Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:40
Dieses Mal besucht das Team von Besser Reisen die beiden Kaukasusländer Armenien und Georgien. Die Tour beginnt in Jerewan, der Hauptstadt Armeniens und führt weiter zum Höhlenkloster Geghard, das zu den bedeutendsten Zeugnissen der Armenisch- Apostolischen Kirche zählt. Weiters besuchen wir die Basaltschlucht von Awan und in Garni lernen wir die traditionelle Küche des Landes kennen. Ebenfalls am Programm steht Etschmiadsin, das christliche Zentrum der Armenier. Auf der Fahrt zum Noravank Kloster präsentiert sich der Ararat, der heilige Berg der Armenier, von seiner schönsten Seite. Zum Abschluss unserer Armenien Reise besuchen wir den Sewan See und das Sewan Kloster. Georgien, das fruchtbare Land auf der Südseite des Kaukasus, galt schon immer als Balkon Europas. Es beeindruckt durch seine landschaftliche und kulturelle Vielfalt. Nach dem Ausflug in die Berge geht es in die Hauptstadt Tiflis - eine bunte und vielfältige Stadt. Alte und moderne Architektur sind hier eine gelungene Symbiose eingegangen. Und zum Abschluss steht noch ein weiteres Highlight am Programm: die Höhlenstadt Uplisziche, deren Alter auf 3.000 Jahre geschätzt wird und die ihre Blütezeit im Mittelalter erlebte.
09:10
Das Lattengebirge, das große Gebirgsmassiv  zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden ist weniger bekannt als seine Nachbarn der Watzmann oder der Untersberg. Seine wohl eindrucksvollste Ansicht ist die schlafende Hexe mit der vorspringenden Nase. Fritz Eberlein ist mit der Bergwacht auf dem Predigtstuhl unterwegs, um bei einem Bergunfall vor Ort zu sein oder auch mal einen Gleitschirmflieger aus einem Baum zu holen. Das alte Hotel auf dem Predigtstuhl im Stil der zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts steht leer und die Lifte des kleinen Skigebietes stehen still. Das Skigebiet am Hochschwarzeck wird weiterbetrieben, auch durch das Engagement der Einheimischen. Dort haben wir ein Faschingsskispringen miterlebt. In der Nähe, am Loipl, einem Hochtal inmitten des Lattengebirges ist Adalbert Stehböck fast der einzige, der noch Schafe hat. Sie sind den Sommer über auf dem ganzen Gebirgsstock unterwegs und auch im Winter geht er manchmal mit ihnen spazieren. Sein Nachbar, der Bauer und Schreiner Franz Lochner fertigt in seiner Werkstadt Filigrankörbe. Das Filigranschachteldrehen war ein Teil der Winterarbeit, die hier im Berchtesgadener Land ein Zubrot für Bauern und Holzknechte war. In der früheren Klause in Winkl, wo das Holz nach Berchtesgaden getriftet wurde, baut der Drexler Bernhard Oeggl Barockflöten genauso wie es ihm sein Großvater noch beigebracht hat. Viele Almen gibt es auf dem Lattengebirge. Franz Kuchelbauer geht auch im Winter auf die Mordau, zu seiner Alm. Für ihn ist das wie Urlaub, sagt er.
10:00
AUT

Er war einer der ganz Großen, der die Radio- und Fernseh-Unterhaltung mit seiner unverwechselbaren Persönlichkeit geprägt hat. Der begeistere (Wiener-) Liedinterpret, Komponist und Texter Heinz Conrads gab in seiner Sendung Guten Abend am Samstag immer wieder jungen Künstlern die Chance, bekannt zu werden und stellte auch neue Kompositionen vor. Bei der feierlichen Heinz-Conrads-Gala aus dem Palais Ehrbar in Wien gaben sich 2016 zahlreiche Stars die Ehre: Karl Hodina, Trude Marzik, Andy Lee Lang, Heinz Zednik, Peter Edelmann, Hilli Reschl und viele mehr gedenken des großen Künstlers. Moderation: Günter Tolar.

10:55
ORF III Spezial (Tingel Tangel)
12:55
I: Marianne Hold, Claus Holm, Hans Moser, Annie Rosar, Heinz Conrads, Frank Holms, Kurt Nachmann; S: Paul Hans Rameau; R: Hans Quest... AUT

Die Innenarchitektin Helga möchte bei ihrem einstigen Kindermädchen Therese ihren Urlaub verbringen. Diese führt den Gasthof 'Zur Lindenwirtin', der jedoch hoch verschuldet ist. Helga beschließt, Therese aus dieser finanziellen Notlage zu helfen. Unterstützung findet sie in dem Verwalter Fred, der sich dem Charme der jungen Architektin nicht entziehen kann.

14:25
I: Rudolf Prack, Gundula Korte, Hans Moser, Ida Wüst, Carola Höhn, Oskar Sima, Heinz Conrads, Kurt Nachmann, Rolf Olsen, Hanns Matula, Michael Jary, Bruno Balz; S: Werner P. Zibaso; R: Franz Antel... AUT

Durch ein geschickt angelegtes Täuschungsmanöver versucht ein Ensemble, den Verkauf seines kleinen Theaters an den windigen Geschäftemacher Ottokar Scheidl zu verhindern. Zunächst läuft alles nach Plan. Eine vorgetäuschte Hochzeitsnacht und eine unerwartete Liebe bringen aber das Schauspiel ins Wanken.

16:10
I: Hans Moser, Isa Günther, Jutta Günther, Alice Kessler, Ellen Kessler, Michael Cramer, Oskar Sima, Thomas Hörbiger, Jane Tilden, Heinz Conrads; S: Rolf Olsen; R: Franz Antel... AUT

Weineck ist ein stilles, vergessenes Dörfchen in der Wachau. Allerdings nur bis zu dem Tag, an dem fast gleichzeitig die junge Wirtswitwe und ihre Küchenmagd Rosina je ein Mädchen-Zwillingspärchen zur Welt bringen. Großvater Anton Zacherl, der schon genug mit dem Gasthof zu tun hat, zerbricht sich den Kopf, wie er bei dem Kindersegen helfen könnte. Da kommt ihm der Zufall zu Hilfe.

