Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:30
R: Wolfgang Winkler... Zum 100-Jahr-Jubiläum der Republik Österreich begibt sich der ehemalige Bundespräsident Heinz Fischer auf eine aufregende Suche nach den Spuren der Geschichte unseres Landes. Der letzte Teil der 4-teiligen ORF-III-Neuproduktion blickt noch einmal zurück auf die letzten 30 Jahre. Eine wirklich aufregende Zeit… Ende der 1980er Jahre ist Österreich nach dem Fall Waldheim mit der Aufarbeitung der NS-Zeit beschäftigt. Die Rede von Bundeskanzler Vranitzky 1991, in der er die Mitverantwortung Österreichs an den Verbrechen dieser Zeit betont, bringt eine nachhaltige Wende im Umgang mit der Vergangenheit. 1995 findet Österreich seinen Platz in der Europäischen Union und ist von da an vollwertiges Mitglied im europäischen Integrationsprozess. Innenpolitisch werden allerdings politische Wendezeiten eingeläutet, die das Ende der gewohnten Regierungsaufteilung zwischen SPÖ und ÖVP bedeuten. Jörg Haider und die FPÖ wirbeln die Parteienlandschaft durcheinander, die Regierungsbeteiligung führt aber zur Spaltung der FPÖ. Die Wende nach der Wende bringt 2006 wieder die SPÖ ans Ruder. Es folgt, nach Gusenbauer, unter Werner Faymann wieder eine längere Regierungsphase unter einem SPÖ-Kanzler. Bevor 2017 schließlich mit Schwarz (Türkis)-Blau II die Neuauflage der damaligen Koalition das Ruder übernimmt.
06:35
Patrick Zwerger berichtet heute von der Eröffnung des „Hauses der Geschichte Österreich“ und hat zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ Waltraud Klasnic zum Gespräch eingeladen. Im Rahmen des Nestroy-ORF-III-Publikumspreises wird Markus Hering vorgestellt.
07:00
WETTER/INFO
08:05
Das Wochenmagazin für die Kärntner Slowenen mit folgenden geplanten Themen: *) Der erste offizielle Auslandsbesuch führte den neuen slowenischen Außenminister und ehemaligen Ministerpräsidenten Miro Cerar nach Wien. Im Gespräch mit seiner österreichischen Ressortkollegin ging es auch um Anliegen der slowenischen Volksgruppe in Kärnten. *) Die Gemeinschaft der Schulschwestern in St. Peter/ Šentpeter bei St. Jakob im Rosental/ Šenjtakob v Rožu widmet sich seit nunmehr 110 Jahren der zweisprachigen Bildung und Erziehung junger Menschen. Das Jubiläum des Konvents wurde mit einem Festakt begangen. *) Die Puppentheatergruppe des slowenischen Kulturvereins SKD Celovec/Klagenfurt begeisterte mit der Premiere eines neuen Stückes. Die Jugendlichen überzeugten diesmal mit der Animation der schönen Flachpuppen. *) 19. europäische Wanderung im Radkersburger Winkel/Radgonjski kot in der Südsteiermark. *) Maturaball der zweisprachigen Bundeshandelsakademie/Dvojezicna trgovska akademija heuer unter dem Motto Suits on! Ready for business. Moderation: Alexander Tolmaier Redaktion: Marijan Velik.
08:35
Das Wochenmagazin für die burgenländischen Kroaten mit folgenden geplanten Themen: *) Laternenumzug in Nikitsch *) Neueröffnung Leberkäse Rohrer in Siegendorf *) Helfen mit Herz: Brigitte Novak *) Ausstellung Otto Wagner *) Theater in Güttenbach Moderation: Viktoria Palatin Redaktion: Fred Hergovich.
09:10
S: Kurt Liewehr; R: Kurt Liewehr... Im Schutz der Tauern, genau gesagt der Niederen Tauern, wandert Sepp Forcher durch den Lungau nach Gmünd in Kärnten und weiter in die Steiermark nach Krakau. Ziel ist Murau mit der Murtalbahn. Eine Drei-Länder-Geschichte mit vielen Überraschungen. Mitwirkende: Tannkopp'n Musi, Mauterndorfer Tanzlmusi, Pfacher 4er Blech, Männergesangsverein Gmünd, Bürgermusik und Garde Tamsweg, Lungauer Lehrermusi, Perstl Viergesang, Wintergarten Musi, Musikverein Stadtkapelle und Garde Murau. Ein Film aus dem Landesstudio Salzburg.
11:05
Panorama
11:25
Nahe der südaustralischen Stadt Perth befindet sich die Halbinsel Margaret River. Sie ist bekannt als Weinanbaugebiet und Surferparadies. Dennoch ist es den Einwohnern gelungen, ihre Region vor dem Massentourismus zu bewahren und Schutzgebiete für Delfine wie Wale zu schaffen.
