Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

Servus TV HD
05:30
7.00 – 9.00 Jana Pareigis, Jochen Breyer.
09:00
Tagesschau
09:05
Live nach Neun (Raus ins Leben)
09:55
I: Larissa Marolt (Alicia Lindbergh), Sebastian Fischer (Viktor Saalfeld), Lorenzo Patané (Robert Saalfeld), Uta Kargel (Eva Saalfeld), Sepp Schauer (Alfons Sonnbichler), Antje Hagen (Hildegard Sonnbichler), Bojana Golenac (Melanie Konopka); S: Robin Ziegler, Claudia Köhler; R: Steffen Nowak... Das Westernturnier droht zum Debakel zu werden. Alicia gibt nicht auf und setzt alle Hebel in Bewegung, um Viktor zu helfen ... Goran bekommt ein Filmangebot aus Los Angeles. Da Romy nicht mit ihm gehen will, steht ihre gemeinsame Zukunft in Frage. Valentina und Fabien machen gemeinsam einen Fahrradausflug. Dabei erkennt Valentina zum ersten Mal, was für ein außergewöhnlicher Junge Fabien ist – Natascha weicht dem Vorschlag von Michael aus und hat stattdessen eine andere Idee: ein gemeinsamer Tanzkurs.
10:44
Tagesschau
10:45
Wie kann man einen streikenden Kugelschreiber wieder zum Schreiben bringen? Und sollte man Daunenschlafsäcke in der Sonne trocknen? Dieses Quiz steht mit beiden Beinen fest auf der Erde: Denn mit den Antworten bei Meister des Alltags lernt man fürs tägliche Leben! Moderator Florian Weber stellt in seinem Wissensquiz die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. Kabarettist Christoph Sonntag und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Heute treten die Teams an für ein Kunsttherapieprojekt des Fördervereins der Klinik für Kinder und Jugendliche in Schwäbisch Hall und für die Initiative Jung hilft alt und umgekehrt in Thalfang.
11:15
Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den Jäger, an. In Einzelrunden müssen sie gegen die Uhr Fragen beantworten, wofür ihnen Geld gutgeschrieben wird. Dann messen sie ihr Wissen im Wettkampf mit dem Jäger. Holt dieser sie ein, ist das Duell vorbei. Gewinnen die Kandidaten jedoch, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn der Jäger ist ein Quizprofi.
12:00
Tagesschau
12:15
Am Montag zeigt Christina Richon, wie man Kirsch-Pistazien-Couscous mit gebratenem Lammfilet zubereitet. Unter dem Motto leben & genießen gibt es das ganze Service-Angebot rund um das tägliche Leben: Tipps von der Redaktion und von Experten zu Ernährung und Gesundheit, Haushalt und Garten – und das Tagesrezept, nach dem am Studioherd gekocht wird.
13:00
Das ZDF-Mittagsmagazin berichtet von den aktuellen Geschehnissen des Tages und liefert Hintergründe zu den großen Themen der Zeit. Dazu gibt es das Wetter, den Sport und Gesprächsgäste sowie Reportagen und Beiträge aus aller Welt.
14:00
Tagesschau
14:10
I: Madeleine Niesche (Sonja), Björn Bugri (Tilmann), Andrea Lüdke (Eva), Wolfram Grandezka (Gregor), Gerry Hungbauer (Thomas), Hermann Toelcke (Gunter), Anja Franke (Merle); S: Daniela Hilchenbach; R: Christoph Klünker... Sonja spürt, dass es Tilmann immer schwerer fällt, nur die gute Freundin in ihr zu sehen. Und auch Sonjas Widerstand bröckelt zusehends. Sie redet sich weiter ein, mit Ben den richtigen Mann an ihrer Seite zu haben. Und dann landet sie doch in Tilmanns Armen. Carla lässt Gregor nach seiner Nacht mit Sabine ein bisschen zappeln. Während Gregor alles daran setzt, Carla zu besänftigen, hat er sein Ziel bei Sabine erreicht: Sie will ihm ihre Anteile an der LKM verkaufen. Unterstützt von Gunter beginnt Merle ihre Arbeit als Vorsitzende des Gremiums für den schönsten Garten Lüneburgs, stellt aber verärgert fest, dass familienfreundliche Gärten vom Wettbewerb ausgeschlossen sind. Thomas bedankt sich bei Eva für ihre Unterstützung in Sachen Lüneburg-PR. Und beide stellen wieder einmal fest, wie gut sie sich verstehen. Moritz ist überglücklich: Eteri ist auf dem Rückweg nach Lüneburg. Nicos und Inken leiden so unter ihrem Streit, dass Nicos zurück nach Korfu will.
15:00
Tagesschau
15:10
I: Larissa Marolt (Alicia Lindbergh), Sebastian Fischer (Viktor Saalfeld), Elke Winkens (Xenia Saalfeld), Lorenzo Patané (Robert Saalfeld), Uta Kargel (Eva Saalfeld), Sepp Schauer (Alfons Sonnbichler), Antje Hagen (Hildegard Sonnbichler); S: Sargon Youkhana, Claudia Köhler; R: Steffen Nowak... Das Westernturnier hat Alicia und Viktor wieder enger zusammengeschweißt. Beide können sich ihrer Gefühle füreinander mittlerweile kaum noch erwehren. Ihre Lage wird noch viel heikler, als Boris die zwei in einer pikanten Situation ertappt. Bei einem gemeinsamen Campingausflug hofft Fabien, seine Beziehung zu Valentina zu vertiefen. Die Freude darüber ist aber nur von kurzer Dauer. Unterdessen will Romy um jeden Preis verhindern, dass Goran ihr zuliebe ein einmaliges Filmangebot ausschlägt.
16:00
Tagesschau
16:10
Echt knuddelig: Die Luchsbabys erkunden ihr Revier. Sie sind inzwischen schon ein paar Wochen alt, jetzt aber verlassen sie zum ersten Mal ihre Wurfbox. Mama Mia lässt sie dabei nicht aus den Augen. Überraschung! Antonia lüftet ein Geheimnis bei den Wellensittichen. Damit sich die neuen Kitze im Afrikarevier wohlfühlen, brauchen sie möglichst viele Versteckmöglichkeiten. Michi geht der Sache nach. Bei den Elchen läuft das Programm Wir schließen Freundschaft mit unserer Tierpflegerin. Kann Sandra auch das Vertrauen der scheuen Frieda gewinnen? Warum kaum ein Besucher Ameisenbärin Xippe zu Gesicht bekommt, ob sich Faultier Maya im neuen Revier wohl fühlt und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sehen die Zuschauer in dieser neuen Folge von Nashorn, Zebra & Co..
17:00
Tagesschau
17:15
Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
18:00
Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den Jäger, an. In Einzelrunden müssen sie gegen die Uhr Fragen beantworten, wofür ihnen Geld gutgeschrieben wird. Dann messen sie ihr Wissen im Wettkampf mit dem Jäger. Holt dieser sie ein, ist das Duell vorbei. Gewinnen die Kandidaten jedoch, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn der Jäger ist ein Quizprofi.
