Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:45
Hilfe für Männerrobbe Dudu

Mähnenrobbe Dudu ist eigentlich top-fit, doch sie hat ein kleines Augenproblem. Da ist Revierleiter Helmut Kern als Krankenschwester gefragt. In Hellabrunn lebt eine ganz ungewöhnliche Männertruppe: Die Kerle bockeln ein wenig, sind dafür aber ganz anhänglich und Tierpflegerin Anja Waldinger mag sie trotzdem gern. Der Plan klingt einfach: Polarfuchs-Babys einfangen, untersuchen, chippen und dann wieder freilassen: Wenn nur alles so einfach wäre. Seychellen-Riesenschildkröten sind mit Abstand die ältesten Tiere in Hellabrunn, da braucht die eine oder andere schon mal etwas Hilfe. Diese und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sind in der Dokumentation zu sehen.

06:30
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
Alois Mock - Europäische Sternstunden

AUT

Das Ende der Teilung Europas beginnt an Österreichs Grenze. Vor 30 Jahren zerschneidet der österreichische Außenminister Alois Mock mit seinem ungarischen Kollegen Gyula Horn den Stacheldraht des Eisernen Vorhangs. Es ist das Symbolbild, das das Ende des Kalten Kriegs, die Spaltung Europas in einen kommunistischen Osten und den freien Westen, markiert. Das Foto an Österreichs Grenze ist inszeniert und es wirkt. Mit dem Wegfall des Stacheldrahts an Österreichs Ostgrenzen wird wenige Monate später auch die Berliner Mauer fallen. Alois Mock steht im Mittelpunkt dieser europäischen Sternstunde. Und er ist auch bei einem zweiten historischen Ereignis zentral im Bild. Vor einem Vierteljahrhundert tritt Österreich der Europäischen Gemeinschaft, der heutigen EU, bei. Die schwierigen Brüsseler Verhandlungen sind die Schlussphase eines steinigen Wegs nach Europa. Die Persönlichkeit Alois Mock ist auch mit diesen dramatischen Stunden aufs engste verbunden. Mit Österreichs Beitritt zur EU wird auch der Weg für die ostmitteleuropäischen Staaten frei, die bis zum Sommer 1989 hinter einem ideologischen und realen Stacheldrahtzaun leben mussten. Das politische Porträt eines Mannes vor dem Hintergrund zweier europäischer Sternstunden von Gerhard Jelinek.

09:45
Österreich am Eisernen Vorhang (1/2)

Der Eiserne Vorhang trennte mehr als 40 Jahre lang die Länder und Menschen Europas. Heuer jährt sich zum 30. Mal die Öffnung - Zeitzeugen berichten.

10:35
Österreich am Eisernen Vorhang (2/2)

Der Eiserne Vorhang trennte mehr als 40 Jahre lang die Länder und Menschen Europas. Heuer jährt sich zum 30. Mal die Öffnung - Zeitzeugen berichten.

11:35
Panorama
11:50
Südtirols faszinierende Bergwelt

Der Norden Italiens vereint weltberühmte Berge, magische Orte und verborgene Schätze. Südtirol ist ein kleines Land - aber es ist einer der schönsten Flecken, den unsere Welt zu bieten hat. Seit vielen Tausend Jahren sind dort die Talböden und Hochebenen besiedelt und kleinstrukturierte Landwirtschaft und Viehzucht prägen bis heute die Berge. Neben den einmaligen Dolomiten begibt sich diese Dokumentation auf einem filmischen Streifzug durch die verschiedenen Nationalparks, beginnend von der Texelgruppe im Westen bis hin zum Rieserferner Ahrn im Osten. Im Fokus steht, vom kleinen Enzian, Zwerg-Himmelsherold und Dolomitenhauswurz bis hin zum Steinbock und Steinadler, die artenreiche Flora und Fauna in der faszinierenden Bergwelt Südtirols.

12:40
Portugal - die Rückkehr der wilden Tiere

Der Biologe Bernardo Rebelo de Andrade hat in den letzten Jahren für Artenschutzprojekte in Afrika und Brasilien gearbeitet. Doch seitdem auch in seiner Heimat Portugal immer mehr für den Schutz der wilden Tiere getan wird, gibt es hier viel für ihn zu entdecken: In der Flussmündung des Sado beobachtet Bernardo Delfine, die sich dort angesiedelt haben: eine Rarität, die in ganz Europa nur dreimal vorkommt. Der Iberische Luchs hat ein lang ersehntes Comeback. Eine Seuche hatte ihre Hauptnahrung, die Wildkaninchen, dahingerafft. Der Schwund von Nahrung und Lebensraum machte den Katzen so stark zu schaffen, dass sie auch heute noch zu der am stärksten vom Aussterben bedrohten Raubtierart der Welt zählen. Bis vor kurzem lebten die letzten Luchse Portugals in einer Aufzuchtstation, die Bernardo besucht. Doch jetzt werden die ersten Tiere im Naturpark Guadiana ausgewildert. Vom Norden her breitet sich auch der Iberische Wolf ohne fremde Hilfe wieder aus. Doch weil es immer noch an freilebender Beute mangelt, holen sich die hungrigen Wölfe unbewachte Nutztiere sehr zum Unmut mancher Bauern. Im Privatreservat Faia Brava im Côa Tal dagegen sind die großen Beutegreifer willkommen, denn dort wird alles für die Rückkehr der einst wilden Natur vorbereitet. Prähistorische Felsbilder, vor 25.000 Jahren von Menschen in die Felsen geschabt, zeigen Aurochs, Iberische Ziege oder Pferd. Nach deren Vorbild werden die großen Grasfresser von der NGO Associaçao Transumância e Natureza in Zusammenarbeit mit der Rewilding Europe Naturinitiative im Côa Tal wieder angesiedelt. Bereits mehr als 50 Garranos, eine uralte Pferderasse, leben dort zusammen mit robusten Maronesarindern. Iberische Ziege, Rotwild und Kaninchen sollen bald folgen, denn eines Tages soll dort nicht nur der Wolf, sondern auch der Luchs von naturinteressierten Menschen beobachtet werden können. Bernardo darf schließlich noch bei Freilassung von weiteren zwei Iberischen Luchsen dabei sein. Sechs Tiere wurden vor diesen beiden Katzen ausgewildert, wovon ein Weibchen vergiftet aufgefunden wurde. Die Hoffnung liegt jetzt auch auf diesen beiden Neuankömmlingen. Zwei Monate lang sollen sie sich in einem großen Freigehege beweisen, dann geht es ganz hinaus. Werden sie in der für sie noch ungewohnten Freiheit überleben können? Andrea Rüthlein und ihr Team begleiten Bernardo Rebelo de Andrade bei seiner Suche nach Portugals wilden Tieren.

