Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:30
Panorama - Klassiker der Reportage;
05:55
Hungern & Heilen: Jünger durch Fasten; Kein Alkohol, kein Fleisch, keine Genussmittel? Durch das Fasten lassen sich gewisse Krankheiten lindern, davon sind auch manche Mediziner überzeugt. Aber um es generell zur Vorbeugung zu empfehlen, ist die Datenlage noch zu dünn. Dennoch gibt es bereits Fasten-Trends wie das Intervall-Fasten als Anti-Aging Trend, das viele Gesundheitsbewusste in ihren Alltag integrieren. treffpunkt medizin hat sich in Medizin & Forschung zum Thema umgehört und untersucht nicht nur die Option Heilung durch Hunger, sondern auch jene der Abstinenz - von Smartphones und schlechten Gedanken beispielsweise. Experten u.: Dr. Ingrid Kiefer, Ernährungswissenschafterin/AGES, Prof. Kurt Widhalm, Präsident der österr. Gesellschaft für Ernährung, Prof. Johannes Huber, Hormonspezialist, Dr. Paul Zulehner, Theologe & Werteforscher.
06:40
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
07:25
Dobar dan, Hrvati
07:55
Dober dan, Koroška
08:25
Heimat fremde Heimat
09:00
Orientierung
09:25
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Nikolaus Paryla, Sabrina White, Johannes Zeiler, Georges Kern, Charly Rabanser, Martin Weinek, Sebastian Konrad, David Knöbl, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Herzkasper; AUT

Der prominente Herzspezialist Professor Caspar, der im exklusiven Altersheim von Dorf Ilm tätig war, erliegt einem Herzinfarkt. Bei seinem Begräbnis ist das gesamte Dorf, darunter auch die drei Begräbnisfreundinnen Julie, Maria und Sabine, versammelt. Beim Leichenschmaus sagt Julie den denkwürdigen Satz Ich glaub' nicht, dass der eines natürlichen Todes gestorben ist. Die trauernde Witwe Henriette ist konsterniert. Im Augenblick beginnt die Gerüchteküche zu brodeln und es dauert nicht lange, bis auch Henriette unter Verdacht gerät. Und die drei Frauen machen ihr das Leben gar nicht leicht. So beginnt Henriette selbst zu zweifeln und zu recherchieren, bis sie den entscheidenden Hinweis zur Klärung des Falles gefunden hat. Gemeinsam mit Julie, Maria und Sabine überführt Henriette den Mörder ihres Mannes und mit den drei Frauen bahnt sich eine innige Freundschaft an......

10:10
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Mehdi Nebbou, Peter Weiß, David Knöbl, Charly Rabanser, Carl Achleitner, Martin Weinek, Gerhard Greiner, Sebastian Konrad, Viktoria Schubert, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Nebelsuppe; AUT

In einer Klamm wird die Leiche des örtlichen Bankdirektors gefunden. Er ist bei einer Bergtour abgestürzt, seine Frau kann ihn nur an seinen neuen Sportschuhen identifizieren. Die vier Frauen mutmaßen gleich, dass Direktor Gruber keines natürlichen Todes gestorben sein kann, schließlich war er ein äußerst geübter Bergsteiger. Sie starten ihre Nachforschungen und sollen Recht behalten. Gruber war in dubiose Ostgeschäfte verwickelt und hat dabei viel Geld anderer verwirtschaftet, sein eigenes Vermögen aber rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Es gibt also Einige, die ganz froh sind, dass der Herr Direktor das Zeitliche gesegnet hat und das nicht nur im Ort, sondern offenbar weit über die engen Grenzen hinaus.....

11:00
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser, Simon Schober, Fritz Egger, Philippa Galli, Elisabeth Holzmeister, Elmar Drexel, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Naturtrüb; AUT

Im Wahlkampf um das Bürgermeisteramt hat der Gründer der Bürgerinitiative Grünes Dorf Ilm, Blasius Kellhammer, gute Chancen bis er bei einer Wahlkundgebung tot am Rednerpult zusammenbricht. Im Totenschein wird Pilzvergiftung als Todesursache stehen. Das können Julie und ihre drei Mitstreiterinnen gar nicht glauben, zumal sich bei genauerem Hinsehen herausstellt, dass sich Blasius Kellhammer in einem chaotischen Beziehungsdebakel zwischen mehreren Frauen befand. Mitten drin die Haubeköchin Susi Sarodnig, an deren Pilzgericht Kellhammer verstorben sein soll und die aufgrund dieser Tatsache vor dem geschäftlichen Ruin steht.

11:50
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser, Mona Seefried, Birgit Stauber, Claudia Ziegler, Irmgard Maria Sohm, Brigitte Jaufenthaler, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Vatermord; AUT

Auf einer Kinderparty im Garten von Sandra und Thomas Mader kommt es zu einem schrecklichen Zwischenfall. Der kleine Lukas spielt mit seinem Vater Räuber und Gendarm fuchtelt dabei mit einer Pistole herum, die alle für eine Spielzeugwaffe halten - bis sich ein Schuss löst. Thomas Mader wird tödlich getroffen. Das Entsetzen ist entsprechend groß und unsere vier Frauen stecken mitten im nächsten Fall. Unter Verdacht gerät vorerst das hübsche Aupairmädchen Jeanne, die in ein Eifersuchtsdrama verwickelt scheint. Zwar soll sich Eifersucht als Motiv herausstellen, aber ganz anders als erwartet und ohne Frauen im Spiel. Thomas Mader war Geschäftsführer der Firma Raffeiner-Wasser, die gewaltige Umsätze mit belebtem Wasser geschafft und offenbar ein böses Geheimnis hat.....

