Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:55
Das Görtschitztal - Wo Schätze wachsen

Das Görtschitztal bietet einen Reichtum an kulturhistorischem Erbe und eine schöne und interessante Naturlandschaft. Es ist ein Tal voller Geschichte und Geschichten. Mystische Kraftorte dieses Kärntner Landstriches waren bereits in der Antike bekannt. Historisch äußerst bedeutend für diese Region waren die Gewinnung und die Verarbeitung von Eisenerz. Das Ferrum Noricum, das Norische Eisen, war aufgrund seiner Qualität bereits vor 2000 Jahren im Römischen Reich gefragt. Unter dem Schwerpunkt Geheimnisvolles Görtschitztal sollen die Schätze des Tales wieder gehoben werden: Kraftorte, Naturwunder, Themenwanderwege, Bikestrecken, sowie besondere Orte und Menschen prägen das Tal. Hüttenberg/Knappenberg sucht nach der Schließung des Bergwerkes 1978 nach neuen Wirtschaftsformen. Unter anderem auf den Spuren des bekannten Hüttenberger Tibet-Forschers Heinrich Harrer und dessen Freundschaft zu seiner Heiligkeit, dem Dalai Lama. Barbara Altersberger besucht mit einem Kamerateam das Tal zwischen wirtschaftlich historischen Glanzzeiten, dem kulturellen Erbe und neuen wirtschaftlichen Wegen.

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:30
Dobar dan, Hrvati
09:00
Dober dan, Koroška
09:35
Das Görtschitztal - Wo Schätze wachsen

Das Görtschitztal bietet einen Reichtum an kulturhistorischem Erbe und eine schöne und interessante Naturlandschaft. Es ist ein Tal voller Geschichte und Geschichten. Mystische Kraftorte dieses Kärntner Landstriches waren bereits in der Antike bekannt. Historisch äußerst bedeutend für diese Region waren die Gewinnung und die Verarbeitung von Eisenerz. Das Ferrum Noricum, das Norische Eisen, war aufgrund seiner Qualität bereits vor 2000 Jahren im Römischen Reich gefragt. Unter dem Schwerpunkt Geheimnisvolles Görtschitztal sollen die Schätze des Tales wieder gehoben werden: Kraftorte, Naturwunder, Themenwanderwege, Bikestrecken, sowie besondere Orte und Menschen prägen das Tal. Hüttenberg/Knappenberg sucht nach der Schließung des Bergwerkes 1978 nach neuen Wirtschaftsformen. Unter anderem auf den Spuren des bekannten Hüttenberger Tibet-Forschers Heinrich Harrer und dessen Freundschaft zu seiner Heiligkeit, dem Dalai Lama. Barbara Altersberger besucht mit einem Kamerateam das Tal zwischen wirtschaftlich historischen Glanzzeiten, dem kulturellen Erbe und neuen wirtschaftlichen Wegen.

10:10
Europa und Corona: Gefahren und Chancen

ORF III zeigt live-zeitversetzt den Auftakt zum diesjährigen Europagipfel des Instituts der Regionen Europas (IRE) aus dem Salzburg Congress. Die hochkarätig besetzte Veranstaltung steht heuer ganz im Zeichen der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen auf Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Forschung und Umwelt. Nach der Begrüßung und Eröffnung durch IRE-Vorsitzenden Franz Schausberger, einem Videostatement von Jean-Claude Juncker (Ehemaliger Präsident der Europäischen Kommission) sowie einem Impulsreferat von Vera Jourová (Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, EU Kommissarin für Werte und Transparenz) diskutieren unter der Leitung von ORF Salzburg Landesdirektor Christoph Takacs VerteterInnen aus Ungarn, Schweden und Österreich zum Thema Europa und Corona - Gefahren und Chancen.

12:15
Das Virus stellt Finanzen und Märkte auf den Kopf

ORF III zeigt live-zeitversetzt vom Europagipfel des Instituts der Regionen Europas (IRE) aus dem Salzburg Congress die Podiumsdiskussion zum Thema Das Virus stellt Finanzen und Märkte auf den Kopf. Nach einem Impulsreferat von EU Kommissar Johannes Hahns diskutieren Wilibald Cernko (Erste Bank AG), Karoline Edtstadler (Bundesministerin für EU und Verfassung), Gabriel Felbermayer (Wirtschaftsforscher, Institut für Weltwirtschaft), Andreas Klauser (CEO, PALFINGER AG), Monika Köppl-Turyna (Agenda Austria) sowie Wilhelm Molterer (Direktor, Europäische Fonds für strategische Investitionen, Europäische Investitionsbank) unter der Leitung von Monika Graf.

14:00
Gernstl unterwegs - Wo sind die Bayern? - Gernstl in Holland

Warum ausgerechnet die Niederlande der neue Lebensmittelpunkt für einige Niederbayern, Oberpfälzer, Franken und Oberbayern geworden ist, wird von Franz Xaver Gernstl genau erkundet, Hering-Verkostung als Männlichkeitstest und Dragqueen-Show inklusive. An seiner Seite wie immer HP Fischer (Kamera) und Stefan Ravasz (Ton). Theresa Huber stammt aus Huglfing, in Amsterdam bietet sie alternative Stadtführungen an. Schnell war sie angetan von den hübschen Häusern, dem Radfahren, der Mentalität der Menschen. Ein großer blonder Holländer hat dazu beigetragen, dass sie geblieben ist. So wie München an manchen Tagen nach Malz riecht, duftet es in der niederländischen Hauptstadt nach Schokolade, wenn der Wind günstig steht. Philipp Kauffmann, Schokofabrikant und gebürtiger Münchner, ist eigentlich studierter Anthropologe und kennt die interessantesten Plätze der Welt. Der Landshuter Florian Magnus Maier ist im Stress, die Proben in der Amsterdamer Staatsoper schlauchen. Mit einem Freund hat er die Kinder-Oper „Hundeherz“ komponiert, die Musik klingt anspruchsvoll avantgardistisch. Für Maier kein Widerspruch, wenn es um Kids geht; es sei ein Gerücht, dass die Kleinen nur „Kindermusik“ mögen, erzählt er bei einem Kaffee. Vor 22 Jahren kam der Niederbayer in die Niederlande, um Gitarre zu studieren. Rotterdam ist die aktuelle Wahlheimat der Regensburgerin Stephanie Lehmann. Sie ist Künstlerin und Lebenskünstlerin, wie sie Franz Gernstl berichtet. „Eigentlich fühle ich mich mehr wie ein Baumwesen“, bekennt die Sängerin und Chorleiterin, die gelernt hat, nicht auf das zu hören, was andere über sie denken, wenn sie kopfüber in einer Weide schaukelt und dabei singt. Mit ihren „Herzensliedern“ will sie richtig bekannt werden. Auch Thomas Durner, ein Architekt und Designer, der in Fürth aufwuchs, wollte nicht für immer wegbleiben. So gekommen ist es dennoch. Seine Möbelwerkstatt liegt in Amsterdam Noord. Nach einer Zeit in London lebt er mit seiner holländischen Frau und zwei Kindern nun schon 20 Jahre in der Hauptstadt. Aber die Verbundenheit zu dem, was ihm in die Wiege gelegt wurde, bleibt. Zum Essen, zum Beispiel. Durner erinnert sich: „Die ersten Jahre, als ich auf Heimatbesuch in Nürnberg war, kam es vor, dass ich bereits im Auto der Bratwurst zugejohlt habe.

