Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:35
Ani Gülgün-Mayr berichtet heute von dem Heldenepos „Die Nibelungen“, das derzeit am Spielplan des Niederösterreichischen Landestheaters steht, über den Weinstein Prozess der gestartet hat, der Film „Ein verborgenes Leben“ über das Schicksal des Widerstandskämpfers Franz Jägerstätter, die Fashionweek in Paris und das Café Oper in Wien wird doch nicht zugesperrt.
07:00
WETTER/INFO
08:40
Lawinen im Zeichen des Klimawandels

Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig.

09:35
Galtür - Die Chronik einer Katastrophe

AUT

Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig.

10:30
Tragödien im Schnee - Die größte Lawinenkatastrophe der Alpen

Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig.

11:25
Weltwirtschaftsforum Davos: Gespräch mit Sebastian Kurz

Beim Weltwirtschaftsforum in Davos in der Schweiz kommen jährlich die wichtigsten Vertreter von Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen, um über die großen globalen Herausforderungen der Menschheit zu diskutieren. ORF III überträgt das Gespräch von Bundeskanzler Sebastian Kurz mit dem österreichischen Manager und ehemaligen Nestlé-Chef Peter Brabeck-Letmathe beim diesjährigen Weltwirtschaftsforum LIVE.

12:15
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Gundula Rapsch, Marlon Rosenthal, Pia Podgronik, Romuald Pekny, Herb Andress; R: Dagmar Damek... Der Tote im Narzissenfeld

Mitten in einem Narzissenfeld wird der Bauer Grasmuck erschlagen aufgefunden. Bei seinen Ermittlungen stößt Stockinger auf die benachbarte Familie Triftschwabel, die seit Jahrzehnten mit den Grasmucks verfeindet ist. Alle Indizien weisen darauf hin, dass der alte Triftschwabel den Mord begangen hat. In letzter Minute kann Stockinger eine Katastrophe verhindern. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

13:10
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Johannes Silberschneider, Paul Rumpel, Jürgen Tarrach, Peter Strauss; R: Hans Werner... Pfeile im Tennengau

Johann Pachernegg wird in seiner Villa von einem Einbrecher tödlich verletzt. Der Schwiegersohn behauptet, dass ein wertvolles Bild verschwunden sei. Stockinger findet heraus, dass bei dem Einbruch gar nichts gestohlen wurde. Als er das Bild schließlich entdeckt, entpuppt es sich als Fälschung. Stockinger kann einen weiteren Mord verhindern. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

13:55
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Michael Brandner, Harald Posch, Kurt Weinzierl, Claudia Kment; R: Hans Werner... Spuren in den Tod

Einmal im Jahr verbringen vier Freunde ihren Urlaub in den Bergen. Doch diesmal endet die Abfahrt ausgerechnet für den besten Skifahrer der Gruppe tödlich. Stockinger glaubt nicht an einen Unfall und als er bei seinen Ermittlungen tiefer in die absonderliche Freundschaft der Vier vordringt, entdeckt er immer mehr Widersprüchlichkeiten. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

14:45
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Michael Rastl, Georg Friedrich, Reinhard Simonischek, Georges Kern; R: Wolfgang Dickmann... Tod in Saalbach

Stockinger und seine Frau Karin sind auf Winterurlaub in Saalbach. Doch schon am ersten Tag entdeckt Stockinger die Leiche von Rupert Legerer, einem reichen Geschäftsmann aus der Gegend. Die Ermittlungen führen Stockinger zu dem Öko-Bauern Simon, der von Legerer um seinen Hof gebracht wurde. Dieser hat ein schwer nachprüfbares Alibi. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

15:35
Die Bergdienstleister - Hinter den Kulissen der Skigebiete

AUT

Über 300 Seilbahnen und Lifte sorgen in Vorarlberg jeden Winter dafür, dass zehntausende Wintersportler ihrem Freizeitvergnügen nachgehen können. Doch die wenigsten von ihnen haben eine Vorstellung davon, wie viel Aufwand hinter den Kulissen nötig ist, damit sie schnell auf den Berg und sicher ins Tal kommen - und sich dazwischen auch noch stärken können. Ein Team des ORF Vorarlberg hat die Pistenraupenfahrer, Seilbahntechniker, Pistenretter und Hüttenwirte eine Saison lang begleitet - und zeigt, wie sie sich auf die neue Saison vorbereiten.

16:05
Expeditionen
16:50
ZIB 100
16:55
Rift Valley - Der große Graben (1/3)

AUT

Im Paradies der Tiere. Das Rift Valley ist mehr als ein geologisches Phänomen: An der 6000 Kilometer langen Bruchlinie zwischen Ostafrika und der arabischen Halbinsel, vom Libanon bis Mozambique schuf das Mahlwerk der Kontinente eine Welt wie von einem anderen Stern. Sie entstand vor 35 Millionen Jahren als mysteriöser Riss der Erdoberfläche und formt seither als Feuer speiende Wunde eine Landschaft, in der sich ein Weltwunder an das nächste reiht: Die Berge und Wüsten Israels und Jordaniens, das Rote Meer, das Hochland Äthiopiens, die Virunga- und Ruwenzori-Berge, der Kilimandscharo und der Mount Kenia, der Malawi- und der Viktoria-See. Es scheint auch, als wäre die Arche Noah am Rift Valley vor Anker gegangen: Zwischen den Korallenriffen des Roten Meeres, den Regenwäldern Ruandas und den Steppen der Serengeti und der Masai Mara sind die Kronjuwelen der Schöpfung aufbewahrt, Walhaie und Adlerrochen, Berggorillas und Waldelefanten, Nashörner, Giraffen und Löwen. Ein Film von Harald Pokieser.

