Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:35
Patrick Zwerger berichtet heute über den 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, die Mozartwoche in Salzburg mit Mozarts Bearbeitung von Händels „Messias“ und von einem Buch über den legendären Dirigenten Herbert von Karajan.
07:00
WETTER/INFO
08:30
Skilegenden - Karl Schranz

Zwei Dokumentationen über den Dreifach-Weltmeister Karl Schranz und die Karriere einer der erfolgreichsten Rennläuferinnen Österreichs.

09:20
In memoriam: Oswald Oberhuber
10:05
Licht und Raum - Der Architekt Boris Podrecca

AUT

Kaum ein Architekt verkörpert den Kosmopoliten dermaßen idealtypisch wie Boris Podrecca. Geboren in Belgrad, aufgewachsen in Laibach und Triest, ausgebildet in Wien, tätig in ganz Europa. Der Film ist eine Art Roadmovie zu den zahlreichen Stationen seines Lebens und Werkes, von Istanbul, Belgrad über Dubrovnik und Triest bis nach Wien. Boris Pordrecca und Martin Traxl sprechen über die Möglichkeiten des Zusammenlebens. Über Grundbedürfnisse des Menschen. Über die Entwicklung von Behausungen. Über kulturelle Prägungen. Über Zusammenhänge von Orient und Okzident. Über historische Schichten und moderne Ausprägungen. Über das Phänomen Stadt und seine Zukunft. Über Ästhetik und Funktionalität. Über den Umgang mit Licht und Raum.

11:10
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Michael Brandner, Harald Posch, Kurt Weinzierl, Claudia Kment; R: Hans Werner... Spuren in den Tod

Einmal im Jahr verbringen vier Freunde ihren Urlaub in den Bergen. Doch diesmal endet die Abfahrt ausgerechnet für den besten Skifahrer der Gruppe tödlich. Stockinger glaubt nicht an einen Unfall und als er bei seinen Ermittlungen tiefer in die absonderliche Freundschaft der Vier vordringt, entdeckt er immer mehr Widersprüchlichkeiten. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

12:00
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Michael Rastl, Georg Friedrich, Reinhard Simonischek, Georges Kern; R: Wolfgang Dickmann... Tod in Saalbach

Stockinger und seine Frau Karin sind auf Winterurlaub in Saalbach. Doch schon am ersten Tag entdeckt Stockinger die Leiche von Rupert Legerer, einem reichen Geschäftsmann aus der Gegend. Die Ermittlungen führen Stockinger zu dem Öko-Bauern Simon, der von Legerer um seinen Hof gebracht wurde. Dieser hat ein schwer nachprüfbares Alibi. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

12:50
I: Ruth Drexel, Hans Peter Korff, Maximilian Krückl, Michael Mendl, Andrea Eckert, Karlheinz Hackl, Nicole Beutler, Florian Fitz, Helmut Metzger; S: Maximilian Krückl; R: Helmut Metzger... Agathe kann's nicht lassen - Mord im Kloster

AUT

Kommissar Krefeld ist verzweifelt. Immer, wenn er einen besonders kniffligen Fall lösen will, läuft ihm Agathe Heiland über den Weg. Die unermüdliche Hobbydetektivin scheint es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, Krefeld in den Wahnsinn zu treiben. Als in einem Kloster ein Mord passiert, schlüpft sie in ein Nonnenkostüm und stellt auf eigene Faust Nachforschungen an. Tatkräftig unterstützt wird die spitzfindige Ermittlerin dabei von ihrem treuen Freund und überängstlichen Gehilfen Stingermann. Koproduktion Lisa Film/ORF.

14:25
I: Ruth Drexel, Hans Peter Korff, Maximilian Krückl, Miguel Herz-Kestranek, Sonja Kirchberger, Gunther Gillian, Christian Spatzek, Doris Schretzmayer, Herbert Fux, Helmut Metzger; S: Maximilian Krückl; R: Helmut Metzger... Agathe kann's nicht lassen - Alles oder nichts

AUT

Ein Streit mit einem Hotelgast endet für die attraktive Kasinoangestellte Viola tödlich. Kurz darauf entdeckt Agathe in der Tiroler Nobelherberge eine weitere Leiche. Es ist Violas Ex-Geliebter Conrad von Klier. Während Kommissar Krefeld von einem Mord aus Eifersucht ausgeht, sind für Agathe eigentlich alle Gäste verdächtig. Auf einer Hüttenfeier von Direktor Mühlheim stellt sie dem Täter eine raffinierte Falle, wodurch sie aber selbst in große Gefahr gerät. Koproduktion Lisa Film/ORF.

15:55
Abgesoffen

In der Folge „Abgesoffen“ bereitet sich das Dorf Ilm auf die Wiederauferstehung der „Ilmer Passionsspiele“ vor. Während Ex-Pfarrer Raphael über das heilige Wasser des Sees wandelt, taucht plötzlich vor ihm eine Wasserleiche auf.

16:50
Der Wildschütz - Im Tal des Schweigens

DEU

Als auf ihren Mann geschossen wird, macht Anna sich auf die Suche nach dem Schützen.

