Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:50
Der Botanische Garten von Padua ist der älteste botanische Garten der Welt. Der in Nordostitalien gelegene Garten wurde 1545 zur Zeit der Republik Venedig angelegt. Seine Entstehung verdankt er der sich herausbildenden Botanik. Fortan sollte der Garten treuer Begleiter und Spiegelbild dieser Wissenschaftsdisziplin sein. Mit seinen Pflanzen aus der ganzen Welt und seinen jahrhundertealten Bäumen aus Asien ermöglicht der Botanische Garten von Padua eine Reise in andere Länder und Zeiten. Die Bestände seiner Bibliothek reichen vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Auf dem Gelände des Gartens wurde kürzlich ein Gewächshaus der biologischen Vielfalt erbaut. Der Ort lädt seine Besucher dazu ein, über die zukünftigen Beziehungen zwischen Mensch und Natur nachzudenken.
06:35
Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u.a. die Ausstellung „Beyond Klimt“ in Brüssel, den neuen Film „Ballon“ von Bully Herbig, die neue Serie „Babylon Berlin“ und Peter Kliens neues Kabarettprogramm „Reporter ohne Grenzen“.
07:00
WETTER/INFO
08:00
Heimat fremde Heimat
08:30
AUT

Die Themen: *) Tore zum Himmel: Superintendent Rehner tritt Amt in Graz an. *) Lust auf Leiten: Evangelische Frauen machen mobil. *) Seelsorge auf See: Mit Gott an Bord. *) Zen-Superstar auf Tour: Der twitternde Korea-Mönch Haemin Sunim.

09:05
Nationalrat: Erste Sitzung im Herbst Der Nationalrat kommt zu seiner ersten regulären Sitzung im Herbst zusammen. Sowohl ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian als auch NEOS-Klubobmann Matthias Strolz werden sich in dieser Sitzung vom Nationalrat verabschieden. Katzian nutzt noch einmal die aktuelle Stunde, um über eine Faire Arbeitswelt und soziale Sicherheit mit Sozialministerin Beate Hartinger-Klein zu diskutieren. Und eventuell wird es für die designierte SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner die erste Sitzung als Klubobfrau der SPÖ. Hitzige Debatten dürfte es zum neu eingeführten Straftatbestand Reisen für terroristische Zwecke und in der aktuellen Europastunde zum Thema Effektiver EU-Außengrenzschutz als Fundament eines geordneten Asylwesens mit Innenminister Herbert Kickl geben. ORF III überträgt die Sitzung live und in voller Länger, kommentiert von Martin Wendel und Christine Mayer-Bohusch. ORF 2 überträgt parallel von 9.05 Uhr bis 13.00 Uhr, kommentiert von Fritz Jungmayr.
09:30
Der Medienmarkt ist in Zeiten von Fake-News, Zeitungskrise und neuen Medien im Internet im Wandel. Wohin bewegt sich Österreichs Medienlandschaft und welchen Einfluss hat die Politik darauf - bzw. welchen sollte sie haben? ORF III überträgt den Eröffnungstag der Österreichischen Medientage 2018 live.
12:30
UT

Nationalrat: Erste Sitzung im Herbst Der Nationalrat kommt zu seiner ersten regulären Sitzung im Herbst zusammen. Sowohl ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian als auch NEOS-Klubobmann Matthias Strolz werden sich in dieser Sitzung vom Nationalrat verabschieden. Katzian nutzt noch einmal die aktuelle Stunde, um über eine Faire Arbeitswelt und soziale Sicherheit mit Sozialministerin Beate Hartinger-Klein zu diskutieren. Und eventuell wird es für die designierte SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner die erste Sitzung als Klubobfrau der SPÖ. Hitzige Debatten dürfte es zum neu eingeführten Straftatbestand Reisen für terroristische Zwecke und in der aktuellen Europastunde zum Thema Effektiver EU-Außengrenzschutz als Fundament eines geordneten Asylwesens mit Innenminister Herbert Kickl geben. ORF III überträgt die Sitzung live und in voller Länger, kommentiert von Martin Wendel und Christine Mayer-Bohusch. ORF 2 überträgt parallel von 9.05 Uhr bis 13.00 Uhr, kommentiert von Fritz Jungmayr.

16:45
ZIB 100
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
AUT

Die Dokumentation von Markus Rosenmüller wirft einen Blick auf die Lebensgeschichte Hubert von Goiserns. Seine Beziehungen zwischen den Welten und Kulturen, sein Denken und Schaffen, untermalt mit den bekannten Klängen seiner Musik, ergeben einen Musikfilm der besonderen Art.

21:50
Im Rahmen des ORF-Schwerpunkts „Bewusst gesund - Stressfrei durch Bewegung“ beschäftigen sich die ORF-III-Sendungen treffpunkt medizin und MERYNS sprechzimmer am Mittwoch, dem 26. September, mit dem Thema „Fit,trotz Fett“.
22:40
Im Rahmen des ORF-Schwerpunkts „Bewusst gesund - Stressfrei durch Bewegung“ beschäftigen sich die ORF-III-Sendungen treffpunkt medizin und MERYNS sprechzimmer am Mittwoch, dem 26. September, mit dem Thema „Fit,trotz Fett“.
23:30
Die neue ORF-III-Dokumentation von Stefan Wolner und Harald Nestl führt zurück in die Zeit, als Habsburg seine Pioniere und Eroberer über die Weltmeere aussandte.
00:15
R: Rudolf Klingohr... AUT

Als Österreich noch eine Seemacht war, stand der Name Tegethoff für die Stärke der k.u.k. Marine. Zum Helden wurde er vor genau 150 Jahren bei der Seeschlacht von Lissa, 1866, gegen die überlegene italienische Flotte. Heldenfiguren wie er waren damals die Angelpunkte der Habsburgermonarchie. Sie gewährten den Zusammenhalt des Reiches und spornten die Armee zu Höchstleistungen an. Niemand ahnte zum Zeitpunkt dieser glorreichen Seeschlacht, dass der Monarchie nur mehr fünf Jahrzehnte vergönnt sein würden, bis sie Geschichte war. Die ORFIII-Produktion erzählt die Geschichte des Admiral Wilhelm von Tegetthoff.

