triebaumers Weinen in Rust über Jürgen Csencsits Küche im Südburgenland bis zur Cselley Mühle in Oslip, weiter in den Nationalpark Neusiedler See und zur Kultur im Uhudler Theater. ca.25 (Senderinfo).
14:30
Mariazell und die Habsburger – das ist die Geschichte einer besonderen Beziehung. Die Verehrung der Magna Mater Austriae war stets beides für die österreichische Herrscherfamilie: Staatskult mit politischem Zweck und Ausdruck einer zutiefst privaten Frömmigkeit. Der Film beleuchtet diese Aspekte mittels historischer Unterlagen sowie eindrucksvoller Spielszenen und taucht ein in die Entwicklung Mariazells zum bedeutendsten Wallfahrtsort Mitteleuropas, die ohne das Wirken der Habsburger undenkbar gewesen wäre. Ein Film von Alfred Ninaus und Fritz Aigner. (Senderinfo).
14:55
Das Religionsmagazin bietet den Zuschauern Gelegenheit zum Innehalten, Nachdenken und Querdenken und liefert sehr persönlich formulierte Gedanken für den Start in die neue Woche. (Senderinfo).
15:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
15:05
Die aktuellsten Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt. Immer auf dem neuesten Stand – mit Letzten Meldungen, Livetickern und Benachrichtigungen für die wichtigsten Ereignisse. (Senderinfo).
15:30
Biogärtner Karl Ploberger präsentiert ein kleines, aber feines Gartenparadies in Kottingbrunn, ein Weingut in Südafrika und Kräuterhexe Uschi Zezelitsch zaubert eine pflegende Quitten-Creme. Nachbars Grün – ein Rundgang durch die schönsten Gärten Österreichs Klein, aber fein – das ist die blühende Oase von Regina Sommer in Kottingbrunn in Niederösterreich. Rosen und Astern sind ihre Lieblingspflanzen. Das dominierende Farbkonzept in ihrem 300 m2 großen Garten reicht deshalb von rosa bis lila. Darauf abgestimmt ist auch die selbstgetöpferte Keramik von Regina Sommer, die den Garten ziert. Garten und mehr – Tipps vom Biogärtner: Biogärtner Karl Ploberger zeigt, wie man sich mit selbstgezogenem Obst ein bisschen Exotik nach Hause holen kann. Die Gärtnerinnen und Gärtner – Die Gärtnerinnen und Gärtner auf der Garten Tulln zeigen, wie man eine in die Jahre gekommene Hecke wieder verjüngen kann. Uschi blüht auf – Eine Salbe aus Quitten stellt Kräuterhexe Uschi Zezelitsch her, damit gerade in der kalten Jahreszeit trockene und empfindliche Haut herrlich gepflegt wird. Gärten aus aller Welt – In Südafrika besucht Biogärtner Karl Ploberger auf seiner Gartenreise ein Weingut mit einer historischen Parkanlage. (Senderinfo).
15:55
Das steirische Almenland ist das größte zusammenhängende Almgebiet Mitteleuropas und im Sommer das Zuhause von rund 3.000 Rindern. Maggie besucht hier Hüttenwirt Gerald Baumgartner, der am Fuße des Hochlantsch seine Hütte mit Strom, Wasser und Holz versorgen muss und auch noch Mesner der nahen Kapelle Schüsserlbrunn ist. Chocolatiere und Konditorweltmeisterin Eveline Wild zaubert in ihrer Schokoladenwerkstatt feinste Pralinen. Die gebürtige Tirolerin ist der Liebe wegen in die Steiermark gekommen. Und Sissy Sichart hat sich ein Gartenparadies mit orientalischem Touch geschaffen. (Senderinfo).
16:25
Vor den Toren der Stadt Salzburg – auf dem Haunsberg in Nußdorf am Haunsberg – öffnet die neue VEGA-Sternwarte Haus der Natur den Blick ins Universum und macht Lust auf den Himmel und die Sterne. Sie ist eine der modernsten und leistungsstärksten öffentlichen Observatorien Europas und damit eine Plattform für Wissenschaft, Bildung, Kultur und Gesellschaft. Hier ist das Sternegucken mit österreichischen Teleskopen, wie sie auch die NASA nutzt, für alle möglich. Seit Ende September ist sie besonders geadelt – durch hohen Besuch: Eine der bedeutendsten Astronominnen der Welt, die aus Salzburg stammende Lisa Kaltenegger, hat die hochmoderne Sternwarte mit ihren Instrumenten bestaunt. (Senderinfo).
17:00
Regionalinfos.
17:16
Mit der täglichen Wetterprognose für das Sendegebiet ist man bestens über das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage informiert. (Senderinfo).
17:17
Der Sender präsentiert die Übertragung der Lottoziehung in Österreich. Die Ziehung der Gewinnzahlen findet jeden Mittwoch um 18.47 Uhr und am Sonntag um 19.17 Uhr statt. (Senderinfo).
17:30
Nachrichten.
17:51
Ob es regnet, stürmt, schneit oder die Sonne lacht – mit der täglichen Wetterprognose ist man stets bestens über das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage informiert. (Senderinfo).
17:56
Siege und Niederlagen, aktuelle Sportergebnisse, sowie Interviews und Stellungnahmen, Live-Schaltungen ins Stadion oder auf die Formel-1-Rennstrecke: Die Sportredaktion informiert sie umfassend. (Senderinfo).
18:05
Das tägliche Gesellschaftsmagazin des ORF informiert über Premieren, Kulturfestivals, Charity-Aktionen und die nationale und internationale High Society. (Senderinfo).
18:15
I: Heike Makatsch, Sebastian Blomberg, Henriette Nagel, Anica Happich, Jan Bülow, Jule Böwe, Alan Burgon, Elin Knipchild, Rainer Furch, Andrea Quirbach; R: Ute Wieland... Ich hatte gehofft, dass es der andere ist. Der hat mir immer in den Ausschnitt geguckt, kommentiert Rosa Münch, als sie erfährt welcher Tankwart beim Überfall erschossen wurde. Es ist bereits der zweite Tankstellenüberfall innerhalb von zwei Wochen, und sie die einzige Zeugin. Da Rosa blind ist, lassen sich Ellen Berlinger und Martin Rascher auf eine ungewöhnliche Herangehensweise ein: der Klang der Stimmen, der Geruch eines Parfums. Dann sucht die Täterin Kontakt zu Rosa... Ein brisantes Spiel mit dem Feuer. Berlingers dritter Fall ist kein Whodunit, bei dem der Zuschauer miträtseln kann, wer der Täter ist. Stattdessen konzentriert sich Regisseurin Ute Wieland (Tigermilch) auf die Emanzipation von Rosa, für die der Mord eine Möglichkeit bietet, aus ihrem bisherigen Leben auszubrechen. Der Fall ist fein ausgedacht und überrascht mit wirkungsvollen Details. Weniger stimmig hingegen ist der Strang um Ellens Tochter — an komplizierten Familienbeziehungen krankte schon Heike Makatschs Auftaktfolge Fünf Minuten Himmel (2016). Damals ging es um ihre mittlerweile erwachsene Tochter Niina (ja, mit zwei i), diesmal um die kleine Greta..
