Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:00
WETTER/INFO
08:00
Evangelischer Gottesdienst aus der Pfarrkirche Oberwart

ORF III überträgt den evangelischen Gottesdienst aus der Pfarrkirche Oberwart.

08:45
WETTER/INFO
09:05
Nationalratssitzung

UT

Polit-Endspurt vor der Sommerpause des Nationalrats. Ein 3- tägiges Mammutprogramm erwartet uns- die Tagesordnungen der drei letzten Sitzungstage sind umfangreich. Der Mittwoch beginnt mit einer Fragestunde an die Europa- und Verfassungsministerin Karoline Edtstadler, ÖVP. Auf der Tagesordnung stehen dann zahlreiche Gesetzesanträge und Vorlagen aus dem Sozialausschuss- unter anderem wird erneut eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes diskutiert. Gefordert wird außerdem, dass Bundesförderungen nur bei Barrierefreiheit gewährt werden sollen. Schuldnerfreundliche Inkassogebühren werden ebenso debattiert und abgestimmt wie ein Antrag der Regierungsparteien, einen Friedensdienst als Instrument aktiver Friedenspolitik zu errichten. Ein Allparteienantrag zur Anerkennung der deutschsprachigen Volksgruppe in Slowenien schließt den zweiten Parlamentstag ab. ORF III überträgt live ab 9:05 Uhr, kommentiert wird die Sitzung in ORF III von Reiner Reitsamer, Vera Schmidt und Martin Wendel.

17:00
ZIB 100
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Bergbauernleben im Pongau - Von Wagrain bis Kleinarl

AUT

ORF-III-Hauptabend präsentiert in „Heimat Österreich“ die neue Doku „Winter in Wagrain und Kleinarl“ von Christian Papke.

21:05
Über die Dreitausender - Marlies Raich im Paznaun

Sonnenaufgänge über den Dreitausendern, der Silvretta-Stausee und einsame Almen: Das Paznaun, wie es von den Einheimischen genannt wird, befindet sich ganz im Westen Tirols. Gleich zu Beginn des Hochtals liegt mit dem Ort See, auf knapp 1.000 Höhenmetern, der kleinste Ort des Paznaun. Von hier aus startet Marlies Raich ihre Land der Berge Entdeckungsreise zu Fuß und per Mountainbike.Dabei geht es von See über Kappl, Ischgl und dem hochalpinen Galtür bis hoch hinauf auf die Bischofsspitze mit 3.029 Höhenmeter, am hintersten Ende des Paznaun. Unterwegs macht die ehemalige Slalomkönigin mit Haubenkoch Martin Sieberer einen Abstecher ins Hochgebirge, wo die Schafe ihren Sommerurlaub verbringen. Außerdem entdeckt sie hoch über Ischgl den smaragdgrünen Berglisee und lässt sich auf eine Bergtour sowie auf ein Klettererlebnis mit Bernd Zangerl, einem Boulder-Experten von Weltrang, ein. Den Abschluss macht eine Skitour durch Wind und Wetter auf die Breite Krone, mit einem wahrlich königlichem Panorama im Sonnenlicht als Belohnung. Galtür und Ischgl: zwei ungleiche Schwestern mit wechselvoller Geschichte. Land der Berge zeigt in dieser Ausgabe wie unverwechselbar und eindrucksvoll Landschaft und Menschen abseits der touristischen Hot Spots sind.

21:50
Das Jauntal: Wandern und Kultur

Der Landstrich östlich des Klagenfurter Beckens entlang des Flusslaufes der Drau bis zu den Karawanken im Süden Kärntens wird als Jauntal bezeichnet. Peter Handke spricht in seinem Stück Immer noch Sturm vom Jaun-Feld und beschreibt damit den offenen Charakter dieses Tales. Die Region zählt über weite Strecken zum zweisprachigen Gebiet Kärntens und ist seit alters her auch Siedlungsraum der Kärntner Slowenen. Als Schmelztiegel zweier Kulturen hat sich das Gebiet einige Besonderheiten bewahrt. Diese zu entdecken machen sich ein Geschichtsforscher und ein bildender Künstler auf den Weg und halten Ausschau nach historisch interessanten und malerischen Schauplätzen, sowie nach einzigartigen Kleinoden aus Kunst und Natur. Ausgangspunkt der kulturgeschichtlichen Wanderung ist die Bezirkshauptstadt Völkermarkt. Der Weg führt durch die Fremdenverkehrsregion rund um den Klopeiner See, über frühe Gipfelheiligtümer bis zu einem Hotspot zeitgenössischer österreichischer Kunst in Neuhaus bei Lavamünd. Auch der Kulinarik von einst und jetzt wird Beachtung geschenkt. Gestaltung: Helga Suppan.

22:15
ORF III Spezial
23:50
Bergbauernleben im Pongau - Von Wagrain bis Kleinarl

AUT

ORF-III-Hauptabend präsentiert in „Heimat Österreich“ die neue Doku „Winter in Wagrain und Kleinarl“ von Christian Papke.