01:05
Seine Fahrt von Wien nach Indien 1933 machte Max Reisch berühmt: 15.000 Kilometer auf einem Motorrad, ohne Versorgung und Sicherheiten, durch gefährliche Regionen wie Irak, Persien oder Pakistan, das war damals eine Sensation. Reisch baute darauf eine Existenz als Fernreisender auf. Fast ein halbes Jahrhundert lang war der Tiroler in Afrika, Asien und Amerika unterwegs. Reisch war nicht nur Abenteurer, sondern auch Filmpionier und Volksbildner. In seinen Vorträgen vermittelte er die Faszination der Ferne zu Zeiten, als Reisen für die meisten Menschen unerschwinglich war. Seine Filmberichte aus Ländern, die auch heute noch schwer bereisbar sind, wie z.B. Saudi-Arabien und Südchina, sind mittlerweile wertvolle Dokumente vergangener Kulturen.
01:50
Im Rahmen des ORF-Schwerpunkts „Bewusst gesund - Stressfrei durch Bewegung“ beschäftigen sich die ORF-III-Sendungen treffpunkt medizin und MERYNS sprechzimmer am Mittwoch, dem 26. September, mit dem Thema „Fit,trotz Fett“.
02:35
Im Rahmen des ORF-Schwerpunkts „Bewusst gesund - Stressfrei durch Bewegung“ beschäftigen sich die ORF-III-Sendungen treffpunkt medizin und MERYNS sprechzimmer am Mittwoch, dem 26. September, mit dem Thema „Fit,trotz Fett“.
03:25
Anlässlich der aktuellen Personalie der österreichischen Künstlerlegende Franz West im Pariser Centre Pompidou begeben sich Karl Hohenlohe und sein Team nach Paris, der Mutter aller Kunst- und Antiquitätenstädte.
04:10
AUT

Die Dokumentation von Markus Rosenmüller wirft einen Blick auf die Lebensgeschichte Hubert von Goiserns. Seine Beziehungen zwischen den Welten und Kulturen, sein Denken und Schaffen, untermalt mit den bekannten Klängen seiner Musik, ergeben einen Musikfilm der besonderen Art.

05:45
Die neue ORF-III-Dokumentation von Stefan Wolner und Harald Nestl führt zurück in die Zeit, als Habsburg seine Pioniere und Eroberer über die Weltmeere aussandte.
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
Live vom Darwin's Circle aus dem Haus der Industrie: ORF III überträgt die Vortäge von Markus Braun, Wirecard-CEO, und Ling Ge, Europa-Verantwortliche von Tencent, zu den Themen Digitalisierung und Ecosysteme. Die österreichische Digitalkonferenz findet heuer zum zweiten Mal statt. Erwartet werden mehr als 50 hochkarätige Medienexperten aus international führenden Unternehmen, die interessante Denkanstöße über die Zukunft und die Möglichkeiten der medialen Welt liefern.
09:25
Live vom Darwin's Circle aus dem Haus der Industrie: ORF III überträgt eine Diskussionsrunde zum Thema Europas digitale Zukunft. Es sprechen Trevor Traina (US-Botschafter in Wien), Andreas Bierwirth (T-Mobile Austria), Johannes Strobl (Raiffeisen Bank International) und Jim Fanning (Amazon Web Services) unter der Gesprächsleitung von Jeff Jarvis (CUNY). Die österreichische Digitalkonferenz findet heuer zum zweiten Mal statt. Erwartet werden mehr als 50 hochkarätige Medienexperten aus international führenden Unternehmen, die interessante Denkanstöße über die Zukunft und die Möglichkeiten der medialen Welt liefern.
10:10
Live vom Darwin's Circle aus dem Haus der Industrie: ORF III überträgt zunächst den Vortrag von Instagram-Softwareentwickler Thomas Dimson zum Thema Algorithmen. Danach steht eine Diskussionsrunde unter dem Titel Mensch und Maschine auf dem Programm. Neben Dimson sprechen Stephan Biller (IBM Watson), Markus Braun (Wirecard) und Hans-Christian Boos (Araga) unter der Gesprächsleitung von Journalistin Anita Zielina. Die österreichische Digitalkonferenz findet heuer zum zweiten Mal statt. Erwartet werden mehr als 50 hochkarätige Medienexperten aus international führenden Unternehmen, die interessante Denkanstöße über die Zukunft und die Möglichkeiten der medialen Welt liefern.
11:05
Live vom Darwin's Circle aus dem Haus der Industrie: ORF III überträgt eine Diskussionsrunde unter dem Motto Die Macht der Information. Es sprechen Alexander Wrabetz (ORF), Stephanie Caspar (Axel Springer), Guido Bülow (Facebook) und Robert Richter (Google) unter der Gesprächsleitung von Jeff Jarvis (CUNY). Die österreichische Digitalkonferenz findet heuer zum zweiten Mal statt. Erwartet werden mehr als 50 hochkarätige Medienexperten aus international führenden Unternehmen, die interessante Denkanstöße über die Zukunft und die Möglichkeiten der medialen Welt liefern.
11:45
ORF III Spezial (Darwins Circle: Die Datengalaxie)
12:05
Fokus Geschichte (Morgenland 1/3 - Ein Prophet verändert die Welt)
12:50
Ost und West, Islam und Christentum – es gibt mehr Gemeinsamkeiten zwischen den Kulturen, als uns bewusst ist. „Morgenland“ erzählt die Geschichte des Islam und beschäftigt sich mit der Wahrnehmung der Religion aus westlicher Perspektive. Die Dokumentation rekonstruiert die multikulturelle Welt des 7. Jahrhunderts, die sich von Mekka über das Mittelmeer bis hin zum Persischen Golf erstreckte. Sie erweckt das goldene Zeitalter des Islam, das Mittelalter, zu neuem Leben und zeigt die islamische Kultur des 13. Und 14. Jahrhunderts – und die Versuche des Christentums, die islamischen Nationen zu beherrschen.
13:40
Ost und West, Islam und Christentum – es gibt mehr Gemeinsamkeiten zwischen den Kulturen, als uns bewusst ist. „Morgenland“ erzählt die Geschichte des Islam und beschäftigt sich mit der Wahrnehmung der Religion aus westlicher Perspektive. Die Dokumentation rekonstruiert die multikulturelle Welt des 7. Jahrhunderts, die sich von Mekka über das Mittelmeer bis hin zum Persischen Golf erstreckte. Sie erweckt das goldene Zeitalter des Islam, das Mittelalter, zu neuem Leben und zeigt die islamische Kultur des 13. Und 14. Jahrhunderts – und die Versuche des Christentums, die islamischen Nationen zu beherrschen.
14:25
DEU