18:20
I: Peter Alexander, Karin Hübner, Gunther Philipp, Maurice Teynac, Genevieve Cluny, Rudolf Sandtner, Kurt Feltz, Franz Lehár, Fritz Stein; S: Janne Furch; R: Werner Jacobs... Die lustige Witwe

AUT

Der nichtsnutzige Playboy Danilo gibt sich in Paris dem süßen Leben hin. Darüber vergisst er ganz, den Champagner seines Onkels zu bewerben. Das bringt ihm die strenge Verachtung der korrekten Sekretärin Hanna ein. Ihre Schönheit weckt Danilos Ehrgeiz. Er will ihr als Kellner imponieren. Da ereilt ihn die Nachricht, dass sein Onkel Hanna kurz vor seinem Tod geheiratet hat. Umso mehr ist Danilo überrascht, als er seine Tante als lustige Witwe wiedertrifft.

20:15
Roméo et Juliette

Erlebnis Bühne zeigt die starbesetzte und umjubelte Produktion von Charles Gounod Roméo et Juliette.

23:05
Mythos Hahnenkamm - 80 Jahre Streif

Zwei Dokumentationen über den Dreifach-Weltmeister Karl Schranz und die Karriere einer der erfolgreichsten Rennläuferinnen Österreichs.

23:50
Skilegenden - Karl Schranz

Zwei Dokumentationen über den Dreifach-Weltmeister Karl Schranz und die Karriere einer der erfolgreichsten Rennläuferinnen Österreichs.

00:35
Skilegenden - Petra Kronberger

Zwei Dokumentationen über den Dreifach-Weltmeister Karl Schranz und die Karriere einer der erfolgreichsten Rennläuferinnen Österreichs.

01:25
Elisabeth Engstler und Wolf Bachofner

Zwei Publikumslieblinge finden sich diesmal im Casino Baden bei „DENK mit KULTUR“ ein: Moderatorin, Sängerin und Musicaldarstellerin Elisabeth „Lizzy“ Engstler und Schauspieler Wolf Bachofner („Kommissar Rex“, „Schnell ermittelt“).

02:10
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 27

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker Co-Produktion ORF/BR.

02:35
Fernsehen wie damals
03:05
Fernsehen wie damals
03:50
Elisabeth Engstler und Wolf Bachofner

Zwei Publikumslieblinge finden sich diesmal im Casino Baden bei „DENK mit KULTUR“ ein: Moderatorin, Sängerin und Musicaldarstellerin Elisabeth „Lizzy“ Engstler und Schauspieler Wolf Bachofner („Kommissar Rex“, „Schnell ermittelt“).

04:35
Arlberg - Der weiße Rausch

AUT

Der Arlberg ist eine der Wiegen des alpinen Schilaufs. Hier wurde 1901 der erste Schi-Club der Welt gegründet, hier wurden Fahrstile wie Wedeln oder Jetschwung entwickelt.

05:20
Das unbekannte Kitzbühel

AUT

Die ORF III Neuproduktion von Wolfgang Niedermair stellt das andere Kitzbühel, abseits von Massentourismus und Schicki-Micki vor.

06:35
Patrick Zwerger berichtet heute über den 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, die Mozartwoche in Salzburg mit Mozarts Bearbeitung von Händels „Messias“ und von einem Buch über den legendären Dirigenten Herbert von Karajan.
07:00
WETTER/INFO
09:00
Dobar dan, Hrvati
09:35
Dober dan, Koroška
10:15
R: Gernot Lercher... Vom Traum ein Skistar zu werden

Vom Traum ein Skistar zu werden - Steirische Nachwuchsrennläufer auf dem langen Weg zum großen Ziel. Ein international gefeierter Skistar wie Marcel Hirscher, Benni Raich, Marlies Schild oder Hermann Maier zu werden. Davon träumen in Österreich tausende Kinder und Jugendliche.Um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, nehmen die hoffnungsfrohen Nachwuchsläufer und oft auch ihre Eltern immense Entbehrungen auf sich. Die Dokumentation Vom Traum ein Skistar zu werden, blickt hinter die Kulissen der Nachwuchsarbeit im Steirischen Skiverband und begleitet Kinder, Schüler und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren in ihrem beinharten Trainings- und Rennalltag. Regisseur Gernot Lercher besucht aber auch ehrgeizige Eltern, die ihre Kinder selbst trainieren und über Jahre zehntausende Euro in eine mögliche Skikarriere des Sprösslings investieren. Der Film zeigt Glücksmomente von Siegern, aber auch Pechsträhnen von Verletzten, die schon in jungen Jahren um den Anschluss kämpfen müssen. Ein Film von Gernot Lercher.

10:45
R: Elisabeth Eisner... Klingendes Österreich: Kaiser-Land Von Leogang bis Kufstein

Sepp Forcher präsentiert für die 149. Sendung das Kaiser-Land, kein großes, weltumspannendes Reich. Ein Welt-Reich jedoch, wenn man es mit den Augen des schönheitssuchenden Menschen betrachtet. Leogang, der alte Bergwerkressort im Pinzgau und die prächtigen Almlandschaften des Pillertales sind der Auftakt dieser volksmusikalischen Wanderung, in deren Mittelpunkt das Kaisergebirge steht. St.Ulrich, Going, Griesenau, Stanglalm, Hintersteinersee, Ginsberg und Scheibenbichl - das alles ist Kaiserland. Großartige und seltene Ausblicke und die würdevolle Harmonie einer in vielen Jahrhunderten von Bauernhand kultivierten Gegend und schließlich die Feste Kufstein ergeben ein eindrucksvolles Bild, das durch die musizierenden Gruppen zum klingenden Erlebnis wird.

