Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:20
Fernsehen wie damals
07:00
WETTER/INFO
09:00
Das Almtal - Mächtige Berge, klares Wasser und faszinierende Wildtiere

Das Almtal zählt für viele zu den eindrucksvollsten Landschaften Österreichs. Deshalb widmet das ORF-Landesstudio Oberösterreich dieser Region ein ÖSTERREICH-BILD. Gestalter Erich Pröll trifft zu Beginn Märchen-Erzähler Helmut Wittmann und entführt in die zauberhafte Mystik rund um den Almsee.

09:30
Salzburger Hausberge: Vom Untersberg nach Maria Plain

Der Blick, einfach gewaltig. Mitten in der Stadt die zwei Berge, du stehst am Mönchsberg, von drüben schaut der Kapuzinerberg herüber, und im Tal dazwischen tausend Kirchen und Klöster aufgefädelt am grün blitzenden Salzachfluss, so klingt es, wenn das Auge des Bestseller-Autors Wolf Haas über Salzburg schweift. Der filmische Streifzug durch vier Jahreszeiten über die Salzburger Hausberge beginnt beim höchsten Berg, dem sagenumwobenen, meterhoch verschneiten Untersberg. Das eindrucksvolle Felspanorama des Hellbrunnerbergs lässt uns Jahrtausende in die Erdgeschichte zurückblicken und Keltenkenner Alfred Winter erzählt die Geschichte des Steintheaters in Hellbrunn, das englische Wissenschafter als das Stonehenge Salzburgs bezeichneten. Die Reise führt auch in das Salzburg der 1820er Jahre: Johann Michael Sattler schuf ein einzigartiges Kunstobjekt, das er mit Blick vom Mönchsberg malte: Das Salzburg Panorama. Zu den Geheimnissen des winterlichen Stadtwaldes am Kapuzinerberg gehören auch die europaweit einzigen Gämsen in einem Stadtgebiet. So einzigartig wie der Weinberg am Mönchsberg gegenüber. Oder der Saxophon spielende Mönch am Fenster in Mülln. Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler spricht über die landschaftliche Einzigartigkeit und ihre Wirkung auf die Kunst zwischen Mönchs- und Kapuzinerberg. Abenteuerliche Geschichten wie die der Zahnradbahn auf den Festungsberg rücken ebenso ins Bild wie die der Serpentinenstraße auf den Gaisberg 1928. Der erste Straßenbau diente rein touristischen Zwecken und ab 1929 auch als legendäre Rennstrecke. Ernst Piech ist sie mit seinem Oldtimer für uns noch einmal gefahren. Die Reise der Hausberge endet dort, wo einst auch schon Mozart die Stille über der Stadt suchte: Am Kalvarienberg in Maria Plain, mit einzigartigem Rundblick auf die Stadtberge.

10:25
ORF III AKTUELL zum Coronavirus
11:10
Rund um den Traunstein im Salzkammergut

AUT

Mit dem mächtigen Traunstein im Rücken weiß der Traunsee seit jeher zu begeistern. Schon die Römer nannten ihn deshalb den Lacus Felix, den glücklichen See. Und weit nach den Römern gehörte die Gegend rund um den Traunsee zu den beliebten Sommerresidenzen der österreichischen Kaiserdynastie. Auch heute ist der Traunsee noch reich an Traditionen, wie beispielsweise die Fronleichnamsprozession. Seit rund 400 Jahren fahren Boote, begleitet von Gebet und Gesang zu verschiedenen Stationen auf dem See. Weit über die Grenzen Österreichs hinaus ist die Stadt Gmunden bekannt. Sie liegt am Nordufer des Traunsees und hat sich mit der berühmten Gmundner Keramik einen Namen gemacht. Neben all der Tradition und Geschichte ist auch immer der Traunstein im Blick, der Wächter des Salzkammerguts.

12:00
Panorama
12:05
Lechtal - Lebensraum Berg

AUT

Das Lechtal und seine Bergwelt sind von unberührter Schönheit wie kaum eine andere Alpenregion vergleichbarer Größe. Doch der Alltag der Menschen in dieser Region kann auch rau sein. Das wirtschaftliche Leben wird oft zum Existenzkampf und Naturgewalten wie Muren, Hochwasser der Wildbäche und Lawinen werden zur Bedrohung des landschaftlich so wunderbaren Lebensraumes. Die Gestalter zeigen in diesem Film, wie dieses Leben im Lechtal auch die Menschen und ihren Kampf mit der Natur bestimmt. Ein Film von Hans-Peter Stauber und Maria Magdalena Koller Ko ORF/Interspot/BMLFUW.

12:50
Zauberberge - Die Wildnis der Hohen Tatra

AUT

Im Herzen Europas liegt eine wilde Gebirgslandschaft: die Hohe Tatra. Wie ein gut gehütetes Geheimnis ragt die Bergkette im Norden der Slowakei in den Himmel. Einige Teile liegen in Polen, ein Ausläufer in Tschechien. Die Natur der Hohen Tatra beobachten, heißt auf Zeitreise zu gehen, zurück in eine Welt, in der Pflüge von Pferden gezogen und Bäume mit Äxten und Handsägen gefällt werden, zurück in eine europäische Wildnis, die noch genug Platz für große Jäger hatte. Wir erleben ein dramatisches Jahr in der Hohen Tatra, ein Jahr mit einer Luchsfamilie, von der Aufzucht der Jungen bis zur Jagd auf Gämsen, ein Jahr mit Kaiseradlern, die zu den seltensten Greifvögeln Europas zählen, und einen Sommer mit den Schafhirten und ihren Widersachern, den Wölfen. Ein Film von Tomas Hulik und Harald Pokieser.