12:40
Panorama
12:55
So klingt das Salzkammergut; Im Salzkammergut gehört die Volksmusik ganz selbstverständlich zum Leben und vor allem natürlich zum reichhaltigen Brauchtum. Vom Neujahrsblasen über den Fasching in Ebensee, den Geigentag im Sommer bis zum Schützenmahl ist ein spezifisches Musizieren lebendig. Das Paschen, besondere Formen und Texte des Landlers und des Jodlers klingen durch die Täler und Orte, in denen sich die Menschen viel Eigenart bewahrt haben.
13:25
Klingendes Österreich: Im Schutz der Tauern - Von Obertauern bis Murau;
14:25
Südkorea - Seoul. Eine Stadt wie ein Roman; Künstler, Musiker und Schriftsteller bitten zu einem ganz besonderen Streifzug durch die südkoreanische Hauptstadt. Die Fotografin Ahn Jun sieht Seoul aus einer besonderen Perspektive. Sie schießt Selbstporträts in schwindelerregenden Höhen, wenn sie mit Bergsteigerausrüstung auf Hochhausdächern herumklettert. Hwang Sok-yong, einer der bekanntesten Schriftsteller Südkoreas, der seit 1998 auch als kultureller Botschafter des Landes fungiert, erklärt, was es mit der ergreifenden und mysteriösen koreanischen Seele auf sich hat.
15:20
Südkorea - Die Inseln Jeju und Wando; Der Schriftsteller Lim Chul-woo stellt zwei koreanische Inseln vor, auf denen das Leben einem ganz anderen Rhythmus folgt als auf dem Festland. Lim wurde auf Wando geboren, er kennt die enge Verbindung der wellengepeitschten Inseln zum Kosmos und den Launen des Ozeans. Jeju hat wiederum eine ganz besondere Geschichte. Hier suchen Taucherinnen und Fischerinnen nach Tintenfischen, indem sie jahrhundertealte Techniken anwenden – und mehrere Minuten die Luft anhalten.
16:15
Südkorea - Die buddhistischen Tempel; Mit der talentierten Fotografin Ahn Jun geht es zu den vier bekanntesten Tempeln von Südkorea. Der berühmteste von ihnen heißt Haeinsa. Er ist einer der Haupttempel des buddhistischen Jogye-Ordens, liegt an der Flanke des Berges Gayasan und beherbergt die Tripitaka Koreana, einen buddhistischen Kanon auf 80.000 Holzdruckplatten. Die Reise gibt Einblicke in die uralten Rituale, die üppige Natur und das Leben der Mönche in diesen außergewöhnlichen Tempeln.
17:05
ZIB 100
17:10
Südkorea - Eine mittelalterliche Stadt; Der Schriftsteller Song Sok-ze stammt aus der Andong-Region im Landesinneren Südkoreas und reist heute ins mittelalterliche Hahoe. Hier trifft er den Herzog und die Herzogin von Yoo, deren Vorfahren das Dorf vor tausend Jahren gegründet haben. In einer mittelalterlichen Fabrik stellt man hier Hanji her, ein traditionelles koreanisches Papier. Den Abschluss bildet ein Besuch in einem konfuzianischen Tempel, der im 16. Jahrhundert von dem Gelehrten Yi Hwang errichtet wurde.
18:05
Südkorea - Ein Wirtschaftswunder; Busan ist die zweitgrößte Stadt Südkoreas und bekannt für seinen riesigen Fischmarkt. Hier steht auch das Werk der Hyundai Motor Company, die es in zwanzig Jahren unter die größten Automobilhersteller der Welt schaffte, sowie eine hochtechnologisierte Ginsengfabrik. Schriftsteller, Künstler und Musiker schildern das Wirtschaftswunder des ostasiatischen Landes aus ihrer Sicht.
19:00
Vietnam - Durch das Land der heiligen Tiere; Manche Landschaften Vietnams sind von einer so unwirklichen Schönheit, als seien sie von Designern entworfen. Die Halong-Bucht im Norden des Landes ist eine Ansammlung von 3.000 zuckerhutartigen Inseln. Dazwischen leben Menschen auf ihren Hausbooten. Die Schülerin Hong Nhung führt durch ihren Alltag, der sich nur auf dem Wasser abspielt. Im Mittelpunkt der Entdeckungsreise durch Vietnam – einer Welt, die von Ausländern bis heute kaum verstanden wird – stehen Lebensart, Mythen und Alltagskultur der Vietnamesen. Hanois breite Boulevards und der nie endende Strom von Millionen Motorrollern verleihen der Hauptstadt des Landes ein besonderes Flair. Im alten Wasserpuppentheater erfährt man viel über die Kultur Vietnams. Seine Figuren stehen für die Vielschichtigkeit der vietnamesischen Seele. Der Drache symbolisiert Kraft und Macht, die Schildkröte ein langes Leben und der Phönix die Schönheit. Diesen Tieren begegnet man in Vietnam auf Schritt und Tritt. Die Dokumentation entdeckt die Landschaften Vietnams aus der Vogelperspektive und begleitet Menschen durch ihren Alltag. In der Kaiserstadt Hué zeigt sie die alte Kunst des Drachenbaus, in der idyllischen Bergregion um Da Lat die Arbeit einer Hochzeitsfotografin. Und in Ho-Chi-Minh-Stadt begleitet sie einen der vielen Rikscha-Fahrer durch den höllischen Verkehr.
19:50
Kultur Heute
20:15
Die Geschichte des Skifahrens; Carven, Tiefschnee oder Tourenski - Wintersport in Österreich, das gehört seit Jahrzehnten zum generationenübergreifenden Nationalgut. Ob Schulskiwoche, Weltmeistertitel, Familienurlaub oder Touristenattraktion, die beliebtesten zwei Bretter der Österreicher umgeben so manche Legenden. Karl Hohenlohe begibt sich in der Folge von Aus dem Rahmen auf die Suche nach den Ursprüngen des Skifahrens in Österreich, Geschichten von Holzbrettern, Weltmeistern und verschneiten Landschaften.
21:05
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Von der legendären Alpenfestung bis zu den Salzburger Nockerln; AUT

Von der legendären „Alpenfestung“ bis zu den Salzburger Nockerln – Wolfgang Winkler und Gerhard Jelinek spüren in dieser ORF-III-Neuproduktion österreichischen Mythen nach, die sich in unsere historische Identität gegraben haben – und das, obwohl bei näherem Hinsehen einiges ganz anders war. So blieb die „Alpenfestung“ ebenso eine reine Legende, die den Kriegsausgang nicht beeinflusste, wie der angebliche Schatz im Toplitzsee, der nach zahlreichen Tauchfahrten ebenfalls ins Reich der Mythen zu verweisen ist. Warum die Salzburger Nockerl es bis zur kulinarischen Unsterblichkeit geschafft haben, mag auch mehr als ihrem Geschmack geschuldet zu sein. Und ist der Mythos Porsche jetzt in Österreich oder in Deutschland entstanden.

