Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:35
16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv...
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:25
Heimat Fremde Heimat
08:55
Orientierung
09:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live!
13:05
R: Julia Hammerl... Die Tricks mit den Preisen...
13:50
Wohnen - Bald unbezahlbar?... Die Angst vor der Wohnungslosigkeit greift um sich. Menschen können die Mieterhöhungen nicht mehr bezahlen, Eigenheime werden später fertig und teurer, Wohnungsinserate werden schon nach einer Stunde wieder zurückgezogen, weil sich zu viele Bewerber gemeldet haben. Zahlreiche Bauvorhaben werden zurückgestellt, weil sie unter den aktuellen Preisen nicht mehr rentabel sind. Selbst der Mittelstand ist nicht mehr sicher vor Kündigungen und existenziellen Problemen. Der Film begleitet einige Paare und Familien, die unter dem Preiswahnsinn beim Wohnen leiden, und zeigt, wie das ganze Leben ins Wanken gerät, wenn man plötzlich keine vier Wände mehr um sich hat. R: Ute Jurkovics, Lars Kaufmann.
14:35
Traditionsreiches Österreich: Wiener Dudler, Apothekeneigene Hausmittel & Korbflechten... Die UNESCO schützt in Österreich seit 2009 viele bekannte und unbekannte kulturelle Aktivitäten als immaterielles Kulturerbe. Dazu zählen Brauchtumsfeste, spezielle Handwerkstechniken und musikalische Darbietungen. Die Dokumentation zeigt drei Beispiele, die als immaterielles Kulturerbe gelten und stellt dabei Menschen vor, die mit großer Leidenschaft dieses Erbe am Leben erhalten und an die nächsten Generationen weitergeben. Es ist ein Streifzug durch regionale Gewohnheiten, abseits vom Mainstream und vom oberflächlichen öffentlichen Interesse. Dieser Film widmet sich dem Korbflechten, dem Wiener Dudeln und der Tradition apothekeneigener Hausmittel.
15:00
Die Zauberwelt von Raimund und Gauermann - das Biedermeiertal in Niederösterreich... Spektakuläre Felsen und Wasserfälle, mächtige Wälder, sanfte Hügel und der alles überragende Schneeberg: Das so genannte Biedermeiertal - das Piestingtal im südlichen Niederösterreich - ist eine besonders reizvolle Landschaft. Schon im 19. Jahrhundert hat sie viele Künstler inspiriert und das Wiener Bürgertum zum Wandern und zur Sommerfrische verführt. Ein TV-Film aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich begibt sich auf Spurensuche in diese Zauberwelt des Dichters und Schauspielers Ferdinand Raimund und des Tier- und Landschaftsmalers Friedrich Gauermann.
15:30
Glas - Juwelen aus Stein. Zart und hart, klar und bunt... Glas begleitet uns täglich. Der Blick durch das Fenster, durch die Brille, Trinkgläser und Flaschen in allen Formen und Glas in Kunst und Industrie. Wird Quarzsand auf 1400 Grad erhitzt, entsteht ein glühender Brei, zähflüssig wie Honig. Bevor die glühende Masse wieder abkühlt und erhärtet, bekommt sie die gewünschte Form und Farbe und weiter verfeinert, entsteht das Endprodukt - Glas. Kunstvolle Vasen nach venezianischem Vorbild, Schmuck aus Glas, filigrane Figuren und zarte Gläser erlebt man in ihrer Entstehung. Wie werden Getränkeflaschen hergestellt, wie entsteht ein Kirchenfenster und wie vielseitig einsetzbar ist Glas in der gesamten Baubranche - all dies und noch mehr erfährt man in einem Erlebnis Österreich aus dem ORF Landesstudio Oberöstderreich.
16:00
Renaissance eines Baustoffs - Burgenland auf dem Holzweg... Während in Wien unter burgenländischer Beteiligung gerade das höchste Holzgebäude der Welt entsteht, erlebt der älteste Baustoff der Welt auch im Burgenland eine Renaissance. Im letzten Jahrzehnt sind zahlreiche private und zunehmend auch öffentliche Bauten in Holz ausgeführt worden. Eine Entwicklung, die nicht nur der Holzwirtschaft und den heimischen Holzbaubetrieben entgegenkommt, sondern auch dem Klima gut tut. Erich Schneller und Max Pehm zeigen ein halbes Dutzend herausragender und mit Preisen bedachter Bauten, lassen Architekten, Holzbauer und Bauherren zu Wort kommen und gehen der Frage nach, warum man im Burgenland immer stärker auf den Baustoff Holz setzt. Stationen der filmischen Reise sind Illmitz (Biologische Station), Gols (Wohnhaus Kast), Steinberg-Dörfl (Bürohaus Stimakovits), Neutal (Holzbau Handler), Güssing (Landwirtschaftliche Fachschule) und Wien (HOHO).