13:35
Hulik und die Biber

AUT

Einem slowakischen Biologen ist durch geradezu unglaubliche Beharrlichkeit ein Husarenstück gelungen, das weltweit keine Parallelen hat: Tomas Hulik hat mit wilden, freilebenden Bibern Freundschaft geschlossen. Er kann neben ihnen sitzen, wenn sie nachts Bäume benagen, er kann ihnen auf Schritt und Tritt folgen, ohne sie aus der Ruhe zu bringen und er kann sie sogar berühren. Sein Geheimnis: Etwa 600 gemeinsam mit den Bibern im dunklen Wald verbrachte Nächte - bei Hitze und Moskitos, bei Sturm und Frost. Vier Jahre und drei Bibergenerationen lang hat er die Tiere Schritt für Schritt nachhaltig davon überzeugt, dass er für sie keine Gefahr darstellt. Seine Beobachtungen eröffnen der Wissenschaft so unmittelbar wie nie zuvor den bis dato nur vom Hörensagen bekannten Alltag der Europäischen Biber, ihr Familienleben, ihren individuellen Charakter, ihr Sozialverhalten und ihre täglichen Gewohnheiten. Eine Dokumentation von Harald Pokieser.

14:25
Der Flug der Eule

AUT

Die Geschichte eines jungen Schleiereulenweibchens, das durch widrige Umstände seinen Lebensraum verliert und sich mühsam wieder einen neuen Platz sucht, bildet die Rahmenhandlung des Films. Auf der Suche nach einer Bleibe trifft es über ein Jahr hinweg auf weitere europäische Eulenarten, die jeweils eine eigene Geschichte erzählen. Am Ende steht der Schleiereulennachwuchs als Hoffnungsträger für alle Eulenarten, deren Existenz von uns Menschen abhängt. In diesem Film sollen sowohl die biologischen Hintergründe der Eulenarten wie auch ein breiter Überblick über deren Lebensräume und Gepflogenheiten gegeben werden. Ein Film von István Nádaskay.

15:05
Im Reich von Kreuzotter & Co - Österreichs Schlangen hautnah

AUT

Universum ist diesmal den Schlangen auf der Spur. Sechs verschiedene Schlangen-Arten gibt es in Österreich, darunter Wasserschlangen, Baumschlangen und sogar eine Würgeschlange. Neben Ringelnatter, Äskulapnatter oder Kreuzotter gibt die neue Dokumentation von Kurt Mündl nie zuvor gesehene Einblicke ins verborgene Leben äußerst seltener Schlangen wie Schlingnatter, Hornotter oder Wiesenotter. Schlangen zählen für manche zu den am meisten gefürchteten Tieren. Im Reich von Kreuzotter & Co zeigt eine neue Seite der Reptilien, fernab aller Horror-Klischees: nämlich die faszinierende Vielfalt dieser zumeist völlig harmlosen Tiere. Vom Frühjahrserwachen bis zur Paarung vergehen nur wenige Wochen, oft nur Tage. Die, zum Teil lebend geborenen, Jungen sind vom ersten Atemzug an auf sich alleine gestellt, wachsen rasch und schälen sich ein Leben lang aus der Haut. Manche jagen auf Bäumen, andere im Wasser, wieder andere umschlingen und erdrücken ihre Beute. Eine der kleinsten und giftigsten Schlangen Österreichs, die Wiesenotter, scheint hingegen ausgerottet. Oder etwa doch nicht.

15:55
I: Tobias Moretti, Karl Markovics, Wolf Bachofner, Fritz Muliar, Gerhard Zemann, Ralph Herforth, Adi Hirschal, Ralf Weikinger, Petra von Morzé, Peter Moser; R: Oliver Hirschbiegel... Flucht in den Tod

Auf einem Parkplatz am Stadtrand von Wien wird eine Leiche gefunden. Moser und sein Team vermuten, dass es sich bei dem Mann um einen illegalen Einwanderer handelt. Mit Rex' Hilfe stößt Moser auf eine Organisation, die mehr als Menschenhandel betreibt. Sie ermordet Immigranten aus dem Osten, um ihren Nieren auf dem internationalen Schwarzmarkt zu verkaufen. Co-Produktion Taurus Film/ORF.

16:45
ZIB 100
16:50
I: Tobias Moretti, Karl Markovics, Wolf Bachofner, Fritz Muliar, Gerhard Zemann, Gusti Wolf, Jane Tilden, Wolfgang Böck, Thomas Morris, Peter Moser; R: Oliver Hirschbiegel... Der Tod der alten Damen

Alleinstehende alte Damen verschwinden spurlos in einem Wiener Nobelbezirk. Wie Kommissar Moser herausfindet, waren sie alle Kundinnen eines Feinkostgeschäfts, das auch Hauszustellungen durchführt. In der Wohnung einer der Damen deutet alles auf ein Gewaltverbrechen hin. Während Moser die Nachbarin der Verschwundenen befragt, spielt Rex mit seinem neuen Ball und freundet sich so mit einem Kind, dem wichtigsten Augenzeugen, an. Koproduktion Taurus Film/ORF.

17:35
I: Tobias Moretti, Karl Markovics, Wolf Bachofner, Fritz Muliar, Gerhard Zemann, Grzegorz Emanuel, Susanne Wilhelmina, Peter Moser; R: Detlef Rönfeldt... Tanz auf dem Vulkan

Der Untersuchungshäftling Borek wird von seinem Komplizen Kaschinski gewaltsam befreit. Als sie versuchen, gestohlenes Plutonium außer Landes zu bringen, wird einer der beiden verletzt. Der andere flüchtet vor der Polizei in eine Ballettschule und nimmt eine Unterrichtsklasse als Geisel. Moser zeigt Rex den Weg zum Ballettsaal und als einige Geiseln freigelassen werden, schlüpft Rex in den Lehrsaal. Co-Produktion Taurus Film/ORF.

18:25
I: Tobias Moretti, Karl Markovics, Wolf Bachofner, Fritz Muliar, Gerhard Zemann, Gertraud Jesserer, Hanno Pöschl, Hilde Sochor, Brigitte Antonius, Peter Moser; R: Detlef Rönfeldt... Die Tote von Schönbrunn

Eine schöne Unbekannte wird, nur mit Mantel und Dessous bekleidet, im herbstlich-barocken Park des Schlosses Schönbrun tot aufgefunden. Sie hatte in Begleitung von Dr. Fuchs, einer mysteriösen Frau und dem Tierpfleger Franz Karasek den Park betreten. Nur durch Rex' ausgeprägten Geruchssinn und einen Trick Mosers kann der Mörder überführt werden. Co-Produktion Taurus Film/ORF.