14:50
Gernstl unterwegs - Wo sind die Bayern? - Gernstl in Los Angeles

Die meisten der Auslandsbayern haben vieles gemeinsam: Sie haben ihr Leben umgekrempelt, arbeiten in einem neuen Job, haben eine neue Beziehung. Wir wollen wissen, welche Charakterzüge eine Menschen antreiben, die Heimat verlassen, etwas Unbestimmtes, Neues zu wagen. War es die Flucht aus ungeliebten, beengten Verhältnissen oder die schiere Sehnsucht, etwas zu erleben? Gelingt es, sich in der neuen Heimat zuhause zu fühlen und trotzdem seine Identität zu bewahren? D 2016.

15:35
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Michele Oliveri, Susa Meyer, Heinz Trixner, Teresa Waas, Jürgen Tarrach, Gerhard Hynek; R: Olaf Kreinsen... Sunset

Als die SOKO in den frühen Morgenstunden das Schlafzimmer der Star-Schauspielerin Sophie Hoff betritt, bietet sich ihr ein nicht alltäglicher Anblick: Hoff liegt in einem roten Kleid gefesselt auf ihrem Bett. Tot. Die Tatumstände legen Fremdverschulden nahe und wirklich: Mindestens drei Personen aus Hoffs nächster Umgebung haben handfeste Mordmotive. Ihr jüngerer Ehemann Bernd Bayer, ein mäßig erfolgreicher Fotograf, wollte gerne frei für seine Geliebte sein, aber nicht aufs Geld seiner Frau verzichten. Hoffs Agent Emilio Sternberg, hätte von Hoff nach der Präsentation ihrer Autobiografie gekündigt werden sollen, was ihm nicht gefallen hat. Und die sozial engagierte Ärztin Dr. Eva Thalmann hat mit Bayer eine heimliche Affäre und hätte ihn gerne für sich alleine gehabt. Doch dann stellen die Obduktionsergebnisse alles in Frage. Koproduktion ORF/ZDF.

16:20
ZIB 100
16:25
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Martin Semmelrogge, Sesede Terziyan, Ursula Gottwald, Michael Walde-Berger; R: Olaf Kreinsen... Auf Liebe und Tod

Nach einer nächtlichen Poker-Runde in den Pochlarner Stuben, an der auch Hannes teilnimmt, wird der Mechaniker Klaus Tauber erschossen. Tauber war allerdings im Auto seines Freundes Franz Spiegel unterwegs und wollte dessen Limousine vor der Villa des wohlhabenden Unternehmers abstellen. Spiegels Ehefrau Rita, eine gebürtige Portugiesin, hat gerade noch gesehen, wie jener Wagen, aus dem auf Tauber geschossen wurde, in der Dunkelheit verschwunden ist. Die SOKO ist sich ziemlich sicher: Es hat den Falschen erwischt. Über das Kennzeichen des beobachteten Wagens stoßen die Ermittler auf ein Escort-Service und dort auf Herbert Brunner, den mehrfach vorbestraften Chauffeur dieser Agentur, die Modelle an betuchte Kunden zwischen Kitzbühel und München vermittelt. Wie Spiegel aber damit zusammenhängen könnte ist ein hartnäckiges Rätsel. Erst ein genauerer Blick in die Vergangenheit des Chauffeurs bringt die Ermittler auf eine Spur. Koproduktion ORF/ZDF.

17:10
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Claudia Geisler, Nike van der Let, Max von der Groeben, Patrick Baehr, Martin Kurz, Coco Huemer, Emil Reinke, Johannes Terne; R: Michael Zens... Tod im Internat

In einem Nobel-Internat stürzt der 18jährige Damian Trausnitz aus einem Fenster zu Tode. Die Vermutung, dass er - wegen schlechter Leistungen in Mathematik und Angst vor der Matura - Selbstmord verübt haben könnte, bestätigt sich nicht. Damian ist offensichtlich in die Tiefe gestoßen worden. Karin und Lukas treffen sowohl beim Lehrkörper als auch bei Damians Mitschülern auf eine Mauer des Schweigens. Ein Video, das mit einer Handykamera während einer Exkursion aufgenommen wurde und bei der es zum tragischen Tod einer Schülerin gekommen war, bringt die SOKO dann endlich auf eine Spur. Koproduktion ORF/ZDF.

17:55
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Martin Bermoser, Harald Windisch, Jasmin Rischar; R: Michael Zens... Entsorgt

In der Nähe einer aufgelassenen Mülldeponie wird Marisa Schall erschlagen aufgefunden. Die Wissenschaftlerin ist nach Tirol gekommen, um an bestimmten Plätzen Bodenproben zu entnehmen. Dies sehr zum Missfallen ihres Bruders Christoph, der bei Werner Sevcik, dem Inhaber eines großen Müllentsorgungs-Unternehmens, beschäftigt ist. Und natürlich zum noch größeren Ärger von Sevcik selbst. Denn es geht um seine alte Deponie, die vor zwei Jahren aufgelassen wurde, mit der Auflage, dass Sevcik das gesamte Gelände sanieren muss. Was er aber nicht ordnungsgemäß durchgeführt hat. Ist Sevcik deshalb zum Mörder geworden? Oder soll ihm das Verbrechen untergeschoben werden? Denn es stellt sich bald heraus, dass der Fundort der Leiche nicht der Tatort ist. Koproduktion ORF/ZDF.

18:45
Was tun bei Arthrose

Prof. Siegfried Meryn, ORF-III-Gesundheitsexperte, rückt in Meryn am Montag Gesundheitsthemen in den gesellschaftlichen Fokus. Gemeinsam mit einem Experten oder einer Expertin beantwortet Prof. Meryn zum aktuellen Thema wöchentlich live konkrete Publikumsfragen. Die Themenpalette reicht von A wie Alzheimer bis Z wie Zappelphilipp. Volkskrankheiten wie Diabetes oder Rheuma werden ebenso behandelt, wie saisonale Krankheiten, Kinderkrankheiten oder neueste Forschungsansätze in der Krebsmedizin. Das heutige Thema lautet: Was tun bei Arthrose? Mit Dr. Christian Fink, international bekannter Kniespezialist, Autor des Buches Never give up - Fit und vital mit Arthrose.

19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
WAHL 20: Die Duelle

Am 11. Oktober 2020 wählt mit Wien die Bundeshauptstadt einen neuen Landtag. Im Vorfeld des Wahlsonntags berichtet ORF III bereits ab 9. September mit Live-Konfrontationen und umfangreicher Berichterstattung über die heiße Phase des Wahlkampfs.