11:55
Panorama
12:15
Ur-Amazonas - Fluss aus der Wüste

AUT

Eine faszinierende Expedition in die Erdgeschichte gibt der provokanten Frage nach dem Ursprung des Amazonas einen neuen Sinn: Sepp Friedhuber, Biologe aus Österreich, und Gero Hillmer, Doyen der deutschen Geologie, verfolgen in dieser Universum-Dokumentation den ehemals 14.000 km langen Lauf des Ur-Amazonas von den Anden bis in sein historisches Quellgebiet im Zentrum der heutigen Sahara - eine filmische Reise in eine Epoche, als Südamerika und Afrika noch einen gemeinsamen Kontinent bildeten. Die beiden Wissenschafter reihen wie auf einer Perlenkette Indizien zum Beweis ihrer revolutionären These aneinander. Höhepunkt: Der Fund eines 230 Millionen Jahre alten Meso-Sauriers vor laufender Kamera. Ein Film von Herbert Habersack Ko-Produktion EPO-Film, Docstar, ZDF, BMBWK.

13:00
Sahara - Das versunkene Paradies

DEU

Die Sahara ist der Inbegriff der Wüste: eine der extremsten, lebensfeindlichsten Landschaften der Welt, noch Anfang des 20. Jahrhunderts kaum erforscht. Bis der österreichische Abenteurer Ladislaus Almásy 1933 mitten in der Wüste Felsmalereien entdeckte. Die urzeitlichen Kunstwerke zeigten eine paradiesische Welt mit den großen Tieren Afrikas, mit Flüssen, Seen und badenden Menschen. Der Wüstenforscher war einem der verzwicktesten Rätsel der Klimageschichte auf die Spur gekommen. Einst muss die größte tropische Wüste der Welt ein üppiger Garten Eden gewesen sein. Auf den Spuren von Almásy sucht der vielfach preisgekrönte österreichische Naturfilmer Michael Schlamberger nach Hinweisen auf das spannendste Kapitel in der Naturgeschichte der Sahara. Eine Dokumentation von Michael Schlamberger Koproduktion ORF/ZDF/Docstar.

13:45
Expeditionen
14:35
Rift Valley - Der große Graben (1/3)

AUT

Im Paradies der Tiere. Das Rift Valley ist mehr als ein geologisches Phänomen: An der 6000 Kilometer langen Bruchlinie zwischen Ostafrika und der arabischen Halbinsel, vom Libanon bis Mozambique schuf das Mahlwerk der Kontinente eine Welt wie von einem anderen Stern. Sie entstand vor 35 Millionen Jahren als mysteriöser Riss der Erdoberfläche und formt seither als Feuer speiende Wunde eine Landschaft, in der sich ein Weltwunder an das nächste reiht: Die Berge und Wüsten Israels und Jordaniens, das Rote Meer, das Hochland Äthiopiens, die Virunga- und Ruwenzori-Berge, der Kilimandscharo und der Mount Kenia, der Malawi- und der Viktoria-See. Es scheint auch, als wäre die Arche Noah am Rift Valley vor Anker gegangen: Zwischen den Korallenriffen des Roten Meeres, den Regenwäldern Ruandas und den Steppen der Serengeti und der Masai Mara sind die Kronjuwelen der Schöpfung aufbewahrt, Walhaie und Adlerrochen, Berggorillas und Waldelefanten, Nashörner, Giraffen und Löwen. Ein Film von Harald Pokieser.

15:20
Rift Valley - Der große Graben (2/3)

AUT

2. Teil: Von Sodaseen und Binnenmeeren Zwischen den Vulkanketten des östlichen Rift Valley und den Bergen im Westen liegen kaum fünfhundert Kilometer Luftlinie. Doch Ost und West sind wie Tag und Nacht, den Unterschied macht das Wasser. Der Osten liegt im Regenschatten der Berge, die Trockenzeit ist lang und hart. Das Westliche Rift ist grün, tropisch und fruchtbar, es reicht vom Lake Albert im Norden über die Nebelwälder des Ruwenzori und die Virunga Berge bis zum Malawi See im Süden. Im Osten ist Wasser rar, die Seen sind flach und salzig. Im Westen hingegen gibt es Regenwälder und den zweitgrößten Süßwassersee der Welt mit einer atemberaubenden Vielfalt an Fischen, den Tanganjika See. Ein Film von Harald Pokieser.

16:05
Rift Valley - Der große Graben (3/3)

AUT

3. Teil: Vom Höllenfeuer ins Heilige Land Das nördliche Rift Valley reicht von Äthiopien über das Tote Meer bis ins Tal des Jordan. Es ist in jeder Hinsicht die wildeste Ecke des Rifts, menschleer, extrem heiß und vulkanisch aktiv. Im Afar-Dreieck, verteilt auf die Länder Äthiopien, Eritrea und Dschibuti, treffen drei Kontinentalplatten aufeinander. Unter der Erdkruste ist die Hölle los, die Landschaft speit Schwefel, Dampf und Feuer und erfindet sich täglich neu. Der dritte und letzte Teil der Serie zeigt das vermutlich älteste Siedlungsgebiet der Menschheit in den Wüsten und Tälern zwischen Äthiopien und Tansania, portraitiert die Dschelada-Paviane in den Simien-Bergen Äthiopiens und Walhaie vor der Küste Djiboutis und erkundet den Luftraum des Jordantals, der einige Wochen im Jahr fast ausschließlich der Vogelwelt gehört. Ein Film von Harald Pokieser.

