Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:55
Fernsehen wie damals
06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/ INFO
08:55
Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence
09:10
(The Halloween Party)

Die Romanautorin Ariadne Oliver bittet ihren alten Freund Poirot um Hilfe bei der Ermittlung im Falle einer Ertrunkenen auf einer Halloween-Party. Das Mädchen Joyce Reynolds prahlt auf einer Party damit, dass sie vor einigen Jahren einen Mord beobachtet hat. Wenig später wird die junge Dame tot aufgefunden. Sie wurde ertränkt. Der Meisterdetektiv Hercule Poirot betritt den Schauplatz und löst, so wie in all seinen Fällen mit grandioser Detailverliebtheit und Kombnationsgabe den Fall. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Amelia Bullmore (Judith Butler), Zoe Wanamaker (Ariadne Oliver) Regie: Charlkie Palmer GB 2009.

10:40
(The Clocks)

Die junge Sekretärin Sheila Webb (Jaime Winstone) wird in ein Haus bestellt und findet dort die Leiche eines Mannes, die von insgesamt sechs Uhren umgeben ist. Vier der Uhren sind um 16 Uhr 13 stehengeblieben. Als eine Kuckucksuhr an der Wand die volle Stunde schlägt, erscheint die blinde Besitzerin des Hauses. Sie wundert sich über den Toten und gibt an, nichts von den Uhren zu wissen. Poirot (David Suchet) ist fasziniert von dem seltsamen Fall und beginnt in der Nachbarschaft zu ermitteln. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Olivia Grant (Annabel Larkin), Anna Skellern (Fiona Hanbury) Regie: Charlie Palmer GB 2008.

12:15
(Dead Man's Folly)

Mrs. Oliver inszeniert am Grundstück Nasse House eine fiktive Mörderjagd, jedoch bekommt sie ein ungewisses Gefühl, dass die Inszenierung von jemand fremden beeinflusst wird. Hercule Poirot begleitet sie zu diesem Fest. Im Mörderspiel übernimmt Marlene Tucker die Rolle des Opfers und wird später von Poirot erdrosselt gefunden. Weiters wird die Frau des Grundbesitzers Hattie vermisst. in den Ermittlungen des Detektives kommen Erbschaftsstreitigkeiten, totgeglaubte Familienmitglieder und Drohungen zutage. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Sean Pertwee (Sir George Stubbs), Chris Gordon (Bickford) Regie: Tom Vaughan GB 2010.

13:45
(The Big Four)

Während sich die Welt kurz vor dem Zweiten Weltkrieg befindet, entstehen noch mehr politische Unruhen, als bekannt wird, dass es sich bei der berühmten Friedenspartei in Wirklichkeit um die Verbrecherorganisation „Die großen Vier“ handelt. Hercule Poirot muss diesmal einen wirklich großen Fall lösen, der weit ins politische Machtspektrum des Vereinigten Königreichs hineinreicht. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Hastings), Pauline Moran (Miss Lemon) Regie: Peter Lydon GB 2010.

15:15
(Elephants Can Remember)

Zwei Fälle beschäftigen Hercule Poirot und Ariadne Oliver parallel. Der eine ist ein Mord an einem Arzt in einer Nervenheilanstalt und der andere ein rätselhafter Selbstmord der Eltern des Patenkindes von Ariadne. Beide ermitteln auf eigene Faust, bis Poirot es dämmert, dass die beiden rätselhaften Todesfälle möglicherweise zusammenhängen. Es ist jedoch noch ein weiter Weg, bis es ihm gelingt alle Puzzleteile zusammenzufügen, denn absoluter Wahnsinn und bedingungslose Loyalität aus Liebe standen anfänglich nicht auf seiner Rechnung. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Adrian Lukis (General Ravenscroft), Annabel Mullion (Lady Ravenscroft), Zoe Wananmaker (Ariadne Oliver) Regie: John Strickland. Drehbuch: Nick Dear. GB 2009.

16:45
Kärnten - Leben am Wasser

AUT

In den Bergdörfern der Karawanken, an der Drau, am Wörther-, Weißen- und Millstättersee - in Kärnten leben viele Bauern, Handwerker und Fischer am und vom Wasser. Curt Faudon porträtiert den Alltag dieser Menschen inmitten großartiger Naturlandschaften, die sich trotz Tourismus kaum verändert haben. Noch immer gehen die Flößer am Weißensee ihrer Arbeit am Wasser nach, gibt es Berufsfischer am Millstättersee, werden die steilen Berghänge in den Karawanken bewirtschaftet. Der Autor setzt damit seinen Österreich-Zyklus nach der Steiermark und Tirol mit Kärntens grandioser Wasserwelt fort. Ein Film von Curt Faudon Koproduktion ORF, Faudon Movies und Cine Carinthia.

17:30
R: Elisabeth Eisner... Klingendes Österreich: Ritterland Pusterwald-Judenburg-Friesach

Alte Mauern, Schlösser, Kirchen, schöne Landschaften, stille Seen und viel Mittelalter in Judenburg und Friesach verspricht die 171. Sendung Klingendes Österreich zwischen den Rottenmanner Tauern und den Seetaler Alpen, die von den Mitwirkenden Summa Summarum Steirisch, Eberhard Kummer, Trachtenmusikkapelle Reifling, Chilli da Mur, Hausmusik Fössl, MGV Weisskirchen, Müller Diandl'n mit Matthias und der Volksmusik Asprian musikalisch und gesanglich veredelt wird. Durch die Sendung führt Sepp Forcher.

18:35
Leben in den Kalkalpen

AUT

Für ORF III begibt sich Regisseur Martin Vogg mit seinem Filmteam auf Entdeckungsreise in die Region zwischen Enns und Steyr.