16:25
Amazing Animal Families - Episode 10; Tierischer Alltag - Episode 10... In dieser Folge von „Tierischer Alltag” lernen wir das größte Landtier der USA kennen, den amerikanischen Bison. Dann sehen wir einige Kasuarväter in Aktion. Diese großen flugunfähigen Vögel der südlichen Hemisphäre schützen nicht nur ihre Jungen, sondern sind auch die Hüter des Regenwaldes. Außerdem lernen wir einen der erfolgreichsten Trickbetrüger der Natur kennen: die Falsche Korallenrollschlange genießt einen gefährlichen Ruf und den damit verbundenen Schutz.
17:20
Oh Heimatland!... Die letzten Vorbereitungen für den Heimatabend im Stanglwirt laufen. Dabei soll Markus (Peter Steiner jun.) Silvie (Petra Auer) auf der Bühne küssen. Toni (Frank Schröder) macht allein die Vorstellung rasend eifersüchtig. Mit: Peter Steiner (Peter Stangl), Egon Biscan (Stefan Stangl), Winfried Frey (Steffl), Gerda Steiner-Paltzer (Leni), Monika Dahlberg (Frieda) u.v.a. Deutschland 1993-1995.
17:50
Ende guat - gar nix guat!... Alle sind mit den Vorbereitugen für die Hochzeit von Silvie (Petra Auer) und Toni (Frank Schröder) beschäftigt. Als es endlich soweit ist, fällt der Pfarrer aus. Mit einer akuten Blinddarmentzündung wird er ins Krankenhaus eingeliefert. Mit: Peter Steiner (Peter Stangl), Egon Biscan (Stefan Stangl), Winfried Frey (Steffl), Gerda Steiner-Paltzer (Leni), Monika Dahlberg (Frieda) u.v.a. Deutschland 1993-1995.
18:15
Verzähl' halt scho!... Es gibt allerlei Neuigkeiten im Hause Stangl. Eine davon macht sofort die Runde: Dem Kaplan wurde vor der Gaststätte der neue Blasebalg für die Orgel mitsamt Laster geklaut. Mit: Peter Steiner (Peter Stangl), Egon Biscan (Stefan Stangl), Winfried Frey (Steffl), Gerda Steiner-Paltzer (Leni), Monika Dahlberg (Frieda) u.v.a. Deutschland 1993-1995.
18:45
Es is a Skandal... Opa Stangl (Peter Steiner) fährt ohne Führerschein und rauscht in eine Polizeikontrolle. Seine Pläne, Bürgermeister zu werden, kann er sich damit abschminken. Mit: Peter Steiner (Peter Stangl), Egon Biscan (Stefan Stangl), Winfried Frey (Steffl), Gerda Steiner-Paltzer (Leni), Monika Dahlberg (Frieda) u.v.a. Deutschland 1993-1995.
19:18
ORF III AKTUELL am Abend
19:25
Nachrichten in Einfacher Sprache- das ist das Wichtigste vom Tag in kurzen Sätzen, mit einfachen Wörtern, ohne Fremdwörter und mit Untertitel.
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Wiener Lifestyle - Knödel, Gulasch, Mazzes (1/3)...
21:00
R: Patrice Fuchs... Wiener Grätzelgeschichten - Von Währing bis Penzing... Die großen Etablissementer, die Heurigen und Beisln der westlichen Vorstadt waren das pochende Herz der Hauptstadt. Man fuhr mit der Pferdetramway hinaus - wenn man das Geld dazu hatte. Sonst musste man laufen. Durch die Linienwälle, die im Zickzackkurs die Stadt umschlossen. In den Gassen an den Weinbergen spielten die Gebrüder Schrammel als Kinder. Ihr Vater schickte die begabten Burschen aufs Konservatorium, was für einen armen Handwerker sehr ungewöhnlich war. Ganze Straßenzüge im Westen wurden von Werkstätten beherrscht. Von Perlmutt bis Seide wurde hier alles verarbeitet. Mitte des 19. Jahrhunderts etablierten sich erste Fabriken in den Vorstädten und Vororten. Unter anderen wurden Puppen und Spielzeug hergestellt. Der erste Westbahnhof entstand mit Eingang zur Mariahilfer Straße, nicht zum Gürtel. Denn die Mariahilfer Straße war damals die zentrale Ader, der Gürtel eher eine Art Park. Am Cobenzl breiteten sich indes die unvergleichlichen Gärten der Rothschilds aus. Eine weltbekannte Orchideenzucht gedieh hier und wurde von englischen Gärtnern betreut. Diese brachten nicht nur Gartenkenntnisse mit nach Wien, sondern auch einen Sport: Fußball. Ihr Sportgeist wird der Stadt erhalten bleiben, nämlich als Gründung des Fußball-Clubs Vienna. R: Patrice Fuchs.