18:50
I: Sven Martinek (Finn Kiesewetter), Ingo Naujoks (Lars Englen), Proschat Madani (Dr. Hilke Zobel), Tessa Mittelstaedt (Elke Rasmussen), Marie-Luise Schramm (Sandra Schwartenbeck), Julia Schäfle (Nina Weiss), Veit Stübner (Heinz Schroeter); S: Dina El-Nawab; R: Dirk Pientka... Die 17-jährige Nadine Bomke wird von ihrer Schwester Paula mit einem Kopfschuss tot im Wald aufgefunden. Dabei schien das Leben von Nadine perfekt zu sein: Sie hatte einen Freund, gute Noten und eine Zusage für ihren Traumjob. Doch die weiteren Ermittlungen bringen die Wahrheit ans Licht: Nacktbilder von ihr im Internet haben Nadine das Leben zur Hölle gemacht. Kurz vor ihrem Tod machte sie in einem heftigen Streit ihren Exfreund Sascha Lubig dafür verantwortlich. Für Finn Kiesewetter und Lars Englen ist Sascha sofort der Hauptverdächtige. Doch dann verschafft ihm ausgerechnet Paula ein Alibi. Auch die Tatwaffe und weitere Hinweise lassen keine eindeutigen Rückschlüsse zu. Wer hat Nadine auf dem Gewissen? War womöglich Paula auf ihre Schwester eifersüchtig.
19:45
Beton statt Fenster. Geplantes Thema: – Beton statt Fenster! Durch Beton in die Ferne blicken! Wie bitte? Ja, genau! Die Ingenieure Andreas Roye und Marijan Barlé wollen Licht ins Dunkel bringen. Sie stellen nämlich lichtdurchlässigen Beton her.
19:50
Das Wetter des Tages und die Aussichten auf die kommende Nacht und die folgenden Tage.
19:55
Die Börsensendung vom Frankfurter Parkett – immer kurz vor der Tagesschau um 20 Uhr.
20:00
Tagesschau
20:15
I: Claude Brasseur (Henri Voizot), Guillaume De Tonquedec (Paul Voizot), Noémie Schmidt (Constance Piponnier), Frédérique Bel (Valérie), Thomas Solivéres (Mathieu), Valérie Kéruzoré (Constances Mutter), Stéphan Wojtowicz (Constances Vater); S: Ivan Calbérac; R: Ivan Calbérac... Köstlich leichtfüßige, pointenreich romantische Komödie. Grandseigneur Claude Brasseur brilliert als Misanthrop, der Noémie Schmidt als seine junge, freche Untermieterin auf seinen Sohn ansetzt, um sich der verhassten Schwiegertochter zu entledigen. Beste Unterhaltung garantiert! Als junge Studentin kann sich Valence in Paris keine Wohnung leisten. Das Zimmer in Untermiete bei dem griesgrämigen Witwer Henri ist ihre letzte Chance. Der Misanthrop hat sich widerwillig von seinem Sohn Paul breitschlagen lassen, jemand bei sich aufzunehmen. Und so macht Henri Valence das Leben schwer. Seine Schwiegertochter Valérie mag er allerdings noch weniger. Um sie loszuwerden, macht er Valence ein unmoralisches Angebot: Sechs Monate freie Logis, wenn sie Paul bezirzt und die Ehe erfolgreich zerstört.
21:45
R: Svea Eckert... Es ist ein Wissenschaftsskandal, der uns alle betrifft. In den vergangenen Jahren hat sich eine akademische Scheinwelt entwickelt: Zunehmend werden schlechte oder sogar gefälschte Studien mit dem Anschein von Wissenschaftlichkeit versehen, der die Öffentlichkeit in die Irre führt. In einer investigativen Recherche decken die Reporter den global organisierten Betrug mit der Wissenschaft auf und zeigen, welche gefährlichen Konsequenzen diese Machenschaften für Gesellschaft und Wissenschaft haben.
22:15
Aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Gesellschaft und Wissenschaft aus dem In- und Ausland werden in ausführlichen Hintergrundberichten beleuchtet. In Stellungnahmen und Meinungsäußerungen wird auch unterschiedlichne Standpunkten Raum gegeben.
22:45
R: Katja Riha... Bürgermeister werden mit Messern angegriffen, Ärzte und Krankenschwestern beschimpft, Feuerwehrleuten werden die Reifen zerstochen, weil ihr Einsatzwagen die Straße versperrt. Szenen von Aggressionen, die tagtäglich in Deutschland passieren. Vor allem jene, die in der Öffentlichkeit arbeiten und für die Einhaltung gesellschaftlicher Regeln sorgen, haben zunehmend Probleme. Sie beklagen einen deutlichen Anstieg von Respektlosigkeit und Gewalt. Selbstverteidigungskurse und Deeskalationsseminare sollen auf den Ernstfall vorbereiten, Sicherheitsberater haben Hochkonjunktur, installieren Notknöpfe, planen Büros nach Fluchtmöglichkeiten und setzen Behördenmitarbeiter hinter Panzerglas. Was, wenn das Rathaus zur Sicherheitszone wird? Was, wenn jene, die für den Bürger da sein sollen, zunehmend Angst vor ihm haben und in ihm einen potenziellen Angreifer sehen? Die Reporter des Films suchen Antworten und berichten über aktuelle Fälle, sprechen mit Betroffenen und mit Menschen, die das Phänomen der zunehmenden Bedrohung wissenschaftlich untersuchen.
23:30
R: Daniel Ast... Hitlers Linz.
00:15
Zum Abschluss des Tages informiert das Nachtmagazin die Zuschauer noch einmal über die wichtigsten Ereignisse.
00:35
I: Maria Furtwängler (Charlotte Lindholm), Axel Milberg (Klaus Borowski), Florian Bartholomäi (Rainald Klapproth), Hans-Uwe Bauer (Sören Affeld), Luise Heyer (Nicki Lowkow), Trystan W. Pütter (Erik Tillmann), Christian Beermann (Martin Sarge); S: Alexander Adolph; R: Alexander Adolph... Es ist schon dunkel und sie stehen an der Bushaltestelle. Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) – zwei Hauptkommissare die einander weder kennen noch kennenlernen wollen. Aus unterschiedlichen Gründen haben sie gerade ein Polizeiseminar verlassen. Charlotte hat ein privates Rendezvous. Borowski flüchtet vor einem penetranten Seminarteilnehmer, dem alternden Polizisten Affeld (Hans Uwe Bauer). Alle drei landen im Taxi eines wütenden und hochaggressiven Mannes (Florian Bartholomäi). Der hat gerade erfahren, dass die Liebe seines Lebens morgen seinen Todfeind heiraten wird. Es ist keine gute Idee, diesen Mann zu provozieren. Affeld tut es trotzdem. Kurze Zeit später ist er tot. Borowski und Lindholm sitzen gefesselt auf der Rückbank. Und so unterschiedlich sie die Situation einschätzen, in einem Punkt sind sie sich einig. Wenn sie den Fahrer nicht stoppen, werden sie sterben. (im Ersten: 13.11.2016 / 20:15).
02:08
Tagesschau
02:10
I: Claude Brasseur (Henri Voizot), Guillaume De Tonquedec (Paul Voizot), Noémie Schmidt (Constance Piponnier), Frédérique Bel (Valérie), Thomas Solivéres (Mathieu), Valérie Kéruzoré (Constances Mutter), Stéphan Wojtowicz (Constances Vater); S: Ivan Calbérac; R: Ivan Calbérac... Köstlich leichtfüßige, pointenreich romantische Komödie. Grandseigneur Claude Brasseur brilliert als Misanthrop, der Noémie Schmidt als seine junge, freche Untermieterin auf seinen Sohn ansetzt, um sich der verhassten Schwiegertochter zu entledigen. Beste Unterhaltung garantiert! Als junge Studentin kann sich Valence in Paris keine Wohnung leisten. Das Zimmer in Untermiete bei dem griesgrämigen Witwer Henri ist ihre letzte Chance. Der Misanthrop hat sich widerwillig von seinem Sohn Paul breitschlagen lassen, jemand bei sich aufzunehmen. Und so macht Henri Valence das Leben schwer. Seine Schwiegertochter Valérie mag er allerdings noch weniger. Um sie loszuwerden, macht er Valence ein unmoralisches Angebot: Sechs Monate freie Logis, wenn sie Paul bezirzt und die Ehe erfolgreich zerstört.