19:50
Martin Thür präsentiert die ZiB 2 am Sonntag, die direkt auf IM ZENTRUM überleitet und im zweiten Sonntag-Hauptabend Hard News für alle am Tages- und Wochengeschehen Interessierte bietet. (Senderinfo).
20:10
Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bleibt in Österreich weiter über der 3.000er-Marke und damit sehr hoch. Ab 1. November gilt am Arbeitsplatz eine 3G-Pflicht. Nur wer geimpft, genesen oder getestet ist, darf an den Arbeitsplatz. Damit will man die Impfquote heben, die mit 62 Prozent der Gesamtbevölkerung zu niedrig ist und im unteren Drittel in Europa liegt. Die FPÖ kritisiert das Einführen der 3G-Regel als eine indirekte Impfpflicht. Die Ärzteschaft und das Pflegepersonal demonstrierten diese Woche in 17 Kliniken in Oberösterreich gegen Impfgegner und fordern mehr Impfbereitschaft. Bundeskanzler Schallenberg und Gesundheitsminister Mückstein beraten mit den Landeshauptleuten die weitere Vorgangsweise. Um die Impfquote wieder zu heben, wünschten sich die Impfkoordinatoren der Länder weitere Maßnahmen seitens des Bundes. Wien hat bereits die Verlängerung der verschärften Maßnahmen angekündigt. Reicht 3G, um die Impfquoten schneller zu erhöhen? Warum stagniert der Impffortschritt? Sind strengere Maßnahmen nötig oder nicht? Warum hinkt Österreich im Kampf gegen Corona im Vergleich zu vielen anderen Ländern in Europa hinterher? (Senderinfo).
21:05
Von 21. bis 31. Oktober findet in Wien die 59. Ausgabe der Viennale statt. In einem Viennale Spezial berichten wir über die ersten Höhepunkte von Österreichs größtem und wichtigstem Filmfestival. Außerdem werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Filme und Retrospektiven des Festivals und stellen die spannendsten Gäste vor. (Senderinfo).
21:25
I: Ingrid Burkhard, Susanne Gschwendtner, Simon Hatzl; R: Sandra Wollner... Als die zehnjährige Elli leblos im Pool treibt, reagiert ihr Vater erstaunlich gelassen. Das Mädchen ist nur ein Roboter – eine Projektionsfläche für seine Erinnerungen und sein pädophiles Begehren. Als sich Elli eines Nachts im Wald verirrt, wird sie von einem Fremden aufgegriffen und neu programmiert. Rätselhaftes Gedankenexperiment, dessen Sinnhaftigkeit sich nur ansatzweise erschließt..
23:00
R: Elsa Kremser, Levin Peter... Laika, eine Moskauer Straßenhündin, war das erste Lebewesen, das verkabelt und in eine Raumkapsel gequetscht, in die Erdumlaufbahn geschickt wurde. Dort verglühte Laika. Einer Legende nach aber, kam sie als Geist auf die Erde zurück und durchstreift fortan Moskaus Straßen. Die Filmemacher Elsa Kremser und Levin Peter haben sich im heutigen Moskau auf die Spuren von Laikas Nachfahren gemacht. Sechs Monate lang begleiten sie dort zwei Straßenhunde mit der Kamera und verflechten deren harten Überlebenskampf mit noch unbekanntem Archivmaterial von Laika sowie 48 weiteren Hunde-Kosmonauten. Eine schaurig-ungeschönte Geschichte über vierbeinige Helden – im All und auf der Erde. Hergestellt in Zusammenarbeit mit dem ORF Film-/Fernseh-Abkommen (Senderinfo).
00:30
I: Elmira Rafizadeh, Zar Amir Ebrahimi, Arash Marandi, Negar Nasseri, Bilal Yasar, Morteza Tavakoli, Alireza Bayram, Klaus Ofczarek; R: Ali Soozandeh... Entweder Sie heiraten, oder ich verurteile Sie zu, lebenslänglich – drei Frauen müssen sich in der islamischen Republik Iran behaupten. Es geht um künstliche Jungfernhäutchen, die schriftliche Einwilligung des Mannes, dass die Frau arbeiten darf, und öffentliche Hinrichtungen auf dem Marktplatz... Der Animationsfilm des gebürtigen Iraners Ali Soozandeh wurde mit Schauspielern gedreht und anschließend mithilfe von Motion Capture und Rotoskopie verfremdet. Durch die Tricktechnik wirkt manches abstrakt, jedoch ohne den Bezug zur Realität zu verlieren. Mit einer deutlichen politischen Haltung stellt Soozandeh die Widersprüche zwischen strengem religiösen Obrigkeitsstaat und privatem Handeln bloß und berührt mit einem poetisch-tragischen Finale..
02:05
In der Sendung werfen wir einen Blick in die bewegte Geschichte des Wiener Filmfestivals und zeigen ein Gespräch mit Oscarpreisträger Michael Caine – einer der vielen Stargäste, die die Viennale in den letzten Jahrzehnten begrüßen durfte. (Senderinfo).
02:40
Der eigene Schrebergarten war schon anno dazumal der Traum vieler, die auch in der lauten Stadt Ruhe und Erholung gesucht haben. Und um dieses Paradies geht es diesmal. Dem Schrebergarten einen wunderbaren Text gewidmet hat Christine Nöstlinger. Mitunter ist es ein trügerisches Paradies, denn die Pachtgründe sind natürlich auch kündbar. Wenn zum Beispiel der Platz anders genützt werden soll. Was das für die Schrebergärtner und Schrebergärtnerinnen bedeutet hat, spürt man in einer Am Schauplatz-Reportage von Peter Liska sehr gut. Im nächsten Beitrag ging's um meistens maximal kniehohe aber sehr bunte Garten-Mitbewohner – um die Gartenzwerge. Und die polarisierten und polarisieren bis heute. Die einen finden sie furchtbar, die anderen entzückend und idyllisch. Und die lassen sich die Freude an ihren Zwergerln auch nicht nehmen. Die kleinen Wichten mit der Zipfelmütze beschäftigen aber nicht nur die Kleingartenbesitzerinnen – sogar die Wissenschaft kennt einen eigenen Forschungszweig für sie: Die Nanologie. Im Waldviertler Schloss Greillenstein haben sich regelmäßig Zwergenforscher getroffen, um neueste Erkenntnisse auszutauschen. (Senderinfo).
03:05
Das tägliche Gesellschaftsmagazin des ORF informiert über Premieren, Kulturfestivals, Charity-Aktionen und die nationale und internationale High Society. (Senderinfo).
03:10
Österreichs jüngstes Bundesland und Land der Sonne feiert 2021 seinen 100. Geburtstag. Einfühlsame Menschen- und Landschaftsportraits machen das Burgenland greifbar, in dem Wanderungen, Segelturns, Rad- oder Wander-Reittouren, Thermenurlaub und Genuss von Schmankerln aus der Region und heimischen, auch international gerühmten, Weinen gleichermaßen möglich sind. Das Verbindende dieser Portraits ist die Leidenschaft der Burgenländerinnen und Burgenländer, für die Arbeit und Freizeit sich in sinnlicher und lustvoller Art ergänzen: selbstbewusst, voller Kraft und nachhaltig. (Senderinfo).
