Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:45
UT

Pünktlich zum Schulanfang in Österreich geht es in einer hochkarätigen Runde in der ORF III Bücherwelt um Bildung und das Lernen lernen.

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
Mein Gasteinertal mit Marlies Raich

Die ehemalige österreichische Skirennläuferin Marlies Raich stellt das Gasteinertal in den Salzburger Alpen vor.

09:45
Darwin's Circle: Demokratie in der digitalen Welt

Vom Darwin's Circle aus dem Palais Ferstel: ORF III zeigt eine Diskussionsrunde vom 19.9. unter dem Motto Demokratie in der digitalen Welt. Es sprechen Alexander Wrabetz (ORF), Jimmy Wales (Wikipedia) und VInay Rao (YouTube) unter der Gesprächsleitung von Rosa Lyon (ORF). Die österreichische Digitalkonferenz findet heuer zum dritten Mal statt. Erwartet werden mehr als 50 hochkarätige Medienexperten aus international führenden Unternehmen, die interessante Denkanstöße über die Zukunft und die Möglichkeiten der medialen Welt liefern.

10:20
Kitzbüheler Almleben

Regisseur Wolfgang Niedermair portraitiert Kitzbühel abseits von Apres Ski und Schickimicki auf ursprünglichen Almen und bäuerlicher Kultur in Reith, Aurach und Jochberg.

11:10
Reinhold Messner - Grenzgänger zwischen Berg und Eis

AUT

Seinen ersten Achttausender hat er mit 26 Jahren bestiegen - den Nanga Parbat. Der nackte Berg aber brachte ihm nicht nur Ruhm, sondern auch Unglück: Sein Bruder wurde beim gemeinsamen Abstieg von einer Eislawine erschlagen - erst mehr als drei Jahrzehnte nach der Katastrophe konnte der Grenzgänger zwischen Berg und Eis nun beweisen, dass er seinen Bruder am Nanga Parbat nicht im Stich gelassen hatte. Manfred Gabrielli, langjähriger filmischer Wegbegleiter des Südtirolers Messner, porträtiert anlässlich des 60. Geburtstages des Abenteurers am 17. September die in jeder Hinsicht extreme Karriere des Bergsteigers aus den Dolomiten, der nach der Besteigung aller Achttausender bis 1986 auch in den Sand- und Eiswüsten dieser Welt neue Herausforderungen suchte. Ein Film von Manfred Gabrielli.

11:55
Panorama
12:15
Wildes Deutschland - Der Bayerische Wald

Als sich in den 80er Jahren im Nationalpark Bayerischer Wald der Borkenkäfer außergewöhnlich stark vermehrte und die Nationalparkverwaltung eine Bekämpfung bewusst unterließ, hatte das weitreichende Folgen. Binnen weniger Jahre starben mehrere Tausend Hektar alter, ehemals wirtschaftlich genutzter Fichtenbestände in den Hochlagen ab. Apokalyptische Szenarien boten sich dem Besucher. Doch dann geschah das Wunder: Aus dem Vernichtungswerk der Borkenkäfer wuchs ein neuer Wald heran, vielgestaltiger und bunter, als es der vorherige Wirtschaftswald je war.

13:00
Wildes Deutschland - Der Main

Weißwurstäquator wird der Main liebevoll genannt. Er zieht sich in vielen Windungen über 542 Kilometer von Ost nach West durch Deutschland, vom Fichtelgebirge bis nach Mainz. Er ist der zweitlängste Fluss, der auf seiner ganzen Strecke in Deutschland fließt. Gleichzeitig ist der Main einer der am meisten verkannten Flüsse Deutschlands. D 2011.

13:45
Wildes Deutschland - Regensburg

UNESCO-Weltkulturerbe, gefühlte Heimat von Papst Benedikt XVI. und eine Stadt, in der Schöpfung Platz findet: Regensburg ist ein typisches Beispiel dafür, dass gerade Städte mit alter Bausubstanz eine besonders hohe Lebensqualität für Mensch und Natur bietet. Regensburg ist die mitteralterliche Großstadt Deutschlands. Die Stadt am Fluss steht jedoch auch für ein besonderes Lebensgefühl: Die Inseln in der Donau dienen seit der Barockzeit als Naherholungsgebiet. In Regensburg gehen Natur, Kultur und Geschichte respektvoll Hand in Hand. D 2011.

14:30
Die Isar

Eigentlich verändert sich der Lauf der Isar ständig. Jedenfalls gilt das für ihre ersten 60 Kilometer. Die Isar entspringt bei Scharnitz im Karwendel und mündet nach rund 300 Kilometern bei Deggendorf in die Donau. Während sie flussabwärts von München weitgehend verbaut und kanalisiert ist, besitzt die Isar flussaufwärts noch ihren ursprünglichen Charakter. Je weiter man ihrem Lauf in Richtung Alpen folgt, umso wilder wird sie. Dort, wo sie als Wildfluss in einem weiten Bett zwischen den steil aufragenden Bergen des Karwendels dahinströmt, hat sich eine Flusslandschaft erhalten, die in Deutschland einzigartig ist.

15:15
Wildes Deutschland - Natur im Alpenvorland

Im Dreieck von Ammersee, Murnauer Moos und den Osterseen leben zahlreiche seltene, geschützte und in Deutschland nicht alltägliche Tierarten. Sie haben in ehemaligen Gletscherseen, Hochmooren und Wildbächen ihre Heimat gefunden. Auch der seltene und scheue Waldrapp, der lange als Fabeltier galt, ist in sein angestammtes Gebiet zurückgekehrt.