21:50
R: Jonathan Vaughan... Wien, wie es einmal war (1/3)... Wien wandelt sich ständig – Plätze, die man zu kennen glaubte, verändern ihr Aussehen. In einem neu produzierten Dreiteiler widmet sich Erbe Österreich den vielen Häutungen dieser Stadt, angefangen vom Umbau in der Ringstraßenzeit, bis in die Gegenwart und auch die nahe Zukunft. Möglicherweise wird der Ring auch einmal eine große Fußgängerzone sein. In Teil eins geht es um die historischen Veränderungen der Inneren Stadt. Es ist noch nicht so lange her, da war die Kärntnerstraße befahren – die Autos brausten nur wenige Meter an der Westfassade des Stephansdoms vorbei. Aber auch sonst hat sich in den letzten Jahrzehnten viel getan: traditionelle Geschäfte sind gegangen, internationale Handelsketten haben sich in die besten Adressen eingekauft. R: Norman und Jonathan Vaughan.
22:40
erLesen
23:20
Wiener Lifestyle - Knödel, Gulasch, Mazzes (1/3)...
00:05
R: Patrice Fuchs... Wiener Grätzelgeschichten - Von Währing bis Penzing... Die großen Etablissementer, die Heurigen und Beisln der westlichen Vorstadt waren das pochende Herz der Hauptstadt. Man fuhr mit der Pferdetramway hinaus - wenn man das Geld dazu hatte. Sonst musste man laufen. Durch die Linienwälle, die im Zickzackkurs die Stadt umschlossen. In den Gassen an den Weinbergen spielten die Gebrüder Schrammel als Kinder. Ihr Vater schickte die begabten Burschen aufs Konservatorium, was für einen armen Handwerker sehr ungewöhnlich war. Ganze Straßenzüge im Westen wurden von Werkstätten beherrscht. Von Perlmutt bis Seide wurde hier alles verarbeitet. Mitte des 19. Jahrhunderts etablierten sich erste Fabriken in den Vorstädten und Vororten. Unter anderen wurden Puppen und Spielzeug hergestellt. Der erste Westbahnhof entstand mit Eingang zur Mariahilfer Straße, nicht zum Gürtel. Denn die Mariahilfer Straße war damals die zentrale Ader, der Gürtel eher eine Art Park. Am Cobenzl breiteten sich indes die unvergleichlichen Gärten der Rothschilds aus. Eine weltbekannte Orchideenzucht gedieh hier und wurde von englischen Gärtnern betreut. Diese brachten nicht nur Gartenkenntnisse mit nach Wien, sondern auch einen Sport: Fußball. Ihr Sportgeist wird der Stadt erhalten bleiben, nämlich als Gründung des Fußball-Clubs Vienna. R: Patrice Fuchs.
00:50
R: Jonathan Vaughan... Wien, wie es einmal war (1/3)... Wien wandelt sich ständig – Plätze, die man zu kennen glaubte, verändern ihr Aussehen. In einem neu produzierten Dreiteiler widmet sich Erbe Österreich den vielen Häutungen dieser Stadt, angefangen vom Umbau in der Ringstraßenzeit, bis in die Gegenwart und auch die nahe Zukunft. Möglicherweise wird der Ring auch einmal eine große Fußgängerzone sein. In Teil eins geht es um die historischen Veränderungen der Inneren Stadt. Es ist noch nicht so lange her, da war die Kärntnerstraße befahren – die Autos brausten nur wenige Meter an der Westfassade des Stephansdoms vorbei. Aber auch sonst hat sich in den letzten Jahrzehnten viel getan: traditionelle Geschäfte sind gegangen, internationale Handelsketten haben sich in die besten Adressen eingekauft. R: Norman und Jonathan Vaughan.
01:30
erLesen
02:15
Wiener Lifestyle - Knödel, Gulasch, Mazzes (1/3)...
02:55
R: Patrice Fuchs... Wiener Grätzelgeschichten - Von Währing bis Penzing... Die großen Etablissementer, die Heurigen und Beisln der westlichen Vorstadt waren das pochende Herz der Hauptstadt. Man fuhr mit der Pferdetramway hinaus - wenn man das Geld dazu hatte. Sonst musste man laufen. Durch die Linienwälle, die im Zickzackkurs die Stadt umschlossen. In den Gassen an den Weinbergen spielten die Gebrüder Schrammel als Kinder. Ihr Vater schickte die begabten Burschen aufs Konservatorium, was für einen armen Handwerker sehr ungewöhnlich war. Ganze Straßenzüge im Westen wurden von Werkstätten beherrscht. Von Perlmutt bis Seide wurde hier alles verarbeitet. Mitte des 19. Jahrhunderts etablierten sich erste Fabriken in den Vorstädten und Vororten. Unter anderen wurden Puppen und Spielzeug hergestellt. Der erste Westbahnhof entstand mit Eingang zur Mariahilfer Straße, nicht zum Gürtel. Denn die Mariahilfer Straße war damals die zentrale Ader, der Gürtel eher eine Art Park. Am Cobenzl breiteten sich indes die unvergleichlichen Gärten der Rothschilds aus. Eine weltbekannte Orchideenzucht gedieh hier und wurde von englischen Gärtnern betreut. Diese brachten nicht nur Gartenkenntnisse mit nach Wien, sondern auch einen Sport: Fußball. Ihr Sportgeist wird der Stadt erhalten bleiben, nämlich als Gründung des Fußball-Clubs Vienna. R: Patrice Fuchs.
