Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:25
Fernsehen wie damals
06:00
WETTER/INFO
08:55
Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.
09:55
Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.
10:50
Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.
11:55
USA

Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.

13:50
Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.
14:50
Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.
15:50
Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.
16:55
Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.
18:00
Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.
19:25
Elvis 56
20:15
I: Elvis Presley, Joan Blackman, Angela Lansbury, Nancy Walters, Roland Winters, John Archer; S: Hal Kanter; R: Norman Taurog... USA

Chad Gates kehrt nach seiner Zeit bei der Army nach Hawaii zurück. Den Posten auf der Farm des Ananas-Imperiums seiner Eltern will er nicht antreten und heuert lieber als Fremdenführer in einem Touristik-Unternehmen an, wo auch seine Freundin Abigail arbeitet. Umschwärmt auf den Touren durch das Südsee-Paradies, wird Chads Liebe zu Abigail vergnügt auf die Probe gestellt.

21:55
USA

Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.

23:35
Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.
01:10
Es wird laut! Zu Mariä Himmelfahrt lässt ORF III die größten Legenden der Rockgeschichte hochleben und würdigt den King of Rock n Roll, Elvis Presley, anlässlich seines 43. Todestages mit einem fünfteiligen Programmschwerpunkt.
02:10
Elvis 56
03:00
ORF III feiert den Day of Rock! Im Dezember 1977 filmen 35mm-Kameras The Who für den Jeff-Stein-Film The Kids Are Alright in Kilburn. Nur zwei Ausschnitte landen im Film, der Rest bleibt bis 2008 unveröffentlicht. Am 7. September 1978, nur wenige Monate nach dem Auftritt in Kilburn, stirbt Schlagzeuger Keith Moon. Der geniale Witzbold der Band, der zusammen mit Gitarrist Pete Townshend für Exzesse zuständig ist, etabliert das Schlagzeug als Solo-Instrument in der Rockmusik. Gefürchtet als Moon the Loon - Moon, der Irre -, zerlegt er unter Drogen und Alkohol stehend Hotel- und Wohnungseinrichtungen und ganz viele Drumsets. Um vom Alkohol wegzukommen, nimmt er ein verordnetes Beruhigungsmittel ein und vergreift sich am 7. September 1978 in der Dosis. 2004 wird er vom britischen Musikmagazin Q zum größten Rowdy der Rockmusik gewählt, und der Rolling Stone setzt Moon im Jahr 2016 auf Platz zwei der 100 besten Schlagzeuger der Welt, hinter John Bonham von Led Zeppelin und vor Ginger Baker von Cream. 2002 wird das Konzert-Material entdeckt. Es sind die letzten Liveaufnahmen des originalen Line ups der Band. Während die PR-Abteilung vom Heiligen Gral spricht, kursiert das Gerücht von einem schlechten Auftritt, der komplett wiederholt wurde. Sicher ist, dass die Band am Anfang noch nicht ganz warm gespielt ist, aber spätestens ab Baba O'Riley wird Kilburn zu einem magischen Konzert. Gitarrist Pete Townshend bearbeitet mit Windmühlenarmen seine Les Paul, Sänger Roger Daltrey ist mit Löwenmähne und knappem Shirt über dem muskulösen Oberkörper der mikrofonwirbelnde optische Mittelpunkt, während Bassist John Entwistle den Songs das virtuose Fundament verleiht und Schlagzeuger Keith Moon sein kreatives Drumming auslebt - und nebenbei den genervten Townshend aufzieht. Regie: Jeff Stein.
04:00
Queen - Hungarian Rhapsody, Budapest 1986
05:05
Johnny Cash: Behind Prison Walls
06:00
WETTER/INFO
08:55
R: Elisabeth Eisner... Klingendes Österreich: Mondseeland - Im Oberösterreichischen Salzkammergut

Die 189. Sendung folgt über weite Strecken den Spuren aus der alten und auch aus der jüngeren Zeit – wie beispielsweise der Salzkammergut Lokalbahn, deren Schienenstrang viele Kilometer durch das Mondseeland führte. Die mittlerweile weltberühmten Pfahlbauten sind Zeugen einer 4000 jährigen Kultur, deren bemerkenswerten Reste im Schloss Mondsee zu sehen sind. Daneben steht die Basilika St. Michael als Denkmal der einstigen Größe und Bedeutung der ältesten Klostergründung auf österreichischem Boden. Ein Film von Elisabeth Eisner.