19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Donald Trump - Ein Präsident im Ausnahmezustand

Nach knapp 4 Jahren der Politik von Donald Trump sind die Vereinigten Staaten von Amerika gespaltener denn je. Filmemacher William Karel blickt hinter die Kulissen der amerikanischen Politik und spricht mit früheren Vertrauten und Beratern von Trump.

21:10
Roland Adrowitzer meldet aus der US-Hauptstadt, wo er mit Insidern und ExpertInnen über den Wahlkampf, den zu erwartenden Wahlausgang und über die Frage, wie es nach der Wahl weitergeht, diskutiert. Danach nimmt eine Dokumentation die beiden Kontrahenten unter die Lupe.
22:00
Die US-Wahl 2020: Trump vs. Biden

Roland Adrowitzer meldet aus der US-Hauptstadt, wo er mit Insidern und ExpertInnen über den Wahlkampf, den zu erwartenden Wahlausgang und über die Frage, wie es nach der Wahl weitergeht, diskutiert. Danach nimmt eine Dokumentation die beiden Kontrahenten unter die Lupe.

23:55
Do Not Resist

Die US-Polizei wird zunehmend zur Armee im eigenen Land. Regiedebütant Craig Atkinson legt einen investigativen Dokumentarfilm vor, in dem er die Zusammenhänge zwischen Terrorbekämpfung, Kapitalinteressen und dem Verlust von Bürgerrechten untersucht.

01:05
Donald Trump - Ein Präsident im Ausnahmezustand

Nach knapp 4 Jahren der Politik von Donald Trump sind die Vereinigten Staaten von Amerika gespaltener denn je. Filmemacher William Karel blickt hinter die Kulissen der amerikanischen Politik und spricht mit früheren Vertrauten und Beratern von Trump.

02:00
Roland Adrowitzer meldet aus der US-Hauptstadt, wo er mit Insidern und ExpertInnen über den Wahlkampf, den zu erwartenden Wahlausgang und über die Frage, wie es nach der Wahl weitergeht, diskutiert. Danach nimmt eine Dokumentation die beiden Kontrahenten unter die Lupe.
02:45
Die US-Wahl 2020: Trump vs. Biden

Roland Adrowitzer meldet aus der US-Hauptstadt, wo er mit Insidern und ExpertInnen über den Wahlkampf, den zu erwartenden Wahlausgang und über die Frage, wie es nach der Wahl weitergeht, diskutiert. Danach nimmt eine Dokumentation die beiden Kontrahenten unter die Lupe.

04:40
Fernsehen wie damals
05:25
Fernsehen wie damals
05:55
Das Almtal - Mächtige Berge, klares Wasser und faszinierende Wildtiere

Das Almtal zählt für viele zu den eindrucksvollsten Landschaften Österreichs. Deshalb widmet das ORF-Landesstudio Oberösterreich dieser Region ein ÖSTERREICH-BILD. Gestalter Erich Pröll trifft zu Beginn Märchen-Erzähler Helmut Wittmann und entführt in die zauberhafte Mystik rund um den Almsee.

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
R: Lutz Maurer... Fürst der Berge: Der Schafberg im Salzkammergut

Der Schafberg mit seinen knapp 1.900 Metern ist ein Berg mit zwei Gesichtern: Von St. Wolfgang aus lässt sich seine Gipfelregion in mehreren Stunden zu Fuß erreichen. Wers bequemer liebt, fährt mit der Zahnradbahn zum Berghotel, genießt auf 1.783 Metern Seehöhe Kaffee und Kuchen. Schaudernd aber blickt er dann an der Felskante neben dem Hotel in bodenlose Tiefe. Hunderte Meter hohe Felsmauern, glatt, zum Teil überhängend, bilden die Nordwand des Berges, brauchen keinen Vergleich mit berühmten Felswänden klassischer Klettergebiete zu scheuen. Nur selten durchstiegen, sind sie den Besten der Besten vorbehalten. Der Film zeichnet das Bild einer Seen-und Berglandschaft, die vielen zur geliebten Seelenlandschaft geworden ist, erzählt von ihrer Geschichte mit Details, die kaum jemand kennt. Präsentiert von einem exzellenten Kenner des Salzkammergutes: Miguel Herz- Kestranek, seine Familie ist bereits seit Generationen in St. Gilgen ansässig.

09:45
Der Loser - Mein Zauberberg

Die hohen Gipfel der Welt wurden von großen Dichtern beschrieben und besungen – der Loser wurde sogar von einer Kaiserin gepriesen: Kaiserin Elisabeth widmete dem 1.839 Meter hohen Berg ihr „Loserlied“. Doch auch viele österreichische Schriftsteller, die in Altaussee ihre Sommerfrische verbrachten, waren fasziniert von ihm. Präsentiert wird „Der Loser – Mein Zauberberg“ – ein Film von „Land der Berge“-Miterfinder und -Gestalter Lutz Maurer – von Cornelius Obonya. Die Dokumentation von Lutz Maurer erzählt ausführlich von den Besteigungen des markanten Loser-Gipfels durch Kaiserin Elisabeth, die ja nicht nur eine waghalsige Reiterin, sondern auch eine große Bergfreundin gewesen ist. Von Ischl aus hatte sie einst zahlreiche Bergtouren im Salzkammergut unternommen, jedem Berg ein Gedicht gewidmet. Es sind keine literarischen Kunstwerke, verleiten oft zum Schmunzeln, berühren aber als Spiegelbilder einer unglücklichen Frau. Dem Loser widmete „Sisi“ auch ihr „Loserlied“. Der Berg faszinierte aber auch die vielen österreichischen Schriftsteller, die in Altaussee ihre Sommerfrische verbrachten. Vor allem einen, der in seiner Jugend auch ein passionierter Bergsteiger gewesen war und in zahlreichen Tagebucheintragungen von Loser-Touren berichtete: Arthur Schnitzler.

