Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:45
Kunst- und Antiquitätenmagazin, 2022...
06:30
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
Genussland Österreich - Kulinarische Reise durch Oberösterreich... Im Hausruckviertel in Rüstorf wird am Musterhof der Familie Hütthaler Tierwohl großgeschrieben. Den freilaufenden Hochland- und Angusrindern wird klassische Musik vorgespielt und auf der Wiese findet man braune Duroc-Schweine mit eigenem Spielzeug. Auch Wirt und Küchenchef Jörg Leitner legt Wert auf die Herkunft und Haltung der Tiere. Hier kommt nur Fleisch auf den Teller der Gäste, dessen Lieferanten auch aus der Region stammen. Zur Vollblüte im Juli besuchen wir in Fraham im Eferdinger Becken eine Ölmühle, die für Bioöl ohne Zusatzstoffe bekannt ist. Im eigenen Hofladen und am Themenweg durch den Walnuss-, Mandel- und Obstgarten erfahren wir von Christiane und Thomas Raab alles über die Herstellung von kaltgepressten Speiseölen. Im Bad Hall geht es auf eine bunte kulinarische Entdeckungsreise im dortigen Dorfwirtshaus. Die umtriebige Chefin Barbara Hametner kredenzt hier Gerichte mit oberösterreichischer Geschichte.
09:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live!
13:00
Der Krautinger - Eine kaiserliche Schnapsidee... Eingebettet inmitten der Kitzbühler Alpen - auf etwa 1000 Höhenmetern - versteckt sich ein wildromantisches, 24 Kilometer langes Hochtal, südlich des Unterinntals - die Wildschönau. Sie ist die Heimat des legendären Krautingers, eines Rübenschnapses, der nur dort gebrannt werden darf. Zu verdanken ist das Kaiserin Maria Theresia, die den Wildschönauer Bauern das Brennrecht dazu verliehen hat. Die Sendung erzählt die Geschichte des originalen Wildschönauer Krautinger, - ursprünglich ein Bauernschnaps, der mittlerweile im Gourmet Himmel angekommen ist. (2019).
13:30
Die Alpen von oben: Von der Zugspitze übers Karwendel zum Achensee; Von der Zugspitze übers Karwendel zum Achensee... Land der Berge nimmt uns mit auf eine Reise zu den schönsten Gipfeln und Landschaften zwischen dem höchsten Berg Deutschlands - der Zugspitze - und dem Karwendelgebirge in Tirol im Grenzgebiet zu Bayern. Über den Westgipfel der Zugspitze mit knapp 3000 Metern Höhe verläuft denn auch die Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Das Panorama reicht hier bis zum Starnberger See und hin zu den Zentralalpen. Vom Hubschrauber aus ist der einzigartige Alpsee zu sehen, im Tal machen wir Station in Ehrwald, dem klassischen Zugspitz-Dorf. Die Reise geht über den Igelsee, einem Alpenidyll von einzigartiger Schönheit, das nur alle paar Jahre bei genügend Schnee aus Schmelzwasser entsteht. Dann findet man hier Pferde, Menschen und eine überbordende Blütenpracht. Über den Schmugglersteig, einen Grenzübergang im Hochgebirge reisen wir zum Königshaus am Schachen und machen einen kurzen Abstecher ins Jagdschloss König Ludwigs. Die Gemeinde Mittenwald als ehemalige Handelsmetropole feiert noch jeden Sommer den Bozner HandwerksMarkt, architektonisch einzigartig mit den Lüftlmalereien an den historischen Häuserzeilen. Ein Rundflug zur Drei-Zinken-Spitze ist ein letzter Höhepunkt in den Lüften vor der sanften Landung am Achensee, dem größten See Tirols. (Doku 2018).
14:20
R: Alfred Ninaus... Almabtrieb im Sölktal; Leben unterm Himmelszelt - Almen im Sölktal... Das Sölktal zählt zu den naturbelassensten Regionen der Steiermark – hier leben und arbeiten die Menschen in der alpinen Landwirtschaft zum Teil noch so wie die Väter und Großväter. Der Almabtrieb ist hier jedes Jahr im beginnenden Herbst ein besonderes Spektakel – hier wird das Vieh noch mit Blumenschmuck auf unwegsamem Gelände ins Tal gebracht, nicht wie mancherorts mit dem Traktor-Anhänger. Alfred Ninaus nimmt den Almabtrieb zum Anlass für dieses Portrait des Sölktals und stellt anhand einer Sennerfamilie die Menschen und ihre Lebensweise vor.
15:10
Das Murtal - Leben im Einklang... Die Mur ist der steirische Fluss schlechthin. Er erzählt entlang seines Laufs die Geschichte des Landes, das er durchfließt: eine Geschichte über den Wandel des Murtales von der Industrie zum Tourismus, von der Ausbeutung hin zum Einklang mit der Natur. Nach dem Niedergang der Region durch die Krise des Bergbaus, der Stahlindustrie und der Verschmutzung der Mur durch die Papierindustrie ist die Region wieder im Aufwind: Die Mur hat sich von einer verschmutzten Kloake zum artenreichen Lebensraum gewandelt. Der landschaftliche und kulturelle Reichtum des Landes rückt mehr denn je in den Vordergrund: Die Berge der Krakau, der Naturpark Grebenzen und Brauchtumsveranstaltungen wie der Samson-Lauf bilden die Basis für einen sanften Tourismus. Selbst der Adler ist in die Region zurückgekehrt. Der Film Das Murtal von Alfred Ninaus schlägt aus spektakulären Landschaftsaufnahmen, Kultur, Brauchtum und den Menschen, die die Region prägen, einen bunten Bogen, der den aktuellen Zustand des Murtals, aber auch die Perspektiven für die Zukunft zeigt.
