Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:30
Patrick Zwerger mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.
07:00
WETTER/INFO
08:30
Salzburg privat: Amateurfilme machen Geschichte

Im digitalen Zeitalter von Smartphone & Co sind wir an inflationäre Bilderfluten in den unterschiedlichsten Netzwerken gewöhnt: Jedermann und Jedefrau wird quasi im Minutentakt zum audiovisuellen Biografen des eigenen Lebens. Nicht so Anfang des vorigen Jahrhunderts: Hier waren die laufenden Bilder noch Rarität und vor allem den Profis hinter der Kamera vorbehalten. So sind bewegte Bilder aus Privatarchiven dieser Zeit kostbare Raritäten und offenbaren in der Rückschau die Alltagsrealität der Österreicher und Österreicherinnen auf unmittelbare Weise: Sie machen Geschichte und erzählen Geschichten. Schmalfilme wurden von den 1920er Jahren bis in die 1990er Jahre und damit bis zum Aufkommen der Videotechnologie eingesetzt. Fast ein dreiviertel Jahrhundert wurden Amateurfilme auf diesen Formaten gedreht und haben so Dokumentationen von Land und Leuten in Bild und Ton festgehalten. In Zusammenarbeit mit dem Filmarchiv Austria hat nach Niederösterreich nun auch Salzburg ein solches Archiv, das ständig erweitert wird. Durch die Aktion Salzburg privat wird dieser wesentliche Teil des audiovisuellen Gedächtnisses der Salzburgerinnen und Salzburger gesichert. Die vorliegende Dokumentation von Mella Blazovich und Stefan Aglassinger dazu beleuchtet einerseits die aufwändige Arbeit des Filmarchivs Austria und hebt andrerseits ungeahnte Schätze der AmateurfilmerInnen. So wird die Welt von Gestern auch für Unbeteiligte erlebbar und verändert durch ihren eigenen Charme auch den Blick auf die Gegenwart.

09:05
Das alte Kitzbühel - von Bergbauern und Pionieren

Kitzbühel war nicht immer ein Skisport-Hotspot. Lange regierte hier der Bergbau, und danach war der Ort eine verborgene Schönheit mit bergbäuerlicher Lebensweise.

10:00
Katholischer Gottesdienst aus dem Salzburger Dom

ORF III überträgt einen katholischen Gottesdienst aus dem Salzburger Dom. Die Übertragung des Gottesdienstes ist ein Angebot von ORF III für die Zeit der Corona-Krise, in der Gottesdienste und Zusammenkünfte nicht für alle und nur beschränkt möglich sind.

11:05
R: Kurt Liewehr... Klingendes Österreich: Alte Gute Nachbarschaft - Salzburg-Bayern-Salzburg

Man kann sie nicht kaufen, obwohl sie erstrebenswert und wertvoll ist: Die gute Nachbarschaft. Und wenn dann zur Guten noch die Alte dazukommt, wird man neugierig. Denn wo gibt es das noch Gute alte Nachbarschaft? Klingendes Österreich geht im kleinen Grenzverkehr den Spuren und Beweisen einer guten und alten Nachbarschaft zwischen Salzburg und Bayern nach. Großgmain, Marzoll, der Predigtstuhl im Lattengebirge, Karlstein Bad Reichenhall, St. Zeno, Nonn unter dem Hohenstaufen, die Stroblalm und das ehemalige Kloster Höglwörth. Sie alle sind ergiebige Fundstellen. Steinbrünning, Schloß Triebenbach, die Nachbarstadt Freilassing mit ihrer sensationellen LOKWELT. Und schließlich das salzburgische Dorf in der Stadt Liefering mit seinen engeren Nachbarn, runden eine Wanderung ab, welche uns vor Augen führt, dass gute, alte Nachbarschaft wirklich ein unverkäufliches Juwel ist.

12:15
(The Adventure of the Egyptian Tomb)

Für den Archäologen Sir John Willard geht ein Traum in Erfüllung. Er findet das Grab des Pharaos Men-her-Rah. Doch bei der Öffnung der Grabkammer stirbt Sir Willard an einem Herzanfall. Kurz darauf kommt auch Felix Bleibner, der die Expedition finanziert, ums Leben und in New York begeht dessen Neffe Selbstmord. Schon spricht alles von einem Fluch des Pharaos, der Rache für seine gestörte Ruhe nimmt. Lady Willard beauftragt Poirot damit, sich vor Ort ein Bild zu machen, da sie um das Leben ihres Sohnes fürchtet. Poirot entdeckt, dass nichts Übersinnliches hinter den Todesfällen steckt, sondern ein sehr profanes Motiv Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Hastings), Pauline Moran (Miss Lemon) Regie: Peter Barber-Fleming GB 1993.