16:55
ZIB 100
17:00
Die Grizzly-Giganten

Immer wieder gibt es Erzählungen über besonders riesige Bären in Nordamerika, prahlen Jäger mit exorbitanten Trophäen. Handelt es sich um Übertreibungen, Jägerlatein, Wichtigtuerei, - oder steckt mehr dahinter? Alte Fotos zeigen stolze Schützen vor Bärenhäuten gigantischer Ausmaße. Aufgerichtet müssen diese Tiere fast drei Meter hoch gewesen sein. Gibt es solche Tiere auch heute noch - oder fielen sie inzwischen alle den Kugeln moderner Jäger zum Opfer? Als Andreas Kieling vor fünf Jahren auf eine Zeitungsmeldung stieß, die einen neueren Skelettfund eines ungeheuren Bären beschrieb, war er sofort elektrisiert. Kieling dreht seit vielen Jahren in Kanada und Alaska Tierfilme und ist mit Bären in freier Wildbahn sehr vertraut. Nun sah er eine Chance, endlich einmal den legendären Riesenbären gegenüber treten zu können. Die Vorstellung, das Geheimnis der Giganten zu lüften und mit der Kamera zu dokumentieren, ließ ihn nicht mehr los... Eine Dokumentation von Andreas Kieling.

17:45
Amerikas Naturwunder (1/8) - Das Tor zur Arktis

DEU

Nordalaska, eine Region menschenleer und unzugänglich, wie kaum ein anderes Gebiet der Erde. In den Bergen der Brooks Range liegt der Gates of the Arctic Nationalpark - keine Häuser, keine Straßen, nicht einmal Wanderwege gibt es hier. Gerade mal 1.000 Besucher pro Jahr verirren sich in diese abgeschiedene Region. Riesige Karibu-Herden ziehen über tausende Kilometer zu ihren Weidegründen und kreuzen mit ihren Kälbern eisige Flüsse, Moschusochsen ertragen sowohl arktische Kälte als auch die Invasion der Mücken. Grizzlybären leben hier so ungestört wie sonst nirgends. Im Spätsommer versammeln sich die Bären, um Lachse zu fangen. Deutsche Bearbeitung: Doris Hochmayr.

18:30
Amerikas Naturwunder (2/8) - Der Zauber des Westens

DEU

Im Nordwesten der USA prallt der Pazifik mit besonderer Wucht auf den amerikanischen Kontinent. Hier liegt der Olympic-Nationalpark, benannt nach dem über 2432 Meter hohen Mount Olympus. Die Küste des Nationalparks wird von Naturgewalten geformt. Dank nährstoffreicher Strömungen aus der Tiefsee, leben hier die am besten erforschten Orca-Gruppen der Welt, ziehen Seehunde, Seeotter und Seelöwen im Schutz der Tangwälder ihre Jungen auf. Verschiedene Lachsarten wandern zum Laichen in die Flüsse des Olympic Nationalparks. Sie sind aber auch die Nahrungsgrundlage von Fischottern und anderen Tieren. Einige der Orcas haben sich hier auf die Jagd auf Lachse spezialisiert - andere hetzen selbst große Meeressäuger, wie etwa Grauwalmütter. Deutsche Bearbeitung: Doris Hochmayr.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Das Burgenland hat gewählt

Das Burgenland hat gewählt. Welche Konsequenzen ergeben sich aus dem Wahlergebnis für den Bund.

21:05
Wunderheiler und Schamanen

AUT

Die Vorstellung von der Heilung durch höhere Kräfte ist in schamanischen Kulturen lebendig. Dort werden Heilungen beobachten, die nach europäischen Vorstellungen nicht zu erklären sind.

21:55
Heilen durch eigenen Willen

AUT

Die ORF-III-Dokumentation beschäftigt sich mit der Kraft der Selbstheilung und Homöopathie, zu der es nur zwei Haltungen zu geben scheint: totale Ablehnung oder uneingeschränkte Akzeptanz.

22:45
Homöopathie - Nutzen oder Scharlatanerie

AUT

Die ORF-III-Dokumentation beschäftigt sich mit der Kraft der Selbstheilung und Homöopathie, zu der es nur zwei Haltungen zu geben scheint: totale Ablehnung oder uneingeschränkte Akzeptanz.

23:30
Wunderheiler und Schamanen

AUT

Die Vorstellung von der Heilung durch höhere Kräfte ist in schamanischen Kulturen lebendig. Dort werden Heilungen beobachten, die nach europäischen Vorstellungen nicht zu erklären sind.

00:15
Heilen durch eigenen Willen

AUT

Die ORF-III-Dokumentation beschäftigt sich mit der Kraft der Selbstheilung und Homöopathie, zu der es nur zwei Haltungen zu geben scheint: totale Ablehnung oder uneingeschränkte Akzeptanz.

01:00
Homöopathie - Nutzen oder Scharlatanerie

AUT

Die ORF-III-Dokumentation beschäftigt sich mit der Kraft der Selbstheilung und Homöopathie, zu der es nur zwei Haltungen zu geben scheint: totale Ablehnung oder uneingeschränkte Akzeptanz.