21:55
Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee; In dieser ORF-III-Dokumentation durchleuchten Gerhard Jelinek und Wolfgang Winkler das historische Gemeinwissen unseres Landes - und finden manches Fragezeichen.
22:35
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch; AUT

Viele mythische Personen prägen die österreichische Kulturgeschichte, vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch. Aber was wissen wir wirklich von diesen Figuren - waren sie literarische Erfindungen oder gab es sie wirklich, bevor sie in der Literatur unsterblich wurden? Gerhard Jelinek begibt sich auf die Spuren dieser großen Namen und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

23:25
In memoriam Heinz R. Unger: Proletenpassion; ORF III präsentiert die Nestroy-prämierte Bühnenversion Proletenpassion 2016 aus dem WERK X Wien. Geschichte wird nicht nur gemacht, Geschichte wird auch geschrieben - und zwar zumeist nicht von den Armen, Unterdrückten und Mittellosen, sondern von jenen, die zumindest keine Gegner der herrschenden Macht sind. Der Geschichte der Herrschenden eine Geschichte der Beherrschten gegenüber zu stellen, das war der Anspruch des Autors Heinz R. Unger und der Band Schmetterlinge, als sie bei den Wiener Festwochen 1976 ihre Proletenpassion vorstellten. In insgesamt 65 Liedern wird die Geschichte der letzten 500 Jahre als eine Geschichte der Klassenkämpfe erzählt, an deren vorläufigem Ende nicht unbedingt der Sieg der Arbeiterklasse steht. Knapp 40 Jahre später macht sich Regisseurin Christine Eder gemeinsam mit Heinz R. Unger, Gustav und Knarf Rellöm daran, die Geschichte der Proleten erneut und aus zeitgenössischer Sicht zu untersuchen und bis in die Gegenwart weltweiter Proteste von Occupy bis Gezi fortzuschreiben: Wann kommt die Revolution? Kommt sie überhaupt? Können wir die Geschichte noch immer als Abfolge von Klassenkämpfen lesen? Die Proletenpassion 2015 ff. untersucht klassisch marxistische Geschichtsauffassung aus einer postmarxistischen, zeitgenössischen Perspektive - und wagt am Ende keinen Ausblick, sondern eine Bestandsaufnahme der Gegenwart. Mit Claudia Kottal, Tim Breyvogel, Bernhard Dechant, Gustav, Elise Mory, Didi Kern, Imre Lichtenberger Bozoki, Knarf Rellöm, Oliver Stotz, Thomas Butteweg.
01:35
Heimischen Mythen auf der Spur: Von der legendären Alpenfestung bis zu den Salzburger Nockerln; AUT

Der Film beleuchtet u.a., was es mit der sogenannten „Alpenfestung“ als letzten Zufluchtsort der Nationalsozialisten am Ende des Zweiten Weltkriegs auf sich hat.

02:20
Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee; In dieser ORF-III-Dokumentation durchleuchten Gerhard Jelinek und Wolfgang Winkler das historische Gemeinwissen unseres Landes - und finden manches Fragezeichen.
03:00
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch; AUT

Viele mythische Personen prägen die österreichische Kulturgeschichte, vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch. Aber was wissen wir wirklich von diesen Figuren - waren sie literarische Erfindungen oder gab es sie wirklich, bevor sie in der Literatur unsterblich wurden? Gerhard Jelinek begibt sich auf die Spuren dieser großen Namen und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

03:50
Die Geschichte des Skifahrens; Karl Hohenlohe erkundet im Skimuseum Werfenweng die Ursprünge des Skifahrens in Österreich und entdeckt Geschichten von Holzbrettern, Weltmeistern und verschneiten Landschaften.
04:35
Kultur Heute
05:00
16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv;
05:45
R: Wolfgang Winkler... Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch; AUT

Viele mythische Personen prägen die österreichische Kulturgeschichte, vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch. Aber was wissen wir wirklich von diesen Figuren - waren sie literarische Erfindungen oder gab es sie wirklich, bevor sie in der Literatur unsterblich wurden? Gerhard Jelinek begibt sich auf die Spuren dieser großen Namen und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser, Simon Schober, Fritz Egger, Philippa Galli, Elisabeth Holzmeister, Elmar Drexel, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Naturtrüb; AUT

Im Wahlkampf um das Bürgermeisteramt hat der Gründer der Bürgerinitiative Grünes Dorf Ilm, Blasius Kellhammer, gute Chancen bis er bei einer Wahlkundgebung tot am Rednerpult zusammenbricht. Im Totenschein wird Pilzvergiftung als Todesursache stehen. Das können Julie und ihre drei Mitstreiterinnen gar nicht glauben, zumal sich bei genauerem Hinsehen herausstellt, dass sich Blasius Kellhammer in einem chaotischen Beziehungsdebakel zwischen mehreren Frauen befand. Mitten drin die Haubeköchin Susi Sarodnig, an deren Pilzgericht Kellhammer verstorben sein soll und die aufgrund dieser Tatsache vor dem geschäftlichen Ruin steht.

09:50
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser, Mona Seefried, Birgit Stauber, Claudia Ziegler, Irmgard Maria Sohm, Brigitte Jaufenthaler, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Vatermord; AUT

Auf einer Kinderparty im Garten von Sandra und Thomas Mader kommt es zu einem schrecklichen Zwischenfall. Der kleine Lukas spielt mit seinem Vater Räuber und Gendarm fuchtelt dabei mit einer Pistole herum, die alle für eine Spielzeugwaffe halten - bis sich ein Schuss löst. Thomas Mader wird tödlich getroffen. Das Entsetzen ist entsprechend groß und unsere vier Frauen stecken mitten im nächsten Fall. Unter Verdacht gerät vorerst das hübsche Aupairmädchen Jeanne, die in ein Eifersuchtsdrama verwickelt scheint. Zwar soll sich Eifersucht als Motiv herausstellen, aber ganz anders als erwartet und ohne Frauen im Spiel. Thomas Mader war Geschäftsführer der Firma Raffeiner-Wasser, die gewaltige Umsätze mit belebtem Wasser geschafft und offenbar ein böses Geheimnis hat.....

10:40
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Nora Heschl, Michael Pascher, Peter Fröhlich, Georges Kern, Martin Weinek, Gerhard Greiner, Sebastian Konrad, Peter Mitterrutzner, Louis Strasser, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Warm abtragen; AUT

Der alte Gustl Hauser kommt beim Brand seiner Scheune in den Flammen um. Bei seinem Begräbnis kommen sich sein Sohn Josef und dessen Tochter Lucy in die Haare. Lucy wirft ihrem Vater vor, dass er ja seit langer Zeit auf den Tod des Großvaters hofft, damit er endlich den Hof verkaufen kann. Grund genug für die vier Begräbnis-Freundinnen Julie, Henriette, Maria und Sabine ihre Ermittlungen aufzunehmen. Verdächtig ist natürlich Josef, den die Eröffnung des Testaments noch tiefer in den Hass gegen seinen verstorbenen Vater treibt.

11:25
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Charly Rabanser, Gregor Bloéb, Nicholas Monu, Johann Adam Oest, Karl Fischer, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Künstlerpech; AUT

Bei der Eröffnung des Besinnungssteiges sitzt statt dem Kunstwerk der Künstler Leo Hell tot auf einem Stuhl unter der Verhüllung, mit dem Kopf auf ein Gewehr gestützt. Selbstmord! Nicht für unsere vier Frauen, die wieder ein Verbrechen vermuten. Nicht zu Unrecht, denn es stellt sich heraus, dass Leo Hell als eigenständiger Künstler nur mäßigen Erfolg, mit der Fälschung von Werken seines berühmten, verstorbenen Vaters aber offenbar Unsummen verdient hat........