13:05
Der Prügelknabe

Es geht drunter und drüber bei Astwell Chemicals. Zunächst versucht jemand, die Unterlagen für ein besonders widerstandsfähiges Gummi zu stehlen, das die Firma in Deutschland produzieren lassen möchte. Kurz darauf wird Sir Reuben Astwell, der Chef der Firma, ermordet aufgefunden. Die Unterlagen fehlen. Poirot macht sich auf die Suche nach dem Täter und gerät in ein Netz aus Spionage, Geschäftsinteressen und persönlichen Befindlichkeiten. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Hastings), Pauline Moran (Miss Lemon) Regie: Peter Barber-Fleming GB 1993.

14:00
Lasst Blumen sprechen

Eine gelbe Schwertlilie, die Poirot eines Tages per Post erhält, erinnert ihn an einen Fall, den er nicht lösen konnte. Vor zwei Jahren wurde Iris Russell in dem Restaurant „Le Jardin des Cygnes“ in Buenos Aires ermordet. Sie aß mit fünf Bekannten zu Abend, auf dem Tisch standen gelbe Schwertlilien, ihre Lieblingsblumen. Poirot war damals sogleich zur Stelle, konnte die Ermittlungen aber nicht abschließen, da er verhaftet und kurz darauf des Landes verwiesen wurde. Auf den Tag genau zwei Jahre nach diesen Ereignissen eröffnet ein gleichnamiges Restaurant mit demselben Besitzer in London und Iris Ehemann Barton hat einen Tisch bestellt – für sechs Personen und mit gelben Schwertlilien geschmückt. Kann Poirot verhindern, dass erneut jemand zu Schaden kommt? Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Hastings), Pauline Moran (Miss Lemon) Regie: Peter Barber-Fleming GB 1993.

14:55
(The Case Of The Missing Will)

Poirot nimmt als Zuhörer an einer Debatte über Frauenrechte an der Universität Cambridge teil. Sein alter Freund Andrew Marsh verteidigt dabei das klassische Rollenbild der Frau. Kurz darauf vertraut er Poirot an, sein Vermögen seinem Mündel Violet Wilson hinterlassen zu wollen. Doch Andrew Marsh wird tot aufgefunden, bevor er sein Testament ändern kann. Poirot glaubt nicht an eine natürliche Todesursache und beginnt zu ermitteln Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Hastings), Philip Jackson (Chief inspector Japp), Pauline Moran (Miss Lemon) Regie: John Bruce GB 1993.

15:50
Das Abenteuer des italienischen Edelmannes

Obwohl Dr. Hawker beim Essen mit Poirot und Hastings nicht gestört werden möchte, kann diese Nachricht nicht warten: Sein Patient Graf Foscatini hat angerufen und liegt im Sterben. Als die drei in Foscatinis Wohnung ankommen, finden sie diesen ermordet vor. Die Polizei sucht nach Signor Ascanio, mit dem Foscatini zu Abend gegessen hat. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Hastings), Philip Hastings (Chief Inspector Japp), Pauline Moran (Miss Lemon) Regie: Brian Farnham GB 1993.

16:45
(The Chocolate Box)

Poirot kehrt nach über 20 Jahren wieder in seine Heimatstadt Brüssel zurück, um Chief Inspector Japp bei einer Würdigung seiner Arbeit durch die belgische Polizei zur Seite zu stehen. Dabei trifft er auf alte Bekannte, und die Sprache kommt auf einen Fall, den Poirot nicht lösen konnte. Er sollte damals auf Bitten einer reizenden Dame aufklären, ob der belgische Minister Paul Deroulard eines natürlichen Todes gestorben ist oder ermordet wurde. Jetzt, Jahre nach dem Ereignis, ist für Poirot der Zeitpunkt gekommen, die Wahrheit aufzudecken und seine Reputation zu retten. Mit der Episode „Die Pralinenschachtel“ unternimmt die Serie einen Sprung in Hercule Poirots Vergangenheit, und zwar in die Jahre vor dem 1. Weltkrieg. Poirot ist hier das erste Mal als Privatdetektiv tätig. Für die Ermittlungen hat er sich Urlaub von seinem Polizeidienst genommen und versucht nun auf eigene Faust, den Tod des belgischen Ministers Paul Deroulard zu klären, der offiziell zu den Akten gelegt wurde, da man von einer natürlichen Todesursache ausgeht. Poirots beruflicher Ehrgeiz wird durch die zauberhafte Virginie Mesnard geweckt, die glaubt, dass Deroulard ermordet wurde. Sie wiederum ist so begeistert von Poirots Einsatz, dass sie ihm die Brosche in Vasenform schenkt, die er fortan immer trägt. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Philip Hastings (Chief Inspector Japp), Rosalie Crutchley (Madame Deroulard) Regie: Ken Grieve GB 1993.