01:45
Wunderheiler und Schamanen

AUT

Die Vorstellung von der Heilung durch höhere Kräfte ist in schamanischen Kulturen lebendig. Dort werden Heilungen beobachten, die nach europäischen Vorstellungen nicht zu erklären sind.

02:30
Heilen durch eigenen Willen

AUT

Die ORF-III-Dokumentation beschäftigt sich mit der Kraft der Selbstheilung und Homöopathie, zu der es nur zwei Haltungen zu geben scheint: totale Ablehnung oder uneingeschränkte Akzeptanz.

03:20
Homöopathie - Nutzen oder Scharlatanerie

AUT

Die ORF-III-Dokumentation beschäftigt sich mit der Kraft der Selbstheilung und Homöopathie, zu der es nur zwei Haltungen zu geben scheint: totale Ablehnung oder uneingeschränkte Akzeptanz.

04:05
Fernsehen wie damals
04:50
Fernsehen wie damals
05:20
Elisabeth Engstler und Wolf Bachofner

Zwei Publikumslieblinge finden sich diesmal im Casino Baden bei „DENK mit KULTUR“ ein: Moderatorin, Sängerin und Musicaldarstellerin Elisabeth „Lizzy“ Engstler und Schauspieler Wolf Bachofner („Kommissar Rex“, „Schnell ermittelt“).

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
Heimat fremde Heimat
09:30
Orientierung
10:05
R: Elisabeth Eisner... Klingendes Österreich: Kaiser-Land Von Leogang bis Kufstein

Sepp Forcher präsentiert für die 149. Sendung das Kaiser-Land, kein großes, weltumspannendes Reich. Ein Welt-Reich jedoch, wenn man es mit den Augen des schönheitssuchenden Menschen betrachtet. Leogang, der alte Bergwerkressort im Pinzgau und die prächtigen Almlandschaften des Pillertales sind der Auftakt dieser volksmusikalischen Wanderung, in deren Mittelpunkt das Kaisergebirge steht. St.Ulrich, Going, Griesenau, Stanglalm, Hintersteinersee, Ginsberg und Scheibenbichl - das alles ist Kaiserland. Großartige und seltene Ausblicke und die würdevolle Harmonie einer in vielen Jahrhunderten von Bauernhand kultivierten Gegend und schließlich die Feste Kufstein ergeben ein eindrucksvolles Bild, das durch die musizierenden Gruppen zum klingenden Erlebnis wird.

11:05
Panorama
11:25
Rift Valley - Der große Graben (1/3)

AUT

Im Paradies der Tiere. Das Rift Valley ist mehr als ein geologisches Phänomen: An der 6000 Kilometer langen Bruchlinie zwischen Ostafrika und der arabischen Halbinsel, vom Libanon bis Mozambique schuf das Mahlwerk der Kontinente eine Welt wie von einem anderen Stern. Sie entstand vor 35 Millionen Jahren als mysteriöser Riss der Erdoberfläche und formt seither als Feuer speiende Wunde eine Landschaft, in der sich ein Weltwunder an das nächste reiht: Die Berge und Wüsten Israels und Jordaniens, das Rote Meer, das Hochland Äthiopiens, die Virunga- und Ruwenzori-Berge, der Kilimandscharo und der Mount Kenia, der Malawi- und der Viktoria-See. Es scheint auch, als wäre die Arche Noah am Rift Valley vor Anker gegangen: Zwischen den Korallenriffen des Roten Meeres, den Regenwäldern Ruandas und den Steppen der Serengeti und der Masai Mara sind die Kronjuwelen der Schöpfung aufbewahrt, Walhaie und Adlerrochen, Berggorillas und Waldelefanten, Nashörner, Giraffen und Löwen. Ein Film von Harald Pokieser.

12:10
Rift Valley - Der große Graben (2/3)

AUT

2. Teil: Von Sodaseen und Binnenmeeren Zwischen den Vulkanketten des östlichen Rift Valley und den Bergen im Westen liegen kaum fünfhundert Kilometer Luftlinie. Doch Ost und West sind wie Tag und Nacht, den Unterschied macht das Wasser. Der Osten liegt im Regenschatten der Berge, die Trockenzeit ist lang und hart. Das Westliche Rift ist grün, tropisch und fruchtbar, es reicht vom Lake Albert im Norden über die Nebelwälder des Ruwenzori und die Virunga Berge bis zum Malawi See im Süden. Im Osten ist Wasser rar, die Seen sind flach und salzig. Im Westen hingegen gibt es Regenwälder und den zweitgrößten Süßwassersee der Welt mit einer atemberaubenden Vielfalt an Fischen, den Tanganjika See. Ein Film von Harald Pokieser.

12:55
Rift Valley - Der große Graben (3/3)

AUT

3. Teil: Vom Höllenfeuer ins Heilige Land Das nördliche Rift Valley reicht von Äthiopien über das Tote Meer bis ins Tal des Jordan. Es ist in jeder Hinsicht die wildeste Ecke des Rifts, menschleer, extrem heiß und vulkanisch aktiv. Im Afar-Dreieck, verteilt auf die Länder Äthiopien, Eritrea und Dschibuti, treffen drei Kontinentalplatten aufeinander. Unter der Erdkruste ist die Hölle los, die Landschaft speit Schwefel, Dampf und Feuer und erfindet sich täglich neu. Der dritte und letzte Teil der Serie zeigt das vermutlich älteste Siedlungsgebiet der Menschheit in den Wüsten und Tälern zwischen Äthiopien und Tansania, portraitiert die Dschelada-Paviane in den Simien-Bergen Äthiopiens und Walhaie vor der Küste Djiboutis und erkundet den Luftraum des Jordantals, der einige Wochen im Jahr fast ausschließlich der Vogelwelt gehört. Ein Film von Harald Pokieser.