17:55
I: Peter Alexander, Gerlinde Locker, Heinz Conrads, Maria Sebaldt, Oskar Sima, Hans Jura; S: Richard Anden; R: Géza von Cziffra... AUT

Der Student Peter Keller verdingt sich bei dem Neureichen Ferry Pirkner als Butler. In San Remo erwartet sie der Amerikaner Sam Manning zu einer wichtigen Geschäftsverhandlung. Auf Grund Pirkners ungehobelten Verhaltens müssen Pirkner und Peter die Rollen tauschen. Manning ist mit seinem Geschäftspartner überglücklich. Da verliebt sich Peter in die bezaubernde Daisy. Noch ahnt er nicht, dass sie die Tochter von Manning ist.

19:25
R: Robert Tauber... Die ORFIII-Dokureihe ORF-Legenden zeigt Porträts von Personen und Persönlichkeiten, die das künstlerische, kulturelle und gesellschaftliche Leben der zweiten Republik in einzigartiger Weise gestaltet und geprägt haben. Heinz Conrads: Bis heute gilt der Entertainer als eine der Ikonen der österreichischen Rundfunkgeschichte. Vom Modelltischler über den Heeresdienst hin zum Theater und Kabarett machte er seinen Weg vom Radio zum Fernsehen und wurde dort über Jahrzehnte zu einem Liebling der österreichischen Rundfunknation. Unvergessen und im Gedächtnis vieler bleibt sein vom Wiener Charme geprägter, einzigartiger Stil. So avancierte er zum erstrangigen Nationalhelden der österreichischen Rundfunkunterhaltung in der Wirtschaftswunderzeit. Nebenbei war er begeisterter Wienerliedinterpret und hatte Engagements an diversen Wiener Theatern. Die Dokumentation beschreibt das Leben des großen Entertainers, setzt sich mit den Klischees rund um die Person auseinander und zieht Verknüpfungen bis in die Gegenwart.
20:15
Die unverwechselbare Musik von Johann Sebastian Bach wird dabei mit der winterlichen Landschaft von Werfenweng zusammengeführt. An der Seite von Startenor Michael Schade singen Sophie Karthäuser, Christian Immler, Katharina Magiera und der Salzburger Bachchor. Das Bach Consort Wien spielt unter der Leitung von Rubén Dubrovsky.
21:55
Schlagerkönigin Helene Fischer präsentiert gemeinsam mit hochkarätigen Gästen und Spielpartnern im stimmungsvollen Festsaal der Wiener Hofburg die schönsten Weihnachtsklassiker aus dem deutschen und internationalen Sprachraum. Mit dabei sind u. a. Opernstar Plácido Domingo, die Wiener Sängerknaben und das Royal Philharmonic Orchestra aus London.
23:35
Der Österreichische Film (La religieuse)
01:25
UT

Die Dokumentation offenbart die wahre Geschichte über die blutigste und geheimnisvollste Schlacht auf italienischem Boden im Zweiten Weltkrieg.