17:40
Rift Valley - Der große Graben (2/3)

AUT

2. Teil: Von Sodaseen und Binnenmeeren Zwischen den Vulkanketten des östlichen Rift Valley und den Bergen im Westen liegen kaum fünfhundert Kilometer Luftlinie. Doch Ost und West sind wie Tag und Nacht, den Unterschied macht das Wasser. Der Osten liegt im Regenschatten der Berge, die Trockenzeit ist lang und hart. Das Westliche Rift ist grün, tropisch und fruchtbar, es reicht vom Lake Albert im Norden über die Nebelwälder des Ruwenzori und die Virunga Berge bis zum Malawi See im Süden. Im Osten ist Wasser rar, die Seen sind flach und salzig. Im Westen hingegen gibt es Regenwälder und den zweitgrößten Süßwassersee der Welt mit einer atemberaubenden Vielfalt an Fischen, den Tanganjika See. Ein Film von Harald Pokieser.

18:30
Rift Valley - Der große Graben (3/3)

AUT

3. Teil: Vom Höllenfeuer ins Heilige Land Das nördliche Rift Valley reicht von Äthiopien über das Tote Meer bis ins Tal des Jordan. Es ist in jeder Hinsicht die wildeste Ecke des Rifts, menschleer, extrem heiß und vulkanisch aktiv. Im Afar-Dreieck, verteilt auf die Länder Äthiopien, Eritrea und Dschibuti, treffen drei Kontinentalplatten aufeinander. Unter der Erdkruste ist die Hölle los, die Landschaft speit Schwefel, Dampf und Feuer und erfindet sich täglich neu. Der dritte und letzte Teil der Serie zeigt das vermutlich älteste Siedlungsgebiet der Menschheit in den Wüsten und Tälern zwischen Äthiopien und Tansania, portraitiert die Dschelada-Paviane in den Simien-Bergen Äthiopiens und Walhaie vor der Küste Djiboutis und erkundet den Luftraum des Jordantals, der einige Wochen im Jahr fast ausschließlich der Vogelwelt gehört. Ein Film von Harald Pokieser.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Elisabeth Görgl und Michaela Kirchgasser stehen den Schülerinnen und Schülern des Ski-Akademie Schladming und der HAK Amstetten als Masterminds zur Seite.
21:05
Abgesoffen

In der Folge „Abgesoffen“ bereitet sich das Dorf Ilm auf die Wiederauferstehung der „Ilmer Passionsspiele“ vor. Während Ex-Pfarrer Raphael über das heilige Wasser des Sees wandelt, taucht plötzlich vor ihm eine Wasserleiche auf.

21:55
Der Wildschütz - Im Tal des Schweigens

DEU

Als auf ihren Mann geschossen wird, macht Anna sich auf die Suche nach dem Schützen.

23:25
Fernsehen wie damals
00:10
Fernsehen wie damals
00:40
Die Hermesvilla - Sisis Schloss der Träume

Die malerische Hermesvilla im Lainzer Tiergarten überrascht Besucher auch heute noch mit einem kaiserlichen Flair. Als Geschenk Kaiser Franz Josephs an seine Gemahlin Kaiserin Elisabeth erhielt die Villa den Beinamen „Schloss der Träume“.

01:25
Elisabeth Görgl und Michaela Kirchgasser stehen den Schülerinnen und Schülern des Ski-Akademie Schladming und der HAK Amstetten als Masterminds zur Seite.
02:15
UT

Thilo Sarrazin, Zana Ramadani und Peter Keglevic stellen diesmal ihre aktuellen Bücher vor und diskutieren zum Thema Migration, politischer Islam und wie patriarchale Strukturen das Feld für Übergriffe, Schändungen und Missbrauch aufbereiten.

03:00
Lawinen im Zeichen des Klimawandels

Ob beim Schifahren oder beim Schneeschuhwandern - etwa 100 Menschen lassen jedes Jahr in den Alpen bei Lawinenunglücken ihr Leben. Die Schneemassen zu stoppen ist unmöglich, die Vorhersage von Lawinen nach wie vor sehr schwierig.

03:55
Das unbekannte Kitzbühel

AUT

Die ORF III Neuproduktion von Wolfgang Niedermair stellt das andere Kitzbühel, abseits von Massentourismus und Schicki-Micki vor.

04:40
Fernsehen wie damals
05:25
Fernsehen wie damals
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:45
Das unbekannte Kitzbühel

AUT

Die ORF III Neuproduktion von Wolfgang Niedermair stellt das andere Kitzbühel, abseits von Massentourismus und Schicki-Micki vor.