12:10
Die ägyptische Oase Siwa, in der bereits Alexander der Große Station machte, zeigt sich ihren Besuchern als Ort des Friedens. Sie ist Anziehungspunkt für Reisende, die dem Massentourismus entgehen wollen. Zu den besonderen Attraktionen der Oase gehört ein Luxushotel, das - gebaut nach traditionellen Methoden - auf die Stromversorgung verzichtet und damit auf minimale Umweltbelastung setzt.
12:55
Das zu Französisch-Polynesien gehörende Fakarava-Atoll ist ein wahres Naturparadies. Damit das so bleibt, wurde die Inselgruppe zum Biosphärenreservat erklärt. Die Dokumentation zeigt, wie sich die Bewohner der Inseln dieser Tatsache anpassen.
13:40
Patagonien ist das Traumziel zahlreicher Globetrotter. Der zu Chile gehörende Westteil Patagoniens besitzt eine außergewöhnliche Natur, die geprägt ist von zahlreichen Bergen, Gletschern, Flüssen und Wäldern. Besonders dramatisch ist die Landschaft der Gebirgsmassive: Reißende Bäche ergießen sich in tiefblaue, windgepeitschte Seen, Steilwände ragen bis zu 3.000 Meter über die Ebene empor. Neben den Hütern dieses Paradieses trifft man hier auf Forscher und einsame Wanderer, die das duftende Grün der Nadelbäume und der Patagonischen Zypressen genießen, die bis zu 4.000 Jahre alt werden.
14:25
Unendliche Dünenlandschaften durchziehen die südmarokkanische Wüste. Nur scheinbar wie in Stein gehauen, werden sie von launischen Winden immer wieder neu geformt. Im Schutz einer dieser Dünen entsteht ein Zeltlager, eine Unterkunft auf Zeit, die keine Spuren in der Saharalandschaft hinterlassen wird.
15:10
Die Inselrepublik Palau, 800 Kilometer östlich der Philippinen gelegen, besteht aus rund 350 Inseln. Ihre Gewässer bieten mit ihrer reichhaltigen Pflanzen- und Tierwelt Sporttauchern ein wahres Unterwasserparadies. Fantastische submarine Landschaften bieten mit Schluchten, Tunneln, Grotten und Lagunen alles, wovon ein Tauchsportler träumt.
16:00
Die Seychellen haben sich aufgrund ihrer einmaligen Landschaft und der enormen Artenvielfalt das Image eines Paradieses erworben. Umwelt- und Naturschützer setzten alles daran, dass der Inselstaat sich diesen Status erhält.
16:45
ZIB 100
16:50
Das schlimmste Mitglied der Familie Borgia auszusuchen, ist wirklich schwer, da es so viele geeignete Kandidaten gibt. Juan Borgia steht jedenfalls ganz oben auf der Liste: ein verwöhntes, arrogantes, zügelloses und grausames Balg, das zufällig auch der Lieblingssohn von Papst Alexander VI. war, besser bekannt als der berüchtigte Despot Rodrigo Borgia. Als Juan im Jahr 1497 starb, war der Papst außer sich vor Trauer und gleichzeitig von Menschen umgeben, die den Wunsch, das Motiv und die Mittel hatten, Juan ein für alle Mal loszuwerden. Doch wer es tatsächlich getan hat, ist bis heute nicht geklärt.
17:40
Der weiblich wirkende und schwache Sohn des Kriegerkönigs Edward Longshanks findet 1327 auf Berkeley Castle einen entsetzlichen Tod, bei dem eine glühende Eisenstange eingesetzt wurde. Diese außergewöhnliche Geschichte über sexuelle Eskapaden und mittelalterliche Politik, wirft die Frage auf, ob die Geschichte über den Tod von König Edward wirklich wahr ist oder eher ein Beispiel für effektive mittelalterliche Propaganda abgibt.
18:30
Seit seine sterblichen Überreste 2013 unter einem Parkplatz in Leicestershire gefunden wurden, ist Richard III. populärer als er es in den letzten 500 Jahren je war – nicht dass er im späten 15. Jahrhundert besonders beliebt gewesen wäre. Man beschuldigt ihn, für den Tod seiner Neffen, der sogenannten Prinzen im Tower, im Jahr 1483 verantwortlich zu sein – über seine Schuld oder Unschuld wird noch heute diskutiert. Diese Episode sammelt alle Beweise und untersucht die neue Theorie, nach der Richard tatsächlich seine eigene Frau umbringen ließ, um sich seinen Weg zum Thron zu ebnen.
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
UT

Lehrerin und Autorin Susanne Wiesinger, die Journalisten Peter Zudeick und Hasnain Kazim und Politrebell Josef Cap sind diesmal zu Gast in der ORF-III-Bücherwelt.