Jeder kennt sie, jeder liebt sie: die Blumenwiese. Sie ist wie ein Meer aus leuchtenden Farben und filigranen Formen, ein Paradies für unzählige Tiere. Manche leben unterirdisch, andere im Dickicht der Halme und einige in den bunten, Blüten bestandenen Gipfeln. Auf HD-Cam mit Spezialoptiken, aufwendigen Effekten (Time Slice) und Animationen realisiert, zeigt der Film vor der stets gleich bleibenden Kulisse eines Berges und eines Findlings die Entwicklung des buntesten Lebensraums der Welt von der Eiszeit bis heute. Das Ergebnis: ein ultimativer Film über die verzauberte Wunderwelt Wiese, der die Zuschauer zum Träumen einlädt. Eine Dokumentation von Jan Haft.

15:10
AUT

Hummeln gehören neben Honigbienen und Fliegen zu den wichtigsten Bestäuber-Insekten. Ihre Temperaturunempfindlichkeit ermöglicht es ihnen, länger als Bienen auf Nahrungssuche zu sein. Hummeln fliegen täglich in bis zu 18 Stunden bis zu 1000 Blüten an, um Nahrung zu suchen - selten mehr als zwei verschiedene Blütenarten pro Flug. Einige Pflanzenarten, zum Beispiel Taubnesseln, werden ausschließlich von langrüsseligen Hummeln während der Nektarentnahme bestäubt. Außerdem bestäuben sie auch viele Obstarten. Weltweit gibt es etwa 250 Hummelarten, die vor allem in den gemäßigteren und kühleren Regionen der Nordhalbkugel vorkommen. Besonders artenreich sind die Hummeln in Europa und Asien vertreten, sie besiedeln praktisch die gesamte eurasische Landfläche nördlich des Himalaya. Eine Dokumentation von Kurt Mündl.