16:05
Expeditionen
16:50
ZIB 100
16:55
Wildes Deutschland - Die Zugspitze

Das Zugspitzmassiv ist der einzige Ort in Deutschland, der bis in die Regionen des ewigen Schnees hinaufreicht. Deutschlands höchster Berg ist schon an sich eine Attraktion, doch hat er noch mehr zu bieten: So finden sich an seinen Flanken die spektakuläre Partnachklamm und der wildromantische Eibsee, der von vielen wegen seines türkisblauen Wassers und seiner malerischen Buchten die „bayerische Südsee“ genannt wird. Die Dokumentation präsentiert auf einer faszinierenden Reise vom Tal zum Gipfel die Fülle des Lebens bis in unwirtliche Gipfelregionen.

17:40
Wildes Deutschland - Spessart und Steigerwald

Spessart und Steigerwald sind die beiden größten Laubwaldgebiete in Bayern. Hier finden sich Reviere mit jahrhundertealten Buchen und Eichen. Während der Spessart sich nördlich des Mains über die sanften Höhen aus Sandstein und Gneis erstreckt, zieht sich der Steigerwald südöstlich davon über die Hügel zwischen Bamberg, Würzburg und Nürnberg. Getrennt und gleichzeitig verbunden sind die beiden Gebiete durch das Maintal. D 2016.

18:30
Wildes Deutschland - Die Berchtesgadener Alpen

Extreme Lebensräume wie die Karstlandschaften des Steinernen Meeres, der Watzmann mit der höchsten Felswand der Ostalpen, das Wimbachgries mit seinen ständig wandernden Schuttströmen und der Königssee, einer der tiefsten Seen Deutschlands, gehören zum Nationalpark Berchtesgaden. Wer in dieser Wildnis überleben will, muss perfekt an seine Umwelt angepasst sein. Die Dokumentation stellt einige der interessantesten Bergbewohner vor. In schwindelnder Höhe befinden sich Gämsen mit ihren neugeborenen Kitzen, stets auf der Hut vor den Fängen des Steinadlers, und Tarnkünstler wie das Schneehuhn und Bergblumen wie das legendäre Edelweiß. Auf den Hochalmen balgen sich Murmeltiere, und in den Tiefen des Königssees laicht die Aalrutte – ursprünglich ein Meeresfisch, den es vor zehn Millionen Jahren ins Süßwasser verschlagen hat.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Die Wochenanalyse

Am Ende einer weiteren Woche Intensiv-Wahlkampf und TV-Duellen präsentiert Reiner Reitsamer die Highlights der Wahlkampf-Woche. Dieses Mal geht es unter anderem um das Verhalten der Jungwählerinnen und -wähler: Wie informieren sie sich im Wahlkampf? Wen werden sie wählen - und aus welchen Gründen? Meinungsforscherin Sophie Karmasin hat dazu exklusiv eine Umfrage durchgeführt. Außerdem gibt es wieder die kuriosesten und klickstärksten Bilder, Posts und Videos aus dem Internet, analysiert von Internet-Expertin Ingrid Brodnig.

21:05
Der stille Berg

Am 23. Mai 1915 trat das zuvor neutrale Italien in den Ersten Weltkrieg ein. Der Film erzählt die dramatische Liebesgeschichte zwischen einem jungen Tiroler und einer Italienerin zu Beginn des Ersten Weltkriegs.

22:45
Zwölfeläuten

AUT

ORF III zeigt Harald Sicheritz Drama aus dem Jahr 2001. In den Hauptrollen die erste Riege österreichischer Volksschauspieler: Nikolaus Paryla, Johannes Silberschneider, Erwin Steinhauer, Nina Proll, Wolfgang Böck und Andrea Händler.

00:20
(The Adventures of Johnnie Waverly)

Dieses Mal kommt Poirot zu spät zu seinem eigenen Fall, und das alles nur, weil er nicht auf ein anständiges englisches Frühstück verzichten kann. In seiner Abwesenheit wird das Kind der Waverlys trotz höchster Sicherheitsvorkehrungen entführt. Alles deutet darauf hin, dass der Täter im Haus der Familie Waverly ein und aus geht. Poirot kommt zu einem überraschenden Ergebnis. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Haistings), Philip Jackson (Chief-Inspector Japp) Regie: Renny Rye GB 1989.

01:10
I: Adele Neuhauser, Brigitte Kren, Stephanie Japp, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Charly Rabanser, Kitty Speiser, Holger Schober, Rudolf Wessely, Viktoria Schubert, Carl Achleitner, Bibiana Zeller, Rupert Henning; R: Claudia Jüptner-Jonstorff... Schlachtfest

AUT

Der Großvater von Roman, dem Koch aus dem Dorfwirt, stirbt an Herzversagen, kein Wunder in dem Alter. Der Enkel macht kein Hehl daraus, dass er froh ist, dass der unleidliche Alte endlich das Zeitliche gesegnet hat. Das macht den plötzlichen Tod nun doch verdächtig. Durch ihr beherztes Auftreten bei der Recherche nach der wirklichen Todesursache, ist Mona Brandt endlich im Kreise der Hobbydetektivinnen voll integriert.

