Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:35
Das Almtal - Mächtige Berge, klares Wasser und faszinierende Wildtiere

Das Almtal in den oberösterreichischen Alpen zählt zu den eindrucksvollsten Landschaften Österreichs. Erich Pröll trifft Märchenerzähler Helmut Wittmann und entführt in die zauberhafte Mystik des Almsees.

06:05
Kultur Heute
06:30
Fernsehen wie damals
07:00
WETTER/ INFO
09:00
Expeditionen
09:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen, und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live.
13:10
ORF III Spezial
14:40
ORF III Spezial
16:05
I: Alexander Pschill, Elke Winkens, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Nicola Etzelstorfer, Heli Deinboek, Alena Baich, Peter Pertusini, Daniela Golpashin, Tamara Metelka; R: Gerald Liegel... Ein Toter und ein Baby

Der 18-jährige Thomas und die noch minderjährige Lisa sind ein heimliches Liebespaar. Was außer ihnen niemand weiß: Lisa ist im 7. Monat schwanger. Nach einer ausgelassenen Party wird Thomas' Freund Manuel tot in seiner Wohnung aufgefunden. Marc ist überzeugt, dass nur einer der Partygäste als Täter in Frage kommt. Er stößt auf eine Mauer des Schweigens. Keine brauchbaren Spuren am Tatort, kein erkennbares Motiv. Dafür zeigt Rex Marc an, dass in der Nähe des Tatortes ein Gegenstand gelegen ist, der mit dem Mord zu tun haben muss. Marc ordnet eine weitläufige Befragung in der Gegend an. Rex hat wieder einmal den richtigen Riecher. Bei der Verhaftung des Täters retten Marc und Rex auf einer großen Freitreppe in einer halsbrecherischen Aktion ein Neugeborenes. Koproduktion KirchMedia/ORF.

16:50
I: Alexander Pschill, Elke Winkens, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Günter Franzmeier, Michael Rastl, Silvia Fenz, Otto Tausig, Erna Kozibratka, Heinrich Schweiger, Brigitte Kren, Ines Honsel, Bea Frey; R: Andreas Prochaska... Sein letzter Sonntag

Im Seniorenheim Morgentau. Herr Walter ist ein ausgewachsenes Ekel. Er terrorisiert Pflegepersonal und Zimmernachbarn. Als er auf dem Balkon auf einen Schemel steigt um seinen Kanari zu füttern, stürzt er mit einem Hilfeschrei in die Tiefe. Dr. Graf konstatiert Mord, Walter ist geschlagen und über den Balkon gehievt worden. Und: Der Täter hat Handschuhe getragen. Die Gedächtnislücken der betagten Zeugen im Heim erschweren die Ermittlungen. Einer der Verdächtigen ist der Rollstuhl-Fahrer Färber, der dank eines geschickten Tests von Marc zum Hauptverdächtigen wird. Doch auch Walters Sohn hat im Gegensatz zu seiner Frau - eine Krankenschwester - für die Tatzeit kein Alibi, aber ein Motiv. Sein herrischer Vater wollte ihn zwingen, ihn zu sich nach Hause zu nehmen. Koproduktion KirchMedia/ORF.

17:40
I: Alexander Pschill, Elke Winkens, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Teresa Harder, Johann Nikolussi, Hans Harapat, Veronika Polly, Chanda Vanderhart, Alois Frank, Paula Polak, Karl Künstler, Peter Moser; R: Andreas Prochaska... E-mail von der Mörderin

Marc, Rex und das Team werden von einem Augenzeugen alarmiert, der nachts im Stadtzentrum beobachtet haben will, wie eine junge Frau eine andere umgebracht hat. Am vermeintlichen Tatort finden sich kaum Spuren, nur Rex kann feststellen, dass die junge Frau zuletzt in einer Diskothek war. Kurz darauf wird das Tatfahrzeug gefunden, das von der Täterin gestohlen und merkwürdigerweise wieder zurückgebracht worden ist. Als anhand der Spuren auf dem Fahrzeug eine Suchaktion gestartet wird, bekommen die Ermittler ein E-Mail, in dem sie von der Täterin provoziert werden, aber auch die Stelle, an der die Leiche zu finden ist, bekannt gegeben wird. Koproduktion KirchMedia/ORF.

18:25
I: Alexander Pschill, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Peter Weiß, Angelika Niedetzky, Clemens Matzka, Christian Pogats, Alexander Waechter, Nikola Djuricko, Nicole Fendesack, Michael Klette; R: Christian Görlitz... Ein Mann ohne Gedächtnis

Dr. Graf wird in einem Heurigenlokal - in seiner spärlichen Freizeit und etwas angeheitert - Zeuge eines Mordanschlages. Aus einem Hinterhalt schießt ein Mann mit Zielfernrohr auf einen jungen Lokalgast, der zwar überlebt, dabei aber durch den Streifschuss am Kopf sein Gedächtnis verliert. Marc und Kunz gelingt es zunächst die Identität des Opfers zu klären. Der Mann heißt Jan Kobera. Langsam scheint auch sein Erinnerungsvermögen wieder zurückzukehren. Doch dann schleicht er sich in einem unbeobachteten Moment aus dem Spital und irrt suchend durch Wien. Rex jedoch beschützt ihn auf seiner Odyssee, aber auch der Mann, der auf Kobera geschossen hat, folgt den beiden. Koproduktion KirchMedia/ORF.