15:55
Mozart und Meisel (1/6) - Bis zum Hals im Wasser... Die Serie erzählt die Geschichte von einem lebensfrohen Optimisten und einem selbstmörderischen Pessimisten, die angesichts ihrer Erlebnisse ihre Probleme gemeinsam lösen. Meisel will Selbstmord begehen. Er springt von der Reichsbrücke. Mit: Andreas Vitasek (Axel Mozart), Götz Kauffmann (Meisel), Beatrix Wipperich (Lucy), Hans W. Pemmer (Inkassochef), Hans Heinrich Strobele (Zoobesitzer), Hermann Strobl (Zahnarzt). Regie: Peter Hajek. Österreich 1987.
16:50
Mozart und Meisel (2/6) - Wiener Schnitzel... Meisel eröffnet das alte Gasthaus 'Zur Zukunft' mit einem Schnitzelessen. Einem Bierfahrer, der als Erster gegessen hat, wird unheimlich schlecht. Lucy dreht einen Werbespot über Schnitzel. Mit: Andreas Vitasek (Axel Mozart), Götz Kauffmann (Meisel), Beatrix Wipperich (Lucy), Hans W. Pemmer (Inkassochef), Hans Heinrich Strobele (Zoobesitzer), Hermann Strobl (Zahnarzt). Regie: Peter Hajek. Österreich 1987.
17:40
I: Bruno Eyron (Christian Hennig), Pia Baresch (Elisabeth Wiedner), Manuel Witting (Martin Patouschek), Lilian Klebow (Penny Lanz), Dietrich Siegl (Otto Dirnberger), Mona Seefried (Ernie Kremser), Karin Giegerich (Dr. Angelika Meindl), Alma Hasun (Trischa Wiedner), Peter Fratzscher, Max Mayer (Mike Flegler), Anian Zoller (Alexander Kollwentz), Carl Achleitner (Bruno Keller), Remy Eyssen, Johannes Dräxler; R: Peter Fratzscher... Notwehr... Obwohl Elisabeth die Hilfe eines erstklassigen Informanten in Anspruch nimmt, geht der Soko noch immer keine einzige Ladung geschmuggelter Zigaretten ins Netz. Die Schmuggler sind vorsichtig und - wie es scheint - bestens über die Razziapläne der Polizei informiert. Ein charmanter Kollege von der Budapester Polizei soll Abhilfe schaffen und bei der Aushebung eines riesigen Schmugglerrings behilflich sein. Doch dann kommt es zu einem Zwischenfall in einer Lagerhalle, bei dem auf Elisabeth geschossen wird. Sie selbst wird nicht getroffen. Doch Mike Flegler, ihr Informant liegt tot auf dem Boden. Ein Suspendierungsverfahren ist die logische Folge. Koproduktion Satel/Almaro/ORF/ZDF.
18:30
I: Bruno Eyron (Christian Hennig), Pia Baresch (Elisabeth Wiedner), Manuel Witting (Martin Patouschek), Lilian Klebow (Penny Lanz), Dietrich Siegl (Otto Dirnberger), Mona Seefried (Ernie Kremser), Alma Hasun (Trischa Wiedner), Karin Giegerich (Dr. Andrea Meindl), Jürgen Kaizik, Nina Hoger (Alina Rott), Bernhard Bettermann (Dr. Bernd Gallup), Irina Wanka (Frau Winkler), Peter Wolfsberger (Dabelstein); R: Jürgen Kaizik... Gesicht des Bösen... Ein Frachtschiff treibt führungslos auf der Donau. Die Besatzung wurde ermordet. Die offizielle Ladung wurde nicht entwendet oder beschädigt. Erst nach intensiver Durchsuchung entdeckt man ein geheimes Schott, das allerdings leer ist. Die Spedition, die das Schiff betreibt weiß offiziell nichts von geheimer Fracht, duldet aber offenbar schon seit langem, dass internationale Netze ihre Schiffe für illegale Transporte benützen. Jeder der Beteiligten ahnt illegale Handlungen, aber alle schweigen und verdienen. Diesmal hat aber eine autonome Zelle, den eingelagerten Sprengstoff für ihre politisch-mörderischen Ziele geraubt. Koproduktion Satel/Almaro/ORF/ZDF.
19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in Einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
R: Amelie Stiefvatter... Von den Brandenberger Alpen ins Wattental...
21:00
R: Martin Vogg... Im Montafon...
21:50
Der Geschmack der steirischen Toskana... Jedes Jahr im Herbst zieht die steirische Toskana die Menschen in ihren Bann - die steilen Hügel des Sausals, die prächtigen Farben, die neuen Weine der Saison. Die Gegend an der Grenze zu Slowenien ist mit Sonnenstunden gesegnet wie nur wenige andere Flecken in Österreich. Die Menschen, die hier leben, sind ein eigener Schlag, der sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Sie haben den höchsten Klapotetz der Welt gebaut, sammeln alte Häuser und stellen Hähne mit Kräutern ruhig. Heimat Österreich besucht die steirische Toskana und erzählt, wie die Menschen in dieser traditionellen Gegend leben und denken. R: Wolfgang Niedermair.