02:00
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Michael Brandner, Harald Posch, Kurt Weinzierl, Claudia Kment; R: Hans Werner... Spuren in den Tod

Einmal im Jahr verbringen vier Freunde ihren Urlaub in den Bergen. Doch diesmal endet die Abfahrt ausgerechnet für den besten Skifahrer der Gruppe tödlich. Stockinger glaubt nicht an einen Unfall und als er bei seinen Ermittlungen tiefer in die absonderliche Freundschaft der Vier vordringt, entdeckt er immer mehr Widersprüchlichkeiten. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

02:50
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Michael Rastl, Georg Friedrich, Reinhard Simonischek, Georges Kern; R: Wolfgang Dickmann... Tod in Saalbach

Stockinger und seine Frau Karin sind auf Winterurlaub in Saalbach. Doch schon am ersten Tag entdeckt Stockinger die Leiche von Rupert Legerer, einem reichen Geschäftsmann aus der Gegend. Die Ermittlungen führen Stockinger zu dem Öko-Bauern Simon, der von Legerer um seinen Hof gebracht wurde. Dieser hat ein schwer nachprüfbares Alibi. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

03:40
Fernsehen wie damals
04:30
Mein Gasteinertal mit Marlies Raich

Die ehemalige österreichische Skirennläuferin Marlies Raich stellt das Gasteinertal in den Salzburger Alpen vor.

05:15
UT

Pünktlich zum Schulanfang in Österreich geht es in einer hochkarätigen Runde in der ORF III Bücherwelt um Bildung und das Lernen lernen.

06:00
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 12

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
I: Nicole Ansari, Eva Herzig, Ralf Bauer, Dieter Moor, Peter Matic, Viktoria Schubert, Alexander Pschill; R: Wolfgang Murnberger... (Ach Baby, ein Baby!)

AUT

Sandra, die erfolgreiche Innenarchitektin und Iris, die zur Romantik neigende Blumenhändlerin, sind seit langer Zeit ein Paar. Um die etwas routiniert gewordene Beziehung neu zu beleben, verfällt Iris auf eine recht herkömmliche Idee: Ein Baby muss her. Ein wahnwitziger Plan, findet Sandra. Doch Iris bleibt hartnäckig und findet sogar einen scheinbar idealen Samenspender. Damit aber bringt sie die humorvolle Romanze von den Irrungen und Wirrungen der Liebe erst so richtig in Schwung und mehr Abwechslung in die Beziehung, als ihr lieb ist. Buchbearbeitung: Uli Brée und Rupert Henning.

10:30
I: Harald Krassnitzer, Ottfried Fischer, April Hailer, Hanno Koffler, Werner Prinz, Michael Schönborn, Bülent Sharif, Sabine Petzl, Peter Rappenglück, Johann Skocek; R: Walter Bannert... Die Dickköpfe (1/2)

DEU

Nach 49 Niederlagen gegen die bayrische Nachbargemeinde Neuberg lässt sich der Bürgermeister Wurzer hinreißen: Die nächste Partie, das Jubliäumsspiel werden die Schärdinger Kicker für sich entscheiden, da geht er jede Wette ein! Otto Mühldorfer - seines Zeichens Präsident des Neuberger Vereins und erfolgreicher Bierbrauer - lässt sich nicht lange bitten. Sollten seine Burschen erwartungsgemäß auch das 50. Spiel gewinnen, möchte er das Schärdinger Fußballfeld erwerben. Trotz des Protests von Toni Brandtner, dem Trainer Schärdings, bleibt die Wette aufrecht. Aber nicht nur auf dem Sportplatz gehen die Wogen hoch: Ottos Frau Stefanie ist hinter Ottos Seitensprung mit seiner Sekretärin gekommen und droht mit Scheidung. Defekte Filteranlagen der Brauerei rufen peinliche Untersuchungen des Umweltamts auf den Plan und zu allem Überfluss taucht auch noch der Verdacht auf, dass Ottos Intimfeind Toni der leibliche Vater seines Sohns Ricky sein könnte. Koproduktion ORF/SAT 1.

12:00
I: Harald Krassnitzer, Ottfried Fischer, April Hailer, Hanno Koffler, Werner Prinz, Michael Schönborn, Bülent Sharif, Murali Perumal, Reinhard Simonischek, Sissy Wolf, Sabine Petzl, Peter Rappenglück, Johann Skocek; R: Walter Bannert... Die Dickköpfe (2/2)

DEU

Stephanie hat sich aus Rache für Ottos Seitensprung nun auch an der Fußballwette beteiligt: Wenn Schärding gewinnt, ist Otto seine Anteile an der Brauerei los. Sehr unangenehm für Otto, denn gerade jetzt bräuchte er eigentlich Unterstützung und Spielraum, um sein neu komponiertes Bier auf den Markt bringen zu können. Und überhaupt - eigentlich liebt er Stephanie ja noch immer und würde gerne zu ihr zurück. Doch sie sieht das erwartungsgemäß anders. Toni seinerseits tut sich auch nicht leicht mit den Frauen. Die Lehrerin Maria würde ihm schon gefallen, aber irgendwie wird immer alles gleich so kompliziert. Apropos: Ricky Mühldorfer, möglicherweise Tonis leiblicher Sohn, scheint sich in Tonis Tocher Alexandra verliebt zu haben. Dass sich Toni unter diesen Umständen überhaupt noch auf das Training seiner Amateurtruppe konzentrieren kann, grenzt an ein Wunder. Koproduktion ORF/SAT 1.