19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:32
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Aurora - Verborgene Perle der Philippinen

Die Provinz Aurora befindet sich im Osten von der Insel Luzon, der Hauptinsel der Philippinen und umfasst den östlichen Teil der Sierra Madre, einem dicht mit Regenwald überzogenen Gebirgszug. Aber auch flaches Land ist über das Verwaltungsgebiet verteilt. Die Küste erstreckt sich über 332 Kilometer, Aurora ist reich an touristischen Attraktionen und hat einen respektablen Anteil an historischen Ikonen, wie etwa dem Wohnhaus des ehemaligen philippinischen Ministerpräsidenten Manuel L.Quezon. Eine katholische Kirche und andere Relikte aus vergangener Zeit sind zu bewundern. Attraktionen in der Natur sind das dichte Grün der Wälder, beeindruckende Wasserfälle und wunderschöne Berglandschaften. Von Surfen über das Tauchen und Schnorcheln bis hin zum Bergsteigen und Mountainbiking bietet die Landschaft alle Arten der Freizeitbeschäftigung für den Touristen. Das gesellschaftliche Leben ist von einer Mischung aus alten Traditionen und modernen Künsten dominiert. So sind die befremdlichen Tänze ehemaliger Kopfjäger ebenso zu bewundern wie Arbeiten von hochbegabten Künstlern aus heutiger Zeit. Die Bevölkerung lebt überwiegend von Landwirtschaft und Handwerk. Auffallend ist das intensive Bemühen, mit wissenschaftlichem Engagement Lösungen für nachhaltige Landwirtschaft und den Naturschutz zu erarbeiten. Der Einfluss spanischer Eroberer ist in Aurora an vielen stellen wahrzunehmen und drückt sich auch in strenger katholischer Religiosität eines Großteils der Bevölkerung aus. Unser Kamerateam hat ein Land der Vielfalt erlebt. Dabei standen Landschaft und die Kultur der Menschen im Vordergrund. Interessante Tiere des Urwaldes und im Meer blieben der Crew aber nicht verborgen.

21:00
Ein Stich für die Freiheit - Privilegien für Geimpfte

Ingrid Thurnher spricht mit ihren Gästen diesmal darüber, wie die Gesellschaft mit Geimpften bzw. Nicht-Geimpften umgehen soll.

21:50
Gerald Fleischhacker hat wieder einige der besten Kabarettisten des Landes zum satirischen Monatsrückblick eingeladen.
22:45
Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis

Bei Birgit Denk diesmal zu Gast: Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis.

23:35
AUT

Lukas Resetarits wirft auf der Bühne einen Blick zurück auf sein Schaffen der letzten Jahrzehnte. Er hat nämlich bei der Durchsicht der DVD-Gesamtausgabe seiner Programme einiges für sich wieder entdeckt. Und so kommentiert er Nummern, die immer noch Gültigkeit haben und verbindet aktuelle Moderationen mit den Videoaufnahmen von einst.

00:35
Fernsehen wie damals
01:25
Fernsehen wie damals
01:50
Gerald Fleischhacker hat wieder einige der besten Kabarettisten des Landes zum satirischen Monatsrückblick eingeladen.
02:45
Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis

Bei Birgit Denk diesmal zu Gast: Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis.

03:35
Aurora - Verborgene Perle der Philippinen

Die Provinz Aurora befindet sich im Osten von der Insel Luzon, der Hauptinsel der Philippinen und umfasst den östlichen Teil der Sierra Madre, einem dicht mit Regenwald überzogenen Gebirgszug. Aber auch flaches Land ist über das Verwaltungsgebiet verteilt. Die Küste erstreckt sich über 332 Kilometer, Aurora ist reich an touristischen Attraktionen und hat einen respektablen Anteil an historischen Ikonen, wie etwa dem Wohnhaus des ehemaligen philippinischen Ministerpräsidenten Manuel L.Quezon. Eine katholische Kirche und andere Relikte aus vergangener Zeit sind zu bewundern. Attraktionen in der Natur sind das dichte Grün der Wälder, beeindruckende Wasserfälle und wunderschöne Berglandschaften. Von Surfen über das Tauchen und Schnorcheln bis hin zum Bergsteigen und Mountainbiking bietet die Landschaft alle Arten der Freizeitbeschäftigung für den Touristen. Das gesellschaftliche Leben ist von einer Mischung aus alten Traditionen und modernen Künsten dominiert. So sind die befremdlichen Tänze ehemaliger Kopfjäger ebenso zu bewundern wie Arbeiten von hochbegabten Künstlern aus heutiger Zeit. Die Bevölkerung lebt überwiegend von Landwirtschaft und Handwerk. Auffallend ist das intensive Bemühen, mit wissenschaftlichem Engagement Lösungen für nachhaltige Landwirtschaft und den Naturschutz zu erarbeiten. Der Einfluss spanischer Eroberer ist in Aurora an vielen stellen wahrzunehmen und drückt sich auch in strenger katholischer Religiosität eines Großteils der Bevölkerung aus. Unser Kamerateam hat ein Land der Vielfalt erlebt. Dabei standen Landschaft und die Kultur der Menschen im Vordergrund. Interessante Tiere des Urwaldes und im Meer blieben der Crew aber nicht verborgen.

04:20
Leben in den Kalkalpen

AUT

Für ORF III begibt sich Regisseur Martin Vogg mit seinem Filmteam auf Entdeckungsreise in die Region zwischen Enns und Steyr.

05:05
Fernsehen wie damals
05:55
Fernsehen wie damals
06:25
Kultur Heute
07:00
WETTER/ INFO
09:00
Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener: Der Salzmantel

DEU

Der Salzmantel Den Barsch einfach ausnehmen, mit Salz bedecken, in den Ofen schieben, fertig. So macht es Christophe Audic, ein charmanter Koch von der bretonischen Halbinsel Morbihan, dem Land des Salzes und der Wolfsbarsche. Doch so einfach wird es für Sarah Wiener nicht. Denn erst muss das Salz noch dem Meer entrungen werden. Und auch der Barsch schwimmt noch quicklebendig vor der atlantischen Küste. Vor allem aber ist die Präsidentin der Jury, die Sarah Wieners Gericht bewerten wird, nicht gut auf das Rezept zu sprechen, denn bei ihrem letzten Barsch bekam sie eine Lebensmittelvergiftung.

09:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen, und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live.
13:00
I: Heinz Erhardt, Hans-Joachim Kulenkampff, Mady Rahl, Peter Kraus, Waltraut Haas, Wolf Albach-Retty; S: Wolf Neumeister; R: Hans Deppe... Immer die Radfahrer

AUT

Drei muntere Herren beschließen einen Ausflug wie in ihren Jugendtagen zu unternehmen. Mit Rad und leichtem Gepäck strampeln sie auf den Spuren der Erinnerung durch die Kärntner Landschaft. Schnell verleiden Muskelkater und Verzicht auf die gewohnten Bequemlichkeiten den Pedalrittern die Schönheit der Natur.

14:35
I: Peter Kraus, Gus Backus, Peter Vogel, Lill Babs, Ann Smyrner, Paul Hörbiger, Paul Löwinger, Otto Schenk; S: Kurt Nachmann; R: Kurt Nachmann... Das haben die Mädchen gern

AUT

Der Millionärssohn Peter hat eine Wette verloren. Er muss sich ohne Geld als Tramper von Italien bis nach St. Georgenberg in Österreich durchschlagen. Ein mittelloser Student schließt sich dem munteren Landstreicherleben an. Bald sind die lustigen Vagabunden von Mädchen umschwärmt. Zahllose Verwechslungen sorgen für ein beschwingt fröhliches Abenteuer.

16:05
I: Alexander Pschill, Elke Winkens, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Teresa Harder, Johann Nikolussi, Hans Harapat, Veronika Polly, Chanda Vanderhart, Alois Frank, Paula Polak, Karl Künstler, Peter Moser; R: Andreas Prochaska... E-mail von der Mörderin

Marc, Rex und das Team werden von einem Augenzeugen alarmiert, der nachts im Stadtzentrum beobachtet haben will, wie eine junge Frau eine andere umgebracht hat. Am vermeintlichen Tatort finden sich kaum Spuren, nur Rex kann feststellen, dass die junge Frau zuletzt in einer Diskothek war. Kurz darauf wird das Tatfahrzeug gefunden, das von der Täterin gestohlen und merkwürdigerweise wieder zurückgebracht worden ist. Als anhand der Spuren auf dem Fahrzeug eine Suchaktion gestartet wird, bekommen die Ermittler ein E-Mail, in dem sie von der Täterin provoziert werden, aber auch die Stelle, an der die Leiche zu finden ist, bekannt gegeben wird. Koproduktion KirchMedia/ORF.

16:50
I: Alexander Pschill, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Peter Weiß, Angelika Niedetzky, Clemens Matzka, Christian Pogats, Alexander Waechter, Nikola Djuricko, Nicole Fendesack, Michael Klette; R: Christian Görlitz... Ein Mann ohne Gedächtnis

Dr. Graf wird in einem Heurigenlokal - in seiner spärlichen Freizeit und etwas angeheitert - Zeuge eines Mordanschlages. Aus einem Hinterhalt schießt ein Mann mit Zielfernrohr auf einen jungen Lokalgast, der zwar überlebt, dabei aber durch den Streifschuss am Kopf sein Gedächtnis verliert. Marc und Kunz gelingt es zunächst die Identität des Opfers zu klären. Der Mann heißt Jan Kobera. Langsam scheint auch sein Erinnerungsvermögen wieder zurückzukehren. Doch dann schleicht er sich in einem unbeobachteten Moment aus dem Spital und irrt suchend durch Wien. Rex jedoch beschützt ihn auf seiner Odyssee, aber auch der Mann, der auf Kobera geschossen hat, folgt den beiden. Koproduktion KirchMedia/ORF.

17:40
I: Alexander Pschill, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Jan-Gregor Kremp, Georg Veitl, Nora Heschl, Calvin Klaus, Thomas Teubner; R: Christian Görlitz... Endlich ist die Bestie tot

Ein schwarzer Tag für Jürgen Zartmann, den Inhaber einer vor allem bei Jugendlichen beliebten Kette von Süßwaren-Geschäften: Die Tochter nennt ihn einen Verbrecher, der Kompagnon ist wegen Zartmanns riskanten Geschäften aufgebracht, die Frau teilt ihm mit, dass sie ihn aus der Luxusvilla ausgesperrt hat, ein Erpresser meldet sich und als er sich zum vereinbarten Geld-Übergabeort einfindet wird, wird er erschossen. Marc und Rex scheinen rasch auf einen dringend Tatverdächtigen zu stoßen, doch der kann zunächst entfliehen, nicht zuletzt, weil Rex mit seinen Gefühlen gar nicht bei der Sache ist. Die sind auf einen glubschäugigen Rehpinscher-Welpen konzentriert, den er auf einer Baustelle ausgesetzt gefunden hat. Koproduktion KirchMedia/ORF.

18:30
I: Alexander Pschill, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Benjamin Zobrys, Martin Brambach, Johannes Zeiler, Erwin Ebenbauer; R: Christian Görlitz... Doping

Das Training einer zweitklassigen Eishockey-Mannschaft endet in einer gewaltigen Prügelei. Der Spieler Gebauer hält viele und harte Schläge aus. Sein Teamkollege äußert den Verdacht, dass sich Gebauer dopt, um die Schmerzen zu ertragen. Bald darauf stürzt er durch den Lüftungsschacht der Klimaanlage und bleibt tot auf der Eisfläche liegen. Seine Leiche wird später auf einer illegalen Mülldeponie in der Nähe des Flughafens gefunden. Marc und Rex entdecken Umstände, die sie bald auf das Doping kommen lassen. Der Besitzer der Eishockey-Mannschaft Otto Neumann, seine Mitarbeiter und Spieler verweisen auf einen russischen Trainer, der vor einiger Zeit entlassen wurde und dessen Aufenthaltsort niemand kennt. Bei ihren Recherchen zwischen Eishockey, Doping, Korruption und dem verschollenen Trainer geraten Marc und Rex in ernste Schwierigkeiten. Koproduktion KirchMedia/ORF.