13:40
Japans wilde Jahreszeiten

Japan ist ein Land voller Gegensätze: Technische Errungenschaften stehen alten Traditionen gegenüber. Neben Millionenstädten findet man unberührte Natur, in der eine Vielzahl von Arten ihr Zuhause haben. Japan verfügt über eine ursprüngliche, faszinierende Wildnis, die nur wenige Kilometer vor den Toren der Millionenstadt Tokio beginnt.

14:25
Die Grizzly-Giganten

Immer wieder gibt es Erzählungen über besonders riesige Bären in Nordamerika, prahlen Jäger mit exorbitanten Trophäen. Handelt es sich um Übertreibungen, Jägerlatein, Wichtigtuerei, - oder steckt mehr dahinter? Alte Fotos zeigen stolze Schützen vor Bärenhäuten gigantischer Ausmaße. Aufgerichtet müssen diese Tiere fast drei Meter hoch gewesen sein. Gibt es solche Tiere auch heute noch - oder fielen sie inzwischen alle den Kugeln moderner Jäger zum Opfer? Als Andreas Kieling vor fünf Jahren auf eine Zeitungsmeldung stieß, die einen neueren Skelettfund eines ungeheuren Bären beschrieb, war er sofort elektrisiert. Kieling dreht seit vielen Jahren in Kanada und Alaska Tierfilme und ist mit Bären in freier Wildbahn sehr vertraut. Nun sah er eine Chance, endlich einmal den legendären Riesenbären gegenüber treten zu können. Die Vorstellung, das Geheimnis der Giganten zu lüften und mit der Kamera zu dokumentieren, ließ ihn nicht mehr los... Eine Dokumentation von Andreas Kieling.

15:10
Amerikas Naturwunder (1/8) - Das Tor zur Arktis

DEU

Nordalaska, eine Region menschenleer und unzugänglich, wie kaum ein anderes Gebiet der Erde. In den Bergen der Brooks Range liegt der Gates of the Arctic Nationalpark - keine Häuser, keine Straßen, nicht einmal Wanderwege gibt es hier. Gerade mal 1.000 Besucher pro Jahr verirren sich in diese abgeschiedene Region. Riesige Karibu-Herden ziehen über tausende Kilometer zu ihren Weidegründen und kreuzen mit ihren Kälbern eisige Flüsse, Moschusochsen ertragen sowohl arktische Kälte als auch die Invasion der Mücken. Grizzlybären leben hier so ungestört wie sonst nirgends. Im Spätsommer versammeln sich die Bären, um Lachse zu fangen. Deutsche Bearbeitung: Doris Hochmayr.

16:00
Amerikas Naturwunder (2/8) - Der Zauber des Westens

DEU

Im Nordwesten der USA prallt der Pazifik mit besonderer Wucht auf den amerikanischen Kontinent. Hier liegt der Olympic-Nationalpark, benannt nach dem über 2432 Meter hohen Mount Olympus. Die Küste des Nationalparks wird von Naturgewalten geformt. Dank nährstoffreicher Strömungen aus der Tiefsee, leben hier die am besten erforschten Orca-Gruppen der Welt, ziehen Seehunde, Seeotter und Seelöwen im Schutz der Tangwälder ihre Jungen auf. Verschiedene Lachsarten wandern zum Laichen in die Flüsse des Olympic Nationalparks. Sie sind aber auch die Nahrungsgrundlage von Fischottern und anderen Tieren. Einige der Orcas haben sich hier auf die Jagd auf Lachse spezialisiert - andere hetzen selbst große Meeressäuger, wie etwa Grauwalmütter. Deutsche Bearbeitung: Doris Hochmayr.

16:45
ZIB 100
16:50
Amerikas Naturwunder (3/8) - Die Magie der Wüste

DEU

Im Südosten des US-Bundesstaates Arizona liegt der Saguaro Nationalpark. Er ist Teil der Sonora-Wüste: Hier herrschen extreme Temperaturen und endlose Dürren, gefräßige Raubtiere stellen die Wüstenbewohner vor eine nicht enden wollende Probe. Inmitten der kargen Landschaft steht ein stiller Wächter - ein Gigant, das Symbol für den Wilden Westen: der gewaltige Saguaro-Kaktus. Er verleiht dem Nationalpark seinen Namen. Die felsigen Regionen des Parks sind das Reich der Klapperschlange, sie tankt auf den aufgeheizten Steinen Sonne. Die Klapperschlange kann dank eines besonderen Sinnesorgans Wärmestrahlung wahrnehmen und nachts jagen. Ein Film von Florian Graner Deutsche Bearbeitung: Doris Hochmayr.

17:40
Amerikas Naturwunder (4/8) - Geheimnisvolle Wasserwildnis

DEU

Die Everglades - die größte subtropische Wildnis der USA. Das unendlich scheinende Marschland liegt im Süden des Bundesstaates Florida und ist seit 1979 UNESCO-Weltnaturerbe. Die Everglades sind ein seichtes und langsam fließendes Flusssystem, bis zu 60 Kilometer breit und oft nur einen Zentimeter tief. Die vom Wasser bestimmte Landschaft bietet Lebensraum für eine Vielzahl an unterschiedlichen Tierarten, Alligatoren und Krokodilen sowie zahlreichen Vogelarten, darunter die einzigen wildlebenden Flamingos der USA. Ein Film von Zoltán Török Deutsche Bearbeitung: Doris Hochmayr.