00:35
Über die Dreitausender - Marlies Raich im Paznaun

Sonnenaufgänge über den Dreitausendern, der Silvretta-Stausee und einsame Almen: Das Paznaun, wie es von den Einheimischen genannt wird, befindet sich ganz im Westen Tirols. Gleich zu Beginn des Hochtals liegt mit dem Ort See, auf knapp 1.000 Höhenmetern, der kleinste Ort des Paznaun. Von hier aus startet Marlies Raich ihre Land der Berge Entdeckungsreise zu Fuß und per Mountainbike.Dabei geht es von See über Kappl, Ischgl und dem hochalpinen Galtür bis hoch hinauf auf die Bischofsspitze mit 3.029 Höhenmeter, am hintersten Ende des Paznaun. Unterwegs macht die ehemalige Slalomkönigin mit Haubenkoch Martin Sieberer einen Abstecher ins Hochgebirge, wo die Schafe ihren Sommerurlaub verbringen. Außerdem entdeckt sie hoch über Ischgl den smaragdgrünen Berglisee und lässt sich auf eine Bergtour sowie auf ein Klettererlebnis mit Bernd Zangerl, einem Boulder-Experten von Weltrang, ein. Den Abschluss macht eine Skitour durch Wind und Wetter auf die Breite Krone, mit einem wahrlich königlichem Panorama im Sonnenlicht als Belohnung. Galtür und Ischgl: zwei ungleiche Schwestern mit wechselvoller Geschichte. Land der Berge zeigt in dieser Ausgabe wie unverwechselbar und eindrucksvoll Landschaft und Menschen abseits der touristischen Hot Spots sind.

01:15
Das Jauntal: Wandern und Kultur

Der Landstrich östlich des Klagenfurter Beckens entlang des Flusslaufes der Drau bis zu den Karawanken im Süden Kärntens wird als Jauntal bezeichnet. Peter Handke spricht in seinem Stück Immer noch Sturm vom Jaun-Feld und beschreibt damit den offenen Charakter dieses Tales. Die Region zählt über weite Strecken zum zweisprachigen Gebiet Kärntens und ist seit alters her auch Siedlungsraum der Kärntner Slowenen. Als Schmelztiegel zweier Kulturen hat sich das Gebiet einige Besonderheiten bewahrt. Diese zu entdecken machen sich ein Geschichtsforscher und ein bildender Künstler auf den Weg und halten Ausschau nach historisch interessanten und malerischen Schauplätzen, sowie nach einzigartigen Kleinoden aus Kunst und Natur. Ausgangspunkt der kulturgeschichtlichen Wanderung ist die Bezirkshauptstadt Völkermarkt. Der Weg führt durch die Fremdenverkehrsregion rund um den Klopeiner See, über frühe Gipfelheiligtümer bis zu einem Hotspot zeitgenössischer österreichischer Kunst in Neuhaus bei Lavamünd. Auch der Kulinarik von einst und jetzt wird Beachtung geschenkt. Gestaltung: Helga Suppan.

01:45
Fernsehen wie damals
02:30
Luis aus Südtirol

Luis aus Südtirol ist vermutlich eines der letzten Exemplare einer aussterbenden Spezies: als Bergbauer mit einem kleinen Hof auf 1400 m Meereshöhe hat man es nun einmal nicht leicht. Wind und Wetter und dem sonstigen Wahnsinn des alltäglichen Lebens ausgesetzt, meistert er jedoch den Alltag mit Bravour. Selten verschlägt es ihn in den Osten Österreichs - und dann gleich in ein Hochhaus, zu Kabarett im Turm. Doch es hat sich ausgezahlt: Manfred Zöschg brilliert in seiner Rolle als Luis - von der Partnersuche bis zum Leben in der modernen Welt, der Publikumsliebling sorgt für einen hochkomödiantischen Abend.

03:35
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 49

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

04:20
Fernsehen wie damals
05:05
Fernsehen wie damals
05:30
Kultur Heute
06:00
WETTER/INFO
08:30
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Stephan Schad, Victoria Trauttmansdorff, Magdalena Kronschläger, Benjamin Ulbrich; R: Gerald Liegel... Geisterjäger

Dr. Heinz Keusch hat das Institut für Paranormale Forschung gegründet und nimmt Geistererscheinungen sehr ernst. Die SOKO wiederum nimmt den Mord sehr ernst, dem Markus Pointner, ein Mitarbeiter des Instituts, in einer leerstehenden Spukvilla zum Opfer gefallen ist. Die Villa gehört dem Unternehmer Werner Altmann, der sein Anwesen endlich wieder vermieten will. Die Psychologin Rosa Neumayer hat vor Jahren den schwer depressiven Bruder Altmanns nicht vom Selbstmord abhalten können und ist auf Keusch nicht gut zu sprechen. Markus Pointner kannte sie ebenfalls: Er hat sie nach einer kurzen Affäre verlassen und sich einer Kollegin zugewandt. Hat die SOKO es also mit einer Eifersuchtstat zu tun oder haben tatsächlich übersinnliche Wesen ihre Hand im Spiel? Koproduktion ORF/ZDF.

09:15
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Peter Rühring, Golo Euler, René Rebeiz, Daria Trenkwalder; R: Michael Zens... Töten ist Silber

Der Student Florian Kaltenthaler wird am Fuß einer Felskante tot aufgefunden. Am Abend davor ist er zusammen mit seinem Freund Stefan Faltin in einem Lokal gesehen worden. Die beiden hatten ausgiebig getrunken und nur über eines geredet: Über einen Schatz. Denn Florian hat äußerst wertvolle Silbermünzen gefunden, die er verkaufen wollte, um sich seinen großen Traum von einer Tauchschule in Australien zu erfüllen. Ist er aufgrund des Schatzes umgebracht worden? War es sein Stiefvater, ein Hobby-Historiker, der diese Silbermünzen gerne als Highlight einer Ausstellung präsentiert hätte? Oder hat Stefan Faltin Florian ausgehorcht und aus Habgier in den Tod gestürzt? Legitime Ansätze für die Ermittlungen der SOKO - bis ein kleines Detail tief in die Seelen der Beteiligten blicken lässt. Koproduktion ORF/ZDF.