21:05
Jedes Jahr am 15. November feiern die Menschen Leopold III. als Landespatron von Niederösterreich. Die Dokumentation von Gabi Kafka beleuchtet die Karriere des Mannes, der 300 Jahre nach seinem Tod heiliggesprochen wurde.
21:55
Erbe Österreich (Der Fall Rudolf)
22:45
Erbe Österreich (Herrensitze - Die Rosenburg: Adlerstolz und Adelspracht)
23:35
Jedes Jahr am 15. November feiern die Menschen Leopold III. als Landespatron von Niederösterreich. Die Dokumentation von Gabi Kafka beleuchtet die Karriere des Mannes, der 300 Jahre nach seinem Tod heiliggesprochen wurde.
00:25
Erbe Österreich (Der Fall Rudolf)
01:10
Erbe Österreich (Herrensitze - Die Rosenburg: Adlerstolz und Adelspracht)
02:00
UT

Lehrerin und Autorin Susanne Wiesinger, die Journalisten Peter Zudeick und Hasnain Kazim und Politrebell Josef Cap sind diesmal zu Gast in der ORF-III-Bücherwelt.

02:45
Jedes Jahr am 15. November feiern die Menschen Leopold III. als Landespatron von Niederösterreich. Die Dokumentation von Gabi Kafka beleuchtet die Karriere des Mannes, der 300 Jahre nach seinem Tod heiliggesprochen wurde.
03:35
Erbe Österreich (Der Fall Rudolf)
04:20
Erbe Österreich (Herrensitze - Die Rosenburg: Adlerstolz und Adelspracht)
05:05
UT

Lehrerin und Autorin Susanne Wiesinger, die Journalisten Peter Zudeick und Hasnain Kazim und Politrebell Josef Cap sind diesmal zu Gast in der ORF-III-Bücherwelt.

05:50
AUT

Seit dem Vorjahr ist das Wildnisgebiet Dürrenstein in den Ybbstaler Alpen Österreichs erstes UNESCO-Weltnaturerbe - eine einzigartige Landschaft mit dem größten Urwaldrest des Alpenbogens, dem Urwald Rothwald. Hier leben und gedeihen Fauna und Flora weitestgehend ohne menschlichen Eingriff. Ein Erlebnis Österreich aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich zeigt in spektakulären Bildern die Schönheit dieses Gebietes im südwestlichen Niederösterreich. Unberührte Wälder und gefährdete Lebewesen bleiben hier ungestört; die Natur wird in ihrer Vielfalt auch für kommende Generationen erhalten. Um die Naturlandschaft nachhaltig zu schützen, ist Wanderern der Zutritt nur im Rahmen von geführten Exkursionen bzw. auf einigen wenigen freigegebenen Wegen erlaubt. Ein neues, in Lunz am See entstehendes Haus der Wildnis wird aber schon bald allen Interessierten tiefe Einblicke in das Wildnisgebiet geben. Dieses Weltnaturerbe-Zentrum, dessen Pläne der TV-Film vorstellt, soll den besonderen Wert der Region dokumentieren und Ausgangspunkt für bewusstes Naturerleben in Niederösterreich sein.

06:05
Fernsehen wie damals (Panorama - Klassiker der Reportage)
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:10
Heimat fremde Heimat
08:40
Erbe Österreich (Herrensitze - Die Rosenburg: Adlerstolz und Adelspracht)
09:30
Erbe Österreich (Der Fall Rudolf)
10:15
Jedes Jahr am 15. November feiern die Menschen Leopold III. als Landespatron von Niederösterreich. Die Dokumentation von Gabi Kafka beleuchtet die Karriere des Mannes, der 300 Jahre nach seinem Tod heiliggesprochen wurde.
11:00
Panorama
11:15
Die Inselrepublik Palau, 800 Kilometer östlich der Philippinen gelegen, besteht aus rund 350 Inseln. Ihre Gewässer bieten mit ihrer reichhaltigen Pflanzen- und Tierwelt Sporttauchern ein wahres Unterwasserparadies. Fantastische submarine Landschaften bieten mit Schluchten, Tunneln, Grotten und Lagunen alles, wovon ein Tauchsportler träumt.
12:00
Die Seychellen haben sich aufgrund ihrer einmaligen Landschaft und der enormen Artenvielfalt das Image eines Paradieses erworben. Umwelt- und Naturschützer setzten alles daran, dass der Inselstaat sich diesen Status erhält.