17:40
(Dead Man's Mirror)

Der Kunsthändler Gervase Chevenix und Hercule Poirot sind sich gleich in herzlicher Abneigung zugetan, als Ersterer einen Spiegel ersteigert, den auch Poirot für seine Wohnung haben möchte. Dennoch folgt Poirot einer Einladung Chevenix, für ihn tätig zu werden. Doch dazu kommt es nicht mehr. Gervase Chevenix wird tot aufgefunden. Alles sieht nach Selbstmord aus, aber Poirot hat seine Zweifel. Und bald stellt sich heraus, dass einige in der Familie ein Motiv hatten, Chevenix zu töten. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Hastings), Philip Hastings (Chief Inspector Japp) Regie: Brian Farnham GB 1993.

18:35
I: Gunther Philipp, Rudolf Prack, Paul Hörbiger, Waltraut Haas, Peter Kraus; S: Kurt Nachmann; R: Hans Hollmann... Happy End am Attersee

AUT

Die vor kurzem verstorbene Tante Agathe hinterlässt ihre wunderschöne Villa einem mürrischen Polizeihofrat, einem hyperaktiven Playboy-Dirigenten und einem Geologen. Das idyllische Haus wird jedoch zum verrückten Intrigantenstadl. Denn besagte Herren sind nicht gewohnt, freundlich miteinander umzugehen. Zusätzlichen Ärger bescheren ihnen die Ferienkinder Binchen und Ossi.

20:00
Kulissengespräche mit Barbara Rett: Einführung zu Nabucco

ORF III zeigt am 24. Jänner Plácido Domingo in der Titelrolle einer der bekanntesten Verdi-Opern. Davor trifft Barbara Rett den Opernstar zum „Kulissengespräch“.

20:15
Wir spielen für Österreich - Nabucco aus der Wiener Staatsoper

ORF III zeigt am 24. Jänner Plácido Domingo in der Titelrolle einer der bekanntesten Verdi-Opern. Davor trifft Barbara Rett den Opernstar zum „Kulissengespräch“.

22:35
Skilegenden - Annemarie Moser-Pröll

Am Hahnenkamm-Wochenende erinnert die ORF-III-zeit.geschichte an Österreichische Skilegenden.

23:20
Skilegenden - Franz Klammer

Am Hahnenkamm-Wochenende erinnert die ORF-III-zeit.geschichte an Österreichische Skilegenden.

00:10
Mythos Hahnenkamm

Das Hahnenkammrennen ist das wohl bekannteste und spektakulärste Skirennen der Welt und ein Ort, an dem Legenden geboren werden.

00:55
Skilegenden - Toni Sailer

Am Hahnenkamm-Wochenende erinnert die ORF-III-zeit.geschichte an Österreichische Skilegenden.

01:40
kult.reloaded
02:30
Armin Assinger und Monica Weinzettl

Birgit Denk entlockt ihren Gästen wieder viele spannende Geschichten.

03:20
Fernsehen wie damals
04:05
Placebo - Der Arzt in mir

AUT

„Das ist bloß ein Placebo“ bedeutet, dass es sich um eine unwirksame Therapie handelt. Doch die moderne Neurophysiologie weiß es besser.

05:00
Fernsehen wie damals
05:50
Fernsehen wie damals
06:35
Patrick Zwerger mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.
07:00
WETTER/INFO
08:20
Dobar dan, Hrvati
08:50
Dober dan, Koroška
09:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen, und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live.
13:00
Panorama
13:10
Rift Valley - Der große Graben (1/3)

AUT

Im Paradies der Tiere. Das Rift Valley ist mehr als ein geologisches Phänomen: An der 6000 Kilometer langen Bruchlinie zwischen Ostafrika und der arabischen Halbinsel, vom Libanon bis Mozambique schuf das Mahlwerk der Kontinente eine Welt wie von einem anderen Stern. Sie entstand vor 35 Millionen Jahren als mysteriöser Riss der Erdoberfläche und formt seither als Feuer speiende Wunde eine Landschaft, in der sich ein Weltwunder an das nächste reiht: Die Berge und Wüsten Israels und Jordaniens, das Rote Meer, das Hochland Äthiopiens, die Virunga- und Ruwenzori-Berge, der Kilimandscharo und der Mount Kenia, der Malawi- und der Viktoria-See. Es scheint auch, als wäre die Arche Noah am Rift Valley vor Anker gegangen: Zwischen den Korallenriffen des Roten Meeres, den Regenwäldern Ruandas und den Steppen der Serengeti und der Masai Mara sind die Kronjuwelen der Schöpfung aufbewahrt, Walhaie und Adlerrochen, Berggorillas und Waldelefanten, Nashörner, Giraffen und Löwen. Ein Film von Harald Pokieser.

