Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:35
Das wochentägliche Kulturmagazin Kultur Heute präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur. (Senderinfo).
06:00
Sonstige.
07:25
Jede Woche gibt es eine neue Ausgabe des Regionalmagazins für die burgenländischen Kroaten. Vorgestellt werden der Alltag und das Leben der Burgenland-Kroaten in Österreich, Ungarn und der Slowakei. (Senderinfo).
07:55
Die slowenische Fernsehsendung Dober dan, Koroška-/ Dober dan, Štajerska steht auch diesen Sonntag in ORF 2 auf dem Programm. Der Beginn der Sendung ist um 13.30 Uhr. (Senderinfo).
08:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live! (Senderinfo).
12:00
Die Sendung macht diesmal trotz oder gerade wegen der kalten Jahreszeit eine Reise in den sonnigen Süden: Nach Italien. Für viele von uns DAS Sehnsuchtsland schlechthin. Doch abseits der Klischees von Sommer, Sonne und Strand gibt es ein Italien, das wahrscheinlich die wenigsten von uns kennen. 1979 hat der ORF-Journalist Norbert Hölzl das entlegene Fersental in der Provinz Trentino besucht. Dort lebt bis heute eine kleine deutschsprachige Minderheit, die Mocheni. Die Wohnverhältnisse waren einfach, die Lebensbedingungen äußerst hart für die dort lebenden Familien. Und weil die kleinen Höfe viel zu wenig zum Leben abwarfen, mussten die Männer des Tals – vor allem im Winter – als Wanderhändler Geld dazu verdienen. Die Sendereihe WIR hat 1976 einen Beitrag über Organisiertes Reisen gestaltet und eine österreichische Reisegruppe mit dem Bus zum Gardasee und nach Venedig begleitet. Dabei blieb – wie meistens bei organisierten Touren – nichts dem Zufall überlassen. Und ganz nach der Devise, möglichst viel in möglichst kurzer Zeit zu erleben, wurde auch kein Italien-Klischee ausgelassen. Und dann geht's noch an die nördliche Adria, nach Jesolo. Generationen von Kindern, Eltern und Großeltern haben dort über Jahrzehnte ihre Sommerferien verbracht – der Literat Gregor von Rezzori hat 1994 für die Sendung Jolly Joker Jesolo einen Besuch abgestattet. Er wollte dem Phänomen auf die Spur kommen, warum wir immer wieder an immer die gleichen Orte fahren. Um dann festzustellen, dass zumindest beinahe fast alles so ist, wie es immer schon war... St. B LOKAL v. 13.05 – 13.30 Uhr St. W LOKAL v. 13.05 – 13.30 Uhr (Senderinfo).
12:05
Wenn von den letzten großen Säugetierversammlungen der Welt die Rede ist, denkt man üblicherweise an die riesigen Tierherden Ostafrikas. Die gewaltigen Karibuherden stehen diesen Tiersammlungen aber kaum nach. Jedes Jahr wandern am Polarkreis Herden von Hunderttausenden Tieren von ihren Winterquartieren zu den Sommerweiden, wo auch die Kälber zur Welt kommen. In Alaska und Kanada schätzt man ihre Zahl auf etwa 2 Millionen. Damit sind die Herden größer als die berühmten Gnuversammlungen der Serengeti. Wie sind derartige Mengen von großen Weidetieren unter den harschen Bedingungen des Nordens überhaupt möglich? Der Film von Andreas Kieling, gibt, indem er die einzelgängerischen, massigen Elche mit den sozialen Karibus vergleicht, einige überraschende Antworten. (Senderinfo).
12:50
Diese ORF-III-Produktion führt ins Hochgebirge im Alpenraum. Noch nie gezeigte Nahaufnahmen porträtieren das Leben unterschiedlichster Tiere in freier Bergnatur. Naturfilmer Hans Jöchler begleitet junge Gämsen auf Schritt und Tritt im unwegsamen Gelände, zeigt spektakuläre Revierkämpfe zwischen Steinböcken, präsentiert Aufnahmen von flinken Eichhörnchen in den Wäldern Tirols. Gegen Ende gewährt diese außergewöhnliche Dokumentation geradezu intime Einblicke in das Fressverhalten eines Bussards, beobachtet von einem imposanten Adler aus der Luft. (Senderinfo).
13:40
R: Christiane Sprachmann... In früheren Zeiten noch voller Schrecken, gewannen die Gletscher im letzten Jahrhundert an Anziehung. Sie wurden gemalt, erobert, bestiegen und zur Touristenattraktion. Die Gletscher haben für die Alpenbewohner etwas Mythisches, aber auch etwas Identitätstiftendes. Ziehen sich die Gletscher zurück, bleibt eine Steinwüste übrig, die zuerst zusammenfällt, dann aber auch rasch von Fauna und Flora zurückerobert wird. (Senderinfo).
14:25
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Katharina Straßer, Rüdiger Vogler, Andreas Patton, Jürgen Maurer, Martina Zinner, Ruth Rieser, Gundula Rapsch; R: Andreas Kopriva... Ist er gestolpert? Hat man ihn gestoßen? Das lässt sich kaum noch rekonstruieren. Tatsache ist, dass Niko Hartmann durch zu engen Kontakt mit einem Flugzeugrotor zu Tode gekommen ist. Während sich Stefan dieser unüblichen Todesart widmet, muss Angelika gegen Selbstüberschätzung, Proporz und Machtspielchen antreten – und sitzt dabei nicht immer am längeren Ast. Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Frantischek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
15:15
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Birgit Doll, Franziska Weisz, Thomas Clemens, Fiona Hauser, Simon Morzé, Kathie Strasser, Morteza Tavakoli; R: Andreas Kopriva... Simon Kollers tote Augen blicken über das prachtvolle sommerliche Wien-Panorama. Der junge Banker wurde in seinem Auto getötet, und Angelika jubiliert: So entkommt sie dem Mittagessen mit der Ex-Schwiegermutter! Das gespannte Verhältnis zur Oma trübt allerdings in diesem Fall ihren sonst so scharfen Blick fürs Wesentliche ein wenig. Denn nur, weil Simons Mutter die Verlobte ihres Sohnes abgelehnt hat, heißt das noch lange nicht, dass sie eine Mörderin ist. Als Angelika schließlich eine neue Spur entdeckt, wird dieser Mordfall zu einer Lektion über Liebe und Demut. Und über die Schwierigkeit, ein gerechtes Urteil zu fällen. Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Frantischek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
16:05
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Katharina Straßer, Philipp Moog, Wolfgang Böck, Rainer Egger, Simon Morzé, Kathie Strasser, Morteza Tavakoli; R: Andreas Kopriva... Während Angelika sich mit Franitschek durch die zähen Ermittlungen im Fall eines toten Obdachlosen kämpft, schlägt Peter Feiler wieder zu. Doch diesmal hat er sich nicht irgendeine junge Frau geschnappt, sondern Maja. Angelika ist nun nicht mehr zu halten. Sie muss diesen Serienmörder endlich zur Strecke bringen, koste es, was es wolle. Doch sie ahnt nicht, wie hoch der Preis tatsächlich ist. Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Franitschek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
16:55
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Katharina Straßer, Ulli Maier, Melanie Gemeiner, Christopher Schärf, Adele Neuhauser, Simon Morzé, Morteza Tavakoli; R: Michael Riebl... Ein chronisch gut gelaunter Ex-Ehemann und ein Sonderermittler, der ihr auf den Fersen ist, sind zwei gute Gründe für Angelika Schnell, die tote Nonne im Kneippbecken zum Anlass zu nehmen, um sich hinter Klostermauern zurückzuziehen und ausgesprochen diskret zu ermitteln. Incognito, versteht sich. Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Franitschek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
17:45
Das Immunsystem gilt als eines der komplexesten biologischen Strukturen und ist auch heutzutage noch nicht vollständig erforscht. Unser innerer Arzt schützt den Körper vor unzähligen Schadstoffen und Eindringlingen, wie Viren, Bakterien, Pilzen oder Parasiten. Für die körpereigene Abwehr von Krankheitserregern sind zwei Systeme relevant: das angeborene und das erworbene Immunsystem. Auf Fremdstoffe jeglicher Art reagiert zunächst das angeborene beziehungsweise unspezifische Immunsystem. Da es jedoch kaum in der Lage ist, zwischen diversen Erregern zu unterscheiden, ist das erworbene oder spezifische Immunsystem ebenso wichtig für die Gesundheit. Spezielle Zellen des erworbenen Immunsystems bilden Antikörper, um den Körper zu schützen. Zudem entsteht bei der Bekämpfung von Fremdstoffen ein Abwehr-Gedächtnis. Bei erneutem Eindringen eines Erregers sind die Gedächtniszellen in kurzer Zeit dazu fähig, wirkungsvoll zu reagieren und den Körper vor schwerer Krankheit zu bewahren. Daher treten gewisse Erkrankungen, wie beispielsweise Masern, nur einmal im Leben auf. Wie kann man das Immunsystem stärken? Und welche Hilfe gibt es für Personen mit Autoimmunerkrankungen, bei denen sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper richtet? In MERYN am Montag stehen Ihre Fragen im Vordergrund! Prof. Siegfried Meryn und Prof. Hermann Wolf, Leiter der immunologischen Tagesklinik in Wien, beraten Sie gerne und freuen sich darauf, Ihnen behilflich zu sein. Übermitteln Sie uns Ihr Anliegen schon jetzt: per Mail unter medizin@orf.at oder telefonisch per Anruf oder WhatsApp unter +43-/1-/87878-25614. (Senderinfo).