13:10
Dalmatiens Küste - Inselwelt der Adria

Vor Kroatiens Küste liegen mehr als 1.000 Inseln. Ihr südlicher Teil heißt Dalmatien mit den Kornaten als größte Inselkette. Ein bizarres Steinparadies mit nur 25 Einwohnern. Kapitän Nicola Papea macht hier die Runde mit seinem Supermarktschiff. Die Leute kommen gern zum Einkaufen auf sein Boot, denn Obst, Gemüse und Zahnbürsten bekommt man sonst nur eine ganze Tagesreise weit entfernt. Wie Italien, nur ohne Italiener, sagen einige über Dalmatien. Die Hafenstadt Split war einst eine Siedlung der Römer, in Zadar sprechen viele Einheimische fließend italienisch. Die Küche in Dalmatien ist mediterran, die Menschen entspannt. Stress mögen sie nicht. Ciro Burtina, der alte Schiffsschrauber von der Halbinsel Murter, liebt das gemütliche Chaos auf seiner Werft, Schwammtaucher Drago seinen entspannten Job unter Wasser. Fischer Ivan Bulat verliert in der Bucht von Skradin schon mal seine Netze aus den Augen. Und Steinmetz Ante lässt die Mittagspause auf der Marmorinsel Brac direkt in den Feierabend münden. Sein ganzer Stolz ist die Meeresorgel von Zadar, die er gebaut hat. Ein weltweit einmaliges Instrument, gespielt von Wind und Wellen. Wenn Berto, der Gondoliere von Zadars einziger Ruderbootfähre, nach der Arbeit nach Hause fährt, macht er oft einen Abstecher dorthin.

13:55
Bulgarien - Ein Stück vom Paradies

DEU

Dunkel, rückständig und wild - ein Klischee, das Bulgarien oft zugeschrieben wird. Doch Europas wilder Osten ist alles andere als barbarisch und trist. Ob Schwarzmeerküste, hohe Berge, tiefe Schluchten oder fruchtbare Ebenen bis hin zur Donau - in dem dünn besiedelten Land hat sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt bis heute erhalten. An der Nahtstelle zwischen Europa und Asien streifen Wölfe und Bären durchs Gebirge, ziehen Schwarzstörche in Felsnischen ihre Jungen groß. Ziesel jagen einander in den weiten Ebenen und die Sümpfe der Donau bieten zahllosen Amphibien und Vögeln Platz zum Leben. Eine Dokumentation von Ernst Sasse.

14:40
Wildes Albanien - Im Land der Adler

Zwei Steinadler-Küken haben sich gerade erst aus ihren Eiern gepellt. Vor ihrem Nest breiten sich die Albanischen Alpen aus, von den Einheimischen auch Verwunschene Berge genannt. Der ganz im Norden Albaniens liegende und von Gletschern geformte Gebirgszug ist reich an Wäldern und Wiesen, unzugänglich und deshalb von jeher dünn besiedelt - ein idealer Lebensraum für die Steinadler. Am Anfang ist ihre Welt sehr klein: ein Horst auf einer Kiefer thronend, einen guten Meter breit und lang. Mehr als siebzig Tage verbringen die Jungen dort, warten auf Futter, trotzen dem Wind und messen ihre Kräfte, bis die Schwingen stark genug sind für einen ersten Flug über die Gipfel. Berge machen in Albanien gut die Hälfte der Landesfläche aus. Unzählige Flüsse durchziehen sie in ostwestlicher Richtung. Alle münden in die Adria und geben der 362 Kilometer langen Küste ein unverwechselbares Gesicht. Das Land zwischen Meer und Bergen offenbart auch eine außergewöhnliche Artenvielfalt. Auf der Schlickinsel in der Karavasta-Lagune herrscht im Frühsommer großer Trubel. Die Kolonie der Krauskopfpelikane hat viel Zuwachs bekommen. Während die Kleinsten sich fürs Futter noch dem elterlichen Schnabelsack entgegenstrecken, brechen die Älteren längst selbst zum Fischfang auf. Am Abend sind alle zurück, sicher vor den Schakalen, die bei Dämmerung ihre Verstecke im Unterholz verlassen. Jahrtausendelang trafen in Albanien die Kulturen und Religionen der wechselnden europäischen Mächte aufeinander. Illyrer, Griechen, Römer und Osmanen hinterließen ihre Spuren. Kulturdenkmäler ziehen nicht nur Menschen in ihren Bann. Fledermäuse flattern in der Kirche der Heiligen Maria zwischen Jesus am Kreuz und gut erhaltenen Fresken umher. Sumpfschildkröten setzen sich im Amphitheater von Butrint eindrucksvoll in Szene. Zusammen mit dem Tierfilmer Alexander Sommer begibt sich die Filmautorin Cornelia Volk auf eine Entdeckungsreise durch Shqipëria - ein Land, das wohl getrost als der letzte weiße Fleck auf der Europakarte bezeichnet werden kann. Aus der Adlerperspektive nähert sich die Kamera den verborgenen Naturschätzen und gewährt dabei zugleich Einblicke in eine bewegte und bewegende Geschichte. Immer wieder kehrt sie zum Horst des Steinadlers zurück und beobachtet, wie ein kleiner weißer Federball zum kräftigen König der Lüfte heranwächst.

15:30
Wilder Balkan

AUT

Es gibt nur noch wenige Orte auf der Erde, die uns verborgen geblieben sind. Dieser Film präsentiert eine Region der extremen Gegensätze: tiefe, unberührte Schluchten, die sich mit weiten offenen Sanddünen abwechseln, dichte Wälder und große Seen, bizarre Karstgebirge und ein riesiges Flussdelta. Hier findet man noch ein Europa, das anderswo bereits verschwunden ist. Eine Dokumentation von Michael Schlamberger.

16:15
ZIB 100
16:20
Die Türkei (1/2)

DEU

1. Teil: Die Küsten der Ägäis Es gibt eine Gegend am Mittelmeer, wo märchenhafte Landschaften, faszinierende Tiere und alte Traditionen aufeinander treffen. Erstmals präsentiert UNIVERSUM die Türkei in einem Hochglanz-Naturportrait, das vom Taurusgebirge im Süden über die Mittelmeerküste bis hin zum Anatolischen Hochland und dem Berg Ararat im Osten führt. Ein Film von Jan Haft.

17:05
Die Türkei (2/2)

2. und letzter Teil: Die Berge Anatoliens Die Türkei grenzt im Nordosten an die gebirgige Kaukasusregion, im Süden öffnet sich das Land zu den weiten Steppen des Nahen und Mittleren Ostens. An der Schwarzmeerküste ist das Klima feucht, die Vegetation subtropisch. Im Landesinneren dagegen herrschen Hitze und Trockenheit im Sommer und extreme Kälte im Winter. Ebenso verschiedenartig sind Fauna und Flora. In den wild zerklüfteten Gebirgen leben die Bezoarziege und das Anatolische Wildschaf, die Stammformen domestizierter Ziegen und Schafe. Der Damhirsch hat hier seine ursprüngliche Heimat, und Schakal und Wolf durchstreifen die einsamen Landstriche. Dieser Film führt vom Berg Ararat zu den Tuffsteinhöhlen Kappadokiens, erzählt von Pistazienbauern und tanzenden Derwischen. Ein Film von Jan Haft.

17:50
Österreich II: Aufbruch aus dem Chaos (3/12)

UT

Es wird in den Straßen von Wien gekämpft. In der Stadt gibt es weder Verkehrsmittel noch Telefon, dafür Ausgehverbote, Standrecht und Willkür und doch erfolgt aus diesem Chaos ein politischer Aufbruch ohnegleichen: Beherzte Frauen und Männer finden über Kampflinien und Trümmer hinweg zueinander, gründen die demokratischen Parteien, errichten den überparteilichen Gewerkschaftsbund. Eine Woche nach dem Zusammenbruch des NS-Regimes hat Wien bereits einen neuen demokratischen Bürgermeister - Theodor Körner. Und wenige Tage später, am 27. April, ruft Karl Renner von der Rampe des Parlaments die Zweite Republik aus.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Abenteuer Schönbrunn: Tierbabys - die neue Generation

In einem neuen Teil der ORF-III-Erfolgsreihe Abenteuer Schönbrunn widmet sich Naturfilmer Erich Pröll ganz dem Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn. Die ORF-III-Neuproduktion begleitet nicht nur die spektakuläre Geburt von Elefantenweibchen Numbi, sie zeigt auch herzzerreißende Bilder anderer Tierbabys und blickt hinter die Kulissen. Spektakuläre Bilder offenbaren, was den Zoobesuchern vorenthalten bleibt. Dabei wird eines gewiss: Tiergeburten sind alles andere als eine leichte Aufgabe für die Tierpflegerinnen und Tierpfleger.