03:35
Maggie Entenfellner besucht österreichische Regionen und zeigt die schönsten Seiten des Landlebens. Sie sucht erfolgreiche Meisterbetriebe auf, wo altes Wissen die Basis für ein heutiges, modernes und nachhaltiges Leben ist. Sie begleitet Menschen, die ihren Traum vom natürlichen Wohnen leben. Sie gastiert in Österreichs schönsten Bauernhöfen und ist Teil des Lebens am Land. Sie kocht, pflanzt, pflegt, hegt, packt an – und präsentiert dabei die regionale und saisonale Vielfalt der Gärten und Wälder. Und sie erzählt die Geschichten der Pflanzen, Tiere und Menschen in der jeweiligen Region – von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. (Senderinfo).
04:00
Ein bunter Mix aus Panoramabildern ausgewählter Destinationen, versehen mit objektiven Infos über Schnee- und Wetterlage sowie weiteren Informationen unterhält und erzeugt Urlaubsflair. (Senderinfo).
04:30
Das aktuelle Tagesthema lautet: Nationalfeiertag – ist die Neutralität noch zeitgemäß? Einen Blick in die Woche wirft Guten Morgen Österreich mit ZIB-2-Chef Christoph Varga. Außerdem gibt es Infos zu den aktuellen Corona-Regeln in der EU. Eine Weltcup-Nachlese aus Sölden liefert Reingard Diermayr. Für den Musik-Act sorgt das Pop-Duo Zweimann. (Senderinfo).
05:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
05:10
Das Team des Morgenmagazins ist ständig unterwegs. Jeden Morgen wird aus einer anderen Gemeinde gesendet und über die jeweiligen Gemeinden sowie Neuigkeiten aus Österreich und der Welt informiert. (Senderinfo).
05:30
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
05:33
Das Team des Morgenmagazins ist ständig unterwegs. Jeden Morgen wird aus einer anderen Gemeinde gesendet und über die jeweiligen Gemeinden sowie Neuigkeiten aus Österreich und der Welt informiert. (Senderinfo).
06:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
06:10
Das Team des Morgenmagazins ist ständig unterwegs. Jeden Morgen wird aus einer anderen Gemeinde gesendet und über die jeweiligen Gemeinden sowie Neuigkeiten aus Österreich und der Welt informiert. (Senderinfo).
06:30
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
06:33
Das Team des Morgenmagazins ist ständig unterwegs. Jeden Morgen wird aus einer anderen Gemeinde gesendet und über die jeweiligen Gemeinden sowie Neuigkeiten aus Österreich und der Welt informiert. (Senderinfo).
07:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
07:10
Magazin.
07:27
Wetterbericht.
07:30
Silvia Schneider reist in dieser Folge nach Italien. In der Innenstadt von Parma besucht die Moderatorin eine Prosciutteria und lernt, wie man Prosciutto hauchdünn schneidet. Danach hilft Silvia Schneider in einer Käserei bei der Herstellung von Parmigiano Reggiano, bevor sie in Modena von Luca Marchini, einem der besten Köche Italiens, erwartet wird. Gemeinsam bereiten die beiden Pasta mit Erbsen und Zitronenmayonnaise zu. Nachdem die Moderatorin in einer Acetaia Aceto Balsamico verkostet hat, trifft sie noch den oberösterreichischen Koch Lukas Kapeller, der in seinem Italienurlaub auf der Suche nach kulinarischen Inspirationen ist: Zander mit Erdäpfel-Risotto und Sauce Hollandaise ist das Ergebnis. (Senderinfo).
07:55
I: Tanja Wedhorn, Patrik Fichte, Nicola Ransom, Peter Hladik, Kerstin Gäthe, Jytte-Merle Böhrnsen, Michael Rotschopf, Joana Schümer, Elisabeth Sutterlüty, Ralph Kretschmar, Christoph Mory, Uwe Zerbe, Birgit Wiedel Weidinger, Nadja Robiné, Jorres Risse, Andreas Hutzel, Eva Klemt, Annemone Haase, Franz-Joseph Dieken; R: Gerald Distl, Walter A. Franke... Bianca hat sich vom Augenblick verführen lassen und mit Oliver geschlafen. Nun plagen sie schreckliche Gewissensbisse. Schweren Herzens beschließt sie, Eddie reinen Wein einzuschenken. Bei den Wellinghoffs herrscht eitel Wonne. Ariane und Alexander haben ihre Krise überwunden und sind ein Herz und eine Seele. Eine Versöhnung scheint sich auch zwischen Oliver und Matthias zu ergeben. (Senderinfo).
08:40
Aktuell, anschaulich, lehrreich – das Wissenschaftsmagazin von und mit Günther Mayr. Jede Woche zeigt es in informativen Beiträgen die neuesten Erkenntnisse der Forschung, die uns allen etwas bringen – z. B. im Kampf gegen das Coronavirus. Mythen, Gerüchte und Fake-News werden wissenschaftlich überprüft und nachvollziehbar entlarvt. Dazu gibt es spannende Reportagen von den interessantesten Forschungsschauplätzen in Österreich und weltweit. Regelmäßig werden erfolgreiche Wissenschafter-/innen, ihre persönlichen Zugänge und ihre herausfordernde Arbeit porträtiert. Ein Blick ins Archiv soll anschaulich machen, wie schnell sich Forschung und Erkenntnisse im Lauf der Geschichte verändern. Was war Utopie, was ist bis heute erfolgreich? Die Welt der Forschung – von ihren Anfängen bis zum Blick in die Zukunft. (Senderinfo).
09:00
Die Sendung präsentiert alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Technik und mehr. Darüber hinaus Kommentare, Interviews und Hintergründe zu nationalen und internationalen Themen. (Senderinfo).
09:30
Wie stark schlingert das Regierungsschiff nach der ÖVP-Inseratenaffäre und dem Rücktritt von Kanzler Kurz? Die Regierung – jetzt mit Alexander Schallenberg an der Spitze – betont das gute Miteinander, es könne weitergearbeitet werden. Die Opposition sieht das erstens anders, zweitens könnte der kommende Untersuchungssauschuss zur Inseratenaffäre das türkis-grüne Verhältnis weiter belasten. -Gast im Studio ist Doris Bures, Zweite Nationalratspräsidentin, SPÖ -Zurück im Hörsaal Die Bildungseinrichtungen sind von der Corona-Pandemie besonders gebeutelt worden. Gerade Studierende hatten in dieser schwierigen Zeit oft das Gefühl, vernachlässigt worden zu sein. Inzwischen sind mehr als 80 Prozent aller Studierenden voll immunisiert – deutlich über dem Schnitt der Gesamtbevölkerung – eine gute Voraussetzung, um wieder auf Präsenzunterricht umzustellen. Das versuchen die Unis jetzt auch, allerdings mit höchst unterschiedlichen Regeln. -Kompliziertestes System Bosnien ist ein Sorgenkind in Europa. Seit dem Balkankrieg Anfang der Neunzigerjahre ist rund ein Viertel der Bevölkerung ausgewandert. Die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 35 Prozent. Das politische System wird von Wissenschaftlern als kompliziertestes Regierungssystem der Welt bezeichnet. Das österreichische Parlament unterstützt die bosnischen Parlamente beim Aufbau von echtem Parlamentarismus und effizienten Strukturen. (Senderinfo).