12:15
Panorama
12:35
Die Schönheit der Alpen (3/3); Beginnend vom Almsee im Salzkammergut, geht diese Reise über das Schloss Herrenchiemsee in Bayern ins Salzburger Land, in den bekannten Fremdenverkehrsort Zell am See bis hinauf nach Kaprun zu seinen mächtigen Stauseen und dem markanten Kitzsteinhorn. Ehe die Reise, nach einer Fahrt auf der wohl spektakulärsten Straße der Hochalpen, im wilden Verzasca-Tal im Tessin nahe des Lago Maggiore ihr Ende nimmt.
13:25
Die Geschichte des Skifahrens; Carven, Tiefschnee oder Tourenski - Wintersport in Österreich, das gehört seit Jahrzehnten zum generationenübergreifenden Nationalgut. Ob Schulskiwoche, Weltmeistertitel, Familienurlaub oder Touristenattraktion, die beliebtesten zwei Bretter der Österreicher umgeben so manche Legenden. Karl Hohenlohe begibt sich in der Folge von Aus dem Rahmen auf die Suche nach den Ursprüngen des Skifahrens in Österreich, Geschichten von Holzbrettern, Weltmeistern und verschneiten Landschaften.
14:15
Frisch auf den Tisch: Die Wahrheit über Restaurants; DEU

Der ORF-III-Themenmontag beleuchtet am Beginn der Fastenzeit das Thema Ernährung von unterschiedlichen Seiten.

15:00
Fasten - Die Kraft der Selbstheilung; AUT

Vielen Menschen ist die Fastenzeit willkommener Anlass, ihrem Körper etwas Gutes zu tun und u.a. auf Nahrung zu verzichten. Die neue ORF-III-Dokumentation von Florian Kröppel zeigt, dass richtiges Fasten sich auch positiv auf die Gesundheit auswirken kann.

15:50
Vietnam - Durch das Land der heiligen Tiere; Manche Landschaften Vietnams sind von einer so unwirklichen Schönheit, als seien sie von Designern entworfen. Die Halong-Bucht im Norden des Landes ist eine Ansammlung von 3.000 zuckerhutartigen Inseln. Dazwischen leben Menschen auf ihren Hausbooten. Die Schülerin Hong Nhung führt durch ihren Alltag, der sich nur auf dem Wasser abspielt. Im Mittelpunkt der Entdeckungsreise durch Vietnam – einer Welt, die von Ausländern bis heute kaum verstanden wird – stehen Lebensart, Mythen und Alltagskultur der Vietnamesen. Hanois breite Boulevards und der nie endende Strom von Millionen Motorrollern verleihen der Hauptstadt des Landes ein besonderes Flair. Im alten Wasserpuppentheater erfährt man viel über die Kultur Vietnams. Seine Figuren stehen für die Vielschichtigkeit der vietnamesischen Seele. Der Drache symbolisiert Kraft und Macht, die Schildkröte ein langes Leben und der Phönix die Schönheit. Diesen Tieren begegnet man in Vietnam auf Schritt und Tritt. Die Dokumentation entdeckt die Landschaften Vietnams aus der Vogelperspektive und begleitet Menschen durch ihren Alltag. In der Kaiserstadt Hué zeigt sie die alte Kunst des Drachenbaus, in der idyllischen Bergregion um Da Lat die Arbeit einer Hochzeitsfotografin. Und in Ho-Chi-Minh-Stadt begleitet sie einen der vielen Rikscha-Fahrer durch den höllischen Verkehr.
16:40
Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener: Japan und Sushi; Auf der größten Insel Japans, Honschu, liegt im Süden die Hafenstadt Gobo in der Präfektur Wakayama. In dieser Region soll eine der gesündesten Fast-Food-Speisen der Welt seinen Ursprung haben: das Sushi. Sarah Wiener macht sich auf die Reise, auf der Suche nach dem echten Sushi und macht die Erfahrung, dass Nare-Sushi überhaupt nichts mit dem zu tun hat, was Europäer unter Sushi verstehen. Sie ist bei Familie Shibamoto eingeladen, einer Familie, die großen Wert auf Tradition legt. Die Damen des Hauses kleiden Sarah in einen Kimono, und dann steht der Zubereitung von echtem Nare Sushi nichts mehr im Wege. Fischfilets ohne Haut und gut klebender Sushi-Reis sind die beiden Zutaten, die formvollendet in Palmblätter verpackt, in einer Kiste für mehrere Wochen im Keller gelagert werden. Denn Nare Sushi wird nicht sofort gegessen, denn es gilt: je stärker der Geruch, desto besser das Gericht. Mutig greift Sarah zu - ein Geschmackserlebnis der besonderen Art.
17:20
ZIB 100
17:25
Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener: Japan und Wild; Auf die südlichste der vier Hauptinseln Japans, nach Kyushu, in die Stadt Beppu, führt Sarah Wiener die Reise. In der Stadt der heißen Dämpfe geht Sarah der Frage nach: was ist ein echtes japanisches Schweinegericht? Durch den Vulkan Aso gibt es hier über 2800 heiße Quellen, und der Dampf wird für öffentliche Garküchen genutzt. Auf der Suche nach dem japanischen Schweinegericht und den notwendigen Zutaten fährt Sarah in die Berge um bei der Ernte von Shitake Pilzen zu helfen. Ein Shitake-Pilzfeld ist ein ungewöhnlicher Anblick für einen Europäer: spezielle Baumstämme - einer neben dem anderen - dienen dem Pilz als Wirt. Die Jagdsaison in der Präfektur Oita ist von Mitte November bis Mitte Februar, und Sarah macht sich mit einer Jagdgruppe auf zur Wildschweinjagd. Nach einer mühevollen Treibjagd durch dichten Laub- und Bambuswald werden zwei Wildschweine erlegt. Den vorletzten Tag verbringt Sarah in Beppu mit Familie Yamada. Kyoji Yamada lädt Sarah zur Zubereitung des Frühstückes ein, das am nächsten Morgen elegant und kunstvoll angerichtet mit großer japanischer Gastfreundschaft serviert wird.
18:15
Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener: China und Tofu; Tofu gibt es in China in endlosen Variationen: geräuchert, in Fäden, als Süßspeise, als Cracker, als stinkender und als geschichteter Tofu. In der chinesischen Provinz Zhejiang im Dorf Anji trifft Sarah Wiener auf die resolute Frau Wang, die eine kleine Tofu-Manufaktur betreibt. Die Zeit scheint hier noch vor der Kulturrevolution stehen geblieben zu sein. Soja wird dort per Hand gemahlen. Eine schweißtreibende Aufgabe für Sarah. Als Belohnung gibt es einen üppig gedeckten Tisch, ein altes chinesisches Bauernlied und natürlich... Tofu! In der modernen Provinzstadt Shaoxing zeigt ihr Koch Zhu eine ganz neue Variante der Tofuzubereitung: hauchdünnes Tofu-Papier, gefüllt mit vielen frischen Zutaten. Bevor es an den runden Tisch zum Essen geht, müssen die köstlichen Füllungen noch gekocht werden. Doch was sucht die Kondensmilch im Schweinefilet? Sarah kann der ungewöhnlichen Zutat zunächst nicht viel abgewinnen.
19:00
Asien - geheimnisvolle Metropolen: Jogjakarta - Tradition trifft Zukunft; Jogjakarta ist kultureller Mittelpunkt der Insel Java. Zu den größten Sehenswürdigkeiten zählt der Kraton, eine im 18. Jahrhundert erbaute Stadt in der Stadt, in welcher sich der eigentliche Sultanspalast befindet. Hier hatte vor knapp 100 Jahren der Aufstand gegen die Kolonialkräfte begonnen, hier sind aber auch die traditionellen Werte von Indonesien fest verankert.
19:50
Kultur Heute
20:15
Leben am Ötscher; AUT