16:00
Die gefährlichsten Schlangengifte werden erfolgreich für medizinische Zwecke eingesetzt; der Speichel von Fledermäusen enthält natürliche Blutverdünner. Und von Bienen gebaute Honigwaben enthalten Antibiotika. Obwohl noch viele Geheimnisse entschlüsselt werden müssen, entwickelt sich die Wissenschaft der Übernahme ausgeklügelter Muster der Natur rasant weiter.
16:45
ZIB 100
16:50
Eine der bemerkenswertesten Erscheinungen in der Tierwelt ist der extreme Tiefschlaf. Unter außergewöhnlichen Bedingungen können sich manche Tiere in todesähnliche Zustände versetzen. Andere verbringen die kalte Jahreszeit mit einem monatelangen Winterschlaf. Es gibt sogar Lebewesen, die sich nahezu selbst einfrieren können, sie benutzen dazu ein körpereigenes „Frostschutzmittel“, das ihre Zellen intakt hält. Der Film zeigt jedoch auch, dass bei aller Anpassungsfähigkeit an außergewöhnliche Umweltbedingungen, diese Überlebenstechniken nicht ohne Risiken sind.
17:40
Der Schlaf bei Tieren ist bislang noch weitgehend unerforscht. Die Bandbreite ist riesig: Zwar schlafen alle Lebewesen, aber manche nur für ein paar Sekunden am Stück. Andere wiederum schlafen fast 90 Prozent ihres Lebens. Einige Spinnenarten können über Monate stillstehen, Schlangen schließen nie ihre Augen, bestimmte Vögel schlafen im Flug, Delfine können sogar im Schlaf kommunizieren. Ein Film über ungewöhnliche Arten des Schlafs.
18:30
Die Vielzahl an Designs bei Pflanzen und Tieren ist unüberschaubar. Wer jedoch glaubt, die genaue Gestalt entspringe meist einer „Laune der Natur“ sieht sich getäuscht. Die Anzahl von Blütenblättern folgt beispielsweise ebenso mathematischen Gesetzmäßigkeiten, wie die Gestalt von Lebewesen, so wie es schon Leonardo da Vinci in seinen berühmten Zeichnungen vom Mann in Kreis und Quadrat veranschaulichte.
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Wilde Reise mit Erich Pröll (Wilde Heimat - Herbst)
21:05
Politik live
21:55
Bis vor einigen Jahren galt die Türkei noch als Musterbeispiel für demokratische Entwicklung und war auf dem Weg in die Europäischen Union. Heute scheint es, als würde sich das Land mehr und mehr in ein autokratisches Regime verwandeln. Seit dem gescheiterten Putschversuch gegen die türkische Regierung im Juli 2016 verschärften sich vor allem die Repressionen gegen Medien und Nichtregierungsorganisationen im Land. Kritiker beschuldigen Präsident Recep Tayyip Erdogan, den fehlgeschlagenen Coup d'Etat zur Konsolidierung seiner politischen Macht missbraucht zu haben. Im April 2017 verfestigte Erdogan seine Position in einem umstrittenen Verfassungsreferendum, im Juni 2018 gewann er die vorgezogenen Neuwahlen. Die Dokumentation Türkei: Erdogan und der Westen skizziert die tiefgreifenden Veränderungen der türkischen Politik in den letzten beiden Jahrzehnten. Neben der Rolle Erdogans wird vor allem die Beziehung des Landes zur Europäischen Union und dem NATO-Bündnispartner USA beleuchtet.
22:30
Früher als gedacht kommt der Europa-Wahlkampf in Gang, mit Christian Kerns überraschendem Schritt in Richtung Brüssel. Wie stehen Kerns Chancen - und wie steht Österreich künftig in Europa da? Beim Thema Brexit wächst nach dem EU-Gipfel in Salzburg das Misstrauen auf beiden Seiten - führt noch ein Weg am Austritt ohne Abkommen vorbei? Und: Bei der UNO- Generalversammlung ist die EU ambitioniert vertreten, aber die großen Schritte machen andere. Wie steht es um die Weltmacht Europa? Darüber diskutiert Peter Fritz im Europäischen Parlament in Brüssel mit den Europaabgeordneten Ska Keller (Die Grünen, Deutschland), Lukas Mandl (ÖVP), Eugen Freund (SPÖ) und der Journalistin Ingrid Steiner-Gashi (Kurier).
23:20
Wilde Reise mit Erich Pröll (Wilde Heimat - Herbst)
00:10
Fernsehen wie damals (16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv)
00:55
Fernsehen wie damals (Panorama - Klassiker der Reportage)
01:25
Bis vor einigen Jahren galt die Türkei noch als Musterbeispiel für demokratische Entwicklung und war auf dem Weg in die Europäischen Union. Heute scheint es, als würde sich das Land mehr und mehr in ein autokratisches Regime verwandeln. Seit dem gescheiterten Putschversuch gegen die türkische Regierung im Juli 2016 verschärften sich vor allem die Repressionen gegen Medien und Nichtregierungsorganisationen im Land. Kritiker beschuldigen Präsident Recep Tayyip Erdogan, den fehlgeschlagenen Coup d'Etat zur Konsolidierung seiner politischen Macht missbraucht zu haben. Im April 2017 verfestigte Erdogan seine Position in einem umstrittenen Verfassungsreferendum, im Juni 2018 gewann er die vorgezogenen Neuwahlen. Die Dokumentation Türkei: Erdogan und der Westen skizziert die tiefgreifenden Veränderungen der türkischen Politik in den letzten beiden Jahrzehnten. Neben der Rolle Erdogans wird vor allem die Beziehung des Landes zur Europäischen Union und dem NATO-Bündnispartner USA beleuchtet.
01:55
Wilde Reise mit Erich Pröll (Wilde Heimat - Herbst)
02:45
Fernsehen wie damals (16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv)
03:30
Fernsehen wie damals (Panorama - Klassiker der Reportage)
04:00
Im Rahmen des ORF-Schwerpunkts „Bewusst gesund - Stressfrei durch Bewegung“ beschäftigen sich die ORF-III-Sendungen treffpunkt medizin und MERYNS sprechzimmer am Mittwoch, dem 26. September, mit dem Thema „Fit,trotz Fett“.
04:45
Im Rahmen des ORF-Schwerpunkts „Bewusst gesund - Stressfrei durch Bewegung“ beschäftigen sich die ORF-III-Sendungen treffpunkt medizin und MERYNS sprechzimmer am Mittwoch, dem 26. September, mit dem Thema „Fit,trotz Fett“.
05:35
Das Habsburgerreich wurde nie zur Kolonialmacht, aber es erlag dem exotischen Reiz der fernen Länder auf andere Weise: durch mehrere herausragende wissenschaftliche Expeditionen an Orte, die die Phantasien der Leute beflügelten. In diesen Missionen verbanden sich Abenteuerlust, Wissbegierde und Machbarkeitsrausch – und unter dem Mantel der wissenschaftlichen Forschung natürlich auch das Bedürfnis, machtpolitische Duftmarken rund um den Globus zu setzen. Die Expedition von Payer und Weyprecht zum später so benannten Franz Josefs Land war eines der Beispiele, wie das Herrscherhaus sich mit diesen Reisen international positionieren wollte. Stefan Wolner und Harald Nestl führen in dieser ORF III Neuproduktion zurück in die Zeit, als Habsburg seine Pioniere und Eroberer über die Weltmeere aussandte.
06:10
Fernsehen wie damals (Panorama - Klassiker der Reportage)
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:50