22:20
R: Carmen Butta... Süchtig nach Schmerzmitteln... treffpunkt medizin zeigt in dieser internationalen Dokumentation, welche potentiell tödliche Gefahren der unkontrollierte Umgang mit Schmerzmedikamenten mit sich bringen kann: Überdosen an Schmerzmitteln sind für knapp 200.000 Todesfälle in den USA verantwortlich - allein in den letzten fünf Jahren. Diese opioidhaltigen Medikamente wirken schnell, machen aber süchtig. Mittlerweile lässt sich die Opioid-Krise nicht mehr als rein amerikanisches Phänomen verdrängen. Auch Europa hat der Einsatz dieser Schmerzstiller in den letzten zehn Jahren zugenommen. Das Phänomen betrifft alle Altersgruppen und sozialen Schichten. Zwar sind die meisten Arztpraxen und Kliniken, in denen Jahre lang millionenfach Opioide verschrieben wurden, mittlerweile geschlossen, und eine Welle von Klagen hat Ärzte, Apotheker, Großhändler und Hersteller der Pharma-Industrie überzogen. Doch seitdem floriert der Schwarzmarkt auf der Straße und im Darknet. Die Dokumentation zeigt, wie es zu der Krise in den USA kommen konnte und welche Gefahren uns drohen, wenn auch hier die Verschreibungen und der Missbrauch von starken Opioiden zunehmen. Das ist Menschen mit chronischen Schmerzen oft gar nicht bewusst.
23:15
Schmerz lass nach - Neue Wege der Behandlung...
00:10
Philia, Eros und Agape: Zeiten des Hasses brauchen Liebe... Prof. Musalek nimmt nach der Sommerpause wieder bei uns Platz und analysiert für uns wie wir besser durch Krisen kommen. Dieses Mal steht eines der größten und wichtigsten Gefühle im Zentrum des Interesses: die Liebe und wie wichtig sie in schwierigen Zeiten für uns ist. Im Gegensatz zu unserer deutschen Sprache, unterscheiden die Griechen zwischen folgenden drei Arten: Philia - die freundschaftliche Liebe, Eros - die romantische Liebe und Agape, die altruistische Liebe. Dabei geht er anhand des monatlich ausgewählten Themenkomplexes auch auf Fragen des Publikums ein. Moderiert wird der Abend von Haimo Godler (Ö1), der auch die Fragen des Publikums stellt. Schicken Sie uns Ihre Fragen zum Thema per E-Mail oder via Facebook.
01:15
R: Amelie Stiefvatter... Von den Brandenberger Alpen ins Wattental...
01:55
R: Martin Vogg... Im Montafon...
02:40
Der Geschmack der steirischen Toskana... Jedes Jahr im Herbst zieht die steirische Toskana die Menschen in ihren Bann - die steilen Hügel des Sausals, die prächtigen Farben, die neuen Weine der Saison. Die Gegend an der Grenze zu Slowenien ist mit Sonnenstunden gesegnet wie nur wenige andere Flecken in Österreich. Die Menschen, die hier leben, sind ein eigener Schlag, der sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Sie haben den höchsten Klapotetz der Welt gebaut, sammeln alte Häuser und stellen Hähne mit Kräutern ruhig. Heimat Österreich besucht die steirische Toskana und erzählt, wie die Menschen in dieser traditionellen Gegend leben und denken. R: Wolfgang Niedermair.
03:15
R: Carmen Butta... Süchtig nach Schmerzmitteln... treffpunkt medizin zeigt in dieser internationalen Dokumentation, welche potentiell tödliche Gefahren der unkontrollierte Umgang mit Schmerzmedikamenten mit sich bringen kann: Überdosen an Schmerzmitteln sind für knapp 200.000 Todesfälle in den USA verantwortlich - allein in den letzten fünf Jahren. Diese opioidhaltigen Medikamente wirken schnell, machen aber süchtig. Mittlerweile lässt sich die Opioid-Krise nicht mehr als rein amerikanisches Phänomen verdrängen. Auch Europa hat der Einsatz dieser Schmerzstiller in den letzten zehn Jahren zugenommen. Das Phänomen betrifft alle Altersgruppen und sozialen Schichten. Zwar sind die meisten Arztpraxen und Kliniken, in denen Jahre lang millionenfach Opioide verschrieben wurden, mittlerweile geschlossen, und eine Welle von Klagen hat Ärzte, Apotheker, Großhändler und Hersteller der Pharma-Industrie überzogen. Doch seitdem floriert der Schwarzmarkt auf der Straße und im Darknet. Die Dokumentation zeigt, wie es zu der Krise in den USA kommen konnte und welche Gefahren uns drohen, wenn auch hier die Verschreibungen und der Missbrauch von starken Opioiden zunehmen. Das ist Menschen mit chronischen Schmerzen oft gar nicht bewusst.
04:10
Schmerz lass nach - Neue Wege der Behandlung...
05:00
R: Amelie Stiefvatter... Von den Brandenberger Alpen ins Wattental...
05:45
R: Martin Vogg... Im Montafon...
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
Der Geschmack der steirischen Toskana... Jedes Jahr im Herbst zieht die steirische Toskana die Menschen in ihren Bann - die steilen Hügel des Sausals, die prächtigen Farben, die neuen Weine der Saison. Die Gegend an der Grenze zu Slowenien ist mit Sonnenstunden gesegnet wie nur wenige andere Flecken in Österreich. Die Menschen, die hier leben, sind ein eigener Schlag, der sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Sie haben den höchsten Klapotetz der Welt gebaut, sammeln alte Häuser und stellen Hähne mit Kräutern ruhig. Heimat Österreich besucht die steirische Toskana und erzählt, wie die Menschen in dieser traditionellen Gegend leben und denken. R: Wolfgang Niedermair.
09:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live!
13:00
Panorama
13:20
R: Alfred Ninaus... Almabtrieb im Sölktal; Leben unterm Himmelszelt - Almen im Sölktal... Das Sölktal zählt zu den naturbelassensten Regionen der Steiermark – hier leben und arbeiten die Menschen in der alpinen Landwirtschaft zum Teil noch so wie die Väter und Großväter. Der Almabtrieb ist hier jedes Jahr im beginnenden Herbst ein besonderes Spektakel – hier wird das Vieh noch mit Blumenschmuck auf unwegsamem Gelände ins Tal gebracht, nicht wie mancherorts mit dem Traktor-Anhänger. Alfred Ninaus nimmt den Almabtrieb zum Anlass für dieses Portrait des Sölktals und stellt anhand einer Sennerfamilie die Menschen und ihre Lebensweise vor.