Majestätisch und imposant prägt der Ötscher das Landschaftsbild des südwestlichen Niederösterreich. Der Film von Kathrin Jenni zeigt die Traditionen rund um den „Zauberberg“ und wie sich das Leben der Menschen hier gestaltet.

21:00
In dieser Folge des Magazins QUANTENSPRUNG will Andreas Jäger wissen, wie die Wissenschafter die Intelligenz und Kommunikation von Tieren erforschen. Danach beleuchtet die Dokumentation „Jagdkumpane“ die lange gemeinsame Geschichte von Mensch und Hund.
21:55
Jagdkumpane - Wie der Hund auf den Menschen kam; Es begann vor mehr als dreißigtausend Jahren. Früher als alle anderen Nutztiere wurde der Hund zum Haustier domestiziert. Der Mensch wollte den Hund, weil er ihm bei der Jagd helfen konnte - und vielfach hing das Überleben der Menschen tatsächlich vom gemeinsamen Jagdglück ab. Die Jagd hat also Hund und Mensch zusammengeschweißt. Und diese Geschichte ist eine Erfolgsgeschichte. Doch nun soll der Hund seinen Jagdtrieb fast gänzlich ablegen und stattdessen Kind und Partner ersetzen. Der Hund tut, was seit Jahrtausenden von ihm erwartet wird: Er passt sich an - doch nicht immer ohne Zwischenfälle. Denn Hund sein, heißt Jäger sein! Eine Dokumentation von Ute Gebhardt.
22:45
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Von der legendären Alpenfestung bis zu den Salzburger Nockerln; AUT

Von der legendären „Alpenfestung“ bis zu den Salzburger Nockerln – Wolfgang Winkler und Gerhard Jelinek spüren in dieser ORF-III-Neuproduktion österreichischen Mythen nach, die sich in unsere historische Identität gegraben haben – und das, obwohl bei näherem Hinsehen einiges ganz anders war. So blieb die „Alpenfestung“ ebenso eine reine Legende, die den Kriegsausgang nicht beeinflusste, wie der angebliche Schatz im Toplitzsee, der nach zahlreichen Tauchfahrten ebenfalls ins Reich der Mythen zu verweisen ist. Warum die Salzburger Nockerl es bis zur kulinarischen Unsterblichkeit geschafft haben, mag auch mehr als ihrem Geschmack geschuldet zu sein. Und ist der Mythos Porsche jetzt in Österreich oder in Deutschland entstanden.

23:35
Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee; Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee, vom Einsturz der Reichsbrücke bis zum Lieben Augustin – eine Reihe von mythischen Ereignissen und Persönlichkeiten durchzieht die österreichische Geschichte. Doch war wirklich alles so, wie wir es zu wissen glauben? In dieser neuen Ausgabe der Reihe „Österreichische Mythen“ durchleuchten Gerhard Jelinek und Wolfgang Winkler für ORFIII wieder das historische Gemeinwissen unseres Landes und finden manches Fragezeichen.
00:20
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch; AUT

Viele mythische Personen prägen die österreichische Kulturgeschichte, vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch. Aber was wissen wir wirklich von diesen Figuren - waren sie literarische Erfindungen oder gab es sie wirklich, bevor sie in der Literatur unsterblich wurden? Gerhard Jelinek begibt sich auf die Spuren dieser großen Namen und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

01:10
Leben am Ötscher; AUT

Als „Vaterberg“, altslawisch „Oscha“, bezeichneten ihn unsere Vorfahren. Als „Ötscher“ kennen wir ihn heute, einen Berg, der die Phantasie der Menschen stets beflügelt hat. Viele Sagen ranken sich um diesen Ort, der auch deshalb den inoffiziellen Namen „Zauberberg“ trägt. Majestätisch und imposant liegt der Ötscher im Alpenvorland, sein Gipfel prägt weithin das Landschaftsbild. Dank seiner isolierten Stellung in den Ybbstaler Kalkalpen ist der Ötscher schon aus hundert Kilometern Entfernung sichtbar. ORF III Heimat Österreich zeigt die Traditionen rund um diesen Berg und wie sich das Leben der Menschen hier gestaltet.