12:45
Patagonien ist das Traumziel zahlreicher Globetrotter. Der zu Chile gehörende Westteil Patagoniens besitzt eine außergewöhnliche Natur, die geprägt ist von zahlreichen Bergen, Gletschern, Flüssen und Wäldern. Besonders dramatisch ist die Landschaft der Gebirgsmassive: Reißende Bäche ergießen sich in tiefblaue, windgepeitschte Seen, Steilwände ragen bis zu 3.000 Meter über die Ebene empor. Neben den Hütern dieses Paradieses trifft man hier auf Forscher und einsame Wanderer, die das duftende Grün der Nadelbäume und der Patagonischen Zypressen genießen, die bis zu 4.000 Jahre alt werden.
13:30
Unendliche Dünenlandschaften durchziehen die südmarokkanische Wüste. Nur scheinbar wie in Stein gehauen, werden sie von launischen Winden immer wieder neu geformt. Im Schutz einer dieser Dünen entsteht ein Zeltlager, eine Unterkunft auf Zeit, die keine Spuren in der Saharalandschaft hinterlassen wird.
14:15
Die einzigartige Schönheit der Hochgebirgswüste Atacama im Norden Chiles lockt Touristen aus aller Welt an. Um den Charakter der Region zu erhalten, übergab die chilenische Regierung den einheimischen Indiovölkern ausgedehnte unberührte Flächen und setzte sie als Hüter des zerbrechlichen Ökosystems ein. Unter der Obhut der Indios entstanden aus der Wildnis Naturparks. Dort laden zahlreiche Oasen die Reisenden zum Rasten ein. Die Bewohner der Region bemühen sich, den Zustrom der naturbegeisterten und entdeckungsfreudigen Wüstenpilger in geregelte Bahnen zu lenken.
15:00
Neukaledonien ist eine zu Frankreich gehörende Inselgruppe im Pazifischen Ozean. Eine üppige Flora, exotische Tiere und spektakuläre Bergwelten prägen die Inseln, deren Bevölkerung sehr um den Erhalt des Ökosystems bemüht ist.
15:45
Das Sultanat Oman ist nach Saudi-Arabien und Jemen das drittgrößte Land auf der Arabischen Halbinsel. Durch die beinahe unbezwingbare Wüste ziehen sich schroffe Gebirgsmassive und Dünen aus rotem und weißem Sand. Berge, flache Küstenstreifen, Wadis, die nur zeitweilig Wasser führen, sowie Oasen, deren üppige Palmengärten grün in der Sonne leuchten, fügen sich zu einer ausgesprochen kontrastreichen Kulisse. Die Dokumentation von Rémy Burkel zeigt Naturschützer bei der Arbeit und macht mit den schönsten Trekkingrouten des Sultanats und den einzigartigen Landschaften der im Norden liegenden Halbinsel Zighy Bay bekannt.
16:30
ZIB 100
16:35
Die Dokumentation geht verschiedenen Fragen auf den Grund: Haben Jesus und Maria Magdalena geheiratet und Kinder gezeugt? Gelang ihnen die Flucht nach Frankreich, wo ihre Nachkommen hohe soziale und berufliche Positionen belegten und in den französischen Adel einheirateten.
17:30
Wo ist der verlorene Schatz der Tempelritter? Überlieferungen besagen, dass die Templer Jerusalem geplündert und riesige Mengen an Münzen und Gold sowie heilige Relikte erbeutet haben. Moderator Jamie Theakston begibt sich in Jerusalem auf Spurensuche ..
18:25
Die heutige Folge führt uns nach Sardinien. Dort wurden in einem Höhlensystem menschliche Knochen von riesigen Dimensionen gefunden. Wandelten auf sardonischem Boden einst Riesen umher.
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Malerisch an der Donau und vor den Toren Wiens gelegen, ist das Stift Klosterneuburg seit jeher ein Attraktionspunkt und auch ein beliebtes Ausflugsziel. Hier, wo die Schulklassen zu Leopoldi zum Fasslrutschen herkommen, liegt auch ein geistiges Zentrum, das die Menschen aus dem Umland gerade zu Festtagen anzieht. So belebt wie zu Leopoldi ist Stift Klosterneuburg nicht immer, und doch stellt das Grab des Babenbergers Leopold eine der Wiegen der österreichischen Kultur dar. In dieser Folge der Serie Heimat der Klöster zeigt Heimat Österreich, wie das Gotteshaus der Augustiner Chorherren das traditionelle Leben und die Volksgläubigkeit der Menschen prägt.
21:05
Der Norden Italiens vereint weltberühmte Berge, magische Orte und verborgene Schätze. Südtirol ist ein kleines Land - aber es ist einer der schönsten Flecken, den unsere Welt zu bieten hat. Seit vielen Tausend Jahren sind dort die Talböden und Hochebenen besiedelt und kleinstrukturierte Landwirtschaft und Viehzucht prägen bis heute die Berge. Neben den einmaligen Dolomiten begibt sich diese Dokumentation auf einem filmischen Streifzug durch die verschiedenen Nationalparks, beginnend von der Texelgruppe im Westen bis hin zum Rieserferner Ahrn im Osten. Im Fokus steht, vom kleinen Enzian, Zwerg-Himmelsherold und Dolomitenhauswurz bis hin zum Steinbock und Steinadler, die artenreiche Flora und Fauna in der faszinierenden Bergwelt Südtirols.