13:35
I: Ulrich Reinthaller, Marianne Mendt, Peter Weck, Ekaterina Medvedeva, Maria Köstlinger, Gertraud Jesserer; S: Peter Mazzuchelli; R: Michael Kreihsl... Jetzt erst Recht

Für den angehenden Staranwalt Max bricht eine Welt zusammen, als sich bei seinem Verlobungsfest die Praterwirtin Gabi als seine leibliche Mutter vorstellt. Max steigt aus und findet ein neues Leben, neue Freunde und eine neue Liebe weitab der Luxusvilla seiner Familie - zwischen Praterwirtshaus, Donauschiffern und Pferderennbahn. Seine größten Gegner: der mächtige Vater und der eigene Jähzorn.

15:00
Berggespräche: Robert Kratky im Kamptal und der Wachau

Der ORF III Quantensprung-Moderator Andreas Jäger erkundet bei den Berggesprächen Österreichs Regionen und Landschaften gemeinsam mit prominenten Gästen aus Sport und Kultur. Sein heutiger Gast: Ö3-Moderator Robert Kratky im Kamptal und der Wachau.

15:45
Kitzbüheler Almleben

Regisseur Wolfgang Niedermair portraitiert Kitzbühel abseits von Apres Ski und Schickimicki auf ursprünglichen Almen und bäuerlicher Kultur in Reith, Aurach und Jochberg.

16:40
Meran erzählt - Werke und Tage an der Passer

2017 ist ein Jahr der Freude in Meran, der zweitgrößten Gemeinde Südtirols: Zum 700. Mal jährt sich die Verleihung der Stadtrechte. Die alte Tiroler Landeshauptstadt hat frappante Verwandlungen erlebt - nicht nur jene vom verwinkelten Kuhstädtchen des Mittelalters zur schick-mondänen Kurstadt der Sisi-Zeit. Ihr Weichbild und ihre Identität waren und sind im Fluss. Das ist durchaus wörtlich gemeint, denn das Leben spielt sich am Ufer der Passer ab, die an den Promenaden entlanggischtet. Patrick Rina lässt in seinem Österreich Bild schillernde Darsteller des Meraner Lebensbühnenstücks zu Wort kommen. Egal, ob es sich um ein in der Badewanne malendes enfant terrible der zeitgenössischen Kunstszene, eine beherzte Museumsgründerin, einen musizierenden Burgherrn oder um eine 92-jährige Hüterin von Weltliteratur handelt. Alle leben in, mit und von Meran. Alle prägen dessen Werke und Tage, sind selbst Stadt geworden.

17:05
Die Geschichte des Südtiroler Törggelen - Eine kulinarische Spurensuche im südlichen Eisacktal

Der Name des Brauchs leitet sich von der Torggel (lat.: torquere - pressen, drehen usw.) ab, der Traubenpresse im Kelterraum. Das Wort (lat.) Torculum heißt so viel wie Kelter - auf südtirolerisch Torggl. Das Eisacktal gilt als Ursprungsgebiet, also eine Zone, die gar nicht so viel Wein produziert. Folgender Erklärungsversuch über den Ursprung des Törggelen klingt deshalb vernünftig: Eisacktaler Bauern, die Wein anbauten und ihre Tiere auf die Weiden der Bergbauern schickten, revanchierten sich mit einem herbstlichen Bauernschmaus und dem neuen Wein: Törggelen als Abschluss eines Tauschhandels. Zum Kosten des neuen Weines stieg man in den Kelterraum, also jenen Raum, in dem die Weinpresse, die Torggl, stand. Zur geselligen Runde hat man sich dann in die Stube gesetzt. Ein anderer Erklärungsversuch ist, dass zu früheren Zeiten den Erntehelfern nach getaner Arbeit als Dank ein großes Festessen zubereitet wurde. Aus diesem Brauch ist im Lauf der Jahre ein äußerst lukratives Tourismusangebot geworden. Das Unterwegs beim Nachbarn, gestaltet von Hartwig Mumelter, zeigt auf, wie geschickt und weniger geschickt das Törggelen vermarktet wird und porträtiert auch Menschen, die das Törggelen kulinarisch und önologisch auf höchstes Niveau gebracht haben.

17:30
Südtirol - Auf den Spuren des Steinbocks

Südtirol liegt auf der Südseite der Alpen im Norden Italiens. Neben Schneehuhn, Hirsch und Auerhuhn hat auch der Steinbock hier seinen Lebensraum. Über der atemberaubenden Landschaft kreiste seine Majestät, der Steinadler und teilt sich den Luftraum zunehmend mit dem wieder angesiedelten Bartgeier. Der Steinbock galt vor noch gar nicht langer Zeit als beinahe ausgestorben. Doch dank intensiver Bemühungen der Südtiroler Naturschutzbehörden und vieler Naturschutzorganisationen, ist er heute wieder der König der Bergtiere. Die Bestände haben sich gut erholt. Während der Paarungszeit vollführt der Steinbock im Werben um die Auserwählte artistische Tänze. Dabei scheinen die Gesetze der Schwerkraft im steilen Fels aufgehoben zu sein. Die agilen Tiere im schwer zugänglichen Hochgebirge zu filmen, hat das Kamerateam vor außergewöhnliche Herausforderungen gestellt.