21:05
Politik live
21:55
Noch ist Polen nicht verloren

Bei der Parlamentswahl in Polen im Oktober 2019 geht die national-konservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) klar als Sieger hervor. Die Regierungspartei kann ihren Vorsprung auf 43,6 Prozent der Stimmen ausbauen. Und das, obwohl Europa nach den Entwicklungen der vergangenen Jahr mehr als besorgt ist über die junge Demokratie. 2015 kam die PiS in Polen an die Macht. Parteichef Jaroslaw Kaczynski entmachtete daraufhin das Verfassungsgericht, brachte die Justiz auf Staatskurs und verstaatlichte die Medien. Das Land ist so gespalten wie nie zuvor. Wer die Politik der regierenden Partei kritisiert, gilt regierungsoffiziell als Pole minderer Sorte und als Verräter. Viele Menschen fühlen sich an kommunistische Zeiten erinnert. Kaczynskis erklärtes Ziel ist eine neue polnische Republik, die sich von Westeuropa und auch von Deutschland abwendet und einen Nationalstaat mit sozialistischen Zügen schaffen will.

22:30
In Wien gehen ÖVP und Grüne in die Koalitionsverhandlungen. Wie stehen die Chancen- und was könnte eine Regierung Kurz/ Kogler für Österreichs europapolitische Rolle bedeuten? Dazu: Die EU müsse die Sprache der Macht lernen, hat die designierte EU- Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen dieser Tage gesagt. Aber wie soll das funktionieren, wenn in allen Machtfragen der Zwang zur Einstimmigkeit herrscht? Und: Was bleibt in Erinnerung aus Jean- Claude Junckers fünf Jahren im Amt? Welche Krisen sind bewältigt, welche nur vertagt? Und was wird seine Nachfolgerin anders machen müssen? Darüber diskutiert Peter Fritz im EU-Parlament in Brüssel mit den EU-Abgeordneten Günther Sidl (SPÖ) und Barbara Thaler (ÖVP), sowie mit dem EU-Experten Stefan Lehne (Carnegie Europe) und der Journalistin Catherine Martens (Deutsche Welle).
23:15
Abenteuer Schönbrunn: Tierbabys - die neue Generation

In einem neuen Teil der ORF-III-Erfolgsreihe Abenteuer Schönbrunn widmet sich Naturfilmer Erich Pröll ganz dem Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn. Die ORF-III-Neuproduktion begleitet nicht nur die spektakuläre Geburt von Elefantenweibchen Numbi, sie zeigt auch herzzerreißende Bilder anderer Tierbabys und blickt hinter die Kulissen. Spektakuläre Bilder offenbaren, was den Zoobesuchern vorenthalten bleibt. Dabei wird eines gewiss: Tiergeburten sind alles andere als eine leichte Aufgabe für die Tierpflegerinnen und Tierpfleger.

00:05
Fernsehen wie damals
00:50
Fernsehen wie damals
01:20
Noch ist Polen nicht verloren

Bei der Parlamentswahl in Polen im Oktober 2019 geht die national-konservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) klar als Sieger hervor. Die Regierungspartei kann ihren Vorsprung auf 43,6 Prozent der Stimmen ausbauen. Und das, obwohl Europa nach den Entwicklungen der vergangenen Jahr mehr als besorgt ist über die junge Demokratie. 2015 kam die PiS in Polen an die Macht. Parteichef Jaroslaw Kaczynski entmachtete daraufhin das Verfassungsgericht, brachte die Justiz auf Staatskurs und verstaatlichte die Medien. Das Land ist so gespalten wie nie zuvor. Wer die Politik der regierenden Partei kritisiert, gilt regierungsoffiziell als Pole minderer Sorte und als Verräter. Viele Menschen fühlen sich an kommunistische Zeiten erinnert. Kaczynskis erklärtes Ziel ist eine neue polnische Republik, die sich von Westeuropa und auch von Deutschland abwendet und einen Nationalstaat mit sozialistischen Zügen schaffen will.

01:50
In Wien gehen ÖVP und Grüne in die Koalitionsverhandlungen. Wie stehen die Chancen- und was könnte eine Regierung Kurz/ Kogler für Österreichs europapolitische Rolle bedeuten? Dazu: Die EU müsse die Sprache der Macht lernen, hat die designierte EU- Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen dieser Tage gesagt. Aber wie soll das funktionieren, wenn in allen Machtfragen der Zwang zur Einstimmigkeit herrscht? Und: Was bleibt in Erinnerung aus Jean- Claude Junckers fünf Jahren im Amt? Welche Krisen sind bewältigt, welche nur vertagt? Und was wird seine Nachfolgerin anders machen müssen? Darüber diskutiert Peter Fritz im EU-Parlament in Brüssel mit den EU-Abgeordneten Günther Sidl (SPÖ) und Barbara Thaler (ÖVP), sowie mit dem EU-Experten Stefan Lehne (Carnegie Europe) und der Journalistin Catherine Martens (Deutsche Welle).
02:35
Fernsehen wie damals
03:25
Fernsehen wie damals
03:50
UT

In der ORF-III-Bücherwelt treffen einander diesmal Künstler Arik Brauer, Kabarettist und Schauspieler Thomas Stipsits, Volksoperndirektor Robert Meyer und Autorin Anke Stelling.

04:40
Kultur Heute
05:05
Nachwuchs bei den Seelöwen

Wochenlang wurde die Außenanlage der Löwen ausbruchsicher renoviert, endlich dürfen Bandele und Batou wieder an die frische Luft. Mit Blaulicht geht es durch den Zoo, ein Feuerwehrwagen nach dem anderen rollt an: Das alles ist ein ganz besonderer Einsatz! Ein Erdmännchen hat sich am Zeh verletzt und Tierärztin Nicole muss sofort helfen. Eine wilde Mähne und ein Gebiss zum Fürchten: Was sind denn das für Typen? Seelöwin Elmira hat ein Baby bekommen und ist eine ganz entspannte Mama. Revierleiter Helmut Kern will natürlich sofort wissen, wie es ihrem Kleinen geht. Diese und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sind in der Dokumentation zu sehen.

05:55
Ein neuer Tiger

In München ist ein neuer Sibirischer Tiger eingetroffen. Ob Parkinspektor, Revierleiter oder Tierärztin, jeder im Team kennt seine Aufgabe, hat alles schon hundertfach geübt. Trotzdem ist es jedes Mal wieder aufregend, schließlich ist ein Tiger eben keine Miezekatze. Abwechslungsreiches Futter mögen die Pinguine nicht besonders – eigenartig, oder? Oder sind die Pinguine ganz normal? Mississipi-Alligator Berta hat seit zwei Wochen nichts gefressen, allmählich könnte sich wieder Hunger einstellen. Tierpfleger Norbert Schacher will Bertas Appetit mal testen und zwar vor Publikum. Diese und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sind in der Dokumentation zu sehen.