14:10
Zugspitze - Berg der Kontraste... Es gibt kaum eine Alpenregion, die gegensätzlicher ist als das Gebiet um die Zugspitze. Das Besondere: In einem relativ kleinen Areal mit einem Durchmesser von ca. 25 km konzentrieren sich die verschiedensten alpinen Landschaftsformen. Hochmoore, Seengebiete, Wasserfälle und unterschiedliche Gebirge bilden eine grandiose Kulisse. Zudem ist die Zugspitze das herausragende Symbol für die Eroberung des alpinen Raums durch den Menschen. Die Zugspitz-Region ist zugleich landschaftliches Juwel und eine vom Massentourismus gebeutelte Landschaft. Aus diesem extremen Kontrast schöpft der Film seine Erzählsprache; eine Dokumentation, die sich nicht nur den Schönheiten der Natur widmet, sondern auch illustriert, wie der Mensch begonnen hat, die Alpen zu erobern. Ein Film von Wolfgang Thaler.
15:00
Tiroler Lieblingsplätze... Tirol hat viele faszinierende Landschaften zu bieten und Menschen, die mit diesen Landschaften eng verbunden sind. Wir haben uns im ganzen Land auf die Suche gemacht. Drei landschaftliche Kostbarkeiten und drei ganz besondere Menschen haben wir dabei gefunden. Tauchen Sie im Gaistal ein in die Welt des Schriftstellers und Jägers Ludwig Ganghofer. Am atemberaubenden Seebensee haben sich die Liebenden seines Romans Das Schweigen im Walde zum ersten Mal getroffen. In der Kaiserklamm bei Brandenberg im Tiroler Unterland zeigen wir Ihnen Bilder der lebensgefährlichen Holzdrift, die ein ehemaliger Holzarbeiter noch selbst miterlebt hat. Und schauen Sie sich das ursprüngliche, das einfache Leben auf der Oberstaller Alm im hintersten Villgratental in Osttirol an. Regie: Katharina Kramer.
15:50
Mozart und Meisel (3/6) - Suite 1811... Der Optimist Mozart und der Pessimist Meisel haben eines gemeinsam: Schwierigkeiten. Da Totenstille in seinem Gasthaus Zur Zukunft geherrscht hat, hat es Meisel wieder schließen müssen. Mozart arbeitet zwangsweise wieder als Inkassant und jagt einem unbezahlten Computer nach, sowie ein paar bösen Kindern, die in der Luxussuite eines Hotels wohnen. Mit: Andreas Vitasek (Axel Mozart), Götz Kauffmann (Meisel), Beatrix Wipperich (Lucy), Hans W. Pemmer (Inkassochef), Hans Heinrich Strobele (Zoobesitzer), Hermann Strobl (Zahnarzt). Regie: Peter Hajek. Österreich 1987.
16:45
Mozart und Meisel (4/6) - Ein heißer Tag... Mozart fährt aushilfsweise Taxi. Einen heißen Sommernachmittag lang kurvt er durch Wien mit einem Baby, das dringend gewickelt werden muss, und zwei Frauen, die einen Wohnungsschlüssel suchen. Währenddessen versteckt Meisel in seinem Gasthausgarten Krista, Mozarts neue Freundin, vor Lucy, Mozarts bisheriger Freundin, die unerwartet von Werbefilmdreharbeiten zurückgekehrt ist. Mit: Andreas Vitasek (Axel Mozart), Götz Kauffmann (Meisel), Beatrix Wipperich (Lucy), Hans W. Pemmer (Inkassochef), Hans Heinrich Strobele (Zoobesitzer), Hermann Strobl (Zahnarzt). Regie: Peter Hajek. Österreich 1987.
17:40
I: Bruno Eyron (Christian Hennig), Pia Baresch (Elisabeth Wiedner), Manuel Witting (Martin Patouschek), Lilian Klebow (Penny Lanz), Dietrich Siegl (Otto Dirnberger), Mona Seefried (Ernie Kremser), Alma Hasun (Trischa Wiedner), Jürgen Kaizik, Manfred Lukas Luderer (Clemens Tiefenthal), Bigi Fischer (Magdalena Rennbauer), Bela Erny (Balasz Tarocky), Anna Werner (Edina Halmassy), Michael Schönborn (Otto Bauwald), Herbert Fux (Dolezal), Johann Skocek; R: Jürgen Kaizik... Planspiele... Der berühmte Architekt Clemens Tiefenthal hat für den ungarischen Finanzier Balasz Tarocky ein Hochhaus entworfen. Bei einer Feier am Donauufer tritt Tiefenthal Tarockys Stieftochter Edina zu nahe und wird in derselben Nacht tot auf einer Sandbank gefunden. Der Verdacht fällt erst auf Tiefenthals Freundin und Büropartnerin Magdalena Rennbauer, die eine Kooperation mit Tiefenthals Konkurrenten Otto Bauwald plant, doch die beiden Wiedner, Hennig & Co. trauen der scheinbar eindeutigen Sachlage nicht. Koproduktion Satel/Almaro/ORF/ZDF.