21:55
Der österreichische Optogenetik-Pionier Gero Miesenböck kann lebendige Tiere mit Lichtimpulsen fernsteuern. Schaltet er das Licht ein, ist die gentechnisch manipulierte Fliege wie gelähmt. Was klingt wie makabre Science-Fiction, hat aber tatsächlich einen ernsten Hintergrund: Mit der Methode der Optogenetik lernt die Wissenschaft derzeit mehr über die Vorgänge im menschlichen Gehirn als je zuvor - und das könnte im Kampf gegen zahlreiche Nervenkrankheiten den Durchbruch bedeuten. Andreas Jäger hat Miesenböck in seinem Labor an der Universität von Oxford besucht und die spektakuklären Experimente mit der Kamera begleitet.
22:45
Proteine gehören zu den wichtigsten Bausteinen des Lebens und daher auch des Menschen - ihre Struktur ist aber noch weitgehend unerforscht. Die Entschlüsselung dieses Codes könnte die Tür zum ewigen Leben öffnen, sagen Wissenschaftler. Aber wollen wir das überhaupt? Die Dokumentation Proteine - der Schlüssel zum ewigen Leben? begleitet Forscher in aller Welt auf dieser spannenden Spurensuche.
23:40
UT

Die Medizin ist durch die immer älter werdende Gesellschaft vor neue Herausforderungen gestellt. Barbara Stöckl diskutiert mit einer hochkarätigen Gästerunde über die neuesten Errungenschaften der Biomedizin des Alterns.

00:25
Jedes Jahr am 15. November feiern die Menschen Leopold III. als Landespatron von Niederösterreich. Die Dokumentation von Gabi Kafka beleuchtet die Karriere des Mannes, der 300 Jahre nach seinem Tod heiliggesprochen wurde.
01:15
Erbe Österreich (Der Fall Rudolf)
02:05
Erbe Österreich (Herrensitze - Die Rosenburg: Adlerstolz und Adelspracht)
02:50
Der österreichische Optogenetik-Pionier Gero Miesenböck kann lebendige Tiere mit Lichtimpulsen fernsteuern. Schaltet er das Licht ein, ist die gentechnisch manipulierte Fliege wie gelähmt. Was klingt wie makabre Science-Fiction, hat aber tatsächlich einen ernsten Hintergrund: Mit der Methode der Optogenetik lernt die Wissenschaft derzeit mehr über die Vorgänge im menschlichen Gehirn als je zuvor - und das könnte im Kampf gegen zahlreiche Nervenkrankheiten den Durchbruch bedeuten. Andreas Jäger hat Miesenböck in seinem Labor an der Universität von Oxford besucht und die spektakuklären Experimente mit der Kamera begleitet.
03:40
Proteine gehören zu den wichtigsten Bausteinen des Lebens und daher auch des Menschen - ihre Struktur ist aber noch weitgehend unerforscht. Die Entschlüsselung dieses Codes könnte die Tür zum ewigen Leben öffnen, sagen Wissenschaftler. Aber wollen wir das überhaupt? Die Dokumentation Proteine - der Schlüssel zum ewigen Leben? begleitet Forscher in aller Welt auf dieser spannenden Spurensuche.
04:35
UT

Die Medizin ist durch die immer älter werdende Gesellschaft vor neue Herausforderungen gestellt. Barbara Stöckl diskutiert mit einer hochkarätigen Gästerunde über die neuesten Errungenschaften der Biomedizin des Alterns.

05:20
Malerisch an der Donau und vor den Toren Wiens gelegen, ist das Stift Klosterneuburg seit jeher ein Attraktionspunkt und auch ein beliebtes Ausflugsziel. Hier, wo die Schulklassen zu Leopoldi zum Fasslrutschen herkommen, liegt auch ein geistiges Zentrum, das die Menschen aus dem Umland gerade zu Festtagen anzieht. So belebt wie zu Leopoldi ist Stift Klosterneuburg nicht immer, und doch stellt das Grab des Babenbergers Leopold eine der Wiegen der österreichischen Kultur dar. In dieser Folge der Serie Heimat der Klöster zeigt Heimat Österreich, wie das Gotteshaus der Augustiner Chorherren das traditionelle Leben und die Volksgläubigkeit der Menschen prägt.