10:00
Katholischer Gottesdienst aus dem Wiener Stephansdom

ORF III überträgt den katholischen Gottesdienst mit mit Zelebrant Dompropst Dr. Ernst Pucher live aus dem Wiener Stephansdom. Musik im Gottesdienst: Gabriel Fauré (1845-1924, 175. Geburtstag) & André Messager (1853-1929): Messe des pecheurs de Villerville Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) - Hebe deine Augen auf Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): Fuge in C-Dur BWV 545/2 Musikalische Ausführung: Capella St. Stephan Wiener Domorchester Domorganist Ernst Wally Leitung: Domkapellmeister Markus Landerer Die Übertragung des Gottesdienstes ist ein Angebot von ORF III für die Zeit der Corona-Krise, in der Gottesdienste und Zusammenkünfte nicht für alle und nur beschränkt möglich sind.

11:05
Leben im Mariazellerland

AUT

Regisseur Michael Weinmann stellt in seiner neuen Dokumentation Traditionen und Menschen im Mariazellerland vor.

11:50
Zwischen Himmel und Erde - unterwegs in Niederösterreichs Bergen

Die Dokumentation von Fritz Kalteis unternimmt einen Streifzug in die wilde Bergwelt Niederösterreichs und erzählt von mondänen Gästen auf dem Semmering, dem Erfinder des alpinen Schilaufs uvm.

12:15
Die großen Vier

Diesmal hat es Hercule Poirot in zwei kniffligen Kriminalfällen mit finsteren Mächten, Erbstreitigkeiten und Totgeglaubten zu tun.

13:45
Wiedersehen mit Mrs. Oliver

Diesmal hat es Hercule Poirot in zwei kniffligen Kriminalfällen mit finsteren Mächten, Erbstreitigkeiten und Totgeglaubten zu tun.

15:15
König der heißen Rhythmen
17:00
I: Elvis Presley, Joan Blackman, Angela Lansbury, Nancy Walters, Roland Winters, John Archer; S: Hal Kanter; R: Norman Taurog... USA

Chad Gates kehrt nach seiner Zeit bei der Army nach Hawaii zurück. Den Posten auf der Farm des Ananas-Imperiums seiner Eltern will er nicht antreten und heuert lieber als Fremdenführer in einem Touristik-Unternehmen an, wo auch seine Freundin Abigail arbeitet. Umschwärmt auf den Touren durch das Südsee-Paradies, wird Chads Liebe zu Abigail vergnügt auf die Probe gestellt.

18:40
I: Renate Ewert, Bubi Scholz, Klaus Löwitsch, Bill Ramsey, Vivi Bach, Eddi Arent, Chris Howland, Franz Marischka; S: Franz M. Schilder; R: Franz Marischka... Schlagerparade 1961

DEU

Das Nachtlokal 'Tarantel' wird von einer Rockerbande erpresst. Die hübsche Besitzerin Susanne denkt allerdings nicht daran, Schutzgeld zu zahlen und versucht, die Gruppe zu überführen. Unter falschem Namen schmuggelt sie sich in die Bande ein, um den Anführer kennen zu lernen.

20:15
Wir spielen für Österreich - Jonas Kaufmann live aus Grafenegg

Das Grafenegg-Festival startet heuer am 14. August auf der spektakulären Open-Air-Bühne des Wolkenturms mit Ludwig van Beethoven.