10:35
Nockberge - Land zwischen Himmel und Erde

AUT

Die Nockberge gehören zu den interessantesten Mittelgebirgsformationen Europas und stellen im Alpenraum aufgrund ihrer sanften Formensprache und ihrer geologischen Vielfalt eine Seltenheit dar. Die geschwungenen grünen Nocken erinnern an Irland, die Hochplateaus an die helle Weite Kastiliens. Durchbrochen wird diese weiche Landschaft von einem schroffen Felsband mit steilen Karen und scharfen Graten, eisigen Karseen, klaren Bächen und einer Vielzahl kleiner, extrem nährstoffarmer, kalter Tümpel und Hochmoore. Bis in die Gipfelregionen weiden Rinderherden und riesige Hirschrudel miteinander, die zahlreichen verfallenen Bergwerke sind längst von alpinen Urwäldern überwuchert. Wilde Natur und uralte Bergbauernkultur prägen den Charakter des Nationalparks Nockberge, der mitten in Österreich eine geradezu exotische Landschaft bildet. Ein Film von Waltraud Paschinger.

11:20
Leben am Grünen See

AUT

Der Grüne See im steirischen Tragöß ist zum Kultort aufgestiegen – kaum jemand kann sich der Magie dieses Ortes entziehen. Ein See, der sich nur durch das Schmelzwasser von den Bergen im Sommer füllt und im Herbst langsam abfließt und wieder verschwindet. Zauberhafte Unterwasserwelten tun sich auf mit Bäumen und Bänken mitten im kristallklaren Wasser. Dokumentarfilmer Udo Maurer hat dieses Naturparadies für diese ORF III Heimat Österreich Neuproduktion filmisch erforscht. Er zeigt nicht nur die Naturpracht unter und über dem Wasserspiegel, sondern begleitet auch Menschen, die hier verwurzelt sind und deren Lebensmittelpunkt Tragöß ist.

12:05
Panorama
12:20
Urlaub am Bauernhof - Landlust im Trend

AUT

Urlaub am Bauernhof boomt: Seit Jahren verzeichnen die bäuerlichen Vermieter in Österreich steigende Gästezahlen. Während immer mehr Menschen in die Städte ziehen, wird die Nachfrage nach Entschleunigung, nach dem Echten und Unverfälschten und nach intakter Umwelt stärker. Hier können besonders bäuerliche Betriebe punkten. Das Erlebnis Österreich, gestaltet von Birgit Mariacher, aus dem Landesstudio Tirol spürt dem ungebrochenen Trend zur Landlust nach. Etwa am Alm-und Reithof auf rund 1600 Metern Seehöhe im hinteren Pitztal. Im Stubaital kommen kleine und große Gäste beim Heuen ins Schwitzen und dürfen bei der Stallarbeit dabei sein. Die hofeigenen Bioprodukte schmecken auf der Alm besonders gut und Vitalhöfe bieten ganzheitliche Entschleunigung. Urlaub am Bauernhof ist mittlerweile für viele Betriebe ein wichtiges Standbein und so auch für nachfolgende Generationen existenzsichernd. Damit bleibt die Lebensqualität am Land erhalten - für diejenigen, die dort wohnen und diejenigen, die als Gäste kommen.

12:45
Im Reich von Kreuzotter & Co - Österreichs Schlangen hautnah

AUT

Universum ist diesmal den Schlangen auf der Spur. Sechs verschiedene Schlangen-Arten gibt es in Österreich, darunter Wasserschlangen, Baumschlangen und sogar eine Würgeschlange. Neben Ringelnatter, Äskulapnatter oder Kreuzotter gibt die neue Dokumentation von Kurt Mündl nie zuvor gesehene Einblicke ins verborgene Leben äußerst seltener Schlangen wie Schlingnatter, Hornotter oder Wiesenotter. Schlangen zählen für manche zu den am meisten gefürchteten Tieren. Im Reich von Kreuzotter & Co zeigt eine neue Seite der Reptilien, fernab aller Horror-Klischees: nämlich die faszinierende Vielfalt dieser zumeist völlig harmlosen Tiere. Vom Frühjahrserwachen bis zur Paarung vergehen nur wenige Wochen, oft nur Tage. Die, zum Teil lebend geborenen, Jungen sind vom ersten Atemzug an auf sich alleine gestellt, wachsen rasch und schälen sich ein Leben lang aus der Haut. Manche jagen auf Bäumen, andere im Wasser, wieder andere umschlingen und erdrücken ihre Beute. Eine der kleinsten und giftigsten Schlangen Österreichs, die Wiesenotter, scheint hingegen ausgerottet. Oder etwa doch nicht.

13:35
Leben mit dem Wolf - Die Rückkehr der Natur

Der Wald ist für viele Menschen ein Sehnsuchtsort – hier kann man die reine Natur auf sich wirken lassen. Doch damit die Natur im Gleichgewicht bleibt, braucht es erstaunlich viel menschliches Einwirken: schädlingsbefallene Bäume müssen rasch gefällt, überzähliges oder krankes Wild muss gejagt werden. Die Dokumentation von Isabel Gebhart und Marie Therese Thiery zeigt Menschen, für die der Wald ihre Leidenschaft ist, und die hier ihr Arbeitsleben verbringen. Die Frage, wieviel Natur sein darf, spaltet die Meinungen, seitdem der kürzlich wiederangesiedelte Wolf als natürlicher Feind angestammter Tiere aufgetreten ist.