14:00
Rift Valley - Der große Graben (2/3)

AUT

2. Teil: Von Sodaseen und Binnenmeeren Zwischen den Vulkanketten des östlichen Rift Valley und den Bergen im Westen liegen kaum fünfhundert Kilometer Luftlinie. Doch Ost und West sind wie Tag und Nacht, den Unterschied macht das Wasser. Der Osten liegt im Regenschatten der Berge, die Trockenzeit ist lang und hart. Das Westliche Rift ist grün, tropisch und fruchtbar, es reicht vom Lake Albert im Norden über die Nebelwälder des Ruwenzori und die Virunga Berge bis zum Malawi See im Süden. Im Osten ist Wasser rar, die Seen sind flach und salzig. Im Westen hingegen gibt es Regenwälder und den zweitgrößten Süßwassersee der Welt mit einer atemberaubenden Vielfalt an Fischen, den Tanganjika See. Ein Film von Harald Pokieser.

14:45
Rift Valley - Der große Graben (3/3)

AUT

3. Teil: Vom Höllenfeuer ins Heilige Land Das nördliche Rift Valley reicht von Äthiopien über das Tote Meer bis ins Tal des Jordan. Es ist in jeder Hinsicht die wildeste Ecke des Rifts, menschleer, extrem heiß und vulkanisch aktiv. Im Afar-Dreieck, verteilt auf die Länder Äthiopien, Eritrea und Dschibuti, treffen drei Kontinentalplatten aufeinander. Unter der Erdkruste ist die Hölle los, die Landschaft speit Schwefel, Dampf und Feuer und erfindet sich täglich neu. Der dritte und letzte Teil der Serie zeigt das vermutlich älteste Siedlungsgebiet der Menschheit in den Wüsten und Tälern zwischen Äthiopien und Tansania, portraitiert die Dschelada-Paviane in den Simien-Bergen Äthiopiens und Walhaie vor der Küste Djiboutis und erkundet den Luftraum des Jordantals, der einige Wochen im Jahr fast ausschließlich der Vogelwelt gehört. Ein Film von Harald Pokieser.

15:30
I: Gedeon Burkhard, Heinz Weixelbraun, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Johannes Terne, Birge Schade, Wolfram Berger, Robert Viktor Minich; R: Michi Riebl... Eiskalt

DEU

Beim Training stürzt ein Spieler einer Eishockeymannschaft und stirbt. Was wie ein Kreislaufversagen aussieht, entpuppt sich als raffinierter Mord. Brandtner, Rex, Böck und Kunz finden rasch heraus, dass eine Reihe von Konflikten in der Mannschaft mit der attraktiven Lisa Altmann, der Frau des Vereinspräsidenten und Managerin des Teams, zu tun haben. Koproduktion Taurus Film/ORF.

16:20
I: Gedeon Burkhard, Heinz Weixelbraun, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Dieter Landuris, Thomas Stolzetti, Matthias Lühn; R: Michi Riebl... Brudermord

Die Entdeckung einer verbrannten Leiche stellt Brandtner und sein Team vor ein schwer lösbares Rätsel. Der Tote wird als Hans Tomek, ein junger erfolgreicher Banker, identifiziert. Doch bei den Nachforschungen stoßen sie auf eine Person, die zunächst glaubhaft vorgibt Hans Tomek zu sein. Koproduktion Taurus Film/ORF 1999.

17:10
I: Gedeon Burkhard, Heinz Weixelbraun, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Sophie Rois, Max Mayer, Michael Schottenberg, Hans Münch; R: Michi Riebl... Tödliches Tarot

Vom Dach eines Hochhauses wird eine junge Frau in die Tiefe gestoßen. Bei der Toten findet sich eine Tarot-Karte, die das Team in das Milieu der Wahrsager und Hellseher führt. Weitere Morde folgen und immer wieder finden sich bei den Leichen Tarot-Karten, die einen Hinweis auf die jeweilige Todesart geben. Koproduktion Taurus Film/ORF 1999.