18:30
I: Bruno Eyron (Christian Hennig), Pia Baresch (Elisabeth Wiedner), Lilian Klebow (Penny Lanz), Manuel Witting (Martin Patouschek), Dietrich Siegl (Otto Dirnberger), Mona Seefried (Ernie Kremser), Alma Hasun (Trischa Wiedner), Jürgen Kaizik, Elias Pressler (Gabor), Christian Maria Goebel (Hanak), Michael Ostrowski (Markus Hager), Michael Hatzl (Fischer), Paul Matic (Staatsanwalt), Mike Majzen; R: Jürgen Kaizik... Gegen die Zeit... Die Ermittlungen in einem Raubüberfall nehmen für Elisabeth sehr persönliche Dimensionen an. Wenn sie nicht einen Kronzeugen aus der U-Haft an seine Komplizen ausliefert, schwebt ihre Tochter Trischa in höchster Lebensgefahr. Hanak, einer der Räuber hat sich an Bord jenes Ausflugsschiffes geschummelt, auf dem Trischas Klasse die Donau stromaufwärts nach Krems fährt. Entweder der Kronzeuge ist innerhalb einer Stunde in seiner Gewalt - oder Trischa stirbt! Angesichts dieser außergewöhnlichen Situation riskieren Christian, Penny, Martin und sogar Frau Kremser ohne mit der Wimper zu zucken ein Disziplinarverfahren, um Elisabeth zu helfen. Koproduktion Satel/Almaro/ORF/ZDF.
19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in Einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Stauseen der Alpen: Kaprun... Obwohl Stauseen alle künstlich entstanden sind, gelten sie vielerorts als Perlen der Alpen. Die 4-teilige Land der Berge-Neuproduktion Stauseen der Alpen zeigt Stauseen, die - als anfänglicher Fremdkörper - mittlerweile in vielen Tälern das Leben von Menschen und Natur bereichern. Die einen gelten auch heute noch als Mythos und sind ein Symbol der Stärke Österreichs in der Nachkriegszeit. Andere haben den europäischen Adel und die internationale Prominenz angezogen: die Stauseen in Salzburg. Ihre treibende Kraft ist Wasser, das sie erst zum Leben erweckt und später ihr bestimmendes Element wird. Sie lassen es erst sanft ruhen, nehmen dann aber seine volle Kraft auf. Sie sind von kühler Technik umgeben, eingebettet in die Natur. Und doch locken sie heute hunderttausende Menschen im Jahr in die hochalpine Welt. Land der Berge ist unter anderem Stauseen-Superlativen in Kaprun auf der Spur, wie dem MOBO107, dem weltweit höchste Klettersteig direkt auf einer Staumauer oder dem Lärchwandschrägaufzug, er ist Europas größter offener Aufzug. Seltenes historisches Film- und Fotomaterial bezeugt zudem die bewegte Baugeschichte am Mooserboden. Und auch der Weißsee, im nahegelegenen innersten Stubachtal, hat eine spannende und vor allem glamouröse Geschichte hinter sich. Die Salzburger Stauseen gelten oft als Perlen der Alpen, sie scheinen mit der Natur eine Einheit zu bilden. Wie in Kaprun, wo sie längst eine Symbiose mit dem Nationalpark Hohe Tauern eingegangen sind. Die Ranger lassen dort spannende und tierische Ein- und Ausblicke erleben. (Doku 2022).
21:05
Von Zell am See ins Gasteinertal... In dieser Folge erkundet der Tiroler Filmemacher Hans Jöchler das beschauliche Salzburger Land. Die Reise führt von der Stadtgemeinde Zell am See bis in die malerische Landschaft des Gasteinertals. In der idyllischen Altstadt in Zell am See zu bummeln, wurde bereits in Zeiten der k. u. k. Monarchie geschätzt. So galt die Gemeinde, neben Bad Ischl, als einer der beliebtesten Orte für die Sommerfrische des Kaisers Franz Josef und der Kaiserin Elisabeth. Unweit von Zell am See zeigt Fritz Sendlhofer seine Diamanten. In seinem Sägenmuseum, das rund zweitausend Ausstellungsstücke umfasst, präsentiert er stolz Sägen aller Art, die teilweise sogar aus Kairo oder Syrien stammen. Fritz Sendlhofer ist jedoch für mehr als seine Sammlerleidenschaft für Sägen und Bierkrüge bekannt - Er ist Bart-Olympiasieger und -weltmeister. Ein weiterer Höhepunkt ist der Ausflug zur Bergstation Schmittenhöhe. Mit der fantastischen Aussicht auf die umliegende Bergwelt und dem Blick auf mehr als dreißig Dreitausendern ist es nicht verwunderlich, dass die Schmittenhöhe zu den Lieblingsplätzen der Kaiserin Elisabeth zählte. Nur wenige Kilometer entfernt liegt Kaprun. Die Stadt begeistert etwa mit dem jährlich stattfindenden österreichweiten Spektakel des Drachenboot-Rennens. Durch atemberaubende Luftaufnahmen der rauen Bergwelt, Eindrücke über romantische Städtchen sowie Begegnungen mit herausragenden Persönlichkeiten charakterisiert die Dokumentation den Charme des Salzburger Lands. (2020).
21:55
Luis aus Südtirol... Luis aus Südtirol ist vermutlich eines der letzten Exemplare einer aussterbenden Spezies: als Bergbauer mit einem kleinen Hof auf 1400 m Meereshöhe hat man es nun einmal nicht leicht. Wind und Wetter und dem sonstigen Wahnsinn des alltäglichen Lebens ausgesetzt, meistert er jedoch den Alltag mit Bravour. Selten verschlägt es ihn in den Osten Österreichs - und dann gleich in ein Hochhaus, zu Kabarett im Turm. Doch es hat sich ausgezahlt: Manfred Zöschg brilliert in seiner Rolle als Luis - von der Partnersuche bis zum Leben in der modernen Welt, der Publikumsliebling sorgt für einen hochkomödiantischen Abend.
23:05
Radio Wien Klubkonzert: Best Of Italo-Pop: Insieme - La Notte Italiana...
00:20
Evelin Pichler - VIP... Was im Leben ist eigentlich wichtig? In einer neue Ausgabe von Kabarett im Turm präsentiert die 22-jährige Newcomerin Evelin Pichler ihr drittes Programm. Mit trockenem Humor geht sie genau dieser Frage auf den Grund. In einer Zeit voller Hektik und Terminen kann man schon mal das Wesentliche aus den Augen verlieren… „VIP – Very Important Pichler“ ist das ideale Programm für alle, die den stressigen Alltag vergessen - und sich bestens amüsieren wollen.