10:00
Nationalratssitzung

UT

Polit-Endspurt vor der Sommerpause des Nationalrats. Ein 3- tägiges Mammutprogramm erwartet uns- die Tagesordnungen der drei letzten Sitzungstage sind umfangreich. Der Tag beginnt erneut mit einer Fragestunde. Diesmal ist Susanne Raab, ÖVP geladen. Sie ist Ministerin für Frauen und Integration. Erstmals sind Anträge aus dem Menschenrechtsausschuss auf der Tagesordnung. Es geht um die Bekämpfung des Menschenhandels und die oft und lange geforderte unabhängige Beschwerde- und Untersuchungsstelle bei Misshandlungsvorwürfen gegen Polizeibeamte. Bei den Rechnungshofberichten spielt auch der ORF eine Rolle- konkret die 1. Bauphase. Hier geht es um die Standortentscheidung, Projektabwicklung und die Nachhaltigkeit des Medienstandorts. ORF III überträgt live ab 10:00 Uhr, kommentiert wird die Sitzung in ORF III von Reiner Reitsamer, Vera Schmidt und Martin Wendel.

16:45
ZIB 100
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Herz & Scherz

Sommer, Sonne, Liebelei - keine Jahreszeit ist so aufgeladen mit Gefühlen. Ob Michael Niavarani, Rainhard Fendrich oder Josef Hader - sie alle haben sich dem Thema Herz und Beziehung humoristisch gewidmet. In der zweiten Folge von Fernsehen zum Gernsehen begeben sich Viktor Gernot und Eva Maria Marold bei Michael Niavarani in die Paartherapie. Und Rainhard Fendrich weiß, wie man die eigene Partnerin vor Latin Lovern, Frauenverstehern und braun gebrannten Skilehrern schützen kann. In ihrer beliebten Archivrückschau haben Kari und Christoph zahlreiche Schmankerl gesichtet und bringen eine bunte Palette an Zeitkolorit. Auch Skurriles wie Ratgeber zum richtigen Ansprechen des anderen Geschlechts oder zum richtigen Kuss waren früher durchaus ernst gemeint, laden aber heute zum Schmunzeln ein. R: Tommy Schmidle.

21:05
Markthalle Wien-Mitte

AUT

Für die Folge ihrer Sendereihe 'Alltagsgeschichte' drehte Elizabeth T.Spira in der Markthalle - Wien Mitte. Mit Kameramann Peter Kasperak porträtierte sie die größte Wiener Markthalle im Zentrum der Stadt.

21:50
An der Brünnerstraße

AUT

In der neuen Folge der Serie Alltagsgeschichte porträtiert Elizabeth T. Spira mit Kameramann Peter Kasperak das Leben an der Transitstrecke zwischen Wien und Brünn. Eine filmische Reportage über die Anrainer und Transitreisenden an der Brünnerstrasse.

22:40
Am Brigittaplatz

Für diese Folge der 'Alltagsgeschichte' drehte Elizabeth T. Spira mit Kameramann Peter Kasperak auf dem Brigittaplatz im 20. Wiener Gemeindebezirk. Treffsicher hat Spira ergreifende Schicksale aufgespürt, die mit diesem Platz verbunden sind, etwa das der 74-jährigen Maria, die täglich im Wirtshaus Bärenstube verkehrt, und der ein anderer Stammgast im Sommer den ersten Urlaub ihres Lebens bezahlt hat.

23:30
Herz & Scherz

Sommer, Sonne, Liebelei - keine Jahreszeit ist so aufgeladen mit Gefühlen. Ob Michael Niavarani, Rainhard Fendrich oder Josef Hader - sie alle haben sich dem Thema Herz und Beziehung humoristisch gewidmet. In der zweiten Folge von Fernsehen zum Gernsehen begeben sich Viktor Gernot und Eva Maria Marold bei Michael Niavarani in die Paartherapie. Und Rainhard Fendrich weiß, wie man die eigene Partnerin vor Latin Lovern, Frauenverstehern und braun gebrannten Skilehrern schützen kann. In ihrer beliebten Archivrückschau haben Kari und Christoph zahlreiche Schmankerl gesichtet und bringen eine bunte Palette an Zeitkolorit. Auch Skurriles wie Ratgeber zum richtigen Ansprechen des anderen Geschlechts oder zum richtigen Kuss waren früher durchaus ernst gemeint, laden aber heute zum Schmunzeln ein. R: Tommy Schmidle.

00:15
Markthalle Wien-Mitte

AUT

Für die Folge ihrer Sendereihe 'Alltagsgeschichte' drehte Elizabeth T.Spira in der Markthalle - Wien Mitte. Mit Kameramann Peter Kasperak porträtierte sie die größte Wiener Markthalle im Zentrum der Stadt.

01:00
An der Brünnerstraße

AUT

In der neuen Folge der Serie Alltagsgeschichte porträtiert Elizabeth T. Spira mit Kameramann Peter Kasperak das Leben an der Transitstrecke zwischen Wien und Brünn. Eine filmische Reportage über die Anrainer und Transitreisenden an der Brünnerstrasse.