18:00
I: Gedeon Burkhard, Heinz Weixelbraun, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Stefan Matousch, Krista Stadler, Mathieu Carriere, Peter Moser; R: Hans Werner... Der Vollmondmörder

Immer wenn Vollmond ist, geht in Wien die Angst um. Ein Serienmörder bringt Frauen um, schneidet ihnen die Haare ab und legt die Leichen auf Friedhöfen ab. Wieder ist Vollmond. Kommissar Brandtner lässt mit einem Großaufgebot der Polizei sämtliche Friedhöfe überwachen und geht mit Rex selbst auf Streife. Zunächst scheint die Aktion Erfolg zu haben, doch dann erlebt Brandtner eine böse Überraschung. Koproduktion Taurus Film/ORF.

18:45
Corona - Wer wird wann geimpft

Prof. Siegfried Meryn, ORF-III-Gesundheitsexperte, rückt in Meryn am Montag Gesundheitsthemen in den gesellschaftlichen Fokus. Gemeinsam mit einem Experten oder einer Expertin zum aktuellen Thema beantwortet Prof. Meryn wöchentlich und live konkrete Publikumsfragen. Die Themenpalette reicht dabei von A wie Alzheimer bis Z wie Zappelphilipp. Volkskrankheiten wie Diabetes oder Rheuma werden ebenso behandelt, wie saisonale Krankheiten, Kinderkrankheiten oder neueste Forschungsansätze in der Krebsmedizin. Das heutige Thema lautet: Corona - Wer wird wann geimpft? Mit Frau Dr.in Maria Paulke-Korinek, Leiterin der Impfabteilung im Gesundheitsministerium und Mitglied des Nationalen Impfgremiums. Ihre Fragen werden vor der Sendung unter medizin@orf.at oder telefonisch unter +43/1/87878-25614 entgegengenommen.

19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Corona-Impfung: Chancen und Risiken

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

21:05
Corona - was uns noch blühen kann

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

21:55
Du sollst (nicht) impfen

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

22:30
Brauchen wir eine Corona-Impfpflicht

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

23:20
Corona-Impfung: Chancen und Risiken

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

00:05
Corona - was uns noch blühen kann

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

00:55
Du sollst (nicht) impfen

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

01:25
Brauchen wir eine Corona-Impfpflicht

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

02:15
Corona-Impfung: Chancen und Risiken

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

03:00
Corona - was uns noch blühen kann

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

03:50
Du sollst (nicht) impfen

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

04:25
Brauchen wir eine Corona-Impfpflicht

Der Corona-Impfstart in Österreich ist holprig, die Impfreihung sorgt für Verwirrung und Impfgegner und -skeptiker gehen gegen eine befürchtete Corona-Impfpflicht auf die Straße.

05:10
Die Fake-News-Macher: Gezielte Manipulation im Netz

Das Internet, besonders soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter, werden im politischen Diskurs immer häufiger für Desinformation missbraucht. Vor allem in rechten Kreisen verbreiten sich solche Fake-News rasch. Eine Regulierung fällt der Politik schwer. Im Brennpunkt blickt nach Deutschland, wo Fake-News im Netz oft populärer als echte Nachrichten sind. 2018 hatten die acht erfolgreichsten Falschmeldungen auf Facebook mehr Likes und Kommentare als fast alle Artikel der größten Nachrichtenseiten - lediglich ein Artikel einer klassischen Zeitung war erfolgreicher. Manche Meinungsmacher hinter den Desinformations-Kampagnen arbeiten aus der Anonymität heraus, andere betreiben ihre Blogs, Facebook-Seiten und YouTube-Kanäle aber auch ganz öffentlich. Denn die Lügenkampagnen sind aufgrund der Meinungsfreiheit nicht illegal. Ein juristisches Vorgehen gegen Fake-News ist nur in engen Grenzen möglich, wenn zum Beispiel konkrete Personen diffamiert und beleidigt werden. In Die Fake-News-Macher kommen Meinungsmanipulatoren, Faktenchecker und Experten zu Wort und gehen der Frage nach: Wie arbeiten die Verfasser von Fake-News im Internet und was sind die Folgen für uns alle.

05:45
kult.reloaded
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:30
Rechtsextremes Gedankengut im Aufwind *** Brexit und seine Folgen *** Wohnhaus mit Photovoltaik.
09:00
Orientierung
09:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen, und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live.
13:00
Panorama
13:20
Ohne Pfeil und Bogen - Buschmänner in der Kalahari