21:25
Thomas Hampson - Musikalische Grüße aus Stift Millstatt

Thomas Hampson, der international anerkannte Opern-, Konzert- und Liedsänger wieder in Millstatt, in Kärnten zu Gast! Der begnadete Botschafter des Liedes hat Kompositionen von Gustav Mahler und Johannes Brahms sowie - mit dem Carinthia Chor Millstatt - Kärntnerlieder, die manchmal aus ähnlichen Quellen geschöpft haben, erwählt. Auf dem Programm stehen Werke von Gustav Mahler, Johannes Brahms, Thomas Koschat & Liedsätze der Kärntnerlieder sowie Zwischentexte von Günther Antesberger. Mit Christian Koch am Klavier & dem Carinthia Chor Millstatt unter der Leitung von Bernhard Zlanabitnig.

22:20
Die Geschichte von Queen ist bereits oft erzählt worden. Doch diesmal steht Leadsänger Freddie Mercury im Mittelpunkt. Er gilt als eine der charismatischsten, facettenreichsten und faszinierendsten Figuren des britischen Rock und verfolgte außerhalb der Band eine erfolgreiche Solokarriere. Umfassende, bisher unveröffentlichte Archivaufnahmen - Interviews, Konzertmitschnitte, Videos und privates Filmmaterial - sowie jüngere Interviews mit Freunden und Künstlerkollegen zeigen den Menschen Mercury hinter dem schillernden Superstar.
23:50
Royale Skandale - Lügen, Laster, Leidenschaften

ORF III beleuchtet am Montag, dem 10. August 2020, die größten „Royalen Skandale“, die in jüngster Zeit von Spaniens Juan Carlos I. oder Harry und Meghan geprägt waren.

00:35
Fernsehen wie damals
01:20
Fernsehen wie damals
01:50
Mariazeller Land - Geheimnisvolle Bergwelt zwischen Ötscher und Hochschwab

AUT

Im Mariazeller Land erzählen wilde Wasser, eindrucksvolle Schluchten und geheimnisvolle Höhlen uralte Geschichten über Dämonen, Hexenberge und sagenhafte Goldschätze.

02:40
beim Vögel beobachten

UT

Rudi Roubinek ist diesmal unterwegs mit Menschen, die einem neuen Trend folgen: dem Vögel beobachten.

03:25
Fernsehen wie damals
04:15
Fernsehen wie damals
04:40
Aus Grafenegg

Peter Fässlacher meldet sich heute mit einer Spezialausgabe von KulturHeute von der Eröffnung des Grafenegg Festivals 2020 mit einem Überblick über das gesamte Sommerprogramm, Interviews uvm.

05:10
Leben im Mariazellerland

AUT

Das Mariazeller Land hat von jeher eine große Faszination auf die Menschen ausgeübt: die Weite und alpine Prägung der Landschaft, dazu die imposante Basilika. Auch der nahegelegene Erlaufsee gilt als Naturjuwel erster Güte, der immer schon für seinen großen Fischreichtum bekannt war und wegen seines klaren Wassers auch bei Tauchern beliebt ist. Michael Weinmann stellt das traditionelle bäuerliche Leben sowie andere Traditionsberufe in dieser Region vor und zeigt, wie der See zum Lebensmittelpunkt der eingesessenen Bevölkerung geworden ist.

06:00
WETTER/INFO
09:00
Dobar dan, Hrvati
09:30
Dober dan, Koroška
10:05
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Laura Knise, Tobias Hoesl, Hans von Borsody, Klaus Händl; R: Dagmar Damek... Das Geheimnis der Krimmler Fälle

Der Großgrundbesitzer Schmidinger stürzt bei einem Ausflug mit seiner Tochter Amelie die Krimmler Wasserfälle hinunter. Amelie hat den Spaziergang gefilmt und so auch Aufnahmen des Unfalls gemacht. Als Stockinger die Aufzeichnungen überprüft, findet er Hinweise, die ihn an einem Unfall zweifeln lassen. Koproduktion Taurus Film / ORF.