21:15
WAHL 20: Die Analyse

Am 11. Oktober 2020 wählt mit Wien die Bundeshauptstadt einen neuen Landtag. Im Vorfeld des Wahlsonntags berichtet ORF III bereits ab 9. September mit Live-Konfrontationen und umfangreicher Berichterstattung über die heiße Phase des Wahlkampfs.

21:50
Wiener Plätze – Wien damals (1/2)

AUT

„Wien ist anders“. Diesen Slogan haben Befürworter und Kritiker der Stadt stets beide im Mund geführt, einmal ohne und einmal mit Ironie. Wien war tatsächlich anders: Wenn man sich die Aufnahmen aus den 60er und 70er Jahren ansieht, kann man kaum glauben, dass es sich um dieselbe Stadt handelt, die wir heute kennen.

22:40
Wiener Plätze – Wien damals (2/2)

AUT

„Wien ist anders“. Diesen Slogan haben Befürworter und Kritiker der Stadt stets beide im Mund geführt, einmal ohne und einmal mit Ironie. Wien war tatsächlich anders: Wenn man sich die Aufnahmen aus den 60er und 70er Jahren ansieht, kann man kaum glauben, dass es sich um dieselbe Stadt handelt, die wir heute kennen.

23:30
Getrennt, verbunden: 100 Jahre Teilung Wien - Niederösterreich

Vor 100 Jahren wurden Wien und Niederösterreich zwei eigenständige Bundesländer. Der Film von Wolfgang Winkler begibt sich auf die Suche nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden der beiden Bundesländer.

00:15
Wiener Plätze – Wien damals (1/2)

AUT

„Wien ist anders“. Diesen Slogan haben Befürworter und Kritiker der Stadt stets beide im Mund geführt, einmal ohne und einmal mit Ironie. Wien war tatsächlich anders: Wenn man sich die Aufnahmen aus den 60er und 70er Jahren ansieht, kann man kaum glauben, dass es sich um dieselbe Stadt handelt, die wir heute kennen.

01:00
Wiener Plätze – Wien damals (2/2)

AUT

„Wien ist anders“. Diesen Slogan haben Befürworter und Kritiker der Stadt stets beide im Mund geführt, einmal ohne und einmal mit Ironie. Wien war tatsächlich anders: Wenn man sich die Aufnahmen aus den 60er und 70er Jahren ansieht, kann man kaum glauben, dass es sich um dieselbe Stadt handelt, die wir heute kennen.

01:50
Getrennt, verbunden: 100 Jahre Teilung Wien - Niederösterreich

Vor 100 Jahren wurden Wien und Niederösterreich zwei eigenständige Bundesländer. Der Film von Wolfgang Winkler begibt sich auf die Suche nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden der beiden Bundesländer.

02:35
Kabarett im Turm
03:40
Heinz Marecek

Heinz Marecek und Maria Bill erinnern sich bei Moderatorin Chris Lohner mittels Zuspielungen und in Gesprächen an Highlights aus Mareceks bisherigem Schaffen. Heinz Marecek hat viele ernste, sozialkritische Rollen gespielt – u.a. in Kasimir und Karoline, Liliom oder Tod eines Handlungsreisenden, als Rosenblatt im Bockerer oder als Großvater in Maikäfer flieg –, zum Publikumsliebling wurde er aber vor allem durch seine komischen Rollen. Marecek versteht es, zu unterhalten und zu genießen – was ihn nicht davon abhält, respektvoll aber bestimmt seine Meinung zu sagen, wenn es um soziale und politische Ungerechtigkeit geht. Vor allem aber ist er begeisterter Spieler, einer, der im Spiel, im Spielen sein will. Zu Gast bei Chris Lohner sind neben Heinz Marecek dessen künstlerische Wegbegleiterin Maria Bill. Die Schätze aus dem Archiv präsentiert Regina Nassiri.

04:30
Die Nachbarn (5/5)

Ehepaar Hausman ist mit seinem neuen Haus im Grünen zufrieden. Vor allem Herr Hausman freut sich über das unbebaute benachbarte Grundstück. Doch da kommt ein seltsamer Kauz mit Gartenzwerg und Maßband und macht sich auf der Grünfläche breit. Zu Hausmans Entsetzen entpuppt sich der kuriose Mensch als neuer Nachbar, der auch gleich die Pläne seines zukünftigen Hauses ausbreitet und beide zur Besichtigung einlädt. Eine komplizierte Nachbarschaftsbeziehung beginnt… ORF III zeigt jeweils vier Folgen der Kultserie Die Nachbarn mit Otto Schenk und Erwin Steinhauer. Dieses Mal: Mülltrennung, Das Abonnement, Das Losungswort und Der Zaun. Mit: Otto Schenk, Erwin Steinhauer, Adelheid Picha u.a.. Buch: Silke Schwinger und Teddy Podgorsk. Regie: Heinz Marecek. Österreich, 1996.

05:00
Fernsehen wie damals
05:50
Fernsehen wie damals
06:20
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
UT

. UT

Wien-Wahl 2020 *** Staatsbürgerschaftsprüfungen *** Proteste in Weißrussland.

09:30
Orientierung
10:05
WAHL 20: Die Duelle

Am 11. Oktober 2020 wählt mit Wien die Bundeshauptstadt einen neuen Landtag. Im Vorfeld des Wahlsonntags berichtet ORF III bereits ab 9. September mit Live-Konfrontationen und umfangreicher Berichterstattung über die heiße Phase des Wahlkampfs.

11:10
WAHL 20: Die Analyse

Am 11. Oktober 2020 wählt mit Wien die Bundeshauptstadt einen neuen Landtag. Im Vorfeld des Wahlsonntags berichtet ORF III bereits ab 9. September mit Live-Konfrontationen und umfangreicher Berichterstattung über die heiße Phase des Wahlkampfs.

11:40
Panorama
11:50
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Claudia Geisler, Nike van der Let, Max von der Groeben, Patrick Baehr, Martin Kurz, Coco Huemer, Emil Reinke, Johannes Terne; R: Michael Zens... Tod im Internat

In einem Nobel-Internat stürzt der 18jährige Damian Trausnitz aus einem Fenster zu Tode. Die Vermutung, dass er - wegen schlechter Leistungen in Mathematik und Angst vor der Matura - Selbstmord verübt haben könnte, bestätigt sich nicht. Damian ist offensichtlich in die Tiefe gestoßen worden. Karin und Lukas treffen sowohl beim Lehrkörper als auch bei Damians Mitschülern auf eine Mauer des Schweigens. Ein Video, das mit einer Handykamera während einer Exkursion aufgenommen wurde und bei der es zum tragischen Tod einer Schülerin gekommen war, bringt die SOKO dann endlich auf eine Spur. Koproduktion ORF/ZDF.