19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:32
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Wir spielen für Österreich - Aus dem Theater in der Josefstadt: Professor Bernhardi

Wien um 1900. Der angesehene Mediziner Professor Bernhardi, Direktor der Elisabeth-Klinik, wird durch einen unerwarteten Zwischenfall vor eine schwierige Entscheidung gestellt. Eine junge Patientin, die im Sterben liegt, soll die letzte Ölung erhalten, doch Bernhardi verweigert dem Priester den Zutritt zum Krankenzimmer. Er ist der Ansicht, das junge Mädchen, das sich in einem Zustand der Glückseligkeit befindet und keine Ahnung vor dem nahenden Tod hat, werde einen Schock erleiden. Eine Krankenschwester kündigt hinter dem Rücken Bernhardis der Todkranken den Priesterbesuch an. Daraufhin stirbt das Mädchen. Kollegen, die schon lange auf den Posten des jüdischen Mediziners erpicht sind, nehmen den Vorfall zum Anlass, gegen Bernhardi ein Gerichtsverfahren wegen 'Religionsstörung' anzustrengen. Die Auseinandersetzung zwischen Medizin und Theologie entwickelt sich zum Politikum. ... Mit: Herbert Föttinger (Dr. Bernhardi), Florian Teichtmeister (Dr. Ebenwald). André Pohl (Dr. Cyprian), Michael König (Dr. Pflugfelder), Marcus Bluhm (Dr. Filitz), Michael Schönborn (Dr. Tugendvetter), Johannes Seilern (Dr. Löwenstein), Oliver Huether (Dr. Schreimann), Peter Scholz (Dr. Adler), Nikolaus Barton (Dr. Oskar Bernhardi), Alexander Absenger (Dr. Kurt Pflugfelder), Alexander Strömer (Dr. Wenger), Claudius von Stolzmann (Hochroitzpointner), Alma Hasun (Ludmilla), Bernhard Schir (Professor Dr. Flint), Martin Zauner (Hofrat Dr. Winkler), Matthias Franz Stein (Franz Reder), Michael Dangl (Dr. Goldenthal), Oliver Rosskopf (Dr. Feuermann). Regie: Janusz Kica. Theater in der Josefstadt 2020.

23:05
I: Maxi Böhm, Helly Servi, Birgit Machalissa, Elisabeth Danihelka, Kurt Nachmann, Marianne Schönauer, Alfred Böhm, Cissy Kraner... Pension Schöller

AUT

Eine Verwechslungskomödie, die sich als eines der witzigsten Stücke aller Zeiten eingeprägt hat: Wenn sich ein überaus ehrbarer Gutsbesitzer von seinem Neffen einen Besuch in einer Irrenanstalt wünscht und ihm als Gegenleistung finanzielle Unterstützung bei dessen Geschäftsgründung verspricht, kann es nur amüsant werden. In seiner Not bringt der Neffe seinen Onkel in die Pension Schöller und verkauft ihm die dort zum Teil exzentrischen Pensionsgäste als Irre. Der bemerkt nicht, dass er im falschen Film ist und amüsiert sich prächtig. Wie lange hält das Notlügengespinst? Und warum wird der Gutsbesitzer nach seiner Heimkehr von diesen vermeintlich Irren besucht? In Heinz Mareceks grandioser Inszenierung bleiben Maxi Böhm, Alfred Böhm, Helly Servi, Cissy Kraner und Kurt Nachmann u.v.a. unvergessen.

00:45
I: Sky Du Mont, Mavie Hörbiger, Andrea Sawatzki, Maxi Warwel, Ludger Pistor, Fritz Hammel, Maria Bachmann, Tobias van Dieken, Karoline Kunz, Andrej Melita; S: Natalie Scharf; R: Oliver Schmitz... Einmal Polen und zurück

DEU

Paul will sich an einer heruntergekommenen Pension beteiligen. Während er davon träumt, wieder ins Hotelgeschäft einzusteigen, ist Adina von der Idee gar nicht begeistert. Nach einem handfesten Ehekrach verkrümelt sich Paul beleidigt nach Polen, wo er einen Job in einer Sauerkrautfabrik ergattert. Adina macht sich inzwischen auf die Suche nach reicher Verwandtschaft, um eventuelle Erbschaften anzutreten. Markus Münzberger bietet Sarah Geld, wenn sie sich von seinem Sohn fernhält. Koproduktion RTL/ORF.

01:35
Fernsehen wie damals
02:20
Habsburg und die Bundesländer - Steiermark

AUT

Das grüne Herz Österreichs - so vermarktet sich die Steiermark heute. Für das Haus Habsburg ist sie mehr das eiserne Herz und es pumpt weißes Gold durch die Adern ihres Reiches. Das Salz aus dem Ausseerland und das Eisen vom Erzberg spielen über die Jahrhunderte ihrer Herrschaft eine zentrale Rolle für die Habsburger. Sichere Einnahmequellen für eine Dynastie, die für Kriege und prunkvolle Hofhaltung immer mehr Geld ausgibt, als sie eigentlich hat. Das Herzogtum Steiermark ist aber auch aus ganz anderer Sicht ein Garant für das Überleben der Dynastie: Als Gen-Pool, denn ohne ihre steirische Linie wären die Habsburger schon vor Jahrhunderten ausgestorben. So aber sind es Herzöge der Steiermark, die die deutsche Kaiserkrone erringen und den Grundstein für ein Weltreich legen. Es waren Steirer, die Kriege anzettelten und Entscheidungen trafen, die noch heute unser Leben beeinflussen.