10:55
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Franz Buchrieser, Günter Marx, Kathrin Pilz, Vanessa Payer, Georges Kern; R: Peter Welz... Grau'n an der Traun

Als Maria Wedam überfallen wird, kommt ihr der Spaziergänger Dr. Lendl zu Hilfe. Wenig später wird Lendl erstochen aufgefunden. Als auch die Witwe Lendl stirbt, kommt Stockinger bei seinen Ermittlungen im Haus der Lendls dem Täter auf die Spur. Koproduktion Taurus Film / ORF.

11:40
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Dietrich Siegl, Michaela Ehrenstein, Siegfried Bresnik, Karl Merkatz, Stefan Matousch; R: Bodo Fürneisen... Lebende Schieß-Scheiben

Stockinger und Antonella ermitteln in Mariamoos, als der Tiefbauingenieur Faulhaber erschossen wird. Für die Tat kommen viele Ortsbewohner in Frage, denn Faulhaber baut eine Umfahrungsstraße. Besonders der Autowerkstattbesitzer Steirer würde dadurch viel Geld verlieren. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

12:40
Magische Gärten: Quinta da Regaleira - Portugal

Der Garten Quinta da Regaleira wurde im 16. Jahrhundert in der 25 Kilometer von Lissabon entfernten Kleinstadt Sintra angelegt. Er war für die Akklimatisierung exotischer Pflanzen gedacht. Solche Gewächse brachten die als große Seefahrer bekannten Portugiesen gern von ihren Asien- und Amerikareisen mit. Im 19. Jahrhundert drückte der Großgrundbesitzer António Augusto Carvalho Monteiro dem Ort seinen Stempel auf. Der als exzentrisch geltende Millionär übersäte seinen vier Hektar großen Garten mit Freimaurer- und Alchimistensymbolen, mit Geheimnissen und Rätseln, die der Besucher lösen sollte. Diese ganz besondere, beunruhigend fremdartige Atmosphäre macht den Garten, der heute der Öffentlichkeit zugänglich ist, zu einem der überraschendsten Orte in der Umgebung der portugiesischen Hauptstadt.

13:05
Die Drachen der Kanaren

AUT

Die Galápagosinseln vor der Küste Ecuadors gelten seit den legendären Forschungsreisen Charles Darwins weltweit als Labor der Evolution, in dem sich durch Jahrmillionen lange Isolation endemische Arten und Unterarten entwickelt haben. Noch heute werden in entlegenen Inselregionen und Regenwäldern neue Arten entdeckt, stößt man jedoch außerhalb der Tropen auf eine neue Tierart, gilt alleine meist schon diese Tatsache als Sensation. Umso mehr, wenn es sich um eine stattliche Echsenart handelt, von der nur wenige Exemplare existieren, und deren Lebensraum eine touristische Hochburg ist - die Kanarischen Inseln. Kurt Mündl portraitiert die Drachen der Kanaren und rollt für diesen Film begonnen von der Entdeckung im 19. Jahrhundert, der Ausrottung und Wiederentdeckung in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts - die gesamte Historie dieser einzigartigen Drachen der Alten Welt auf. Eine Dokumentation von Kurt Mündl Eine Koproduktion von ORF, NDR, Power of Earth mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

13:50
So schmeckt die Welt: Teneriffa

So schmeckt die Welt berichtet heute von den Kanaren, genauer gesagt über Teneriffa. Die grüne Insel ist wohl die bekannteste der Kanarischen Inseln und gewiss auch die Abwechslungsreichste. Der klassische Strandurlaub im Süden und der Aktivurlaub mit dem Vulkan Tjede im Norden der Insel. Der Tejde ist mit über 3000 Metern übrigens auch der höchste Berg Spaniens. So lebt Teneriffa am Fusse des mächtigen Vulkans. Traumhafte Landschaften, angenehme Temperaturen und köstliche Speisen.