18:18
Österreich Heute – Die Informationssendung im ORF-III-Vorabend. Die aktuellsten Berichte aus den Bundesländern. Montag bis Freitag um 19.18 Uhr. (Senderinfo).
18:25
Nachrichten in Einfacher Sprache- das ist das Wichtigste vom Tag in kurzen Sätzen, mit einfachen Wörtern, ohne Fremdwörter und mit Untertitel. (Senderinfo).
18:30
Österreich Heute – Das Magazin präsentiert Menschen und ihre Geschichten in allen neun Bundesländern. Regionales Leben und Arbeiten in den schönsten Ecken Österreichs – Montag bis Freitag im ORF-III-Vorabend. (Senderinfo).
18:45
Das wochentägliche Kulturmagazin Kultur Heute präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur. (Senderinfo).
19:00
Wie gelingt es, in herausfordernden Zeiten Kraft zu schöpfen, Ermutigung zu finden und einen positiven Blick in die Zukunft zu bewahren? Darüber sprechen abwechselnd Psychotherapeut und Theologe Arnold Mettnitzer, Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser sowie Pfarrerin Julia Schnizlein. Sie beantworten Fragen zu den Sorgen und Ängsten der Zuseherinnen und Zuseher und begleiten sie gemeinsam durch diese schwierige Phase. (Senderinfo).
19:15
Cholesterin gilt noch immer als eines der Unworte der gesunden Ernährung. Die Grenzwerte dafür werden im Sinn der Vorsorge laufend gesenkt. Doch die Verteufelung dieses Stoffes gilt unter Wissenschaftlern längst als entlarvt. Denn Cholesterin ist das Opfer einer industriellen Verleumdungskampagne geworden. Und je tiefer die empfohlenen Grenzwerte sinken, desto mehr Cholesterin-Senker kann die Pharmaindustrie verkaufen. Durch das Herabsetzen der Normwerte wird praktisch jeder über zwanzig Jahren zum Risikopatienten und damit zum Dauerkunden für Lipidsenker. Christina Grabner ist bei ihrer Recherche auf zahlreiche ähnliche Grenzwert-Lügen gestoßen, etwa bei Vitaminmangel oder bei Bluthochdruck. Viel zu oft redet die Pharmaindustrie bei diesen Grenzwert-Justierungen mit. Gesunde werden so einfach krank gerechnet. (Senderinfo).
20:05
R: Thomas Hanifle... Wer kennt das nicht? Allheilmittel Hühnersuppe gegen Grippe oder mit Kräuterdämpfen den Schnupfen ertränken, oder die berüchtigten Wadenwickel bei Fieber – seit Generationen werden diese alten Hausmittel tradiert. Ob sie wirklich wirken? Und was die moderne Medizin dazu sagt? – Regisseur Thomas Hanifle geht der Sache auf den Grund. Eine neue Ko-Produktion zwischen ORF III und Langbein & Partner. (Senderinfo).
20:55
Unsere Ernährung kann die Zusammensetzung der Mikroben im Darm verändern – zum Positiven, aber auch zum Negativen. Vor allem süßes, fettes und sehr salziges Essen lässt die Darmflora verkümmern, schädliche Bakterien nehmen überhand, der Stoffwechsel leidet. Auch die Entwicklung von Diabetes ist im Fokus der Forscher. Anhand einer Studie an der Grazer Medizinuniversität soll herausgefunden werden, ob Probiotika – eine Mischung aus ganz bestimmten Bakterien – und Präbiotika -Stoffe, die gute Bakterien füttern – die Darmflora nachhaltig günstig beeinflussen. Auch neurologische Erkrankungen wie Depressionen können ihre Ursache in einem Ungleichgewicht des Mikrobioms haben. In dieser Doku begleiten wir Menschen, denen die Erkenntnisse aus der Mikrobiomforschung bereits geholfen haben. Wie etwa Andreas Skringer, der seit seiner Jugend an einer entzündlichen Darmkrankheit litt und dem eine ungewöhnliche Therapie – die Transplantation von Fremdstuhl – nachhaltige Linderung gebracht hat. Oder Margarete Diringer, die jahrelang von Kopfschmerzen geplagt wurde, bis sie ihre Ernährung umstellte und damit ihren Darm sanierte. R: Elisabeth Tschachler, Stefan Wolner (Senderinfo).
21:45
Millionen Menschen schwören auf Globuli: allerdings wurde ihre Wirkung wissenschaftlich nie erwiesen. Die höheren Potenzierungen – gerade die angeblich wirkungsvollsten – entsprechen der Wirkung eines Tropfens in allen Weltmeeren – also mit Logik kaum nachzuvollziehen. Es geht um einen lukrativen Markt, denn die Traubenzuckerkügelchen sind nicht unbedingt preiswert. ORFIII-Gestalterin Gundi Lamprecht stellt Für und Wider einander gegenüber. (Senderinfo).
22:35
Cholesterin gilt noch immer als eines der Unworte der gesunden Ernährung. Die Grenzwerte dafür werden im Sinn der Vorsorge laufend gesenkt. Doch die Verteufelung dieses Stoffes gilt unter Wissenschaftlern längst als entlarvt. Denn Cholesterin ist das Opfer einer industriellen Verleumdungskampagne geworden. Und je tiefer die empfohlenen Grenzwerte sinken, desto mehr Cholesterin-Senker kann die Pharmaindustrie verkaufen. Durch das Herabsetzen der Normwerte wird praktisch jeder über zwanzig Jahren zum Risikopatienten und damit zum Dauerkunden für Lipidsenker. Christina Grabner ist bei ihrer Recherche auf zahlreiche ähnliche Grenzwert-Lügen gestoßen, etwa bei Vitaminmangel oder bei Bluthochdruck. Viel zu oft redet die Pharmaindustrie bei diesen Grenzwert-Justierungen mit. Gesunde werden so einfach krank gerechnet. (Senderinfo).