12:35
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Martin Bermoser, Harald Windisch, Jasmin Rischar; R: Michael Zens... Entsorgt

In der Nähe einer aufgelassenen Mülldeponie wird Marisa Schall erschlagen aufgefunden. Die Wissenschaftlerin ist nach Tirol gekommen, um an bestimmten Plätzen Bodenproben zu entnehmen. Dies sehr zum Missfallen ihres Bruders Christoph, der bei Werner Sevcik, dem Inhaber eines großen Müllentsorgungs-Unternehmens, beschäftigt ist. Und natürlich zum noch größeren Ärger von Sevcik selbst. Denn es geht um seine alte Deponie, die vor zwei Jahren aufgelassen wurde, mit der Auflage, dass Sevcik das gesamte Gelände sanieren muss. Was er aber nicht ordnungsgemäß durchgeführt hat. Ist Sevcik deshalb zum Mörder geworden? Oder soll ihm das Verbrechen untergeschoben werden? Denn es stellt sich bald heraus, dass der Fundort der Leiche nicht der Tatort ist. Koproduktion ORF/ZDF.

13:20
Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener: Im Waadt

DEU

Im Waadt Am Genfer See besucht Sarah Wiener das Restaurant La Pinte du Paradis der Familie Reichenbach. Geführt wird es von den Brüdern Claude-Alain und Julien sowie ihrer Mutter Ursula. Die Spezialität des Hauses sind Rillettes aus geräucherten Forellen und Rôti Vaudois, ein Schweinebraten mit Wurstfüllung im Speckmantel. Für die Zutaten müssen Fliegen auf Fische treffen - und jede Menge Fleisch durch den Wolf gedreht werden. Für Vater Reichenbach, seines Zeichens Metzger, ist die Herstellung der Wurst fast schon eine heilige Handlung.

14:05
Gipfel der Genüsse: Die Haute-Maurienne in den französischen Westalpen

Vier Monate im Jahr lebt die Familie Bantin auf einer alten Almhütte aus dem 17. Jahrhundert. Die Bantins gehören zu den wenigen, die heute noch auf 2.000 Meter Höhe eine Käsespezialität herstellen, nach der sich Gourmets von Paris bis Tokio die Finger lecken: den „Bleu de Termignon“. Nussig, süßsäuerlich, fruchtig und nach windumwehten Alpenblumen soll er schmecken. Käsekenner können geradezu poetisch werden, wenn sie von ihm schwärmen. Marcel Bantin ist einer von fünf Landwirten, die das Geheimnis der Herstellung des „Bleu de Termignon“ noch kennen. Eigenhändig pflegt und hegt er seinen „Bleu“, von dem er behauptet, er könne sogar das Wetter vorhersagen. Begeistert von dieser Hingabe und dem Geschmack dieser Käsespezialität ist auch Bernard Mure-Ravaud, Affineur aus Grenoble. Der mehrfach als bester Käsemeister Frankreichs ausgezeichnete Gourmet kauft seine Ware am liebsten bei Marcel Bantin persönlich ein.

14:30
Gipfel der Genüsse: Das Hochplateau Luncanilor in Transsilvanien

Das Hochplateau Luncanilor in den rumänischen Südkarpaten ist eine Gegend, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Keine Straße verbindet die etwa 70 Einwohner mit der Außenwelt. Gegenseitige Hilfe wird großgeschrieben, und in der Landwirtschaft wird gearbeitet wie vor 100 Jahren. Entsprechend naturbelassen sind auch die einfachen, typischen Gerichte des Plateaus, und die unverfälschten Produkte erfreuen sich wachsender Nachfrage bei qualitätsbewußten Kunden.

14:55
Gipfel der Genüsse: Die Enzianhütte in den Allgäuer Alpen

Im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Österreich, südlich von Oberstdorf, an einem der beliebtesten Bergwanderwege Deutschlands, dem Heilbronner Weg, liegt auf rund 1.800 Höhenmetern die Enzianhütte. Sie gehört keinem Verein, sondern in dritter Generation der Familie Schwegler. Die Enzianhütte ist eine Mischung aus Hüttenromantik und raffinierter Küche – und mittendrin ist Daniel Schwegler: Koch, Allrounder und Enkelsohn eines Wilderers. Fünf Monate im Jahr leben Daniel Schwegler und sein Team auf engstem Raum zusammen. Statt Hüttenkost gibt es auf der Enzianhütte Ausgefallenes. Das Motto ist „high class in high mountains“. Vor dem Haus tummeln sich Saiblinge in einem kleinen Teich, auf den Wiesen weiden Steinschafe und aus der heimischen Jagd kommt Hirschfleisch. Daniel Schwegler kocht daraus regionale Spezialitäten. Eine Edelküche an einem Ort zu betreiben, der nur durch einen mehrstündigen Fußmarsch zu erreichen ist, ist eine logistische Meisterleistung.

15:25
Österreichische Wahrzeichen - Geschichten vom Heurigen

Der Heurige ist eine verklärte Institution, spätestens seitdem sich die Figl-Mär hält, wonach der damalige Außenminister die Alliierten dort unter den Tisch getrunken und dann über denselben zum Staatsvertrag gezogen haben soll. Ein weiteres tat Anton Karas mit seinem legendären „Dritte Mann“-Motiv, das eine unschuldige Heurigenmelodie war, bevor sie ersatzweise zum Leitmotiv des wahrscheinlich berühmtesten Nachkriegsfilms wurde. In der ORFIII-Erfolgsreihe „Österreichische Wahrzeichen“ portraitiert Judith Doppler diesmal den Heurigen und versteht es dabei, Klischee von Wirklichkeit zu trennen. Produktion: Kurt Mayer.

16:10
ZIB 100
16:15
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Harry Lampl, Inka Calvi, Michael Gampe, Anian Zollner, Cornelia Corba; R: Michael Zens... Jungbrunnen

Marie-Theres Zoller gibt eine Botox-Party in ihrer Villa. Dazu hat sie, neben einigen Bekannten, auch ihre besten Freundinnen Margit Schwarz und Clara Tannberg eingeladen und eigens dafür den renommierten Schönheitschirurgen Dr. Gilbert Wagensteiner engagiert. Aber noch bevor die Party zu Ende ist, wird Marie-Theres Zoller tot am Rand des Swimmingpools aufgefunden. Ist sie das Opfer eines Kunstfehlers oder war es Mord? Bei ihren Recherchen findet die SOKO heraus, dass Dr. Wagensteiner Gelder in seine eigene Tasche fließen hat lassen, was der Toten bekannt war. Karin und Lukas stoßen aber auch auf eine komplexe Beziehung zwischen dem schwerkranken Mann der Toten, ihrer Freundin Margit und deren 18jährigem Sohn Julian, die einen Schatten auf die Gegenwart wirft. Koproduktion ORF/ZDF.