18:30
Amerikas Naturwunder (5/8) - Das Erbe des roten Flusses

DEU

Kaum ein anderes Naturwunder der USA beeindruckt Jahr für Jahr so viele Touristen wie der Grand Canyon. Bis zu 1.600 Meter tief hat sich der Colorado-Fluss in Arizona über Jahrmillionen ins Gestein gegraben und eine Schlucht erschaffen, die an ihrer breitesten Stelle fast 30 Kilometer misst. Zwischen dem Hochplateau und dem Colorado tief unten liegen karge, unzugängliche Steilhänge, Lebensraum der Wüsten-Dickhornschafe. Leichtfüßig erklettern sie fast jede Ecke der großen Schlucht und liefern sich zur Brunftzeit spektakuläre Kämpfe. Frost und Sonne lösen ständig neues Material aus den imposanten Wänden, die aus Sandstein, Kalk- und Granitgestein bestehen und durch die Tiefenerosion des Colorado-Flusses einen Einblick in die Erdgeschichte geben. Einer der seltensten Vögel der Welt, der Kalifornische Kondor, kann heute wieder häufiger beobachtet werden. Zu Beginn der 1980er Jahre gab es gerade noch 22 der majestätischen Vögel, doch nach einem aufwändigen Rettungsprojekt kreisen nun wieder mehr als 400 Kondore über dem Westen der USA, davon etwa 100 über dem Grand Canyon. Ein Film von Yann Sochaczewski und Henry M. Mix Bearbeitung: Doris Hochmayr.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Zita - Österreichs letzte Kaiserin

Im Frühjahr 1919 verließ der letzte österreichische Kaiser Karl Österreich und ging mit Kaiserin Zita ins Exil. Die junge Kaiserin hatte auf ihren Mann maßgebenden Einfluss, verhinderte eine Verzichtserklärung, motivierte Karl zu zwei gescheiterten versuchen, wieder an die Macht zu gelangen und überlebte den unglücklichen letzten Habsburger Kaiser um Jahrzehnte.

21:05
Abrechnung mit einer Dynastie: Die Habsburger nach 1918

Der Name Habsburg wurde 1918 über Nacht zum Unwort. Die gerade erst geborene Republik Deutsch-Österreich tat alles, um sich von der Herrscherfamilie abzugrenzen und sie von der künftigen Macht fernzuhalten. Zu groß war die Angst bei Staatskanzler Renner und seiner Regierung, dass Habsburg die Rückkehr zur Macht plante. Daher wurden alle Angehörigen der Familie, die keine Verzichtserklärung unterzeichneten, des Landes verwiesen. Außerdem waren alle Habsburger vom Wahlrecht ausgeschlossen. Das Habsburgergesetz führte 1962 zur sogenannten „Habsburgkrise“, als sich die Regierung über die geplante Einreise Otto von Habsburgs nach Österreich nicht einig wurde. Die Frage, wie real das „Habsburger-Gespenst“ damals wirklich noch gewesen ist, bleibt bis heute nicht eindeutig zu beantworten. Otto Habsburg lobbyierte unter anderem beim damaligen Kurier-Chefredakteur Hugo Portisch, um „Justiz-Kanzler“ in Österreich zu werden. Das Habsburgergesetz ist bis heute in Kraft – legitimer Selbstschutz der Republik oder „Sippenhaftung“, wie das Haus Habsburg immer wieder behauptet? R: Wolfgang Winkler.

21:55
Das Wien des Friedensreich Hundertwasser

Mit seinen Formen, Farben und Konzepten verstand sich Friedensreich Hundertwasser zeit seines Lebens als Rebell gegen alles Konventionelle. Als Aktivist trat er in der Architektur für ein menschengerechtes Bauen ein und schuf damit Werke, wie etwa das Hundertwasser-KrawinaHaus, das heute in Wien Menschen aus aller Welt anzieht. Anlässlich des 20.Todestages (19.Februar) besichtigt Karl Hohenlohe in dieser Folge von Aus dem Rahmen das Erbe des großen Wiener Künstlers mit dem bunten Blick auf die Welt.

22:45
Lotus & Schwert - Shaolin-Mönche und -Nonnen

AUT

Kung Fu in höchster Perfektion, vorgeführt von den Mönchen des Shaolin Tempels und erstmalig auch von den Meisterinnen aus dem Yongtai Kloster: Die Dokumentation von Volker Grohskopf erzählt in faszinierenden Bildern die Geschichte des ersten Zen Klosters in China, das vor 1500 Jahren als Zentrum des Zen Buddhismus für Frauen und als Kung Fu-Schule für Frauen gegründet wurde. Für diesen Film öffnete das Yongtai Kloster zum ersten Mal seine Pforten einer Filmcrew und gab Einblick in Ausbildung und Kunst von Chinas Kung Fu-Nonnen.