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:25
AdjIsten magyarok
08:55
Orientierung
09:25
Der österreichische Optogenetik-Pionier Gero Miesenböck kann lebendige Tiere mit Lichtimpulsen fernsteuern. Schaltet er das Licht ein, ist die gentechnisch manipulierte Fliege wie gelähmt. Was klingt wie makabre Science-Fiction, hat aber tatsächlich einen ernsten Hintergrund: Mit der Methode der Optogenetik lernt die Wissenschaft derzeit mehr über die Vorgänge im menschlichen Gehirn als je zuvor - und das könnte im Kampf gegen zahlreiche Nervenkrankheiten den Durchbruch bedeuten. Andreas Jäger hat Miesenböck in seinem Labor an der Universität von Oxford besucht und die spektakuklären Experimente mit der Kamera begleitet.
10:15
Südtirol ist ein kleines Land - aber es ist einer der schönsten Flecken, den unsere Welt zu bieten hat. Neben den einmaligen Dolomiten gibt es eine Vielzahl von Naturparks am südlichen Rand der mächtigen Alpen. Beeinflusst durch das mediterrane Klima der Adria, bietet die Landschaft eine einmalige Flora. Der Film zeigt einen Streifzug durch die schönsten Landschaften Südtirols.
11:00
Panorama
11:15
Nahe der südaustralischen Stadt Perth befindet sich die Halbinsel Margaret River. Sie ist bekannt als Weinanbaugebiet und Surferparadies. Dennoch ist es den Einwohnern gelungen, ihre Region vor dem Massentourismus zu bewahren und Schutzgebiete für Delfine wie Wale zu schaffen.
12:00
Die einzigartige Schönheit der Hochgebirgswüste Atacama im Norden Chiles lockt Touristen aus aller Welt an. Um den Charakter der Region zu erhalten, übergab die chilenische Regierung den einheimischen Indiovölkern ausgedehnte unberührte Flächen und setzte sie als Hüter des zerbrechlichen Ökosystems ein. Unter der Obhut der Indios entstanden aus der Wildnis Naturparks. Dort laden zahlreiche Oasen die Reisenden zum Rasten ein. Die Bewohner der Region bemühen sich, den Zustrom der naturbegeisterten und entdeckungsfreudigen Wüstenpilger in geregelte Bahnen zu lenken.
12:45
Neukaledonien ist eine zu Frankreich gehörende Inselgruppe im Pazifischen Ozean. Eine üppige Flora, exotische Tiere und spektakuläre Bergwelten prägen die Inseln, deren Bevölkerung sehr um den Erhalt des Ökosystems bemüht ist.
13:30
Das Sultanat Oman ist nach Saudi-Arabien und Jemen das drittgrößte Land auf der Arabischen Halbinsel. Durch die beinahe unbezwingbare Wüste ziehen sich schroffe Gebirgsmassive und Dünen aus rotem und weißem Sand. Berge, flache Küstenstreifen, Wadis, die nur zeitweilig Wasser führen, sowie Oasen, deren üppige Palmengärten grün in der Sonne leuchten, fügen sich zu einer ausgesprochen kontrastreichen Kulisse. Die Dokumentation von Rémy Burkel zeigt Naturschützer bei der Arbeit und macht mit den schönsten Trekkingrouten des Sultanats und den einzigartigen Landschaften der im Norden liegenden Halbinsel Zighy Bay bekannt.
14:15
Es gibt sie auch heute noch: unberührte Orte, die noch nicht vom Massentourismus heimgesucht sind. Sie sind landschaftlich einmalig, bergen außerordentliche Naturschätze und regen die Menschen zu kreativem und umweltbewusstem Handeln an. Es sind wahre Paradiese, in denen der Mensch im Einklang mit der Natur lebt. Jede Episode der Dokumentationsreihe führt zu einem dieser entlegenen, wenig bekannten Paradiese und den Menschen, die sich täglich ihrer Bewahrung widmen. Die brasilianische Inselgruppe Fernando de Noronha liegt etwa eineinhalb Flugstunden von Recife entfernt im Atlantik und ist ein Paradebeispiel für den Umweltschutz. Die ursprüngliche Schönheit der Vulkanstrände wäre prädestiniert, wahre Besucherströme anzulocken. Doch der Archipel ist ein Nationalpark mit begrenztem Zugang. Nur eine kleine Zahl von Touristen darf unter strengen Auflagen die herrliche Unterwasserwelt vor den Inseln genießen. Fernando de Noronha ist ein wahres Paradies für Taucher. Darüber hinaus ist die Inselgruppe beliebter Zufluchtsort für Schildkröten, die hier Nahrung finden und sich fortpflanzen. Auch eine große Anzahl Delfine ist vor den Küsten der Inselgruppe anzutreffen. Die einheimische Bevölkerung lebt im Einklang mit Meer und Natur und kümmert sich professionell um die kleinen in- wie ausländischen Besuchergruppen.