23:20
R: Thomas Hanifle... Hühnersuppe gegen Grippe, Kräuterdämpfe bei Schnupfen oder Wadenwickel bei Fieber – seit Generationen werden diese alten Hausmittel tradiert. In dieser Dokumentation wird deren Wirksamkeit überprüft. (Senderinfo).
00:10
Unsere Ernährung kann die Zusammensetzung der Mikroben im Darm verändern – zum Positiven, aber auch zum Negativen. Vor allem süßes, fettes und sehr salziges Essen lässt die Darmflora verkümmern, schädliche Bakterien nehmen überhand, der Stoffwechsel leidet. Auch die Entwicklung von Diabetes ist im Fokus der Forscher. Anhand einer Studie an der Grazer Medizinuniversität soll herausgefunden werden, ob Probiotika – eine Mischung aus ganz bestimmten Bakterien – und Präbiotika -Stoffe, die gute Bakterien füttern – die Darmflora nachhaltig günstig beeinflussen. Auch neurologische Erkrankungen wie Depressionen können ihre Ursache in einem Ungleichgewicht des Mikrobioms haben. In dieser Doku begleiten wir Menschen, denen die Erkenntnisse aus der Mikrobiomforschung bereits geholfen haben. Wie etwa Andreas Skringer, der seit seiner Jugend an einer entzündlichen Darmkrankheit litt und dem eine ungewöhnliche Therapie – die Transplantation von Fremdstuhl – nachhaltige Linderung gebracht hat. Oder Margarete Diringer, die jahrelang von Kopfschmerzen geplagt wurde, bis sie ihre Ernährung umstellte und damit ihren Darm sanierte. R: Elisabeth Tschachler, Stefan Wolner (Senderinfo).
00:55
Millionen Menschen schwören auf Globuli: allerdings wurde ihre Wirkung wissenschaftlich nie erwiesen. Die höheren Potenzierungen – gerade die angeblich wirkungsvollsten – entsprechen der Wirkung eines Tropfens in allen Weltmeeren – also mit Logik kaum nachzuvollziehen. Es geht um einen Millardenmarkt, denn die Traubenzuckerkügelchen sind nicht unbedingt preiswert. ORFIII-Gestalterin Gundi Lamprecht stellt Für und Wider einander gegenüber. (Senderinfo).
01:45
Cholesterin gilt noch immer als eines der Unworte der gesunden Ernährung. Die Grenzwerte dafür werden im Sinn der Vorsorge laufend gesenkt. Doch die Verteufelung dieses Stoffes gilt unter Wissenschaftlern längst als entlarvt. Denn Cholesterin ist das Opfer einer industriellen Verleumdungskampagne geworden. Und je tiefer die empfohlenen Grenzwerte sinken, desto mehr Cholesterin-Senker kann die Pharmaindustrie verkaufen. Durch das Herabsetzen der Normwerte wird praktisch jeder über zwanzig Jahren zum Risikopatienten und damit zum Dauerkunden für Lipidsenker. Christina Grabner ist bei ihrer Recherche auf zahlreiche ähnliche Grenzwert-Lügen gestoßen, etwa bei Vitaminmangel oder bei Bluthochdruck. Viel zu oft redet die Pharmaindustrie bei diesen Grenzwert-Justierungen mit. Gesunde werden so einfach krank gerechnet. (Senderinfo).
02:30
R: Thomas Hanifle... Hühnersuppe gegen Grippe, Kräuterdämpfe bei Schnupfen oder Wadenwickel bei Fieber – seit Generationen werden diese alten Hausmittel tradiert. In dieser Dokumentation wird deren Wirksamkeit überprüft. (Senderinfo).
03:20
Unsere Ernährung kann die Zusammensetzung der Mikroben im Darm verändern – zum Positiven, aber auch zum Negativen. Vor allem süßes, fettes und sehr salziges Essen lässt die Darmflora verkümmern, schädliche Bakterien nehmen überhand, der Stoffwechsel leidet. Auch die Entwicklung von Diabetes ist im Fokus der Forscher. Anhand einer Studie an der Grazer Medizinuniversität soll herausgefunden werden, ob Probiotika – eine Mischung aus ganz bestimmten Bakterien – und Präbiotika -Stoffe, die gute Bakterien füttern – die Darmflora nachhaltig günstig beeinflussen. Auch neurologische Erkrankungen wie Depressionen können ihre Ursache in einem Ungleichgewicht des Mikrobioms haben. In dieser Doku begleiten wir Menschen, denen die Erkenntnisse aus der Mikrobiomforschung bereits geholfen haben. Wie etwa Andreas Skringer, der seit seiner Jugend an einer entzündlichen Darmkrankheit litt und dem eine ungewöhnliche Therapie – die Transplantation von Fremdstuhl – nachhaltige Linderung gebracht hat. Oder Margarete Diringer, die jahrelang von Kopfschmerzen geplagt wurde, bis sie ihre Ernährung umstellte und damit ihren Darm sanierte. R: Elisabeth Tschachler, Stefan Wolner (Senderinfo).
04:05
Millionen Menschen schwören auf Globuli: allerdings wurde ihre Wirkung wissenschaftlich nie erwiesen. Die höheren Potenzierungen – gerade die angeblich wirkungsvollsten – entsprechen der Wirkung eines Tropfens in allen Weltmeeren – also mit Logik kaum nachzuvollziehen. Es geht um einen Millardenmarkt, denn die Traubenzuckerkügelchen sind nicht unbedingt preiswert. ORFIII-Gestalterin Gundi Lamprecht stellt Für und Wider einander gegenüber. (Senderinfo).
04:50
Cholesterin gilt noch immer als eines der Unworte der gesunden Ernährung. Die Grenzwerte dafür werden im Sinn der Vorsorge laufend gesenkt. Doch die Verteufelung dieses Stoffes gilt unter Wissenschaftlern längst als entlarvt. Denn Cholesterin ist das Opfer einer industriellen Verleumdungskampagne geworden. Und je tiefer die empfohlenen Grenzwerte sinken, desto mehr Cholesterin-Senker kann die Pharmaindustrie verkaufen. Durch das Herabsetzen der Normwerte wird praktisch jeder über zwanzig Jahren zum Risikopatienten und damit zum Dauerkunden für Lipidsenker. Christina Grabner ist bei ihrer Recherche auf zahlreiche ähnliche Grenzwert-Lügen gestoßen, etwa bei Vitaminmangel oder bei Bluthochdruck. Viel zu oft redet die Pharmaindustrie bei diesen Grenzwert-Justierungen mit. Gesunde werden so einfach krank gerechnet. (Senderinfo).
05:35
Das wochentägliche Kulturmagazin Kultur Heute präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur. (Senderinfo).
06:00
Sonstige.
07:25
Das Magazin richtet sich an Österreicher, die an ethnischen Themen interessiert sind, an eingebürgerte Zuwanderer, ausländische Mitbürger und Angehörige der österreichischen Volksgruppen. (Senderinfo).
07:55
Das österreichische Religionsmagazin bietet Berichte, Reportagen und Analysen über aktuelle Ereignisse und Tendenzen aus dem Bereich der Religionen, sowohl in Österreich als auch international. (Senderinfo).
08:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live! (Senderinfo).
12:00
R: Almut Hauschild, Christoph Hauschild... Das Hinterland des Baltikums ist reich an Wäldern, Mooren und Seen. Die weite, oft unberührte Wildnis gibt vielen Tieren Raum zum Leben. In Estlands Urwäldern leben über 350 Braunbären. Wenn die Bärin mit ihren Jungen aus dem Winterschlaf erwacht, muss sie aufmerksam sein. Grosse Bärenmännchen können ihren Jungen gefährlich werden. Europas breitester Wasserfall liegt in Lettland: Anfang Mai ziehen Russnasen, Verwandte des Karpfens, den Fluss Venta hinauf. Die kaum einen halben Meter langen Fische müssen eine 400 Meter lange Felsbarriere überwinden, um zu ihren Laichgebieten zu gelangen. Und Litauen ist das Land der Störche; mit über 13 000 Paaren zählt es die meisten Weissstörche im Baltikum. (Senderinfo).