07:00
WETTER/INFO
09:00
Die gipfelstürmende Schweiz - Das Berner Oberland

„Land der Berge“ ist dieses Mal im Herzen der Schweiz unterwegs, dem Berner Oberland. Neben dem obligatorischen Besuch des berühmten Thuner- und Brienzersees mit dazugehöriger Schifffahrt und einem Streifzug durch die Stadt Thun geht es in den Berner Alpen hoch hinaus.

09:45
Im steirischen Vulkanland

Martin Vogg zeigt den Wandel in der stark von Traditionen geprägten Region über die vergangenen Jahrzehnte. Einheimische sprechen über den Reiz und die Rauheit des Lebens in ihrer Heimat.

10:35
Abenteuer Schönbrunn: Tierbabys - die neue Generation

Im neuen, fünften Teil der ORF-III-Dokureihe „Abenteuer Schönbrunn“ widmet sich Naturfilmer Erich Pröll dem Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn. In spektakulären Bilder offenbart er, was Zoobesuchern vorenthalten bleibt.

11:35
Panorama
11:50
Wilder Balkan

AUT

Es gibt nur noch wenige Orte auf der Erde, die uns verborgen geblieben sind. Dieser Film präsentiert eine Region der extremen Gegensätze: tiefe, unberührte Schluchten, die sich mit weiten offenen Sanddünen abwechseln, dichte Wälder und große Seen, bizarre Karstgebirge und ein riesiges Flussdelta. Hier findet man noch ein Europa, das anderswo bereits verschwunden ist. Eine Dokumentation von Michael Schlamberger.

12:35
Die Türkei (1/2)

DEU

1. Teil: Die Küsten der Ägäis Es gibt eine Gegend am Mittelmeer, wo märchenhafte Landschaften, faszinierende Tiere und alte Traditionen aufeinander treffen. Erstmals präsentiert UNIVERSUM die Türkei in einem Hochglanz-Naturportrait, das vom Taurusgebirge im Süden über die Mittelmeerküste bis hin zum Anatolischen Hochland und dem Berg Ararat im Osten führt. Ein Film von Jan Haft.

13:25
Die Türkei (2/2)

2. und letzter Teil: Die Berge Anatoliens Die Türkei grenzt im Nordosten an die gebirgige Kaukasusregion, im Süden öffnet sich das Land zu den weiten Steppen des Nahen und Mittleren Ostens. An der Schwarzmeerküste ist das Klima feucht, die Vegetation subtropisch. Im Landesinneren dagegen herrschen Hitze und Trockenheit im Sommer und extreme Kälte im Winter. Ebenso verschiedenartig sind Fauna und Flora. In den wild zerklüfteten Gebirgen leben die Bezoarziege und das Anatolische Wildschaf, die Stammformen domestizierter Ziegen und Schafe. Der Damhirsch hat hier seine ursprüngliche Heimat, und Schakal und Wolf durchstreifen die einsamen Landstriche. Dieser Film führt vom Berg Ararat zu den Tuffsteinhöhlen Kappadokiens, erzählt von Pistazienbauern und tanzenden Derwischen. Ein Film von Jan Haft.

14:10
Norwegen: Försterinnen auf dem Vormarsch

Holz ist eines der bedeutendsten Naturprodukte Norwegens. Angesichts fallender Ölpreise und versiegender Ölquellen wird es immer wichtiger - als Energieressource, als Baumaterial und als Kohlendioxid-Speicher. Moderne Architekten haben das Material wiederentdeckt und sogar Großbauten aus Holz errichtet. Die Reportage taucht in das Dickicht der norwegischen Wälder ein.

15:05
Schlammfußball in Island

Nur etwa 2.600 Menschen leben in Isafjör?ur, hoch im Norden Islands. Die Einsamkeit und das einfache Leben in der Natur beflügeln hier so manchen, lassen die Menschen auf waghalsige, abenteuerliche Ideen kommen. Es ist die Heimat des Schlammfußballs. Etwa zehn Vereine kämpfen hier regelmäßig um die Meisterschaft. Es geht ganz typisch für viele Isländer um den Spaß und um Geselligkeit, und ein bisschen auch um die Ehre.

16:00
ZIB 100
16:05
Island - Der große Schafabtrieb

Anfang Mai werden auf den isländischen Höfen die Lämmer geboren. Die Bauern haben dann alle Hände voll zu tun, denn schon wenige Wochen später sollen die Schafe in die Berge getrieben werden. An den südlichen Hängen Islands grasen dann mehrere Tausend Schafe für über zwei Monate frei in den Bergen, bis sie im September in einem spektakulären Trieb zusammen gesammelt und zurück auf die Höfe geholt werden. Dieses Ereignis gehört zu den größten Ereignissen der Insel. Ganze Familienverbände schließen sich zusammen, um an der Jagd auf die Tiere teilzunehmen. Jedes einzelne Schaf wird dabei mit der Hand gefangen, entweder zu Fuß verfolgt oder vom Rücken eines Pferdes, das für diesen Einsatz sorgfältig ausgewählt wurde. Eine Sisyphusarbeit.

17:00
Das Aland-Archipel

Der Aland-Archipel im Westen Finnlands ist eine Inselwelt in nächster Nachbarschaft zu Schweden. Nur wenige Wochen dauert hier der Sommer, und dann sind viele der Inseln Ziele naturverliebter Touristen. Nicht so im Winter. Mit zunehmender Kälte wächst in den Schären das Eis und auf den Inseln die Einsamkeit. Einmal pro Woche versorgt ein kleines Postschiff Ake und Monica Finnermann, die ganz allein auf der Insel Björkö leben. So sehr beide den finnischen Sommer hier draußen lieben, mit seinem Licht und den vielen Besuchern, so wenig können sie sich ein Leben ohne diese ruhigen Winter vorstellen. So lange sie können, wollen sie allein auf der Insel leben. Die 360°-GEO Reportage hat die Postboten auf ihren Touren durch wunderschöne Winterlandschaften Finnlands begleitet und dabei sehr besondere Menschen getroffen.

17:55
Österreich II: Das Ende der Alpenfestung (4/12)

UT

Auf österreichischem Boden, so glaubt man in den Hauptquartieren der Alliierten, werden Hitler und seine Armeen noch einen nachhaltigen Widerstand zu leisten versuchen - in der sogenannten Alpenfestung. Doch als die ersten amerikanischen Soldaten die österreichische Grenze überschreiten, treffen sie kaum auf Widerstand und werden zu ihrem Erstaunen von einer Bevölkerung begrüßt, die zum Teil schon selbst ihre Befreiung eingeleitet hat. Auf die Westalliierten warten Überraschungen anderer Art: In den Salzbergwerken entdecken sie aus ganz Europa zusammengetragene und geraubte Kunstgegenstände und Gemälde; in Schlössern und auf Almen versteckt, finden sie Hermann Göring und andere NS-Größen. Die Alpen wurden nicht als Festung, wohl aber als letztes Rückzugsgebiet des Dritten Reiches genützt. Hierher flohen die Stäbe und obersten Reichsstellen, hier auch noch wurden die letzten, die modernsten und geheimsten Waffen des Dritten Reiches erzeugt. Dies alles fällt nun in die Hand der einmarschierenden Amerikaner.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Ratespaß für alle Generationen! Das neue ORF III - Schulquiz treibt die Fieberkurve nach oben und bringt alle ins Schwitzen, denn Moderator und Oberlehrer Andreas Jäger stellt seinen Kandidaten ausschließlich Fragen zum Schulstoff der Unterstufe. Ein Kinderspiel? Mitnichten! Vor allem dann nicht, wenn die eigene Schulzeit schon ein paar Jahre zurückliegt. Die Schüler und Schülerinnen dieses Landes haben hier natürlich klar die Nase vorne. Je zwei Klassenbeste treffen im ORF III - Schulquiz auf ein gegnerisches Team und spielen um den Hauptpreis für die ganze Klasse. Zur Seite steht ihnen je eine prominente Persönlichkeit, die ihnen hoffentlich bei der Beantwortung der kniffligen Fragen hilft und mehr ist als nur eine moralische Unterstützung.
21:05
Klaus Eckel und Julia Cencig