02:10
Zum Abschluss der fünften Staffel von DENK mit KULTUR treffen bei Dialektsängerin und Moderatorin Birgit Denk noch einmal zwei große Persönlichkeiten aufeinander: Moderator Peter Rapp und Balletttänzerin Rebecca Horner. Peter Rapp ist der heimische Showmaster schlechthin, seine Moderationen sind Kult. Bei Birgit Denk erzählt Rapp über seine Kindheit in Wien, warum er Panzerfahrer beim Bundesheer war, welche Begegnungen mit Stars ihm am meisten in Erinnerung geblieben sind und was er mit einem Gewinn bei der Brieflos-Show anstellen würde. Textsicher ist der Wiener bei seinem Song - die Telefonbuchpolka von Georg Kreisler ist alles andere als eine leichte Übung. Doch Peter Rapp schafft sie wie immer mit links. Rebecca Horner war ein gefeieter Kinderstar (Mein Opa und die 13 Stühle), mittlerweile ist sie als Solistin zum Ensemblemitglied des Wiener Staatsballetts avanciert. Ob sie noch Kontakt zu Otto Schenk hat, welche Bedeutung das Tanzen für sie spielt und ob ihre Tochter in ihre Fußstapfen treten wird, verrät sie Birgit Denk. Märchenhaft wird schließlich der gemeinsame Song aus Aladdin: A Whole New World.
03:05
Satirisches Gag-Feuerwerk rund um Andrea Händler, Sigrid Hauser und Elke Winkens. Mit: Bettina Soriat, Reinhard Novak, Thomas Maurer, Werner Sobotka, Viktor Gernot, Florian Scheuba, Christoph Fälbl, Sigrid Hauser, Andrea Händler, Sigrid Hauser, Elke Winkens, uva. Österreich 1997.
03:35
Fernsehen wie damals (16 mm - Schätze aus dem Fernseharchiv)
04:20
Fernsehen wie damals (Panorama - Klassiker der Reportage)
04:50
zeit.geschichte (Titel folgt)
05:35
ORF III Spezial (Titel folgt)
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
Der Arlberg mit den Dörfern St. Anton, Zürs und Lech ist einer der berühmtesten und ältesten Wintersportplätze in den Alpen. Vor allem in St. Anton wurde Skigeschichte geschrieben. Von hier sind so revolutionäre Erneuerungen der Skitechnik ausgegangen wie das Wedeln. Die Schulkinder von St. Anton werden freilich im modernen Carvingstil trainiert. Das weitläufige Skigebiet mit 460 Kilometern Abfahrtspisten und 85 Seilbahnen und Liften erfordert einen enormen technischen Aufwand, von der Pistenpflege bis zur Lawinensprengung.
09:45
Eine Weihnachtssendung im Herzen Österreichs entspricht der Grundidee der Sendung Klingendes Österreich. Sepp Forcher lädt uns heuer in das Salzkammergut ein - und es ist ein schönes, eindrucksvolles Auf und Ab mit Tälern, Seen und imposanten Berggipfeln. Die Sendung beginnt am Feuerkogel über Ebensee, während sie ihren klingenden, musikalischen Anfang am stillen, vorderen Langbathsee nimmt. Stimmungsvoll und weihnachtlich wird es bei der berühmten Kalßkrippe im Heimatmuseum Bad Ischl und beim Marmorschlössel im Kaiserpark. In Bad Goisern wird der landlerischen Vergangenheit und Gegenwart gedacht, während es in Atausseee wieder hoch hinauf auf den Loser geht. Unten in Bad Aussee ist das Klingende Österreich im Kammerhofmuseum zu Gast, um dann in die alte Gaststube des Gasthofs Veith in Gößl am Grundlsee hinüberzuwechseln, in der schon viele prominente Österreicher ihre Salzkammerguterlebnisse gefeiert haben. Wie lebendig Brauchtum, Gesang und Volksmusik im Salzkammergut sind, wird auch diese 104. Sendung des Klingenden Österreich beweisen. 14 Blasmusikkapellen und Volksmusikgruppen aus dem salzburgischen, oberösterreichischen und steirischen Salzkammergut singen, musizieren und paschn.
11:05
Panorama
11:20
2012 entschied das Verwaltungsgericht Stuttgart, dass für ein Cordon Bleu nur Schweineschinken und echter Käse verarbeitet werden dürfen. Bei der Verwendung von Putenschinken oder gar Schmelzkäse, darf sich das gefüllte Schnitzel nicht mehr als Cordon Bleu bezeichnen. Koch Toni Mörwald wird uns im Kochsalon von Martina Hohenlohe natürlich ein echtes Cordon Bleu servieren. Den dazu passenden Wein bringt Winzerin Marion Ebner-Ebenau.
11:45
Weihnachten in Rumäniens Osten – mitten im Donaudelta, Europas größtem Sumpf- und Schilfgebiet. Hierher flohen vor Jahrhunderten Altgläubige vor den Repressalien des Patriarchen Nikon und des Zaren Peter I. Weihnachten mit den Lipowanern ist eine Reise in die russisch-orthodoxe Vergangenheit, mitten in Rumänien. Sie werden Lipowaner genannt oder auch Altgläubige. Seit sie vor den Repressalien von Zar Peter I. vor mehr als drei Jahrhunderten aus Russland hierher geflohen sind, leben sie als einfache Fischer im Einklang mit der Natur. Eine einfache, kleine Welt, die zu bröckeln beginnt. Nelik Radaschin ist Fischer, wie schon sein Vater und Großvater. Er lebt mit seiner Familie im Donaudelta, in einem Dorf mit dem eigenartigen Namen Mila 23. Der Name rührt von der Entfernung des Dorfes zum Schwarzen Meer her – genau 23 Meilen.So wird das Weihnachtsfest in Mila 23 traditionell am 7. Januar gefeiert und ist eine faszinierende Mischung russischer und rumänischer Rituale. Wie lange wird es die Lipowaner hier noch geben, wird die nächste Generation auch noch so stimmungsvolle und streng gläubige Feste feiern? Wie lange gibt es das noch: Russland, mitten in Rumänien.
12:40
Sie sind die Könige der Bergwelt: Die kirgisischen Schneeleoparden, die seit Jahrtausenden hoch oben im ewigen Eis des Tien-Shan-Massivs leben, fern von jeder Zivilisation. Sie müssen nur den Hunger fürchten - und die Menschen. Denn in der letzten Zeit ist der Bestand der edlen Tiere in dem zentralasiatischen Staat bedroht, der nötige Lebensraum wird ihnen zunehmend eingeschnürt. Die Dokumentation Die Retter der Schneeleoparden zeigt junge Schneeleoparden und ausgewachsene Tiere vor einer grandiosen Bergwelt und porträtiert die Menschen, die sich dem Schutz dieser Tiere verschrieben haben - ebenso wie des Landes Kirgisistans.
13:25
Winter heißt in Britisch Kolumbien Temperaturen von plus 10 bis minus 30 Grad. Warme Küsten, Kaltregenwälder, hochalpine Regionen und Gletscher formen die Westküste Kanadas. Die Austragungsorte der Olympischen Winterspiele 2010 werden gesäumt von einer einzigartigen Landschaft, einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Von und mit dieser Natur leben bis heute Indianer. Der Ansturm der Olympiatouristen löste bei einigen Furcht vor dem Verlust ihres wertvollen Lebensraums aus, bei anderen Hoffnung auf neue Einnahmequellen.
14:10
AUT

September in den Alpen. Von den Gipfeln und Matten ist der Sommer längst geflohen und von den Felswänden hallt das Echo mächtiger Stimmen. Es ist das imposanteste Schauspiel des Jahres: Die Brunft des Rotwildes. Die stärksten Hirsche versammeln einen Harem und verteidigen ihn gegen Rivalen. So beginnt die Dokumentation Prinz der Alpen, und hier beginnt auch das Leben des Hauptdarstellers. Der Film begleitet ein Hirschkalb durch das erste Jahr seines Lebens und präsentiert einmalige Einblicke in das Verhalten und den Lebensraum der stattlichen Tiere. Zu den Höhepunkten zählen riesige Geweihhirschrudel, die Hirschbrunft und das Überleben der Steinhirsche in den schneereichen Eiszonen oberhalb der Baumgrenze. Diese Dokumentation entstand als Koproduktion der Die ARGEntur Filmproduktions GmbH und dem ORF mit Unterstützung der Zentralstelle Österreichischer Landesjagdverbände, der Kärnten Werbung und der Österreichischen Bundesforste. Ein Film von Otmar Penker und Klaus Feichtenberger.