12:45
R: Almut Hauschild, Christoph Hauschild... Moore, Seen, Flüsse – überall in den Baltischen Ländern bestimmt Wasser den Rhythmus der Natur. Im Frühling verwandelt sich der Soomaa Nationalpark im Westen Estlands in einen riesigen See. Es ist die sogenannte fünfte Jahreszeit: Kurz nach der Schneeschmelze füllt sich die Region mit Wasser und ist nur noch mit dem Boot zu erreichen. Auch Europas breitester Wasserfall liegt im Baltikum – in Lettland: Anfang Mai ziehen Rußnasen, Verwandte des Karpfens, den Fluss Venta hinauf. Die kaum einen halben Meter langen Fische, müssen eine 400 Meter lange Felsbarriere überwinden, um zu ihren Laichgebieten zu gelangen. Ein Hindernis, das viele an den Rand der Erschöpfung bringt. Das Hinterland im Baltikum ist reich an Wäldern, Mooren und Seen. Die weite, oft unberührte Wildnis gibt vielen Tieren Raum zum Leben. In Estlands Urwäldern leben noch über 350 Braunbären. Wenn die Bärin mit ihren Jungen aus dem Winterschlaf erwacht, muss sie aufmerksam sein; denn erwachsene Bärenmännchen können den Jungen gefährlich werden: besonders während der Paarungszeit, sind sie aggressiv und töten Jungbären, die sich in der Nähe der Weibchen aufhalten. (Senderinfo).
13:30
Schnee ist Schnee ist Schnee. Ein Wort, das bei allen Menschen, die ihn je erlebt haben, eine Vielzahl an Assoziationen auslöst. Diese reichen von weich, warm, Geborgenheit am offenen Kamin, über Weihnachten, Ferien, Schifahren, bis zu Furcht erregend, kalt, tödlich. Aber was ist Schnee? Wie entsteht er? Jede Schneeflocke ist ein Unikat, keines der sechsstrahligen Gebilde gleicht dem anderen. Angeblich ist die Zahl der Varianten so groß, dass es unmöglich ist, für die Entstehung der Schneeflocken ein vollständiges mathematisches Modell zu erstellen. Neben all den wissenschaftlichen Annäherungen an das Thema Schnee, bleibt in der Dokumentation ausreichend Raum, um sich diesem weißen Stoff auch kulturphilosophisch anzunähern. Menschen und Tiere, die ihr Leben lang im Schnee verbringen, werden ebenso vorgestellt wie Menschen, in deren Wortschatz es keine Bezeichnung für diese Niederschlagsform gibt. Eine Dokumentation von Klaus T. Steindl Mit Unterstützung des BMUKK (Senderinfo).
14:15
R: Klaus Scheurich... Der Winter ist eine Jahreszeit voller Gegensätze. Wenn der erste Schnee die Landschaft auf märchenhafte Weise verzaubert, beginnt für uns Menschen oft eine Zeit voller unbeschwerter Freude mit der weißen Pracht. Für viele Wildtiere jedoch bricht mit dem glitzernden, kalten Firn eine lange Phase der Entbehrungen und ein noch härterer Kampf ums Überleben an. Ob Vogel, Wildschwein, Hirsch oder Fischotter – jeder versucht auf seine Weise dem Winter zu trotzen. Annette und Klaus Scheurich begeben sich in ihrer Dokumentation auf die Pirsch und zeigen, dass die Strategien der Natur vielfältig sind: voller Wunder und erstaunlicher wie heiterer Begebenheiten. (Senderinfo).
15:05
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Katharina Straßer, Philipp Moog, Wolfgang Böck, Rainer Egger, Simon Morzé, Kathie Strasser, Morteza Tavakoli; R: Andreas Kopriva... Während Angelika sich mit Franitschek durch die zähen Ermittlungen im Fall eines toten Obdachlosen kämpft, schlägt Peter Feiler wieder zu. Doch diesmal hat er sich nicht irgendeine junge Frau geschnappt, sondern Maja. Angelika ist nun nicht mehr zu halten. Sie muss diesen Serienmörder endlich zur Strecke bringen, koste es, was es wolle. Doch sie ahnt nicht, wie hoch der Preis tatsächlich ist. Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Frantischek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
15:55
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Katharina Straßer, Ulli Maier, Melanie Gemeiner, Christopher Schärf, Adele Neuhauser, Simon Morzé, Morteza Tavakoli; R: Michael Riebl... Ein chronisch gut gelaunter Ex-Ehemann und ein Sonderermittler, der ihr auf den Fersen ist, sind zwei gute Gründe für Angelika Schnell, die tote Nonne im Kneippbecken zum Anlass zu nehmen, um sich hinter Klostermauern zurückzuziehen und ausgesprochen diskret zu ermitteln. Incognito, versteht sich. Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Frantischek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
16:45
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Katharina Straßer, Nina Proll, Simon Schwarz, Alina Fritsch, Dagmar Schwarz, Astrit Alihajdaraj, Johannes Silberschneider; R: Michael Riebl... Anlässlich ihres 20jährigen Klassentreffens beschäftigt sich Angelika noch einmal mit dem vermeintlichen Unfalltod einer Schulkameradin. Aber manchmal wäre es wohl besser, die Vergangenheit ruhen zu lassen. Auch die eigene. Denn was Angelika ans Tageslicht befördert sind alles andere als sentimentale Erinnerungen. Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Franitschek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
17:30
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Wolfgang S. Zechmayer, Hilde Dalik, Anselm Lipgens, Michael Pascher, Katharina Straßer, Katerina Medvedeva, Anja Antonowicz; R: Michael Riebl... Nicht nur sauber, sondern rein – das ist es, was die Leiche von Hotelmanager Markus Brückner auszeichnet, als sie von einer Angestellten in der Waschmaschine gefunden wird. Viel Hass muss die Triebfeder dafür gewesen sein, ihn zu Tode zu waschen. Hass auf einen Mann ohne Gewissen und ohne Gefühle. Was auch die Frage aufwirft: Hat er es verdient? Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Franitschek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
18:18
Österreich Heute – Die Informationssendung im ORF-III-Vorabend. Die aktuellsten Berichte aus den Bundesländern. Montag bis Freitag um 19.18 Uhr. (Senderinfo).
18:25
Nachrichten in Einfacher Sprache- das ist das Wichtigste vom Tag in kurzen Sätzen, mit einfachen Wörtern, ohne Fremdwörter und mit Untertitel. (Senderinfo).
18:30
Österreich Heute – Das Magazin präsentiert Menschen und ihre Geschichten in allen neun Bundesländern. Regionales Leben und Arbeiten in den schönsten Ecken Österreichs – Montag bis Freitag im ORF-III-Vorabend. (Senderinfo).
18:45
Das wochentägliche Kulturmagazin Kultur Heute präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur. (Senderinfo).
19:00
Wie gelingt es, in herausfordernden Zeiten Kraft zu schöpfen, Ermutigung zu finden und einen positiven Blick in die Zukunft zu bewahren? Darüber sprechen abwechselnd Psychotherapeut und Theologe Arnold Mettnitzer, Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser sowie Pfarrerin Julia Schnizlein. Sie beantworten Fragen zu den Sorgen und Ängsten der Zuseherinnen und Zuseher und begleiten sie gemeinsam durch diese schwierige Phase. (Senderinfo).