14:20
Die Jagd

AUT

Über vier Jahreszeiten dokumentiert Hans-Peter Stauber das heimische Weidwerk in den wichtigsten Jagdregionen Österreichs. Im Mittelpunkt steht ein erfahrener, steirischer Jäger, der einen kapitalen Hirschen ein Jahr lang verfolgt. Das Verhältnis von Mensch, Tier und Natur bestimmt auch das Berufsbild des Jägers, der sich zwischen Abschussquoten, Revierpflege und Kritik an manchen Praktiken des Weidwerks bewegen muss. Ein Film von Hans-Peter Stauber Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

15:10
Vergelt's Gott - Erntedank im Gebirge und zu Erden

Der Bauer hängt vom Wetter ab – ist es gnädig gelaufen und die Ernte sicher eingefahren, dankt er dem Lieben Gott. Der Erntedank hat seit Jahrhunderten nichts von seiner großen Bedeutung verloren. Ein Hagelschauer oder wenige Tage Kälte zur falschen Zeit können das Jahreswerk eines ganzen Hofes zunichtemachen. Christian Papke hat an einigen ausgewählten Orten die Erntedankfeierlichkeiten für ORFIII begleitet.

15:55
ZIB 100
16:00
I: Tobias Moretti, Karl Markovics, Wolf Bachofner, Fritz Muliar, Gerhard Zemann, Grzegorz Emanuel, Susanne Wilhelmina, Peter Moser; R: Detlef Rönfeldt... Tanz auf dem Vulkan

Der Untersuchungshäftling Borek wird von seinem Komplizen Kaschinski gewaltsam befreit. Als sie versuchen, gestohlenes Plutonium außer Landes zu bringen, wird einer der beiden verletzt. Der andere flüchtet vor der Polizei in eine Ballettschule und nimmt eine Unterrichtsklasse als Geisel. Moser zeigt Rex den Weg zum Ballettsaal und als einige Geiseln freigelassen werden, schlüpft Rex in den Lehrsaal. Co-Produktion Taurus Film/ORF.

16:45
I: Tobias Moretti, Karl Markovics, Wolf Bachofner, Fritz Muliar, Gerhard Zemann, Gertraud Jesserer, Hanno Pöschl, Hilde Sochor, Brigitte Antonius, Peter Moser; R: Detlef Rönfeldt... Die Tote von Schönbrunn

Eine schöne Unbekannte wird, nur mit Mantel und Dessous bekleidet, im herbstlich-barocken Park des Schlosses Schönbrun tot aufgefunden. Sie hatte in Begleitung von Dr. Fuchs, einer mysteriösen Frau und dem Tierpfleger Franz Karasek den Park betreten. Nur durch Rex' ausgeprägten Geruchssinn und einen Trick Mosers kann der Mörder überführt werden. Co-Produktion Taurus Film/ORF.

17:35
I: Tobias Moretti, Karl Markovics, Wolf Bachofner, Fritz Muliar, Gerhard Zemann, Karin Kienzer, Karl Ferdinand Kratzl, Ernst Konarek, Hans Kraemmer, Bruno Thost, Peter Moser; R: Detlef Rönfeldt... Diagnose Mord

In der psychiatrischen Klinik am Steinhof kommt es zu mysteriösen Todesfällen unter den Patienten. Doch die Anstaltsleitung lehnt polizeiliche Untersuchungen ab. So schleust sich Moser als Alkoholiker in die Anstalt ein. Er kommt in große Schwierigkeiten, als der Stationspfleger Prohaska ihn ausschalten will. Mit einem gewagten Sprung durch ein geschlossenes Fenster rettet Rex das Leben seines Herrn. Co-Produktion Taurus Film/ORF.

18:25
I: Tobias Moretti, Karl Markovics, Wolf Bachofner, Fritz Muliar, Gerhard Zemann, Hilde Berger, Franz Buchrieser, Alexandra Hilverth, Peter Moser; R: Bodo Fürneisen... Ein feines Haus

Auf dem Dachboden eines gutbürgerlichen Reihenhauses wird am Neujahrsmorgen eine Frau erhängt aufgefunden. Moser ist bald klar, dass der Selbstmord nur vorgetäuscht war. Rex entdeckt noch eine weitere Leiche im Brunnenschacht des Hofes. Schließlich kommt Kommissar Moser dahinter, was in dem scheinbar feinen Haus tatsächlich passiert ist. Co-Produktion Taurus Film/ORF.

19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
(The Halloween Party)

Die Romanautorin Ariadne Oliver bittet ihren alten Freund Poirot um Hilfe bei der Ermittlung im Falle einer Ertrunkenen auf einer Halloween-Party. Das Mädchen Joyce Reynolds prahlt auf einer Party damit, dass sie vor einigen Jahren einen Mord beobachtet hat. Wenig später wird die junge Dame tot aufgefunden. Sie wurde ertränkt. Der Meisterdetektiv Hercule Poirot betritt den Schauplatz und löst, so wie in all seinen Fällen mit grandioser Detailverliebtheit und Kombnationsgabe den Fall. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Amelia Bullmore (Judith Butler), Zoe Wanamaker (Ariadne Oliver) Regie: Charlkie Palmer GB 2009.

21:45
I: Fritz Karl, Götz Schubert, Arndt Schwering-Sohnrey, Julia Brendler, Bernhard Schir, Katharina Thalbach, Julia Stemberger; S: Günter Knarr; R: Edzard Onneken... Inspektor Jury - Der Tote im Pub

DEU

Verfilmung des Krimi-Bestsellers von Martha Grimes - eine Liebeserklärung an herrlich überzogene Charaktere, bissigen Humor und typisch britisches Flair. Unter der Regie von Grimme-Preisträger Edzard Onneken ('Türkisch für Anfänger') schlüpft Romy-Nominee Fritz Karl in die Rolle des melancholischen Scotland Yard-Ermittlers Richard Jury, der im verschlafenen Long Piddleton einen Mörder stellen soll. Der bizarre Mord an einem Fremden erschüttert das idyllische Long Piddleton. Erwürgt wird der Mann aus einem Bierfass im örtlichen Pub geborgen. Da die einheimische Polizei überfordert ist, soll Inspektor Richard Jury seine Fühler ausstrecken. Jury gilt als Wunderwaffe des Scotland Yard bei besonders kniffligen Mordfällen, tappt vorerst aber im Dunkeln. Da trifft es sich gut, dass der smarte Aristokrat Melrose Plant seine Hilfe geradezu aufdrängt. Gelangweilt vom öden Landleben versorgt er Jury mit wertvollen Hinweisen - und entpuppt sich als Rivale im Rennen um die bezaubernde Vivian Rivington. Koproduktion EPO Film/ORF.