15:00
Die herzförmige Insel Tasmanien, der kleinste Bundesstaat Australiens, ist nur durch eine Meerenge, die Bass-Straße, vom Festland getrennt. Tasmaniens wilde und sorgfältig bewahrte Schönheit gilt bei Wanderern und Naturliebhabern als wahres Paradies. Die Hälfte der Insel ist von Wäldern bedeckt. Ein Viertel des Gebietes wurde zum Nationalpark erklärt und bietet unberührte Natur zwischen Ozean und Berglandschaft. 1982 wurde diese tasmanische Wildnis - einer der weltweit größten gemäßigten Urwälder mit einer nur dort beheimateten Fauna und Flora - in die Weltnaturerbe-Liste der Unesco aufgenommen.
15:45
Jede Episode der Dokumentationsreihe führt zu einem entlegenen, wenig bekannten Paradies und den Menschen, die sich täglich seiner Bewahrung widmen. Diese Sendung führt uns nach Mexiko und die dazu gehörende Halbinsel Baja California, zu deutsch Niederkalifornien. Das zu Mexiko gehörende Gebiet, ist eine schmale, lang gezogene Halbinsel im Westen des Landes und Heimat für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Einige Regionen und vorgelagerte Inseln stehen inzwischen auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes und bleiben so vom Massentourismus verschont.
16:30
ZIB 100
16:35
John Dee, Nicolas Flamel, Robert Doyle und Elias Ashmole: Wer waren diese vier mysteriösen Alchimisten, die die höchsten Institutionen ihrer Zeit mit ihrem Wissen und ihrer Magie beeindruckten? Jamie macht sich auf die Suche nach Antworten.
17:30
Im Jahr 1917 erschien den drei Hirtenkindern Lúcia, Jacinta und Francisco im Ort Fátima die Jungfrau Maria. Sie teilte ihnen drei Geheimnisse mit, die die Kinder niederschrieben. Veröffentlicht wurden sie erste lange Zeit später. Doch warum blieb der dritte Text mehrere Jahrzehnte in der Obhut des Vatikans.
18:25
Seit vielen Jahren sind Abenteurer und Archäologen unermüdlich auf der Suche nach den Schätzen des Königs Salomon. Jamie reist nach Jerusalem, um sich mit zwei Archäologen zu unterhalten, die sich im Zuge ihrer Arbeit intensiv mit dem Schatz und seinem möglichen Versteck auseinandergesetzt haben. Die drei begeben sich in ein unterirdisches Labyrinth, betreten alte römische Straßen und kommen dem Tempel mit jedem Schritt näher.
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Chiemgau in Bayern: eine Landschaft, geboren in der letzten Eiszeit, geprägt vom Alpenrand, sanften Hügeln, Mooren und Seen - und natürlich von den berühmten Klöstern und Schlössern. Warum konnte sich ausgerechnet in einem so stark frequentierten Siedlungsland bis heute eine solch artenreiche Natur erhalten? Die seltenen Brachvögel haben sich hier ebenso angesiedelt wie Flamingos, Haubentaucher oder Silberreiher. Biber galten hunderte Jahre als ausgerottet, jetzt leben sie wieder hier. In atemberaubenden Bildern erforscht Jan Haft im ersten Teil des Films die Vielfalt der Tierwelt und taucht in die Geschichte der Region ein. Funde von Jagdwaffen aus der Zeit der Neandertaler belegen, dass das Land sogar während der Eiszeit besiedelt war, wohl, weil es hier viel jagdbares Wild gab. Während der Bronzezeit führte hier einer der wichtigsten Handelswege aus den Bergen ins Alpenvorland, so kamen die Kelten und die Römer. Wahrscheinlich ist das Land um den Chiemsee seitdem ununterbrochen besiedelt. Ein spektakulärer Streifzug durch die ebenso spektakuläre Landschaft des Chiemgaus.
21:05
Politik live
21:55
Autokratische Tendenzen, illiberale Demokratien - unser politisches System scheint mehr denn je in Gefahr. Hat die Demokratie als Herrschaftsform an Attraktivität verloren? Eine Frage, die in den vergangenen Jahren immer mehr Experten bejahen. 1989 stellte der US-amerikanische Politologe Francis Fukuyama die These Vom Ende der Geschichte auf. Geprägt vom Ende des Kalten Kriegs handle es sich seiner damaligen Einschätzung nach bei der westlichen, liberalen Demokratie um die Spitze der soziokulturellen Evolution der Menschheit. Drei Jahrzehnte später scheint die damalige Euphorie verflogen. Die Welt werde nicht nur weniger demokratisch, die Idee der liberalen Demokratie habe auch an Strahlkraft verloren, stellt etwa das US-amerikanische Think Tank Freedom House fest. Die ORF-III-Neuproduktion Die Demokratie, eine gefährdete Idee? geht der Frage nach, wie die Demokratie der Zukunft aussehen wird und wirft beispielhaft Blicke in die USA und nach Ungarn.