01:45
Am Brigittaplatz

Für diese Folge der 'Alltagsgeschichte' drehte Elizabeth T. Spira mit Kameramann Peter Kasperak auf dem Brigittaplatz im 20. Wiener Gemeindebezirk. Treffsicher hat Spira ergreifende Schicksale aufgespürt, die mit diesem Platz verbunden sind, etwa das der 74-jährigen Maria, die täglich im Wirtshaus Bärenstube verkehrt, und der ein anderer Stammgast im Sommer den ersten Urlaub ihres Lebens bezahlt hat.

02:30
Fernsehen wie damals
03:20
Fernsehen wie damals
03:50
Bergbauernleben im Pongau - Von Wagrain bis Kleinarl

AUT

ORF-III-Hauptabend präsentiert in „Heimat Österreich“ die neue Doku „Winter in Wagrain und Kleinarl“ von Christian Papke.

04:35
Über die Dreitausender - Marlies Raich im Paznaun

Sonnenaufgänge über den Dreitausendern, der Silvretta-Stausee und einsame Almen: Das Paznaun, wie es von den Einheimischen genannt wird, befindet sich ganz im Westen Tirols. Gleich zu Beginn des Hochtals liegt mit dem Ort See, auf knapp 1.000 Höhenmetern, der kleinste Ort des Paznaun. Von hier aus startet Marlies Raich ihre Land der Berge Entdeckungsreise zu Fuß und per Mountainbike.Dabei geht es von See über Kappl, Ischgl und dem hochalpinen Galtür bis hoch hinauf auf die Bischofsspitze mit 3.029 Höhenmeter, am hintersten Ende des Paznaun. Unterwegs macht die ehemalige Slalomkönigin mit Haubenkoch Martin Sieberer einen Abstecher ins Hochgebirge, wo die Schafe ihren Sommerurlaub verbringen. Außerdem entdeckt sie hoch über Ischgl den smaragdgrünen Berglisee und lässt sich auf eine Bergtour sowie auf ein Klettererlebnis mit Bernd Zangerl, einem Boulder-Experten von Weltrang, ein. Den Abschluss macht eine Skitour durch Wind und Wetter auf die Breite Krone, mit einem wahrlich königlichem Panorama im Sonnenlicht als Belohnung. Galtür und Ischgl: zwei ungleiche Schwestern mit wechselvoller Geschichte. Land der Berge zeigt in dieser Ausgabe wie unverwechselbar und eindrucksvoll Landschaft und Menschen abseits der touristischen Hot Spots sind.

05:20
Kultur Heute
06:00
WETTER/INFO
09:00
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Iréna Flury, Tobias Hoesl, Wolfgang Hübsch; R: Martin Kinkel... Mordsgewinn

Christine Reich wird in der Nähe ihres Hauses tot aufgefunden. Es sieht so aus, als wäre sie aufgrund eines Schwindelanfalls gegen einen Felsen gefallen und hätte sich dabei tödlich verletzt. Für die SOKO ist es aber bald klar, dass jemand einen Mord vertuschen wollte. Die Ermittler hoffen, dass Christine Reichs Tochter Jasmin Licht ins Dunkel bringen kann. Tatsächlich erzählt sie vom Immobilienhai Veit Bachmann, der schon lange das Grundstück des Opfers kaufen will, um dort Luxus-Appartements zu errichten. Und dann taucht auch noch der Hinweis auf einen Lottoschein auf, mit dem Reich offenbar eine hohe Summe gewonnen hat. Doch die wahren Hintergründe für die Tat liegen in der Vergangenheit der Verstorbenen, an die sich der pensionierte Inspektor Grabner noch gut erinnern kann. Damals hat nämlich ein spektakulärer Autounfall die Behörden sehr beschäftigt. Koproduktion ORF/ZDF.

09:45
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Jürgen Tonkel, Guntram Brattia, Anna Schäfer, Nick Dong-Sik; R: Martin Kinkel... Die Dolmetscherin

Die verweste Leiche von Gerd Lembach, Prokurist einer Seilbahn- und Cable-Liner-Firma, wird in einem Waldstück gefunden. Lembach wurde mit einem Genickschuss geradezu hingerichtet. Dieses Detail führt die SOKO zu Ludwig Nindl, Geschäftsführer des Konzerns, der in diesen Tagen damit beschäftigt ist, mit einer chinesischen Interessengruppe aus Hongkong ein Riesengeschäft abzuschließen. Als Vermittlerin fungiert hier die Dolmetscherin Nancy Liu, die für den toten Lembach einspringen musste. Zu seiner Überraschung trifft Lukas im Firmengebäude auf einen ehemaligen Kollegen: Fred Weiser, der jetzt als Sicherheitschef der Seilbahnfirma beschäftigt ist. Durch ihn finden Karin und Lukas heraus, dass Lembach offensichtlich ein pikantes Doppelleben geführt hat. Wurde der Prokurist Opfer eines privaten Konflikts oder war er die Schlüsselfigur in einem Fall von Industriespionage? Koproduktion ORF/ZDF.