23:20
Der Österreichische Film
00:40
I: Franz Stoß, Elisabeth Danihelka, Elfriede Ott, Kurt Sobotka, Heinz Marecek, Marianne Chappuis... Das lebenslängliche Kind

AUT

Lustspiel von Robert Neuner nach dem Roman Drei Männer im Schnee von Erich Kästner der stellungslose Werbemann Dr. Paul Scheinpflug und der Millionär Konrad Lehmann alias Müller gewinnen beide beim Preisausschreiben der Lehmann-Werke einen Aufenthalt in einem Hochgebirgs-Luxushotel. Lehmann will als Herr Müller auftreten, um herauszufinden, wie man als armer Mann behandelt wird. Seine Tochter warnt jedoch die Hotelleitung und informiert sie über ein paar Eigenheiten und Ticks des Herrn Papa. Die Hotelleitung verwechselt prompt die beiden Preisträger. Aufzeichnung einer Aufführung der Kammerspiele, 1986.

02:40
Die Kapuzinergruft - Ein Rundgang mit Karl Hohenlohe

Bis heute sind die Kapuziner die Hüter jener Gruft, in welcher die Kaiser und Kaiserinnen des Hauses Habsburg beigesetzt wurden; 138 Personen, darunter 12 Kaiser und 19 Kaiserinnen. Die kunstvollen Sarkophage und Grufträume erzählen dabei mehr als 400 Jahre europäischer Herrschaftsgeschichte und das mitten im ersten Bezirk Wiens. Karl Hohenlohe begibt sich in dieser Sendung in den andächtigen Untergrund, in die kaiserliche Kapuzinergruft.

03:25
Fernsehen wie damals
04:15
Unser Österreich
05:00
Fernsehen wie damals
05:30
Schloss Laxenburg - Habsburgs Residenz im Grünen

Die Schlossanlage Laxenburg hat einen der größten Landschaftsgärten Österreichs und weitläufige Parks. Bereits Maria Theresia hielt sich in den Gärten zur Erholung auf und Kaiser Franz Josef verbrachte mit Sisi hier die Flitterwochen.

06:30
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
Habsburgs schwarze Stunden - so treten Kaiser ab

Florian Kröppel geht in dieser ORF-III-Neuproduktion den prominentesten Todesfällen der Herrscherdynastie nach und zeigt die Bedeutung ihres Ablebens für den weiteren Lauf der Reichsgeschichte.

09:50
Reformationstag

Erneuerung, Rebellion, Reformation? Was ist der Reformationstag eigentlich? Hat der evangelische Feiertag eigentlich etwas mit Halloween zu tun? Die evangelische Theologin Johanna Zeuner führt durch Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Reformation.

10:05
Der unechte Jesus

Er nannte sich König der Juden, galt als der lang ersehnte Messias und wurde von den römischen Besatzern umgebracht. Sein Name: Simon von Peraea. Erzählt wird seine Geschichte in der „Offenbarung des Gabriel“, die auf einer in den 90er Jahren aufgetauchten Steintafel aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. festgehalten ist. War Simon, der kurz vor Christi Geburt starb, für Jesus ein Vorbild? Forscher suchen nach Antworten, die die Anfänge des Christentums möglicherweise in neuem Licht erscheinen lassen.

11:00
Martin Luther - Ein Mönch gegen Höllengeschäfte

AUT

Als heftiger Kritiker kirchlicher Missstände, der auf Reformen drängte, hatte er begonnen, am Ende stand mit der Reformation der Bruch mit Rom: Martin Luther – leidenschaftlicher Theologe, genialer Übersetzer und emotionaler Hitzkopf – brachte vor etwa 500 Jahren in Folge seiner berühmten 95 Thesen Europa in Aufruhr. Die Dokumentation zeichnet historisch nach, wie sich Luther vom Reformer zum Reformator entwickelte, wie sich der Vatikan – vorerst blind gegenüber Missständen – ungeschickt verhielt und sich die Fronten zunehmend verhärteten, bis es zur Kirchenspaltung kam. Zudem lenkt der Film den Blick darauf, wie die Kirchen heute mit dem schweren Erbe umgehen und welche Schritte auf eine mögliche kirchliche Einheit realistisch sind. Regie: Thomas Furch Buch: Florian Kröppel Redaktion: Helmut Tatzreiter.

11:50
Österreich - evangelisches Land

Österreich ist mit seinen barocken Palais und Hochaltären heute wie eine Visitenkarte des Katholizismus. Doch das Werk der Gegenreformation darf nicht darüber hinweg täuschen, dass dieses Land einst mehrheitlich evangelisch gesinnt war, mehr noch, dass nicht viel gefehlt hätte, und das Habsburger Kaiserhaus selbst wäre zum lutherischen Glauben übergetreten. Schwer vorstellbar, dass Österreich dann heute den Stempel katholisch-barocker Pracht tragen würde. Christian Papke zeigt in seinem Film einige der damaligen Zentren protestantischen Lebens in Österreich wie Steyr, Graz und Villach und durchleuchtet die Motive von Kaiser Maximilian II., dem eine Schlüsselrolle für die österreichische Konfessionsprägung zukam.