22:45
Vor zwei Jahren wurde Donald Trump zum US-amerikanischen Präsidenten gewählt. Eines seiner zentralen Wahlversprechen war der Bau einer Mauer an der Südgrenze zu Mexiko, ein Ende der illegalen Migration und die Ausweisung illegaler Einwanderer. Die Dokumentation Trumps Festung Amerika zeigt, wie diese umstrittenen Pläne Form annehmen - und welche Auswirkungen dies für betroffene Familien hat.
23:20
Peter Fritz diskutiert mit einer Runde von hochkarätigen EU-Korrespondenten und Politikern jene Themen, die Europa bewegen. Die Diskussion liefert Einblicke in die spannendsten, aktuellen Themen der Woche aus europäischer Sicht. Was bedeuten die Entscheidungen auf EU-Ebene für die Welt, letztlich für jede Österreicherin, jeden Österreicher. Die Sendung gibt Antworten die zum Verständnis europäischer Themen aus österreichischer Sicht beitragen. EU Politik hautnah erlebt.
00:05
Unter dem Motto Die Neugier in der Wissenschaft holen die Wiener Vorlesungen junge Wissenschaftstalente vor den Vorhang. Zuvor hält zu diesem Thema die Wissenschaftsforscherin Helga Nowotny einen Vortrag. Menschen sind von Natur aus neugierige Wesen. Viele große Entdeckungen der Wissenschaftsgeschichte kamen von Frauen und Männern, die von Neugier getrieben waren und dabei nicht das Ziel hatten, Nützliches zu produzieren. Neugier allein reicht aber nicht aus, Neues zu schaffen. Wissenschaft und Gesellschaft stehen vor der Frage, wie die Dynamik bahnbrechender Erkenntnisse zu verstehen, zu fördern und innovativ zu gestalten ist. Nach dem Vortrag diskutiert Nowotny gemeinsam mit Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher, Chemikerin Miriam Unterlass und Mathematiker Michael Eichmair. Moderiert wird die Wiener Vorlesung von Martin Bernhofer, dem Leiter der Ö1-Wissenschaftsabteilung.
01:10
Fernsehen wie damals (16 mm - Schätze aus dem Fernseharchiv)
01:55
Fernsehen wie damals (Panorama - Klassiker der Reportage)
02:25
Autokratische Tendenzen, illiberale Demokratien - unser politisches System scheint mehr denn je in Gefahr. Hat die Demokratie als Herrschaftsform an Attraktivität verloren? Eine Frage, die in den vergangenen Jahren immer mehr Experten bejahen. 1989 stellte der US-amerikanische Politologe Francis Fukuyama die These Vom Ende der Geschichte auf. Geprägt vom Ende des Kalten Kriegs handle es sich seiner damaligen Einschätzung nach bei der westlichen, liberalen Demokratie um die Spitze der soziokulturellen Evolution der Menschheit. Drei Jahrzehnte später scheint die damalige Euphorie verflogen. Die Welt werde nicht nur weniger demokratisch, die Idee der liberalen Demokratie habe auch an Strahlkraft verloren, stellt etwa das US-amerikanische Think Tank Freedom House fest. Die ORF-III-Neuproduktion Die Demokratie, eine gefährdete Idee? geht der Frage nach, wie die Demokratie der Zukunft aussehen wird und wirft beispielhaft Blicke in die USA und nach Ungarn.
03:10
Fernsehen wie damals (16 mm - Schätze aus dem Fernseharchiv)
04:00
UT

Die Medizin ist durch die immer älter werdende Gesellschaft vor neue Herausforderungen gestellt. Barbara Stöckl diskutiert mit einer hochkarätigen Gästerunde über die neuesten Errungenschaften der Biomedizin des Alterns.

04:45
Unter dem Motto Die Neugier in der Wissenschaft holen die Wiener Vorlesungen junge Wissenschaftstalente vor den Vorhang. Zuvor hält zu diesem Thema die Wissenschaftsforscherin Helga Nowotny einen Vortrag. Menschen sind von Natur aus neugierige Wesen. Viele große Entdeckungen der Wissenschaftsgeschichte kamen von Frauen und Männern, die von Neugier getrieben waren und dabei nicht das Ziel hatten, Nützliches zu produzieren. Neugier allein reicht aber nicht aus, Neues zu schaffen. Wissenschaft und Gesellschaft stehen vor der Frage, wie die Dynamik bahnbrechender Erkenntnisse zu verstehen, zu fördern und innovativ zu gestalten ist. Nach dem Vortrag diskutiert Nowotny gemeinsam mit Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher, Chemikerin Miriam Unterlass und Mathematiker Michael Eichmair. Moderiert wird die Wiener Vorlesung von Martin Bernhofer, dem Leiter der Ö1-Wissenschaftsabteilung.