Auftakt zu einer neuen Staffel der musikalischen Talkshow! Neue Location, neues Glück: Dialektsängerin und Moderatorin Birgit Denk meldet sich samt Band heuer aus dem Casino Baden. Und wer könnte zum Start ein besserer Gast sein als Klaus Eckel? Der frisch mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnete Humorist zählt zu den gefragtesten Künstlern der Branche, seine Vorstellungen sind bis 2020 ausverkauft. Bei Birgit Denk erzählt er, wie ein Besen sein Dasein verändert hat, warum er seine Grabrede schon vorbereitet hat und was die schlechteste Pointe seines Lebens war. Julia Cencig hat ihren Tatort nach Einsätzen in den beliebtesten Serien des Landes in Tirol gefunden - und ist seitdem der Star in SOKO Kitzbühel. Mit viel Humor entlockt Birgit Denk ihren Gästen unbekannte Einblicke in ihr Leben - so erzählt Cencig von ihrer Kindheit in Kärnten, warum sie der Clown in der Familie war und am Ende wird natürlich wieder gemeinsam gesungen. So viel sei verraten: zwei Italo-Hits, die das Fernweh im trüben November nicht gerade kleiner machen.

21:55
I: Maximilian Brückner, Ursula Strauss, Robert Palfrader, Patricia Aulitzky, Wolfgang Böck, Zoe Straub, Armin Rohde; S: Nils Willbrandt; R: Nils Willbrandt... Pregau - Kein Weg zurück: Der Fehler (1/4)

Vierteilige Krimiserie mit bitterschwarzem Humor. Maximilian Brückner spielt den Polizisten Hannes Bucher, der sich durch die Vertuschung seines Fehlers immer mehr in eine fatale Kettenreaktion verstrickt. In weiteren Rollen sind Serienlieblinge wie Ursula Strauss, Patricia Aulitzky, Robert Palfrader, Wolfgang Böck, Thomas Stipsits und Zoe Straub zu sehen. In der Kleinstadt Pregau stirbt die 16-jährige Rosa Hartmann bei einem Autounfall. Ihr Freund Gregor saß auf dem Beifahrersitz und liegt seit dem Unfall im Koma. Polizist Hannes Bucher gibt sich die Schuld an dem Unfall, hatte er doch die beiden noch einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nun versucht er die Hinweise darauf zu vertuschen. Koproduktion Mona Film/ORF.

23:25
I: Adele Neuhauser, Brigitte Kren, Julia Stinshoff, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Harald Schrott, Viktoria Schubert, Carl Achleitner, Brigitte Jaufenthaler, Serge Falck, Marion Reiser, Martin Feifel, Thomas Kreß, Michael Rosenberg, Rupert Henning; R: Walter Bannert... Sondermüll

Bei der regelmäßigen Tour der örtlichen Müllabfuhr geschieht ein schrecklicher Unfall: Der Müllmann Klaus Prinz ist in den Häcksler des Müllwagens geraten. Natürlich ein neuer Fall für die vier Frauen, die ganz und gar nicht an ein Unglück glauben wollen und sich zunächst in der Nachbarschaft des Toten umhören. Bald stellen sie fest, dass gleich mehrere Dorfbewohner mit Prinz über Kreuz waren, darunter sogar dessen eigener Bruder, der seit Jahren nichts mit ihm zu tun haben wollte. Auffällig ist auch, dass Prinz kurz vor seinem Tod plötzlich über eine größere Geldsumme verfügte. Weitere Recherchen führen die Ilmer Sonderermittlerinnen letztendlich zu einer grausigen Entdeckung, die fatale Folgen für das ganze Dorf hat.

00:15
Ein Glanz von Ringstraße: Der jüdische Friedhof in Währing

Die Wiener Juden haben das Erscheinungsbild der Wiener Ringstraße maßgeblich geprägt. Und so ruht auf dem Währinger Friedhof so manch prominente jüdische Familie. Matthias Widter hat in seiner neuen Dokumentation ihre Wirkungs- und Ruhestätten besucht.

01:05
I: Maximilian Brückner, Ursula Strauss, Robert Palfrader, Patricia Aulitzky, Wolfgang Böck, Zoe Straub, Armin Rohde; S: Nils Willbrandt; R: Nils Willbrandt... Pregau - Kein Weg zurück: Der Fehler (1/4)

Vierteilige Krimiserie mit bitterschwarzem Humor. Maximilian Brückner spielt den Polizisten Hannes Bucher, der sich durch die Vertuschung seines Fehlers immer mehr in eine fatale Kettenreaktion verstrickt. In weiteren Rollen sind Serienlieblinge wie Ursula Strauss, Patricia Aulitzky, Robert Palfrader, Wolfgang Böck, Thomas Stipsits und Zoe Straub zu sehen. In der Kleinstadt Pregau stirbt die 16-jährige Rosa Hartmann bei einem Autounfall. Ihr Freund Gregor saß auf dem Beifahrersitz und liegt seit dem Unfall im Koma. Polizist Hannes Bucher gibt sich die Schuld an dem Unfall, hatte er doch die beiden noch einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nun versucht er die Hinweise darauf zu vertuschen. Koproduktion Mona Film/ORF.

02:35
Fernsehen wie damals
03:00
Proteine - Der Schlüssel zum ewigen Leben

UT

Die Entschlüsselung des Proteoms könnte große Fortschritte in der Heilung von Krebs, Alzheimer oder Parkinson bringen. Über optimales Altern spricht Siegfried Meryn mit seinen Gästen.

03:55
Jung und schön bis in den Tod - Kann Genetik alles

Die Entschlüsselung des Proteoms könnte große Fortschritte in der Heilung von Krebs, Alzheimer oder Parkinson bringen. Über optimales Altern spricht Siegfried Meryn mit seinen Gästen.

04:45
Kultur Heute
05:20
Rätselhafte Polarfüchse

Seelöwin Elmiras Baby darf in die Badewanne, und zur Sicherheit macht Helmut Kern den Bademeister. Panzernashorn Rapti wird langsam ungeduldig. Für einen Morgenspaziergang war es bisher einfach noch zu kühl und der Kontrollgang im Außenrevier von Tierpflegerin Inka ist auch noch nicht erledigt – hoffentlich gibt es da kein Problem. Zur fast unlösbaren Aufgabe wird es, als sechs Polarfuchs-Welpen eingefangen werden müssen. Diese und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sind in der Dokumentation zu sehen.