03:10
Burgen und Schlösser in Österreich - Die Oststeiermark

AUT

Vom Hochzeitsschloss bis zum Schauplatz für zeitgenössische Kunst - die Burgen und Schlösser der Oststeiermark sind mal romantisch, mal sperrig, in jedem Fall farbenfroh wie das Land selbst.

03:55
Erzherzog Johann - Visionär & Menschenfreund

AUT

Erzherzog Johann ist eine der spannendsten und prägendsten Persönlichkeiten der Habsburger-Dynastie: Reformer, Berg- und Naturliebhaber, siegloser Schlachtenlenker.

04:45
Fernsehen wie damals
05:30
Fernsehen wie damals
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/ INFO
08:55
Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence
09:10
(The Halloween Party)

Die Romanautorin Ariadne Oliver bittet ihren alten Freund Poirot um Hilfe bei der Ermittlung im Falle einer Ertrunkenen auf einer Halloween-Party. Das Mädchen Joyce Reynolds prahlt auf einer Party damit, dass sie vor einigen Jahren einen Mord beobachtet hat. Wenig später wird die junge Dame tot aufgefunden. Sie wurde ertränkt. Der Meisterdetektiv Hercule Poirot betritt den Schauplatz und löst, so wie in all seinen Fällen mit grandioser Detailverliebtheit und Kombnationsgabe den Fall. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Amelia Bullmore (Judith Butler), Zoe Wanamaker (Ariadne Oliver) Regie: Charlkie Palmer GB 2009.

10:40
(The Clocks)

Die junge Sekretärin Sheila Webb (Jaime Winstone) wird in ein Haus bestellt und findet dort die Leiche eines Mannes, die von insgesamt sechs Uhren umgeben ist. Vier der Uhren sind um 16 Uhr 13 stehengeblieben. Als eine Kuckucksuhr an der Wand die volle Stunde schlägt, erscheint die blinde Besitzerin des Hauses. Sie wundert sich über den Toten und gibt an, nichts von den Uhren zu wissen. Poirot (David Suchet) ist fasziniert von dem seltsamen Fall und beginnt in der Nachbarschaft zu ermitteln. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Olivia Grant (Annabel Larkin), Anna Skellern (Fiona Hanbury) Regie: Charlie Palmer GB 2008.

12:10
(Dead Man's Folly)

Mrs. Oliver inszeniert am Grundstück Nasse House eine fiktive Mörderjagd, jedoch bekommt sie ein ungewisses Gefühl, dass die Inszenierung von jemand fremden beeinflusst wird. Hercule Poirot begleitet sie zu diesem Fest. Im Mörderspiel übernimmt Marlene Tucker die Rolle des Opfers und wird später von Poirot erdrosselt gefunden. Weiters wird die Frau des Grundbesitzers Hattie vermisst. in den Ermittlungen des Detektives kommen Erbschaftsstreitigkeiten, totgeglaubte Familienmitglieder und Drohungen zutage. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Sean Pertwee (Sir George Stubbs), Chris Gordon (Bickford) Regie: Tom Vaughan GB 2010.

13:40
(The Big Four)

Während sich die Welt kurz vor dem Zweiten Weltkrieg befindet, entstehen noch mehr politische Unruhen, als bekannt wird, dass es sich bei der berühmten Friedenspartei in Wirklichkeit um die Verbrecherorganisation „Die großen Vier“ handelt. Hercule Poirot muss diesmal einen wirklich großen Fall lösen, der weit ins politische Machtspektrum des Vereinigten Königreichs hineinreicht. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Hastings), Pauline Moran (Miss Lemon) Regie: Peter Lydon GB 2010.

15:10
(Elephants Can Remember)

Zwei Fälle beschäftigen Hercule Poirot und Ariadne Oliver parallel. Der eine ist ein Mord an einem Arzt in einer Nervenheilanstalt und der andere ein rätselhafter Selbstmord der Eltern des Patenkindes von Ariadne. Beide ermitteln auf eigene Faust, bis Poirot es dämmert, dass die beiden rätselhaften Todesfälle möglicherweise zusammenhängen. Es ist jedoch noch ein weiter Weg, bis es ihm gelingt alle Puzzleteile zusammenzufügen, denn absoluter Wahnsinn und bedingungslose Loyalität aus Liebe standen anfänglich nicht auf seiner Rechnung. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Adrian Lukis (General Ravenscroft), Annabel Mullion (Lady Ravenscroft), Zoe Wananmaker (Ariadne Oliver) Regie: John Strickland. Drehbuch: Nick Dear. GB 2009.

16:40
Kärnten - Leben am Wasser

AUT

In den Bergdörfern der Karawanken, an der Drau, am Wörther-, Weißen- und Millstättersee - in Kärnten leben viele Bauern, Handwerker und Fischer am und vom Wasser. Curt Faudon porträtiert den Alltag dieser Menschen inmitten großartiger Naturlandschaften, die sich trotz Tourismus kaum verändert haben. Noch immer gehen die Flößer am Weißensee ihrer Arbeit am Wasser nach, gibt es Berufsfischer am Millstättersee, werden die steilen Berghänge in den Karawanken bewirtschaftet. Der Autor setzt damit seinen Österreich-Zyklus nach der Steiermark und Tirol mit Kärntens grandioser Wasserwelt fort. Ein Film von Curt Faudon Koproduktion ORF, Faudon Movies und Cine Carinthia.