Zahlreiche Straßen und Plätze, Münzen, Süßigkeiten und eine Kaffeespezialität sind nach ihr benannt, aber auch ein Riff im Pazifischen Ozean und die 48. Sinfonie von Joseph Haydn. An Maria Theresia (1717 - 1780) erinnern in Österreich - neben zahlreichen noch heute nachwirkenden Reformen wie der Einführung der allgemeinen Schul- und der Steuerpflicht - aber auch zahlreiche Bauwerke, Denkmäler und Bilder. Welche Spuren die am 13. Mai vor genau 300 Jahren geborene langjährige Monarchin am Wiener Hof und Erste Dame Europas auch in Niederösterreich hinterlassen hat, zeigt ein Erlebnis Österreich aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich.
09:15
Sie gelten als wild, urwüchsig und knorrig, lieben die Wärme und sind nur gut, wenn sie gefallen sind: Die Dirndln aus dem Pielachtal im niederösterreichischen Mostviertel. Dabei handelt es sich um gut 8.000 Stauden, Sträucher und Bäume, die bis zu acht Meter hoch werden. Im deutschen Sprachraum sind sie vor allem unter dem Namen Kornelkirsche bekannt. Das Holz des Stammes ist so hart und schwer, dass es im Wasser nicht schwimmt, sondern sinkt. Die Dirndl-Früchte selbst weisen einen hohen Vitamin C-Gehalt und wurden, wie auch Rinde und Blätter, schon im 12. Jahrhundert von Hildegard von Bingen als Heilmittel gewürdigt. Ein Erlebnis Österreich aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich zeichnet das Porträt dieser besonderen Wildfrucht, die vor allem in südlichen, wärmeren Ländern Europas verbreitet ist und erzählt ihre niederösterreichische Geschichte.
09:40
Mehr als 20.000 Besucher zieht es jeden Sommer zu Burg Forchtenstein Fantastisch, und das seit mittlerweile zwei Jahrzehnten. An den Wochenenden im Juli wird die Burg zum größten Spielplatz des Landes. In der fantastischen Welt von Burgmaus Forfel gibt es Ritter und Knappen, Gaukler, Hexen und Magier, Greifvögel, Ponys und Streicheltiere. Kinder dürfen sich verkleiden, ein Schmuckstück basteln oder sich im Balancieren, Lanzenstechen und Bogenschießen versuchen. Kein Wunder, dass es Familien von nah und fern auf die Rosalia zieht, um hier einen Tag in für den Nachwuchs aufregender und für die Eltern einigermaßen entspannter Atmosphäre zu verbringen. In dieser Zeit tritt die esterhazysche Waffensammlung aus früheren Jahrhunderten in den Hintergrund und Burg Forchtenstein wird zur Bühne für ein mittelalterliches Rambazamba.
10:05
R: Elisabeth Eisner... In dieser 181. Sendung Klingendes Österreich ist Sepp Forcher in einer weniger bekannten Ecke Österreichs unterwegs, die von historischem und landschaftlichem Reichtum geprägt ist. Der Titel Zweimal Österreich bezieht sich auf die doppelte Gründung des demokratischen Österreichs. 1919 und 1945. An seiner Wiege stand jedes Mal Dr. Karl Renner. So zeigt auch Sepp Forcher einige wichtige Eckpunkte seines Lebens und Wirkens, wie Gloggnitz, wo in seinem Alterswohnsitz ein Museum an ihn erinnert, Hochwolkersdorf in der Buckligen Welt und Schloss Eichbüchl am Rosaliengebirge. Ein Film von Elisabeth Eisner.
11:10
Panorama
11:25
Rom, 1165: Im Lateran, dem Sitz der Päpste, herrscht Verzweiflung. Die Truppen des Kalifen Nur-ad-Din haben die Kreuzfahrer geschlagen, nun steht Jerusalem auf dem Spiel. Für Papst Alexander III. zerbricht der Traum vom „Königreich des Himmels“. Doch es geht auch um weltliche Güter. Denn Palästina ist der Brückenkopf für den Handel nach Fernost und damit Quelle großen Reichtums. Da erhält der Heilige Vater eine Botschaft. Als Absender zeichnet ein Priesterkönig namens Johannes, genannt der Presbyter. Er wolle „die Feinde des Kreuzes Christi bekämpfen“, schreibt er. Für Alexander III. ist der Brief ein Geschenk des Himmels. Er lässt das Schreiben kopieren und zu den Fürsten Europas bringen. Der unerwartete Beistand soll sie zu einem neuen Schlag gegen den Islam motivieren. Doch die Kreuzritter hoffen vergeblich auf Hilfe.
12:20
13. Oktober 1307: Tausende von Männern in ganz Frankreich werden festgenommen – der Auftakt einer Verhaftungswelle, die bald über ganz Europa hinwegrollt. Das Ziel ist die Zerschlagung des Templerordens, einer der mächtigsten Organisationen des Mittelalters. Die Tempelritter galten als das Symbol einer 200-jährigen Herrschaft, die den Feinden des Christentums das Fürchten gelehrt hatte. Mit der Kreuzzugbewegung erlebten sie einen steilen Aufstieg. Bald übernahmen sie die militärische Hoheit in eroberten Gebieten und kontrollierten die Handelswege. Die weltweit operierende Organisation wurde zu einem Machtapparat, der allein dem Papst unterstand. Nach der Rückeroberung des Heiligen Landes durch die Muselmanen gerieten die Tempelritter in eine Interessenkollision zwischen Papst und französischer Krone – und wurden schließlich zu Opfern in den Schauprozessen der Inquisition.
13:10
In zahlreichen historischen Chroniken wird berichtet, wie sich Tausende Kinder und Jugendliche zwischen acht und fünfzehn Jahren im Mittelalter auf die Pfade der gepanzerten Kreuzritter begaben. Eine tödliche Expedition, die immer noch weitgehend im Dunkeln liegt. Die Dokumentation nimmt sich erstmals dieses rätselhaften Ereignisses an und rekonstruiert die Hintergründe des Phänomens.
13:55
Die gefährlichsten Schlangengifte werden erfolgreich für medizinische Zwecke eingesetzt; der Speichel von Fledermäusen enthält natürliche Blutverdünner. Und von Bienen gebaute Honigwaben enthalten Antibiotika. Obwohl noch viele Geheimnisse entschlüsselt werden müssen, entwickelt sich die Wissenschaft der Übernahme ausgeklügelter Muster der Natur rasant weiter.
14:40
Eine der bemerkenswertesten Erscheinungen in der Tierwelt ist der extreme Tiefschlaf. Unter außergewöhnlichen Bedingungen können sich manche Tiere in todesähnliche Zustände versetzen. Andere verbringen die kalte Jahreszeit mit einem monatelangen Winterschlaf. Es gibt sogar Lebewesen, die sich nahezu selbst einfrieren können, sie benutzen dazu ein körpereigenes „Frostschutzmittel“, das ihre Zellen intakt hält. Der Film zeigt jedoch auch, dass bei aller Anpassungsfähigkeit an außergewöhnliche Umweltbedingungen, diese Überlebenstechniken nicht ohne Risiken sind.
15:25
Die Vielzahl an Designs bei Pflanzen und Tieren ist unüberschaubar. Wer jedoch glaubt, die genaue Gestalt entspringe meist einer „Laune der Natur“ sieht sich getäuscht. Die Anzahl von Blütenblättern folgt beispielsweise ebenso mathematischen Gesetzmäßigkeiten, wie die Gestalt von Lebewesen, so wie es schon Leonardo da Vinci in seinen berühmten Zeichnungen vom Mann in Kreis und Quadrat veranschaulichte.
16:15
Der Schlaf bei Tieren ist bislang noch weitgehend unerforscht. Die Bandbreite ist riesig: Zwar schlafen alle Lebewesen, aber manche nur für ein paar Sekunden am Stück. Andere wiederum schlafen fast 90 Prozent ihres Lebens. Einige Spinnenarten können über Monate stillstehen, Schlangen schließen nie ihre Augen, bestimmte Vögel schlafen im Flug, Delfine können sogar im Schlaf kommunizieren. Ein Film über ungewöhnliche Arten des Schlafs.
17:00
ZIB 100
17:05
AUT