06:10
Picknick im Eisbärenrevier

Hinter den Kulissen wird eine ungewöhnliche Mahlzeit vorbereitet: Was fressen die kleinen Eisbärchen am liebsten? Bevor Giraffenmama Kabonga mit ihrem Sohn in die Laufhalle darf, wird noch einmal alles auf Vordermann gebracht – und der Service lässt mal wieder keine Wünsche offen. Elefantendame Steffi hat in letzter Zeit abgenommen: Hoffentlich ist mit ihr alles in Ordnung. Lauter Hundertjährige und doch noch lange nicht im Greisenalter – so etwas gibt es nur im Zoo. Diese und andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sind in der Dokumentation zu sehen.

07:00
WETTER/INFO
08:25
I: Adele Neuhauser, Brigitte Kren, Julia Stinshoff, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Harald Schrott, Viktoria Schubert, Carl Achleitner, Brigitte Jaufenthaler, Serge Falck, Marion Reiser, Martin Feifel, Thomas Kreß, Michael Rosenberg, Rupert Henning; R: Walter Bannert... Sondermüll

Bei der regelmäßigen Tour der örtlichen Müllabfuhr geschieht ein schrecklicher Unfall: Der Müllmann Klaus Prinz ist in den Häcksler des Müllwagens geraten. Natürlich ein neuer Fall für die vier Frauen, die ganz und gar nicht an ein Unglück glauben wollen und sich zunächst in der Nachbarschaft des Toten umhören. Bald stellen sie fest, dass gleich mehrere Dorfbewohner mit Prinz über Kreuz waren, darunter sogar dessen eigener Bruder, der seit Jahren nichts mit ihm zu tun haben wollte. Auffällig ist auch, dass Prinz kurz vor seinem Tod plötzlich über eine größere Geldsumme verfügte. Weitere Recherchen führen die Ilmer Sonderermittlerinnen letztendlich zu einer grausigen Entdeckung, die fatale Folgen für das ganze Dorf hat.

09:15
Wenn der Vater mit dem Sohne: Der Krach (6/13)

Fredy hat sich mit der schönen Klaviervirtuosin Christiane, die als Vollwaise von ihrer übervornehmen Familie umsorgt wird - insbesondere von ihrem Manager, dem Baron - verlobt. Fredy erfährt vom Bankier Kurz, dass sein Vater ebenfalls eine Auserwählte hat, die aber viel zu jung für ihn ist. Zunächst schweigt der Junior ob dieser Sache, erst als der Vater vor lauter Liebe das Geschäft vernachlässigt und darüber hinaus seine Gesundheit gefährdet, greift er ein. Es kommt zu einem Riesenkrach. Fredy zieht aus und kommt ihm erst dann zur Hilfe, als Mary den Papa wegen ihres wiedergefundenen Jugendfreundes verläßt. Auch Christiane gibt Fredy frei, denn sie weiß, daß sie ihm nie soviel bedeutet, wie sein Vater... DarstellerInnen: Peter Weck (Fredy Haslinger), Josef Hendrichs (Hr.Gutmann), Fritz Eckhardt (Edi Haslinger), Michael Janisch (Hr.Nekola), Rosl Dorena (Frau Faber), Guido Wieland (Kurz), Marianne Schönauer (Fr.Herz), Peter P. Jost (D.jg.H.Holländer), Peter Neusser (Hr.Mölzer), Walter Varndal (s.Vater), Christine Buchegger (Christiane), Dietlinde Macher (Henny), Lotte Marquardt (Mary Swoboda), Fritz Widhalm-Windegg, Egon von Jordan (Der Baron), Rudi Schippel, Bernd Ander (Franz), Grit Haumer, Klaus Wildbolz (Mandi), Gerhard Mörtl. Regie: Hermann Kugelstadt.

10:15
Wenn der Vater mit dem Sohne: Mein Freund Charly (7/13)

Was tut man, wenn man einen Einbrecher bei sich zu Hause erwischt? Die Haslinger stehen vor dieser Situation und wissen mit dem Einbrecher Charly nichts anzufangen. Das weiss allerdings die Polizei auch nicht, denn sie lässt Charly entwischen, als der endlich gefangen ist. Und das gibt eine nicht gewollte Einmischung in die Geschäfte der Haslingers durch Charly, der Papa Haslinger fast zum Freund wird - wenigstens nach der Meinung seines Sohnes... DarstellerInnen: Fritz Eckhardt (Edi Haslinger), Peter Weck (Fredy Haslinger), Ossy Kolmann (Charly), Marianne Schönauer (Fr.Herz), Dany Sigel (Frl.Link), Joseph Hendrichs (Hr.Gutmann), Walter Langer (Bichl), Hugo Gottschlich (Wondraschek), Walter Hortig (Schulz), Viktor Gschmeidler (Katzerversinsky), Paula Nefzger (Strahal), Fritz Schmied (Dr.Brill), Karl Krittl (Wachmann), Rosl Dorena (Fr.Faber), Kurt Liederer (Ober), Hansi Prinz. Regie: Viktor Korger & Hermann Kugelstadt.

11:20
Wenn der Vater mit dem Sohne: Unsere Wunderautos (8/13)

Beide Haslingers haben sich neue Autos gekauft. Und, wie so viele andere Zeitgenossen halten auch sie diese Vehikel für wahre Wunder. Nur, im Falle Haslinger mischen sich die Autos tatsächlich in ihr Privat- und Geschäftsleben ein. Während Papa durch sein schwarzes Auto eine gefürchtete, aber charmante Konkurrentin kennenlernt, rettet die Schnelligkeit von Fredys Auto ein scheinbar verlorenes, großes Geschäft... DarstellerInnen: Fritz Eckhardt (Edi Haslinger), Peter Weck (Fredy Haslinger), Helmi Mareich (Dr.Kindl), Joseph Hendrichs (Gutmann), Peter Janisch (Nekola), Marianne Schönauer (Fr.Herz), Emanuel Schmied (Passant), Dany Sigel (Frl.Link), Anton Duschek (Schutzmann), Peter Neusser (Mölzer), Herbert Kersten (Dr.Zoller), Reinhold Tischler (Holoubek), Georg Bucher (BGM.Groiss), Rosl Dorena (Fr.Faber). Regie: Hermann Kugelstadt.

12:20
Wenn der Vater mit dem Sohne: Hexi (9/13)

Hexi ist ein Teenager, der in das Leben der Haslingers hereinschneit und dort allerhand Verwirrung anrichtet. Es gelingt ihr aber nicht nur die Herzen der Haslingers und aller Mitarbeiter zu erobern. Hexi weiss auch zu bewerkstelligen, daß aus dem scheinbar unverkaufbaren Fernsehstuhl der Firma Haslinger ein Verkaufsschlager ersten Ranges wird. Das heißt, das scheint nur so zu sein, denn tatsächlich sind's die Haslingers selber, die mit dem Fernsehstuhl das große Geschäft nicht nur einleiten, sondern auch machen... DarstellerInnen: Fritz Eckhardt (Edi Haslinger), Peter Weck (Fredy Haslinger), Elisabeth Danihelka (Hexi), Marianne Schönauer (Fr.Herz), Dany Sigel (Frl.Link), Rosl Dorena (Fr.Faber), Peter Hey (Halosch), Joseph Hendrichs (Gutmann), Gottfried Schwarz (FS-Regisseur), Peter Janisch (Nekola), Peter Neusser (Mölzer), C. A. Tichy (Dr.Gass). Regie: Hermann Kugelstadt.