17:30
R: Elisabeth Eisner... Klingendes Österreich: Ritterland Pusterwald-Judenburg-Friesach

Alte Mauern, Schlösser, Kirchen, schöne Landschaften, stille Seen und viel Mittelalter in Judenburg und Friesach verspricht die 171. Sendung Klingendes Österreich zwischen den Rottenmanner Tauern und den Seetaler Alpen, die von den Mitwirkenden Summa Summarum Steirisch, Eberhard Kummer, Trachtenmusikkapelle Reifling, Chilli da Mur, Hausmusik Fössl, MGV Weisskirchen, Müller Diandl'n mit Matthias und der Volksmusik Asprian musikalisch und gesanglich veredelt wird. Durch die Sendung führt Sepp Forcher.

18:35
R: Martin Vogg... Leben in den Kalkalpen

AUT

Die Kalkalpen – ein Kleinod alpiner Naturlandschaft, das Lebensraum ist für eine traditionelle bergbäuerliche Kultur. Mitten im Nationalpark an der Grenze von Oberösterreich zur Steiermark trifft Regisseur Martin Vogg Menschen, die dort leben und arbeiten und darauf achten, dass die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt auch nachfolgenden Generationen erhalten bleibt. Er trifft aber auch Bauern, die im Einklang mit der Natur wirtschaften und Menschen die die einsame Bergwelt in ihrer Freizeit genießen. Maultrommeln und Taschenfeitln herzustellen sind zwei Handwerkstechniken, die in Molln und Trattenbach seit Jahrhunderten unverändert bestehen.

19:25
Alpenwege: Von Römerstraße, Timmelsjoch und Brenner

Auf dem einen Alpenweg sind im Laufe der Geschichte gleich 66 Kaiser gewandelt, ein anderer hat schon vor Jahrhunderten besondere Waren wie Austern oder Seide aus China und dem Orient nach Tirol gebracht und wieder ein anderer muss mit PS-starker Technik im Frühjahr erst einmal wiedergefunden und ausgegraben werden. Eine Land der Berge - Neuproduktion begibt sich in Tirol auf gleich drei ganz besondere Alpenwege, die unterschiedlicher nicht sein können. Die ORF-III-Doku Alpenwege: Von Römerstraße, Timmelsjoch und Brenner führt über und entlang von Wegen, die von vielen meist nur beiläufig befahren oder begangen werden, jedoch einiges zu erzählen haben.

20:15
R: Jean-Pierre Canet... Irak - Zerstörung einer Nation (1/4)

Die brandneue 4-teilige Dokumentationsreihe gibt erstmals einen umfassenden Einblick in die dramatischen weltpolitischen Zusammenhänge der 40-jährigen Zerstörung des Irak. Vor 30 Jahren begann der Zweite Golfkrieg und war damit Teil des über mehrere Jahrezehnte gehenden Zerfalls der irakischen Nation. In Teil 1 geht die Dokumentation zurück in die 1980er Jahre, in denen Saddam Hussein, unterstützt vom Westen, einen umfassenden Krieg gegen seinen Nachbarn den Iran beginnt. Saddam Hussein galt damals noch als Modernist und Europa sowie die Vereinigten Staaten sahen ihn als Schutzschild gegen den Islamismus. Dem Irak war alles erlaubt, um seinen Sieg zu verhindern, einschließlich des Einsatzes chemischer Waffen, die von mehreren westlichen Unternehmen geliefert wurden. US-Präsident Ronald Reagan initiierte sogar eine militärische Zusammenarbeit mit Bagdad, die sich als entscheidend erwies. Der Krieg endete mit einem Pyrrhussieg nach acht Jahren Konflikt. Saddam, der bereits von seinem Ego verzehrt wurde, stellte sich nun vor, von Washington, London und Paris beschützt zu werden. Er sollte Unrecht haben mit seiner Einschätzung. Die Dokumentation zeichnet die Zerstörung einer Nation nach, die seit den ersten Tagen des Iran-Irak-Krieges bis zum Folgkrieg 2003 und dem Fall des Islamischen Staats 2017 stattgefunden hat. Sie beschreibt die geopolitischen Beziehungen zwischen dem Irak, den Vereinigten Staaten und den großen internationalen Mächten, die bei diesen Kriegen miteinander kollidierten. Lügen, Verrat, Manipulation und erfundene Informationen spielten eine große Rolle beim Untergang der irakischen Nation. Anhand von Interviews mit zentralen Schlüsselfiguren - hochrangigen Politikern, Historikern und Zivilisten - wird der Zusammenbruch des Iraks zum ersten Mal vollständig im Fernsehen erzählt. Dank des Zugangs zu exklusivem Archiv- und Dokumentenmaterial wirft dieser geopolitische Thriller ein neues Licht auf eine Tragödie, die die Welt, in der wir heute leben, entscheidend verändert hat. Eine deutschsprachige Erstausstrahlung.

21:10
R: Jean-Pierre Canet... Irak - Zerstörung einer Nation (2/4)

Die brandneue 4-teilige Dokumentationsreihe gibt erstmals einen umfassenden Einblick in die dramatischen weltpolitischen Zusammenhänge der 40-jährigen Zerstörung des Irak. Der zweite Teil der Reihe erzählt von Saddam Husseins Angriff auf Kuwait. Saddam Hussein war überzeugt, dass die Großmächte es zulassen würden und fiel am 2. August 1990 in Kuwait ein. Doch im Jänner 1991 begann eine Koalition, angeführt von den USA und legitimiert durch den UN-Sicherheitsrat, mit Kampfhandlungen zur Befreiung Kuwaits. Der Zweite Golfkrieg hatte begonnen. Der Zweite Golfkrieg, auch erster Irakkrieg genannt, war der erste Krieg, in dem arabische Länder offen gegeneinander kämpften. Er war außerdem der erste Großeinsatz der USA im Nahen Osten. Amerikaner, Engländer und Franzosen vereinbarten, den Irak zu bestrafen, ohne wirklich nach einer diplomatischen Lösung zu suchen. Der Golfkrieg war ebenso kurz wie verheerend: Die Iraker sahen unter einer Flut von Feuer, wie ihre Infrastruktur dem Erdboden gleichgemacht wurde. 100.000 Soldaten und mindestens 60.000 Zivilisten starben. Es folgte ein zwölfjähriges Embargo, das das irakische Volk für den Größenwahn seines Präsidenten bezahlen ließ. Hunderttausende Kinder starben an Unterernährung. Eine schleichende Islamisierung der Jugend beginnt. Das Embargo ist weit davon entfernt, diese Entwicklung niederzuschlagen. Im Gegenteil, es stärkt das Regime von Saddam Hussein.