09:30
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Gundula Rapsch, Marlon Rosenthal, Pia Podgronik, Romuald Pekny, Herb Andress; R: Dagmar Damek... Der Tote im Narzissenfeld

Mitten in einem Narzissenfeld wird der Bauer Grasmuck erschlagen aufgefunden. Bei seinen Ermittlungen stößt Stockinger auf die benachbarte Familie Triftschwabel, die seit Jahrzehnten mit den Grasmucks verfeindet ist. Alle Indizien weisen darauf hin, dass der alte Triftschwabel den Mord begangen hat. In letzter Minute kann Stockinger eine Katastrophe verhindern. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

10:20
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Johannes Silberschneider, Paul Rumpel, Jürgen Tarrach, Peter Strauss; R: Hans Werner... Pfeile im Tennengau

Johann Pachernegg wird in seiner Villa von einem Einbrecher tödlich verletzt. Der Schwiegersohn behauptet, dass ein wertvolles Bild verschwunden sei. Stockinger findet heraus, dass bei dem Einbruch gar nichts gestohlen wurde. Als er das Bild schließlich entdeckt, entpuppt es sich als Fälschung. Stockinger kann einen weiteren Mord verhindern. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

11:10
I: Ruth Drexel, Hans Peter Korff, Maximilian Krückl, Michael Mendl, Andrea Eckert, Karlheinz Hackl, Nicole Beutler, Florian Fitz, Helmut Metzger; S: Maximilian Krückl; R: Helmut Metzger... Agathe kann's nicht lassen - Mord im Kloster

AUT

Kommissar Krefeld ist verzweifelt. Immer, wenn er einen besonders kniffligen Fall lösen will, läuft ihm Agathe Heiland über den Weg. Die unermüdliche Hobbydetektivin scheint es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, Krefeld in den Wahnsinn zu treiben. Als in einem Kloster ein Mord passiert, schlüpft sie in ein Nonnenkostüm und stellt auf eigene Faust Nachforschungen an. Tatkräftig unterstützt wird die spitzfindige Ermittlerin dabei von ihrem treuen Freund und überängstlichen Gehilfen Stingermann. Koproduktion Lisa Film/ORF.

12:45
I: Ruth Drexel, Hans Peter Korff, Maximilian Krückl, Miguel Herz-Kestranek, Sonja Kirchberger, Gunther Gillian, Christian Spatzek, Doris Schretzmayer, Herbert Fux, Helmut Metzger; S: Maximilian Krückl; R: Helmut Metzger... Agathe kann's nicht lassen - Alles oder nichts

AUT

Ein Streit mit einem Hotelgast endet für die attraktive Kasinoangestellte Viola tödlich. Kurz darauf entdeckt Agathe in der Tiroler Nobelherberge eine weitere Leiche. Es ist Violas Ex-Geliebter Conrad von Klier. Während Kommissar Krefeld von einem Mord aus Eifersucht ausgeht, sind für Agathe eigentlich alle Gäste verdächtig. Auf einer Hüttenfeier von Direktor Mühlheim stellt sie dem Täter eine raffinierte Falle, wodurch sie aber selbst in große Gefahr gerät. Koproduktion Lisa Film/ORF.

14:15
I: Friedrich von Thun, Gila von Weitershausen, Sanne Schnapp, Hans Peter Korff, Felix Eitner, Franziska Stavjanik, Johann von Bülow; R: Xaver Schwarzenberger... Mein süßes Geheimnis

DEU

Katharinas Bäckerei und Albertos Pasticceria könnten unterschiedlicher nicht sein. Ein strenges Vollkorn-Regime hier, eine Welt aus Zucker und wilder Inspiration da. Als der Innungsmeister den Sieg im alljährlichen Tortenwettbewerb Katharinas Diät-Stachelbeerkranz zuschanzt, ist das für Alberto eine Kriegserklärung. Er wird Katharinas preisgekröntes Vollkornbrot mit einer eigenen Vollwert-Kreation vernichten. Um an das Geheimrezept zu kommen, macht er Katharina den Hof. Und das hat Konsequenzen aller Art. Multimedia Film- und Fernsehproduktion für ARD Degeto/SWR/ORF.

15:45
Die Wintermacher - Kitzbühel

Auf der ganzen Welt braucht der Winter in Skigebieten Unterstützung. Die Dokumentation begleitet verschiedenste Helfer, die sich intensiv für die Winterfreude einsetzen. Manchmal arbeiten sie im Verborgenen und beginnen ihren Tag lange bevor die ersten Skifahrer auf der Piste sind, manchmal sind sie inmitten des turbulenten Skizirkus zu sehen. Skilehrer, Gastwirte sowie die Fahrer der Schneekratzer und viele andere arbeiten hart daran, dass Wintersportler auf ihre Kosten kommen.

16:30
R: Gernot Lercher... Vom Traum ein Skistar zu werden

Vom Traum ein Skistar zu werden - Steirische Nachwuchsrennläufer auf dem langen Weg zum großen Ziel. Ein international gefeierter Skistar wie Marcel Hirscher, Benni Raich, Marlies Schild oder Hermann Maier zu werden. Davon träumen in Österreich tausende Kinder und Jugendliche.Um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, nehmen die hoffnungsfrohen Nachwuchsläufer und oft auch ihre Eltern immense Entbehrungen auf sich. Die Dokumentation Vom Traum ein Skistar zu werden, blickt hinter die Kulissen der Nachwuchsarbeit im Steirischen Skiverband und begleitet Kinder, Schüler und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren in ihrem beinharten Trainings- und Rennalltag. Regisseur Gernot Lercher besucht aber auch ehrgeizige Eltern, die ihre Kinder selbst trainieren und über Jahre zehntausende Euro in eine mögliche Skikarriere des Sprösslings investieren. Der Film zeigt Glücksmomente von Siegern, aber auch Pechsträhnen von Verletzten, die schon in jungen Jahren um den Anschluss kämpfen müssen. Ein Film von Gernot Lercher.