03:40
R: Jonathan Vaughan... Wien, wie es einmal war (1/3)... Wien wandelt sich ständig – Plätze, die man zu kennen glaubte, verändern ihr Aussehen. In einem neu produzierten Dreiteiler widmet sich Erbe Österreich den vielen Häutungen dieser Stadt, angefangen vom Umbau in der Ringstraßenzeit, bis in die Gegenwart und auch die nahe Zukunft. Möglicherweise wird der Ring auch einmal eine große Fußgängerzone sein. In Teil eins geht es um die historischen Veränderungen der Inneren Stadt. Es ist noch nicht so lange her, da war die Kärntnerstraße befahren – die Autos brausten nur wenige Meter an der Westfassade des Stephansdoms vorbei. Aber auch sonst hat sich in den letzten Jahrzehnten viel getan: traditionelle Geschäfte sind gegangen, internationale Handelsketten haben sich in die besten Adressen eingekauft. R: Norman und Jonathan Vaughan.
04:25
erLesen
05:05
Wiener Lifestyle - Knödel, Gulasch, Mazzes (1/3)...
05:50
R: Patrice Fuchs... Wiener Grätzelgeschichten - Von Währing bis Penzing... Die großen Etablissementer, die Heurigen und Beisln der westlichen Vorstadt waren das pochende Herz der Hauptstadt. Man fuhr mit der Pferdetramway hinaus - wenn man das Geld dazu hatte. Sonst musste man laufen. Durch die Linienwälle, die im Zickzackkurs die Stadt umschlossen. In den Gassen an den Weinbergen spielten die Gebrüder Schrammel als Kinder. Ihr Vater schickte die begabten Burschen aufs Konservatorium, was für einen armen Handwerker sehr ungewöhnlich war. Ganze Straßenzüge im Westen wurden von Werkstätten beherrscht. Von Perlmutt bis Seide wurde hier alles verarbeitet. Mitte des 19. Jahrhunderts etablierten sich erste Fabriken in den Vorstädten und Vororten. Unter anderen wurden Puppen und Spielzeug hergestellt. Der erste Westbahnhof entstand mit Eingang zur Mariahilfer Straße, nicht zum Gürtel. Denn die Mariahilfer Straße war damals die zentrale Ader, der Gürtel eher eine Art Park. Am Cobenzl breiteten sich indes die unvergleichlichen Gärten der Rothschilds aus. Eine weltbekannte Orchideenzucht gedieh hier und wurde von englischen Gärtnern betreut. Diese brachten nicht nur Gartenkenntnisse mit nach Wien, sondern auch einen Sport: Fußball. Ihr Sportgeist wird der Stadt erhalten bleiben, nämlich als Gründung des Fußball-Clubs Vienna. R: Patrice Fuchs.
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:05
Nationalratssitzung... Gleich mit sechs Volksbegehren beschäftigt sich der Nationalrat: konkret u.a. mit den Themen Neutralität, Lebensmittelherkunftskennzeichnung, Gendern sowie mit der Liveübertragung von Untersuchungsausschüssen. Beschlossen werden längere Öffnungszeiten und mehr Kompetenzen für Apotheken, die Verlängerung der Gewinnabschöpfung bei Energiekonzernen und die Erhöhung der steuerlichen Absetzbarkeit von Kirchenbeiträgen von 400 auf 600 Euro. Gestartet wird mit einer Aktuellen Stunde. Kommentar: Philipp Maiwald und Astrid Wibmer.
19:18
ORF III AKTUELL am Abend
19:25
Nachrichten in Einfacher Sprache- das ist das Wichtigste vom Tag in kurzen Sätzen, mit einfachen Wörtern, ohne Fremdwörter und mit Untertitel.
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Rund um Tiefgraben am Mondsee...