15:05
Schlittenhundeführer aus ganz Europa treffen sich jedes Jahr im Januar zum sogenannten Alpentrail, dem spektakulärsten Rennen der Alpen. In sieben Etappen legen sie über 300 Kilometer zurück und überwinden gewaltige Höhenunterschiede.
15:50
Einblicke in die Tierwelt im Winter sind selten, vor allem in der freien Natur. Einmalig sind vor allem die Bilder von der winterlichen, sonst völlig verschlossenen, Unterwasser-Welt. Dieser Film fasziniert durch seine vielen unbekannten Bilder. Wie erleben die Tiere den Winter in den Alpen? Verschlafen sie ihn in Höhlen wie die Murmeltiere oder der Dachs, oder sind sie ähnlich aktiv wie im Sommer? Wie erleben Fische unter Wasser den Winter? Erstarren sie, oder werden die Lebensfunktionen nur eingeschränkt? Mit einem Allgäuer Berufstaucher taucht das Filmteam in das eisige Wasser des Vilsalpsee ab. Es will erfahren, ob Hechte und Forellen schlafen, erstarren oder vielleicht sich ganz normal verhalten. Über Wasser wird ein Gämsenrudel und Hirsche bei der Futtersuche und bei ihren beschwerlichen Wanderungen durch den tiefen Schnee beobachtet. Die Kamera verfolgt auch, wie die Vogelwelt den Winter in den Alpen verbringt.
16:20
Der Böhmerwald in Tschechien war bis Kriegsende Heimat der Sudetendeutschen. Nach Flucht und Vertreibung sind nur noch wenige Menschen in der alten Heimat geblieben. Der Film begleitet die deutschstämmige Familie Peraus und die tschechische Familie Talirs durch die Weihnachtszeit. Beide Familien leben in einem kleinen Dorf im südlichen Böhmerwald und pflegen die alten Weihnachtsbräuche.
16:55
ZIB 100
17:00
Früh um halb sechs im polnischen Galkowo, einem kleinen masurischen Dorf. Wie jeden Tag folgen die Brüder Krystian und Ksawery den Eltern in den Stall. Sie helfen, denn 30 Kühe müssen versorgt und gemolken werden. Die Jungs der Drezeks wissen, dass Tiere keine Rücksicht auf Feiertage nehmen. Auch heute nicht, wenn der schönste Abend des Jahres, der Heiligabend, bevorsteht. Die Vorfreude treibt die beiden sogar an, und vieles ist für das Fest, dass bei den Drezeks katholisch begangen wird, noch zu tun. Unweit von Drezeks steht die Knajpa, ein Gasthaus mit gutem Ruf in Polen. Einst gehörte das Holzhaus den von Lehnhoffs, einer deutschen Adelsfamilie. Lange stand es leer, sollte sogar abgerissen werden. Doch der junge Gastwirt Alexander Potocki ließ das nicht zu, scharrte Helfer um sich. Gemeinsam wurde das architektonische Kleinod durch sehr viel Eigenleistung saniert. Der Kraftakt hat alle Beteiligten zu einer großen Familie zusammen geschweißt, die das Weihnachtsfest alljährlich zusammen und volkstümlich begeht. Dann bleibt die Knajpa für Gäste geschlossen. Während Alexander Potocki die Pferde anspannt, um mit seinen Kindern eine Fest-Tanne aus dem Wald zu holen, Koch Adam ein Weihnachtsmenü für 30 Personen vorbereitet und sich auf die Rolle des Weihnachtsmanns einstimmt, darf der 14-jährige Krystian Drezek den Traktor starten. Mit Vater und Bruder bringt er Mistelzweige als traditionellen Tür-Schmuck nach Hause. In der Küche gönnen sich Mutter Drezek und ihre Töchter keine Pause. Nach katholischem Brauch müssen es 12 Gerichte werden - zur Erinnerung an die 12 Apostel. Die Masuren als eine Region, die häufig Grenzverschiebungen erlebt hat, ist heute die Heimat für Menschen verschiedener ethnischer oder religiöser Herkunft. Kein Wunder also, dass die Reportage in einem Dorf wie Galkowo in nächster Nachbarschaft zwischen Weihnachtsmorgen und Heiligabend unterschiedliche Weihnachtsbrüche aufspürt und erlebbar werden lässt.
17:35
Weihnachten in Norwegen bedeutet ausgelassene Fröhlichkeit rund um das Fest der Feste. Die Heilige Nacht ist im Land der Fjorde nicht gerade still. Auch auf Norwegens Schiffen nicht. Ein MDR-Fernsehteam geht an Bord des Hurtigruten-Schiffes Nordnorge zur großen Weihnachtsreise immer entlang der norwegischen Küste nach Norden: 300 Passagiere aus 17 Ländern haben beschlossen, Weihnachten einmal ganz anders als zu Hause zu verbringen. Alle machen mit beim Basteln für den großen Christbaum auf Deck 7. Vielfältig und bunt fällt der Weihnachtsschmuck aus. Begeistert studieren die Passagiere norwegische Weihnachtslieder ein, die am Heiligen Abend gesungen werden sollen. Zwischendurch gibt es noch Zeit für Landausflüge. Der Nidaros-Dom in Trondheim ist zum Beispiel wunderschön erleuchtet und weihnachtlich geschmückt. In der Bordküche laufen unterdessen die Vorbereitungen für das Festtagsmenü auf Hochtouren. Natürlich gibt es neben internationalen Köstlichkeiten jede Menge norwegischer Spezialitäten. Am Heiligen Abend nach dem Festtagsmenü geht es schließlich hoch her. Dann wird in langer Reihe um den Weihnachtsbaum getanzt. Die Passagiere aus den vielen Ländern singen Oh Tannenbaum. Ein melodisches Vielsprachen-Gewirr ertönt lautstark. Zum Höhepunkt wird der Besuch beim Weihnachtskonzert in der Eismeerkathedrale von Tromsö, nachdem die Nordnorge für 24 Stunden im Hafen festgemacht hat.
18:10
Es bedarf schon einer dreistündigen Schneeschuhwanderung, um die Brüggele-Alp in 1700 Metern Höhe zu erreichen. Oben angekommen, ist der Lohn für Leib und Seele einzigartig. Zum einen verzaubert der Blick über die Vorarlberger Gebirgszüge, Vorarlberg, Österreich, zum anderen vermag es Hüttenwirtin Maria Müller, ihre Gäste mit der weithin berühmten Gerstensuppe und dem selbst gebackenen Birnenbrot zu verwöhnen. Ein paar Kilometer weiter auf der Tschengla-Alm spannt Anton Kuttner Tag für Tag seine Huskies vor den Schlitten, um Weihnachtsurlaubern eine unvergessliche Tour zu bieten - kreuz und quer durch ein märchenhaftes Schnee-Wunderland. Für Anton Kuttner, den Husky-Toni, eine glückliche Fügung, seine Liebe zur Natur auch im Beruf ausleben zu können. Wenn schließlich die Bürserberger Bläser unten im Brandnertal Einheimische und Gäste bei rieselndem Schnee in Weihnachtsstimmung versetzen, naht Heilig Abend. Für die Alm-Bauern in den österreichischen Bergdörfern ist er immer wieder Anlass, dem Vieh Dank für die Treue zu sagen und es zu bescheren. So gibt es für Pferde eine große Extraportion Heu, gefüllt mit Äpfeln und getrocknetem Brot. Heilig Abend mit den Tieren - ein Brauch, an dem alle Generationen der bäuerlichen Familien teilnehmen. Die Weihnachtszeit auf der Vorarlberger Alm bietet viele Geschichten über Menschen, die den Festtagen mit Ritualen, Geruhsamkeit und Gastfreundschaft einen sehr bodenständigen Charakter verleihen - fernab von überfüllten Pisten und lautem Apres-Ski-Trubel.
18:45
Heute geht es dem wohl bekanntesten europäischen Fisch an den Kragen: Dem Karpfen. Passend zum nahenden Weihnachtsfest wird heute von Küchenmeister Klaus Hölzl ein gegrillter Karpfen serviert. Für die Beilage besucht Landwirtin Katharina Haumer den Kochsalon und bringt ihre seltenen Kohlrabi-Spezialitäten mit.
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
R: Wolfgang Niedermair... AUT