13:15
Wenn der Vater mit dem Sohne: Der Urlaub (10/13)

Da Papa Haslinger einen Urlaub schon dringend nötig hat, bestehen der Arzt und sein Sohn darauf, daß er ihn auch wirklich antritt. Doch Papa kann diesen Urlaub nicht recht genießen, weil er ununterbrochen mit unliebsamen Zeitgenossen zusammengeführt wird und sich stets Sorgen um das Geschäft macht. Dabei weiß er gar nicht, wie sehr es im Geschäft tatsächlich drunter und drüber geht. Und Fredy verheimlicht seinem Vater das auch mit viel Geschick. Als sich zum Schluß herausstellt, daß sich Papa in keiner Weise erholt hat, ist das eigentlich für niemanden eine Überraschung. DarstellerInnen: Fritz Eckhardt (Edi Haslinger), Peter Weck (Fredy Haslinger), Marianne Schönauer (Fr.Herz), Dany Sigel Frl.Link), Joseph Hendrichs (Gutmann), Peter Neusser (Mölzer), Elly Naschold (Ria Dal), Hanns Obonya (Baron), Heinrich Trimbur (Kaulegger), Manfred Inger (Dr.Hahnauer), Herbert Propst (Humml aus Pichelshofen), Rosl Dorena (Fr.Faber), Fritz Schmiedl (Dr.Brill), Robert Horky (Klass), Reinhold Tischler (Bankbeamter), Mario Kranz (Portier), Wilhelm Seledec (Feuerwehrmann). Regie: Hermann Kugelstadt.

14:15
Wenn der Vater mit dem Sohne: Die Erbtante (11/13)

Die Tante Selma ist in der ganzen Familie der Haslingers gefürchtet. Sie hat ein loses Mundwerk und hält mit abwertenden Urteilen über ihre Mitmenschen nicht hinter dem Berg. Aber man duldet sie nicht nur, man toleriert alle ihre skurrilen Launen - sie ist nämlich die steinreiche Erbtante. Die Haslingers allerdings betrachten sie mehr als ein mehr oder weniger ausgefallenes Exemplar der Familienmitglieder und sind gar nicht so sehr überrascht, als sie der Tante auf manchen Schlich und manche Heimlichkeiten kommen. Sie allerdings revanchiert sich damit, dass sie den Haslingers ein ganz großes Geschäft verschafft... - Dennoch sind sie recht froh, als die Tante Selma wieder abreist - zu anderen Familienmitgliedern. DarstellerInnen: Fritz Eckhardt (Edi Haslinger), Peter Weck (Fredy Haslinger), Hilde Wagener (Tante Selma), Edd Stavjanik (Kommissionsrat Haluscha), Elisabeth Epp (Tante Claire), Heribert Aichinger (Onkel Erwin), Gaby Buch (Risi), Marianne Schönauer (Fr. Herz), Herwig Seeböck (Polizist), Dany Sigel (Frl. Link), Felix Dvorak (Betrunkener), Joseph Hendrichs (Gutmann), Hermann Laforet (Dr. Bucher), Rosl Dorena (Fr. Faber), Maxi Böhm (Barkeeper), Nera Nicol (Mia, Striptease-Artistin). Regie: Hermann Kugelstadt.

15:20
Berggespräche: Wolfgang Pissecker in der Südsteiermark

Der ORF III Quantensprung-Moderator Andreas Jäger erkundet bei den Berggesprächen Österreichs Regionen und Landschaften gemeinsam mit prominenten Gästen aus Sport und Kultur. In dieser Ausgabe trifft Andreas Jäger auf den Kabarettisten und Schauspieler Wolfgang „Fifi“ Pissecker in der Südsteiermark. Bei perfektem Herbstwetter gilt es nicht nur die oft steiler als gedachten Weinberge zu erklimmen, nein, es geht auch um ganz essentielle Fragen: Wie ist es, völlig nackt vor dem Publikum zu stehen? Wie lebt es sich so zwischen den Vorstadtweibern? Und gibt es ein Leben nach den Hektikern? Ganz im Süden Österreichs grenzt die Weinstraße direkt an Slowenien. Direkt heißt in diesem Fall: Die linke Straßenseite ist die Grenze. Aber von Grenzen keine Spur - vielmehr wird der goldene Herbst bei Sturm und Kastanien und den vielleicht letzten wärmenden Sonnenstrahlen genossen.

16:05
Genussland Österreich - Kulinarik in Niederösterreich

Bereits die Großeltern betrieben eine kleine Landwirtschaft in Deutsch Wagram, vorwiegend Gemüseanbau, aber auch Weinbau. Schon damals wurden neben Fleisch und Wurst auch die eigenen Schnäpse gebrannt. Aus diesen ursprünglichen bäuerlichen Wurzeln entwickelte der Enkelsohn, Gerhard Horvath seinen Betrieb weiter. Man gründete vor 25 Jahren die Firma Spezereyen Kontor, deren Produktphilosophie es ist, österreichische Lebensmittel zu veredeln. Die beiden Söhne gingen noch einen Schritt weiter und ergänzten das Portfolio mit österreichischem Vodka aus Kartoffeln. Das Weinviertel ist reich an erstklassigen Winzern. Adelig geht es auf dem Weingut des Fürsten von Lichtenstein zu. In der Hofkellerei in Wilfersdorf und im Weingarten Herrenbaumgarten wird daher besonderes Augenmerk auf das Keltern gelegt. Neben dem Wein zeigen wir, dass es die regionale Küche des Weinviertels mit eingebrannten Fisolen mit Wuchteln und Brösel Bandnudeln gut mit den Weinviertler Winzer meint. Gemeinsam mit dem passenden DAC Wein wird dieses Essen Lust auf Niederösterreichs Küche machen.

16:35
R: Gabriela Kafka... Die Akte Leopold: Mensch - Politiker - Landespatron

Leopold III. aus dem Haus der Babenberger ist der Landespatron von Niederösterreich und Wien. Aber wer war dieser Babenberger Herrscher wirklich? Wie kam es zu den zahlreichen Klostergründungen während seiner Herrschaft? Was steckt hinter der Schleierlegende? Und wie sah er wirklich aus? Diese Doku versucht an Hand der vorhandenen Aktenlage Antworten auf diese Fragen zu geben. Unterstützt durch namhafte Historiker, ergänzt mit kurzen Spielszenen.

17:20
Harmonie der Stille - 900 Jahre Stift Seitenstetten

Vor 900 Jahren gegründet, wurde das Stift am Klosterberg in Seitenstetten bald ein geistiges, kulturelles und auch wirtschaftliches Zentrum im Mostviertel. Heute leben 34 Mönche nach den Ordensregeln des Heiligen Benedikt im so genannten Vierkanter Gottes, sie betreuen 14 Pfarren und führen eine Schule, sind darüber hinaus auch in der Erwachsenenbildung und wirtschaftlich tätig. Eine Dokumentation am Feiertag aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich beschreibt zu Fronleichnam das Klosterleben zwischen gemeinsamem Gebet und Stiftsgymnasium, zwischen historischen Kunstschätzen und modernem Restaurantbetrieb, zwischen Tradition und Moderne.