14:35
R: Hans-Peter Kuttler... Wildes Spanien

DEU

Überall dort, wo Spanien nach wie vor wild und naturbelassen ist, müssen sich Tiere - und auch Menschen - sehr ursprünglichen Herausforderungen stellen: Für den Muschelsammler an der schroffen Küste Galiciens ist die Brandung ebenso gefährlich wie für das Bärenjunge im Kantabrischen Gebirge die Felshänge. Vom Baskenland im Osten des Landes bis nach Galicien im Westen, von der Atlantikküste im Norden bis zur Extremadura im Landesinneren zeigt dieser Streifzug Bekanntes wie Weißstorch oder Wiedehopf - und weniger Bekanntes wie die geheimnisvolle Ginsterkatze. Regie: Hans-Peter Kuttler Bearbeitung: Jutta Karger.

16:05
ZIB 100
16:10
I: Peter Weck, Fritz Eckhardt, Sylvia Lukan, Marianne Schönauer, Louise Prasser; S: Fritz Eckhardt; R: Hermann Kugelstadt... Wenn der Vater mit dem Sohne: Die Hungerkur (1/13)

Anlass zu der gemeinsamen Hungerkur von Vater und Sohn Haslinger sind bei Fredy uncharmante Äußerungen junger Damen, die sich auf den wachsenden Leibesumfang beziehen, und bei Vater Eduard die nicht sehr optimistischen Ausführungen seines Arztes über die Lebenserwartung bei Beibehaltung des Konsums. Koproduktion ORF/ADR.

17:15
Wenn der Vater mit dem Sohne: Tante Rikki (2/13)

Tante Rikki ist die Schwester von Haslinger senior und sozusagen eine lustige Witwe. Sie lebt in Salzburg wenn sie nicht gerade in Wien weilt, wie eben jetzt. Fredy trifft sie, als er eben mit seiner neuesten Flamme, der Margot Kessler, beim Golfspielen ist. Denn diese Margot ist ein sehr sportliches Mädchen, die außer Golf auch noch Tennis spielt, reitet und schwimmt und... jede Sportart betreibt, die denkbar ist, - und Fredy zwingt, da mitzutun, obwohl ihm das nicht immer leicht fällt. Diesmal hat Tante Rikki für Fredy eine interessante Neuigkeit - sie wird wieder heiraten. Wen, das verrät sie nicht, aber Fredy sieht sie bald darauf mit einem sehr gut aussehenden jungen - viel zu jungen - Mann und ist entsetzt über Tante Rikkis Wahl. Papa ist ebenso ent- setzt, aber er hat auch andere Sorgen. Ein gewisses Viereckgeschäft, mit dem er schon sicher gerechnet hatte und in das ein Salzburger Kaufmann namens Hauser euingeschaltet ist, scheint zu platzen. Doch Tante Rikkis Beziehungen in Salzburg bringen alles wieder ins rechte Lot und retten Geschäft und die Freiheit Fredys, der seine allzu sportliche Braut an einen anderen verliert - einen Salzburger. DarstellerInnen: Peter Weck (Fredy Haslinger), Fritz Eckhardt (Edi Haslinger), Jane Tilden (Tante Rikki), Sylvia Eisenberger (Hermi, Fredys Sekretärin), Marianne Schönauer (Fr. Herz), Joseph Hendrichs (Gutmann, Prokurist), Michael Janisch (Nekola, Werkmeister), Oskar Wegrostek (Hauser aus Salzburg), Theo Frisch-Gerlach (Kessler, Industrieller), Sylvia Manas (Margot Kessler, Fredys Braut), Rosl Dorena (Frau Faber, Haushälterin), Peter Janisch (Ober im Puzta-Palais), Helly Servi (Frau Lienek, Bäckermeisterin). Regie: Hermann Kugelstadt.