18:20
R: Kurt Liewehr... Die Pala - Dolomitenberge im Alten Österreich

Die großartigen Berggestalten der Palagruppe in den Dolomiten sind wohl der Höhepunkt dieser Sendung. Aber auch der Weg dorthin hat viele Schönheiten und Besonderheiten zu bieten. Von Auer im Südtiroler Unterland führt unsere Route an Castelefeder vorbei nach Montan und San Lugano in der Gemeinde Truden. Im Fleimstal besuchen wir natürlich den Hauptort der Generalgemeinde Fleims, CAVALESE mit dem Banco della Reson, einem uralten Thingplatz und selbstverständlich Predazzo mit dem sehenswerten geologischen Museum. Rollepass, Cimone della Pala, Rosetta, Pala di San Martino, Sass Maor und Cima della Madonna sind die dolomitischen Fixpunkte dieses Klingenden Österreichs.

19:25
Mein Gasteinertal mit Marlies Raich

Die ehemalige österreichische Skirennläuferin Marlies Raich stellt das Gasteinertal in den Salzburger Alpen vor.

20:15
Südtirol - Überlebenskampf zwischen Mussolini und Hitler

AUT

Im Juni 1939 musste sich die Südtiroler Bevölkerung zwischen dem Weiterleben in ihrer Heimat unter dem Druck des faschistischen Italiens oder einer Umsiedlung ins Reich nach Hitler-Deutschland entscheiden. Nach dem Ersten Weltkrieg von Österreich abgetrennt, werden die Südtiroler somit 1939 neuerlich zum Opfer gnadenloser politischer Interessen. Die Option zwingt sie, sich zwischen Heimat und kultureller Identität zu entscheiden. Was dem faschistischen Italien nicht gelungen ist, soll jetzt mit Hitlers Hilfe vollendet werden: die ethnische Säuberung Südtirols. Die Option spaltet Familien, Dorfgemeinschaften, eine ganze Gesellschaft. Die Südtiroler zerfleischen sich selbst. Es gibt keinen physischen Zwang, keine Waffengewalt, doch der Leidensdruck der Menschen ist enorm. Berührende Zeitzeugenberichte lassen die Atmosphäre des leidvollsten Abschnittes der Südtiroler Geschichte spürbar werden. Dazu trägt auch einzigartiges Filmmaterial bei: Die Originalaufnahmen der SS-Organisation Ahnenerbe, die zu Propagandazwecken Südtiroler Kulturleben gefilmt hat, galten jahrzehntelang als verschollen und werden nun in dieser Dokumentation dem Fernsehpublikum zugänglich gemacht. Ein Film von Birgit Mosser-Schuöcker.

21:05
Die Feuernacht - Österreich und die Südtirol-Bomben

AUT

Am 11. Juni 1961 - in der Herz-Jesu-Nacht - erschütterte eine Serie von Bombenanschlägen Südtirol. In Abständen von wenigen Minuten explodierten mehr als sechzig Sprengkörper. Das Donnergrollen war die ganze Nacht über zu hören. Südtiroler versuchten mit diesen Gewaltakten auf die Unterdrückung der deutschsprachigen Tiroler in Südtirol durch die italienische Politik aufmerksam zu machen. Freiheitskämpfer oder Terroristen? Ein halbes Jahrhundert nach dem Start einer Anschlagserie, die in Summe mehr als zwanzig Todesopfer fordern sollte, bei der Südtiroler Täter verhaftet und gefoltert wurden, sprechen Täter von damals über ihre Motive, erklären italienische Carabinieri-Offiziere und Politiker, welchen Schock die Sprengstoffanschläge für Italien bedeuteten, wird der Frage nachgegangen, was österreichische Politiker davon wussten und wie sie auf die Südtirol-Kämpfer des Befreiungsausschuss für Südtirol (BAS) Einfluss nahmen. Überliefert ist das Zitat des damaligen Außenministers Bruno Kreisky: Auf ein paar Masten soll es mir nicht ankommen. Regie: Brigitte Mosser-Schuöcker.

21:55
Luis Trenker - Ein Mann und seine Legenden

AUT

Ein knorriger Naturbursch mit Filzhut und Bergsteigerhemd: So ist der 1990 verstorbene Luis Trenker bis heute in Erinnerung geblieben. In der Zwischenkriegszeit prägte der Regisseur und Schauspieler das Genre Bergfilm. Seine Filme lockten die Massen ins Kino - und faszinierten Hitler und Mussolini. Nach dem Zweiten Krieg positionierte sich der Südtiroler trotzdem lieber als Regimegegner. In lebhaft vorgetragenen Anekdoten erzählte er im Fernsehen aus seinem Leben - kurzweilig, erheiternd und unkritisch. Heute zeichnen seine Briefe an NS-Eliten und die Aussagen von Zeithistorikern und Wegbegleitern ein anderes Bild. Es ist das Bild eines Mannes, der kein politischer Fanatiker war, der aber, angetrieben vom Ehrgeiz, sein ganzes Leben lang nach Anerkennung suchte. Ein Film von Karin Duregger.