17:00
Unser Österreich
17:30
Unser Österreich
18:15
R: Elisabeth Eisner... Klingendes Österreich: Kaiser-Land Von Leogang bis Kufstein

Sepp Forcher präsentiert für die 149. Sendung das Kaiser-Land, kein großes, weltumspannendes Reich. Ein Welt-Reich jedoch, wenn man es mit den Augen des schönheitssuchenden Menschen betrachtet. Leogang, der alte Bergwerkressort im Pinzgau und die prächtigen Almlandschaften des Pillertales sind der Auftakt dieser volksmusikalischen Wanderung, in deren Mittelpunkt das Kaisergebirge steht. St.Ulrich, Going, Griesenau, Stanglalm, Hintersteinersee, Ginsberg und Scheibenbichl - das alles ist Kaiserland. Großartige und seltene Ausblicke und die würdevolle Harmonie einer in vielen Jahrhunderten von Bauernhand kultivierten Gegend und schließlich die Feste Kufstein ergeben ein eindrucksvolles Bild, das durch die musizierenden Gruppen zum klingenden Erlebnis wird.

19:25
Land der Berge
20:15
R: Robert Altenburger... Mythos Hahnenkamm - 80 Jahre Streif

Das Hahnenkammrennen – das wohl bekannteste und spektakulärste Skirennen der Welt. Ein Ort, an dem Legenden geboren werden: von Franz Klammer über Karl Schranz bis hin zu Stephan Eberharter. Ein Mythos, der Jahr für Jahr ein ganzes Wochenende die Skination Österreich in seinen Bann schlägt. Eine unglaublich steile Rennstrecke, die zum Schauplatz zahlreicher Tragödien wurde. Und ein erheblicher Wirtschaftsfaktor mit enormer Bedeutung für den Skitourismus, der die Region um Kitzbühel so nachhaltig verändert hat. Regisseur Robert Altenburger erzählt in packenden Bildern die Geschichte dieses unvergleichlichen Abenteuers nach, das wie kaum ein anderes für die Faszination Skisport steht.

21:00
R: Robert Altenburger... Skilegenden - Karl Schranz

Dreifacher Weltmeister, Zweifacher Gesamtweltcupsieger und einer der erfolgreichsten Skirennläufer Österreichs - das ist die Erfolgsbilanz von Karl Schranz. Seine Karriere war geprägt von Zwischenfällen, Skandalen und der großen Liebe seiner Fans. Aber auch abseits seiner Erfolge sorgte die Schilegende für Aufsehen im Sport. Als einer der ersten nutze er den Windkanal, 1966 zog sein einteiliger Rennanzug die Blicke auf sich und auf der Zielgeraden wurde er mit der sogenannten Schranz-Hocke berühmt. Nach seinem Ausschluss von den Olympischen Spielen 1972 wurde er in Wien von 100.000 Menschen empfangen und bejubelt. Der damalige IOC-Präsident Avery Brundage hatte ihn von Olympia wegen eines Fotos, das Schranz mit einer Kaffee-Werbung auf seinem Jersey zeigte, aus Sapporo verbannt. Das widersprach laut IOC dem damals noch geltenden, aber schon umstrittenen Amateursgesetz. Die darauffolgende Welle der Entrüstung, nicht nur in seiner Heimat, löste schließlich einen Wandel im Skisport aus. Aber sie beendete auch seine aktive Skikarriere. Die ORF III-Reihe Österreichische Skilegenden besucht Karl Schranz in seinem Heimatort St. Anton. Der Hotelier gibt sehr persönliche Einblicke in sein Leben als gefeierter Skirennläufer und die Zeit nach dem Ende seiner aktiven Karriere von 1972 bis heute. 2001 trug er maßgeblich dazu bei, dass die Ski-WM in St. Anton am Arlberg stattfand. Als Freund Putins engagierte er sich außerdem für die Olympischen Spiele in Sotschi 2014. Heute lebt Karl Schranz, Vater von 3 Töchtern, mit seiner Frau in St. Anton. Tochter Anna und Ehefrau Evelyn kümmern sich um den Hotelbetrieb. In der Dokumentation von Robert Altenburger kommen auch Wegbegleiter von Karl Schranz wie Sportjournalist Heinz Prüller und Familienmitglieder zu Wort.

21:50
zeit.geschichte
22:40
Elisabeth Engstler und Wolf Bachofner

Zwei Publikumslieblinge finden sich diesmal im Casino Baden bei DENK mit KULTUR ein: Moderatorin, Sängerin und Musicaldarstellerin Elisabeth Lizzy Engstler und Schauspieler Wolf Bachofner (Kommissar Rex, Schnell ermittelt). Die Musik zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Elisabeth Engstler: Ihre Karriere startete 1982 mit dem Song-Contest-Hit Sonntag, mit dessen Erfolg sie das Medizinstudium ad acta gelegt hat. Zuletzt brillierte sie im Erfolgsmusical I am from Austria, dazwischen liegt eine erfolgreiche TV-Karriere. Bei Birgit Denk gibt Engstler Einblick in ihre Kindheit im Seehotel Engstler am Wörthersee (Meine erste Gage waren PEZ-Zuckerl), warum sie mit einer Wasserski-Show auf Tour gegangen ist und welche Superkraft sie gerne hätte. Zum Schluss singt sie eine deutsche Version des Musical-Klassikers Big Spender. Ursprünglich haben ihm Extrawurstsemmeln geschmeckt, nach Kommissar Rex hatte er eine Zeitlang genug davon. Als Kriminalinspektor Peter Höllerer erlangte Wolf Bachofner internationale Bekanntheit, als Franitschek ist er aus Schnell ermittelt nicht mehr wegzudenken. Aktuell dreht der Schauspieler an einer neuen Staffel, die Schnell und Franitschek heißen wird. Warum er mit dem Original-Rex aus der Serie ausgestiegen ist, eine deutsche Handynummer hat und er bei amerikanische Arztserien zu weinen beginnt, erzählt er Birgit Denk. Bei seiner Darbietung von Hey Jude zeigt Bachofner ebenfalls viel Gefühl und erobert schnell alle Herzen des Publikums.