10:00
Es ist eine der ältesten und besterforschten Industrieregionen der Welt: Hallstatt im oberösterreichischen Salzkammergut. Seit rund 7.000 Jahren wird hier Salz in großem Ausmaß abgebaut. Der weltbekannte archäologische Fundort Hallstatt steht seit über 100 Jahren im Fokus der Forschungsarbeit des Naturhistorischen Museums Wien. Die Fundstücke aus prähistorischen Zeiten – über Jahrtausende vom Salz konserviert – erzählen erstaunliche Geschichten. Das Salz des Hallstätter Berges hatten die Jäger der Steinzeit entdeckt, die von Tieren zu salzhaltigen Quellen geführt wurden. Dem weißen Gold verdankten die Menschen Reichtum und Wohlstand, technische Innovationen, Migration, kulturellen Austausch und frühe Globalisierung – schon vor 2.500 Jahren. Die Mischung aus Fiction und Wissenschaft in Form von aufwendigen Reenactments und Animationen lässt die Zeit des historischen Salzabbaus in Hallstatt wieder lebendig werden. Heute ist Hallstatt Weltkulturerbe und das Doku-Drama verbindet ein Stück prähistorischer Geschichte mit Spitzenforschung..
10:45
Das tägliche Gesellschaftsmagazin des ORF informiert über Premieren, Kulturfestivals, Charity-Aktionen und die nationale und internationale High Society. (Senderinfo).
10:50
Wetterbericht.
11:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
11:15
Die aktuellsten Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt. Immer auf dem neuesten Stand – mit Letzten Meldungen, Livetickern und Benachrichtigungen für die wichtigsten Ereignisse. (Senderinfo).
12:00
Kochen mit den besten Köchinnen und Köchen Österreichs und zusätzlich in die schönsten Regionen des Landes entführt werden – das verspricht Silvia Schneider. Von Montag bis Donnerstag kocht die Moderatorin mit ihren Gästen im neuen Kochstudio. Am Freitag zieht es sie hinaus in die schönsten Regionen des Landes. Dort präsentiert sie Ausflugs- und Restauranttipps sowie kulinarische Gustostückerl. Jede Woche steht ein anderes Bundesland mit seinen Produkten und regionalen Produzenten im Mittelpunkt. Eine Köchin bzw. ein Koch aus der Region bereitet in einfachen, nachvollziehbaren Schritten in den Studiosendungen zwei Gerichte. Silvia Schneider entlockt ihren Gästen dabei zahlreiche Tipps und Tricks sowie Informationen rund um die regionalen, hochwertigen Zutaten und deren Zubereitung. (Senderinfo).
12:25
I: Christina Arends, Arne Löber, Dirk Galuba, Lorenzo Patané, Antje Hagen, Sepp Schauer, Dieter Bach, Viola Wedekind, Joachim Lätsch, Erich Altenkopf; R: Carsten Meyer-Grohbrügge, Stefan Jonas... Endlich sind alle Missverständnisse zwischen Maja und Florian aus der Welt geschafft. Überglücklich schweben die zwei im siebenten Himmel. Einziger Wermutstropfen: Wegen seines Traumjobs muss Florian schnellstmöglich nach Amerika umziehen. Nur wenn Maja ihre Ausbildung abbricht, kann sie mitkommen. Unterdessen legt Robert aus Sorge um Lia seine Abreisepläne ad acta. Er glaubt, dass Lias Unfall ein verdeckter Suizidversuch war. Dass Lia derartige Absichten strikt von sich weist, ignoriert er. (Senderinfo).
13:15
I: Tom Mikulla, Dieter Fischer, Max Müller, Marisa Burger, Karin Thaler, Alexander Duda, Diana Staehly, Christian K. Schaeffer; R: Gunter Krää... Kurz bevor er den Zuschlag für ein Naturreservat erhalten sollte, fällt ein renommierter Tierschützer einem Mord zum Opfer. Erschlagen wird Johannes Freisinger in einem Vogelgehege vor seinem Haus aufgefunden. Die Vögel, die er dort großziehen wollte, sind wie vom Erdboden verschwunden. Große Hoffnungen legen die Rosenheim-Cops auf die Aufnahmen einer Überwachungskamera, die durchgehend auf die beiden vermissten Bartgeier gerichtet war. Sie könnten auch den Mord dokumentiert haben. (Hörfilm in Zweikanaltontechnik: deutsch; deutsch mit Bildbeschreibung) (Senderinfo).
14:00
Menschen aus der ganzen Welt kommen jährlich nach Österreich, um hier zu arbeiten und zu leben. Manche kommen allerdings nicht freiwillig, sondern weil in ihrem Heimatland Krieg herrscht. Österreich bietet ihnen ein neues Zuhause. Wie geht es Menschen in einem fremden Land fernab der Heimat? Mit welchen Vorurteilen werden sie manchmal konfrontiert? Und wie gelingt es ihnen sich zu integrieren? (Senderinfo).
15:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
15:05
Die aktuellsten Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt. Immer auf dem neuesten Stand – mit Letzten Meldungen, Livetickern und Benachrichtigungen für die wichtigsten Ereignisse. (Senderinfo).
15:30
Michaela Kastel zu Gast im Studio: Mit Ich bin der Sturm begeisterte sie ihre Leserschaft, jetzt legt Michaela Kastel mit Mit mir die Nacht noch eins drauf und lässt ihre Heldin Madonna wieder gegen ihre bösen Dämonen kämpfen. Gin vom Ex-Kicker: Für Ex-Fußballprofi Heinz Weber war klar: Wenn er Gin macht, dann macht er alles selbst. Monatelang hat er an der perfekten Zubereitung getüftelt, das Brennen erledigt er selbst – vom Brennholz Hacken bis zum Etiketten Aufkleben. (Senderinfo).
16:30
Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Fahrzeugen mit Elektromotor. Doch trotz der Förderung durch Bund und Importeure bezahlt man immer noch einen spürbaren Aufpreis gegenüber einem Verbrennungsmotor. Wenn man aber die laufenden Kosten über mehrere Jahre hinweg vergleicht, relativiert sich das Ganze, wie Rechenbeispiele zeigen. Gestaltung: Markus Waibel. (Senderinfo).
16:51
Die Sendung bietet interessante Produktvorstellungen, Gewinnspiele und hält die Zuschauer mit cleveren Tipps und Tricks zu den Themen Haushalt, Garten und Familie auf dem Laufenden. (Senderinfo).
17:00
Regionalinfos.
17:23
Mit der täglichen Wetterprognose für das Sendegebiet ist man bestens über das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage informiert. (Senderinfo).
17:30
Nachrichten.
17:51
Ob es regnet, stürmt, schneit oder die Sonne lacht – mit der täglichen Wetterprognose ist man stets bestens über das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage informiert. (Senderinfo).
17:56
Siege und Niederlagen, aktuelle Sportergebnisse, sowie Interviews und Stellungnahmen, Live-Schaltungen ins Stadion oder auf die Formel-1-Rennstrecke: Die Sportredaktion informiert sie umfassend. (Senderinfo).
18:05
Das tägliche Gesellschaftsmagazin des ORF informiert über Premieren, Kulturfestivals, Charity-Aktionen und die nationale und internationale High Society. (Senderinfo).