01:15
Phettbergs nette Leit Show
02:05
Liebenswürdig und einfühlsam geht Hermes Phettberg mit Gästen und Themen um. Gäste: Edith Klinger, Lore Krainer, Isabella S.
03:00
Liebenswürdig und einfühlsam geht Hermes Phettberg mit Gästen und Themen um. Gäste: M. Deix, C. Lohner, H. Kirnbauer.
04:05
Liebenswürdig und einfühlsam geht Hermes Phettberg mit Gästen und Themen um. Gäste: Elizabeth Spira, Josef Pointner, Johannes Langer.
04:55
Liebenswürdig und einfühlsam geht Hermes Phettberg mit Gästen und Themen um. Gäste: Peter Kern, Sigi Maron, Sissy Löwinger.
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:40
Stauseen der Alpen: Kaprun... Obwohl Stauseen alle künstlich entstanden sind, gelten sie vielerorts als Perlen der Alpen. Die 4-teilige Land der Berge-Neuproduktion Stauseen der Alpen zeigt Stauseen, die - als anfänglicher Fremdkörper - mittlerweile in vielen Tälern das Leben von Menschen und Natur bereichern. Die einen gelten auch heute noch als Mythos und sind ein Symbol der Stärke Österreichs in der Nachkriegszeit. Andere haben den europäischen Adel und die internationale Prominenz angezogen: die Stauseen in Salzburg. Ihre treibende Kraft ist Wasser, das sie erst zum Leben erweckt und später ihr bestimmendes Element wird. Sie lassen es erst sanft ruhen, nehmen dann aber seine volle Kraft auf. Sie sind von kühler Technik umgeben, eingebettet in die Natur. Und doch locken sie heute hunderttausende Menschen im Jahr in die hochalpine Welt. Land der Berge ist unter anderem Stauseen-Superlativen in Kaprun auf der Spur, wie dem MOBO107, dem weltweit höchste Klettersteig direkt auf einer Staumauer oder dem Lärchwandschrägaufzug, er ist Europas größter offener Aufzug. Seltenes historisches Film- und Fotomaterial bezeugt zudem die bewegte Baugeschichte am Mooserboden. Und auch der Weißsee, im nahegelegenen innersten Stubachtal, hat eine spannende und vor allem glamouröse Geschichte hinter sich. Die Salzburger Stauseen gelten oft als Perlen der Alpen, sie scheinen mit der Natur eine Einheit zu bilden. Wie in Kaprun, wo sie längst eine Symbiose mit dem Nationalpark Hohe Tauern eingegangen sind. Die Ranger lassen dort spannende und tierische Ein- und Ausblicke erleben. (Doku 2022).
09:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live!
13:00
Der Geschmack der steirischen Toskana... Jedes Jahr im Herbst zieht die steirische Toskana die Menschen in ihren Bann - die steilen Hügel des Sausals, die prächtigen Farben, die neuen Weine der Saison. Die Gegend an der Grenze zu Slowenien ist mit Sonnenstunden gesegnet wie nur wenige andere Flecken in Österreich. Die Menschen, die hier leben, sind ein eigener Schlag, der sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Sie haben den höchsten Klapotetz der Welt gebaut, sammeln alte Häuser und stellen Hähne mit Kräutern ruhig. Heimat Österreich besucht die steirische Toskana und erzählt, wie die Menschen in dieser traditionellen Gegend leben und denken. R: Wolfgang Niedermair.
13:30
Stadt-Land-Österreich; Wilder Kaiser und Kitzbüheler Alpen...
14:15
Glasklare Bergseen... In seiner Dokumentation nimmt uns Erich Pröll mit auf eine wunderschöne Reise in die Bergwelt Österreichs und in die Tiefen der klaren, kalten Seen: Die Alpen, schroffer Fels, Eis und Schnee - auf den ersten Blick eine lebensfeindliche Region - doch voller Leben, wo sich Wasser sammelt. Klarheit, Reinheit und Ruhe, das sind die Empfindungen, die man heute mit Wasser in den Bergen verknüpft. Diese Geschichte erzählt von der Natur, die einst magisch und dämonisch war. Sie erzählt von den Veränderungen in Seen, von Erlebnissen in ihren Tiefen und von der zeitlosen stillen Schönheit der glasklaren Bergseen.
15:00
R: Wolfgang Niedermair... Almhütten - Leben über der Baumgrenze... Das Image der Alm ist romantisch. Doch die Arbeit dort ist hart und das Leben entbehrungsreich. Dennoch ist sie für viele ein Sehnsuchtsort, wo man die Natur und Ruhe in ihrer reinsten Form erleben kann. Die Dokumentation zeigt, wie es sich auf den Almhütten lebt, quer durch die Jahreszeiten, und welche schönen Momente und Herausforderungen dort auf einen warten. Vom Viehtrieb über die Lawinengefahr bis zur Selbstversorgung über Wochen hinweg.
15:50
Mozart und Meisel (5/6) - Herzklopfen... Mozart, Aushilfstaxifahrer, wird von einer merkwürdigen alten Dame zu einer Fahrt in einen Safaripark angeheuert. Meisel geht ins Spital, um sich wegen ständiger Kopfschmerzen behandeln zu lassen. Die Taxifahrt und der Spitalsbesuch arten in folgenschwere Abenteuer aus. Mit: Andreas Vitasek (Axel Mozart), Götz Kauffmann (Meisel), Beatrix Wipperich (Lucy), Hans W. Pemmer (Inkassochef), Hans Heinrich Strobele (Zoobesitzer), Hermann Strobl (Zahnarzt). Regie: Peter Hajek. Österreich 1987.