23:25
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 27

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker Co-Produktion ORF/BR.

23:50
Fernsehen wie damals
00:40
Fernsehen wie damals
01:05
Elisabeth Engstler und Wolf Bachofner

Zwei Publikumslieblinge finden sich diesmal im Casino Baden bei DENK mit KULTUR ein: Moderatorin, Sängerin und Musicaldarstellerin Elisabeth Lizzy Engstler und Schauspieler Wolf Bachofner (Kommissar Rex, Schnell ermittelt). Die Musik zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Elisabeth Engstler: Ihre Karriere startete 1982 mit dem Song-Contest-Hit Sonntag, mit dessen Erfolg sie das Medizinstudium ad acta gelegt hat. Zuletzt brillierte sie im Erfolgsmusical I am from Austria, dazwischen liegt eine erfolgreiche TV-Karriere. Bei Birgit Denk gibt Engstler Einblick in ihre Kindheit im Seehotel Engstler am Wörthersee (Meine erste Gage waren PEZ-Zuckerl), warum sie mit einer Wasserski-Show auf Tour gegangen ist und welche Superkraft sie gerne hätte. Zum Schluss singt sie eine deutsche Version des Musical-Klassikers Big Spender. Ursprünglich haben ihm Extrawurstsemmeln geschmeckt, nach Kommissar Rex hatte er eine Zeitlang genug davon. Als Kriminalinspektor Peter Höllerer erlangte Wolf Bachofner internationale Bekanntheit, als Franitschek ist er aus Schnell ermittelt nicht mehr wegzudenken. Aktuell dreht der Schauspieler an einer neuen Staffel, die Schnell und Franitschek heißen wird. Warum er mit dem Original-Rex aus der Serie ausgestiegen ist, eine deutsche Handynummer hat und er bei amerikanische Arztserien zu weinen beginnt, erzählt er Birgit Denk. Bei seiner Darbietung von Hey Jude zeigt Bachofner ebenfalls viel Gefühl und erobert schnell alle Herzen des Publikums.

01:50
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 27

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker Co-Produktion ORF/BR.

02:15
UT

Thilo Sarrazin, Zana Ramadani und Peter Keglevic stellen diesmal ihre aktuellen Bücher vor und diskutieren zum Thema Migration, politischer Islam und wie patriarchale Strukturen das Feld für Übergriffe, Schändungen und Missbrauch aufbereiten.

03:05
Fernsehen wie damals
03:50
Fernsehen wie damals
04:20
Das unbekannte Kitzbühel

AUT

Die ORF III Neuproduktion von Wolfgang Niedermair stellt das andere Kitzbühel, abseits von Massentourismus und Schicki-Micki vor.

05:05
Elisabeth Engstler und Wolf Bachofner

Zwei Publikumslieblinge finden sich diesmal im Casino Baden bei DENK mit KULTUR ein: Moderatorin, Sängerin und Musicaldarstellerin Elisabeth Lizzy Engstler und Schauspieler Wolf Bachofner (Kommissar Rex, Schnell ermittelt). Die Musik zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Elisabeth Engstler: Ihre Karriere startete 1982 mit dem Song-Contest-Hit Sonntag, mit dessen Erfolg sie das Medizinstudium ad acta gelegt hat. Zuletzt brillierte sie im Erfolgsmusical I am from Austria, dazwischen liegt eine erfolgreiche TV-Karriere. Bei Birgit Denk gibt Engstler Einblick in ihre Kindheit im Seehotel Engstler am Wörthersee (Meine erste Gage waren PEZ-Zuckerl), warum sie mit einer Wasserski-Show auf Tour gegangen ist und welche Superkraft sie gerne hätte. Zum Schluss singt sie eine deutsche Version des Musical-Klassikers Big Spender. Ursprünglich haben ihm Extrawurstsemmeln geschmeckt, nach Kommissar Rex hatte er eine Zeitlang genug davon. Als Kriminalinspektor Peter Höllerer erlangte Wolf Bachofner internationale Bekanntheit, als Franitschek ist er aus Schnell ermittelt nicht mehr wegzudenken. Aktuell dreht der Schauspieler an einer neuen Staffel, die Schnell und Franitschek heißen wird. Warum er mit dem Original-Rex aus der Serie ausgestiegen ist, eine deutsche Handynummer hat und er bei amerikanische Arztserien zu weinen beginnt, erzählt er Birgit Denk. Bei seiner Darbietung von Hey Jude zeigt Bachofner ebenfalls viel Gefühl und erobert schnell alle Herzen des Publikums.