03:40
R: Daniel Ast... Hitlers Linz.
04:25
Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
04:43
Tagesschau
04:45
R: Katja Riha... Bürgermeister werden mit Messern angegriffen, Ärzte und Krankenschwestern beschimpft, Feuerwehrleuten werden die Reifen zerstochen, weil ihr Einsatzwagen die Straße versperrt. Szenen von Aggressionen, die tagtäglich in Deutschland passieren. Vor allem jene, die in der Öffentlichkeit arbeiten und für die Einhaltung gesellschaftlicher Regeln sorgen, haben zunehmend Probleme. Sie beklagen einen deutlichen Anstieg von Respektlosigkeit und Gewalt. Selbstverteidigungskurse und Deeskalationsseminare sollen auf den Ernstfall vorbereiten, Sicherheitsberater haben Hochkonjunktur, installieren Notknöpfe, planen Büros nach Fluchtmöglichkeiten und setzen Behördenmitarbeiter hinter Panzerglas. Was, wenn das Rathaus zur Sicherheitszone wird? Was, wenn jene, die für den Bürger da sein sollen, zunehmend Angst vor ihm haben und in ihm einen potenziellen Angreifer sehen? Die Reporter des Films suchen Antworten und berichten über aktuelle Fälle, sprechen mit Betroffenen und mit Menschen, die das Phänomen der zunehmenden Bedrohung wissenschaftlich untersuchen.
05:30
7.00 – 9.00 Jana Pareigis, Jochen Breyer.
09:00
Tagesschau
09:05
Live nach Neun (Raus ins Leben)
09:55
I: Larissa Marolt (Alicia Lindbergh), Sebastian Fischer (Viktor Saalfeld), Elke Winkens (Xenia Saalfeld), Lorenzo Patané (Robert Saalfeld), Uta Kargel (Eva Saalfeld), Sepp Schauer (Alfons Sonnbichler), Antje Hagen (Hildegard Sonnbichler); S: Sargon Youkhana, Claudia Köhler; R: Steffen Nowak... Das Westernturnier hat Alicia und Viktor wieder enger zusammengeschweißt. Beide können sich ihrer Gefühle füreinander mittlerweile kaum noch erwehren. Ihre Lage wird noch viel heikler, als Boris die zwei in einer pikanten Situation ertappt. Bei einem gemeinsamen Campingausflug hofft Fabien, seine Beziehung zu Valentina zu vertiefen. Die Freude darüber ist aber nur von kurzer Dauer. Unterdessen will Romy um jeden Preis verhindern, dass Goran ihr zuliebe ein einmaliges Filmangebot ausschlägt.
10:44
Tagesschau
10:45
Zählen Einbauschränke eigentlich mit zur Grundfläche einer Wohnung? Wie kann man ausgefranste Schnürsenkel retten? Und darf man als Organspender die Entnahme bestimmter Organ verweigern? Diese und viele weitere spannende und kuriose Fragen rund um den ganz normalen Alltag gibt es im SWR-Wissensquiz! Moderator Florian Weber stellt in Meister des Alltags die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. Kabarettist Christoph Sonntag und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Der Erlös geht heute an das Bruchsaler Integrationsprojekt Nicht Muttersprache, sondern Heimatsprache sowie an die Initiative Flüchtlingskinder fit machen für die Schule in Lebach.
11:15
Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den Jäger, an. In Einzelrunden müssen sie gegen die Uhr Fragen beantworten, wofür ihnen Geld gutgeschrieben wird. Dann messen sie ihr Wissen im Wettkampf mit dem Jäger. Holt dieser sie ein, ist das Duell vorbei. Gewinnen die Kandidaten jedoch, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn der Jäger ist ein Quizprofi.
12:00
Tagesschau
12:15
Kabeljau-Saltimbocca mit cremigen Pfifferlingen und Kartoffelpüree. Unter dem Motto leben & genießen gibt es das ganze Service-Angebot rund um das tägliche Leben: Tipps von der Redaktion und von Experten zu Ernährung und Gesundheit, Haushalt und Garten – und das Tagesrezept, nach dem am Studioherd gekocht wird.
13:00
Das ZDF-Mittagsmagazin berichtet von den aktuellen Geschehnissen des Tages und liefert Hintergründe zu den großen Themen der Zeit. Dazu gibt es das Wetter, den Sport und Gesprächsgäste sowie Reportagen und Beiträge aus aller Welt.
14:00
Tagesschau
14:10
I: Madeleine Niesche (Sonja), Björn Bugri (Tilmann), Andrea Lüdke (Eva), Wolfram Grandezka (Gregor), Gerry Hungbauer (Thomas), Hermann Toelcke (Gunter), Anja Franke (Merle); S: Britta K. Öhding; R: Gerald Distl... Sonja und Tilmann haben sich ihrer Leidenschaft hingegeben, aber Sonja quält das schlechte Gewissen Eva gegenüber. Für Tilmann ist das Erlebnis mit Sonja der letzte Anstoß, um seine Ehe mit Eva zu beenden. Da Eva vom Stress mit der LKM mitgenommen wirkt, verschiebt er jedoch das nötige Gespräch. Anders läuft es bei Sonja: Der aus Sylt zurückgekehrte Ben hat sie dort sehr vermisst und setzt zu einer Liebeserklärung an. Schweren Herzens gesteht Sonja ihm, dass sie seine Gefühle nicht erwidert und sich von ihm trennt. Damit hat Sonja Ben kalt erwischt. Gregor spielt Sibylle den fürsorglichen Sohn vor, um an ihre LKM-Anteile zu kommen. Eva verfolgt das gleiche Ziel. Christian will vor Anna als Beziehungs-Neuling eine gute Figur abgeben und lädt sie zu einer Ausgehnacht ein. Moritz ist erleichtert und glücklich über Eteris Rückkehr, nachdem ihre Bewerbung an der Uni Germersheim doch noch angenommen wurde. Inge kommt nach ihrem Besuch bei Erika im Taunus nach Lüneburg und unterstützt Merle in der Gärtnerei.
15:00
Tagesschau
15:10
I: Larissa Marolt (Alicia Lindbergh), Sebastian Fischer (Viktor Saalfeld), Elke Winkens (Xenia Saalfeld), Lorenzo Patané (Robert Saalfeld), Uta Kargel (Eva Saalfeld), Sepp Schauer (Alfons Sonnbichler), Antje Hagen (Hildegard Sonnbichler); S: Oliver Thaller, Thomas Kubisch; R: Stefan Jonas... Viktors inniges Verhältnis zu Alicia ist offenbar kein Geheimnis mehr. Während der ertappte Viktor verlegen vor Boris Farbe bekennt, begreift auch Alicia, dass es an der Zeit ist, klar Schiff zu machen. Für Goran heißt es, Abschied vom Fürstenhof zu nehmen: Hollywood ruft! Während er zum Flughafen aufbricht, um Amerikas Westküste im Sturm zu erobern, trauert Paul seinem Schwarm Romy nach. Im Glauben, dass sie Goran auf seinem Kalifornien-Trip begleitet, lässt Paul sich frustriert gehen.
16:00
Tagesschau
16:05
Aktuelles aus der Welt des Sports, ob Fußball-Bundesliga, Handball, Boxen oder Motorsport. Hier erfahren Sie, wer wo wann was gewonnen hat.