19:15
Einmal Schlossbesitzer sein – davon träumen viele. Leisten können sich das wenige. Österreichs Adel kann. Nur, wer das entsprechende finanzielle Hinterland hat, kann für die oft immensen Instandhaltungskosten geradestehen. Zum Auftakt dieser neuen Staffel aus der Erbe Österreich Serie Österreichs Adel unter sich zeigt Gestalter Gebhart Hölzl, wie sich die heimische Noblesse so bettet. Etwa in Schloss Glopper, einer beliebten Eventlocation für adelige Anlässe. Wer will, kann sogar mit dem Hubschrauber anreisen und wird vom rund zwei Kilometer entfernten Flugplatz mit der Limousine abgeholt. Die Erhaltungskosten für das Anwesen belaufen sich jährlich auf den Gegenwert eines gehobenen Mittelklassewagens. Ein perfektes feudales Umfeld bietet auch der Palast zu Hohenems. Seit Generationen kümmern sich die Eigentümer, die Familie Waldburg-Zeil, um den Erhalt des Anwesens. Franz Clemens legt dabei wert darauf, dass der historische Charme des Gemäuers erhalten bleibt. Eine Reise durch Familiensitze, die bis heute die ganze Pracht ihrer Geschichte erleben lassen. (Senderinfo).
20:05
Den Adel gibt es ja formell in Österreich nicht mehr. Und doch leben noch die zahlreichen Nachfahren jener großen Familien, die einst dieses Land regiert, verwaltet und bewirtschaftet haben. Bis heute scheinen viele von ihnen in einem abgeschotteten Zirkel zu leben, in Palais und Schlössern, und vor allem mit ihresgleichen zu verkehren. In dieser Folge widmet sich Gestalter Gebhart Hölzl den Nachfahren der Kaiserin Sisi. Wie lebt es sich mit dieser historischen Vorgeschichte? Eine Reise durch Hochzeiten, runde Geburtstage, Jagden und großräumige Schlösser, die bisher ungeahnte Einsichten in diesen Teil der Gesellschaft bietet. (Senderinfo).
20:55
R: Gigga Neunteufel... Österreichs Adel zählt auch nach hundert Jahren Republik noch immer zur Spitze der heimischen Gesellschaft. Die prachtvollen Palais und Landschlösser zeugen nicht nur von einer jahrhundertelangen Familiengeschichte, sondern auch von einem nach wie vor außergewöhnlichen Lebensstil. Den Anfang macht das Wiener Palais Pallavicini, eines der markantesten Gebäude der Wiener Innenstadt, direkt gegenüber der Nationalbibliothek. An der Adresse Josefsplatz 5 residiert heute ein Nachkomme jener Pallavicinis, die dieses Haus berühmt gemacht haben, Markgraf Edoardo Pallavicini. Er führt Karl Hohenlohe durch das prachtvolle Haus. R: Gigga Neunteufel. (Senderinfo).
21:45
Heinz Sichrovsky lädt Literat-/innen und Prominente in seine Bücherwelt. Besprochen werden Neuerscheinungen sowie Themen, die die Gesellschaft bewegen. Diesmal mit Autor Michael Köhlmeier, der Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler, Autor Ewald Arenz und Schauspielerin und Autorin Susanna Bihari. In Michael Köhlmeier neuem Buch Matou sinniert ein Kater über die essenziellen Fragen der Welt. Helga Rabl-Stadler zieht gegen Ende ihrer Festspiel-Präsidentschaft ein Resümee. Ewald Arenz hat mit Der große Sommer einen Roman im Gepäck, der zeigt wie sehr einzelne Momente für ein ganzes Leben prägend sein können und Susanna Bihari bringt in 3xLiebe außergewöhnliche Liebesgedichte dar. (Senderinfo).
22:35
Einmal Schlossbesitzer sein – davon träumen viele. Leisten können sich das wenige. Österreichs Adel kann. Nur, wer das entsprechende finanzielle Hinterland hat, kann für die oft immensen Instandhaltungskosten geradestehen. Zum Auftakt dieser neuen Staffel aus der Erbe Österreich Serie Österreichs Adel unter sich zeigt Gestalter Gebhart Hölzl, wie sich die heimische Noblesse so bettet. Etwa in Schloss Glopper, einer beliebten Eventlocation für adelige Anlässe. Wer will, kann sogar mit dem Hubschrauber anreisen und wird vom rund zwei Kilometer entfernten Flugplatz mit der Limousine abgeholt. Die Erhaltungskosten für das Anwesen belaufen sich jährlich auf den Gegenwert eines gehobenen Mittelklassewagens. Ein perfektes feudales Umfeld bietet auch der Palast zu Hohenems. Seit Generationen kümmern sich die Eigentümer, die Familie Waldburg-Zeil, um den Erhalt des Anwesens. Franz Clemens legt dabei wert darauf, dass der historische Charme des Gemäuers erhalten bleibt. Eine Reise durch Familiensitze, die bis heute die ganze Pracht ihrer Geschichte erleben lassen. (Senderinfo).
23:20
Den Adel gibt es ja formell in Österreich nicht mehr. Und doch leben noch die zahlreichen Nachfahren jener großen Familien, die einst dieses Land regiert, verwaltet und bewirtschaftet haben. Bis heute scheinen viele von ihnen in einem abgeschotteten Zirkel zu leben, in Palais und Schlössern, und vor allem mit ihresgleichen zu verkehren. Diese neue Erbe Österreich-Serie dringt erstmals umfassend vor in diese Familien und zeigt, was sie denken und wie sie leben. In der ersten Folge widmet sich Gestalter Gebhart Hölzl den Nachfahren der Kaiserin Sisi. Wie lebt es sich mit dieser historischen Vorgeschichte? Eine Reise durch Hochzeiten, runde Geburtstage, Jagden und großräumige Schlösser, die bisher ungeahnte Einsichten in diesen Teil der Gesellschaft bietet. (Senderinfo).
00:10
R: Gigga Neunteufel... Österreichs Adel zählt auch nach hundert Jahren Republik noch immer zur Spitze der heimischen Gesellschaft. Die prachtvollen Palais und Landschlösser zeugen nicht nur von einer jahrhundertelangen Familiengeschichte, sondern auch von einem nach wie vor außergewöhnlichen Lebensstil. In dieser neuen Sendereihe über Adelshäuser und Adelssitze stellt ORF-III-Moderator Karl Hohenlohe adelige Prachtbauten vor, die heute noch von den einst ansässigen Familien bewohnt werden. Den Anfang macht das Wiener Palais Pallavicini, eines der markantesten Gebäude der Wiener Innenstadt, direkt gegenüber der Nationalbibliothek. An der Adresse Josefsplatz 5 residiert heute ein Nachkomme jener Pallavicinis, die dieses Haus berühmt gemacht haben, Markgraf Edoardo Pallavicini. Er führt durch das prachtvolle Haus. R: Gigga Neunteufel. (Senderinfo).
00:55
In erLesen treffen sich Prominente, Star- und Nachwuchsautoren zum etwas anderen Literaturgespräch. Im Fokus stehen zeitgenössische Literatur ebenso wie Krimis, Sachbücher und Ratgeber. Diesmal mit dabei: die beiden Autoren Michael Köhlmeier und Ewald Arenz, die Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler, sowie die Schauspielerin und Autorin Susanna Bihari. In Michael Köhlmeiers neuem Buch Matou sinniert ein Kater über die essenziellen Fragen der Welt. Helga Rabl-Stadler zieht gegen Ende ihrer Festspiel-Präsidentschaft ein Resümee. Ewald Arenz hat mit Der große Sommer einen Roman im Gepäck, der zeigt, wie sehr einzelne Momente für ein ganzes Leben prägend sein können, und Susanna Bihari bringt in 3x Liebe außergewöhnliche Liebesgedichte dar.Heinz Sichrovsky ist einer der profiliertesten Kulturjournalisten Österreichs und profunder Kenner der Literaturszene. Er wartet mit Neuigkeiten und Skurrilem aus der Welt des Buchs auf. Seit 2010 moderiert Sichrovsky mit Verve, Charme und einer Prise Ironie die Büchersendung erLesen. Was in keiner Sendung fehlen darf: seine pointierten Buchempfehlungen und Neuigkeiten aus der Welt der Literatur. (Senderinfo).