22:50
I: William Moseley, Eugenia Costantini, Claudia Cardinale, Harald Windisch, Fritz Karl, Giulio Cristini, Emily Cox; S: Clemens Aufderklamm; R: Ernst Gossner... Der stille Berg

Der 20jährige Südtiroler Andreas Gruber entdeckt auf der Hochzeit seiner Schwester zum ersten Mal das andere Geschlecht: die 17jährige Italienerin Francesca Calzolari. Doch die junge Liebe bekommt nicht viel Zeit, denn am nächsten Tag muss Andreas an die Front. Italien hat Österreich den Krieg erklärt. Der erste Weltkrieg überrollt Tirol und verwandelt die Dolomiten in einen der bizarrsten Kriegsschauplätze der Geschichte. Der Krieg in den Bergen zerreißt Familien, trennt Nachbarn und entzweit Liebende. Er wirft die Menschen auf sich selbst zurück - daheim in den Dörfern und an der Front im Gebirge, wo bald die Natur zum ärgsten Feind wird. Aber auch wer das Glück hat zu überleben, wird nie wieder derselbe sein. Hergestellt in Zusammenarbeit mit dem ORF Film/Fernseh-Abkommen.

00:20
Best of Düringer spielt Dürflinger

AUT

Robi Dürflinger schreibt: „Jetzt darf wieder ordentlich gelacht werden! Der einzigartige Düringerschmäh wird in einem Abend der Superlative zum neuen Leben erweckt. Die Halle kann sich den Bauch vor lachen nicht halten, da gibt sich die eine Wuchtel die Hand mit der anderen, wenn Robert Dürflinger seine Düringer Omasch auf das Publikum los lässt. Ein bunter Abend für die ganze Familie, quer durch das Schaffen des großen Düringer.

01:20
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu Folge 13

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

01:50
Fernsehen wie damals
02:35
Fernsehen wie damals
03:00
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu Folge 13

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

03:30
Kitzbüheler Almleben

Regisseur Wolfgang Niedermair portraitiert Kitzbühel abseits von Apres Ski und Schickimicki auf ursprünglichen Almen und bäuerlicher Kultur in Reith, Aurach und Jochberg.

04:15
Mein Gasteinertal mit Marlies Raich

Die ehemalige österreichische Skirennläuferin Marlies Raich stellt das Gasteinertal in den Salzburger Alpen vor.

05:00
Fernsehen wie damals
05:45
Fernsehen wie damals
06:30
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
Die Feuernacht - Österreich und die Südtirol-Bomben

AUT

Am 11. Juni 1961 - in der Herz-Jesu-Nacht - erschütterte eine Serie von Bombenanschlägen Südtirol. In Abständen von wenigen Minuten explodierten mehr als sechzig Sprengkörper. Das Donnergrollen war die ganze Nacht über zu hören. Südtiroler versuchten mit diesen Gewaltakten auf die Unterdrückung der deutschsprachigen Tiroler in Südtirol durch die italienische Politik aufmerksam zu machen. Freiheitskämpfer oder Terroristen? Ein halbes Jahrhundert nach dem Start einer Anschlagserie, die in Summe mehr als zwanzig Todesopfer fordern sollte, bei der Südtiroler Täter verhaftet und gefoltert wurden, sprechen Täter von damals über ihre Motive, erklären italienische Carabinieri-Offiziere und Politiker, welchen Schock die Sprengstoffanschläge für Italien bedeuteten, wird der Frage nachgegangen, was österreichische Politiker davon wussten und wie sie auf die Südtirol-Kämpfer des Befreiungsausschuss für Südtirol (BAS) Einfluss nahmen. Überliefert ist das Zitat des damaligen Außenministers Bruno Kreisky: Auf ein paar Masten soll es mir nicht ankommen. Regie: Brigitte Mosser-Schuöcker.

09:55
Südtirol - Überlebenskampf zwischen Mussolini und Hitler

AUT

Im Juni 1939 musste sich die Südtiroler Bevölkerung zwischen dem Weiterleben in ihrer Heimat unter dem Druck des faschistischen Italiens oder einer Umsiedlung ins Reich nach Hitler-Deutschland entscheiden. Nach dem Ersten Weltkrieg von Österreich abgetrennt, werden die Südtiroler somit 1939 neuerlich zum Opfer gnadenloser politischer Interessen. Die Option zwingt sie, sich zwischen Heimat und kultureller Identität zu entscheiden. Was dem faschistischen Italien nicht gelungen ist, soll jetzt mit Hitlers Hilfe vollendet werden: die ethnische Säuberung Südtirols. Die Option spaltet Familien, Dorfgemeinschaften, eine ganze Gesellschaft. Die Südtiroler zerfleischen sich selbst. Es gibt keinen physischen Zwang, keine Waffengewalt, doch der Leidensdruck der Menschen ist enorm. Berührende Zeitzeugenberichte lassen die Atmosphäre des leidvollsten Abschnittes der Südtiroler Geschichte spürbar werden. Dazu trägt auch einzigartiges Filmmaterial bei: Die Originalaufnahmen der SS-Organisation Ahnenerbe, die zu Propagandazwecken Südtiroler Kulturleben gefilmt hat, galten jahrzehntelang als verschollen und werden nun in dieser Dokumentation dem Fernsehpublikum zugänglich gemacht. Ein Film von Birgit Mosser-Schuöcker.

10:40
Land der Berge
11:25
I: Ulrich Reinthaller, Marianne Mendt, Peter Weck, Ekaterina Medvedeva, Maria Köstlinger, Gertraud Jesserer; S: Peter Mazzuchelli; R: Michael Kreihsl... Jetzt erst Recht

Für den angehenden Staranwalt Max bricht eine Welt zusammen, als sich bei seinem Verlobungsfest die Praterwirtin Gabi als seine leibliche Mutter vorstellt. Max steigt aus und findet ein neues Leben, neue Freunde und eine neue Liebe weitab der Luxusvilla seiner Familie - zwischen Praterwirtshaus, Donauschiffern und Pferderennbahn. Seine größten Gegner: der mächtige Vater und der eigene Jähzorn.