17:25
Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
18:00
Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den Jäger, an. In Einzelrunden müssen sie gegen die Uhr Fragen beantworten, wofür ihnen Geld gutgeschrieben wird. Dann messen sie ihr Wissen im Wettkampf mit dem Jäger. Holt dieser sie ein, ist das Duell vorbei. Gewinnen die Kandidaten jedoch, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn der Jäger ist ein Quizprofi.
18:50
I: Francis Fulton-Smith (Dr. Christian Kleist), Ursula Buschhorn (Anna Schölle), Marie Seiser (Lisa Kleist), Luca Zamperoni (Michael Sandmann), Lisa-Marie Koroll (Clara Hofer), Julian König (Paul Kleist), Helena Ansorg (Rosalie Kleist); S: Markus Mayer; R: Stefan Bühling... Während es in der neuen Praxis noch drunter und drüber geht, gestaltet sich nicht nur die Organisation der veränderten Zusammenarbeit schwierig, sondern auch die Suche nach einem geeignetem Radiologen. Denn jeder Tag, an dem das MRT ungenutzt herumsteht, kostet die Ärzte bares Geld. Als dann schließlich ein Bewerber auftaucht, ist Christian fast schon gezwungen, dem jungen, aber etwas arroganten Timotheus von Hatzfeld eine Chance zu geben. Dafür trägt die Zusammenarbeit zwischen Christian und seiner Tochter Lisa erste Früchte. Eine junge Frau mit rätselhaften Bauchschmerzen stellt Christian vor ungeahnte diagnostische Probleme. Lisa liefert ihm schließlich den entscheidenden Hinweis und das Mädchen kann kurz vor der Abreise zu einem Sozialen Jahr in Peru doch noch erfolgreich therapiert werden. Christian stellt zum ersten Mal stolz fest, wie gut sich seine Tochter als Gynäkologin entwickelt hat. Piwi hingegen lässt es am nötigen Ernst fehlen. Sehr zu Christians Ärger schließt sein Sohn mitten in der Woche seine Praxis und geht mit Freundin Anke wandern. Der erste Streit der jungen Praxisgemeinschaft ist vorprogrammiert. Noch immer verwirrt von ihren Gefühlen nach dem One-Night-Stand mit Yannick, befürchtet Christians jüngste Tochter Clara, schwanger zu sein. Sie traut sich zunächst nicht, mit ihrem Vater darüber zu sprechen und vertraut sich schließlich Lisa an, von der sie gerne die Pille danach hätte. Doch dafür ist es zu spät und jetzt heißt es warten und bangen ... Auch Paul kommt immer mehr in Schwierigkeiten. In seinem verzweifelten Bemühen, in der Schule zu gefallen, lädt er einen Porno in die Chatgruppe der Jungs hoch. Dass Kai den Schmuddelfilm gleich an die Mädchen weiterleitet, damit hat Christians jüngster Sohn nicht gerechnet. Jetzt ist sein Ruf erst recht ruiniert und selbst seine Freundin Nina meidet ihn. Paul weiß nicht mehr weiter ..
19:45
Die diebische Elster. Geplantes Thema: – Die diebische Elster Elstern genießen einen schlechten Ruf, doch ist dieser überhaupt gerechtfertigt? Thomas D klärt auf, bei Wissen vor acht – Natur.
19:50
Das Wetter des Tages und die Aussichten auf die kommende Nacht und die folgenden Tage.
19:55
Die Börsensendung vom Frankfurter Parkett – immer kurz vor der Tagesschau um 20 Uhr.
20:00
Tagesschau
20:15
I: Alicia von Rittberg (Ida Lenze), Maximilian Meyer-Bretschneider (Georg Tischendorf), Justus von Dohnányi (Robert Koch), Matthias Koeberlin (Emil Behring), Christoph Bach (Paul Ehrlich), Ernst Stötzner (Rudolf Virchow), Matthias Brenner (Ernst von Bergmann); S: Dorothee Schön, Sabine Thor-Wiedemann; R: Sönke Wortmann... Mit letzter Kraft schleppt sich die mittellose Waise Ida Lenze (Alicia von Rittberg) mit einer akuten Blinddarmentzündung in die Berliner Charité, wo ihr der junge Stabsarzt Emil Behring (Matthias Koeberlin) in einer Notoperation das Leben rettet. Er ist einer der wenigen, die diesen revolutionären operativen Eingriff beherrschen. Behring bewirbt sich um die Mitarbeit beim berühmten Institutsleiter Robert Koch (Justus von Dohnányi). Die ganze Welt schaut auf Koch, denn er arbeitet an einem Heilmittel gegen die Tuberkulose, die zu jener Zeit meistverbreitete Todesursache. Die Stelle in Kochs Labor bekommt jedoch Behrings Rivale Paul Ehrlich (Christoph Bach), der in Koch einen väterlichen Förderer hat. Koch braucht Ehrlich derzeit mehr denn je, denn er kommt mit seiner Forschung nicht voran. Und auch privat steckt er in einer Krise: Seine Ehe mit Emmi (Rosa Enskat) ist am Ende. Als die lebenslustige Schauspieldebütantin Hedwig Freiberg (Emilia Schüle) den eher zurückgezogenen Forscher umgarnt, verliebt er sich Hals über Kopf in sie. Ein prominenter Patient bewegt nicht nur die Gemüter in der Charité, sondern im ganzen Deutschen Reich: Kronprinz Friedrich ist angeblich an Kehlkopfkrebs erkrankt. Rudolf Virchow (Ernst Stötzner), der weltberühmte Pathologe der Charité, untersucht ihn und gibt Entwarnung: Er kann keinen Krebs nachweisen. Ida ist, auch dank der Pflege des Medizinstudenten Georg Tischendorf (Maximilian Meyer-Bretschneider), wieder gesund, doch sie hat ihre Anstellung als Kindermädchen verloren. So bleibt nur eine Möglichkeit, ihre Behandlungskosten an der Charité zu bezahlen: Ida muss als Hilfswärterin arbeiten.
21:00
I: Anne Kanis (Frederike Pauli), Matthias Ziesing (Thomas Pauli), Cai Cohrs (Mattis Pauli), Thomas Rühmann (Dr. Roland Heilmann), Andrea Kathrin Loewig (Dr. Kathrin Globisch), Bernhard Bettermann (Dr. Martin Stein), Alexa Maria Surholt (Sarah Marquardt); S: Anne Rabe; R: Heinz Dietz... Der neunjährige Mattis Pauli wird nach einem Treppensturz von seiner Mutter Frederike Pauli in die Sachsenklinik eingeliefert. Während der Operation, bei der Mattis' Schlüsselbein gerichtet wird, entdecken Dr. Lea Peters und Dr. Roland Heilmann mehrere ältere Brüche, die jedoch nicht medizinisch versorgt wurden. Dr. Lea Peters vermutet Kindesmisshandlung. Dann ist Mattis plötzlich verschwunden und wird wenig später mit Hirnblutungen in die Sachsenklinik zurückgebracht. Schwester Miriam hat Geburtstag und erwartet von ihrer Mutter Linda etwas mehr Einfühlungsvermögen. Diese will nämlich nicht akzeptieren, dass Miriam ihren anstehenden Geburtstag nicht feiern möchte. (Der 818. Teil folgt am 5. August.).
21:45
Missstände und Fehlentwicklungen – in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – werden aufgedeckt und Verantwortliche beim Namen genannt, um Debatten anzustoßen und Veränderungen zu bewirken. Dafür werden Themen kritisch, mutig und engagiert recherchiert und schwierige Sachverhalte für jeden verständlich dargestellt.