Sie schweben über Teichen und Tümpeln, sie bevölkern die Ufer von Flüssen und Bächen. Mit ihren metallisch schillernden Farben und einzigartigen Flugkünsten sind sie wahre Juwele der Lüfte: Dieser Film präsentiert Libellen, wie man sie noch nie gesehen hat. Faszinierende Makroaufnahmen führen in die Welt dieser Insekten, die schon zu Zeiten der Dinosaurier auf der Erde lebten. Spektakuläre Superzeitlupen und aufwändige Computeranimationen verraten erstmals, wie Libellen ihre Beute blitzschnell im Flug fangen - und wie sie sich in der Luft paaren. Unterwasseraufnahmen enthüllen die Entwicklung der räuberischen Libellenlarve, Zeitrafferszenen das Schlüpfen des fertig entwickelten Insekts. Doch die farbenprächtigen Flugakrobaten schweben in Gefahr: Die bevorzugten Lebensräume der Libellen an und in Gewässern schrumpfen zusehends - und so sind allein in Europa bereits etwa 80 Arten vom Aussterben bedroht. Ein Film von Kurt Mündl Eine Koproduktion von ORF und Power of Earth TV & Film Produktion.

17:55
Wer weiß schon, dass Mufflons etwa 6.000 Jahre vor Christus nach Sardinien eingeführt wurden? Jungsteinzeitmenschen sollen die scheuen kleinen Wildschafe von Kleinasien aus mitgenommen haben auf ihre Wanderung bis hin zur Iberischen Halbinsel. Mufflons zeigen bis heute keinerlei Domestikationsspuren und es gibt auch kein Hausschaf, das direkt mit ihnen verwandt ist. Die Wildschafe mit den schneckenförmig eingedrehten Hörnern wurden wahrscheinlich aus kultischen Gründen mitgeführt - wie übrigens auch das Damwild, das eine ähnliche Geschichte aufweist. Auch Damhirsche sollen als Opfertiere in den westlichen Mittelmeerraum gebracht worden sein. Während im 20. Jahrhundert auf dem Festland erfolgreich etliche Mufflonpopulationen aus Sardinien angesiedelt wurden, ist dort heute ihr Bestand gefährdet. Die letzte Urpopulation Europas lebt in der zentralen Bergregion des sardischen Nationalparks Gennargentu, sorgsam überwacht von Wildbiologen, die gegenwärtig das weitgehend unbekannte Verhalten dieser Schalenwildart erforschen. Vor allem über die Brunftzeit, die im Herbst nahezu zeitgleich mit der des Damwildes beginnt, gibt es kaum Daten. Doch von einer erfolgreichen Brunft hängt die Zukunft der letzten Urwildschafe ab.
18:45
Der Biologe Bernardo Rebelo de Andrade hat in den letzten Jahren für Artenschutzprojekte in Afrika und Brasilien gearbeitet. Doch seitdem auch in seiner Heimat Portugal immer mehr für den Schutz der wilden Tiere getan wird, gibt es hier viel für ihn zu entdecken: In der Flussmündung des Sado beobachtet Bernardo Delfine, die sich dort angesiedelt haben: eine Rarität, die in ganz Europa nur dreimal vorkommt. Der Iberische Luchs hat ein lang ersehntes Comeback. Eine Seuche hatte ihre Hauptnahrung, die Wildkaninchen, dahingerafft. Der Schwund von Nahrung und Lebensraum machte den Katzen so stark zu schaffen, dass sie auch heute noch zu der am stärksten vom Aussterben bedrohten Raubtierart der Welt zählen. Bis vor kurzem lebten die letzten Luchse Portugals in einer Aufzuchtstation, die Bernardo besucht. Doch jetzt werden die ersten Tiere im Naturpark Guadiana ausgewildert. Vom Norden her breitet sich auch der Iberische Wolf ohne fremde Hilfe wieder aus. Doch weil es immer noch an freilebender Beute mangelt, holen sich die hungrigen Wölfe unbewachte Nutztiere sehr zum Unmut mancher Bauern. Im Privatreservat Faia Brava im Côa Tal dagegen sind die großen Beutegreifer willkommen, denn dort wird alles für die Rückkehr der einst wilden Natur vorbereitet. Prähistorische Felsbilder, vor 25.000 Jahren von Menschen in die Felsen geschabt, zeigen Aurochs, Iberische Ziege oder Pferd. Nach deren Vorbild werden die großen Grasfresser von der NGO Associaçao Transumância e Natureza in Zusammenarbeit mit der Rewilding Europe Naturinitiative im Côa Tal wieder angesiedelt. Bereits mehr als 50 Garranos, eine uralte Pferderasse, leben dort zusammen mit robusten Maronesarindern. Iberische Ziege, Rotwild und Kaninchen sollen bald folgen, denn eines Tages soll dort nicht nur der Wolf, sondern auch der Luchs von naturinteressierten Menschen beobachtet werden können. Bernardo darf schließlich noch bei Freilassung von weiteren zwei Iberischen Luchsen dabei sein. Sechs Tiere wurden vor diesen beiden Katzen ausgewildert, wovon ein Weibchen vergiftet aufgefunden wurde. Die Hoffnung liegt jetzt auch auf diesen beiden Neuankömmlingen. Zwei Monate lang sollen sie sich in einem großen Freigehege beweisen, dann geht es ganz hinaus. Werden sie in der für sie noch ungewohnten Freiheit überleben können? Andrea Rüthlein und ihr Team begleiten Bernardo Rebelo de Andrade bei seiner Suche nach Portugals wilden Tieren.
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
I: Wolfgang Böck, Simon Schwarz, Monica Weinzettl, Wolfram Berger, Erwin Steinhauer, Ernst Konarek, Michael Schottenberg, Franz J. Csencsits, Stefanie Dvorak; S: Thomas Roth; R: Thomas Roth... AUT