16:55
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Maddalena-Noemi Hirschal, Felix Hellmann, Matthias Lier, Berith Schistek; R: Michael Zens... Liebe, Friede, Tod

Am Morgen nach einer Goa-Party in der Nähe von Kitzbühel ist der Musiker, Komponist und DJ Luna Gil - bürgerlicher Name Gilbert Kmeiner - tot. Vergiftet. Seine Frau Gloria leitet ein Tanz- und Yoga-Zentrum, in dem auch die in Indien aufgewachsene Suri Advani als Tanzlehrerin arbeitet. Gilbert hat Suri vor einem Jahr in Goa kennen gelernt und überreden können, mit ihm nach Österreich zu kommen. Könnte Gloria in Suri eine Rivalin gesehen und ihren Mann aus Eifersucht getötet haben? Oder ist ein beruflicher Disput zwischen Luna Gil und seinem Musikerkollegen Marvin Winkler das wahre Mordmotiv? Und welche Rolle spielt die wunderschöne Pflanze im Garten des Yoga-Zentrums? Koproduktion ORF/ZDF.

17:45
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Kai Ivo Baulitz, Patricia Aulitzky, Daria Trenkwalder, Wolfgang Raudaschl, Tatjana Seibt, Nik Neureiter; R: Martin Kinkel... Der falsche Kiefer

Beim in Kitzbühel stattfindenden 41. Internationalen Zahnärztekongress wird dem Zahnarzt Dr. Hofreiter eine Box mit einem Übungskiefer überreicht. Zu seinem Entsetzen stellt der Arzt fest, dass dieser Unterkiefer von einem seiner Patienten stammt: Michael Frank. Der Kiefer passt auch tatsächlich zu einem Toten, der vor kurzem erst in Innsbruck erschossen aufgefunden wurde. Aber dieser Tote trug einen Körperspender-Ausweis bei sich, der auf den Namen Johannes Silber lautete. Hat Michael Frank ein Doppelleben geführt? Oder wer war Johannes Silber? Und hängt der Mord an jenem Gehilfen, der in der Traditions-Apotheke der Familie Frank gearbeitet hat mit Michael Franks Tod zusammen? Koproduktion ORF/ZDF.

18:30
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Stella Butz, Konstanze Breitebner, Beatrix Brunschko, Ronja Forcher; R: Martin Kinkel... Der schwarze Fürst

In einer kleinen Waldschlucht wird die Schülerin Sarah Fuchs tot aufgefunden. Erste Ermittlungen ergeben, dass Sarah über das Internetforum Fantasy Land ein heimliches Treffen mit einem Schwarzen Fürst vereinbart hat. Doch weder ihre Mutter, noch ihre beste Freundin, noch ihr Freund Christian wissen, wer hinter dem Pseudonym stecken könnte. Die SOKO befürchtet, dass es sich um einen Fall von Cybergrooming handeln könnte und stellt dem unbekannten mutmaßlichen Täter eine Falle. Er geht ihnen auch tatsächlich ins Netz und gesteht ein Treffen mit Sarah. Den Mord allerdings streitet er ab. Karin befindet sich in einem moralischen Dilemma: Sagt hier womöglich ein Kinderschänder die Wahrheit? Koproduktion ORF/ZDF.

19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
WAHL 20: Die Duelle

Am 11. Oktober 2020 wählt mit Wien die Bundeshauptstadt einen neuen Landtag. Im Vorfeld des Wahlsonntags berichtet ORF III bereits ab 9. September mit Live-Konfrontationen und umfangreicher Berichterstattung über die heiße Phase des Wahlkampfs.

21:15
WAHL 20: Die Analyse

Am 11. Oktober 2020 wählt mit Wien die Bundeshauptstadt einen neuen Landtag. Im Vorfeld des Wahlsonntags berichtet ORF III bereits ab 9. September mit Live-Konfrontationen und umfangreicher Berichterstattung über die heiße Phase des Wahlkampfs.

21:50
Wiener Parks (1/2) - Rund um die Ringstraße

Als Wien seine Ringstraße bekam, entstanden auch einige der schönsten Parks dieser Stadt. Der Stadtpark – ursprünglich als Ort der Ruhe gedacht – wurde rasch zur Amüsiermeile und zum Epizentrum der Walzerseligkeit. Der Rathauspark, auf dem sich heute Christkindlmarkt, Eistraum, Ostermarkt und Opernscreenings die Klinke in die Hand geben, war von Anfang an unentschlossen, was er sein wollte: grüner Park oder graue Repräsentationsfläche. Den Volksgarten schenkte Kaiser Franz, von Beruf und Passion Gärtner, seinen Wienerinnen und Wienern zum Flanieren, als die Stadtmauer noch stand. Doris Hochmayr portraitiert in diesem ersten Teil dieser zweiteiligen ORFIII Neuproduktion die Parks der Ringstraße und zeigt neben der landschaftlichen Schönheit vor allem die gesellschaftliche Dimension dieser Grünflächen.

22:40
Erbe Österreich
23:30
Baumeister der Republik - Andreas Maurer

Wolfgang Winklers Portrait des langjährigen niederösterreichischen Landeshauptmanns beleuchtet sowohl die berufliche Karriere und das nachhaltige Wirken des Ausnahmepolitikers als auch dessen Privatleben.

00:20
Marecek & Hackl: Was lachen Sie

Schwimmlehrer unter sich oder Levkojen. Seit Generationen Glanznummern mit Lachgarantie. Alte Bekannte, denen man immer wieder gerne begegnet. Ein Pointenfeuerwerk: Ein G'scheiter versucht einem anderen, dem Blöden, die Welt zu erklären. Karlheinz Hackl als der G'scheite und Heinz Marecek als der Blöde in einer Doppelconférence von Karl Farkas & Fritz Grünbaum. Verbales Schattenboxen auf hohem schauspielerischen Niveau.

02:05
Heinz Marecek

Heinz Marecek und Maria Bill erinnern sich bei Moderatorin Chris Lohner mittels Zuspielungen und in Gesprächen an Highlights aus Mareceks bisherigem Schaffen. Heinz Marecek hat viele ernste, sozialkritische Rollen gespielt – u.a. in Kasimir und Karoline, Liliom oder Tod eines Handlungsreisenden, als Rosenblatt im Bockerer oder als Großvater in Maikäfer flieg –, zum Publikumsliebling wurde er aber vor allem durch seine komischen Rollen. Marecek versteht es, zu unterhalten und zu genießen – was ihn nicht davon abhält, respektvoll aber bestimmt seine Meinung zu sagen, wenn es um soziale und politische Ungerechtigkeit geht. Vor allem aber ist er begeisterter Spieler, einer, der im Spiel, im Spielen sein will. Zu Gast bei Chris Lohner sind neben Heinz Marecek dessen künstlerische Wegbegleiterin Maria Bill. Die Schätze aus dem Archiv präsentiert Regina Nassiri.