01:45
Einmal Schlossbesitzer sein – davon träumen viele. Leisten können sich das wenige. Österreichs Adel kann. Nur, wer das entsprechende finanzielle Hinterland hat, kann für die oft immensen Instandhaltungskosten geradestehen. Zum Auftakt dieser neuen Staffel aus der Erbe Österreich Serie Österreichs Adel unter sich zeigt Gestalter Gebhart Hölzl, wie sich die heimische Noblesse so bettet. Etwa in Schloss Glopper, einer beliebten Eventlocation für adelige Anlässe. Wer will, kann sogar mit dem Hubschrauber anreisen und wird vom rund zwei Kilometer entfernten Flugplatz mit der Limousine abgeholt. Die Erhaltungskosten für das Anwesen belaufen sich jährlich auf den Gegenwert eines gehobenen Mittelklassewagens. Ein perfektes feudales Umfeld bietet auch der Palast zu Hohenems. Seit Generationen kümmern sich die Eigentümer, die Familie Waldburg-Zeil, um den Erhalt des Anwesens. Franz Clemens legt dabei wert darauf, dass der historische Charme des Gemäuers erhalten bleibt. Eine Reise durch Familiensitze, die bis heute die ganze Pracht ihrer Geschichte erleben lassen. (Senderinfo).
02:30
Alternierend aus den Formaten 16mm – Schätze aus dem Fernseharchiv und Panorama – Klassiker der Reportage präsentiert die Reihe Fernsehen wie damals 50 Jahre österreichische Fernsehgeschichte. (Senderinfo).
03:20
Die ORF-III-Satireshow mit Gerald Fleischhacker: Was ist im November alles passiert? Dies lassen einige der besten Kabarettistinnen und Kabarettisten des Landes im ORF RadioKulturhaus mit viel Humor Revue passieren. Diesmal mit Florian Scheuba, Caroline Athanasiadis, Leo Lukas und Clemens Maria Schreiner. Und da sind wir wieder, im Lockdown Nummer 4. Gut, die Virologen haben das angekündigt mit der Welle, im Sommer – aber was wissen die schon von einer Wahl in Oberösterreich?, fragt Gerald Fleischhacker. Und das Ganze noch dazu vor Weihnachten: Wenn sich der Corona-Speck mit den Vanillekipferl-Kilos vereint, wird das ein Desaster im Frühling werden. Für Florian Scheuba war der November ganz klassisch vernebelt – allerdings weniger vom Wetter als von politischen Nebelgranaten, die ausgeworfen wurden. Wie kein Zweiter weiß Scheuba, diese mit satirischer Brillanz zu analysieren. Für Aufregung hat auch das ausverkaufte Entwurmungsmittel Ivermectin gesorgt. Die einzig logische Erklärung für Scheuba: Das Parallel-Universum von Herbert Kickl enthält einfach zu viele Wurmlöcher. Caroline Athanasiadis begibt sich vor dem Dancing Stars-Finale zur Tafelrunde und hält eine Lobrede auf die Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen des Landes. Mit den 1,2 Milliarden Euro, die für politische Inserate ausgegeben wurden, hätte man für bessere Rahmenbedingungen sorgen können. Aber auch Ex-Kanzler Sebastian Kurz wird die Defizite bald am eigenen Leib spüren: Ich wünsche dir und deinem Schatz einen freien Kindergartenplatz, singt Athanasiadis. Sein Debüt bei der Tafelrunde feiert Clemens Maria Schreiner. Er fühlt den Novemberblues ebenso stark wie seine Kolleginnen und Kollegen: Der November dominiert damit, dass er uns allen am Zeiger geht wie das verflixte Beethoven-Jahr! Werden wir noch mehr Lockdowns als Beethoven-Sonaten schaffen? Und was spricht gegen eine Impfpflicht? Das wäre ja wie mitten in der Happy Hour eine Freibier-Pflicht einzuführen! Leo Lukas komplettiert die Runde mit großartigen neuen Liedern: von Laptop-Spaziergängen bis zur hieb- und stichfesten Erkenntnis von der Nichte des Trafikanten, die eindeutig weiß, dass Reptiloiden überall dahinterstecken. Und was sonst noch alles passiert ist? Das wissen die Kabarettstars mit viel Humor zu analysieren. (Senderinfo).
04:40
In erLesen treffen sich Prominente, Star- und Nachwuchsautoren zum etwas anderen Literaturgespräch. Im Fokus stehen zeitgenössische Literatur ebenso wie Krimis, Sachbücher und Ratgeber. Diesmal mit dabei: die beiden Autoren Michael Köhlmeier und Ewald Arenz, die Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler, sowie die Schauspielerin und Autorin Susanna Bihari. In Michael Köhlmeiers neuem Buch Matou sinniert ein Kater über die essenziellen Fragen der Welt. Helga Rabl-Stadler zieht gegen Ende ihrer Festspiel-Präsidentschaft ein Resümee. Ewald Arenz hat mit Der große Sommer einen Roman im Gepäck, der zeigt, wie sehr einzelne Momente für ein ganzes Leben prägend sein können, und Susanna Bihari bringt in 3x Liebe außergewöhnliche Liebesgedichte dar.Heinz Sichrovsky ist einer der profiliertesten Kulturjournalisten Österreichs und profunder Kenner der Literaturszene. Er wartet mit Neuigkeiten und Skurrilem aus der Welt des Buchs auf. Seit 2010 moderiert Sichrovsky mit Verve, Charme und einer Prise Ironie die Büchersendung erLesen. Was in keiner Sendung fehlen darf: seine pointierten Buchempfehlungen und Neuigkeiten aus der Welt der Literatur. (Senderinfo).
05:35
Das wochentägliche Kulturmagazin Kultur Heute präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur. (Senderinfo).
06:00
Sonstige.
07:40
Diese Ausgabe widmet sich der Spurensuche und Geschichte des Instrumentenbaus in Österreich und versucht das Geheimnis des legendären Wiener Klangs zu lüften. (Senderinfo).
08:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live! (Senderinfo).
12:00
Diese ORF-III-Neuproduktion in 3 Teilen und 4 Jahreszeiten führt ins Hochgebirge im Alpenraum. Noch nie gezeigte Nahaufnahmen porträtieren das Leben unterschiedlichster Tiere in freier Bergnatur. Diese Hochglanz-Reihe aus dem Hause des international beachteten Naturfilmers Hans Jöchler zeigt Winterschläfer wie Murmeltiere beim ersten Frühlingsgruß ebenso wie Gämsen in der Wand oder den beeindruckenden Adlerflug über die Gipfel. Die erste Folge begleitet junge Gämsen auf Schritt und Tritt im unwegsamen Gelände, zeigt spektakuläre Revierkämpfe zwischen Steinböcken, präsentiert Aufnahmen von flinken Eichhörnchen in den Wäldern Tirols. Gegen Ende gewährt diese außergewöhnliche Dokumentation geradezu intime Einblicke in das Fressverhalten eines Bussards, beobachtet von einem imposanten Adler aus der Luft. (Senderinfo).