An sich eine alltägliche Situation: Vier Menschen haben Bankgeschäfte zu erledigen. Trautmann muss seine Stromrechnung zahlen, weil ihm sonst das Licht abgedreht wird, Abgeordneter Grünsteidl hat ein wenig Bares im Schließfach zu parken, Wessely - der Pate aus der Leopoldstadt - kümmert sich um die Karriere seines Patenkindes, das in der Bank am Schalter arbeitet und dem Direktor so gar nicht zum Gesicht steht - zumindest noch nicht. Schon etwas weniger alltäglich ist es, dass alle ausgerechnet zum gleichen Zeitpunkt in die Filiale kommen. Endgültig zum Drama wird das Ganze allerdings dadurch, dass die Bank überfallen wird, noch dazu von alten Bekannten: Brenner, einer der gefährlichsten Drogendealer Wiens und sein Zellenkumpane Mittermüller ist der Ausbruch aus dem Gefängnis geglückt. Gemeinsam mit Brenners junger Freundin Rosi wollen sie sich rasch Geld beschaffen, bevor sie sich ins Ausland absetzen. Doch dann geht alles schief, aus dem schnellen Coup wird eine hochdramatische bewaffnete Geiselnahme, ein Psychokrieg, in dem sich Trautmann und Brenner als erbitterte Gegner gegenüberstehen..

21:50
I: Wolfgang Böck, Monica Weinzettl, Simon Schwarz, Wolfram Berger, Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Ernst Konarek, Johannes Silberschneider, Karl Fischer; S: Thomas Roth; R: Thomas Roth... AUT

Verena Leinwarther wird tot in der Badewanne aufgefunden. Die dilettantischen Versuche, das Verbrechen als Selbstmord zu tarnen, werden bald entlarvt. Offen bleibt die Frage nach dem Motiv. Erste Hinweise deuten auf einen Mord aus Eifersucht, schließlich hatte die attraktive Frau während der langen berufsbedingten Abwesenheiten ihres Mannes zahlreiche Affären. Zusätzlich kompliziert wird Trautmanns neuester Fall, als sich herausstellt, dass das Opfer nicht alleine zu Hause war. Ihre zehnjährige Tochter Annemarie war Augenzeugin und ist seit jener Nacht spurlos verschwunden. Solange sie nicht gefunden und der Täter nicht überführt ist, ist das Mädchen also in akuter Gefahr. Während Trautmann, Tränkler und Dolezal fieberhaft im Fall Leinwarther ermitteln, versucht Nationalratsabgeordneter Grünsteidl - nach einer etwas missglückten Parteispendentransaktion eher im politischen Abseits - in der Privatwirtschaft Fuß zu fassen. Ein nach Nordamerika ausgewanderter österreichischer Geschäftsmann möchte mit Grünsteidls Hilfe seine Fast-Food-Kette erweitern. Keine Frage, dass sich Grünsteidl auch dieser Herausforderung gewachsen fühlt.