10:30
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Wolfgang Pregler, Stephanie Kellner, Dorothee Hartinger, Paul Matic, Manfred Beierl, Dagmar Schwarz; R: Martin Kinkel... Jedermanns Tod

Nach einer seiner preisgünstigen Naturbestattungen, bei denen die Asche der Verstorbenen auf einer Wiese verstreut wird, bricht Franz Kubek am Steuer seines Wagens zusammen. Wie sich herausstellt, ist er vergiftet worden. Man möchte es kaum glauben, aber es sieht alles so aus, als wäre Kubek Opfer eines Konkurrenzkampfes im Bestattungsmilieu geworden. Werner Baumgartner, der Besitzer eines traditionsreichen Beerdigungsinstitutes, fühlte sich von Kubeks Diskontangeboten angegriffen und hat ihm sogar mehrmals gedroht. Von Brigitte Artner, die ein privates Krematorium führt und Kubeks Geschäftspartnerin war, erfahren Karin und Lukas von der zweiten Seite in Kubeks Leben: Er war leidenschaftlicher Hobby-Schauspieler. In seiner Laientruppe finden sich so illustre Mitglieder wie der Notar Joachim Neuhofer und der Ex-TV-Star Gerhard Moser. Letzterer verdient sich sein Geld mit Grabreden beim Institut Baumgartner. Seinen Popularitätsverlust hat er jedoch nie verkraftet - und man fragt sich schon, ob Kubek nicht damit zu tun haben könnte. Koproduktion ORF/ZDF.

11:15
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Laura Osswald, Michael Brandner, Aaron Karl, Thomas Lackner; R: Olaf Kreinsen... Süchtig

Hannes und die Gräfin werden Zeugen einer heftigen Explosion in einem Ferienhaus. Am Tatort entdeckt die SOKO die Reste eines Drogenlabors - und eine männliche Leiche. Allerdings ist der Mann, der als Simon Krautzer identifiziert wird, nicht durch die Explosion ums Leben gekommen, sondern Stunden vorher erschlagen worden. Karin und Lukas versuchen herauszufinden, wer mit Krautzer und dem Drogenlabor zu tun hatte. Über das Ferienhaus kommen sie an die Immobilienkauffrau Marina Schmidt, die tief in die Machenschaften des wendigen Geschäftsmannes Hans Seebacher verstrickt ist, der wiederum als Fixstern der ansässigen Drogenszene gilt. Das jedenfalls erzählt die Apothekerin und Drogengegnerin Susanne Berger, die sich um ihren suchtkranken Bruder Benni kümmert. Und der ist ein guter Freund von Simon Krautzer gewesen - und hat ihn am Abend seines Todes noch besucht. Koproduktion ORF/ZDF.

12:00
Die letzten Paradiese: Von Ecuador bis Galapagos

Ecuador ist aus gleich mehreren Gründen eine Reise wert: Da wäre zum Beispiel die Geschichte der Inka-Mauer Ingapirca oder der noch überall lebendige Schamanismus. Aber natürlich sind auch überall im Land die Spuren der ehemaligen Kolonialherren aus Spanien zu sehen und zu spüren. Die Mitte der Welt, der Äquator verläuft durchs Land und wurde mit einer viel besuchten Erdkugel markiert. Besonders interessant ist Ecuador aber für die Naturfreunde, denn der Westen des Landes ist noch immer zu weiten Teilen mit einem Teil des gigantischen Amazonas Regenwaldes bedeckt. Für den Menschen ist er lebensfeindlich, für die Tiere dagegen ein idealer Lebensraum. Die Kamera Crew hat einige Strapazen auf sich genommen, um einige Tiere aus nächster Nähe beobachten zu können: Vom Alligator bis zur Riesenschlange und vom Schmetterling bis zum Totenkopfäffchen sind alle niedlichen und Furcht einflößenden Tiere in dieser Dokumentation vertreten. Dazu passt es gut, wenn ein Schamane das Filmteam einlädt, ihn in den Urwald zu begleiten, um nach nützlichen Kräutern zu suchen, mit denen man in der Schamanen Zeremonie die bösen Geister friedlich stimmen kann. Dieser ursprünglichen Kultur steht das städtische Leben des modernen Ecuador entgegen. Menschen mit ganz ursprünglicher Herkunft von Indianern bis hin zu ehemaligen Sklaven leben nach schweren Auseinandersetzungen nun weitgehend friedlich miteinander. Auf engem Raum ist alles geboten, von karibischer Küstenlandschaft bis zu gefährlichen Zeitbomben der Natur, den Vulkanen. Höhepunkt des Films ist der Besuch der Galapagos Inseln weit vor der pazifischen Küste Ecuadors. Hier erforschte Charles Darwin die Schildkröten und die Meerechsen. Vor allem aber konzentrierte er sich auf die Finken. Sie waren für die Beweisführung seiner Evolutionstheorie von größter Bedeutung.

13:00
Von Panama zu den Kokosinseln

Wer ein Naturparadies auf kleinem Raum erleben will, der reist nach Costa Rica, denn das Land ist zur Hälfte mit Regenwald bedeckt. Hier sind hier zahlreiche Tierarten vertreten, inklusive skurriler Echsen aus der Urzeit und auch unter Wasser fasziniert der kleine mittelamerikanische Staat mit einer überreichen Natur. Der Film präsentiert Leguane, Weißschulter Kapuziner Äffchen, Papageien wie die Soldaten Aras, Veruga Sittiche, den Tapir und viele andere ungewöhliche Geschöpfe. Aber auch Einblicke in die wundersamen Vorgänge der Pflanzenwelt werden dem Betrachter ermöglicht. So zeigt das Filmteam zum Beispiel, wie Epiphyten auf Kosten ihrer Wirtspflanze in den Himmel ranken, ohne selbst am Boden Wurzeln zu schlagen. Selbstverständlich kommt auch der Blick auf die indianische Kultur der Ureinwohner des Regenwaldes nicht zu kurz. Der Höhepunkt der Reise in eines der letzten Paradiese ist jedoch ein Tauchausflug zu den Haien vor der Kokosinsel im Pazifik. Vor allem die Hammerhaie sorgen nicht nur bei den Tauchern sondern auch beim Zuschauer für Gänsehaut.