01:55
Ist der Goldfisch tatsächlich dümmer als der Delphin? Und wenn ja, woher weiß man das? Solchen Fragen geht Andreas Jäger mit seinem Wissenschaftsmagazin Quantensprung in ORF III nach. Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf. Das schrieb einst der römische Komödiendichter Titus Maccius Plautus. Doch damit tat er den Wölfen ziemlich unrecht. Denn Andreas Jäger erfährt beim Verhaltensforscher Kurt Kotrschal und seinen Wölfen hautnah, welch soziale Wesen diese Raubtiere sind und was wir Menschen von ihnen lernen können. Außerdem fragt er beim weltweit renommierten Schweizer Haiforscher Erich Ritter nach, wie sich die Intelligenz zwischen Fischen und Säugern unterscheidet und mit welchen Methoden die Wissenschaft die Intelligenz und Kommunikation von Tieren erforscht.
02:45
Jagdkumpane - Wie der Hund auf den Menschen kam; Es begann vor mehr als dreißigtausend Jahren. Früher als alle anderen Nutztiere wurde der Hund zum Haustier domestiziert. Der Mensch wollte den Hund, weil er ihm bei der Jagd helfen konnte - und vielfach hing das Überleben der Menschen tatsächlich vom gemeinsamen Jagdglück ab. Die Jagd hat also Hund und Mensch zusammengeschweißt. Und diese Geschichte ist eine Erfolgsgeschichte. Doch nun soll der Hund seinen Jagdtrieb fast gänzlich ablegen und stattdessen Kind und Partner ersetzen. Der Hund tut, was seit Jahrtausenden von ihm erwartet wird: Er passt sich an - doch nicht immer ohne Zwischenfälle. Denn Hund sein, heißt Jäger sein! Eine Dokumentation von Ute Gebhardt.
03:30
Die Geschichte des Skifahrens; Carven, Tiefschnee oder Tourenski - Wintersport in Österreich, das gehört seit Jahrzehnten zum generationenübergreifenden Nationalgut. Ob Schulskiwoche, Weltmeistertitel, Familienurlaub oder Touristenattraktion, die beliebtesten zwei Bretter der Österreicher umgeben so manche Legenden. Karl Hohenlohe begibt sich in der Folge von Aus dem Rahmen auf die Suche nach den Ursprüngen des Skifahrens in Österreich, Geschichten von Holzbrettern, Weltmeistern und verschneiten Landschaften.
04:20
Leben am Ötscher; AUT

Als „Vaterberg“, altslawisch „Oscha“, bezeichneten ihn unsere Vorfahren. Als „Ötscher“ kennen wir ihn heute, einen Berg, der die Phantasie der Menschen stets beflügelt hat. Viele Sagen ranken sich um diesen Ort, der auch deshalb den inoffiziellen Namen „Zauberberg“ trägt. Majestätisch und imposant liegt der Ötscher im Alpenvorland, sein Gipfel prägt weithin das Landschaftsbild. Dank seiner isolierten Stellung in den Ybbstaler Kalkalpen ist der Ötscher schon aus hundert Kilometern Entfernung sichtbar. ORF III Heimat Österreich zeigt die Traditionen rund um diesen Berg und wie sich das Leben der Menschen hier gestaltet.

05:05
Jagdkumpane - Wie der Hund auf den Menschen kam; Es begann vor mehr als dreißigtausend Jahren. Früher als alle anderen Nutztiere wurde der Hund zum Haustier domestiziert. Der Mensch wollte den Hund, weil er ihm bei der Jagd helfen konnte - und vielfach hing das Überleben der Menschen tatsächlich vom gemeinsamen Jagdglück ab. Die Jagd hat also Hund und Mensch zusammengeschweißt. Und diese Geschichte ist eine Erfolgsgeschichte. Doch nun soll der Hund seinen Jagdtrieb fast gänzlich ablegen und stattdessen Kind und Partner ersetzen. Der Hund tut, was seit Jahrtausenden von ihm erwartet wird: Er passt sich an - doch nicht immer ohne Zwischenfälle. Denn Hund sein, heißt Jäger sein! Eine Dokumentation von Ute Gebhardt.
05:55
Ist der Goldfisch tatsächlich dümmer als der Delphin? Und wenn ja, woher weiß man das? Solchen Fragen geht Andreas Jäger mit seinem Wissenschaftsmagazin Quantensprung in ORF III nach. Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf. Das schrieb einst der römische Komödiendichter Titus Maccius Plautus. Doch damit tat er den Wölfen ziemlich unrecht. Denn Andreas Jäger erfährt beim Verhaltensforscher Kurt Kotrschal und seinen Wölfen hautnah, welch soziale Wesen diese Raubtiere sind und was wir Menschen von ihnen lernen können. Außerdem fragt er beim weltweit renommierten Schweizer Haiforscher Erich Ritter nach, wie sich die Intelligenz zwischen Fischen und Säugern unterscheidet und mit welchen Methoden die Wissenschaft die Intelligenz und Kommunikation von Tieren erforscht.
06:40
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Nora Heschl, Michael Pascher, Peter Fröhlich, Georges Kern, Martin Weinek, Gerhard Greiner, Sebastian Konrad, Peter Mitterrutzner, Louis Strasser, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Warm abtragen; AUT

Der alte Gustl Hauser kommt beim Brand seiner Scheune in den Flammen um. Bei seinem Begräbnis kommen sich sein Sohn Josef und dessen Tochter Lucy in die Haare. Lucy wirft ihrem Vater vor, dass er ja seit langer Zeit auf den Tod des Großvaters hofft, damit er endlich den Hof verkaufen kann. Grund genug für die vier Begräbnis-Freundinnen Julie, Henriette, Maria und Sabine ihre Ermittlungen aufzunehmen. Verdächtig ist natürlich Josef, den die Eröffnung des Testaments noch tiefer in den Hass gegen seinen verstorbenen Vater treibt.

09:50
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Charly Rabanser, Gregor Bloéb, Nicholas Monu, Johann Adam Oest, Karl Fischer, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Künstlerpech; AUT

Bei der Eröffnung des Besinnungssteiges sitzt statt dem Kunstwerk der Künstler Leo Hell tot auf einem Stuhl unter der Verhüllung, mit dem Kopf auf ein Gewehr gestützt. Selbstmord! Nicht für unsere vier Frauen, die wieder ein Verbrechen vermuten. Nicht zu Unrecht, denn es stellt sich heraus, dass Leo Hell als eigenständiger Künstler nur mäßigen Erfolg, mit der Fälschung von Werken seines berühmten, verstorbenen Vaters aber offenbar Unsummen verdient hat........

10:40
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Charly Rabanser, Gerhard Greiner, Carmen Gratl, Günter Franzmeier, Tilo Prückner, Rupert Henning; R: Andreas Prochaska... Mondsüchtig; AUT

Der kleine Kevin sieht, nachdem ihn das Bellen des Hofhundes geweckt hat, seine Großmutter Cilli, die schlafwandelnd auf den Balkon getreten ist. Geschockt flüchtet der Bub in sein Bett zurück. Wenig später wird Cilli schwer verletzt ins Spital gebracht. Sie ist über die steile Treppe gestürzt, die vom Balkon in den Hof führt. Nun liegt sie im Koma, es besteht kaum Hoffnung, dass sie überlebt. Ihr Sohn, Postler Toni Steiger, fährt bald darauf mit einem tollen, neuen Motorrad die Post aus und Schwiegersohn Manfred hat bereits Kontakt mit einem Interessenten für den Verkauf des Hofes der Alten. Julie ist sich sicher, dass bei Cillis Sturz jemand nachgeholfen hat. Sie kann ihre Mitstreiterinnen überzeugen, dass wieder einmal die Ermittlungen aufzunehmen sind.