12:50
I: Nicole Ansari, Eva Herzig, Ralf Bauer, Dieter Moor, Peter Matic, Viktoria Schubert, Alexander Pschill; R: Wolfgang Murnberger... (Ach Baby, ein Baby!)

AUT

Sandra, die erfolgreiche Innenarchitektin und Iris, die zur Romantik neigende Blumenhändlerin, sind seit langer Zeit ein Paar. Um die etwas routiniert gewordene Beziehung neu zu beleben, verfällt Iris auf eine recht herkömmliche Idee: Ein Baby muss her. Ein wahnwitziger Plan, findet Sandra. Doch Iris bleibt hartnäckig und findet sogar einen scheinbar idealen Samenspender. Damit aber bringt sie die humorvolle Romanze von den Irrungen und Wirrungen der Liebe erst so richtig in Schwung und mehr Abwechslung in die Beziehung, als ihr lieb ist. Buchbearbeitung: Uli Brée und Rupert Henning.

14:25
I: Nikolaus Paryla, Johannes Silberschneider, Cuco Wallraff, Andrea Händler, Thomas Gallowitsch, Manfred Lehmann, Erwin Steinhauer, Karl Ferdinand Kratzl, Franz Buchrieser, Simon Schwarz, Wolfram Berger, Nina Proll; R: Harald Sicheritz... Zwölfeläuten

AUT

Österreich 1945, ein Dorf in der Steiermark. Ein winziger Trupp Partisanen streicht durch die Wälder. Der Krieg ist fast zu Ende: Das letzte Aufgebot an Lahmen, Alten und Dorftrotteln wird vom ehrgeizigen Dorf-Obernazi, dem Jäger, zur Partisanenjagd aufgestellt. Doch keiner will so richtig. Ihre Motive sind Angst, Feigheit, Dummheit, bei manchen auch Voraussicht - schließlich kommen bald die Alliierten, und wer weiß, was dann passiert. Koproduktion ORF/KirchMedia.

16:00
(The Adventures of Johnnie Waverly)

Dieses Mal kommt Poirot zu spät zu seinem eigenen Fall, und das alles nur, weil er nicht auf ein anständiges englisches Frühstück verzichten kann. In seiner Abwesenheit wird das Kind der Waverlys trotz höchster Sicherheitsvorkehrungen entführt. Alles deutet darauf hin, dass der Täter im Haus der Familie Waverly ein und aus geht. Poirot kommt zu einem überraschenden Ergebnis. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Haistings), Philip Jackson (Chief-Inspector Japp) Regie: Renny Rye GB 1989.

16:55
Agatha Christies Poirot
17:45
(The Dream)

Der reiche Unternehmer Benedict Farley berichtet Hercule Poirot von einem merkwürdigen Traum. Jede Nacht träumt er, dass er sich um 12:28 Uhr erschießt. Wenig später begeht Farley tatsächlich Selbstmord. Ausgerechnet in dieser Situation hadert Poirot mit seinen kleinen grauen Zellen. Aber Miss Lemon bringt ihn auf die richtige Spur und er kann den Fall lösen. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Haistings), Philip Jackson (Chief-Inspector Japp) Regie: Edward Bennett GB 1989.

18:40
I: Renate Ewert, Bubi Scholz, Klaus Löwitsch, Bill Ramsey, Vivi Bach, Eddi Arent, Chris Howland, Franz Marischka; S: Franz M. Schilder; R: Franz Marischka... Schlagerparade 1961 - Geh'n Sie nicht allein nach Hause

DEU

Das Nachtlokal 'Tarantel' wird von einer Rockerbande erpresst. Die hübsche Besitzerin Susanne denkt allerdings nicht daran, Schutzgeld zu zahlen und versucht, die Gruppe zu überführen. Unter falschem Namen schmuggelt sie sich in die Bande ein, um den Anführer kennen zu lernen.

20:15
Aus St. Margarethen: Die Zauberflöte

Bei der Oper im Steinbruch steht dieses Jahr W. A. Mozarts Zauberflöte im Mittelpunkt. Star dieser Zauberflöte ist Max Simonischek, der als Papageno sein Operndebüt gibt. Premiere feiern auch Carolin Pienkos und Ehemann Cornelius Obonya, die erstmals auf der eindrucksvollsten Freilichtbühne im ehemaligen Römersteinbruch inszenieren. Die einzigartige Felsenlandschaft des Steinbruchs St. Margarethen bietet eine spektakuläre und zugleich märchenhafte Kulisse für Mozarts Parabel auf die Liebe und die Vernunft. Dirigent Karsten Januschke, Regie Carolin Pienkos und Cornelius Obonya Orchester der Budapester Philharmonischen Gesellschaft Philharmonia Chor Wien Mit Max Simonischek (Papageno), u.a.