18:15
Wenn der Vater mit dem Sohne: Puppi (3/13)

Vater Haslinger ist verliebt in die schöne Frau Margit und will sie heiraten. Allerdings hat er bis jetzt noch nicht den Mut gehabt, um ihre Hand anzuhalten. Fredy wäre mit der Heirat einverstanden und sieht auch darüber hinweg, daß Papa deswegen jetzt das Geschäft vernachlässigt. Wird eben ER, Fredy, diesmal derjenige sein, der für den Verliebten arbei- tet, sogar in der Nacht... bei dieser Gelegenheit findet er in Vaters Büro ein kleines Mädchen, von dem niemand weiß, wie es dahin- gekommen ist. Ist es womöglich Papas Tochter?... Der darauf Angespro- chene ist empört und bezichtigt Fredy der Vaterschaft. Indessen bleibt das Kind bei den Haslingers und wird deren Liebling, was natürlich Sorgen ergibt, sei es, daß es krank ist oder sich verlaufen hat oder, daß es sehr störend in das Geschäft eingreift, das Haslin- ger mit dem Bremer Kaufmann Forster abwickeln wollen, was sich letzten Endes als Glück erweist. Das stellt sich allerdings erst zum Schluß heraus, als Puppi zu ihrem wirklichen Vater und dessen neuer Frau zurückkehrt. Sehr zum Leidwesen der Haslingers, die sich auch weiterhin selbst genug sein müssen. DarstellerInnen: Peter Weck (Fredy Haslinger), Fritz Eckhardt (Edi Haslinger), Marianne Schönauer (Fr. Herz), Dany Sigel (Frl. Link, Fredy Sekretärin), Peter Neusser (Mölzer, Prokurist), Lotte Tobisch (Margit), Rosl Dorena (Fr.Faber), Aline Ehrenfried (Puppi), Kurt Radlecker (Polizeirat), Peter Matic (Brims jun.), Jochen Brockmann (Hr.Forster), Hugo Gottschlich (Wondraschek), Michael Janisch (Nekola), Robert Werner (Wirt), Rudolf Rösner (Soslowetz), Grit Haumer (Rosi). Regie: Hermann Kugelstadt.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Mythos Monaco - Das Erbe der Grace Kelly

Durch die Hollywood-Ikone Grace Kelly begann Monaco zu funkeln und strahlen. Sie machte es zu dem, was es heute ist: ein angesehenes Fürstentum, wohlhabend und einflussreich. Ohne sie ist kein Staat zu machen, das haben ihre Enkel erkannt. Charlotte, Pauline, Pierre - die junge Generation der Fürstenfamilie erinnert in Vielem an ihre Großmutter Grace Kelly. Stilvoll im Auftritt verbreitet sie Glanz und Glamour. Das kleine Fürstentum an der Côte d'Azur liegt nach dem Zweiten Weltkrieg darnieder, ist politisch unbedeutend und finanziell in Nöten. Doch 1956 gelingt Fürst Rainier von Monaco der große Befreiungsschlag - mit seiner eigenen Traumhochzeit. Die blonde Hollywood-Schönheit Grace Kelly ehelicht den Fürsten, und fortan interessiert sich die ganze Welt für den sonnigen Zwergstaat am Mittelmeer.

21:05
Die zwei Leben der Grace Kelly

DEU

Nach außen hin kühl, innerlich ein glühender Vulkan, im ersten Leben Schauspielerin, im zweiten Fürstin: Grace Kelly oder - wie sie später hieß - Gracia Patricia von Monaco. In Hollywood machte die ebenso ehrgeizige wie lebenslustige Tochter deutsch-irischer Einwanderer Karriere. Als Hitchcocks kühle Blonde wurde sie berühmt, ihre Karriere 1955 sogar mit einem Oscar gekrönt. In die zweite Rolle ihres Lebens schlüpfte sie per Trauschein. 1956 heiratete die Schöne den Fürsten von Monaco und sagte der Glamourwelt von Hollywood, in der sie sich nie so richtig wohl gefühlt hatte, ade. Aber auch in der Miniaturmonarchie am Mittelmeer wurde die Diva nicht wirklich glücklich. Ihre Leidenschaft, die Schauspielerei, holte sie immer wieder ein.