12:45
R: Christiane Sprachmann... Gletscher faszinieren Touristen, sind identitätsstiftend für Regionen und reagieren direkt auf Klimaveränderungen. Dass sie rasant schmelzen, macht sie zu einer Goldgrube für Archäologen. Genau vermessen werden die eisigen Welten seit 1891. Diese Daten belegen den Rückgang der Gletscher. Mit ihrem Film taucht Christiane Sprachmann in die Welt der Gletscher ein, spricht mit Forschern und trifft Menschen, die mit und von den Gletschern leben. In früheren Zeiten noch Furcht einflößend, gewannen die Gletscher im 19. und 20. Jahrhundert an Anziehungskraft: Sie wurden gemalt, erobert, bestiegen und zur Touristenattraktion. Die Pasterze, Österreichs größter Gletscher am Fuße des Großglockners, wurde 1856 vom jagdbegeisterten Kaiser Franz Joseph I. besucht. Viele Mythen und Sagen, in denen beispielsweise Riesen die Naturgewalt verkörpern, umranken die Gletscherwelten. In Hintertux in Tirol heißt es etwa, man könne heute noch die Fußabdrücke des Tuxer Riesen in der Felslandschaft erkennen. Gletscher sind wie Lebewesen: Sie wachsen, ziehen sich zurück, sie können zur Gänze verschwinden und wiederkommen. Derzeit schmelzen oder stagnieren die meisten Gletscher, nur einige wenige weiten sich aus. Belegt wird dies mit den Gletschermessungen der Innsbrucker Glaziologen und des Alpenvereins, die schon seit 1891 von 20 sogenannten Gletscherknechten gesammelt werden. Je älter ich werde, desto weiter muss ich mit dem Gletscher nach oben wandern, um ihn vermessen zu können, berichtet der pensionierte Geograf und Gletscherknecht Günther Groß. Der Rückgang der Gletscher bereitet insbesondere Wintersportzentren Sorge. In Sölden in Tirol, am Rettenbachgletscher, startet die Skisaison im September, im Oktober der alpine Ski-Weltcup. Um der Natur, der Schmelze der Gletscher, zu trotzen, wird zusätzlich zu den Schneedepots mancherorts sogar ein Vlies als Sonnenschutz über das Gletschereis gelegt. Des einen Leid ist des anderen Freud – so geht es den Archäologen. Die Gletscherarchäologie erlebt seit dem Fund des Ötzi 1991 einen enormen Boom. Zahlreiche Universitätsprojekte beschäftigen sich mit den Geheimnissen, die die Gletscher bei ihrem Rückgang freigeben. (Senderinfo).
13:35
Einblicke in die Tierwelt im Winter sind selten, vor allem in der freien Natur. Einmalig sind vor allem die Bilder von der winterlichen, sonst völlig verschlossenen, Unterwasserwelt. Dieser Film fasziniert durch seine vielen unbekannten Bilder. Wie erleben die Tiere den Winter in den Alpen? Verschlafen sie ihn in Höhlen wie die Murmeltiere oder der Dachs, oder sind sie ähnlich aktiv wie im Sommer? Wie erleben Fische unter Wasser den Winter? Erstarren sie, oder werden die Lebensfunktionen nur eingeschränkt? Mit einem Allgäuer Berufstaucher taucht das Filmteam in das eisige Wasser des Vilsalpsee ab. Es will erfahren, ob Hechte und Forellen schlafen, erstarren oder vielleicht sich ganz normal verhalten. Über Wasser wird ein Gämsenrudel und Hirsche bei der Futtersuche und bei ihren beschwerlichen Wanderungen durch den tiefen Schnee beobachtet. Die Kamera verfolgt auch, wie die Vogelwelt den Winter in den Alpen verbringt. (Senderinfo).
14:05
Wenn die Kräfte der Natur ihre zerstörerische Wirkung entfalten, ängstigt das Menschen, wie es sie im gleichen Maße auch fasziniert. Im Hochgebirge sind es im Winter die Lawinen, mit denen die Menschen zu leben gelernt haben. Allein in Österreich verlieren durchschnittlich 30 Menschen in Lawinen ihr Leben. Zumeist sind es Freizeitsportler, doch auch die Infrastruktur muss sich den natürlichen Vorgaben anpassen um für die Bewohner sicher zu sein. Christiane Sprachmann und ihr Team zeigen in dieser Dokumentation das Leben im hochalpinen Raum und den Kampf gegen seine Gefahren. (Senderinfo).
15:00
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Katharina Straßer, Nina Proll, Simon Schwarz, Alina Fritsch, Dagmar Schwarz, Astrit Alihajdaraj, Johannes Silberschneider; R: Michael Riebl... Anlässlich ihres 20jährigen Klassentreffens beschäftigt sich Angelika noch einmal mit dem vermeintlichen Unfalltod einer Schulkameradin. Aber manchmal wäre es wohl besser, die Vergangenheit ruhen zu lassen. Auch die eigene. Denn was Angelika ans Tageslicht befördert sind alles andere als sentimentale Erinnerungen. Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Frantischek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
15:50
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Wolfgang S. Zechmayer, Hilde Dalik, Anselm Lipgens, Michael Pascher, Katharina Straßer, Katerina Medvedeva, Anja Antonowicz; R: Michael Riebl... Nicht nur sauber, sondern rein – das ist es, was die Leiche von Hotelmanager Markus Brückner auszeichnet, als sie von einer Angestellten in der Waschmaschine gefunden wird. Viel Hass muss die Triebfeder dafür gewesen sein, ihn zu Tode zu waschen. Hass auf einen Mann ohne Gewissen und ohne Gefühle. Was auch die Frage aufwirft: Hat er es verdient? Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Frantischek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
16:40
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Thando Walbaum, Julia Hartmann, Alexander Goebel, Simon Licht, Kathie Strasser, Stefan Puntigam, Simon Morzé; R: Michael Riebl... Sport ist Mord, sagt ein altes Sprichwort, das sich bei der Verlobungsfeier des Fußballstars Jean Baptiste Mukulele bewahrheitet. Am Morgen nach der Party liegt der Sportmanager Georg Schorschi Vitter tot in der Torte. Angelika kämpft sich tapfer durch die Verhöre der diversen Alkoholleichen. Dem nicht genug muss sie sich auch noch die penetranten Fragen des Sonderermittlers geben. Und Franitschek zeigt sich wegen Angelikas Besuchen in der JVA auch immer skeptischer. Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Franitschek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
17:30
I: Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Kathie Strasser, Achim Schelhas, Benjamin Graf, Ulrike Kriegler, Oliver Auspitz, Angelika Niedetzky, Maria Urban; R: Michael Riebl... Als eine unbescholtene Bürgerin auf offener Straße erschossen wird, ist das für Angelika noch ein Routinefall. Als jedoch ein zweites und gleich darauf ein drittes Opfer auf dieselbe Weise zu Tode kommen, muss sie, sehr zum Missfallen von Franitschek, von einem Serientäter ausgehen. Während Franitschek die Zufallstheorie verfolgt und eine speziell eingerichtete Soko Sniper Daten auswertet, versucht Angelika fieberhaft eine Verbindung zwischen den drei Toten herzustellen. Mit: Ursula Strauss (Angelika Schnell), Wolf Bachofner (Harald Franitschek), Andreas Lust (Stefan Schnell), Katharina Straßer (Maja Landauer), Fiona Hauser (Kathrin Schnell) (Senderinfo).
18:18
Österreich Heute – Die Informationssendung im ORF-III-Vorabend. Die aktuellsten Berichte aus den Bundesländern. Montag bis Freitag um 19.18 Uhr. (Senderinfo).
18:25
Nachrichten in Einfacher Sprache- das ist das Wichtigste vom Tag in kurzen Sätzen, mit einfachen Wörtern, ohne Fremdwörter und mit Untertitel. (Senderinfo).
18:30
Österreich Heute – Das Magazin präsentiert Menschen und ihre Geschichten in allen neun Bundesländern. Regionales Leben und Arbeiten in den schönsten Ecken Österreichs – Montag bis Freitag im ORF-III-Vorabend. (Senderinfo).