22:05
R: Jean-Pierre Canet... Irak - Zerstörung einer Nation (3/4)

Vor 30 Jahren begann der Zweite Golfkrieg und war damit Teil einer insgesamt 40-jährigen Geschichte der Zerstörung des Iraks. Der dritte Teil des neuen Dokumentationsvierteilers beschreibt die Geschehnisse rund um den Irakkrieg 2003 die zum Sturz und zur Hinrichtung Saddam Husseins führten. Für einen Teil der amerikanischen Politiker gleicht es einer Besessenheit, den irakischen Diktator zu stürzen. Die Anschläge vom 11. September bieten ihnen eine einzigartige Gelegenheit dazu. Um den bevorstehenden Krieg zu rechtfertigen, beschuldigt Washington Saddam Hussein, Massenvernichtungswaffen zu besitzen und die für den 11. September verantwortlichen Al-Qaida-Terroristen unterstützt zu haben. Der Krieg gegen den Irak beginnt. Chaos setzt ein. Vom Befreiungsstatus werden amerikanische Soldaten in den Augen der Iraker zu Invasoren. Die irakische Gesellschaft entflammt in religiöser Gewalt: Sunniten und irakische Schiiten treffen in einem beispiellosen Krieg aufeinander. Dank des Zugangs zu exklusivem Archiv- und Dokumentenmaterial wirft dieser geopolitische Thriller ein neues Licht auf eine Tragödie, die die Welt, in der wir heute leben, entscheidend verändert hat.

23:00
R: Jean-Pierre Canet... Irak - Zerstörung einer Nation (4/4)

Vor 30 Jahren begann der Zweite Golfkrieg und war damit Teil einer insgesamt 40-jährigen Geschichte der Zerstörung des Iraks. Der vierte und letzte Teil der neuen Dokumentationsreihe befasst sich mit den Geschehnissen im Irak nach der Hinrichtung Saddam Husseins. Im Jahr 2007 tobt ein Bürgerkrieg im Irak. Ein Jahr zuvor war Saddam Hussein wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit hingerichtet worden. Er war ein Diktator, aber es war ihm gelungen, das irakische Volk aus Sunniten, Schiiten sowie ethnischen und religiösen Minderheiten zusammenzuhalten. Die Amerikaner sind überwältigt von der Gewalt, die das Land, in dem der islamistische Terrorismus gedeiht, auseinanderreißt. Mit Millionen von Dollar finanzieren die USA die sunnitischen Stämme, um Al-Qaida im Irak zu bekämpfen und das neue Regime zu unterstützen. Aber Barack Obama beschließt, amerikanische Truppen 2011 aus dem Irak abzuziehen und überlässt das Feld dem iranischen Nachbarn, der es unter seinen Einfluss bringt. Ein zweiter Bürgerkrieg bricht zwischen von Iranern unterstützten Schiiten und Sunniten aus, von denen sich viele erneut den Reihen der Al-Qaida im Irak anschließen. Der Islamische Staat (IS) entsteht. Vom irakischen Staat ist kaum noch etwas übrig. Dank des Zugangs zu exklusivem Archiv- und Dokumentenmaterial wirft dieser geopolitische Thriller ein neues Licht auf eine Tragödie, die die Welt, in der wir heute leben, entscheidend verändert hat. Eine deutschsprachige Erstausstrahlung.

23:55
Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis

Die neue Staffel von DENK mit KULTUR! Neue Location, neue Stargäste, neue Songs. Diesmal lädt Birgit Denk zwei hochkarätige Prominente ins Verkehrsmuseum Remise der Wiener Linien, die für beste Unterhaltung sorgen: Musiker, Autor und Filmemacher Reinhold Bilgeri und Kabarettistin Caroline Athanasiadis. Seine Songs Video Life oder Some Girls are Ladies sind längst Kult und waren ein internationaler Erfolg. Doch Reinhold Bilgeri, der 1950 in Hohenems geboren wurde, hat nicht nur eine beachtliche Rock-Karriere hingelegt, er hat mit Der Atems des Himmels einen Bestseller geschrieben und soeben seinen neuen Roman Die Liebe im leisen Land veröffentlicht. Auch die Verfilmung des Erstromans oder Erik und Erika waren veritable Erfolge. Bei Birgit Denk erzählt der Vorarlberger, warum er eine Zeitlang auf einem Floß gewohnt hat (Während meiner Studienzeit habe ich heimlich die Rock 'n' Roll Karriere vorbereitet), über seine Freundschaft mit Michael Köhlmeier (Wir waren Abenteurer und wollten eines sicher nicht: ein spießiges Leben führen) und warum ihn schon seit der Kindheit das Fernweh begleitet. Mit Birgit Denk kommt es schließlich zu einer grandiosen Darbietung des Duetts Up Where We Belong, berühmt geworden durch die Interpretation von Joe Cocker und Jennifer Warnes. Sie ist eine der lustigsten Frauen des Landes: Ob solo oder im Rahmen der Kernölamazonen, Caroline Athanasiadis ist nicht mehr von den heimischen Bühnen wegzudenken. Die ausgebildete Schauspielerin und Sängerin spricht bei Birgit Denk über ihre Anfänge auf der Bühne (Ich habe viel gespielt, von Pinocchio bis Josefine Mutzenbacher), wie es zu der Entstehung der Kernölamazonen kam und warum sie als Halbgriechin als Reiseleiterin in Wien arbeiten könnte. Ein stimmungsvolles Ende der Show bieten Caroline Athanasiadis und Birgit Denk mit ihrer Performance von I mecht so gern landen von Maria Bill.