21:05
Im Salzkammergut... Das Salzkammergut lebt von seinen Traditionen, gerade im Winter. Vom Eisstockschießen über das Schneewandern bis zum häuslichen Musizieren reicht die Palette an Möglichkeiten, wie die Menschen hier die kalte Jahreszeit genießen. Gestalter Markus Fischer hat die Einheimischen für diese Landleben Neuproduktion mit der Kamera begleitet und zeigt, wie die „ruhige Saison“, oder auch „die stade Zeit“, hier verläuft. Unter anderem trifft er Alfred Lichtenegger, der mit Gleichgesinnten einer alten Gepflogenheit frönt: Er beherbergt Zugvögel, die normalerweise in den Süden fliegen würden, über die kalte Jahreszeit hinweg und lässt sie im Frühjahr wieder frei. Reinhard Winterauer aus Bad Goisern ist passionierter Eisschütze. Für sich und seine Freunde baut er hexagonal verleimte Stöcke aus 24 verschiedene Hölzern. Peter Ellmer widmet sich im Winter ganz dem Drechseln. Er stellt in seiner Werkstatt in Bad Goisern Edelweiß-Hutanstecker aus Hirsch-Geweih her.
21:55
Leben im Ennstal... Schladming, Dachstein, Totes Gebirge – kaum eine Region umschließt so viele alpine Kultorte wie das Ennstal. Alfred Ninaus porträtiert für diese ORF III-Produktion dieses ikonische Tal und seine bergbäuerliche Bevölkerung. Die harten, kargen Winter machen den Menschen hier das Leben schwer, aber die Natur entschädigt sie mit einem herrlichen Panoramablick auf über zweitausend Meter, mit klarer Luft und mit dem Gefühl, im Einklang mit der Schöpfung zu leben. Der Film zeigt, was die Region war, bevor mit großen Schritten der Skitourismus Einzug gehalten hat.
22:30
Fasten für Anfänger...
23:20
Gesundheitsmythen Detox: Leber und Galle... Die treffpunkt medizin-Neuproduktion nimmt in 10 Fragen Gesundheitsmythen unter die Lupe und macht einen Faktencheck: Leber und Galle sind das Königspaar unserer Entgiftung und Fettverbrennung, aber auch der Sitz der Gefühle - wem ist nicht schon einmal etwas über die Leber gelaufen? - wir erfahren, wie diese Organe funktionieren, was wir dafür tun können und was am Detox-Mythos, der ein Milliardengeschäft ist, wirklich dran ist.
00:05
Rund um Tiefgraben am Mondsee...
00:55
Im Salzkammergut... Das Salzkammergut lebt von seinen Traditionen, gerade im Winter. Vom Eisstockschießen über das Schneewandern bis zum häuslichen Musizieren reicht die Palette an Möglichkeiten, wie die Menschen hier die kalte Jahreszeit genießen. Gestalter Markus Fischer hat die Einheimischen für diese Landleben Neuproduktion mit der Kamera begleitet und zeigt, wie die „ruhige Saison“, oder auch „die stade Zeit“, hier verläuft. Unter anderem trifft er Alfred Lichtenegger, der mit Gleichgesinnten einer alten Gepflogenheit frönt: Er beherbergt Zugvögel, die normalerweise in den Süden fliegen würden, über die kalte Jahreszeit hinweg und lässt sie im Frühjahr wieder frei. Reinhard Winterauer aus Bad Goisern ist passionierter Eisschütze. Für sich und seine Freunde baut er hexagonal verleimte Stöcke aus 24 verschiedene Hölzern. Peter Ellmer widmet sich im Winter ganz dem Drechseln. Er stellt in seiner Werkstatt in Bad Goisern Edelweiß-Hutanstecker aus Hirsch-Geweih her.
01:40
Leben im Ennstal... Schladming, Dachstein, Totes Gebirge – kaum eine Region umschließt so viele alpine Kultorte wie das Ennstal. Alfred Ninaus porträtiert für diese ORF III-Produktion dieses ikonische Tal und seine bergbäuerliche Bevölkerung. Die harten, kargen Winter machen den Menschen hier das Leben schwer, aber die Natur entschädigt sie mit einem herrlichen Panoramablick auf über zweitausend Meter, mit klarer Luft und mit dem Gefühl, im Einklang mit der Schöpfung zu leben. Der Film zeigt, was die Region war, bevor mit großen Schritten der Skitourismus Einzug gehalten hat.
02:15
Fasten für Anfänger...
03:00
Gesundheitsmythen Detox: Leber und Galle... Die treffpunkt medizin-Neuproduktion nimmt in 10 Fragen Gesundheitsmythen unter die Lupe und macht einen Faktencheck: Leber und Galle sind das Königspaar unserer Entgiftung und Fettverbrennung, aber auch der Sitz der Gefühle - wem ist nicht schon einmal etwas über die Leber gelaufen? - wir erfahren, wie diese Organe funktionieren, was wir dafür tun können und was am Detox-Mythos, der ein Milliardengeschäft ist, wirklich dran ist.
03:50
Rund um Tiefgraben am Mondsee...