16:45
Mozart und Meisel (6/6) - Hildes Lied... Meisels Gasthaus Zur Zukunft hat wieder Hochbetrieb. Doch in die völlig ungewohnte Glücksphase platzt ein Bauunternehmer. Er will das Gasthaus kaufen und behauptet, Meisels Exfrau Hilde hätte ihren Anteil am Grundstück bereits veräußert. Doch Hilde ist verschwunden. Mit: Andreas Vitasek (Axel Mozart), Götz Kauffmann (Meisel), Beatrix Wipperich (Lucy), Hans W. Pemmer (Inkassochef), Hans Heinrich Strobele (Zoobesitzer), Hermann Strobl (Zahnarzt). Regie: Peter Hajek. Österreich 1987.
17:40
I: Bruno Eyron (Christian Hennig), Pia Baresch (Elisabeth Wiedner), Lilian Klebow (Penny Lanz), Manuel Witting (Martin Patouschek), Dietrich Siegl (Otto Dirnberger), Mona Seefried (Ernie Kremser), Cornelius Obonya (Schubi), Jürgen Kaizik, Pipa Galli (Lilly Lechner), Robert Meyer (Ludwig Lechner), Regina Fritsch (Ute Lechner), Ralph Kretschmar (Ken), Manfred Schütz (Bibo), Susanne Beck, Thomas Eifler; R: Jürgen Kaizik... Mörderische Hitze... Lilly Lechner wird eines Tages an einem Donauwehr tot aus dem Wasser gefischt. Ihr Vater glaubt an Mord und hat den gehörlosen Bibo unter Verdacht, der in Lilly verliebt war und auf ihren neuen Freund Ken eifersüchtig war. Der wiederum gibt sich zwar erschüttert, als er vom Tod Lillys erfährt, wird aber von Elisabeth und Christian kurz darauf mit einem anderen Mädchen ertappt. Sein Alibi ist außerdem mehr als dürftig. Als Elisabeth und Christian den Verdächtigen auf den Zahn fühlen, bröckelt schnell die scheinbare Schrebergarten-Idylle der Familie. Die Konflikte zwischen Ludwig und Ute Lechner, den Eltern der Toten, drängen an die Oberfläche. Die Zahl der Verdächtigen nimmt zu und zuletzt bleibt Elisabeth und Christian nicht viel Zeit, um einen weiteren Mord zu verhindern. Koproduktion Satel/Almaro/ORF/ZDF.
18:30
I: Bruno Eyron (Christian Hennig), Pia Baresch (Elisabeth Wiedner), Lilian Klebow (Penny Lanz), Manuel Witting (Martin Patouschek), Dietrich Siegl (Otto Dirnberger), Mona Seefried (Ernie Kremser), Katharina Giegerich (Dr. Andrea Meindl), Jürgen Kaizik, Alexander Lutz (Mike Steiner), Viktor Gernot (Richard Bechter), Maximilian Krückl (Ingo Reuter), Julia Thurnau (Sladja), Hansi Lang (Jochen), Mario Monti, Rolf Romberger; R: Jürgen Kaizik... Blutige Spur... Mike Steiner, ein gefährlicher, hochintelligenter und zudem gewaltbereiter Häftling nutzt ein Forstprojekt für seine Flucht. Das Erstaunliche daran: Steiner hätte nur mehr kurze Zeit seiner Haft abzusitzen. Da die Spur des Flüchtigen zur Donau führt, wird die SOKO in die Fahndung eingebunden. Christian, der sich noch an Steiners Fall erinnern kann und der sich als einer der wenigsten in die Gedanken des Schwerverbrechers versetzen kann, verfolgt dabei wie üblich seine eigene, auf den ersten Blick etwas seltsame, Theorie...... Koproduktion Satel/Almaro/ORF/ZDF.
19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in Einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
WAHL 22...
21:15
Die Bundespräsidentenwahl im Jahr 2016 ist als eine Wahl der Extreme in Erinnerung geblieben: Eine Wahl, die mit Aufhebung der Stichwahl, Stichwahlwiederholungs-Verschiebung und zweiter Stichwahl den Kandidaten und auch den Wählerinnen und Wählern viel abverlangt hat. Eine Wahl, in der die beiden Stichwahl-Kandidaten ideologisch weit voneinander und auch von der politischen Mitte entfernt waren. Eine Wahl, in der in den Diskussionsrunden der Eindruck vermittelt wurde, dass die Kompetenzen des Bundespräsidenten irgendwo zwischen Regierungschef und Staatsoberhaupt anzusiedeln sind. ORF III lässt in dieser Dokumentation die Ereignisse einer Wahl der Extreme Revue passieren und fragt nach: Was blieb von diesem Wahlkampf, was wurde aus den Ankündigungen und Versprechen und wie schlägt sich Bundespräsident Alexander Van der Bellen in seinen ersten Amtsmonaten nach der Wahl? Zu Wort kommen Alt-Bundespräsident Heinz Fischer, Herbert Kickl (damals FPÖ-Generalsekretär und Wahlkampfleiter von Norbert Hofer), Martin Radjaby-Rasset (Kampagnenmanager von Alexander Van der Bellen), Bundespräsidentschaftskandidatin Irmgard Griss und Politologe Peter Filzmaier.