03:05
Wiener Parks (1/2) - Rund um die Ringstraße

Als Wien seine Ringstraße bekam, entstanden auch einige der schönsten Parks dieser Stadt. Der Stadtpark – ursprünglich als Ort der Ruhe gedacht – wurde rasch zur Amüsiermeile und zum Epizentrum der Walzerseligkeit. Der Rathauspark, auf dem sich heute Christkindlmarkt, Eistraum, Ostermarkt und Opernscreenings die Klinke in die Hand geben, war von Anfang an unentschlossen, was er sein wollte: grüner Park oder graue Repräsentationsfläche. Den Volksgarten schenkte Kaiser Franz, von Beruf und Passion Gärtner, seinen Wienerinnen und Wienern zum Flanieren, als die Stadtmauer noch stand. Doris Hochmayr portraitiert in diesem ersten Teil dieser zweiteiligen ORFIII Neuproduktion die Parks der Ringstraße und zeigt neben der landschaftlichen Schönheit vor allem die gesellschaftliche Dimension dieser Grünflächen.

03:50
Erbe Österreich
04:40
Helmut Zilk - Ein öffentliches Leben

AUT

Im Rahmen des Zeitgeschichte-Schwerpunkts zur österreichischen Regionalgeschichte erinnert ORF III auch an das Wirken des ehemaligen Wiener Bürgermeisters, ORF-Fernsehdirektors und Journalisten.

05:25
Kabarett im Turm
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:05
US-WAHL 20: Trump gegen Biden

Die ganze Welt blickt nach Cleveland im US-Bundesstaat Ohio. Denn in der Case Western Reserve University findet das erste von insgesamt drei TV-Duellen zwischen dem amtierenden US-Präsidenten Donald Trump und dem früheren demokratischen Vizepräsidenten Joe Biden statt. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten vor Fernsehkameras. ORF III überträgt das Wahlduell live im Zweikanalton - im englischen Original und in deutscher Übersetzung.

10:40
Politik live
11:10
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Stella Butz, Konstanze Breitebner, Beatrix Brunschko, Ronja Forcher; R: Martin Kinkel... Der schwarze Fürst

In einer kleinen Waldschlucht wird die Schülerin Sarah Fuchs tot aufgefunden. Erste Ermittlungen ergeben, dass Sarah über das Internetforum Fantasy Land ein heimliches Treffen mit einem Schwarzen Fürst vereinbart hat. Doch weder ihre Mutter, noch ihre beste Freundin, noch ihr Freund Christian wissen, wer hinter dem Pseudonym stecken könnte. Die SOKO befürchtet, dass es sich um einen Fall von Cybergrooming handeln könnte und stellt dem unbekannten mutmaßlichen Täter eine Falle. Er geht ihnen auch tatsächlich ins Netz und gesteht ein Treffen mit Sarah. Den Mord allerdings streitet er ab. Karin befindet sich in einem moralischen Dilemma: Sagt hier womöglich ein Kinderschänder die Wahrheit? Koproduktion ORF/ZDF.

11:55
Panorama
12:05
Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener: In der Haute-Provence

DEU

In der Haute-Provence Die letzte Etappe ihrer kulinarischen Reise führt Sarah Wiener in die Haute-Provence. Im abgeschiedenen Ubaye-Tal füllen Nicole und Jo Lauzach ihre Ravioli mit Kürbis, Kartoffeln und Kräutern, dazu gibt es ein zartes Salbei-Kaninchen. Auf ihren Streifzügen durch die Herbstlandschaft entdeckt Sarah, dass man aus Hagebutten nicht nur Juckpulver machen kann und dass das feinste Mehl in der Mühle mit einem speziellen Klang zusammenhängt.

12:50
Österreichische Wahrzeichen - Geschichten vom Heurigen

Der Heurige ist eine verklärte Institution, spätestens seitdem sich die Figl-Mär hält, wonach der damalige Außenminister die Alliierten dort unter den Tisch getrunken und dann über denselben zum Staatsvertrag gezogen haben soll. Ein weiteres tat Anton Karas mit seinem legendären „Dritte Mann“-Motiv, das eine unschuldige Heurigenmelodie war, bevor sie ersatzweise zum Leitmotiv des wahrscheinlich berühmtesten Nachkriegsfilms wurde. In der ORFIII-Erfolgsreihe „Österreichische Wahrzeichen“ portraitiert Judith Doppler diesmal den Heurigen und versteht es dabei, Klischee von Wirklichkeit zu trennen. Produktion: Kurt Mayer.

13:35
Gipfel der Genüsse: Das Bergell in der Schweiz

In Soglio, einem kleinen Ort in der italienischen Schweiz, sind Heidi und Marco Giovanoli die einzigen Landwirte des Dorfes, die allein von den Erträgen ihres Bauernhofs leben. Kühe und Kastanien sind ihre Lebensgrundlage. Im Herbst ist Erntezeit für die Esskastanien, die wichtigste kulinarische Köstlichkeit des Bergell. Vier Wochen dauert die Ernte. Die Edelkastanien kommen entweder in die Cascina, das Dörrhaus von Marco Giovanolis Eltern, oder sie werden direkt verkauft. Kurt Röösli, Chefkoch des Fünfsternehotels „Waldhaus“, nimmt Marco Giovanoli alles ab, was er kriegen kann. Daraus zaubert er zum Beispiel die in der Schweiz heiß geliebten „Vermicelles“ – Kastanienpüree mit Schlagsahne. Heidi Giovanoli verwöhnt währenddessen ihren Mann Marco mit einem „Ris Sale Sü“ – einem alten Bergeller Eintopfgericht. Das Gemüse dafür stammt aus Marcos Überraschungskorb, den er seiner Frau liebevoll und fast jeden Tag aus dem eigenen Garten zusammenstellt.

14:00
Gipfel der Genüsse: Das Mátra-Gebirge in Nord-Ungarn

An den südlichen Rändern des Mátra-Gebirges wächst seit mehr als 1.000 Jahren Wein. Im kleinen Dorf Gyöngyöspata führen tiefe Stollen in den vulkanischen Fels. Diese Stollen bilden ideale Lagerplätze für Weinfässer, deshalb sind die Zugänge fast immer hinter einem einstöckigen Häuschen versteckt. Vor 18 Jahren ist Magdi Bernáth an ihren Geburtsort zurückgekehrt. Obwohl sie eine Stelle als Managerin hatte, ist sie heute Winzerin.

14:30
Gipfel der Genüsse: Die Hohe Tatra in der Slowakei

Der Nordosten der Slowakei ist eine der strukturschwächsten Regionen des Landes. Vieles hier ist noch sehr ursprünglich. Die Berghütten der Hohen Tatra werden bis heute von Trägern zu Fuß versorgt. Viktor Beranek ist 56 und trägt 76 Kilo Lebensmittel vom Tal über rund 800 Höhenmeter auf die Rismy Chata. Auch wenn die Küche hier oben sehr einfach ist, werden die Lebensmittel durch das Herauftragen zu etwas Besonderem.