11:30
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Charly Rabanser, Ulli Maier, Christopher Schärf, Nicole Ennemoser, Werner Friedl, Serge Falck, Brigitte Jaufenthaler, Carl Achleitner, Martin Weinek, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Trockenschwimmer; AUT

Begräbnis des Profi-Schwimmsportlers und vielfachen Meisters Karl Landauer. Er fand einen tragischen Tod. Wie jeden Morgen ist er vom Balkon seines Hauses in den Pool gesprungen. Nur leider war er an diesem Tag leer. Der Aufprall war hart und tödlich, die Trauer groß. Der gesamte Schwimmverein tritt zum Gedenkschwimmen an, und besonders der Wirt Salchegger ist schwer getroffen, hat er doch seinen besten Freund verloren. Er zweifelt hartnäckig an einem natürlich Tod Landauers. Diesmal jedoch sind die vier Frauen - einig wie selten - von einem Unfall überzeugt, folglich bleibt die Ermittlungsarbeit am Dorfgendarmen hängen, dem sich Salchegger, der Bürgermeister und Marias Sohn Franzi anschließen. Deren dilettantische Vorgangsweise aber lässt unsere vier Frauen erschaudern und sie nehmen doch eigene Ermittlungen auf.

12:15
Panorama
12:35
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch; AUT

Viele mythische Personen prägen die österreichische Kulturgeschichte, vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch. Aber was wissen wir wirklich von diesen Figuren - waren sie literarische Erfindungen oder gab es sie wirklich, bevor sie in der Literatur unsterblich wurden? Gerhard Jelinek begibt sich auf die Spuren dieser großen Namen und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

13:20
Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee; Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee, vom Einsturz der Reichsbrücke bis zum Lieben Augustin – eine Reihe von mythischen Ereignissen und Persönlichkeiten durchzieht die österreichische Geschichte. Doch war wirklich alles so, wie wir es zu wissen glauben? In dieser neuen Ausgabe der Reihe „Österreichische Mythen“ durchleuchten Gerhard Jelinek und Wolfgang Winkler für ORFIII wieder das historische Gemeinwissen unseres Landes und finden manches Fragezeichen.
14:05
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Von der legendären Alpenfestung bis zu den Salzburger Nockerln; AUT

Von der legendären „Alpenfestung“ bis zu den Salzburger Nockerln – Wolfgang Winkler und Gerhard Jelinek spüren in dieser ORF-III-Neuproduktion österreichischen Mythen nach, die sich in unsere historische Identität gegraben haben – und das, obwohl bei näherem Hinsehen einiges ganz anders war. So blieb die „Alpenfestung“ ebenso eine reine Legende, die den Kriegsausgang nicht beeinflusste, wie der angebliche Schatz im Toplitzsee, der nach zahlreichen Tauchfahrten ebenfalls ins Reich der Mythen zu verweisen ist. Warum die Salzburger Nockerl es bis zur kulinarischen Unsterblichkeit geschafft haben, mag auch mehr als ihrem Geschmack geschuldet zu sein. Und ist der Mythos Porsche jetzt in Österreich oder in Deutschland entstanden.