21:50
Crimes haute couture; Die vergessliche Mörderin... In dem bekannten Modehaus House of Paget gehört Böshaftigkeit zum alltäglichen Umgangston. Patricia ist eine junge Assistentin in der Firma und wirkt etwas fragil. Als sie gesteht einen Mord begangen zu haben, zweifelt Laurence an der Wahrhaftigkeit ihrer Aussage und macht sich an die Spurensuche. Mit: Blandine Bellavoir (Alice Avril, Lokalreporterin), Samuel Labarthe (Swan Laurence, Kommissar), Élodie Frenck (Marlene Leroy, Sekretärin des Kommissars), Dominique Thomas (Ernest Tricard, Oberkommissar und Polizeichef von Lille), François Godart (Robert Jourdeuil, Chefredakteur von Avrils Zeitung), Natacha Lindinger (Euphrasie Maillol, Gerichtsmedizinerin), Cyril Guei (Timothée Glissant, Gerichtsmediziner), Eric Beauchamp (Martin, Brigadier). Regie: Eric Woreth Krimikomödie, Frankreich 2013-2020.
23:25
The Adventures of the Clapham Cook; Köchin gesucht... Als Mrs. Todd Hercule Poirot bittet, nach ihrer Köchin zu suchen, die spurlos verschwunden ist, ist dieser zunächst wenig geneigt, sich der Sache anzunehmen. Aber als Mrs. Todd ihn kurz darauf mit einer bescheidenen Bezahlung von seinem Auftrag entbindet, ist Poirot empört und sein Ehrgeiz geweckt. Seine Beharrlichkeit macht sich bezahlt, denn er findet nicht nur die Köchin, sondern klärt zugleich einen Diebstahl und einen Mord auf Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Hastings), Philip Jackson (Chief-Inspector Japp) Regie: Edward Bennett GB 1989.
00:15
Radio Wien Klubkonzert: Best Of Italo-Pop: Insieme - La Notte Italiana...
01:30
Evelin Pichler - VIP... Was im Leben ist eigentlich wichtig? In einer neue Ausgabe von Kabarett im Turm präsentiert die 22-jährige Newcomerin Evelin Pichler ihr drittes Programm. Mit trockenem Humor geht sie genau dieser Frage auf den Grund. In einer Zeit voller Hektik und Terminen kann man schon mal das Wesentliche aus den Augen verlieren… „VIP – Very Important Pichler“ ist das ideale Programm für alle, die den stressigen Alltag vergessen - und sich bestens amüsieren wollen.
02:20
Philia, Eros und Agape: Zeiten des Hasses brauchen Liebe... Prof. Musalek nimmt nach der Sommerpause wieder bei uns Platz und analysiert für uns wie wir besser durch Krisen kommen. Dieses Mal steht eines der größten und wichtigsten Gefühle im Zentrum des Interesses: die Liebe und wie wichtig sie in schwierigen Zeiten für uns ist. Im Gegensatz zu unserer deutschen Sprache, unterscheiden die Griechen zwischen folgenden drei Arten: Philia - die freundschaftliche Liebe, Eros - die romantische Liebe und Agape, die altruistische Liebe. Dabei geht er anhand des monatlich ausgewählten Themenkomplexes auch auf Fragen des Publikums ein. Moderiert wird der Abend von Haimo Godler (Ö1), der auch die Fragen des Publikums stellt. Schicken Sie uns Ihre Fragen zum Thema per E-Mail oder via Facebook.
03:25
Kunst- und Antiquitätenmagazin, 2022...
04:15
R: Patrice Fuchs... Wiener Grätzelgeschichten (3/3) - Von Kagran bis Strebersdorf... Teil drei dieser Zeitreise ins alte Wien mit vielen bisher ungesehenen alten Aufnahmen führt von Kagran bis Strebersdorf. Die Frühindustrialisierung verändert die Gesellschaft: Einerseits ziehen immer mehr Menschen vom Land in die Vorstädte weil sie dort Arbeit bekommen. Dadurch wird dort Wohnraum langsam knapp. Andererseits wird der Handwerksberuf immer weniger einträglich, weil die Massenfabrikation ihre Arbeit ersetzt. Viele der städtischen Handwerker gehen daher als gelernte Arbeiter im Proletariat auf. Doch manche können die Situation für sich nutzen und vermieten ihre Häuser an die neue Arbeiterschicht und ziehen weg aus der Stadt, dorthin, wo es billig ist. Sie können so fast ohne Arbeit ein Einkommen finden. Der Startschuss für diese Veränderung ist die Entwicklung der Eisenbahn. Sie wird der Motor der Industrialisierung. Und in Wien setzt sich dieser Motor in Floridsdorf in Bewegung. Die Donaustadt ist stark vom Donauwasser geprägt. Hier stehen die Kaisermühlen: schwimmende Mühlen, die durch die Strömung angetrieben werden. Und hier entsteht um 1900 auch das Gänsehäufl. Damals heißt es Berndl-Kolonie“ und wird von einem Energetiker und bunten Vogel betrieben: Florian Berndl predigt das Nacktbaden und heilt auch ohne Hemmung alle möglichen Erkrankungen. Eine ORFIII Erbe Österreich Neuproduktion von Patrice Fuchs.
05:05
R: Stefan Wolner... Wien - Stadt der Liebe... Wien zählte im 19. Jahrhundert zu den modernsten und größten Städten der Welt. Entsprechend fortschrittlich ging es hier auch in Liebesdingen zu. Der Spittelberg war verschrien für die dortige Prostitution. Auch an den Basteitoren boten käufliche Frauen ihre Dienste an. Der Wiener Kongress war überhaupt das Beste, was dem Wiener Liebesgeschäft passieren konnte. Legendär wurde auch die „Mutzenbacherin“, eine archetypische Darstellung der Wiener Dirne aus der Feder von Felix Salten. Heute kaum noch vorstellbar: Wien galt lange als Welthauptstadt der Prostitution. Ständige Maßregelungen für die käufliche Liebe durch den Staat, etwa unter Maria Theresia, verschoben das Problem nur in den Untergrund. Vor allem Frauen mit schwachem sozialem Hintergrund rutschten in dieses Geschäft hinein und kamen oft nicht mehr heraus. Stefan Wolner hat sich auf die Spuren des erotischen Wien von anno dazumal begeben.