22:15
Aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Gesellschaft und Wissenschaft aus dem In- und Ausland werden in ausführlichen Hintergrundberichten beleuchtet. In Stellungnahmen und Meinungsäußerungen wird auch unterschiedlichne Standpunkten Raum gegeben.
22:45
I: Tristan Göbel (Maik Klingenberg), Anand Batbileg (Andrej „Tschick“ Tschichatschow), Mercedes Müller (Isa Schmidt), Aniya Wendel (Tatjana Cosic), Anja Schneider (Maiks Mutter), Uwe Bohm (Maiks Vater), Xenia Assenza (Assistentin Mona); S: Hark Bohm; R: Fatih Akin... Während die Mutter in der Entzugsklinik und der Vater mit seiner Assistentin auf Geschäftsreise ist, verbringt der 14-jährige Außenseiter Maik Klingenberg (Tristan Göbel) die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa. Doch dann kreuzt Tschick (Anand Batbileg) auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, stammt aus dem tiefsten Russland, kommt aus einem der Hochhäuser in Berlin-Marzahn – und hat einen geklauten Lada Niva dabei. Zu Beginn der Sommerferien steigt bei Tatjana, Maiks heimlicher Liebe, eine große Party. Doch weder Maik noch Tschick sind eingeladen. Die beiden beschließen, trotzdem hinzugehen. Ihr Auftritt ist ein voller Erfolg. Beflügelt von ihrem kleinen Abenteuer entschließen sie sich, einfach weiterzufahren. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte, ohne Plan und Kompass durch die sommerglühende ostdeutsche Provinz. Die Geschichte eines Sommers, den wir alle einmal erleben wollen... Der beste Sommer von allen eben! Starregisseur und Gewinner des Deutschen Filmpreises 2018 für Aus dem Nichts (Lola in Silber für besten Film, bestes Drehbuch) Fatih Akin, verfilmte den Weltbesteller Tschick von Wolfgang Herrndorf im Sommer 2015. Der Film wurde 2017 in 4 Kategorien für den Deutschen Filmpreis nominiert und konnte unter anderem den Europäischen Kinderfilmpreis EFA Young Audience Award sowie den Bayerischen Filmpreis 2016 gewinnen. Tschick erreichte über eine Million Zuschauer in den deutschen Kinos und ist nicht nur deshalb ein gleichermaßen literarisches wie filmisches Ausnahmewerk.
00:15
Zum Abschluss des Tages informiert das Nachtmagazin die Zuschauer noch einmal über die wichtigsten Ereignisse.
00:35
I: Alicia von Rittberg (Ida Lenze), Maximilian Meyer-Bretschneider (Georg Tischendorf), Justus von Dohnányi (Robert Koch), Matthias Koeberlin (Emil Behring), Christoph Bach (Paul Ehrlich), Ernst Stötzner (Rudolf Virchow), Matthias Brenner (Ernst von Bergmann); S: Dorothee Schön, Sabine Thor-Wiedemann; R: Sönke Wortmann... Mit letzter Kraft schleppt sich die mittellose Waise Ida Lenze (Alicia von Rittberg) mit einer akuten Blinddarmentzündung in die Berliner Charité, wo ihr der junge Stabsarzt Emil Behring (Matthias Koeberlin) in einer Notoperation das Leben rettet. Er ist einer der wenigen, die diesen revolutionären operativen Eingriff beherrschen. Behring bewirbt sich um die Mitarbeit beim berühmten Institutsleiter Robert Koch (Justus von Dohnányi). Die ganze Welt schaut auf Koch, denn er arbeitet an einem Heilmittel gegen die Tuberkulose, die zu jener Zeit meistverbreitete Todesursache. Die Stelle in Kochs Labor bekommt jedoch Behrings Rivale Paul Ehrlich (Christoph Bach), der in Koch einen väterlichen Förderer hat. Koch braucht Ehrlich derzeit mehr denn je, denn er kommt mit seiner Forschung nicht voran. Und auch privat steckt er in einer Krise: Seine Ehe mit Emmi (Rosa Enskat) ist am Ende. Als die lebenslustige Schauspieldebütantin Hedwig Freiberg (Emilia Schüle) den eher zurückgezogenen Forscher umgarnt, verliebt er sich Hals über Kopf in sie. Ein prominenter Patient bewegt nicht nur die Gemüter in der Charité, sondern im ganzen Deutschen Reich: Kronprinz Friedrich ist angeblich an Kehlkopfkrebs erkrankt. Rudolf Virchow (Ernst Stötzner), der weltberühmte Pathologe der Charité, untersucht ihn und gibt Entwarnung: Er kann keinen Krebs nachweisen. Ida ist, auch dank der Pflege des Medizinstudenten Georg Tischendorf (Maximilian Meyer-Bretschneider), wieder gesund, doch sie hat ihre Anstellung als Kindermädchen verloren. So bleibt nur eine Möglichkeit, ihre Behandlungskosten an der Charité zu bezahlen: Ida muss als Hilfswärterin arbeiten.
01:20
I: Anne Kanis (Frederike Pauli), Matthias Ziesing (Thomas Pauli), Cai Cohrs (Mattis Pauli), Thomas Rühmann (Dr. Roland Heilmann), Andrea Kathrin Loewig (Dr. Kathrin Globisch), Bernhard Bettermann (Dr. Martin Stein), Alexa Maria Surholt (Sarah Marquardt); S: Anne Rabe; R: Heinz Dietz... Der neunjährige Mattis Pauli wird nach einem Treppensturz von seiner Mutter Frederike Pauli in die Sachsenklinik eingeliefert. Während der Operation, bei der Mattis' Schlüsselbein gerichtet wird, entdecken Dr. Lea Peters und Dr. Roland Heilmann mehrere ältere Brüche, die jedoch nicht medizinisch versorgt wurden. Dr. Lea Peters vermutet Kindesmisshandlung. Dann ist Mattis plötzlich verschwunden und wird wenig später mit Hirnblutungen in die Sachsenklinik zurückgebracht. Schwester Miriam hat Geburtstag und erwartet von ihrer Mutter Linda etwas mehr Einfühlungsvermögen. Diese will nämlich nicht akzeptieren, dass Miriam ihren anstehenden Geburtstag nicht feiern möchte. (Der 818. Teil folgt am 5. August.).
02:08
Tagesschau
02:10
I: Tristan Göbel (Maik Klingenberg), Anand Batbileg (Andrej „Tschick“ Tschichatschow), Mercedes Müller (Isa Schmidt), Aniya Wendel (Tatjana Cosic), Anja Schneider (Maiks Mutter), Uwe Bohm (Maiks Vater), Xenia Assenza (Assistentin Mona); S: Hark Bohm; R: Fatih Akin... Während die Mutter in der Entzugsklinik und der Vater mit seiner Assistentin auf Geschäftsreise ist, verbringt der 14-jährige Außenseiter Maik Klingenberg (Tristan Göbel) die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa. Doch dann kreuzt Tschick (Anand Batbileg) auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, stammt aus dem tiefsten Russland, kommt aus einem der Hochhäuser in Berlin-Marzahn – und hat einen geklauten Lada Niva dabei. Zu Beginn der Sommerferien steigt bei Tatjana, Maiks heimlicher Liebe, eine große Party. Doch weder Maik noch Tschick sind eingeladen. Die beiden beschließen, trotzdem hinzugehen. Ihr Auftritt ist ein voller Erfolg. Beflügelt von ihrem kleinen Abenteuer entschließen sie sich, einfach weiterzufahren. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte, ohne Plan und Kompass durch die sommerglühende ostdeutsche Provinz. Die Geschichte eines Sommers, den wir alle einmal erleben wollen... Der beste Sommer von allen eben! Starregisseur und Gewinner des Deutschen Filmpreises 2018 für Aus dem Nichts (Lola in Silber für besten Film, bestes Drehbuch) Fatih Akin, verfilmte den Weltbesteller Tschick von Wolfgang Herrndorf im Sommer 2015. Der Film wurde 2017 in 4 Kategorien für den Deutschen Filmpreis nominiert und konnte unter anderem den Europäischen Kinderfilmpreis EFA Young Audience Award sowie den Bayerischen Filmpreis 2016 gewinnen. Tschick erreichte über eine Million Zuschauer in den deutschen Kinos und ist nicht nur deshalb ein gleichermaßen literarisches wie filmisches Ausnahmewerk.