13:45
Tauchabenteuer Malediven

Diesmal begleiten wir Naturfilmer Erich Pröll auf die Malediven. Die erlebnisreiche Tauchtour mit der Nautilus, einem österreichischen Tauchschiff, führt uns von Insel zu Insel des Archipels. Das Leben der Insulaner und die berühmten Korallenriffe, eine Ausfahrt mit den Fischern und die Begegnung mit Mantas und Haien lassen Fernweh aufkommen. Palmeninsel an Palmeninsel. 1200 dieser Eilande erstrecken sich von Nord nach Süd über 800 Kilometer nahe der Südspitze Indiens. 220 davon sind von Einheimischen bewohnt, 87 weitere werden für touristische Zwecke genutzt, um jede Insel erheben sich Korallen bis knapp unter die Meeresoberfläche - ein blühender Korallengarten im Indischen Ozean. Diese Korallenriffe der Malediven gehören zu den Naturwundern unserer Erde. Jede dieser Unterwasser-Landschaften hat ihre eigenen Bewohner und so dicht ist das Leben am Riff, dass vom Seichten bis in 50 Meter Tiefe, über 400 Fischarten entdeckt wurden. Für den Inselstaat ist heute der Tourismus die wichtigste Einnahmequelle. Rund 800.000 Besucher sind es jährlich und viele davon sind Taucher. Erst Anfang der 70er Jahre kamen die ersten Reisenden hierher - einer von ihnen war Erich Pröll. Der österreichische Tauchpionier und Meeresforscher Prof. Dr. Hans Hass kam 56 Jahre nach der Expedition mit seinem Schiff Xarifa wieder in die Korallenwelt der Malediven und wollte sich ein Bild von der Unterwasserwelt machen, ob und wie sie sich seit dieser Zeit und speziell nach dem Zunami im Jahre 2004 verändert hat. Der damals 86-jährige Hans Hass war schon viele Jahre nicht mehr mit dem Tauchgerät unter Wasser. Aber jetzt hat er wieder große Lust, in das Element einzutauchen, das sein Leben begleitet hat. Mit Hans Hass hat die Meeresforschung vor 7 Jahrzehnten begonnen, als sich Menschen für kurze Zeit in fischartige Wesen verwandelten. Mit moderner Tauchausrüstung ist es heute für viele möglich geworden, in die Tiefe hinabzugleiten und eines der größten Wunder unserer Erde zu erleben.

14:35
Die geheimnisvolle Reise der Aale

Die Aale auf der tropischen Südseeinsel GAUA leben im Paradies. Beschützt in einem tiefen Kratersee, der von einem aktiven Vulkan gedüngt, voll ist mit nahrhaften Süßwassergarnelen - aber zur Fortpflanzung müssen die Aale in das Meer gelangen. Vor Ihnen liegt ein Spießrutenlauf: Nach einem Kopfsprung, über einen 120 Meter hohen Wasserfall warten Fischer, die sie mit Metallhaken aufspießen und aus dem Fluss zerren; hungrige Haie, die ihnen im Riff auflauern; und eine aufzehrende Wanderung in den blauen Weiten des Südpazifiks, fast tausend Kilometer lang, ohne Nahrung, und bei eisigen Temperaturen in 800 m Tiefe. Nach dem Laichen sterben sie. Ihre bizarren, blattförmigen Larven driften mit den Strömungen zurück, entwickeln sich zu durchsichtigen Glasaalen, riechen den See, klettern neben dem Wasserfall über moosbewachsene Felsabstürze und erreichen schließlich wieder den geweihten Ort: Den Letas-See im Inselarchipel Vanuatu. Diese Wanderung im Meer hat ein internationales Team um den Salzburger Zoologen Robert Schabetsberger erstmals mit Satellitensendern verfolgt. Weltweit sucht eine eingeschworene Gruppe an Wissenschaftlern nach den unbekannten Laichplätzen der insgesamt 19 Aalarten.

15:25
R: Kerstin Woldt... Reisen in ferne Welten: La Réunion - Naturwunder im Indischen Ozean

DEU

Réunion ist eine tropische Insel und fasziniert durch eine überwältigende vulkanisch geprägte Landschaft und traumhafte Sandstrände. Bei der Ankunft fühlt sich der Reisende wie auf Hawaii oder in der Karibik. Die Insel liegt vor der ostafrikanischen Küste im Indischen Ozean, in Nachbarschaft zu Madagaskar und Mauritius. Als Reiseziel wird die Insel überwiegend als ideales Terrain für Aktivurlaub angepriesen. Eine Wanderung auf den Vulkan Piton de la Fournaise zum Sonnenaufgang gehört zu den eindrucksvollsten Erlebnissen hier.