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:30
R: Robert Altenburger... Skilegenden - Karl Schranz

Dreifacher Weltmeister, Zweifacher Gesamtweltcupsieger und einer der erfolgreichsten Skirennläufer Österreichs - das ist die Erfolgsbilanz von Karl Schranz. Seine Karriere war geprägt von Zwischenfällen, Skandalen und der großen Liebe seiner Fans. Aber auch abseits seiner Erfolge sorgte die Schilegende für Aufsehen im Sport. Als einer der ersten nutze er den Windkanal, 1966 zog sein einteiliger Rennanzug die Blicke auf sich und auf der Zielgeraden wurde er mit der sogenannten Schranz-Hocke berühmt. Nach seinem Ausschluss von den Olympischen Spielen 1972 wurde er in Wien von 100.000 Menschen empfangen und bejubelt. Der damalige IOC-Präsident Avery Brundage hatte ihn von Olympia wegen eines Fotos, das Schranz mit einer Kaffee-Werbung auf seinem Jersey zeigte, aus Sapporo verbannt. Das widersprach laut IOC dem damals noch geltenden, aber schon umstrittenen Amateursgesetz. Die darauffolgende Welle der Entrüstung, nicht nur in seiner Heimat, löste schließlich einen Wandel im Skisport aus. Aber sie beendete auch seine aktive Skikarriere. Die ORF III-Reihe Österreichische Skilegenden besucht Karl Schranz in seinem Heimatort St. Anton. Der Hotelier gibt sehr persönliche Einblicke in sein Leben als gefeierter Skirennläufer und die Zeit nach dem Ende seiner aktiven Karriere von 1972 bis heute. 2001 trug er maßgeblich dazu bei, dass die Ski-WM in St. Anton am Arlberg stattfand. Als Freund Putins engagierte er sich außerdem für die Olympischen Spiele in Sotschi 2014. Heute lebt Karl Schranz, Vater von 3 Töchtern, mit seiner Frau in St. Anton. Tochter Anna und Ehefrau Evelyn kümmern sich um den Hotelbetrieb. In der Dokumentation von Robert Altenburger kommen auch Wegbegleiter von Karl Schranz wie Sportjournalist Heinz Prüller und Familienmitglieder zu Wort.

09:20
In memoriam: Oswald Oberhuber
10:05
Licht und Raum - Der Architekt Boris Podrecca

AUT

Kaum ein Architekt verkörpert den Kosmopoliten dermaßen idealtypisch wie Boris Podrecca. Geboren in Belgrad, aufgewachsen in Laibach und Triest, ausgebildet in Wien, tätig in ganz Europa. Der Film ist eine Art Roadmovie zu den zahlreichen Stationen seines Lebens und Werkes, von Istanbul, Belgrad über Dubrovnik und Triest bis nach Wien. Boris Pordrecca und Martin Traxl sprechen über die Möglichkeiten des Zusammenlebens. Über Grundbedürfnisse des Menschen. Über die Entwicklung von Behausungen. Über kulturelle Prägungen. Über Zusammenhänge von Orient und Okzident. Über historische Schichten und moderne Ausprägungen. Über das Phänomen Stadt und seine Zukunft. Über Ästhetik und Funktionalität. Über den Umgang mit Licht und Raum.

11:10
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Michael Brandner, Harald Posch, Kurt Weinzierl, Claudia Kment; R: Hans Werner... Spuren in den Tod

Einmal im Jahr verbringen vier Freunde ihren Urlaub in den Bergen. Doch diesmal endet die Abfahrt ausgerechnet für den besten Skifahrer der Gruppe tödlich. Stockinger glaubt nicht an einen Unfall und als er bei seinen Ermittlungen tiefer in die absonderliche Freundschaft der Vier vordringt, entdeckt er immer mehr Widersprüchlichkeiten. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

12:00
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Michael Rastl, Georg Friedrich, Reinhard Simonischek, Georges Kern; R: Wolfgang Dickmann... Tod in Saalbach

Stockinger und seine Frau Karin sind auf Winterurlaub in Saalbach. Doch schon am ersten Tag entdeckt Stockinger die Leiche von Rupert Legerer, einem reichen Geschäftsmann aus der Gegend. Die Ermittlungen führen Stockinger zu dem Öko-Bauern Simon, der von Legerer um seinen Hof gebracht wurde. Dieser hat ein schwer nachprüfbares Alibi. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

12:50
I: Ruth Drexel, Hans Peter Korff, Maximilian Krückl, Michael Mendl, Andrea Eckert, Karlheinz Hackl, Nicole Beutler, Florian Fitz, Helmut Metzger; S: Maximilian Krückl; R: Helmut Metzger... Agathe kann's nicht lassen - Mord im Kloster

AUT

Kommissar Krefeld ist verzweifelt. Immer, wenn er einen besonders kniffligen Fall lösen will, läuft ihm Agathe Heiland über den Weg. Die unermüdliche Hobbydetektivin scheint es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, Krefeld in den Wahnsinn zu treiben. Als in einem Kloster ein Mord passiert, schlüpft sie in ein Nonnenkostüm und stellt auf eigene Faust Nachforschungen an. Tatkräftig unterstützt wird die spitzfindige Ermittlerin dabei von ihrem treuen Freund und überängstlichen Gehilfen Stingermann. Koproduktion Lisa Film/ORF.