18:15
Drei Olympia-Medaillengewinner-/innen und eine österreichische Tennislegende – am Montag, dem 25. Oktober 2021, eröffnet Armin Assinger um 20.15 Uhr in ORF 2 Die Promi-Sportler-Millionenshow zugunsten der Österreichischen Sporthilfe. Um jeweils bis zu 75.000 Euro spielen Ruderin Magdalena Lobnig und Karateka Bettina Plank, die beide in ihren Disziplinen eine Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio gewinnen konnten, Paratriathlet Florian Brungraber, der bei den Paralympics in Tokio mit einer Silbermedaille ausgezeichnet wurde, und die österreichische Tennislegende und ehemalige Nummer acht der Weltrangliste Jürgen Melzer. Die erspielten Gewinne werden von den Österreichischen Lotterien, Metro Österreich und von den Sportwissenschaftlichen Berater-/innen der Wirtschaftskammer Österreich zur Verfügung gestellt. Diese Sportlerinnen und Sportler spielen für den guten Zweck: Jürgen Melzer verrät im Vorfeld: Als ich gefragt wurde, ob ich mitmache, habe ich nicht lange überlegt. Man könnte sich zwar auch blamieren – aber wir sind Sportler und keine Wissenschafter. Ein gewisses Allgemeinwissen bringt man mit und dann hofft man, dass auch ein wenig eingesagt wird. Ob er zocken würde: Man muss da schon abwägen, es geht ja um den guten Zweck und ich werde nichts verzocken, wenn ich mir nicht zu 90 Prozent sicher bin – es wird also eher die konservative Variante. Wenn es um mein eigenes Geld ginge, dann würde ich zocken. Zu seinen stärkeren Wissensgebieten zählen Sport und ein bisschen Tratsch und Klatsch, Geschichte ist auch ok. Schwachpunkte sieht Jürgen Melzer bei Geografie und Musik! Da bin ich nicht der absolute Experte. Magdalena Lobnig: Es geht um den guten Zweck und da ist es schon ein Privileg, wenn man mitmachen darf. Ich habe mich im Vorfeld auch schon sehr darauf gefreut, einmal live bei der ‚Millionenshow' dabei zu sein – das ist eine absolute Ehre. Und weiter: Man ist schon ein bisschen nervös und versucht sich ein wenig vorzubereiten. Auch wenn das eigentlich bei den Fragen, die dann gestellt werden, unmöglich ist. Wenn ich durch die Sicherheitsstufe abgesichert bin und keine Joker mehr habe, dann werde ich zocken. Florian Brungraber über seine Taktik: Ich werde eher auf Nummer sicher gehen, weil es ja nicht um meinen persönlichen Gewinn, sondern um die gute Sache geht. Da will und kann ich nicht zocken. Es geht darum, für die Sporthilfe einen möglichst hohen Betrag zu erspielen und das Risiko in einem überschaubaren Bereich zu halten. Und weiter: Mein Wissen ist eher im technischen und allgemeinen Bereich angesiedelt. Ich bin aber mit meinen Jokern gut aufgestellt – die decken auch noch einiges ab. Man ist vor der Show schon nervös – vor allem wenn es dann bei der Einstiegsfrage auch noch gegen die Zeit geht. Bettina Plank musste vor ihrer Zusage schon ein bisschen überlegen, aber ich habe dann doch mehr oder weniger gleich zugesagt. Einerseits habe ich mich über die Anfrage gefreut, aber natürlich hat man die Befürchtung, dass etwas schief gehen könnte. Ob ich zocken werde, hängt von der Situation ab – wenn ich schon etwas mit der Gewinnstufe gesichert habe, eher schon, sonst gehe ich auf Nummer sicher. Und über ihre Wissensgebiete: Was mich persönlich interessiert, ist Psychologie, aber das wird mich bei der ‚Millionenshow' wohl nicht wirklich weiterbringen. Nicht so stark bin ich bei Film, Musik und Kunst – ich habe mir aber die richtigen Telefonjoker ausgesucht. (Senderinfo).
20:40
Die tägliche Nachrichtensendung beleuchtet in Reportagen und Hintergrundberichten kritisch die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zeitgeschehen und Kultur. (Senderinfo).
21:10
Eine Oper wie ein Eisberg, eine Bibliothek wie ein Wohnzimmer, und das weltweit größte Museum, das einem einzigen Künstler gewidmet ist. Im Land der Fjorde, Elche, Trolle und Dichter wird mit Kulturbauten, wie dem neuen Munch-Museum nicht gekleckert, sondern geklotzt. Mit kühnen, umweltbewussten Stadterneuerungsprojekten will Norwegens Hauptstadt Oslo die gesamte Küstenlinie umkrempeln. Mitten in dieser mythenumrankten Synthese zwischen Natur und Kultur entstehen die Bestseller-Krimis von Jo Nesbo. Der kulturMontag auf Lokalaugenschein im hohen Norden. (Senderinfo).
22:00
R: John Bridcut... Die Musikwelt trauert um einen ihrer beliebtesten Dirigenten: der niederländische Maestro Bernard Haitink ist gestern in seiner Wahlheimat London gestorben. Aus diesem Anlass wiederholt der ORF das letzte filmische Portrait, das der Brite John Bridcut über den charismatischen Musiker gestaltet hat. Es beobachtet den auf der ganzen Welt beliebten Meister, der vor allem für seine Bruckner- und Mahlerinterpretationen berühmt war, während er seine letzten Konzerte vorbereitete. Einige der Musiker, mit denen er zusammengearbeitet hat, versuchen, die Geheimnisse seiner ganz eigenen Dirigiertechnik zu erklären. Haitink selbst spricht in dem berührenden Film offen und emotional über die prägenden Momente in seinem Leben und, wie sich sein Denken während seiner 68 Jahre am Pult vieler großer Orchester verändert hat. Seine wertvollen Ratschläge werden der trauernden Nachwelt fehlen. (Senderinfo).
22:55
I: Heike Makatsch, Sebastian Blomberg, Henriette Nagel, Anica Happich, Jan Bülow, Jule Böwe, Alan Burgon, Elin Knipchild, Rainer Furch, Andrea Quirbach; R: Ute Wieland... Ich hatte gehofft, dass es der andere ist. Der hat mir immer in den Ausschnitt geguckt, kommentiert Rosa Münch, als sie erfährt welcher Tankwart beim Überfall erschossen wurde. Es ist bereits der zweite Tankstellenüberfall innerhalb von zwei Wochen, und sie die einzige Zeugin. Da Rosa blind ist, lassen sich Ellen Berlinger und Martin Rascher auf eine ungewöhnliche Herangehensweise ein: der Klang der Stimmen, der Geruch eines Parfums. Dann sucht die Täterin Kontakt zu Rosa... Ein brisantes Spiel mit dem Feuer. Berlingers dritter Fall ist kein Whodunit, bei dem der Zuschauer miträtseln kann, wer der Täter ist. Stattdessen konzentriert sich Regisseurin Ute Wieland (Tigermilch) auf die Emanzipation von Rosa, für die der Mord eine Möglichkeit bietet, aus ihrem bisherigen Leben auszubrechen. Der Fall ist fein ausgedacht und überrascht mit wirkungsvollen Details. Weniger stimmig hingegen ist der Strang um Ellens Tochter — an komplizierten Familienbeziehungen krankte schon Heike Makatschs Auftaktfolge Fünf Minuten Himmel (2016). Damals ging es um ihre mittlerweile erwachsene Tochter Niina (ja, mit zwei i), diesmal um die kleine Greta..