03:40
Journalistinnen und Journalisten mit unterschiedlichen Standpunkten analysieren aus unterschiedlichen Blickwinkeln politische Ereignisse und Entwicklungen. Dabei wird der Hintergrund von Schlagzeilen aufgehellt, und es entsteht im Dialog ein Wettstreit um die Interpretation von politischen Vorgängen.
04:00
Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
04:40
Das Füllprogramm zeigt im Nachtprogramm Landschaftsaufnahmen aus deutschen Landen.
04:58
Tagesschau
05:00
Report München
05:30
7.00 – 9.00 Jana Pareigis, Jochen Breyer.
09:00
Tagesschau
09:05
Live nach Neun (Raus ins Leben)
09:55
I: Larissa Marolt (Alicia Lindbergh), Sebastian Fischer (Viktor Saalfeld), Elke Winkens (Xenia Saalfeld), Lorenzo Patané (Robert Saalfeld), Uta Kargel (Eva Saalfeld), Sepp Schauer (Alfons Sonnbichler), Antje Hagen (Hildegard Sonnbichler); S: Oliver Thaller, Thomas Kubisch; R: Stefan Jonas... Viktors inniges Verhältnis zu Alicia ist offenbar kein Geheimnis mehr. Während der ertappte Viktor verlegen vor Boris Farbe bekennt, begreift auch Alicia, dass es an der Zeit ist, klar Schiff zu machen. Für Goran heißt es, Abschied vom Fürstenhof zu nehmen: Hollywood ruft! Während er zum Flughafen aufbricht, um Amerikas Westküste im Sturm zu erobern, trauert Paul seinem Schwarm Romy nach. Im Glauben, dass sie Goran auf seinem Kalifornien-Trip begleitet, lässt Paul sich frustriert gehen.
10:44
Tagesschau
10:45
Ist roher Brokkoli eigentlich giftig? Hält Ohrenschmalz sogar Insekten fern? Und dürfen Wahlhelfer in Baden-Württemberg nur an ihrem Wohnort eingesetzt werden? Dieses Quiz steht mit beiden Beinen fest auf der Erde: Denn mit den Antworten bei Meister des Alltags lernt man fürs tägliche Leben! Moderator Florian Weber stellt in seinem Wissensquiz die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. Kabarettist Christoph Sonntag und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Unterstützt wird die deutsche Kinderkrebsstiftung Waldpiraten-Camp in Heidelberg sowie die Initiative Wieder aufblühen in der Nachsorgeklinik Tannheim.
11:15
Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den Jäger, an. In Einzelrunden müssen sie gegen die Uhr Fragen beantworten, wofür ihnen Geld gutgeschrieben wird. Dann messen sie ihr Wissen im Wettkampf mit dem Jäger. Holt dieser sie ein, ist das Duell vorbei. Gewinnen die Kandidaten jedoch, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn der Jäger ist ein Quizprofi.
12:00
Tagesschau
12:15
Melonensalat mit Hähnchen. Unter dem Motto leben & genießen gibt es das ganze Service-Angebot rund um das tägliche Leben: Tipps von der Redaktion und von Experten zu Ernährung und Gesundheit, Haushalt und Garten – und das Tagesrezept, nach dem am Studioherd gekocht wird.
13:00
Das ZDF-Mittagsmagazin berichtet von den aktuellen Geschehnissen des Tages und liefert Hintergründe zu den großen Themen der Zeit. Dazu gibt es das Wetter, den Sport und Gesprächsgäste sowie Reportagen und Beiträge aus aller Welt.
14:00
Tagesschau
14:10
I: Madeleine Niesche (Sonja), Björn Bugri (Tilmann), Andrea Lüdke (Eva), Wolfram Grandezka (Gregor), Gerry Hungbauer (Thomas), Hermann Toelcke (Gunter), Anja Franke (Merle); S: Britta K. Öhding; R: Gerald Distl... Torben bestärkt Eliane darin, Christian zu sagen, dass er Vater wird, doch Eliane behält es weiterhin für sich. Erst als Christian in der WG die Folsäure-Tabletten findet und denkt, dass Anna schwanger ist, gesteht Eliane, dass sie es ist und dass er Vater wird. Christian ist geschockt. Während Eva sich über ihren Bruder Gregor und sein eigennütziges Engagement bei Sibylle aufregt, freut sie sich, dass Sonja immer für sie da ist. Das lässt jedoch Sonjas schlechtes Gewissen nur noch wachsen. Eva und Gregor buhlen an Sibylles 70. Geburtstag um ihre Gunst – und um ihre Anteile. Da erfährt Eva von Thomas, dass auch die Stadt Anteile der LKM veräußern will. Das beflügelt sie und so kommt Tilmann nicht dazu, mit Eva ein klärendes Gespräch zu führen. Anna und Christian genießen ihre Zeit miteinander, und Christian nimmt sie mit zur Verabschiedung eines Jungreisenden auf die Walz. Anna sieht Christians Lebensstil danach mit anderen Augen. Eteri und Moritz feiern auf dem Hausboot eine Party, die irgendwie im Wasser landet.
15:00
Tagesschau
15:10
Aktuelles aus der Welt des Sports, ob Fußball-Bundesliga, Handball, Boxen oder Motorsport. Hier erfahren Sie, wer wo wann was gewonnen hat.
17:35
Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
18:00
Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den Jäger, an. In Einzelrunden müssen sie gegen die Uhr Fragen beantworten, wofür ihnen Geld gutgeschrieben wird. Dann messen sie ihr Wissen im Wettkampf mit dem Jäger. Holt dieser sie ein, ist das Duell vorbei. Gewinnen die Kandidaten jedoch, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn der Jäger ist ein Quizprofi.
18:50
I: Tilo Prückner (Edwin Bremer), Wolfgang Winkler (Günter Hoffmann), Katja Danowski (Vicky Adam), Aaron Le (Hui Ko), Helene Grass (Dr. Rosalind Schmidt), Verena Plangger (Heidrun Hoffmann), Isabelle Barth (Tina); S: Andreas Schmitz; R: Michael Schneider... Günter und Edwin ermitteln im Fall des getöteten Vertreters Brenner. Der Mann hat Magnetarmbänder, esoterisches Zubehör und Nahrungsergänzungsmittel vertrieben. Als Edwin und Günter Brenners Witwe vom Tod ihres Mannes unterrichten, hat diese ihn noch gar nicht vermisst: Als Vertreter war er ständig unterwegs und hat seine Frau und die vier Töchter so gut wie nie gesehen. Dafür hat Edwin vollstes Verständnis – bei der lauten und anstrengenden Familie wäre er auch ständig unterwegs. Bei dem Versuch, Brenners letzte Kundenkontakte zu rekonstruieren, stellt Hui fest, dass in seinem Navi eine völlig andere Heimatadresse eingegeben ist. Führte Brenner ein Doppelleben? Auch dafür entwickelt Edwin ein gewisses Verständnis.