14:25
I: Ruth Drexel, Hans Peter Korff, Maximilian Krückl, Miguel Herz-Kestranek, Sonja Kirchberger, Gunther Gillian, Christian Spatzek, Doris Schretzmayer, Herbert Fux, Helmut Metzger; S: Maximilian Krückl; R: Helmut Metzger... Agathe kann's nicht lassen - Alles oder nichts

AUT

Ein Streit mit einem Hotelgast endet für die attraktive Kasinoangestellte Viola tödlich. Kurz darauf entdeckt Agathe in der Tiroler Nobelherberge eine weitere Leiche. Es ist Violas Ex-Geliebter Conrad von Klier. Während Kommissar Krefeld von einem Mord aus Eifersucht ausgeht, sind für Agathe eigentlich alle Gäste verdächtig. Auf einer Hüttenfeier von Direktor Mühlheim stellt sie dem Täter eine raffinierte Falle, wodurch sie aber selbst in große Gefahr gerät. Koproduktion Lisa Film/ORF.

15:55
Abgesoffen

In der Folge „Abgesoffen“ bereitet sich das Dorf Ilm auf die Wiederauferstehung der „Ilmer Passionsspiele“ vor. Während Ex-Pfarrer Raphael über das heilige Wasser des Sees wandelt, taucht plötzlich vor ihm eine Wasserleiche auf.

16:50
Der Wildschütz - Im Tal des Schweigens

DEU

Als auf ihren Mann geschossen wird, macht Anna sich auf die Suche nach dem Schützen.

18:20
I: Peter Alexander, Karin Hübner, Gunther Philipp, Maurice Teynac, Genevieve Cluny, Rudolf Sandtner, Kurt Feltz, Franz Lehár, Fritz Stein; S: Janne Furch; R: Werner Jacobs... Die lustige Witwe

AUT

Der nichtsnutzige Playboy Danilo gibt sich in Paris dem süßen Leben hin. Darüber vergisst er ganz, den Champagner seines Onkels zu bewerben. Das bringt ihm die strenge Verachtung der korrekten Sekretärin Hanna ein. Ihre Schönheit weckt Danilos Ehrgeiz. Er will ihr als Kellner imponieren. Da ereilt ihn die Nachricht, dass sein Onkel Hanna kurz vor seinem Tod geheiratet hat. Umso mehr ist Danilo überrascht, als er seine Tante als lustige Witwe wiedertrifft.

20:15
Roméo et Juliette

Erlebnis Bühne zeigt die starbesetzte und umjubelte Produktion von Gounods Roméo et Juliette. In der magischen Atmosphäre der Felsenreitschule trafen die Verse des wohl berühmtesten Dichters der Welt auf große, romantische, französische Oper. Der Superlative nicht genug, war es niemand geringerer als Rolando Villazón, der die Rolle des rebellischen Roméo Montaigus übernahm und Zeuge des großen Durchbruchs Nino Machaidzes (Juliette) wurde. Die musikalische Leitung dieses unvergesslichen Abends lag in den Händen von Maestro Yannick Nézet-Séguin. Dirigent: Yannick Nézet-Séguin. Regie: Bartlett Sher Mit Nino Machaidze, Rolando Villazón, Mikhail Petrenko. Mozarteum Orchester Salzburg Salzburger Festspiele 2008.

23:05
R: Robert Altenburger... Mythos Hahnenkamm - 80 Jahre Streif

Das Hahnenkammrennen – das wohl bekannteste und spektakulärste Skirennen der Welt. Ein Ort, an dem Legenden geboren werden: von Franz Klammer über Karl Schranz bis hin zu Stephan Eberharter. Ein Mythos, der Jahr für Jahr ein ganzes Wochenende die Skination Österreich in seinen Bann schlägt. Eine unglaublich steile Rennstrecke, die zum Schauplatz zahlreicher Tragödien wurde. Und ein erheblicher Wirtschaftsfaktor mit enormer Bedeutung für den Skitourismus, der die Region um Kitzbühel so nachhaltig verändert hat. Regisseur Robert Altenburger erzählt in packenden Bildern die Geschichte dieses unvergleichlichen Abenteuers nach, das wie kaum ein anderes für die Faszination Skisport steht.

23:50
R: Robert Altenburger... Skilegenden - Karl Schranz

Dreifacher Weltmeister, Zweifacher Gesamtweltcupsieger und einer der erfolgreichsten Skirennläufer Österreichs - das ist die Erfolgsbilanz von Karl Schranz. Seine Karriere war geprägt von Zwischenfällen, Skandalen und der großen Liebe seiner Fans. Aber auch abseits seiner Erfolge sorgte die Schilegende für Aufsehen im Sport. Als einer der ersten nutze er den Windkanal, 1966 zog sein einteiliger Rennanzug die Blicke auf sich und auf der Zielgeraden wurde er mit der sogenannten Schranz-Hocke berühmt. Nach seinem Ausschluss von den Olympischen Spielen 1972 wurde er in Wien von 100.000 Menschen empfangen und bejubelt. Der damalige IOC-Präsident Avery Brundage hatte ihn von Olympia wegen eines Fotos, das Schranz mit einer Kaffee-Werbung auf seinem Jersey zeigte, aus Sapporo verbannt. Das widersprach laut IOC dem damals noch geltenden, aber schon umstrittenen Amateursgesetz. Die darauffolgende Welle der Entrüstung, nicht nur in seiner Heimat, löste schließlich einen Wandel im Skisport aus. Aber sie beendete auch seine aktive Skikarriere. Die ORF III-Reihe Österreichische Skilegenden besucht Karl Schranz in seinem Heimatort St. Anton. Der Hotelier gibt sehr persönliche Einblicke in sein Leben als gefeierter Skirennläufer und die Zeit nach dem Ende seiner aktiven Karriere von 1972 bis heute. 2001 trug er maßgeblich dazu bei, dass die Ski-WM in St. Anton am Arlberg stattfand. Als Freund Putins engagierte er sich außerdem für die Olympischen Spiele in Sotschi 2014. Heute lebt Karl Schranz, Vater von 3 Töchtern, mit seiner Frau in St. Anton. Tochter Anna und Ehefrau Evelyn kümmern sich um den Hotelbetrieb. In der Dokumentation von Robert Altenburger kommen auch Wegbegleiter von Karl Schranz wie Sportjournalist Heinz Prüller und Familienmitglieder zu Wort.