Die Kalahari liegt im Südwesten Afrikas auf dem Staatsgebiet von Namibia, Botswana und Südafrika und zählt zu den größten Wüsten der Erde. Seit 20.000 Jahren ist sie die Heimat der Buschmänner oder auch San. Drei Angehörige dieses Volkes hat die Dokumentation durch ihren Alltag begleitet, der sich in der jüngsten Vergangenheit grundlegend gewandelt hat. !Xhe !Xhau Guma arbeitet als Rinderhüter auf einer modernen Großfarm. Den Lendenschurz zieht der 50-Jährige nur noch für Touristen an. Auf Spaziergängen durch den Busch zeigt er ihnen, wie seine Vorfahren in der Kalahari gelebt und überlebt haben. Seit !Xhe !Xhau mit dem über Jahrhunderte gesammelten Wissen der Buschleute Geld verdient, interessieren sich auch seine Kinder wieder verstärkt für die Vergangenheit. Bulanda Thamae hat Tourismus-Management studiert sowie zahlreiche Länder bereist und entwickelt nun immer neue Ideen, um das Leben der San in ihren kleinen Gemeinden zu verbessern. Die 33-Jährige vermarktet traditionellen Schmuck aus Schalen von Straußeneiern, den sie mit Frauen in ihrem Heimatdorf West Hanahai anfertigt. Der Erlös aus dem Verkauf von Ketten und Armbändern ermöglicht den Buschleuten mehr Unabhängigkeit von staatlicher Unterstützung . Im Gemischtwarenladen von Kacgae gibt es alles, was die ansässige Bevölkerung benötigt. Es ist das erste genossenschaftlich geführte San-Unternehmen in Botswana. Seit Jahren schreibt es schwarze Zahlen. Davon profitieren auch die 126 Schulkinder im Dorf. Sie bekommen jetzt täglich zwei Mahlzeiten. Gert Saidoo ist Vorsitzender der Kooperative. Nur mit Wissen und Qualifikation, so der 36-Jährige, kann man in der modernen Welt bestehen.

14:10
Solo, der Wildhund

ZAF

Im Herzen des Okavango Deltas gründet eine einsame außergewöhnliche Wildhündin ein neues Rudel aus der unwahrscheinlichen Allianz von Hyänen und Schakalen. Sie betrachtet dieses unglaubliche Team nicht nur als Jagdgemeinschaft, sondern auch als ihre Familie. Sie hilft den Schakalen sogar, ihre Jungen aufzuziehen, indem sie für sie jagen geht! Was ist hier los mit diesem einzigartigen Raubtier-Trio.

14:55
Pinguine unter der Sonne Afrikas

In der Algoa Bay im Süden des afrikanischen Kontinents liegen die Brutinseln vieler Brillenpinguin-Kolonien. Sie sind die einzigen Pinguine, die in Afrika leben. Bei den stundenlangen Fischzügen verwandeln sich die an Land so tollpatschigen Vögel zu schnellen und eleganten Schwimmern. Der Mensch entzieht den Tieren durch den Abbau von Guano und das Sammeln von Pinguineiern zunehmend die Lebensgrundlage.

15:55
I: Gedeon Burkhard, Heinz Weixelbraun, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Sophie Rois, Max Mayer, Michael Schottenberg, Hans Münch; R: Michi Riebl... Tödliches Tarot

Vom Dach eines Hochhauses wird eine junge Frau in die Tiefe gestoßen. Bei der Toten findet sich eine Tarot-Karte, die das Team in das Milieu der Wahrsager und Hellseher führt. Weitere Morde folgen und immer wieder finden sich bei den Leichen Tarot-Karten, die einen Hinweis auf die jeweilige Todesart geben. Koproduktion Taurus Film/ORF 1999.

16:45
I: Gedeon Burkhard, Heinz Weixelbraun, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Stefan Matousch, Krista Stadler, Mathieu Carriere, Peter Moser; R: Hans Werner... Der Vollmondmörder

Immer wenn Vollmond ist, geht in Wien die Angst um. Ein Serienmörder bringt Frauen um, schneidet ihnen die Haare ab und legt die Leichen auf Friedhöfen ab. Wieder ist Vollmond. Kommissar Brandtner lässt mit einem Großaufgebot der Polizei sämtliche Friedhöfe überwachen und geht mit Rex selbst auf Streife. Zunächst scheint die Aktion Erfolg zu haben, doch dann erlebt Brandtner eine böse Überraschung. Koproduktion Taurus Film/ORF.

17:35
I: Gedeon Burkhard, Heinz Weixelbraun, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Max Tidof, Gusti Wolf, Jenny Deimling; R: Hans Werner... Ein Toter kehrt zurück

Ein Mann bricht in der Nacht in eine Kirche ein und steigt in die Katakomben hinunter. Zunächst bemerkt er nicht, dass er dabei von einem anderen beobachtet und verfolgt wird. Als ihn der Verfolger stellt, kann der Einbrecher zunächst flüchten und seinen Gegner aus dem Hinterhalt erschießen. Die Tatwaffe führt Kommissar Brandtner auf die Spur eines Mannes, der angeblich in Brasilien ertrunken ist. Warum ist der scheinbar Tote nach Wien zurückgekehrt? Was hat er vor? Koproduktion Taurus Film/ORF 1999.