Weihnachten - ORF III widmet sich mit dieser Dokumentation dem großen Fest der Familie. Jeder möchte bei seinen Liebsten sein. Viele Gepflogenheiten und Traditionen haben sich bei diesem Fest heraus gebildet, die in jedem Haushalt ein bisschen anders gelebt werden. Vor allem auf dem Land wird viel gesungen, gebacken und beisammen gesessen. Es ist schwer, hier nicht in Weihnachtsstimmung zu kommen. Und wenn dann noch rechtzeitig der Schnee einsetzt, steht einem gelungenen Weihnachtsfest nichts mehr im Weg. Wolfgang Niedermair hat in mehreren österreichischen Regionen Menschen besucht und zeigt, wie sie sich auf das große Fest vorbereiten.

21:05
ORF III Themenmontag (Otto Schenk liest Weihnachtsgeschichten)
22:35
I: Heinz Marecek... AUT

In einem stimmungsvoll-unterhaltsamen Abend beweist Humorist Heinz Marecek, dass man sich dem Weihnachtsfest auch auf lustige Weise nähern kann. Die kräftige kommerzielle Note, die Weihnachten heutzutage hat, schreit förmlich nach einer ironischen Aufarbeitung durch einen Kabarettisten. In seinem Programm nimmt Marecek verschiedene eingefahrene Weihnachtsmechanismen aufs Korn und zeigt, dass dieses Fest erst jenseits des Kaufrausches seine wahre Berechtigung hat. Eine Aufzeichnung aus der Burg Perchtoldsdorf 2017.

00:05
R: Wolfgang Niedermair... AUT

Weihnachten - ORF III widmet sich mit dieser Dokumentation dem großen Fest der Familie. Jeder möchte bei seinen Liebsten sein. Viele Gepflogenheiten und Traditionen haben sich bei diesem Fest heraus gebildet, die in jedem Haushalt ein bisschen anders gelebt werden. Vor allem auf dem Land wird viel gesungen, gebacken und beisammen gesessen. Es ist schwer, hier nicht in Weihnachtsstimmung zu kommen. Und wenn dann noch rechtzeitig der Schnee einsetzt, steht einem gelungenen Weihnachtsfest nichts mehr im Weg. Wolfgang Niedermair hat in mehreren österreichischen Regionen Menschen besucht und zeigt, wie sie sich auf das große Fest vorbereiten.

00:50
ORF III Themenmontag (Otto Schenk liest Weihnachtsgeschichten)
02:20
I: Heinz Marecek... AUT

In einem stimmungsvoll-unterhaltsamen Abend beweist Humorist Heinz Marecek, dass man sich dem Weihnachtsfest auch auf lustige Weise nähern kann. Die kräftige kommerzielle Note, die Weihnachten heutzutage hat, schreit förmlich nach einer ironischen Aufarbeitung durch einen Kabarettisten. In seinem Programm nimmt Marecek verschiedene eingefahrene Weihnachtsmechanismen aufs Korn und zeigt, dass dieses Fest erst jenseits des Kaufrausches seine wahre Berechtigung hat. Eine Aufzeichnung aus der Burg Perchtoldsdorf 2017.