16:10
ZIB 100
16:15
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Michele Oliveri, Susa Meyer, Heinz Trixner, Teresa Waas, Jürgen Tarrach, Gerhard Hynek; R: Olaf Kreinsen... Sunset

Als die SOKO in den frühen Morgenstunden das Schlafzimmer der Star-Schauspielerin Sophie Hoff betritt, bietet sich ihr ein nicht alltäglicher Anblick: Hoff liegt in einem roten Kleid gefesselt auf ihrem Bett. Tot. Die Tatumstände legen Fremdverschulden nahe und wirklich: Mindestens drei Personen aus Hoffs nächster Umgebung haben handfeste Mordmotive. Ihr jüngerer Ehemann Bernd Bayer, ein mäßig erfolgreicher Fotograf, wollte gerne frei für seine Geliebte sein, aber nicht aufs Geld seiner Frau verzichten. Hoffs Agent Emilio Sternberg, hätte von Hoff nach der Präsentation ihrer Autobiografie gekündigt werden sollen, was ihm nicht gefallen hat. Und die sozial engagierte Ärztin Dr. Eva Thalmann hat mit Bayer eine heimliche Affäre und hätte ihn gerne für sich alleine gehabt. Doch dann stellen die Obduktionsergebnisse alles in Frage. Koproduktion ORF/ZDF.

17:00
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Martin Semmelrogge, Sesede Terziyan, Ursula Gottwald, Michael Walde-Berger; R: Olaf Kreinsen... Auf Liebe und Tod

Nach einer nächtlichen Poker-Runde in den Pochlarner Stuben, an der auch Hannes teilnimmt, wird der Mechaniker Klaus Tauber erschossen. Tauber war allerdings im Auto seines Freundes Franz Spiegel unterwegs und wollte dessen Limousine vor der Villa des wohlhabenden Unternehmers abstellen. Spiegels Ehefrau Rita, eine gebürtige Portugiesin, hat gerade noch gesehen, wie jener Wagen, aus dem auf Tauber geschossen wurde, in der Dunkelheit verschwunden ist. Die SOKO ist sich ziemlich sicher: Es hat den Falschen erwischt. Über das Kennzeichen des beobachteten Wagens stoßen die Ermittler auf ein Escort-Service und dort auf Herbert Brunner, den mehrfach vorbestraften Chauffeur dieser Agentur, die Modelle an betuchte Kunden zwischen Kitzbühel und München vermittelt. Wie Spiegel aber damit zusammenhängen könnte ist ein hartnäckiges Rätsel. Erst ein genauerer Blick in die Vergangenheit des Chauffeurs bringt die Ermittler auf eine Spur. Koproduktion ORF/ZDF.

17:45
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Claudia Geisler, Nike van der Let, Max von der Groeben, Patrick Baehr, Martin Kurz, Coco Huemer, Emil Reinke, Johannes Terne; R: Michael Zens... Tod im Internat

In einem Nobel-Internat stürzt der 18jährige Damian Trausnitz aus einem Fenster zu Tode. Die Vermutung, dass er - wegen schlechter Leistungen in Mathematik und Angst vor der Matura - Selbstmord verübt haben könnte, bestätigt sich nicht. Damian ist offensichtlich in die Tiefe gestoßen worden. Karin und Lukas treffen sowohl beim Lehrkörper als auch bei Damians Mitschülern auf eine Mauer des Schweigens. Ein Video, das mit einer Handykamera während einer Exkursion aufgenommen wurde und bei der es zum tragischen Tod einer Schülerin gekommen war, bringt die SOKO dann endlich auf eine Spur. Koproduktion ORF/ZDF.

18:30
I: Kristina Sprenger, Jakob Seeböck, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Martin Bermoser, Harald Windisch, Jasmin Rischar; R: Michael Zens... Entsorgt

In der Nähe einer aufgelassenen Mülldeponie wird Marisa Schall erschlagen aufgefunden. Die Wissenschaftlerin ist nach Tirol gekommen, um an bestimmten Plätzen Bodenproben zu entnehmen. Dies sehr zum Missfallen ihres Bruders Christoph, der bei Werner Sevcik, dem Inhaber eines großen Müllentsorgungs-Unternehmens, beschäftigt ist. Und natürlich zum noch größeren Ärger von Sevcik selbst. Denn es geht um seine alte Deponie, die vor zwei Jahren aufgelassen wurde, mit der Auflage, dass Sevcik das gesamte Gelände sanieren muss. Was er aber nicht ordnungsgemäß durchgeführt hat. Ist Sevcik deshalb zum Mörder geworden? Oder soll ihm das Verbrechen untergeschoben werden? Denn es stellt sich bald heraus, dass der Fundort der Leiche nicht der Tatort ist. Koproduktion ORF/ZDF.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Das blaue Aug

Aus dem ORF-Theater. Ein Wiener Hausmeister, der im Lotto gewinnt und im Freudenrausch, den er sich angetrunken hat, dem Hausbesitzer jenes blaue Auge verpasst, das dem Stück den Titel gibt. Die Folgen sind erstaunlich. Wer sich so etwas traut, muss wenigstens eine Million gewonnen haben - und der Hausmeister Leberbauer steigt daher ungeheuer im Ansehen. Sogar die zarte Beziehung, die sich zwischen seiner Tochter und dem Hausherrensohn angebahnt hat, ist nicht mehr chancenlos. Und der Wohltätigkeitsverein Die Donaukarpfen bietet Herrn Leberbauer sogar das Präsidentenamt an. - Aber der Höhenflug endet beinahe kläglich, denn der Lottogewinn fällt recht mäßig aus und so bedarf es dann eines gütigen Richters und eines nachgiebigen Hausherrn, dass doch alles wieder ins Lot kommt. - Der Autor Hans Sassmann hat in den 20er und 30er Jahren eine Reihe erfolgreicher Lustspiele geschrieben. Im Blauen Aug, dessen Handlung in die gute alte Zeit um 1900 verlegt ist, profiliert er sich als Volksstückschreiber. Mit: Fritz Holzer, Hilde Rom, Ossy Kolmann, Carlo Böhm. 1982.