18:25
I: Gedeon Burkhard, Heinz Weixelbraun, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Konstanze Breitebner, Nils Nelleßen, Kurt Weinzierl, Dennis Grabosch, Gerhard Tötschinger, Peter Moser; R: Bodo Fürneisen... Jagd nach dem ewigen Leben

In der Österreichischen Nationalbibliothek wird der wiederentdeckte wissenschaftliche Nachlass eines weltreisenden Botanikers ausgestellt. Es gibt Hinweise darauf, dass der Mann, der nachweislich mit über 150 Jahren während des Ersten Weltkrieges eines gewaltsamen Todes starb, aus dem Tibet ein Mittel zur Erhaltung der Jugend mitgebracht haben könnte. Die nun einsetzende Jagd nach dem Rezept bezahlen zwei Menschen mit dem Leben. Und auch Rex gerät in Lebensgefahr, als er und Brandtner dem Geheimnis auf die Spur kommen. Koproduktion Taurus Film/ORF.

19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Habsburgs verkaufte Töchter

AUT

Die habsburgische Heiratspolitik hatte viel im Sinn, nur eines bestimmt nicht: das Glück der Töchter, die verheiratet wurden. Zum ersten Mal betrachten Stefanie und Matthias Ninaus die dynastischen Verstrickungen der Habsburger aus dem Blickwinkel der verkuppelten und verkauften Töchter. Markantestes Beispiel ist sicher die folgenschwerste Liaison, die je auf solche Weise angebahnt wurde: jene von Marie Antoinette mit Ludwig XVI. von Frankreich, die auf dem Schafott endete. Aber auch bei anderen Ehen, etwa die von Marie Louise mit dem ehemaligen Erzfeind Napoleon, war es reiner Zufall, wenn sich Liebesglück einstellte.

21:05
Sisi - Allüren und Zwänge einer Kaiserin

AUT

Kaiserin Elisabeth wurde zur Ikone der Emanzipation verklärt – doch ihr lebenslanger Selbstverwirklichungstrip hatte einen handfesten finanziellen Hintergrund. Ohne die unerschöpfliche Kassa ihres kaiserlichen Gemahls hätte sie sich nichts von den Dingen leisten können, die sie ja dann doch nicht glücklich machten. Christian Papke beschreibt anhand Sisis Beispiel den „Lifestyle“ einer österreichischen Kaiserin: die Körperpflege, die Garderobe, der Freizeitsport und die Reisen. Der Ehefrau des österreichischen Monarchen fehlte es an nichts, so wie übrigens auch „Lebensfreundinnen“ und andere heimliche Liebschaften aus dem kaiserlichen Füllhorn reichlich bedacht wurden. Die ORF-III-Neuproduktion für Erbe Österreich zeigt, wie es sich lebte als Herrscherin am Hof.

21:55
Das musste jemandem einfallen - Erfindungen aus Österreich

Zahnpasta, Postkarte, Schneekugel, Zuckerwürfel, Lagerbier – alles Erfindungen aus Österreich, wer hätte das gedacht? Der technische Fortschritt des 19. Jahrhunderts und der allgemeine Glaube an die Machbarkeit trieben die Erfinder zu Höchstleistungen an. Nicht immer galt ihre Erfinderkraft den großen Herausforderungen der Menschheit. Und doch beweist der Siegeszug jedes dieser Produkte, dass sie mit ihren Geistesblitzen einen Nerv im Markt trafen. Der Wiener Carl Sarg etwa war der erste, der die neuartige Paste zur Reinigung der Zähne in Tuben mit großem Werbeaufwand vermarktete. Der Wiener Erwin Perzy ließ sich die „Glaskugel mit Schnee-Effekt“ patentieren – Vorläufer dafür hatte es schon seit der Neuzeit gegeben. Regisseur Christian Papke zeigt in dieser ORF-III-Produktion, wie es zu diesen technischen Neuerungen kam und warum gerade das österreichische Erfindertum hier so einfallsreich war.