03:45
ORF III Spezial (Titel folgt)
04:50
ORF III Themenmontag (Otto Schenk liest Weihnachtsgeschichten)
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
07:55
Dobar dan, Hrvati
08:25
Dober dan, Koroška
08:55
Dieses Mal besucht das Team von Besser Reisen die beiden Kaukasusländer Armenien und Georgien. Die Tour beginnt in Jerewan, der Hauptstadt Armeniens und führt weiter zum Höhlenkloster Geghard, das zu den bedeutendsten Zeugnissen der Armenisch- Apostolischen Kirche zählt. Weiters besuchen wir die Basaltschlucht von Awan und in Garni lernen wir die traditionelle Küche des Landes kennen. Ebenfalls am Programm steht Etschmiadsin, das christliche Zentrum der Armenier. Auf der Fahrt zum Noravank Kloster präsentiert sich der Ararat, der heilige Berg der Armenier, von seiner schönsten Seite. Zum Abschluss unserer Armenien Reise besuchen wir den Sewan See und das Sewan Kloster. Georgien, das fruchtbare Land auf der Südseite des Kaukasus, galt schon immer als Balkon Europas. Es beeindruckt durch seine landschaftliche und kulturelle Vielfalt. Nach dem Ausflug in die Berge geht es in die Hauptstadt Tiflis - eine bunte und vielfältige Stadt. Alte und moderne Architektur sind hier eine gelungene Symbiose eingegangen. Und zum Abschluss steht noch ein weiteres Highlight am Programm: die Höhlenstadt Uplisziche, deren Alter auf 3.000 Jahre geschätzt wird und die ihre Blütezeit im Mittelalter erlebte.
09:25
R: KURT LIEWEHR... Sepp Forcher hat seine Jugendjahre im Pongau verbracht - er macht sich mit dieser Sendung selbst ein Weihnachtsgeschenk. Die weihnachtliche Wanderung beginnt in Werfen, führt dann über Pfarrwerfen nach Werfenweng, Eben im Pongau, St. Martin am Tennengebirge nach Filzmoos und von dort weiter über Hüttau, Bischofshofen, St. Veit im Pongau nach Mühlbach am Hochkönig. Danach wird das Gasteiner Tal besucht, bevor es in das Groß- und Kleinarltal und schließlich nach Wagrain geht, dem Ort, in dessen Friedhof der Textdichter des Liedes Stille Nacht, Joseph Mohr, begraben liegt. In Kleinarl besucht Sepp Forcher die Sportlerin des Jahrhunderts Annemarie Moser-Pröll und ihren Gatten Herbert.
11:00
Panorama
11:15
Heute geht es dem wohl bekanntesten europäischen Fisch an den Kragen: Dem Karpfen. Passend zum nahenden Weihnachtsfest wird heute von Küchenmeister Klaus Hölzl ein gegrillter Karpfen serviert. Für die Beilage besucht Landwirtin Katharina Haumer den Kochsalon und bringt ihre seltenen Kohlrabi-Spezialitäten mit.
11:40
Schlittenhundeführer aus ganz Europa treffen sich jedes Jahr im Januar zum sogenannten Alpentrail, dem spektakulärsten Rennen der Alpen. In sieben Etappen legen sie über 300 Kilometer zurück und überwinden gewaltige Höhenunterschiede.
12:25
Bären gibt es viele, doch die Bären von Whistler sind etwas ganz besonderes. Ein Ranger stellt die Tiere vor, die in der nahen Umgebung der Olympiastadt leben. Jedes hat einen Namen, einen eigenen Charakter und eigene Vorlieben. Da gibt es die nachlässige Jeany, die gerne mal ihre Kinder in den Bäumen vergisst und der es bisher nur selten gelang, ihren Nachwuchs groß zu ziehen. Oder Bella, die ein braunes und ein schwarzes Junges hat. Slumber ist der älteste und dominanteste Bärenmann auf den Whistler- und den Blackcomb-Mountains. Im Sommer leben sie auf den Pisten der Skigebiete, im Winter suchen sie sich Höhlen auf den Nebenhängen. Die Skiläufer der Olympischen Winterspiele wissen davon nichts und rasen nur wenige Meter an den schlafenden Bären vorbei.
12:55
Anlässlich Österreichs Ratspräsidentschaft laden Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Paul Kagame, Präsident der Republik Ruanda und der Vorsitzende der Afrikanischen Union, zu einem Afrika-Gipfel nach Wien. Erwartet werden afrikanische und europäische Staats- und Regierungschefs, sowie Unternehmer und Interessensvertreter. Diskutiert wird über die zukünftige Zusammenarbeit zwischen Afrika und Europa in den Bereichen Innovation und Digitalisierung, aber auch über die notwendigen Maßnahmen zur Sicherung von Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit auf beiden Kontinenten. ORF III AKTUELL überträgt die Pressekonferenz im Rahmen des Afrika-Gipfels.
13:35
Die hohe Arktis ist ein extremer Lebensraum. Zwei Wochen lang ist das Filmteam mit Schneemobilen im Osten der Hauptinsel Spitzbergen unterwegs - in der Hoffnung auf spannende Bilder von der Jagd der Eisbären, von Zweikämpfen bei der Rangelei um ein Weibchen und mit ganz viel Glück sogar von einer Eisbärenpaarung.
14:10
Zum ersten Mal auf einem Hundeschlitten und dann gleich den Arctic Trail bewältigen - weitweitweg hat vier Menschen bei ihrem großen Abenteuer begleitet. Eins-Sein mit den Tieren und der Natur. Einsamkeit und Abenteuer - weit weg von Stress und Hektik des Alltags. Für viele ist deshalb eine Hundeschlittentour ein großer Traum. Traumhaft ist so eine Reise allerdings nicht immer. Eigensinnige Schlitten, sensible Hunde, eisige Kälte, körperliche Anstrengung und andere Unbill bringen manch einen an seine Grenzen. Vor allem muss der Teamgeist stimmen. Das gilt für Hunde wie für Menschen. Autor Claas Vorhoff und sein Team begleiten vier Abenteuerlustige auf eine Hundeschlitttentour durch den Finnischen Norden. Extreme Belastungen für Mensch und Tier! Und die mentalen Herausforderungen sind fast noch größer als die körperlichen. Die Hunde sindäußerst sensibel. Stimmt die Einstellung des Mushers nicht, ist er müde, unkonzentriert oder gelangweilt, wirkt sich das sofort auf das Gespann aus. Am Ende haben aber alle eine der intensivsten, aber auch schönsten und interessantesten Wochen ihres Lebens verbracht und sind mit einem blauen Auge davongekommen.
14:55
Der Streifzug durch die nördlichen Gefilde unseres Planeten oberhalb des Polarkreises führt durch einen vom Klimawandel besonders betroffenen Teil der Erde. Die vielfach nachgewiesene Anpassungsfähigkeit der Tiere könnte sie allerdings befähigen, auch unter neuen Bedingungen gut zu überleben. Das Kamerateam hat einen Streifzug durch die Polarregion von Kanada bis Norwegen unternommen, um zu dokumentieren, was nach Meinung vieler Naturforscher in 30 bis 50 Jahren nicht mehr zu sehen sein wird.
15:40
GBR

Der Naturfilmer und Abenteurer Andreas Kieling kennt die Wildnis Alaskas wie kaum ein zweiter. Seine Begegnungen mit den Grizzlys gehören zu den eindrucksvollsten Momenten im Naturfilm. Für diese Dokumentation bereist er mit seinem Sohn Alaska, um ihm - und uns - die schönsten Orte des amerikanischen Nordens zu zeigen. Neben Wal-Beobachtungen und Kletterpartien zu den Nestern von Papageientauchern, begegnen die beiden immer wieder den mächtigen Grizzlys. Kieling gelangen dabei spektakuläre Aufnahmen aus dem Leben der großen Braunbären, umrahmt von der dramatischen Landschaft Alaskas. Eine Dokumentation von Andreas Kieling Bearbeitung: Martin Mészáros.

16:25
Das Berggebiet zwischen Garmisch und Füssen ist das größte Naturschutzgebiet Bayerns und deswegen von touristischen Eingriffen weitgehend verschont geblieben. Wo früher zwischen den Schlössern Linderhof und Neuschwanstein das königliche Jagdrevier war, sind heute, vor allem im Winter, immer noch nur wenige Menschen unterwegs, sie kommen aus den Orten, die sich am Fuß dieser stillen Winterberge befinden, aus Ober- und Unterammergau, aus Altenau, Tauchgau, Buching und Halblech.
17:10
ZIB 100
17:15
AUT

Dort wo man gar nicht genug Kekse und Stollen backen kann, die traditionellen Außerferner Waffeln für die Heiligen Drei Könige gebacken werden, man für den Weihnachtsbesuch Krapfen herstellt und ein guter Schnaps die kalten Abende wärmt, dort verbringt man gerne die Weihnachtsfeiertage. Die Region Reutte im Außerfern bietet einiges an geheimnisvollen und unbekannten Weihnachtsbräuchen. Vielerorts gibt es noch gepflegte Heischebräuche der Kinder, eine gesellige Christbaumversteigerung und als Besonderheit in der Pfarrkirche von Reutte die Heiligen Vier Könige.