14:55
Gipfel der Genüsse: Die Karawanken in Österreich

Südlich der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt liegen die Karawanken. Seit 34 Jahren leben Friedhelm Jasbinschek und seine Frau Gertraud in einem Forsthaus mitten in einem riesigen Jagdrevier. In ihrem kleinen Paradies verfeinern sie Wildgerichte mit selbst angebauten Kräutern. Sie kochen auf einem Holzofen, denn Strom und Wasser gibt es dort oben nicht. Das Kärntner Brillenschaf war wegen der Nazis beinahe ausgerottet, denn mit seinen schwarzen Flecken entsprach es nicht dem „reinweißen deutschen Bergschaf“. Friedhelm Jasbinschek fand noch 21 Mutterschafe und ein paar Widder und begann zusammen mit Bauern der Region ein Wiederaufzuchtprogramm: mit Erfolg. Die Züchter beliefern heute die Spitzengastronomie. Patrick Müller, einer der kreativsten und eigenwilligsten Spitzenköche Wiens, verwöhnt die Jasbinscheks mit einem köstlichen Menü.

15:25
R: Wolfgang Niedermair... Der Geschmack der steirischen Toskana

Jedes Jahr im Herbst zieht die steirische Toskana die Menschen in ihren Bann - die steilen Hügel des Sausals, die prächtigen Farben, die neuen Weine der Saison. Die Gegend an der Grenze zu Slowenien ist mit Sonnenstunden gesegnet wie nur wenige andere Flecken in Österreich. Die Menschen, die hier leben, sind ein eigener Schlag, der sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Sie haben den höchsten Klapotetz der Welt gebaut, sammeln alte Häuser und stellen Hähne mit Kräutern ruhig. Heimat Österreich besucht die steirische Toskana und erzählt, wie die Menschen in dieser traditionellen Gegend leben und denken.

16:10
ZIB 100
16:15
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Wilfried Hochholdinger, Heinz-Josef Braun, Marc Oliver Schulze, Tanja Happacher, Thomas Weingartner; R: Martin Kinkel... Licht und Schatten

Ein Leben ohne Essen und Trinken - Lichtnahrung als Alternative: Unter diesem Motto will Amanda Bhavani, eine Galionsfigur der Lichtnahrungsbewegung, in einem Glaskubus einen aufsehenerregenden Selbstversuch durchführen. Im Detail: Zehn Tage ohne feste und flüssige Nahrung. Nach drei Tagen ist Amanda tot. Verhungert ist sie allerdings nicht. Vielmehr an einer Rauchgasvergiftung gestorben. Die SOKO durchleuchtet das Umfeld des Opfers akribisch. Aber erst ausgerechnet ein Fan der guten Küche bringt sie auf die richtige Spur. Koproduktion ORF/ZDF.

17:00
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Max Mayer, Oliver Bürgin, Eva Löbau, Katrin Reisinger, Nic Aklin, Berith Schistek; R: Gerald Liegel... Freunde fürs Leben

Bei einem Klassentreffen auf dem Gelände eines sogenannten Sportbogen-Parcours mit 3D-Tierattrappen, wird Hubert Reiser, der Chef eines Eventhotels, mit einem Pfeil aus kurzer Distanz erschossen. Wie die SOKO herausfindet, bildete Reiser mit dem Kunstmanager und Geschäftsmann Peter Brunner, dem Computer- und Technik-Freak Leo Perenz und dem Ex-Privatdetektiv und Aussteiger Ossi Mayerhofer, der im Wald in einem Tipi lebt und auch indianische Handwerksachen herstellt, eine verschworene Gemeinschaft. Also durchleuchten Karin und Lukas nicht nur die Gegenwart des Opfers, sondern auch seine Vergangenheit und stoßen dabei auf ein wertvolles Gemälde und den plötzlichen Tod seiner betagten Besitzerin. Koproduktion ORF/ZDF.

17:45
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Franziska Weisz, Stefan Murr, Rainer Haustein, Thomas Gross, Verena Altenberger, Michael Pink; R: Gerald Liegel... Casino

Während eines dramatischen Raubüberfalls auf ein Tiroler Spielcasino wird Walter Kranz, einer der Security-Männer, erschossen. Die beiden maskierten Täter können entkommen. Die SOKO überprüft zunächst einmal die naheliegenden Fragen: Wer hat am Tag des Überfalls frei gehabt? Welche Mitarbeiter wurden erst vor kurzem gekündigt? Wer hat Geld gebraucht? So wie Andi Kranz zum Beispiel, der Bruder des Toten. Er ist Extremsportler und auf der Suche nach Sponsoren Aber auch Maria Kranz, die Witwe, gerät ins Visier der Ermittler, denn sie pflegt eine recht enge Freundschaft mit Hugo Pölzl, dem Croupier des Casinos. Er war Augenzeuge des Überfalls und von seiner Aussage hängt Vieles ab. Koproduktion ORF/ZDF.

18:30
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Emily Cox, Franziska Singer, Nicholas Reinke, Ines Schiller, Sascha Titel, Karl Knaup, Margaretha Baumgartner; R: Gerald Liegel... Viererbande

Bei einer Lagerhalle wird Thomas Sautter, der Kopf einer Gruppe von militanten Tierschutzaktivisten, nach einer nächtlichen Spray-Aktion erschossen aufgefunden. Die anonyme Gruppe, die unter der Bezeichnung Kitzbüheler Stadtmusikanten zuletzt vor drei Jahren auffällig geworden ist, ist zurück. Aber warum jetzt und warum ein Mord? Bei ihren Ermittlungen im Umfeld des Toten stößt die SOKO auf den Pelzhändler Hugo Veltsin, der nach einem Angriff der Stadtmusikanten Selbstmord verübt hatte und auf ein ehemaliges Mitglied der Aktivistengruppe, Stefan Patek, und seine Schwester Patrizia, die von einer ganz seltsamen Traurigkeit erfüllt ist. Koproduktion ORF/ZDF.

19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
WAHL 20: Die Duelle

Es ist die Wahl des Jahres: Die Wiener Landtags- und Gemeinderatswahl am 11. Oktober 2020. Im Vorfeld der Wahl lädt ORF III die Spitzenkandidatin und Spitzenkandidaten der im Gemeinderat vertretenen Parteien zu Zweier-Konfrontationen - jede/r gegen jede-n. Was trennt sie, was eint sie? Sechs Parteien, 15 Duelle, moderiert von ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher und ORF-Wien-Chefredakteur Paul Tesarek, analysiert von Peter Filzmaier. Am Mittwoch treten folgende Parteien gegeneinander an: FPÖ gegen Die Grünen, Team HC Strache gegen NEOS und SPÖ gegen ÖVP.

21:15
WAHL 20: Die Analyse

Im Anschluss an die ORF-III-Konfrontationen zur Wien-Wahl: Die Anaylse. Was waren die Highlights und die besten Aussagen der Spitzenkandidatin und Spitzenkandidaten an diesem Abend? ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher lädt direkt nach den Zweier-Duellen eine Runde aus PolitikbeobachterInnen zur Analyse der Konfrontationen. Zu Gast sind Peter Filzmaier (Politologe), Eva Linsinger (Innenpolitik-Chefin, Profil) und Doris Vettermann (Journalistin, Kronen Zeitung).