18:45
Das wochentägliche Kulturmagazin Kultur Heute präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur. (Senderinfo).
19:15
In einem Seitental des steirischen Ennstals offenbart sich eine prächtig alpine Welt, die lange ein Geheimtipp geblieben ist. Auf 1.900 Meter Seehöhe liegt in den Wölzer Tauern die Riesneralm, ein Skigebiet, das in den siebziger Jahren erschlossen worden ist. Alfred Ninaus porträtiert das Leben hier oben im Wandel der Jahreszeiten und zeigt insbesondere, wie die Menschen hier vom Sommer- auf den Winterbetrieb umsatteln. Lange war das Leben hier von der Land- und Forstwirtschaft geprägt. Anton Häusler ist Nebenerwerbsbauer und kümmert sich sonst um die Seilbahn. Der Bauer Hubert Huber kommt regelmäßig auf die Riesneralm, um hier nach dem Vieh zu sehen. Beim Almabtrieb dürfen die sogenannten Raunkerl nicht fehlen – ein uriges Fingerfood, bevor es endgültig zum Hof der Familie Huber geht. Wehmut begleitet das Ende des Almsommers. Wo vor kurzem noch die Kühe geweidet haben, fährt jetzt die Planierraupe. (Senderinfo).
20:05
Herbst im Südburgenland – flach legt sich das rötliche Sonnenlicht über den Schilfgürtel, die Weine reifen, die letzten landwirtschaftlichen Arbeiten werden getan. Eine Region, die wie kaum eine andere in Österreich von der Sonne verwöhnt ist, geht langsam in den Wintermodus. Karin Schiller zeigt in dieser Landleben-Neuproduktion, wie das Leben hier um diese Jahreszeit tickt. Denn die Geselligkeit und das gemeinschaftliche Leben enden nicht mit der schönen Jahreszeit, im Gegenteil, die Leute wissen jetzt umso mehr um die Bedeutung des Zusammenhalts in den Gemeinden. Alles verlagert sich mehr nach innen, und die Gaudi wird dabei nur umso größer. (Senderinfo).
20:55
Der Herbst entfaltet in den südlichen Bundesländern eine besondere Pracht: Auf einer Reise vom Dachstein bis zur Koralm führt uns Gestalter Christian Papke durch eine phantastische Naturlandschaft, durch zahlreiche Traditionen und natürlich zu den Menschen, die all das am Leben erhalten. Zu sehen sind unter anderem die Hirschbirnen-Ernte im Pöllauer Tal, ein Almabtrieb vom Dachstein, die Weinlese in der Südsteiermark und rund um den Wörthersee, den Benedektiner Markt in Klagenfurt, den traditionellen Bergbau in Bad Bleiberg, sowie seit Generationen tradiertes Handwerk wie die Lodenherstellung im Bezirk Liezen. (Senderinfo).
21:30
Aktuell gibt es nur ein Land innerhalb der EU, das in den letzten sieben Tagen mehr Infektionen mit COVID-19 verzeichnete als Österreich: Slowenien. Tag für Tag spitzt sich die Lage zu; die Ereignisse überschlagen sich. Das medizinische Personal ist nach beinahe zwei Jahren am Ende ihrer Kräfte, in Salzburg und Oberösterreich wurden bereits Vorkehrungen für die Triage getroffen. Nach langem Zögern tritt ab 22. November ein bundesweiter Lockdown in Kraft. Und: Die bisher für unmöglich gehaltene Impfpflicht soll ab Februar 2022 für alle ÖsterreicherInnen eingeführt werden. Zahlreiche Maßnahmen begleiten die Menschen, seit Anfang 2020: Abstand halten, Masken tragen, Lockdowns, Testen und Impfungen – doch welcher Weg führt aus der Krise? Unter der Leitung von Prof. Siegfried Meryn diskutieren in MERYNS sprechzimmer prominente Expertinnen und Experten aus Medizin, Forschung und Gesellschaft zum Thema. (Gesunder Talk 2021). (Senderinfo).
22:20
Es kommt bereits das achte Corona-Quartal auf uns zu und trotz Impfung kann von einem Ende der Pandemie noch keine Rede sein – zu groß immer noch die Anzahl der Ungeimpften und auch Impfdurchbrüche tragen zum Infektionsgeschehen bei. Angesichts der bevorstehenden Wintersaison und einer zunehmenden Pandemiemüdigkeit der Bevölkerung, können die nächsten Monate wieder zu einem großen Problem werden. Umso wichtiger sind antivirale Maßnahmen und Strategien, die bis jetzt in der Pandemie-Bekämpfung zu wenig Beachtung gefunden haben und nichtsdestotrotz sehr effektiv sein können. Dazu gibt es eine ganze Reihe von bewährten und gut erforschten Mitteln, die in keiner Hausapotheke fehlen sollten. In der Dokumentation kommen Forscher und Patienten zu Wort, deren Virenerkrankung (auch mit SARS-CoV-2!) in spektakulären Heilversuchen mit neuen Substanzen zum Gurgeln, Spülen und Inhalieren erfolgreich bekämpft werden konnten. Diese ORF III- Neuproduktion Unterschätzte Viren-Killer holt jene Methoden vor den Vorhang, mit denen sich nicht nur der Einzelne vor verschiedenen respiratorischen Erkrankungen schützen kann, sondern die gerade ab Herbst 2021 entscheidend sein werden, die Kraft von Infektionswellen zu brechen, ohne die Gesellschaft wieder weitgehend lahmlegen zu müssen. (Doku 2021) (Senderinfo).
23:05
Einmal Schlossbesitzer sein – davon träumen viele. Leisten können sich das wenige. Österreichs Adel kann. Nur, wer das entsprechende finanzielle Hinterland hat, kann für die oft immensen Instandhaltungskosten geradestehen. Zum Auftakt dieser neuen Staffel aus der Erbe Österreich Serie Österreichs Adel unter sich zeigt Gestalter Gebhart Hölzl, wie sich die heimische Noblesse so bettet. Etwa in Schloss Glopper, einer beliebten Eventlocation für adelige Anlässe. Wer will, kann sogar mit dem Hubschrauber anreisen und wird vom rund zwei Kilometer entfernten Flugplatz mit der Limousine abgeholt. Die Erhaltungskosten für das Anwesen belaufen sich jährlich auf den Gegenwert eines gehobenen Mittelklassewagens. Ein perfektes feudales Umfeld bietet auch der Palast zu Hohenems. Seit Generationen kümmern sich die Eigentümer, die Familie Waldburg-Zeil, um den Erhalt des Anwesens. Franz Clemens legt dabei wert darauf, dass der historische Charme des Gemäuers erhalten bleibt. Eine Reise durch Familiensitze, die bis heute die ganze Pracht ihrer Geschichte erleben lassen. (Senderinfo).
23:55
Den Adel gibt es ja formell in Österreich nicht mehr. Und doch leben noch die zahlreichen Nachfahren jener großen Familien, die einst dieses Land regiert, verwaltet und bewirtschaftet haben. Bis heute scheinen viele von ihnen in einem abgeschotteten Zirkel zu leben, in Palais und Schlössern, und vor allem mit ihresgleichen zu verkehren. Diese neue Erbe Österreich-Serie dringt erstmals umfassend vor in diese Familien und zeigt, was sie denken und wie sie leben. In der ersten Folge widmet sich Gestalter Gebhart Hölzl den Nachfahren der Kaiserin Sisi. Wie lebt es sich mit dieser historischen Vorgeschichte? Eine Reise durch Hochzeiten, runde Geburtstage, Jagden und großräumige Schlösser, die bisher ungeahnte Einsichten in diesen Teil der Gesellschaft bietet. (Senderinfo).