23:45
Zita - Österreichs letzte Kaiserin

Im Frühjahr 1919 verließ der letzte österreichische Kaiser Karl Österreich und ging mit Kaiserin Zita ins Exil. Die junge Kaiserin hatte auf ihren Mann maßgebenden Einfluss, verhinderte eine Verzichtserklärung, motivierte Karl zu zwei gescheiterten versuchen, wieder an die Macht zu gelangen und überlebte den unglücklichen letzten Habsburger Kaiser um Jahrzehnte.

00:35
Abrechnung mit einer Dynastie: Die Habsburger nach 1918

Der Name Habsburg wurde 1918 über Nacht zum Unwort. Die gerade erst geborene Republik Deutsch-Österreich tat alles, um sich von der Herrscherfamilie abzugrenzen und sie von der künftigen Macht fernzuhalten. Zu groß war die Angst bei Staatskanzler Renner und seiner Regierung, dass Habsburg die Rückkehr zur Macht plante. Daher wurden alle Angehörigen der Familie, die keine Verzichtserklärung unterzeichneten, des Landes verwiesen. Außerdem waren alle Habsburger vom Wahlrecht ausgeschlossen. Das Habsburgergesetz führte 1962 zur sogenannten „Habsburgkrise“, als sich die Regierung über die geplante Einreise Otto von Habsburgs nach Österreich nicht einig wurde. Die Frage, wie real das „Habsburger-Gespenst“ damals wirklich noch gewesen ist, bleibt bis heute nicht eindeutig zu beantworten. Otto Habsburg lobbyierte unter anderem beim damaligen Kurier-Chefredakteur Hugo Portisch, um „Justiz-Kanzler“ in Österreich zu werden. Das Habsburgergesetz ist bis heute in Kraft – legitimer Selbstschutz der Republik oder „Sippenhaftung“, wie das Haus Habsburg immer wieder behauptet? R: Wolfgang Winkler.

01:20
Das Wien des Friedensreich Hundertwasser

Mit seinen Formen, Farben und Konzepten verstand sich Friedensreich Hundertwasser zeit seines Lebens als Rebell gegen alles Konventionelle. Als Aktivist trat er in der Architektur für ein menschengerechtes Bauen ein und schuf damit Werke, wie etwa das Hundertwasser-KrawinaHaus, das heute in Wien Menschen aus aller Welt anzieht. Anlässlich des 20.Todestages (19.Februar) besichtigt Karl Hohenlohe in dieser Folge von Aus dem Rahmen das Erbe des großen Wiener Künstlers mit dem bunten Blick auf die Welt.

02:10
Zita - Österreichs letzte Kaiserin

Im Frühjahr 1919 verließ der letzte österreichische Kaiser Karl Österreich und ging mit Kaiserin Zita ins Exil. Die junge Kaiserin hatte auf ihren Mann maßgebenden Einfluss, verhinderte eine Verzichtserklärung, motivierte Karl zu zwei gescheiterten versuchen, wieder an die Macht zu gelangen und überlebte den unglücklichen letzten Habsburger Kaiser um Jahrzehnte.

02:55
Fernsehen wie damals
03:45
Fernsehen wie damals
04:05
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 27

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker Co-Produktion ORF/BR.

04:35
Elisabeth Engstler und Wolf Bachofner

Zwei Publikumslieblinge finden sich diesmal im Casino Baden bei DENK mit KULTUR ein: Moderatorin, Sängerin und Musicaldarstellerin Elisabeth Lizzy Engstler und Schauspieler Wolf Bachofner (Kommissar Rex, Schnell ermittelt). Die Musik zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Elisabeth Engstler: Ihre Karriere startete 1982 mit dem Song-Contest-Hit Sonntag, mit dessen Erfolg sie das Medizinstudium ad acta gelegt hat. Zuletzt brillierte sie im Erfolgsmusical I am from Austria, dazwischen liegt eine erfolgreiche TV-Karriere. Bei Birgit Denk gibt Engstler Einblick in ihre Kindheit im Seehotel Engstler am Wörthersee (Meine erste Gage waren PEZ-Zuckerl), warum sie mit einer Wasserski-Show auf Tour gegangen ist und welche Superkraft sie gerne hätte. Zum Schluss singt sie eine deutsche Version des Musical-Klassikers Big Spender. Ursprünglich haben ihm Extrawurstsemmeln geschmeckt, nach Kommissar Rex hatte er eine Zeitlang genug davon. Als Kriminalinspektor Peter Höllerer erlangte Wolf Bachofner internationale Bekanntheit, als Franitschek ist er aus Schnell ermittelt nicht mehr wegzudenken. Aktuell dreht der Schauspieler an einer neuen Staffel, die Schnell und Franitschek heißen wird. Warum er mit dem Original-Rex aus der Serie ausgestiegen ist, eine deutsche Handynummer hat und er bei amerikanische Arztserien zu weinen beginnt, erzählt er Birgit Denk. Bei seiner Darbietung von Hey Jude zeigt Bachofner ebenfalls viel Gefühl und erobert schnell alle Herzen des Publikums.

05:20
Zita - Österreichs letzte Kaiserin

Im Frühjahr 1919 verließ der letzte österreichische Kaiser Karl Österreich und ging mit Kaiserin Zita ins Exil. Die junge Kaiserin hatte auf ihren Mann maßgebenden Einfluss, verhinderte eine Verzichtserklärung, motivierte Karl zu zwei gescheiterten versuchen, wieder an die Macht zu gelangen und überlebte den unglücklichen letzten Habsburger Kaiser um Jahrzehnte.