21:40
I: Elfriede Ott, Walther Reyer, Ossy Kolmann, Sonja Jeannine, Michael Schottenberg... Lasst uns lügen

AUT

Julia lügt aus Passion. Die Fantasie geht mit ihr durch, sooft sie den Mund aufmacht. Als sie merkt, dass ihr Dienstmädchen mit einem Einbrecherduo unter einer Decke steckt, hält ihr Mann das nur für eines ihrer Hirngespinste. Die Lügnerin aus Leidenschaft, der keiner mehr glaubt, gerät in einen Strudel turbulenter Handlung.

23:20
I: Elfi Eschke, Andreas Steppan, Heinz Reincke, Philip Leenders, Maria Köstlinger, Nora Heschl, Ernst Konarek, Haydar Zorlu, Gerhard Zemann, Martina Schwab, Manfred Dungl, Ina-Alicia Kopp, Gernot Pachernigg, Christian M. Fuchs; S: Reinhard Schwabenitzky; R: Reinhard Schwabenitzky... Gustls Quarantäne

AUT

Boris fährt, angeblich mit seiner Tochter, auf Urlaub nach Italien. Da sich Judith aber nachweislich in Salzburg befindet, wittert Gustl seine Chance, Boris zu enttarnen und den Weg zurück zu Sarah freizumachen. Er fährt Boris nach, ohne Urlaub zu nehmen. Als Sarah das erfährt, macht sie sich mit James ebenfalls auf den Weg nach Italien, ohne Führerschein, versteht sich. Willi muss Gustl eine ansteckende Krankheit andichten, um ihn vor seinem missgünstigen Kollegen Pimpf zu bewahren.

00:05
Fernsehen wie damals
00:50
Fernsehen wie damals
01:20
Charles und Diana - die Wahrheit hinter ihrer Hochzeit

Die sieben Tage vor der angeblichen Traumhochzeit von Charles und Diana – wer den Blick auf diesen bisher unbeachteten Zeitraum legt, merkt, was alles schiefgehen würde in dieser Ehe. Aufschlussreiche Aussagen und geschichtliche Zusammenhänge führen zu einem Bild, das der Öffentlichkeit zu diesem Augenblick verborgen geblieben ist. Der schöne Blick von außen wird der der wahren Angst, Zweifeln und Herzschmerz von zwei Personen gegenübergestellt, die von einem Schicksal getrieben wurden, das sie bis zum Ende nicht kontrollieren konnten.

02:20
Prinz Charles - der nächste König

Er ist der längst dienende Thronerbe der britischen Geschichte, und mit siebzig Jahren kann noch immer niemand sagen, wann er seiner Mutter Queen Elisabeth als Monarch nachfolgen wird. Gleichzeitig hat Charles bereits ein halbes Jahrhundert öffentlichen Wirkens hinter sich gebracht und dabei früh auf Themen gesetzt, die heute Mainstream sind, wie etwa die Erderwärmung oder die Förderung der Jugend. In dem Film sprechen engste Verwandte wie seine beiden Söhne William und Harry und seine Frau Camilla Parker-Bowles über ihn. Auch längst Vergangenes, wie die Erziehung der Söhne im Teenageralter, kommt zur Sprache.

03:05
Die Inseln der Queen: Die Äußeren Hebriden (3/5)

Im Nordwesten des Vereinten Königreichs liegt die Inselkette der Äußeren Hebriden. Vor dem schottischen Festland liegen die Inseln Lewis und Harris, South und North Uist sowie die kleine Insel Barra. Die Inseln bieten Extreme: sturmumtoste Felsküsten und Traumstrände mit türkisblauem Wasser. Wer die Äußeren Hebriden Richtung Westen per Boot verlässt, stößt auf die Inselgruppe St. Kilda. Die Inseln waren bis in die 1930er Jahre besiedelt. Jeden Sommer kommen Freiwillige, um die Ruinen des verlassenen Dorfs wieder aufzubauen. St. Kilda hat einen seltenen Doppelstatus als UNESCO-Weltnatur- und Weltkulturerbe und beheimatet über eine Million Zugvögel, die auf gewaltigen Klippen nisten. Die Landschaft der Äußeren Hebriden ist karg und baumlos. Steve Liddle arbeitet daran, die Inseln wieder zu bewalden. Zwischen Traumstränden und Mondlandschaften begibt sich der Fotograf John Maher auf die Suche nach verlassenen Häusern und Anwesen. Hier wird sogar noch Torf per Hand gestochen. Auch die Queen schätzt die Ursprünglichkeit: Die Äußeren Hebriden sind ein beliebtes Urlaubsziel der königlichen Familie.

03:50
Fernsehen wie damals
04:35
Fernsehen wie damals
05:00
Kultur Heute