17:50
Stift Melk

UT

So manch einer kennt das Stift Melk alleine vom Vorbeifahren auf der Westautobahn, als weithin sichtbarer Prachtbau. Doch vielen dürfte das Gebäude mit seinen zahlreichen Schätzen bereits besser bekannt sein, immerhin zählt die über 1.000 Jahre alte Anlage jährlich eine halbe Million Besucher. Ihr Ursprung liegt übrigens in einem riesigen Schutzraum, der zur Zeit der Türkenkriege ausgehoben wurde und dessen Schutt zum Errichten der Wehranlage verwendet wurde. 980 kamen die Babenberger, erweiterten die Wehranlage zur Burg und sicherten sich den Heiligen Koloman als Landespatron. Und hätten sie diese Burg nicht später den Benediktinern überlassen, würde Melk heute wohl anders aussehen. Denn erst die ortstreuen Mönche erschufen hunderte Jahre später das barocke Kloster, die Grundlage für das heutige Stift. Kari Hohenlohe entdeckt neben den zahlreichen historischen Schätzen einen nach wie vor sehr lebendigen Ort: Stift Melk ist nämlich nicht nur ein kunsthistorisches Highlight, das u.a. als Weltkulturerbe oder als best historic destination ausgezeichnet wurde, sondern nach wie vor Kloster, Schule sowie ein sehr gefragter Veranstaltungsort.

18:20
Unser Österreich
19:25
Die gipfelstürmende Schweiz - Das Berner Oberland

„Land der Berge“ ist dieses Mal im Herzen der Schweiz unterwegs, dem Berner Oberland. Neben dem obligatorischen Besuch des berühmten Thuner- und Brienzersees mit dazugehöriger Schifffahrt und einem Streifzug durch die Stadt Thun geht es in den Berner Alpen hoch hinaus.

20:15
R: Jamie Doran... KGB – Schild und Schwert: Tscheka und Roter Terror (1/3)

1917 gründet Lenin die Geheimpolizei Tscheka, unter dem „eisernen“ Feliks Dserschinski, mit dem Auftrag: Terror und „Säuberungen“. Stalins Geheimdienstchef Jeschow lässt im industriellen Maßstab töten und Hunderttausende im Gulag verschwinden. Der berüchtigte Lawrenti Berija warnt Stalin vergeblich vor dem Überfall der Wehrmacht, lässt ganze Volksgruppen als Kollaborateure deportieren und das US-Atombombenprojekt ausspionieren.

21:10
R: Jamie Doran... KGB – Schild und Schwert: KGB und Kalter Krieg (2/3)

Durch Lawrenti Berijas NKWD erlangen die Sowjets schon 1949 eigene Atomwaffen und den Status der Supermacht. Als Stalin 1953 stirbt, wird Berija von Nikita Chruschtschow verhaftet. Der Geheimdienst wird umbenannt in KGB. Unter Juri Andropow werden Oppositionelle in der Psychiatrie drangsaliert. Der KGB spielt eine wichtige Rolle in der Kubakrise und schleust einen Maulwurf ganz oben in die CIA ein.

22:05
R: Jamie Doran... KGB – Schild und Schwert: FSB und Putins Russland (3/3)

Ein Putsch, Attentate, Auftragsmorde, Sexskandale – was nach James Bond klingt, ist im modernen Russland ganz real. Wladimir Putin wird vom Geheimdienstoffizier zum Präsidenten. In seine Amtszeit fallen Giftmorde, Verfolgung und Tötung kritischer Journalisten. Politiker oder Ex-Geheimdienstler. Früher hatte der Staat einen Geheimdienst, jetzt ist es umgekehrt.

23:00
Martin Spengler & die foischn Wiener

ORF III gibt der heimischen Popmusik eine Bühne. Im Rahmen des Festivals Glatt und verkehrt hat sich 2018 einmal mehr bestätigt: das neue Wienerlied lebt. Grund dafür: Die Lieder von Martin Spengler & seiner Band, die foischn Wiener. ORF III zeigt einen Mitschnitt des Konzerts und zeigt: die Lieder tanzen mehr denn je! Sie jubilieren und raunzen, schmeicheln und schimpfen. Sie wa?rmen und verletzen. Und vor allem: sie überraschen! Musik der Welt im Klang von Wien, die zwischen Wienerlied, Blues, Jazz, Pop, Walzer und Bossa Nova keine Grenzen mehr aufbaut. Musik, die ihre Wurzeln, wie der Jazz, tief im 19. Jahrhundert hat, beim Blues eines Franz Schubert etwa. Mal verletzlich, fast zerbrechlich, meist groovend wie die Ho?lle, mit einem großen Juhu das Leben und die Liebe feiernd. Das ist auch zuweilen komo?diantisch, doch niemals derb. Und immer von einer ungeheuren Brillanz der Sprache, von einer Feinheit im Detail getragen - eine fantastische Wiener Weltmusik.

00:15
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 21

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

00:45
Fernsehen wie damals
01:30
Fernsehen wie damals
02:00
Martin Spengler & die foischn Wiener

ORF III gibt der heimischen Popmusik eine Bühne. Im Rahmen des Festivals Glatt und verkehrt hat sich 2018 einmal mehr bestätigt: das neue Wienerlied lebt. Grund dafür: Die Lieder von Martin Spengler & seiner Band, die foischn Wiener. ORF III zeigt einen Mitschnitt des Konzerts und zeigt: die Lieder tanzen mehr denn je! Sie jubilieren und raunzen, schmeicheln und schimpfen. Sie wa?rmen und verletzen. Und vor allem: sie überraschen! Musik der Welt im Klang von Wien, die zwischen Wienerlied, Blues, Jazz, Pop, Walzer und Bossa Nova keine Grenzen mehr aufbaut. Musik, die ihre Wurzeln, wie der Jazz, tief im 19. Jahrhundert hat, beim Blues eines Franz Schubert etwa. Mal verletzlich, fast zerbrechlich, meist groovend wie die Ho?lle, mit einem großen Juhu das Leben und die Liebe feiernd. Das ist auch zuweilen komo?diantisch, doch niemals derb. Und immer von einer ungeheuren Brillanz der Sprache, von einer Feinheit im Detail getragen - eine fantastische Wiener Weltmusik.

03:10
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 21

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

03:45
Fernsehen wie damals
04:30
Ob Löwen gerne baden

Spezialisten sind aus Berlin angereist, um Steffi, die Elefantendame, per Ultraschall zu untersuchen. Löwen, die baden gehen: Gibt es das überhaupt? Aber in Hellabrunn ist mal wieder alles anders. Im Murmeltierrevier hat sich der Nachwuchs vor die Höhle gewagt: Das ist ganz schön gefährlich und Tierpfleger Charly Reil macht sich natürlich Sorgen. Ein Straußenei mit Mehlwürmerfüllung kommt bei den Erdmännchen auch nicht alle Tage ins Revier, da ist der Service von den Tierpflegern Inka und Sascha einfach super. Diese und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sind in der Dokumentation zu sehen.

05:20
Ein neuer Luchskater

Bei Pandamann Ying ist eine neue Frau eingezogen und was gibt es zur Begrüßung? Eine kräftige Watschn! Auch bei den Luchsen gibt es einen Zuzug, der kommt aus Schweden. Der neue Kater ist ein echtes Nordlicht, etwas zurückhaltend. Er bleibt am liebsten in Deckung und Luchsin Mia nimmt es vorerst gelassen. Paviane futtern gerne Fleisch und Obst – aber Zwiebeln? Und dann auch noch zur Potenzsteigerung? Tierpfleger Martin Dobler kennt sich da natürlich aus. So etwas gibt es doch nur in Hellabrunn: die Felsenpinguine tanzen nach Steffis Pfeife – alles ganz freiwillig und es sieht nach einer echten Freundschaft aus. Diese und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sind in der Dokumentation zu sehen.