23:05
Luis Trenker - Ein Mann und seine Legenden

AUT

Ein knorriger Naturbursch mit Filzhut und Bergsteigerhemd: So ist der 1990 verstorbene Luis Trenker bis heute in Erinnerung geblieben. In der Zwischenkriegszeit prägte der Regisseur und Schauspieler das Genre Bergfilm. Seine Filme lockten die Massen ins Kino - und faszinierten Hitler und Mussolini. Nach dem Zweiten Krieg positionierte sich der Südtiroler trotzdem lieber als Regimegegner. In lebhaft vorgetragenen Anekdoten erzählte er im Fernsehen aus seinem Leben - kurzweilig, erheiternd und unkritisch. Heute zeichnen seine Briefe an NS-Eliten und die Aussagen von Zeithistorikern und Wegbegleitern ein anderes Bild. Es ist das Bild eines Mannes, der kein politischer Fanatiker war, der aber, angetrieben vom Ehrgeiz, sein ganzes Leben lang nach Anerkennung suchte. Ein Film von Karin Duregger.

23:50
Südtirol - Überlebenskampf zwischen Mussolini und Hitler

AUT

Im Juni 1939 musste sich die Südtiroler Bevölkerung zwischen dem Weiterleben in ihrer Heimat unter dem Druck des faschistischen Italiens oder einer Umsiedlung ins Reich nach Hitler-Deutschland entscheiden. Nach dem Ersten Weltkrieg von Österreich abgetrennt, werden die Südtiroler somit 1939 neuerlich zum Opfer gnadenloser politischer Interessen. Die Option zwingt sie, sich zwischen Heimat und kultureller Identität zu entscheiden. Was dem faschistischen Italien nicht gelungen ist, soll jetzt mit Hitlers Hilfe vollendet werden: die ethnische Säuberung Südtirols. Die Option spaltet Familien, Dorfgemeinschaften, eine ganze Gesellschaft. Die Südtiroler zerfleischen sich selbst. Es gibt keinen physischen Zwang, keine Waffengewalt, doch der Leidensdruck der Menschen ist enorm. Berührende Zeitzeugenberichte lassen die Atmosphäre des leidvollsten Abschnittes der Südtiroler Geschichte spürbar werden. Dazu trägt auch einzigartiges Filmmaterial bei: Die Originalaufnahmen der SS-Organisation Ahnenerbe, die zu Propagandazwecken Südtiroler Kulturleben gefilmt hat, galten jahrzehntelang als verschollen und werden nun in dieser Dokumentation dem Fernsehpublikum zugänglich gemacht. Ein Film von Birgit Mosser-Schuöcker.

00:40
Die Feuernacht - Österreich und die Südtirol-Bomben

AUT

Am 11. Juni 1961 - in der Herz-Jesu-Nacht - erschütterte eine Serie von Bombenanschlägen Südtirol. In Abständen von wenigen Minuten explodierten mehr als sechzig Sprengkörper. Das Donnergrollen war die ganze Nacht über zu hören. Südtiroler versuchten mit diesen Gewaltakten auf die Unterdrückung der deutschsprachigen Tiroler in Südtirol durch die italienische Politik aufmerksam zu machen. Freiheitskämpfer oder Terroristen? Ein halbes Jahrhundert nach dem Start einer Anschlagserie, die in Summe mehr als zwanzig Todesopfer fordern sollte, bei der Südtiroler Täter verhaftet und gefoltert wurden, sprechen Täter von damals über ihre Motive, erklären italienische Carabinieri-Offiziere und Politiker, welchen Schock die Sprengstoffanschläge für Italien bedeuteten, wird der Frage nachgegangen, was österreichische Politiker davon wussten und wie sie auf die Südtirol-Kämpfer des Befreiungsausschuss für Südtirol (BAS) Einfluss nahmen. Überliefert ist das Zitat des damaligen Außenministers Bruno Kreisky: Auf ein paar Masten soll es mir nicht ankommen. Regie: Brigitte Mosser-Schuöcker.

01:25
Land der Berge
02:15
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu Folge 13

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

02:50
Fernsehen wie damals
03:35
Fernsehen wie damals
04:05
Land der Berge
04:50
Südtirol - Überlebenskampf zwischen Mussolini und Hitler

AUT

Im Juni 1939 musste sich die Südtiroler Bevölkerung zwischen dem Weiterleben in ihrer Heimat unter dem Druck des faschistischen Italiens oder einer Umsiedlung ins Reich nach Hitler-Deutschland entscheiden. Nach dem Ersten Weltkrieg von Österreich abgetrennt, werden die Südtiroler somit 1939 neuerlich zum Opfer gnadenloser politischer Interessen. Die Option zwingt sie, sich zwischen Heimat und kultureller Identität zu entscheiden. Was dem faschistischen Italien nicht gelungen ist, soll jetzt mit Hitlers Hilfe vollendet werden: die ethnische Säuberung Südtirols. Die Option spaltet Familien, Dorfgemeinschaften, eine ganze Gesellschaft. Die Südtiroler zerfleischen sich selbst. Es gibt keinen physischen Zwang, keine Waffengewalt, doch der Leidensdruck der Menschen ist enorm. Berührende Zeitzeugenberichte lassen die Atmosphäre des leidvollsten Abschnittes der Südtiroler Geschichte spürbar werden. Dazu trägt auch einzigartiges Filmmaterial bei: Die Originalaufnahmen der SS-Organisation Ahnenerbe, die zu Propagandazwecken Südtiroler Kulturleben gefilmt hat, galten jahrzehntelang als verschollen und werden nun in dieser Dokumentation dem Fernsehpublikum zugänglich gemacht. Ein Film von Birgit Mosser-Schuöcker.