04:35
Im Salzkammergut... Das Salzkammergut lebt von seinen Traditionen, gerade im Winter. Vom Eisstockschießen über das Schneewandern bis zum häuslichen Musizieren reicht die Palette an Möglichkeiten, wie die Menschen hier die kalte Jahreszeit genießen. Gestalter Markus Fischer hat die Einheimischen für diese Landleben Neuproduktion mit der Kamera begleitet und zeigt, wie die „ruhige Saison“, oder auch „die stade Zeit“, hier verläuft. Unter anderem trifft er Alfred Lichtenegger, der mit Gleichgesinnten einer alten Gepflogenheit frönt: Er beherbergt Zugvögel, die normalerweise in den Süden fliegen würden, über die kalte Jahreszeit hinweg und lässt sie im Frühjahr wieder frei. Reinhard Winterauer aus Bad Goisern ist passionierter Eisschütze. Für sich und seine Freunde baut er hexagonal verleimte Stöcke aus 24 verschiedene Hölzern. Peter Ellmer widmet sich im Winter ganz dem Drechseln. Er stellt in seiner Werkstatt in Bad Goisern Edelweiß-Hutanstecker aus Hirsch-Geweih her.
05:25
Leben im Ennstal... Schladming, Dachstein, Totes Gebirge – kaum eine Region umschließt so viele alpine Kultorte wie das Ennstal. Alfred Ninaus porträtiert für diese ORF III-Produktion dieses ikonische Tal und seine bergbäuerliche Bevölkerung. Die harten, kargen Winter machen den Menschen hier das Leben schwer, aber die Natur entschädigt sie mit einem herrlichen Panoramablick auf über zweitausend Meter, mit klarer Luft und mit dem Gefühl, im Einklang mit der Schöpfung zu leben. Der Film zeigt, was die Region war, bevor mit großen Schritten der Skitourismus Einzug gehalten hat.
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:55
Leben im Ennstal... Schladming, Dachstein, Totes Gebirge – kaum eine Region umschließt so viele alpine Kultorte wie das Ennstal. Alfred Ninaus porträtiert für diese ORF III-Produktion dieses ikonische Tal und seine bergbäuerliche Bevölkerung. Die harten, kargen Winter machen den Menschen hier das Leben schwer, aber die Natur entschädigt sie mit einem herrlichen Panoramablick auf über zweitausend Meter, mit klarer Luft und mit dem Gefühl, im Einklang mit der Schöpfung zu leben. Der Film zeigt, was die Region war, bevor mit großen Schritten der Skitourismus Einzug gehalten hat.
09:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live!
13:00
R: Florian Riedelsperger... Bio - Noch leistbar?...
13:45
Traditionsreiches Österreich: Wiener Dudler, Apothekeneigene Hausmittel & Korbflechten... Die UNESCO schützt in Österreich seit 2009 viele bekannte und unbekannte kulturelle Aktivitäten als immaterielles Kulturerbe. Dazu zählen Brauchtumsfeste, spezielle Handwerkstechniken und musikalische Darbietungen. Die Dokumentation zeigt drei Beispiele, die als immaterielles Kulturerbe gelten und stellt dabei Menschen vor, die mit großer Leidenschaft dieses Erbe am Leben erhalten und an die nächsten Generationen weitergeben. Es ist ein Streifzug durch regionale Gewohnheiten, abseits vom Mainstream und vom oberflächlichen öffentlichen Interesse. Dieser Film widmet sich dem Korbflechten, dem Wiener Dudeln und der Tradition apothekeneigener Hausmittel.
14:10
Oberdrautaler Flößer & Bodensee Radhaube in Laméspitze...
14:35
Sicher ist sicher... Die Salzburger Bergbahnen mit ihren österreichischen Kollegen sind Weltmarktführer in Sachen Sicherheit. 700 Seilbahnanlagen befördern im Salzburger Land jährlich gut 140 Millionen Mal Bergbegeisterte und Skisportler sicher an ihr Ziel. Im Land Salzburg sind derzeit rund 600 Seilbahnmitarbeiter speziell als Pistenretter ausgebildet. 4.000 Seilbahnmitarbeiter wie Mitglieder von Lawinenkommissionen, Pistenraupenfahrer oder Seilbahntechniker bemühen sich in Salzburg um die Sicherheit für Wintersportler.
15:05
Amazing Animal Families - Episode 8; Tierischer Alltag - Episode 8... In dieser Folge “Tierischer Alltag” ist Paarungszeit bei den Zebras – und das ist kein Spaß. Den besten Partner zu finden ist ein harter Wettbewerb. Das Gleiche gilt für die anhänglichen Makakenmütter während der Stillzeit. Ihre Babys werden so sehr vergöttert, dass die anderen Weibchen der Truppe sie bei Gelegenheit entführen. Ein unglaubliches soziales Ereignis spielt sich unter Wasser ab: die jährliche Versammlung der Riesenspinnenkrabben. Sie kommen zusammen, um sich ihren alten Panzers zu entledigen, der ihr Wachstum hindert. Gemeinsam sind die Krustentiere besser vor Fressfeinden geschützt.