14:50
Asien - geheimnisvolle Metropolen: Benares - das Tor zum ewigen Leben; In die heilige Stadt Indiens pilgern seit über 3000 Jahren die Gläubigen, um im Ganges zu baden. Die faszinierende, palastartige Architektur steht im krassen Gegensatz zu den ständig brennenden Scheiterhaufen, auf denen die Verstorbenen ihre Reise in ein besseres Leben antreten.
15:40
Asien - geheimnisvolle Metropolen: Isfahan - die Perle des Orients; Isfahan im Iran gehört zu den schönsten Städten des Orients. Ihre Geschichte geht zurück bis ins 6. Jahrhundert vor Chr. Einst Hauptstadt des ehemaligen Persiens, scheint es direkt aus der Märchenwelt von 1001 Nacht zu stammen. Prunkvolle Paläste und Moscheen zeugen noch heute von seinem ehemaligen Weltruhm.
16:25
ZIB 100
16:30
Asien - geheimnisvolle Metropolen: Jogjakarta - Tradition trifft Zukunft; Jogjakarta ist kultureller Mittelpunkt der Insel Java. Zu den größten Sehenswürdigkeiten zählt der Kraton, eine im 18. Jahrhundert erbaute Stadt in der Stadt, in welcher sich der eigentliche Sultanspalast befindet. Hier hatte vor knapp 100 Jahren der Aufstand gegen die Kolonialkräfte begonnen, hier sind aber auch die traditionellen Werte von Indonesien fest verankert.
17:20
Asien - geheimnisvolle Metropolen: Peking - 3000 Jahre Rätsel und Geheimnisse; Die Hauptstadt Chinas gehört seit über 3000 Jahren zu den größten Städten der Welt. Von den furchterregenden Geheimnissen der 'Verbotenen Stadt' bis zu den Olympischen Spielen im Jahre 2008 - in dieser Megastadt treffen sich Antike und Zukunft.
18:10
Kontinente in Bewegung: Von den Anfängen Asiens; Die Geschichte Asiens begann im heutigen Sibirien. Hier fanden Wissenschaftler rund um den Baikalsee das älteste Gestein des Kontinents. Damals sammelten sich zunächst immer mehr Landmassen um Sibirien, vor allem an der Westseite. Bei einem gewaltigen Zusammenstoß mit Europa vereinten sich dann die beiden Kontinente, und das Uralgebirge entstand. Dort, wo das Meer einst die Erdteile voneinander trennte, werden heute in zahlreichen Minen kostbare Bodenschätze abgebaut. Die Vereinigung von Europa und Asien wirft eine interessante Frage auf: Wenn der Begriff des Kontinents eine zusammenhängende Festlandmasse bezeichnet, warum wird dann überhaupt zwischen europäischen und asiatischen Kontinent unterschieden? Ebenfalls in Sibirien fand vor 250 Millionen Jahren eines der größten Massenaussterben in der Geschichte des Erdteils statt. Unter dem Druck, der von allen Seiten auf den Kontinent ausgeübt wurde, entstanden Risse, die zu heftigen Vulkanausbrüchen führten. Die ausströmende Lava bedeckte eine Fläche von mehreren Millionen Quadratkilometern, tötete mehr als 90 Prozent der Fauna und formte eine Landschaft, die heute als Sibirischer Trapp bekannt ist. Dass sich bald weitere Landmassen, darunter das heutige Thailand, an das junge Asien anschlossen, beweisen Fossilien von dinosaurierartigen Tieren derselben Epoche, die man in China und Thailand fand. Ein einschneidendes Ereignis gab dem asiatischen Kontinent schließlich seine aktuelle Form: Indien, das bis dahin mit Gondwana verbunden gewesen war, löste sich vom Südkontinent ab und schob sich mit rasanter Geschwindigkeit in Richtung Norden. Auf dem Weg glitt es über einen sogenannten „Hot Spot“ und entwickelte vulkanische Aktivität. Genau wie im Sibirischen Trapp veränderten die Lavaströme die Landschaft grundlegend und vernichteten alles Leben, darunter die Dinosaurier. Kurz darauf wurde beim Zusammenstoß Indiens mit Asien der Himalaya aufgetürmt, das höchste und jüngste der heutigen Gebirge. Sein erodiertes Gestein wurde von den neu entstandenen großen Flüssen Ganges und Brahmaputra ins Tal gespült, wo auf einem riesigen Geröllhaufen das heutige Bangladesch entstand. Auf diese Weise wurde bereits das Dreifache des Gesteinsvolumens des Himalaya über den Bengalischen Golf ins Meer geschwemmt. Auch heute schiebt sich Indien noch immer weiter nach Norden und lässt den Himalaya beständig nach oben wachsen.
19:00
Kontinente in Bewegung: Asien heute; Entscheidend für die Entwicklung des asiatischen Kontinents waren die Kollision mit dem indischen Subkontinent und das Aufeinandertreffen mit der Pazifikplatte. Bei seiner rasanten Drift nach Norden kollidierte Indien mit Sibirien und drückte das tibetanische Plateau zusammen. Das führte zu Erdbeben und der Bildung riesiger Erdspalten. Nepal, China, insbesondere die chinesische Gebirgsregion Kunlun Shan, leiden noch heute unter den Folgen dieser Kontinentalbewegungen. Doch mitunter haben diese auch überraschende Folgen: In der Wüstenlandschaft Badain-Jaran etwa haben Erdspalten Wasser aus den Hochebenen bis unter die Dünen geführt, so dass die trockene Weite der Wüste von kleinen Seen durchbrochen wird. Bei seinem Zusammenstoß mit Asien schob Indien die südöstlichen Teile des Kontinents in Richtung Meer, die sich daraufhin ablösten und zu Inseln wurden. Diesen Vorgang kann man auf Java nachvollziehen: Hier sank der Meeresspiegel einst soweit ab, dass Urmenschen zu Fuß auf die Insel gelangten und dort siedeln konnten, wie anhand von Ausgrabungen im 19. Jahrhundert festgestellt wurde. Die Reibung mit der Pazifischen Platte ist besonders in Japan spürbar. Das Land liegt dem Marianengraben genau gegenüber, an dem die Philippinische und Pazifische Platte zusammenstoßen. Hier befindet sich mit über 10.000 Metern auch die tiefste Stelle des Weltmeeres. Obwohl sich Japan durch sein Know-how in Sachen Erdbebenprävention auszeichnet, konnte es die schreckliche Tsunami-Katastrophe vom März 2011 nicht verhindern. Auf den Kontakt zwischen den verschiedenen Erdplatten gehen auch die unzähligen Vulkane zurück, die den Pazifischen Ozean umranden und den Pazifischen Feuerring bilden. Wie tödlich die Macht der Vulkane sein kann, zeigt sich etwa am Fudschijama in Japan und am Kawak Ijen in Indonesien. Doch hier gibt es auch riesige Goldvorkommen, die tief in der Erde lagerten und bei Vulkanausbrüchen an die Erdoberfläche gelangten. In Asien liegen außerdem riesige Karsthöhlen, deren Galeriensystem so groß ist wie der Kontinent selbst – in Dong Zong beherbergt eine solche Höhle ein ganzes Dorf. Wie es mit dem asiatischen Kontinent weitergeht, wird sich wohl im Zentrum des Erdteils entscheiden. Am Baikalsee, an dem das älteste Gestein der Erdgeschichte gefunden wurde, wirft ein großes Ereignis seine Schatten voraus: Eine sich öffnende Erdspalte könnte sich mit Wasser füllen, zum Meer werden und den Kontinent so endgültig in zwei Teile spalten.
19:50
Kultur Heute
20:15
Eisige Welten - Wettlauf gegen die Kälte (4/5);
21:05
Politik live
21:55
Südkorea: Land der Online-Spiele; Während sich in Südkorea gerade alles um die Olympischen Winterspiele dreht, stehen sonst ganz andere Spiele im Zentrum des Landes - Onlinegames. Im fortschrittlichen und vernetzten Südkorea werden mit sogenannten eSport-Turnieren ganze Hallen gefüllt und Preisgelder in Millionenhöhe ausbezahlt. Jugendliche und junge Erwachsene besuchen PC Bangs - Internetcafés, in denen zu günstigen Preisen stundenlang Computerspiele gespielt werden. Die Schattenseite dieser Gaming-Kultur zeigt die Dokumentation auf: Online-Sucht. Jugendliche berichten, dass sie in Extremfällen bis zu 20 Stunden am Tag in Online-Welten verbringen. Die Folgen können von Zwangsstörungen und Suchtverhalten bis zu einer verzerrten Realitätswahrnehmung führen. Ein Rehabilitationszentrum hat sich genau auf die Behandlung dieser Fälle spezialisiert. Für die Jugendlichen heißt das kalter Entzug: 27 Tage müssen sie ohne jegliche elektronische Geräte auskommen.
22:25
Inside Brüssel
23:15
Eisige Welten - Wettlauf gegen die Kälte (4/5);
00:05
16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv;
00:50
Panorama - Klassiker der Reportage;
01:20
Politik live
02:10
Südkorea: Land der Online-Spiele; Während sich in Südkorea gerade alles um die Olympischen Winterspiele dreht, stehen sonst ganz andere Spiele im Zentrum des Landes - Onlinegames. Im fortschrittlichen und vernetzten Südkorea werden mit sogenannten eSport-Turnieren ganze Hallen gefüllt und Preisgelder in Millionenhöhe ausbezahlt. Jugendliche und junge Erwachsene besuchen PC Bangs - Internetcafés, in denen zu günstigen Preisen stundenlang Computerspiele gespielt werden. Die Schattenseite dieser Gaming-Kultur zeigt die Dokumentation auf: Online-Sucht. Jugendliche berichten, dass sie in Extremfällen bis zu 20 Stunden am Tag in Online-Welten verbringen. Die Folgen können von Zwangsstörungen und Suchtverhalten bis zu einer verzerrten Realitätswahrnehmung führen. Ein Rehabilitationszentrum hat sich genau auf die Behandlung dieser Fälle spezialisiert. Für die Jugendlichen heißt das kalter Entzug: 27 Tage müssen sie ohne jegliche elektronische Geräte auskommen.
02:35
Inside Brüssel
03:25
16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv;
04:15
Panorama - Klassiker der Reportage;
04:40
Eisige Welten - Wettlauf gegen die Kälte (4/5);