00:25
Drei Olympia-Medaillengewinner-/innen und eine österreichische Tennislegende – am Montag, dem 25. Oktober 2021, eröffnet Armin Assinger um 20.15 Uhr in ORF 2 Die Promi-Sportler-Millionenshow zugunsten der Österreichischen Sporthilfe. Um jeweils bis zu 75.000 Euro spielen Ruderin Magdalena Lobnig und Karateka Bettina Plank, die beide in ihren Disziplinen eine Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio gewinnen konnten, Paratriathlet Florian Brungraber, der bei den Paralympics in Tokio mit einer Silbermedaille ausgezeichnet wurde, und die österreichische Tennislegende und ehemalige Nummer acht der Weltrangliste Jürgen Melzer. Die erspielten Gewinne werden von den Österreichischen Lotterien, Metro Österreich und von den Sportwissenschaftlichen Berater-/innen der Wirtschaftskammer Österreich zur Verfügung gestellt. Diese Sportlerinnen und Sportler spielen für den guten Zweck: Jürgen Melzer verrät im Vorfeld: Als ich gefragt wurde, ob ich mitmache, habe ich nicht lange überlegt. Man könnte sich zwar auch blamieren – aber wir sind Sportler und keine Wissenschafter. Ein gewisses Allgemeinwissen bringt man mit und dann hofft man, dass auch ein wenig eingesagt wird. Ob er zocken würde: Man muss da schon abwägen, es geht ja um den guten Zweck und ich werde nichts verzocken, wenn ich mir nicht zu 90 Prozent sicher bin – es wird also eher die konservative Variante. Wenn es um mein eigenes Geld ginge, dann würde ich zocken. Zu seinen stärkeren Wissensgebieten zählen Sport und ein bisschen Tratsch und Klatsch, Geschichte ist auch ok. Schwachpunkte sieht Jürgen Melzer bei Geografie und Musik! Da bin ich nicht der absolute Experte. Magdalena Lobnig: Es geht um den guten Zweck und da ist es schon ein Privileg, wenn man mitmachen darf. Ich habe mich im Vorfeld auch schon sehr darauf gefreut, einmal live bei der ‚Millionenshow' dabei zu sein – das ist eine absolute Ehre. Und weiter: Man ist schon ein bisschen nervös und versucht sich ein wenig vorzubereiten. Auch wenn das eigentlich bei den Fragen, die dann gestellt werden, unmöglich ist. Wenn ich durch die Sicherheitsstufe abgesichert bin und keine Joker mehr habe, dann werde ich zocken. Florian Brungraber über seine Taktik: Ich werde eher auf Nummer sicher gehen, weil es ja nicht um meinen persönlichen Gewinn, sondern um die gute Sache geht. Da will und kann ich nicht zocken. Es geht darum, für die Sporthilfe einen möglichst hohen Betrag zu erspielen und das Risiko in einem überschaubaren Bereich zu halten. Und weiter: Mein Wissen ist eher im technischen und allgemeinen Bereich angesiedelt. Ich bin aber mit meinen Jokern gut aufgestellt – die decken auch noch einiges ab. Man ist vor der Show schon nervös – vor allem wenn es dann bei der Einstiegsfrage auch noch gegen die Zeit geht. Bettina Plank musste vor ihrer Zusage schon ein bisschen überlegen, aber ich habe dann doch mehr oder weniger gleich zugesagt. Einerseits habe ich mich über die Anfrage gefreut, aber natürlich hat man die Befürchtung, dass etwas schief gehen könnte. Ob ich zocken werde, hängt von der Situation ab – wenn ich schon etwas mit der Gewinnstufe gesichert habe, eher schon, sonst gehe ich auf Nummer sicher. Und über ihre Wissensgebiete: Was mich persönlich interessiert, ist Psychologie, aber das wird mich bei der ‚Millionenshow' wohl nicht wirklich weiterbringen. Nicht so stark bin ich bei Film, Musik und Kunst – ich habe mir aber die richtigen Telefonjoker ausgesucht. (Senderinfo).
02:40
Das tägliche Gesellschaftsmagazin des ORF informiert über Premieren, Kulturfestivals, Charity-Aktionen und die nationale und internationale High Society. (Senderinfo).
02:45
Michaela Kastel zu Gast im Studio: Mit Ich bin der Sturm begeisterte sie ihre Leserschaft, jetzt legt Michaela Kastel mit Mit mir die Nacht noch eins drauf und lässt ihre Heldin Madonna wieder gegen ihre bösen Dämonen kämpfen. Gin vom Ex-Kicker: Für Ex-Fußballprofi Heinz Weber war klar: Wenn er Gin macht, dann macht er alles selbst. Monatelang hat er an der perfekten Zubereitung getüftelt, das Brennen erledigt er selbst – vom Brennholz Hacken bis zum Etiketten Aufkleben. (Senderinfo).
03:40
Neben den Verbraucherinformationen stehen Hintergründe, Fakten, Reportagen über Probleme der Zuschauerinnen und Zuschauer sowie umweltverträgliche Tipps und Ratschläge im Vordergrund des Magazins. (Senderinfo).
04:00
Nachrichten.
05:00
Wetterbericht.
07:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
07:05
Aufgrund der noch immer nicht überwundenen Covid-Pandemie werden die zentralen Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag auf dem Wiener Heldenplatz auch heuer nicht in Form eines großen Volksfestes stattfinden können. Die traditionelle Leistungsschau des Heers findet statt, aber in abgespeckter Form und teils virtuell, also ins Internet verlagert. Die Feierlichkeiten beginnen wie immer mit der Kranzniederlegung am Äußeren Burgtor durch den Bundespräsidenten und durch die Bundesregierung. Es wird Ansprachen der Staatsspitzen geben und wie jedes Jahr die Angelobung von Rekruten. Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen dürfen pro Rekruten maximal zwei Familienangehörige bei der Angelobung anwesend sein. Livereporterinnen und Reporter im Bundeskanzleramt und auf dem Heldenplatz werden von den Ereignissen rund um die Angelobung und vom Sonderministerrat aus dem Bundeskanzleramt berichten. Im Rahmen der militärischen Leistungsschau werden Eurofighter Abfangjäger und eine Hercules Transportmaschine über den Heldenplatz fliegen. Den Schluss- und Höhepunkt setzen Fallschirmspringer des Bundesheeres, die mitten auf dem Heldenplatz landen werden. ORF 2 wird die Feierlichkeiten am Wiener Heldenplatz in der Regie von Kurt Pongratz im Rahmen einer von Rebekka Salzer moderierten Sondersendung mit den Studiogästen Innenpolitikchef Hans Bürger und Generalmajor Bruno Günter Hofbauer live übertragen. (Senderinfo).
10:10
Kaiserin Maria Theresia machte die Burg Wiener Neustadt von der Kaiserresidenz zur Offiziersschmiede. 1751 gegründet, ist die Militärakademie heute die weltweit älteste ihrer Art. Sie ist Ausbildungsstätte aller Berufs- und Milizoffiziere des österreichischen Bundesheers. Ein Unterwegs in Österreich aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich gibt spannende Einblicke in die heutige Offiziersausbildung, wie sie in einem Fachhochschullehrgang und Truppenoffizierslehrgang durchlaufen wird. Die Doku zeigt, welche Fähigkeiten die angehenden Offiziere haben und welche Anforderungen sie erfüllen müssen. Hohe psychische und physische Leistungsfähigkeit sind gefragt: das reicht von Führungsaufgaben und militärischer Planung bis hin zu anspruchsvollen nationalen und internationalen Einsätzen. Zu sehen sind Ausbildungsmanöver wie am Truppenübungsplatz Allentsteig ebenso wie das Leben der Militärakademiker in der Burg – von ihrem Eintritt bis zur Ausmusterung. (Senderinfo).