21:40
Monaco - Geschlossene Gesellschaft

Über dreißigtausend handverlesene Dauergäste leben mit Genehmigung des Fürsten in Monaco und sind im Besitz eines Passes. Sie genießen den verschwiegenen Freiraum, der ihnen hier geboten wird. Und sie zahlen in aller Regel keine Steuern. Eine allgegenwärtige Polizei und Hunderte von Überwachungskameras schützen die betuchten Gäste und lassen Monaco für Außenstehende wie einen Hochsicherheitstrakt erscheinen. Aber niemanden im Kleinstaat stört das. Einheimische und Gäste sind froh über die Sicherheit auf den Straßen. Man reist per Yacht oder per Helikopter und wohnt in einem der luxuriösen Appartements in den hoch aufragenden Häuserburgen. Leben in Monaco, das will gelernt sein. Doch damit dieses elitäre Werk täglich funktioniert, braucht es eine Heerschar an Arbeiterinnen und Arbeitern. R: Nicola von Oppel und Dethlev Cordts.

22:30
Sommer(nach)gespräche
23:20
Mythos Monaco - Das Erbe der Grace Kelly

Durch die Hollywood-Ikone Grace Kelly begann Monaco zu funkeln und strahlen. Sie machte es zu dem, was es heute ist: ein angesehenes Fürstentum, wohlhabend und einflussreich. Ohne sie ist kein Staat zu machen, das haben ihre Enkel erkannt. Charlotte, Pauline, Pierre - die junge Generation der Fürstenfamilie erinnert in Vielem an ihre Großmutter Grace Kelly. Stilvoll im Auftritt verbreitet sie Glanz und Glamour. Das kleine Fürstentum an der Côte d'Azur liegt nach dem Zweiten Weltkrieg darnieder, ist politisch unbedeutend und finanziell in Nöten. Doch 1956 gelingt Fürst Rainier von Monaco der große Befreiungsschlag - mit seiner eigenen Traumhochzeit. Die blonde Hollywood-Schönheit Grace Kelly ehelicht den Fürsten, und fortan interessiert sich die ganze Welt für den sonnigen Zwergstaat am Mittelmeer.

00:05
Die zwei Leben der Grace Kelly

DEU

Nach außen hin kühl, innerlich ein glühender Vulkan, im ersten Leben Schauspielerin, im zweiten Fürstin: Grace Kelly oder - wie sie später hieß - Gracia Patricia von Monaco. In Hollywood machte die ebenso ehrgeizige wie lebenslustige Tochter deutsch-irischer Einwanderer Karriere. Als Hitchcocks kühle Blonde wurde sie berühmt, ihre Karriere 1955 sogar mit einem Oscar gekrönt. In die zweite Rolle ihres Lebens schlüpfte sie per Trauschein. 1956 heiratete die Schöne den Fürsten von Monaco und sagte der Glamourwelt von Hollywood, in der sie sich nie so richtig wohl gefühlt hatte, ade. Aber auch in der Miniaturmonarchie am Mittelmeer wurde die Diva nicht wirklich glücklich. Ihre Leidenschaft, die Schauspielerei, holte sie immer wieder ein.