00:40
Die kranken Schwestern (4/36)

Satirisches Gag-Feuerwerk rund um Andrea Händler, Sigrid Hauser und Elke Winkens. Mit: Bettina Soriat, Reinhard Novak, Thomas Maurer, Werner Sobotka, Viktor Gernot, Florian Scheuba, Christoph Fälbl, Sigrid Hauser, Andrea Händler, Sigrid Hauser, Elke Winkens, uva. Österreich 1995.

01:15
Die ORF-III-Satireshow mit Gerald Fleischhacker: Auch im Februar sind wieder einige der besten Kabarettistinnen und Kabarettisten des Landes im ORF RadioKulturhaus zu Gast, um die Ereignisse des letztes Monats humorvoll Revue passieren zu lassen. Diesmal mit Gery Seidl, Christof Spörk, Guido Tartarotti und Isabell Pannagl.
02:05
Fernsehen wie damals
02:35
Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis

Die neue Staffel von DENK mit KULTUR! Neue Location, neue Stargäste, neue Songs. Diesmal lädt Birgit Denk zwei hochkarätige Prominente ins Verkehrsmuseum Remise der Wiener Linien, die für beste Unterhaltung sorgen: Musiker, Autor und Filmemacher Reinhold Bilgeri und Kabarettistin Caroline Athanasiadis. Seine Songs Video Life oder Some Girls are Ladies sind längst Kult und waren ein internationaler Erfolg. Doch Reinhold Bilgeri, der 1950 in Hohenems geboren wurde, hat nicht nur eine beachtliche Rock-Karriere hingelegt, er hat mit Der Atems des Himmels einen Bestseller geschrieben und soeben seinen neuen Roman Die Liebe im leisen Land veröffentlicht. Auch die Verfilmung des Erstromans oder Erik und Erika waren veritable Erfolge. Bei Birgit Denk erzählt der Vorarlberger, warum er eine Zeitlang auf einem Floß gewohnt hat (Während meiner Studienzeit habe ich heimlich die Rock 'n' Roll Karriere vorbereitet), über seine Freundschaft mit Michael Köhlmeier (Wir waren Abenteurer und wollten eines sicher nicht: ein spießiges Leben führen) und warum ihn schon seit der Kindheit das Fernweh begleitet. Mit Birgit Denk kommt es schließlich zu einer grandiosen Darbietung des Duetts Up Where We Belong, berühmt geworden durch die Interpretation von Joe Cocker und Jennifer Warnes. Sie ist eine der lustigsten Frauen des Landes: Ob solo oder im Rahmen der Kernölamazonen, Caroline Athanasiadis ist nicht mehr von den heimischen Bühnen wegzudenken. Die ausgebildete Schauspielerin und Sängerin spricht bei Birgit Denk über ihre Anfänge auf der Bühne (Ich habe viel gespielt, von Pinocchio bis Josefine Mutzenbacher), wie es zu der Entstehung der Kernölamazonen kam und warum sie als Halbgriechin als Reiseleiterin in Wien arbeiten könnte. Ein stimmungsvolles Ende der Show bieten Caroline Athanasiadis und Birgit Denk mit ihrer Performance von I mecht so gern landen von Maria Bill.

03:20
R: Martin Vogg... Leben in den Kalkalpen

AUT

Die Kalkalpen – ein Kleinod alpiner Naturlandschaft, das Lebensraum ist für eine traditionelle bergbäuerliche Kultur. Mitten im Nationalpark an der Grenze von Oberösterreich zur Steiermark trifft Regisseur Martin Vogg Menschen, die dort leben und arbeiten und darauf achten, dass die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt auch nachfolgenden Generationen erhalten bleibt. Er trifft aber auch Bauern, die im Einklang mit der Natur wirtschaften und Menschen die die einsame Bergwelt in ihrer Freizeit genießen. Maultrommeln und Taschenfeitln herzustellen sind zwei Handwerkstechniken, die in Molln und Trattenbach seit Jahrhunderten unverändert bestehen.

04:05
Alpenwege: Von Römerstraße, Timmelsjoch und Brenner

Auf dem einen Alpenweg sind im Laufe der Geschichte gleich 66 Kaiser gewandelt, ein anderer hat schon vor Jahrhunderten besondere Waren wie Austern oder Seide aus China und dem Orient nach Tirol gebracht und wieder ein anderer muss mit PS-starker Technik im Frühjahr erst einmal wiedergefunden und ausgegraben werden. Eine Land der Berge - Neuproduktion begibt sich in Tirol auf gleich drei ganz besondere Alpenwege, die unterschiedlicher nicht sein können. Die ORF-III-Doku Alpenwege: Von Römerstraße, Timmelsjoch und Brenner führt über und entlang von Wegen, die von vielen meist nur beiläufig befahren oder begangen werden, jedoch einiges zu erzählen haben.

04:55
Die ORF-III-Satireshow mit Gerald Fleischhacker: Auch im Februar sind wieder einige der besten Kabarettistinnen und Kabarettisten des Landes im ORF RadioKulturhaus zu Gast, um die Ereignisse des letztes Monats humorvoll Revue passieren zu lassen. Diesmal mit Gery Seidl, Christof Spörk, Guido Tartarotti und Isabell Pannagl.