10:35
R: Hermann Sternath... Das Wiener Riesenrad zählt zu den Top 3 der Wiener Wahrzeichen, für viele steht es sogar an erster Stelle, so wie der Eiffelturm für Paris. Doch was wissen wir wirklich über seine Geschichte? Etwa, dass es von Engländern für Engländer erbaut worden war? Oder wie es angetrieben wird? Publikumsliebling Heinz Marecek schlüpft in die Rolle des Hausmeisters Johann Radinger und erklärt uns das Wiener Wahrzeichen, wie es uns noch niemand erklärt hat. Ein Film von Judith Doppler für das Landesstudio Wien (Senderinfo).
11:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
11:10
Der Film beleuchtet den zeitgeschichtlichen Hintergrund einer Familie, deren Wurzeln in der k. u. k. Monarchie liegen, die in den 30er-Jahren die Folgen der Welt-Finanzkrise erleidet und ein Jahrzehnt später in den kulturellen Abwehrkampf Österreichs und seiner vaterländischen Regierung gegen Hitler-Deutschland gerät. Das Leben der nach Salzburg gezogenen Familie birgt packende Wendepunkte und Schicksalsschläge. Es ist untrennbar verbunden mit der Geschichte Österreichs in der Zwischenkriegszeit – eingekeilt zwischen dem faschistischen Diktator Mussolini in Italien und dem nationalsozialistischen Deutschen Reich. Die Dokumentation von Gerhard Jelinek und Birgit Mosser-Schuöcker zeichnet an Original-Schauplätzen und mit Archivmaterial die Geschichte einer Familie in einer politisch aufgeheizten Zeit nach. (Senderinfo).
12:05
Mögen andere Länder Kriege führen, Du glückliches Österreich heirate lautete die Devise der Habsburger. Heiraten waren in aristokratischen Kreisen generell keine Herzensangelegenheit, doch die Habsburger betrieben ihre Heiratspolitik am konsequentesten und stiegen damit zu einer der führenden Dynastien Europas auf. Während sich die meisten Familienmitglieder des Kaiserhauses widerspruchslos in die Pläne ihrer Eltern fügten, gab es aber auch Ausnahmen und echte Liebesgeschichten, die keine beiläufigen Affären waren – sondern – wo die Liebe stärker war. Die Dokumentation begibt sich auf die Spuren der großen Liebesgeschichten im Kaiserhaus, schildert ihren Kampf um große Lieben, welche Widerstände zu überwinden waren, wo die Liebe schließlich siegte – aber auch welche dramatischen Konsequenzen eine heimliche Heirat haben konnte. (Senderinfo).
12:30
R: Joseph Vilsmaier... Die Welt hat schon schöne Ecken – und Österreich ist eine davon. Zumindest wenn man den eleganten Bildern dieses schnurrigen Tourismusprospekts mehr glaubt als den Stücken von Thomas Bernhard und Elfriede Jelinek. Bei seiner Reise durch die Bundesländer verlässt Vilsmaier zum Glück immer mal wieder die Perspektive vom Helikopter. Mit Musik von Hubert von Goisern..
14:10
Wir leben in einer Welt des Überflusses, einer ständigen Verfügbarkeit aller lebensnotwendigen Güter und Waren. Doch, was passiert, wenn unvorhergesehene Ereignisse eintreten? Die Corona-Pandemie und die Auswirkungen geschlossener Grenzen, eine Unterbrechung der Handelswege durch Blockaden von Handelswegen und der fortschreitende Klimawandel führ(t)en uns vor Augen, wie schnell die Versorgungssicherheit ins Wanken geraten kann. Erstmals nach dem 2. Weltkrieg stellten sich die Menschen die Fragen: Wird es genug zu essen geben? Muss ich Vorräte anlegen? Wie sicher ist die Versorgung mit heimischen Produkten? Nina Kraft begibt sich auf die Suche nach Antworten und begleitet heimische Bauern und Bäuerinnen. (Senderinfo).
15:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
15:05
Die aktuellsten Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt. Immer auf dem neuesten Stand – mit Letzten Meldungen, Livetickern und Benachrichtigungen für die wichtigsten Ereignisse. (Senderinfo).
15:35
Wie gelingt Lehre heute? Welche Herausforderungen haben Lehrlingsausbildner zu meistern und mit welchen Methoden arbeiten sie? Sind gute Lehrmeister ein Schlüssel, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken? Antworten auf diese Fragen will die Dokumentation Lehre mit Erfolg – Lehrmeister mit Herz liefern. Wir haben Lehrlinge und deren Ausbildner in fünf verschiedenen Vorarlberger Wirtschaftsbetrieben begleitet, ihre Kommunikation und Zusammenarbeit beobachtet und herauszufiltern versucht, was das Motivations-Geheimnis erfolgreicher Lehrmeisterinnen und Lehrmeister ist. (Senderinfo).
16:00
In einem Haus an der Wiener Ringstraße lockt das Abenteuer: das Weltmuseum Wien lädt zu Reisen im Kopf. Im ehemaligen Gästehaus der Hofburg untergebracht beherbergt es exotische Objekte aller Kontinente und aus vielen Jahrhunderten. Ursprung all dessen, was heute hier ausgestellt wird, ist die Sammelwut der Habsburger – das k.u.k. Naturalienkabinett. Mit der Südamerika-Kuratorin Claudia Augustat wandelt Aufgetischt auf den Spuren der ersten österreichischen Brasilien-Expedition. Anthropologin Nora Haas forscht, wie sich Technologien indigener Völker für den Klimaschutz einsetzen lassen. Kuratorin Nina Lang und Textilrestauratorin Barbara Matuella sind in fernöstlichen Gefilden unterwegs, ihr momentanes Thema ist die Seidenstraße. Kulinarisch verführt der Film mit Spezialitäten aus West und Ost. (Senderinfo).
17:00
Regionalinfos.
17:23
Mit der täglichen Wetterprognose für das Sendegebiet ist man bestens über das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage informiert. (Senderinfo).
17:30
Nachrichten.
17:45
Ob es regnet, stürmt, schneit oder die Sonne lacht – mit der täglichen Wetterprognose ist man stets bestens über das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage informiert. (Senderinfo).
17:56
Siege und Niederlagen, aktuelle Sportergebnisse, sowie Interviews und Stellungnahmen, Live-Schaltungen ins Stadion oder auf die Formel-1-Rennstrecke: Die Sportredaktion informiert sie umfassend. (Senderinfo).
18:05
Das tägliche Gesellschaftsmagazin des ORF informiert über Premieren, Kulturfestivals, Charity-Aktionen und die nationale und internationale High Society. (Senderinfo).