23:25
I: Senta Berger, Franz Xaver Kroetz, Michaela May, Dieter Hildebrandt, Ruth-Maria Kubitschek, Paul Hubschmid, Rudolf Wessely, Billi Zöckler, Patrick Süskind, Petrus Schloemp; S: Helmut Dietl; R: Helmut Dietl... DEU

Königlicher Staatsbesuch aus Mandalia. Ganz München steht Kopf und Baby Schimmerlos ist gehörig daran beteiligt, das Kathi-Fieber anzuheizen. Bei seinen Recherchen gerät er in eine Zwickmühle, da Politik nicht zu seinem Ressort gehört.

00:25
Fernsehen wie damals (16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv)
01:10
Fernsehen wie damals (Panorama - Klassiker der Reportage)
01:40
R: Rudolf Klingohr... AUT

Als Österreich noch eine Seemacht war, stand der Name Tegethoff für die Stärke der k.u.k. Marine. Zum Helden wurde er vor genau 150 Jahren bei der Seeschlacht von Lissa, 1866, gegen die überlegene italienische Flotte. Heldenfiguren wie er waren damals die Angelpunkte der Habsburgermonarchie. Sie gewährten den Zusammenhalt des Reiches und spornten die Armee zu Höchstleistungen an. Niemand ahnte zum Zeitpunkt dieser glorreichen Seeschlacht, dass der Monarchie nur mehr fünf Jahrzehnte vergönnt sein würden, bis sie Geschichte war. Die ORFIII-Produktion erzählt die Geschichte des Admiral Wilhelm von Tegetthoff.

02:25
Seine Fahrt von Wien nach Indien 1933 machte Max Reisch berühmt: 15.000 Kilometer auf einem Motorrad, ohne Versorgung und Sicherheiten, durch gefährliche Regionen wie Irak, Persien oder Pakistan, das war damals eine Sensation. Reisch baute darauf eine Existenz als Fernreisender auf. Fast ein halbes Jahrhundert lang war der Tiroler in Afrika, Asien und Amerika unterwegs. Reisch war nicht nur Abenteurer, sondern auch Filmpionier und Volksbildner. In seinen Vorträgen vermittelte er die Faszination der Ferne zu Zeiten, als Reisen für die meisten Menschen unerschwinglich war. Seine Filmberichte aus Ländern, die auch heute noch schwer bereisbar sind, wie z.B. Saudi-Arabien und Südchina, sind mittlerweile wertvolle Dokumente vergangener Kulturen.
03:15
Lieber dick und fit als schlank und krank? Ist Körperfett gleich körperfit? Wann birgt Übergewicht Gesundheitsrisiken? Und welche Rolle spielen unsere Muskeln? Kann Bewegung der Schlüssel für die Lösung vieler Gesundheitsprobleme sein? treffpunkt medizin klärt auf, welche Vorteile eine Birnenfigur im Verhältnis zu einem Apfelkörper hat, untersucht, ob die Hirnforschung beim Abnehmen helfen kann und ob Stress und Schlaflosigkeit die Dickmacher Nummer 1 sind. Die preisgekrönte Reihe treffpunkt medizin rückt immer Mittwochs im Doppelschlag mit dem Gesundheitsgespräch in MERYNS sprechzimmer Praxis, medizinische Forschung und gesellschaftliche Fragen ins Bild. Themenabend diesmal: Fit, trotz Fett?
04:00
Fit, aktiv, erfolgreich und schlank - das ist ein Idealbild und Klischee, das in den meisten Köpfen verankert ist. Doch mollig sein ist keineswegs gleichzusetzen mit mangelnder Fitness und drohenden Erkrankungen. Im Gegenteil, Wissenschaftler fanden erst kürzlich heraus, dass Menschen, die einen leicht erhöhten BMI haben besser mit Stress umgehen können und somit auch gesünder sein sollten. Aber was hat ein Body-Mass-Index schon auszusagen, der beim Körpergewicht nicht berücksichtigt, ob es sich um Muskel- oder Fettmasse handelt? Sind dünne Menschen gesünder als Dicke? Gibt es eine genetische Disposition für Übergewicht und warum scheinen manche Personen, so sehr sie sich bemühen, einfach nicht abzunehmen? Mittlerweile belegen sogar einige Studien, dass ein wenig beleibtere Menschen länger leben, als Schlanke. Dennoch eifern viele einem manchmal unerreichbar zu scheinendem Ziel -dem perfekten Körper- nach und schrecken dabei auch nicht vor fragwürdigen Diäten mit vorprogrammiertem Jo-Jo-Effekt oder diversen Schönheitsoperationen zurück. Welche Rolle spielen unser Gehirn und unsere Emotionen beim Essen, wie groß ist der Einfluss von Stress in Bezug auf Übergewicht und ist es nicht vielleicht am wichtigsten, sich selbst und seinen Körper schätzen, wie er ist? Diese und andere Fragen diskutieren Manuela Wafzig, Yogalehrerin, Prim. Univ.Prof. Dr. Bernhard Ludvik, Internist, Endokrinologe und Stoffwechselexperte, sowie der Schönheitschirurg Prim. Univ.-Doz. Dr. Artur Worseg unter der Gesprächsleitung von Internist Dr. Siegfried Meryn im Zuge des Themenabends Rund, aber gesund!
04:45
Wilde Reise mit Erich Pröll (Wilde Heimat - Herbst)