22:45
erLesen
23:35
Habsburgs verkaufte Töchter

AUT

Die habsburgische Heiratspolitik hatte viel im Sinn, nur eines bestimmt nicht: das Glück der Töchter, die verheiratet wurden. Zum ersten Mal betrachten Stefanie und Matthias Ninaus die dynastischen Verstrickungen der Habsburger aus dem Blickwinkel der verkuppelten und verkauften Töchter. Markantestes Beispiel ist sicher die folgenschwerste Liaison, die je auf solche Weise angebahnt wurde: jene von Marie Antoinette mit Ludwig XVI. von Frankreich, die auf dem Schafott endete. Aber auch bei anderen Ehen, etwa die von Marie Louise mit dem ehemaligen Erzfeind Napoleon, war es reiner Zufall, wenn sich Liebesglück einstellte.

00:25
Sisi - Allüren und Zwänge einer Kaiserin

AUT

Kaiserin Elisabeth wurde zur Ikone der Emanzipation verklärt – doch ihr lebenslanger Selbstverwirklichungstrip hatte einen handfesten finanziellen Hintergrund. Ohne die unerschöpfliche Kassa ihres kaiserlichen Gemahls hätte sie sich nichts von den Dingen leisten können, die sie ja dann doch nicht glücklich machten. Christian Papke beschreibt anhand Sisis Beispiel den „Lifestyle“ einer österreichischen Kaiserin: die Körperpflege, die Garderobe, der Freizeitsport und die Reisen. Der Ehefrau des österreichischen Monarchen fehlte es an nichts, so wie übrigens auch „Lebensfreundinnen“ und andere heimliche Liebschaften aus dem kaiserlichen Füllhorn reichlich bedacht wurden. Die ORF-III-Neuproduktion für Erbe Österreich zeigt, wie es sich lebte als Herrscherin am Hof.

01:10
Das musste jemandem einfallen - Erfindungen aus Österreich

Zahnpasta, Postkarte, Schneekugel, Zuckerwürfel, Lagerbier – alles Erfindungen aus Österreich, wer hätte das gedacht? Der technische Fortschritt des 19. Jahrhunderts und der allgemeine Glaube an die Machbarkeit trieben die Erfinder zu Höchstleistungen an. Nicht immer galt ihre Erfinderkraft den großen Herausforderungen der Menschheit. Und doch beweist der Siegeszug jedes dieser Produkte, dass sie mit ihren Geistesblitzen einen Nerv im Markt trafen. Der Wiener Carl Sarg etwa war der erste, der die neuartige Paste zur Reinigung der Zähne in Tuben mit großem Werbeaufwand vermarktete. Der Wiener Erwin Perzy ließ sich die „Glaskugel mit Schnee-Effekt“ patentieren – Vorläufer dafür hatte es schon seit der Neuzeit gegeben. Regisseur Christian Papke zeigt in dieser ORF-III-Produktion, wie es zu diesen technischen Neuerungen kam und warum gerade das österreichische Erfindertum hier so einfallsreich war.

02:00
erLesen
02:40
Fernsehen wie damals
03:30
Armin Assinger und Monica Weinzettl

Birgit Denk entlockt ihren Gästen wieder viele spannende Geschichten.

04:20
Habsburgs verkaufte Töchter

AUT

Die habsburgische Heiratspolitik hatte viel im Sinn, nur eines bestimmt nicht: das Glück der Töchter, die verheiratet wurden. Zum ersten Mal betrachten Stefanie und Matthias Ninaus die dynastischen Verstrickungen der Habsburger aus dem Blickwinkel der verkuppelten und verkauften Töchter. Markantestes Beispiel ist sicher die folgenschwerste Liaison, die je auf solche Weise angebahnt wurde: jene von Marie Antoinette mit Ludwig XVI. von Frankreich, die auf dem Schafott endete. Aber auch bei anderen Ehen, etwa die von Marie Louise mit dem ehemaligen Erzfeind Napoleon, war es reiner Zufall, wenn sich Liebesglück einstellte.

05:05
Sisi - Allüren und Zwänge einer Kaiserin

AUT

Kaiserin Elisabeth wurde zur Ikone der Emanzipation verklärt – doch ihr lebenslanger Selbstverwirklichungstrip hatte einen handfesten finanziellen Hintergrund. Ohne die unerschöpfliche Kassa ihres kaiserlichen Gemahls hätte sie sich nichts von den Dingen leisten können, die sie ja dann doch nicht glücklich machten. Christian Papke beschreibt anhand Sisis Beispiel den „Lifestyle“ einer österreichischen Kaiserin: die Körperpflege, die Garderobe, der Freizeitsport und die Reisen. Der Ehefrau des österreichischen Monarchen fehlte es an nichts, so wie übrigens auch „Lebensfreundinnen“ und andere heimliche Liebschaften aus dem kaiserlichen Füllhorn reichlich bedacht wurden. Die ORF-III-Neuproduktion für Erbe Österreich zeigt, wie es sich lebte als Herrscherin am Hof.