15:55
Amazing Animal Families - Episode 10; Tierischer Alltag - Episode 10... In dieser Folge von „Tierischer Alltag” lernen wir das größte Landtier der USA kennen, den amerikanischen Bison. Dann sehen wir einige Kasuarväter in Aktion. Diese großen flugunfähigen Vögel der südlichen Hemisphäre schützen nicht nur ihre Jungen, sondern sind auch die Hüter des Regenwaldes. Außerdem lernen wir einen der erfolgreichsten Trickbetrüger der Natur kennen: die Falsche Korallenrollschlange genießt einen gefährlichen Ruf und den damit verbundenen Schutz.
16:45
Faszination Afrika - Das Luangwa Tal... Der afrikanische Kontinent begeistert mit all seinen Extremen. Diese Folge führt in das Luangwa-Tal im Osten Sambias – Ein Tal der Extreme, das ein einzigartiges Naturschutzgebiet umfasst. Mit einer Länge von 800 Kilometern schlängelt sich der Luangwa-Fluss durchs Tal und belebt Wiesen und Wälder. Doch die üppige Pracht des Tals verwandelt sich in der Trockenzeit in eine staubige Fläche aus trockenem Sand. Die Dürre treibt Raub- und Beutetiere an und in den verbliebenen Wasserbecken zusammen. Für die Bewohner des Tals beginnt eine Zeit des Kampfes um das Überleben: die Tiere begeben sich auf ihren Weg durch das Labyrinth der trockenen Wälder, in der Hoffnung auf lebenspendendes Wasser zu stoßen. Am Ende der Trockenzeit bringen heftige Regenschauer endlich die Erlösung. Das Tal erblüht und der Kreislauf beginnt von vorn.
17:30
Verzähl' halt scho!... Es gibt allerlei Neuigkeiten im Hause Stangl. Eine davon macht sofort die Runde: Dem Kaplan wurde vor der Gaststätte der neue Blasebalg für die Orgel mitsamt Laster geklaut. Mit: Peter Steiner (Peter Stangl), Egon Biscan (Stefan Stangl), Winfried Frey (Steffl), Gerda Steiner-Paltzer (Leni), Monika Dahlberg (Frieda) u.v.a. Deutschland 1993-1995.
18:00
Es is a Skandal... Opa Stangl (Peter Steiner) fährt ohne Führerschein und rauscht in eine Polizeikontrolle. Seine Pläne, Bürgermeister zu werden, kann er sich damit abschminken. Mit: Peter Steiner (Peter Stangl), Egon Biscan (Stefan Stangl), Winfried Frey (Steffl), Gerda Steiner-Paltzer (Leni), Monika Dahlberg (Frieda) u.v.a. Deutschland 1993-1995.
18:25
Einerseits und andrerseits... Silvie (Petra Auer) und Toni (Frank Schröder) kommen aus den Flitterwochen zurück. Toni sieht sich ab sofort als Juniorchef und hat viele neue Ideen für den Stanglwirt. Damit stößt er bei Opa Stangl (Peter Steiner) allerdings auf wenig Gegenliebe. Mit: Peter Steiner (Peter Stangl), Egon Biscan (Stefan Stangl), Winfried Frey (Steffl), Gerda Steiner-Paltzer (Leni), Monika Dahlberg (Frieda) u.v.a. Deutschland 1993-1995.
18:50
Alles braucht sei Zeit... Christa (Christiane Blumhoff) kommt zurück. Stefan (Egon Biscan) kann es zuerst gar nicht glauben, doch dann siegt die Wiedersehensfreude. Mit: Peter Steiner (Peter Stangl), Egon Biscan (Stefan Stangl), Winfried Frey (Steffl), Gerda Steiner-Paltzer (Leni), Monika Dahlberg (Frieda) u.v.a. Deutschland 1993-1995.
19:18
ORF III AKTUELL am Abend
19:25
Nachrichten in Einfacher Sprache- das ist das Wichtigste vom Tag in kurzen Sätzen, mit einfachen Wörtern, ohne Fremdwörter und mit Untertitel.
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Berge der Zukunft: Vom Mooserboden auf das Kitzsteinhorn; Vom Mooserboden auf das Kitzsteinhorn...
21:05
Stauseen der Alpen: Kaprun...
21:55
Der satirische Monatsrückblick mit Gerald Fleischhacker meldet sich wieder aus dem ORF RadioKulturhaus, um die wichtigsten Themen der vergangenen Wochen humorvoll aufzubereiten. Diesmal mit Gery Seidl, Lydia Prenner-Kasper, Chrissi Buchmasser und Gabriel Castaneda.
23:00
I: Gabriel Castaneda... Gabriel Castaneda - Hardi Gatti... Die Kabarettsensation aus Tirol: Er schreibt Gags für Superstars wie Alex Kristian - und steht jetzt endlich selbst auf der Bühne: Gabriel Castaneda. Seine mexikanische Wurzeln sorgen für eine feurige Bühnenshow, seine Texte sind bitterböse. Tauchen Sie ein in einen Abend voll bissiger Sozialsatire, Edelblödsinn und bester Unterhaltung.