17:40
Wenn es Weihnachten wird im Pielachtal und die Hügel schneebedeckt sind, erstrahlt die sonst so grüne Landschaft in hellem Weiß und die Pielach friert schon an manchen Stellen zu. Zeit also, die Dirndln - zu deutsch die Kornelkirsche - zu verarbeiten, zu herrlichen Marmeladen, Saft und Wein und natürlich zum geschützten Pielachtaler Dirndlbrand und zu fruchtig-süssen Likören. Mit zahlreichen Adventkonzerten stimmen sich die Pielachtaler auf die Weihnachtszeit ein. Wir lassen uns vom Zauber des Adventkonzerts in Frankenfels samt kleinem aber feinen Schmankerlmarkt verwöhnen und kehren in uns in der winterlichen, verträumten Landschaft in der Loich, einem kleinen Seitental der Pielach. In Rabenstein finden wir auf unserer Weihnachtsreise einen Adventmarkt, wo es neben liebevollen Geschenken und Leckereien eine Oaspeis (Eierspeise) nach original Mostviertler Art gibt. Für magische Weihnachten dürfen natürlich die Süßspeisen und Kekse nicht fehlen. Das Kletzenbrot aus Dörrobst und Trockenfrüchten wird hier ganz besonders dunkel, so voller Frucht ist es. Natürlich kommt auch die Dirndl zum Einsatz in Sternkeksen und anderen Schmankerln.
18:10
AUT

Am Weihnachtstag selbst gibt es im Pielachtal jedes Jahr ein ganz besonderes Highlight: Die alte Dampflokomotive fährt nach Kirchberg, wo sie bereits erwartet wird und ein Fest stattfindet. Mit dabei ist das Licht aus Betlehem, das vom Weihnachtsmann feierlich dem Bürgermeister überreicht wird. Im Anschluss daran besuchen auch wir das dortige Modellbaumuseum. Am Abend besucht man in der Loich mit Laternen bestückt die Mitternachtsmette. Nach der letzten Rauhnacht kommt eine Brotsuppe auf den Tisch und wird von der Familie nach alter Sitte aus einem Topf gelöffelt. Dabei erzählt man sich so manche schaurige Geschichte von der Sampa Goas, die Unheil über den Hof bringt, wenn nicht alles fein säuberlich aufgeräumt ist. Weihnachten im Niederösterreichischen Pielachtal hat Charme und verzaubert vor allem durch die Geselligkeit und Gemütlichkeit, die hier schon von der Landschaft selbst ausgestrahlt wird.

18:45
Martina Hohenlohe bereitet am Dienstag Hirschragout mit Kräuternockerl zu.
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
UT

Heute zu Gast bei Heinz Sichrovsky: Vatikan-Korrespondent Andreas Englisch, Bestsellerautor Wolfgang Hohlbein und Schriftsteller Thomas Brezina. Andreas Englisch ist Journalist und Papstkenner. Mit seinem neuen Buch erweckt der ausgewiesene Vatikan-Experte die mehr als zweitausendjährige Stadtgeschichte zum Leben. Englisch erzählt von weisen und raffgierigen Päpsten und von den Spuren genialer Künstler in den Vatikanischen Museen. Wolfgang Hohlbein ist der Großmeister der fantastischen deutschen Literatur. Der Vielschreiber Hohlbein entführte uns schon nach Märchenmond, ließ uns an der Seite des Hexers von Salem kämpfen oder mit Unsterblichen mitfiebern. So manche Figur aus Hohlbeins Welt lehrte uns das Fürchten - doch, wovor fürchtet sich Hohlbein? Thomas Brezina hat ganze Generationen von Lesern geprägt und zu Lesern gemacht. Die Kinder von damals sind heute erwachsen, genauso wie die Figuren seiner bekannten Romanreihe Die Knickerbocker-Bande.

21:05
R: Patrice Fuchs... AUT

Kaiserin Elisabeth, Kathy Schratt, Anna Sacher, Pauline Metternich und „Erzsi, die rote Erzherzogin“ – Frauen wie sie hatten etwas zu sagen in einer ansonsten durch und durch männlichen Welt. Und sie verliehen Wien den Glanz einer Society-Metropole. Patrice Fuchs zeigt, wie wirkungsmächtig Frauen wie diese im ausgehenden neunzehnten Jahrhundert gewesen sind und welche zentrale Rolle sie in der damaligen Gesellschaft gespielt haben.

21:55
R: Marie-Thérese Thiery... AUT

In der Adventzeit verwandelt sich der Wiener Graben in ein hell schimmerndes Weihnachtsmärchen. Die Nobelmeile Graben und Kohlmarkt ist aber zu allen Jahreszeiten ein Wiener Sehnsuchtsort. An den teuren Adressen hier lässt sich vortrefflich viel Geld ausgeben – oder zumindest in den Auslagen ansehen, was man sich leisten würde, wenn man es sich leisten könnte. Die ORF-III-Produktion zeigt das einzigartige Flair des Graben und erzählt die lange Geschichte dahinter. Seinen Namen verdankt der Graben einer römisch-antiken Wallanlage, die auch im Mittelalter fortbestand. Als die Babenberger die Stadt erweiterten, wurde der Graben zugeschüttet. Niemand ahnte damals, dass hier einst eine von Wiens ersten Adressen entstehen würde. Später als Marktplatz genützt, siedelten sich hier immer mehr wohlhabende Kaufleute an, die mit ihren prächtigen Fassaden den Graben nach und nach zur beliebten Flaniermeile werden ließen. Heute haben sich die Marken hier internationalisiert, oft auf Kosten der alteingesessenen Geschäfte. Die Produktion wurde gefördert durch den Fernsehfonds Austria.

22:45
R: Marie-Thérese Thiery... AUT

Die Wiener Weihnachtsmärkte haben durch ihre Rückbesinnung auf alte Kunsthandwerk-Traditionen wieder viel von dem ursprünglichen Spirit zurück gewonnen. Die Anfänge des Christkindlmarktes liegen weit zurück – die sogenannten Dezembermärkte gibt es hier seit dem 14. Jahrhundert. Diese Märkte wurden um die Weihnachtszeit an verschiedenen zentralen Stellen abgehalten, unter anderem vor dem Stephansdom und auf der Freyung. Seit gut vierzig Jahren gibt es den legendären Christkindlmarkt vor dem Wiener Rathaus. Die Dokumentation erzählt die Geschichte dieser Institution und versucht den Reiz zu erklären, die sie jedes Jahr auf Menschen aller Generationen ausübt. An den Weihnachtsmärkten lässt sich gut ablesen, welches Verhältnis wir zum Weihnachtsfest haben. Die Produktion wurde gefördert durch den Fernsehfonds Austria.