21:50
R: Judith Doppler... Österreichische Wahrzeichen: Geschichten vom Würstelstand - mit Gregor Seberg

Wenige Institutionen sind so typisch für Wien wie der Wiener Würstelstand. Erfunden in der Kaiserzeit als Einkommensquelle für Kriegsinvaliden, wurde der Würstelstand nach dem Krieg zum fixen Teil des Wiener Stadtbildes. Einige Stände der Innenstadt werden in Stadtführern wie Haubenküchen beschrieben. Legendär war in den sechziger Jahren die Werbe-Serie „Heiße am Samstag“ mit Otto Schenk. Zum Abschluss der ORF III-Serie über Wiener Wahrzeichen porträtiert Judith Doppler diese nicht mehr weg zu denkende Einrichtung. Schauspieler und Kabarettist Gregor Seberg schlüpft für diese ORF-III-Produktion in die Rolle des Wiener Würstelmannes, der von seinem Stand am Stephansplatz aus das Wesen der Wurst erklärt.

22:40
Das Wiener Rathaus

Das Wiener Rathaus gehört heute zu den atemberaubendsten Bauten der Wiener Ringstraße. Für seinen Platz gegenüber dem heutigen Burgtheater hatte der damalige Bürgermeister Cajetan Felder intensiv mit Kaiser Franz Joseph I. verhandeln müssen. Der ursprünglich geplante Standort nahe dem Stadtpark war dem Bürgermeister nicht prominent genug. Mit 1575 Räumen auf rund 20.000 m2 wurde das neue Rathaus 1883 nach den Plänen Friedrich von Schmidts fertig gestellt. Karl Hohenlohe begibt sich in diese Folgen von Aus dem Rahmen auf einen Rundgang durch das altehrwürdige Gebäude, an dessen Spitze bis heute der Rathausmann über die Stadt wacht.

23:30
Helmut Zilk - Ein öffentliches Leben

AUT

Eine Dokumentation von Gerhard Jelinek, Tom Matzek und Peter Liska über das Leben und Wirken des am 24. Oktober verstorbenen Altbürgermeisters Helmut Zilk.

00:20
Wiener Parks (1/2) - Rund um die Ringstraße

Als Wien seine Ringstraße bekam, entstanden auch einige der schönsten Parks dieser Stadt. Der Stadtpark – ursprünglich als Ort der Ruhe gedacht – wurde rasch zur Amüsiermeile und zum Epizentrum der Walzerseligkeit. Der Rathauspark, auf dem sich heute Christkindlmarkt, Eistraum, Ostermarkt und Opernscreenings die Klinke in die Hand geben, war von Anfang an unentschlossen, was er sein wollte: grüner Park oder graue Repräsentationsfläche. Den Volksgarten schenkte Kaiser Franz, von Beruf und Passion Gärtner, seinen Wienerinnen und Wienern zum Flanieren, als die Stadtmauer noch stand. Doris Hochmayr portraitiert in diesem ersten Teil dieser zweiteiligen ORFIII Neuproduktion die Parks der Ringstraße und zeigt neben der landschaftlichen Schönheit vor allem die gesellschaftliche Dimension dieser Grünflächen.

01:05
Erbe Österreich
01:55
Wiener Plätze – Wien damals (1/2)

AUT

Es ist noch nicht so lange her, da war Wien eine recht graue und abweisende Stadt. Außer der inneren Stadt und ein paar begrünten Außenbezirken bot sich dem Auge wenig Erfreuliches. Das hat sich in den letzten Jahrzehnten radikal geändert. Selbst einstige No-Go-Zonen wie der Gasometer oder der Donaukanal sind heute städtisch belebte Areale, die die Leute zum Verweilen schätzen. Patrice Fuchs hat das ORF-Archiv nach älteren Aufnahmen von Wiener Ecken durchforstet und zeigt, wie stark sich die Stadt an diesen Punkten verändert hat. Kaum vorstellbar heute, wie der Verkehr vor dem U-Bahn-Bau funktioniert hat, als die Autos noch über die Kärntnerstraße und den Stephansplatz brausten.

02:40
Wiener Plätze – Wien damals (2/2)

AUT

Wien ist anders – diesen Slogan haben Befürworter und Kritiker der Stadt stets beide im Mund geführt, einmal ohne und einmal mit Ironie. Wien war tatsächlich anders: Wenn man sich die Aufnahmen aus den sechziger und siebziger Jahren ansieht, kann man kaum glauben, dass sie von derselben Stadt stammen, in der wir heute leben. Im zweiten Teil dieser Wien-Serie setzt Regisseurin Patrice Fuchs ihre Erkundung durch das Wien der letzten Jahrzehnte fort und vergleicht ikonische Orte von heute mit ihrem Archiv-Erscheinungsbild damals. Selbst heute so beliebte und teure Gegenden wie die Mariahilferstraße oder der Spittelberg waren lange triste und heruntergekommene Ecken, wo die Stadtpolitik vor Spekulanten und anderen Geschäftemachern kapituliert hatte.

03:30
R: Judith Doppler... Österreichische Wahrzeichen: Geschichten vom Würstelstand - mit Gregor Seberg

Wenige Institutionen sind so typisch für Wien wie der Wiener Würstelstand. Erfunden in der Kaiserzeit als Einkommensquelle für Kriegsinvaliden, wurde der Würstelstand nach dem Krieg zum fixen Teil des Wiener Stadtbildes. Einige Stände der Innenstadt werden in Stadtführern wie Haubenküchen beschrieben. Legendär war in den sechziger Jahren die Werbe-Serie „Heiße am Samstag“ mit Otto Schenk. Zum Abschluss der ORF III-Serie über Wiener Wahrzeichen porträtiert Judith Doppler diese nicht mehr weg zu denkende Einrichtung. Schauspieler und Kabarettist Gregor Seberg schlüpft für diese ORF-III-Produktion in die Rolle des Wiener Würstelmannes, der von seinem Stand am Stephansplatz aus das Wesen der Wurst erklärt.

04:15
Das Wiener Rathaus

Das Wiener Rathaus gehört heute zu den atemberaubendsten Bauten der Wiener Ringstraße. Für seinen Platz gegenüber dem heutigen Burgtheater hatte der damalige Bürgermeister Cajetan Felder intensiv mit Kaiser Franz Joseph I. verhandeln müssen. Der ursprünglich geplante Standort nahe dem Stadtpark war dem Bürgermeister nicht prominent genug. Mit 1575 Räumen auf rund 20.000 m2 wurde das neue Rathaus 1883 nach den Plänen Friedrich von Schmidts fertig gestellt. Karl Hohenlohe begibt sich in diese Folgen von Aus dem Rahmen auf einen Rundgang durch das altehrwürdige Gebäude, an dessen Spitze bis heute der Rathausmann über die Stadt wacht.

05:05
Kabarett im Turm