19:45
Können Schatten schneller sein als das Licht. Geplantes Thema: – Können Schatten schneller sein als das Licht? Vince Ebert zeigt in einem spannenden Gedankenexperiment, dass Schatten unter bestimmten Umständen schneller sein können als das Licht. Stimmt das wirklich und hatte Einstein etwa Unrecht.
19:50
Das Wetter des Tages und die Aussichten auf die kommende Nacht und die folgenden Tage.
19:55
Die Börsensendung vom Frankfurter Parkett – immer kurz vor der Tagesschau um 20 Uhr.
20:00
Tagesschau
20:15
I: Götz George (Peter Jordan), Carolyn Genzkow (Jessica Lorenz), Arnel Taci (Afrim Lima), Marko Mandic (Dalmat Lima), Thomas Arnold (Ulrich Pösken), Hansjürgen Hürrig (Klaus Böhringer), Cornelia Schmaus (Katja Böhringer); S: Jürgen Werner; R: Dror Zahavi... Peter Jordan (Götz George) lebt seit fast 30 Jahren in einem sogenannten Berliner Problemviertel. Das überrascht, denn man sollte meinen, der kulturbeflissene, ältere Herr passe nicht in diesen sozialen Brennpunkt. Doch Jordan hat sich arrangiert. Mit seiner schmucken Altbauwohnung und seinem präsentablen Antiquariat hat er sich Oasen geschaffen, die der rauen Umgebung standhalten. Diese nimmt er ohnehin kaum wahr. Selten geht Jordan weiter als die paar hundert Meter zwischen seiner Wohnung und seinem Arbeitsplatz. An den Anblick der ausländischen Jugendlichen etwa, die gegenüber seinem Laden herumhängen und gern mit lauter Musik und Machogehabe auf sich aufmerksam machen, hat er sich gewöhnt. Es stört ihn, dass seine Tochter (Maria Simon) vor kurzem an den Stadtrand gezogen ist, um ihrem Kind endlich ein friedliches Aufwachsen in behüteter Umgebung zu ermöglichen. 'Wenn jeder nur wegläuft, wird sich nie etwas ändern', sagt Jordan und vergisst dabei einen Moment lang die Gitter an den Fenstern seiner Buchhandlung. Als Jordan Jessica (Carolyn Genzkow), ein 15-jähriges Mädchen aus seinem Viertel kennenlernt, die bei ihm ein Schülerpraktikum absolvieren will, prallen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Jessicas zunächst widerspenstige, alles andere als intellektuelle, wissbegierige Art und ihre verkürzte Sprache verstören ihn. Jordan bemüht sich, sie für Literatur zu begeistern und ihr Disziplin und Pünktlichkeit beizubringen. Erst nach wenigen Tagen erfährt er, dass das Mädchen mit seiner phlegmatischen Mutter und zwei kleinen Geschwistern in Harz-IV-Verhältnissen lebt und weder lesen noch schreiben kann. Jordans Leben nimmt eine Wende, als er sich durch den brutalen Überfall auf einen Obdachlosen gezwungen sieht, eine wichtige Entscheidung zu fällen. Er tritt dem Täter, einem ausländischen aggressiven Jugendlichen, entschieden entgegen, rettet das grausam zugerichtete Opfer und zeigt den Jungen bei der Polizei an. Doch Afrim Lima (Arnel Taci), so der Name des Schlägers, ist ausgerechnet Jessicas Freund und gehört zu der Gruppe, die täglich gegenüber von Jordans Antiquariat lungert. In seinem Kampf für Zivilcourage hat Jordan vor allem Afrims älteren Bruder, Dalmat Lima (Marco Mancic), unterschätzt. Dalmat, ein intelligenter junger Mann aus Kroatien, kämpfte im Krieg und musste mitansehen, wie seine Eltern ermordet wurden. Nun versucht er alles, um in Deutschland mit einer redlichen Arbeit Fuß zu fassen. Doch nachdem Jordan seinen jüngeren Bruder, für den er sich verantwortlich fühlt, angezeigt hatte, fühlt er sich in seiner Ehre und beruflichen Zukunft empfindlich gestört. Dalmats Drohungen nehmen Ausmaße an, die nicht nur Jordans Leben gefährden, sondern auch das seiner Familie. Bei seinen Freunden (Hansjürgen Hürrig, Cornelia Schmaus), ehemaligen Alt-68ern, erfährt Jordans energisches Eintreten zunächst großen Zuspruch. Doch als auch sie Opfer der gewaltbereiten Gruppe werden, distanzieren sie sich von ihm; vergessen sind all ihre progressiven Wertvorstellungen. Für einen Moment scheint Jordan allein dazustehen. Selbst die Polizei ist mit der Flut von Anzeigen berüchtigter Täter aus dem sozialen Brennpunkt überfordert. Jordan überlegt, seine Anzeige zurückzuziehen, und um sich zu schützen, besorgt er sich sogar eine Waffe. Doch er hat seine Schülerin Jessica unterschätzt..
21:45
Welche Angebote sind die pure Abzocke? Wo können Sie sparen? Plusminus klärt auf, warnt und gibt Tipps rund um Recht und Finanzen.
22:15
Aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Gesellschaft und Wissenschaft aus dem In- und Ausland werden in ausführlichen Hintergrundberichten beleuchtet. In Stellungnahmen und Meinungsäußerungen wird auch unterschiedlichne Standpunkten Raum gegeben.
22:45
R: Britta Wauer... Willy Wolff ist der Publikumsliebling aus Im Himmel, unter der Erde, dem Dokumentarfilm über den Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee. Dort war der kleine Mann mit Hut eine Nebenfigur, aber er schaffte, was unmöglich schien: Er sprach witzig, klug und charmant über Tod, Trauer und die Vorstellungen vom Jenseits. Seinetwegen verließen die Zuschauer den Film in heiterer Stimmung. 1927 in einer jüdisch-orthodoxen Familie in Berlin geboren, lebt Willy Wolff seit seinem zwölften Lebensjahr in England. Bevor er mit über 50 Jahren Rabbiner wurde, war Willy Wolff Journalist. Als politischer Korrespondent verschiedener englischer Tageszeitungen begleitete er drei Jahrzehnte Weltpolitik aus nächster Nähe. So reiste er mit dem britischen Außenminister nach China, in die Sowjetunion oder traf sich mit den Regierungschefs aus ganz Europa. Dieses Leben gab er auf für seinen Traum: Rabbiner zu werden. Als Landesrabbiner von Mecklenburg-Vorpommern betreut Willy Wolff die jüdischen Gemeinden in Schwerin und Rostock, aber er wohnt in einem kleinen Haus bei London. Mitte der Woche fliegt er meist nach Hamburg, steigt dort in den Zug und pendelt zu seinen Einsatzorten im Nordosten Deutschlands. In der Regel tritt er samstags die Rückreise nach England an. Oder er ist unterwegs zu einer Hochzeit in Mailand, zu einem Ausflug nach Wien oder zu den regelmäßig tagenden Rabbinerkonferenzen irgendwo in Deutschland. Höhepunkte im Jahr sind für ihn das königliche Pferderennen von Ascot, das Weihnachtssingen in der Schlosskirche von Windsor und das Neujahrsfasten in Bad Pyrmont. Willy Wolff führt ein Jetset-Leben, das er sich eigentlich nicht leisten kann. Der Umgang mit Geld zählt nicht zu seinen Stärken, das führt gelegentlich zu ziemlich weltlichen Konflikten. Rabbi Wolff ist nicht nur unterhaltsam, er öffnet Türen. Mit Witz und Charme gibt er Einblick in die Welt des Judentums. Der Dokumentarfilm über Willy Wolff ist nicht nur das Porträt einer bezaubernden Persönlichkeit, es ist auch eine Reise zu uns selbst, inspirierend und sehr unterhaltsam.