00:35
zeit.geschichte
01:25
Elisabeth Engstler und Wolf Bachofner

Zwei Publikumslieblinge finden sich diesmal im Casino Baden bei DENK mit KULTUR ein: Moderatorin, Sängerin und Musicaldarstellerin Elisabeth Lizzy Engstler und Schauspieler Wolf Bachofner (Kommissar Rex, Schnell ermittelt). Die Musik zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Elisabeth Engstler: Ihre Karriere startete 1982 mit dem Song-Contest-Hit Sonntag, mit dessen Erfolg sie das Medizinstudium ad acta gelegt hat. Zuletzt brillierte sie im Erfolgsmusical I am from Austria, dazwischen liegt eine erfolgreiche TV-Karriere. Bei Birgit Denk gibt Engstler Einblick in ihre Kindheit im Seehotel Engstler am Wörthersee (Meine erste Gage waren PEZ-Zuckerl), warum sie mit einer Wasserski-Show auf Tour gegangen ist und welche Superkraft sie gerne hätte. Zum Schluss singt sie eine deutsche Version des Musical-Klassikers Big Spender. Ursprünglich haben ihm Extrawurstsemmeln geschmeckt, nach Kommissar Rex hatte er eine Zeitlang genug davon. Als Kriminalinspektor Peter Höllerer erlangte Wolf Bachofner internationale Bekanntheit, als Franitschek ist er aus Schnell ermittelt nicht mehr wegzudenken. Aktuell dreht der Schauspieler an einer neuen Staffel, die Schnell und Franitschek heißen wird. Warum er mit dem Original-Rex aus der Serie ausgestiegen ist, eine deutsche Handynummer hat und er bei amerikanische Arztserien zu weinen beginnt, erzählt er Birgit Denk. Bei seiner Darbietung von Hey Jude zeigt Bachofner ebenfalls viel Gefühl und erobert schnell alle Herzen des Publikums.

02:10
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 27

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker Co-Produktion ORF/BR.

02:35
Fernsehen wie damals
03:05
Fernsehen wie damals
03:50
Elisabeth Engstler und Wolf Bachofner

Zwei Publikumslieblinge finden sich diesmal im Casino Baden bei DENK mit KULTUR ein: Moderatorin, Sängerin und Musicaldarstellerin Elisabeth Lizzy Engstler und Schauspieler Wolf Bachofner (Kommissar Rex, Schnell ermittelt). Die Musik zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Elisabeth Engstler: Ihre Karriere startete 1982 mit dem Song-Contest-Hit Sonntag, mit dessen Erfolg sie das Medizinstudium ad acta gelegt hat. Zuletzt brillierte sie im Erfolgsmusical I am from Austria, dazwischen liegt eine erfolgreiche TV-Karriere. Bei Birgit Denk gibt Engstler Einblick in ihre Kindheit im Seehotel Engstler am Wörthersee (Meine erste Gage waren PEZ-Zuckerl), warum sie mit einer Wasserski-Show auf Tour gegangen ist und welche Superkraft sie gerne hätte. Zum Schluss singt sie eine deutsche Version des Musical-Klassikers Big Spender. Ursprünglich haben ihm Extrawurstsemmeln geschmeckt, nach Kommissar Rex hatte er eine Zeitlang genug davon. Als Kriminalinspektor Peter Höllerer erlangte Wolf Bachofner internationale Bekanntheit, als Franitschek ist er aus Schnell ermittelt nicht mehr wegzudenken. Aktuell dreht der Schauspieler an einer neuen Staffel, die Schnell und Franitschek heißen wird. Warum er mit dem Original-Rex aus der Serie ausgestiegen ist, eine deutsche Handynummer hat und er bei amerikanische Arztserien zu weinen beginnt, erzählt er Birgit Denk. Bei seiner Darbietung von Hey Jude zeigt Bachofner ebenfalls viel Gefühl und erobert schnell alle Herzen des Publikums.

04:35
Arlberg - Der weiße Rausch

AUT

Der Arlberg ist eine der Wiegen des alpinen Schilaufs. Hier wurde 1901 der erste Schi-Club der Welt gegründet, hier wurden Fahrstile wie Wedeln oder Jetschwung entwickelt.

05:20
Das unbekannte Kitzbühel

AUT

Die ORF III Neuproduktion von Wolfgang Niedermair stellt das andere Kitzbühel, abseits von Massentourismus und Schicki-Micki vor.