23:35
R: Patrice Fuchs... AUT

Kaiserin Elisabeth, Kathy Schratt, Anna Sacher, Pauline Metternich und „Erzsi, die rote Erzherzogin“ – Frauen wie sie hatten etwas zu sagen in einer ansonsten durch und durch männlichen Welt. Und sie verliehen Wien den Glanz einer Society-Metropole. Patrice Fuchs zeigt, wie wirkungsmächtig Frauen wie diese im ausgehenden neunzehnten Jahrhundert gewesen sind und welche zentrale Rolle sie in der damaligen Gesellschaft gespielt haben.

00:25
R: Marie-Thérese Thiery... AUT

In der Adventzeit verwandelt sich der Wiener Graben in ein hell schimmerndes Weihnachtsmärchen. Die Nobelmeile Graben und Kohlmarkt ist aber zu allen Jahreszeiten ein Wiener Sehnsuchtsort. An den teuren Adressen hier lässt sich vortrefflich viel Geld ausgeben – oder zumindest in den Auslagen ansehen, was man sich leisten würde, wenn man es sich leisten könnte. Die ORF-III-Produktion zeigt das einzigartige Flair des Graben und erzählt die lange Geschichte dahinter. Seinen Namen verdankt der Graben einer römisch-antiken Wallanlage, die auch im Mittelalter fortbestand. Als die Babenberger die Stadt erweiterten, wurde der Graben zugeschüttet. Niemand ahnte damals, dass hier einst eine von Wiens ersten Adressen entstehen würde. Später als Marktplatz genützt, siedelten sich hier immer mehr wohlhabende Kaufleute an, die mit ihren prächtigen Fassaden den Graben nach und nach zur beliebten Flaniermeile werden ließen. Heute haben sich die Marken hier internationalisiert, oft auf Kosten der alteingesessenen Geschäfte. Die Produktion wurde gefördert durch den Fernsehfonds Austria.

01:15
R: Marie-Thérese Thiery... AUT

Die Wiener Weihnachtsmärkte haben durch ihre Rückbesinnung auf alte Kunsthandwerk-Traditionen wieder viel von dem ursprünglichen Spirit zurück gewonnen. Die Anfänge des Christkindlmarktes liegen weit zurück – die sogenannten Dezembermärkte gibt es hier seit dem 14. Jahrhundert. Diese Märkte wurden um die Weihnachtszeit an verschiedenen zentralen Stellen abgehalten, unter anderem vor dem Stephansdom und auf der Freyung. Seit gut vierzig Jahren gibt es den legendären Christkindlmarkt vor dem Wiener Rathaus. Die Dokumentation erzählt die Geschichte dieser Institution und versucht den Reiz zu erklären, die sie jedes Jahr auf Menschen aller Generationen ausübt. An den Weihnachtsmärkten lässt sich gut ablesen, welches Verhältnis wir zum Weihnachtsfest haben. Die Produktion wurde gefördert durch den Fernsehfonds Austria.

02:05
UT

Heute zu Gast bei Heinz Sichrovsky: Vatikan-Korrespondent Andreas Englisch, Bestsellerautor Wolfgang Hohlbein und Schriftsteller Thomas Brezina. Andreas Englisch ist Journalist und Papstkenner. Mit seinem neuen Buch erweckt der ausgewiesene Vatikan-Experte die mehr als zweitausendjährige Stadtgeschichte zum Leben. Englisch erzählt von weisen und raffgierigen Päpsten und von den Spuren genialer Künstler in den Vatikanischen Museen. Wolfgang Hohlbein ist der Großmeister der fantastischen deutschen Literatur. Der Vielschreiber Hohlbein entführte uns schon nach Märchenmond, ließ uns an der Seite des Hexers von Salem kämpfen oder mit Unsterblichen mitfiebern. So manche Figur aus Hohlbeins Welt lehrte uns das Fürchten - doch, wovor fürchtet sich Hohlbein? Thomas Brezina hat ganze Generationen von Lesern geprägt und zu Lesern gemacht. Die Kinder von damals sind heute erwachsen, genauso wie die Figuren seiner bekannten Romanreihe Die Knickerbocker-Bande.

02:55
I: Heinz Marecek... AUT

In einem stimmungsvoll-unterhaltsamen Abend beweist Humorist Heinz Marecek, dass man sich dem Weihnachtsfest auch auf lustige Weise nähern kann. Die kräftige kommerzielle Note, die Weihnachten heutzutage hat, schreit förmlich nach einer ironischen Aufarbeitung durch einen Kabarettisten. In seinem Programm nimmt Marecek verschiedene eingefahrene Weihnachtsmechanismen aufs Korn und zeigt, dass dieses Fest erst jenseits des Kaufrausches seine wahre Berechtigung hat. Eine Aufzeichnung aus der Burg Perchtoldsdorf 2017.

04:25
Aus dem Rahmen (Titel folgt)
05:15
UT

Heute zu Gast bei Heinz Sichrovsky: Vatikan-Korrespondent Andreas Englisch, Bestsellerautor Wolfgang Hohlbein und Schriftsteller Thomas Brezina. Andreas Englisch ist Journalist und Papstkenner. Mit seinem neuen Buch erweckt der ausgewiesene Vatikan-Experte die mehr als zweitausendjährige Stadtgeschichte zum Leben. Englisch erzählt von weisen und raffgierigen Päpsten und von den Spuren genialer Künstler in den Vatikanischen Museen. Wolfgang Hohlbein ist der Großmeister der fantastischen deutschen Literatur. Der Vielschreiber Hohlbein entführte uns schon nach Märchenmond, ließ uns an der Seite des Hexers von Salem kämpfen oder mit Unsterblichen mitfiebern. So manche Figur aus Hohlbeins Welt lehrte uns das Fürchten - doch, wovor fürchtet sich Hohlbein? Thomas Brezina hat ganze Generationen von Lesern geprägt und zu Lesern gemacht. Die Kinder von damals sind heute erwachsen, genauso wie die Figuren seiner bekannten Romanreihe Die Knickerbocker-Bande.