18:15
Armin Assinger und Barbara Karlich sowie neun Bundesland-Moderatorinnen und -Moderatoren stellen auch dieses Jahr die neun schönsten Plätze Österreichs vor. Zum 8. Mal wird in dieser Live-Show der schönste Platz Österreichs 2021 durch das Fernsehpublikum gewählt. Als Music-Act wird Andreas Gabalier erwartet! Die Finalisten aus den Bundesländern heißen: Blumengärten Hischstetten, Blumenberg Mussen, Gschnitztal, Sitzendorfer Kellergasse, Gimbach im Weißenbachtal, Krimmler Wasserfälle, Wiegensee, Willersdorfer Schlucht und Handerwerkerdörfl in Pichla. Die Promi-Jury 2021: Erwin Steinhauer, Melissa Naschenweng, Bernhard Aichner, Christa Kummer, Gerlinde Kaltenbrunner, Chris Steger, Lisbeth Bischoff, Martin Weinek und Julia Zotter. ca.130 (Senderinfo).
20:30
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
20:40
Wie in den Vorjahren folgen auf die Show 9 Plätze – 9 Schätze Porträts sehr engagierter, erfolgreicher, aber eher unbekannter Menschen: Neun Österreicherinnen und Österreicher werden vorgestellt, die Besonderes geleistet haben, ohne bisher bundesweite Bekanntheit erlangt zu haben. Vorgestellt werden sie diesmal vom Moderatoren-Duo Conny Deutsch und Thomas Weber aus den Landesstudios Salzburg und Steiermark. (Senderinfo).
21:30
Im Rahmen der Austria-21-Gala ehrt Die Presse Persönlichkeiten in den Kategorien Erfolg International, Forschung, Humanitäres Engagement, Klimainitiative, Kulturerbe, Start-ups sowie Unternehmen mit Verantwortung – hier sind auch zwei Unterkategorien auszuzeichnen. ORF2 zeigt die Höhepunkte dieses Abends, moderiert von Margit Laufer, in den Wiener Sofiensälen. (Senderinfo).
22:00
R: Joseph Vilsmaier... Die Welt hat schon schöne Ecken – und Österreich ist eine davon. Zumindest wenn man den eleganten Bildern dieses schnurrigen Tourismusprospekts mehr glaubt als den Stücken von Thomas Bernhard und Elfriede Jelinek. Bei seiner Reise durch die Bundesländer verlässt Vilsmaier zum Glück immer mal wieder die Perspektive vom Helikopter. Mit Musik von Hubert von Goisern..
23:35
Die wahre Geschichte des Familienchors Trapp. Ein halbes Jahrhundert nach der Premiere eines der erfolgreichsten Filme der Geschichte The Sound of Music zeigt ORF III eine Dokumentation über die Trapp-Familie, die im Hollywood-Blockbuster die Hauptrolle spielt. Hinter dem kitschigen Mythos einer singenden Familie, der bisher von 1,4 Milliarden Menschen gesehen wurde, steckte eine dramatische Geschichte. Der Film beleuchtet den zeitgeschichtlichen Hintergrund einer Familie, deren Wurzeln in der k. u. k. Monarchie liegen, die in den 30er-Jahren die Folgen der Welt-Finanzkrise erleidet und ein Jahrzehnt später in den kulturellen Abwehrkampf Österreichs und seiner vaterländischen Regierung gegen Hitler-Deutschland gerät. Das Leben der nach Salzburg gezogenen Familie birgt packende Wendepunkte und Schicksalsschläge. Es ist untrennbar verbunden mit der Geschichte Österreichs in der Zwischenkriegszeit – eingekeilt zwischen dem faschistischen Diktator Mussolini in Italien und dem nationalsozialistischen Deutschen Reich. Die Dokumentation von Gerhard Jelinek und Birgit Mosser-Schuöcker zeichnet an Original-Schauplätzen und mit Archivmaterial die Geschichte einer Familie in einer politisch aufgeheizten Zeit nach. (Senderinfo).
00:30
Mögen andere Länder Kriege führen, Du glückliches Österreich heirate lautete die Devise der Habsburger. Heiraten waren in aristokratischen Kreisen generell keine Herzensangelegenheit, doch die Habsburger betrieben ihre Heiratspolitik am konsequentesten und stiegen damit zu einer der führenden Dynastien Europas auf. Während sich die meisten Familienmitglieder des Kaiserhauses widerspruchslos in die Pläne ihrer Eltern fügten, gab es aber auch Ausnahmen und echte Liebesgeschichten, die keine beiläufigen Affären waren – sondern – wo die Liebe stärker war. Die Dokumentation begibt sich auf die Spuren der großen Liebesgeschichten im Kaiserhaus, schildert ihren Kampf um große Lieben, welche Widerstände zu überwinden waren, wo die Liebe schließlich siegte – aber auch welche dramatischen Konsequenzen eine heimliche Heirat haben konnte. (Senderinfo).
00:55
Wie in den Vorjahren folgen auf die Show 9 Plätze – 9 Schätze Porträts sehr engagierter, erfolgreicher, aber eher unbekannter Menschen: Neun Österreicherinnen und Österreicher werden vorgestellt, die Besonderes geleistet haben, ohne bisher bundesweite Bekanntheit erlangt zu haben. Vorgestellt werden sie diesmal vom Moderatoren-Duo Conny Deutsch und Thomas Weber aus den Landesstudios Salzburg und Steiermark. (Senderinfo).
01:40
Das tägliche Gesellschaftsmagazin des ORF informiert über Premieren, Kulturfestivals, Charity-Aktionen und die nationale und internationale High Society. (Senderinfo).
01:45
Armin Assinger und Barbara Karlich sowie neun Bundesland-Moderatorinnen und -Moderatoren stellen auch dieses Jahr die neun schönsten Plätze Österreichs vor. Zum 8. Mal wird in dieser Live-Show der schönste Platz Österreichs 2021 durch das Fernsehpublikum gewählt. Als Music-Act wird Andreas Gabalier erwartet! Die Finalisten aus den Bundesländern heißen: Blumengärten Hischstetten, Blumenberg Mussen, Gschnitztal, Sitzendorfer Kellergasse, Gimbach im Weißenbachtal, Krimmler Wasserfälle, Wiegensee, Willersdorfer Schlucht und Handerwerkerdörfl in Pichla. Die Promi-Jury 2021: Erwin Steinhauer, Melissa Naschenweng, Bernhard Aichner, Christa Kummer, Gerlinde Kaltenbrunner, Chris Steger, Lisbeth Bischoff, Martin Weinek und Julia Zotter. ca.130 (Senderinfo).
04:00
Ein bunter Mix aus Panoramabildern ausgewählter Destinationen, versehen mit objektiven Infos über Schnee- und Wetterlage sowie weiteren Informationen unterhält und erzeugt Urlaubsflair. (Senderinfo).
04:30
Style-Expertin Martina Reuter zeigt bunte Hosenanzüge und trendige Halloween-Mode. Aus Tirol berichtet Sabine Amhof über 10 Jahre EUREGIO – Tirol-Südtirol-Trentino. Für musikalische Unterhaltung sorgt die südoststeirische Band Die Draufgänger. (Senderinfo).
05:00
Es wird vom aktuellen Geschehen in Österreich und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleiben das Publikum stets auf dem Laufenden. (Senderinfo).
05:10
Das Team des Morgenmagazins ist ständig unterwegs. Jeden Morgen wird aus einer anderen Gemeinde gesendet und über die jeweiligen Gemeinden sowie Neuigkeiten aus Österreich und der Welt informiert. (Senderinfo).