12:35
R: Patrick Pleisnitzer... Das evangelische Wien

AUT

Karl Hohenlohe auf einem Rundgang durch den Wiener Protestantismus. Am 31. Oktober 1517, soll Martin Luther seine 95 Thesen gegen Ablasshandel an die Schlosskirche von Wittenberg genagelt haben. Eine Tat, deren Auswirkungen in Folge auch in den Habsburgerländern einen Großteil der Bevölkerung zum lutherischen Bekenntnis übertreten ließ. In Wien soll es 1576 gar einen protestantischen Bürgermeister gegeben haben, wohl sehr zum Ärgernis der erzkatholischen Habsburger, die Jahre drauf im Zuge der Gegenreformation mit voller Härte rekatholisierten. Moderator und Kunstkenner Karl Hohenlohe besucht in dieser Folge von Aus dem Rahmen, das kleine, aber feine Bezirksmuseum des ersten Wiener Bezirks, in welchem sich eine aktuelle Ausstellung mit dem großen protestantischen Jubiläumsjahr beschäftigt und schlendert anschließend mit Bischof Michael Bünker durch die Innenstadt, vorbei an Örtlichkeiten, die einiges über die Geschichte der protestantischen Glaubensbewegung in Wien zu erzählen haben. Darüber hinaus besucht Karl Hohenlohe Pfarrerin Ines Knoll in der Lutherischen Stadtkirche, dem ältesten protestantischen Kirchenbau Wiens, erbaut in den Jahren 1582-1583.

13:25
Einmal kurz gelacht - Der Wiener Schmäh und der Tod

AUT

Schon immer hatten die Wiener und der Tod ein ganz besonderes Verhältnis zueinander. Wien und der Tod: das ist eine ewige Liebe zwischen sentimental-melancholischer Koketterie und nahezu inniger Intimität gewürzt mit einer Prise tiefschwarzen Humors.

14:10
Der Tod - Das muss ein Wiener sein

Der Umgang mit dem Tod war in Wien immer schon etwas Besonderes. Nirgends sonst werden persönliches Ansehen und soziale Stellung bis über die Grabstätte hinaus zelebriert, quasi ins Unvergängliche. So spannt sich ein pittoresker Bogen von der schönen Leich' mit prunkvoller Kutschenfahrt und Prozession bis zum schlichten Armenbegräbnis auf Anordnung der Sanitätsbehörde; von Ehrengräbern in mehreren Klassen - mit und ohne Obhut -, monarchistischem Pomp inklusive Titeldemonstration in der Kapuzinergruft bis hin zu den schlichten Beerdigungen von ins Wasser Gegangenen auf dem Friedhof der Namenlosen. Ein Fernseh-Feuilleton von Martin Polasek.

14:50
Kapuzinergruft - Die Gruft der Habsburger

Bis heute sind die Kapuziner die Hüter jener Gruft, in welcher die Kaiser und Kaiserinnen des Hauses Habsburg beigesetzt wurden; 138 Personen, darunter 12 Kaiser und 19 Kaiserinnen. Die kunstvollen Sarkophage und Grufträume erzählen dabei mehr als 400 Jahre europäischer Herrschaftsgeschichte und das mitten im ersten Bezirk Wiens. Karl Hohenlohe begibt sich in dieser Sendung in den andächtigen Untergrund, in die kaiserliche Kapuzinergruft.

15:40
Der Österreichische Film
17:05
I: Fritz Karl, Götz Schubert, Arndt Schwering-Sohnrey, Julia Brendler, Bernhard Schir, Katharina Thalbach, Julia Stemberger; S: Günter Knarr; R: Edzard Onneken... Inspektor Jury - Der Tote im Pub

DEU

Verfilmung des Krimi-Bestsellers von Martha Grimes - eine Liebeserklärung an herrlich überzogene Charaktere, bissigen Humor und typisch britisches Flair. Unter der Regie von Grimme-Preisträger Edzard Onneken ('Türkisch für Anfänger') schlüpft Romy-Nominee Fritz Karl in die Rolle des melancholischen Scotland Yard-Ermittlers Richard Jury, der im verschlafenen Long Piddleton einen Mörder stellen soll. Der bizarre Mord an einem Fremden erschüttert das idyllische Long Piddleton. Erwürgt wird der Mann aus einem Bierfass im örtlichen Pub geborgen. Da die einheimische Polizei überfordert ist, soll Inspektor Richard Jury seine Fühler ausstrecken. Jury gilt als Wunderwaffe des Scotland Yard bei besonders kniffligen Mordfällen, tappt vorerst aber im Dunkeln. Da trifft es sich gut, dass der smarte Aristokrat Melrose Plant seine Hilfe geradezu aufdrängt. Gelangweilt vom öden Landleben versorgt er Jury mit wertvollen Hinweisen - und entpuppt sich als Rivale im Rennen um die bezaubernde Vivian Rivington. Koproduktion EPO Film/ORF.

18:40
(The Halloween Party)

Die Romanautorin Ariadne Oliver bittet ihren alten Freund Poirot um Hilfe bei der Ermittlung im Falle einer Ertrunkenen auf einer Halloween-Party. Das Mädchen Joyce Reynolds prahlt auf einer Party damit, dass sie vor einigen Jahren einen Mord beobachtet hat. Wenig später wird die junge Dame tot aufgefunden. Sie wurde ertränkt. Der Meisterdetektiv Hercule Poirot betritt den Schauplatz und löst, so wie in all seinen Fällen mit grandioser Detailverliebtheit und Kombnationsgabe den Fall. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Amelia Bullmore (Judith Butler), Zoe Wanamaker (Ariadne Oliver) Regie: Charlkie Palmer GB 2009.

20:15
I: Charlotte Riley, Cynthia Nixon, Tom Weston-Jones, Ben Chaplin, Peter Firth, Nora Waldstätten, Rupert Evans, Hannes Jaenicke, Kostja Ullmann; S: John Pielmeier; R: Michael Caton-Jones... Tore der Welt (1/4)

DEU

Im ausgehenden 14. Jahrhundert kämpfen die Bewohner des englischen Städtchens Kingsbridge mit den Widrigkeiten ihrer Zeit: Repressionen durch Adel und Klerus, Katastrophen, Krieg und der Schwarze Tod machen der einfachen Bevölkerung das Leben schwer. Packende Fortsetzung von Ken Folletts 'Säulen der Erde'! England, 1327: Ein grausamer Bürgerkrieg ist gerade zu Ende gegangen. König Edward II. wurde von seiner eigenen Gattin Isabella am Schlachtfeld besiegt. Zwar krönt Isabella den gemeinsamen Sohn Edward III. zum neuen König, behält die Fäden der Macht aber selbst in der Hand. Als Edward II. schließlich unter mysteriösen Umständen in Gefangenschaft stirbt, lässt Isabella grausam Jagd auf seine ehemaligen Unterstützer machen. Unter den Beschuldigten ist auch Edmund Wooler, reicher Kaufmann und Vater der schönen Caris. Koproduktion TANDEM COMMUNICATIONS/ORF.