00:35
Monaco - Geschlossene Gesellschaft

Über dreißigtausend handverlesene Dauergäste leben mit Genehmigung des Fürsten in Monaco und sind im Besitz eines Passes. Sie genießen den verschwiegenen Freiraum, der ihnen hier geboten wird. Und sie zahlen in aller Regel keine Steuern. Eine allgegenwärtige Polizei und Hunderte von Überwachungskameras schützen die betuchten Gäste und lassen Monaco für Außenstehende wie einen Hochsicherheitstrakt erscheinen. Aber niemanden im Kleinstaat stört das. Einheimische und Gäste sind froh über die Sicherheit auf den Straßen. Man reist per Yacht oder per Helikopter und wohnt in einem der luxuriösen Appartements in den hoch aufragenden Häuserburgen. Leben in Monaco, das will gelernt sein. Doch damit dieses elitäre Werk täglich funktioniert, braucht es eine Heerschar an Arbeiterinnen und Arbeitern. R: Nicola von Oppel und Dethlev Cordts.

01:25
Mythos Monaco - Das Erbe der Grace Kelly

Durch die Hollywood-Ikone Grace Kelly begann Monaco zu funkeln und strahlen. Sie machte es zu dem, was es heute ist: ein angesehenes Fürstentum, wohlhabend und einflussreich. Ohne sie ist kein Staat zu machen, das haben ihre Enkel erkannt. Charlotte, Pauline, Pierre - die junge Generation der Fürstenfamilie erinnert in Vielem an ihre Großmutter Grace Kelly. Stilvoll im Auftritt verbreitet sie Glanz und Glamour. Das kleine Fürstentum an der Côte d'Azur liegt nach dem Zweiten Weltkrieg darnieder, ist politisch unbedeutend und finanziell in Nöten. Doch 1956 gelingt Fürst Rainier von Monaco der große Befreiungsschlag - mit seiner eigenen Traumhochzeit. Die blonde Hollywood-Schönheit Grace Kelly ehelicht den Fürsten, und fortan interessiert sich die ganze Welt für den sonnigen Zwergstaat am Mittelmeer.

02:15
Die zwei Leben der Grace Kelly

DEU

Nach außen hin kühl, innerlich ein glühender Vulkan, im ersten Leben Schauspielerin, im zweiten Fürstin: Grace Kelly oder - wie sie später hieß - Gracia Patricia von Monaco. In Hollywood machte die ebenso ehrgeizige wie lebenslustige Tochter deutsch-irischer Einwanderer Karriere. Als Hitchcocks kühle Blonde wurde sie berühmt, ihre Karriere 1955 sogar mit einem Oscar gekrönt. In die zweite Rolle ihres Lebens schlüpfte sie per Trauschein. 1956 heiratete die Schöne den Fürsten von Monaco und sagte der Glamourwelt von Hollywood, in der sie sich nie so richtig wohl gefühlt hatte, ade. Aber auch in der Miniaturmonarchie am Mittelmeer wurde die Diva nicht wirklich glücklich. Ihre Leidenschaft, die Schauspielerei, holte sie immer wieder ein.

02:45
Fernsehen wie damals
03:35
Fernsehen wie damals
04:00
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 54

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

04:50
beim Vögel beobachten

UT

Rudi Roubinek ist diesmal unterwegs mit Menschen, die einem neuen Trend folgen: dem Vögel beobachten. Offensichtlich genügen Meditieren oder Wandern allein zum Entspannen nicht mehr. Nun heißt es: Abschalten in der Natur, aber mit Mehrwert. Erfolgserlebnis garantiert. Irgendeinen Vogel sieht jeder. Vögel zu beobachten, ist spannend - wie Ostereiersuchen unter verschärften Bedingungen. Gerade am Anfang entdeckt man fast jede Woche eine neue Art. Dann gibt es die, die Hühner im Garten zu halten. Warum? Natürlich wegen der Eier! Hühner sind bekanntlich Allesfresser und verwerten effektiv Reste aus der Küche. Abgesehen von diesem praktischen Nutzen gewinnen diese Menschen ihre Hühner sehr lieb und beobachten sie gerne beim Scharren und Picken.