23:55
R: Kurt Raunjak... Das Wienerlied lebt! Das beweisen zahlreiche Künstlerinnen und Künstler, die das Genre in den vergangenen Jahrzehnten gepflegt und neu belebt haben. Augenzeuge davon kann man im Traditionsheurigen Hengl-Haselbrunner werden - und genau hier lädt Wienerlied-Ikone Agnes Palmisano ab sofort verschiedene Gäste zum Musizieren. Zum Auftakt der Neuproduktion gleich mit zwei absoluten Superstars der heimischen Musik: Ernst Molden und Christopher Seiler. Für Christopher Seiler ist es das erste Mal, dass er beim Heurigen konzertiert: Sowas hab ich noch nie erlebt, wird er nach einem Abend voller Gänsehaut und berührender Momente sagen. Mit Liedermacher Ernst Molden hat er einen genialen Kompagnon gefunden: Neben eigenen Nummern (es gligg) finden sich auch eine Hommage an Willi Resetarits sowie zahlreiche geniale Coverversionen im Repertoire, die ins Wienerische übertragen wurden - da wird der Blueberry Hill zum Laurenzerberg, Tom Dooley zum Schebesda und There Stands the Glass zu Do schded da Wein. Dazwischen erzählen die Musiker herrliche Anekdoten, was sie am Wienerischen schätzen und warum sie Döbling-Verbot haben. Sowas hat man beim Heurigen Hengl-Haselbrunner noch nicht erlebt - und auch Fans von Ernst Molden oder Christopher Seiler sowie Liebhaber von Wienerlied bis Austropop werden aus dem Staunen nicht heraus - und voll auf ihre Kosten kommen. Das Format Wiener Liedkunst wurde während des Lockdowns von Stephan Mussil ins Leben gerufen, seitdem erfreut es sich größter Beliebtheit. Dies ist die erste Ausgabe, die ORF III gemeinsam mit W24 produziert und gestaltet hat.
00:40
Comedy Express - Folge 4... Eisi Gulp: Grand Prix-Rennen (Prüller-Parodie), Andreas Steppan: Schlagzeilen über Filmstars und Entertainer, Mini Bydlinski: Auf Österreich-Tournee, Gerald Pichowetz & Michael Scheidl - als Sketchpartner, Michael Niavarani: Fremde Kulturen, Sigrid Hauser: Geburtenregelung. DarstellerInnen: Eisi Gulp, Andreas Steppan, Mini Bydlinski, Gerald Pichowetz, Michael Scheidl, Michael Niavarani, Sigrid Hauser. Regie: Arno Aschauer. (AT 1991).
01:10
16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv...
01:55
Berge der Zukunft: Vom Mooserboden auf das Kitzsteinhorn; Vom Mooserboden auf das Kitzsteinhorn...
02:45
Stauseen der Alpen: Kaprun...
03:30
Rund um Tiefgraben am Mondsee...
04:20
Wiener Lifestyle - Knödel, Gulasch, Mazzes (1/3)...
05:05
R: Patrice Fuchs... Wiener Grätzelgeschichten - Von Währing bis Penzing... Die großen Etablissementer, die Heurigen und Beisln der westlichen Vorstadt waren das pochende Herz der Hauptstadt. Man fuhr mit der Pferdetramway hinaus - wenn man das Geld dazu hatte. Sonst musste man laufen. Durch die Linienwälle, die im Zickzackkurs die Stadt umschlossen. In den Gassen an den Weinbergen spielten die Gebrüder Schrammel als Kinder. Ihr Vater schickte die begabten Burschen aufs Konservatorium, was für einen armen Handwerker sehr ungewöhnlich war. Ganze Straßenzüge im Westen wurden von Werkstätten beherrscht. Von Perlmutt bis Seide wurde hier alles verarbeitet. Mitte des 19. Jahrhunderts etablierten sich erste Fabriken in den Vorstädten und Vororten. Unter anderen wurden Puppen und Spielzeug hergestellt. Der erste Westbahnhof entstand mit Eingang zur Mariahilfer Straße, nicht zum Gürtel. Denn die Mariahilfer Straße war damals die zentrale Ader, der Gürtel eher eine Art Park. Am Cobenzl breiteten sich indes die unvergleichlichen Gärten der Rothschilds aus. Eine weltbekannte Orchideenzucht gedieh hier und wurde von englischen Gärtnern betreut. Diese brachten nicht nur Gartenkenntnisse mit nach Wien, sondern auch einen Sport: Fußball. Ihr Sportgeist wird der Stadt erhalten bleiben, nämlich als Gründung des Fußball-Clubs Vienna. R: Patrice Fuchs.