21:50
I: Charlotte Riley, Cynthia Nixon, Tom Weston-Jones, Ben Chaplin, Peter Firth, Nora Waldstätten, Rupert Evans, Hannes Jaenicke, Kostja Ullmann; S: John Pielmeier; R: Michael Caton-Jones... Tore der Welt (2/4)

DEU

Isabella ist es gelungen, Edward von einem Krieg gegen Frankreich zu überzeugen. Während die Vorbereitungen für den Feldzug laufen, hat Kingsbridge mit eigenen Problemen zu kämpfen: Nach dem Einsturz der Brücke ist die Stadt abgeschnitten und Merthin wird mit dem Neubau beauftragt. Gleichzeitig bemüht sich Caris um ein Hospital für die Stadt. Beide Vorhaben sind Godwyn, der es durch sein skrupelloses Vorgehen mittlerweile zum Prior gebracht hat, ein Dorn im Auge. Koproduktion TANDEM COMMUNICATIONS/ORF.

23:30
Blonder Engel - Ein bunter Strauß aus Liedern

Ihn hat der Himmel geschickt: In goldenen Leggins und mit Engelsflügeln hat sich Felix Schobesberger mit seinen herrlich komischen Liedern eine riesige Fanbasis erspielt. Seine Musikkabaretts erfreuen sich größter Beliebtheit, eine halbe Million Internetklicks weist sein berühmtester Song What else über den Spießrutenlauf beim Kaffeekapselkauf auf. Wenn der Blonde Engel zur Gitarre greift, bleibt wahrlich kein Auge trocken: Bissige Satire, gelungene Wortspiele und eine virtuose musikalische Darbietung ergeben das Erfolgsrezept des gebürtigen Oberösterreichers, dessen Auftritt man keinesfalls verpassen sollte.

00:25
Eva Maria Marold und Roland Neuwirth

Großes Staffelfinale bei DENK mit KULTUR: Eine brandneue Folge der musikalischen Talkshow mit Birgit Denk aus dem Casino Baden, bei der Kabarettistin Eva Maria Marold und Musiker Roland Neuwirth ihren Schmäh unter Beweis stellen. Dass Marold auch ausgebildete Musicalsängerin ist, beweist sie mit ihrer Darbietung von Elvis Presleys Suspicous Minds - wohl eine der besten Performance seit es DENK mit KULTUR gibt. Ihre Söhne darf sie hingegen nicht in den Schlaf singen (Die finden, das ist peinlich. Aber ich werde ja beruflich fürs Peinlichsein bezahlt.). Was sie bei Busfahrten in Afrika gelernt hat und warum sie auf der Bühne fast nur Dessous oder Nonnenkleider angehabt hat, erzählt sie in der Show. Roland Neuwirth beweist bei Birgit Denk sein Showtalent. Mit viel Humor erzählt der Musiker von seiner Kindheit in Wien-Floridsdorf (Da gab es noch Sümpfe - und Persönlichkeiten wie den Krötenschlitzer), warum er als Hippie gerade das Wienerlied auserkoren hat (Das war alles so entsetzlich verlogen und schirch), er in Amerika das alte Wien gefunden hat und warum er gerne schon mit 40 auf die Welt gekommen wäre. Zum Abschluss gibt er eine großartige Version des Country-Hits King Of The Road zum Besten.

01:15
kult.reloaded
02:05
Fernsehen wie damals
02:50
Fernsehen wie damals
03:20
Blonder Engel - Ein bunter Strauß aus Liedern

Ihn hat der Himmel geschickt: In goldenen Leggins und mit Engelsflügeln hat sich Felix Schobesberger mit seinen herrlich komischen Liedern eine riesige Fanbasis erspielt. Seine Musikkabaretts erfreuen sich größter Beliebtheit, eine halbe Million Internetklicks weist sein berühmtester Song What else über den Spießrutenlauf beim Kaffeekapselkauf auf. Wenn der Blonde Engel zur Gitarre greift, bleibt wahrlich kein Auge trocken: Bissige Satire, gelungene Wortspiele und eine virtuose musikalische Darbietung ergeben das Erfolgsrezept des gebürtigen Oberösterreichers, dessen Auftritt man keinesfalls verpassen sollte.

04:05
kult.reloaded
05:00
Eva Maria Marold und Roland Neuwirth

Großes Staffelfinale bei DENK mit KULTUR: Eine brandneue Folge der musikalischen Talkshow mit Birgit Denk aus dem Casino Baden, bei der Kabarettistin Eva Maria Marold und Musiker Roland Neuwirth ihren Schmäh unter Beweis stellen. Dass Marold auch ausgebildete Musicalsängerin ist, beweist sie mit ihrer Darbietung von Elvis Presleys Suspicous Minds - wohl eine der besten Performance seit es DENK mit KULTUR gibt. Ihre Söhne darf sie hingegen nicht in den Schlaf singen (Die finden, das ist peinlich. Aber ich werde ja beruflich fürs Peinlichsein bezahlt.). Was sie bei Busfahrten in Afrika gelernt hat und warum sie auf der Bühne fast nur Dessous oder Nonnenkleider angehabt hat, erzählt sie in der Show. Roland Neuwirth beweist bei Birgit Denk sein Showtalent. Mit viel Humor erzählt der Musiker von seiner Kindheit in Wien-Floridsdorf (Da gab es noch Sümpfe - und Persönlichkeiten wie den Krötenschlitzer), warum er als Hippie gerade das Wienerlied auserkoren hat (Das war alles so entsetzlich verlogen und schirch), er in Amerika das alte Wien gefunden hat und warum er gerne schon mit 40 auf die Welt gekommen wäre. Zum Abschluss gibt er eine großartige Version des Country-Hits King Of The Road zum Besten.