00:15
Zum Abschluss des Tages informiert das Nachtmagazin die Zuschauer noch einmal über die wichtigsten Ereignisse.
00:35
I: Götz George (Peter Jordan), Carolyn Genzkow (Jessica Lorenz), Arnel Taci (Afrim Lima), Marko Mandic (Dalmat Lima), Thomas Arnold (Ulrich Pösken), Hansjürgen Hürrig (Klaus Böhringer), Cornelia Schmaus (Katja Böhringer); S: Jürgen Werner; R: Dror Zahavi... Peter Jordan (Götz George) lebt seit fast 30 Jahren in einem sogenannten Berliner Problemviertel. Das überrascht, denn man sollte meinen, der kulturbeflissene, ältere Herr passe nicht in diesen sozialen Brennpunkt. Doch Jordan hat sich arrangiert. Mit seiner schmucken Altbauwohnung und seinem präsentablen Antiquariat hat er sich Oasen geschaffen, die der rauen Umgebung standhalten. Diese nimmt er ohnehin kaum wahr. Selten geht Jordan weiter als die paar hundert Meter zwischen seiner Wohnung und seinem Arbeitsplatz. An den Anblick der ausländischen Jugendlichen etwa, die gegenüber seinem Laden herumhängen und gern mit lauter Musik und Machogehabe auf sich aufmerksam machen, hat er sich gewöhnt. Es stört ihn, dass seine Tochter (Maria Simon) vor kurzem an den Stadtrand gezogen ist, um ihrem Kind endlich ein friedliches Aufwachsen in behüteter Umgebung zu ermöglichen. 'Wenn jeder nur wegläuft, wird sich nie etwas ändern', sagt Jordan und vergisst dabei einen Moment lang die Gitter an den Fenstern seiner Buchhandlung. Als Jordan Jessica (Carolyn Genzkow), ein 15-jähriges Mädchen aus seinem Viertel kennenlernt, die bei ihm ein Schülerpraktikum absolvieren will, prallen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Jessicas zunächst widerspenstige, alles andere als intellektuelle, wissbegierige Art und ihre verkürzte Sprache verstören ihn. Jordan bemüht sich, sie für Literatur zu begeistern und ihr Disziplin und Pünktlichkeit beizubringen. Erst nach wenigen Tagen erfährt er, dass das Mädchen mit seiner phlegmatischen Mutter und zwei kleinen Geschwistern in Harz-IV-Verhältnissen lebt und weder lesen noch schreiben kann. Jordans Leben nimmt eine Wende, als er sich durch den brutalen Überfall auf einen Obdachlosen gezwungen sieht, eine wichtige Entscheidung zu fällen. Er tritt dem Täter, einem ausländischen aggressiven Jugendlichen, entschieden entgegen, rettet das grausam zugerichtete Opfer und zeigt den Jungen bei der Polizei an. Doch Afrim Lima (Arnel Taci), so der Name des Schlägers, ist ausgerechnet Jessicas Freund und gehört zu der Gruppe, die täglich gegenüber von Jordans Antiquariat lungert. In seinem Kampf für Zivilcourage hat Jordan vor allem Afrims älteren Bruder, Dalmat Lima (Marco Mancic), unterschätzt. Dalmat, ein intelligenter junger Mann aus Kroatien, kämpfte im Krieg und musste mitansehen, wie seine Eltern ermordet wurden. Nun versucht er alles, um in Deutschland mit einer redlichen Arbeit Fuß zu fassen. Doch nachdem Jordan seinen jüngeren Bruder, für den er sich verantwortlich fühlt, angezeigt hatte, fühlt er sich in seiner Ehre und beruflichen Zukunft empfindlich gestört. Dalmats Drohungen nehmen Ausmaße an, die nicht nur Jordans Leben gefährden, sondern auch das seiner Familie. Bei seinen Freunden (Hansjürgen Hürrig, Cornelia Schmaus), ehemaligen Alt-68ern, erfährt Jordans energisches Eintreten zunächst großen Zuspruch. Doch als auch sie Opfer der gewaltbereiten Gruppe werden, distanzieren sie sich von ihm; vergessen sind all ihre progressiven Wertvorstellungen. Für einen Moment scheint Jordan allein dazustehen. Selbst die Polizei ist mit der Flut von Anzeigen berüchtigter Täter aus dem sozialen Brennpunkt überfordert. Jordan überlegt, seine Anzeige zurückzuziehen, und um sich zu schützen, besorgt er sich sogar eine Waffe. Doch er hat seine Schülerin Jessica unterschätzt..
02:08
Tagesschau
02:10
R: Britta Wauer... Willy Wolff ist der Publikumsliebling aus Im Himmel, unter der Erde, dem Dokumentarfilm über den Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee. Dort war der kleine Mann mit Hut eine Nebenfigur, aber er schaffte, was unmöglich schien: Er sprach witzig, klug und charmant über Tod, Trauer und die Vorstellungen vom Jenseits. Seinetwegen verließen die Zuschauer den Film in heiterer Stimmung. 1927 in einer jüdisch-orthodoxen Familie in Berlin geboren, lebt Willy Wolff seit seinem zwölften Lebensjahr in England. Bevor er mit über 50 Jahren Rabbiner wurde, war Willy Wolff Journalist. Als politischer Korrespondent verschiedener englischer Tageszeitungen begleitete er drei Jahrzehnte Weltpolitik aus nächster Nähe. So reiste er mit dem britischen Außenminister nach China, in die Sowjetunion oder traf sich mit den Regierungschefs aus ganz Europa. Dieses Leben gab er auf für seinen Traum: Rabbiner zu werden. Als Landesrabbiner von Mecklenburg-Vorpommern betreut Willy Wolff die jüdischen Gemeinden in Schwerin und Rostock, aber er wohnt in einem kleinen Haus bei London. Mitte der Woche fliegt er meist nach Hamburg, steigt dort in den Zug und pendelt zu seinen Einsatzorten im Nordosten Deutschlands. In der Regel tritt er samstags die Rückreise nach England an. Oder er ist unterwegs zu einer Hochzeit in Mailand, zu einem Ausflug nach Wien oder zu den regelmäßig tagenden Rabbinerkonferenzen irgendwo in Deutschland. Höhepunkte im Jahr sind für ihn das königliche Pferderennen von Ascot, das Weihnachtssingen in der Schlosskirche von Windsor und das Neujahrsfasten in Bad Pyrmont. Willy Wolff führt ein Jetset-Leben, das er sich eigentlich nicht leisten kann. Der Umgang mit Geld zählt nicht zu seinen Stärken, das führt gelegentlich zu ziemlich weltlichen Konflikten. Rabbi Wolff ist nicht nur unterhaltsam, er öffnet Türen. Mit Witz und Charme gibt er Einblick in die Welt des Judentums. Der Dokumentarfilm über Willy Wolff ist nicht nur das Porträt einer bezaubernden Persönlichkeit, es ist auch eine Reise zu uns selbst, inspirierend und sehr unterhaltsam.
03:40
Das wöchentliche Magazin will schwierige politische Prozesse und komplexe Probleme Europas erklären, aber auch fremde Mentalitäten und Perspektiven zeigen.
04:10
Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
04:50
Das Füllprogramm zeigt im Nachtprogramm Landschaftsaufnahmen aus deutschen Landen.
04:58
Tagesschau
05:00
Welche Angebote sind die pure Abzocke? Wo können Sie sparen? Plusminus klärt auf, warnt und gibt Tipps rund um Recht und Finanzen.