19:25
Alpenwege: Von Römerstraße, Timmelsjoch und Brenner

Auf dem einen Alpenweg sind im Laufe der Geschichte gleich 66 Kaiser gewandelt, ein anderer hat schon vor Jahrhunderten besondere Waren wie Austern oder Seide aus China und dem Orient nach Tirol gebracht und wieder ein anderer muss mit PS-starker Technik im Frühjahr erst einmal wiedergefunden und ausgegraben werden. Eine Land der Berge - Neuproduktion begibt sich in Tirol auf gleich drei ganz besondere Alpenwege, die unterschiedlicher nicht sein können. Die ORF-III-Doku Alpenwege: Von Römerstraße, Timmelsjoch und Brenner führt über und entlang von Wegen, die von vielen meist nur beiläufig befahren oder begangen werden, jedoch einiges zu erzählen haben.

20:15
R: Jean-Pierre Canet... Irak - Zerstörung einer Nation (1/4)

Die brandneue 4-teilige Dokumentationsreihe gibt erstmals einen umfassenden Einblick in die dramatischen weltpolitischen Zusammenhänge der 40-jährigen Zerstörung des Irak. Vor 30 Jahren begann der Zweite Golfkrieg und war damit Teil des über mehrere Jahrezehnte gehenden Zerfalls der irakischen Nation. In Teil 1 geht die Dokumentation zurück in die 1980er Jahre, in denen Saddam Hussein, unterstützt vom Westen, einen umfassenden Krieg gegen seinen Nachbarn den Iran beginnt. Saddam Hussein galt damals noch als Modernist und Europa sowie die Vereinigten Staaten sahen ihn als Schutzschild gegen den Islamismus. Dem Irak war alles erlaubt, um seinen Sieg zu verhindern, einschließlich des Einsatzes chemischer Waffen, die von mehreren westlichen Unternehmen geliefert wurden. US-Präsident Ronald Reagan initiierte sogar eine militärische Zusammenarbeit mit Bagdad, die sich als entscheidend erwies. Der Krieg endete mit einem Pyrrhussieg nach acht Jahren Konflikt. Saddam, der bereits von seinem Ego verzehrt wurde, stellte sich nun vor, von Washington, London und Paris beschützt zu werden. Er sollte Unrecht haben mit seiner Einschätzung. Die Dokumentation zeichnet die Zerstörung einer Nation nach, die seit den ersten Tagen des Iran-Irak-Krieges bis zum Folgkrieg 2003 und dem Fall des Islamischen Staats 2017 stattgefunden hat. Sie beschreibt die geopolitischen Beziehungen zwischen dem Irak, den Vereinigten Staaten und den großen internationalen Mächten, die bei diesen Kriegen miteinander kollidierten. Lügen, Verrat, Manipulation und erfundene Informationen spielten eine große Rolle beim Untergang der irakischen Nation. Anhand von Interviews mit zentralen Schlüsselfiguren - hochrangigen Politikern, Historikern und Zivilisten - wird der Zusammenbruch des Iraks zum ersten Mal vollständig im Fernsehen erzählt. Dank des Zugangs zu exklusivem Archiv- und Dokumentenmaterial wirft dieser geopolitische Thriller ein neues Licht auf eine Tragödie, die die Welt, in der wir heute leben, entscheidend verändert hat. Eine deutschsprachige Erstausstrahlung.

21:10
R: Jean-Pierre Canet... Irak - Zerstörung einer Nation (2/4)

Die brandneue 4-teilige Dokumentationsreihe gibt erstmals einen umfassenden Einblick in die dramatischen weltpolitischen Zusammenhänge der 40-jährigen Zerstörung des Irak. Der zweite Teil der Reihe erzählt von Saddam Husseins Angriff auf Kuwait. Saddam Hussein war überzeugt, dass die Großmächte es zulassen würden und fiel am 2. August 1990 in Kuwait ein. Doch im Jänner 1991 begann eine Koalition, angeführt von den USA und legitimiert durch den UN-Sicherheitsrat, mit Kampfhandlungen zur Befreiung Kuwaits. Der Zweite Golfkrieg hatte begonnen. Der Zweite Golfkrieg, auch erster Irakkrieg genannt, war der erste Krieg, in dem arabische Länder offen gegeneinander kämpften. Er war außerdem der erste Großeinsatz der USA im Nahen Osten. Amerikaner, Engländer und Franzosen vereinbarten, den Irak zu bestrafen, ohne wirklich nach einer diplomatischen Lösung zu suchen. Der Golfkrieg war ebenso kurz wie verheerend: Die Iraker sahen unter einer Flut von Feuer, wie ihre Infrastruktur dem Erdboden gleichgemacht wurde. 100.000 Soldaten und mindestens 60.000 Zivilisten starben. Es folgte ein zwölfjähriges Embargo, das das irakische Volk für den Größenwahn seines Präsidenten bezahlen ließ. Hunderttausende Kinder starben an Unterernährung. Eine schleichende Islamisierung der Jugend beginnt. Das Embargo ist weit davon entfernt, diese Entwicklung niederzuschlagen. Im Gegenteil, es stärkt das Regime von Saddam Hussein.

22:10
R: Jean-Pierre Canet... Irak - Zerstörung einer Nation (3/4)

Vor 30 Jahren begann der Zweite Golfkrieg und war damit Teil einer insgesamt 40-jährigen Geschichte der Zerstörung des Iraks. Der dritte Teil des neuen Dokumentationsvierteilers beschreibt die Geschehnisse rund um den Irakkrieg 2003 die zum Sturz und zur Hinrichtung Saddam Husseins führten. Für einen Teil der amerikanischen Politiker gleicht es einer Besessenheit, den irakischen Diktator zu stürzen. Die Anschläge vom 11. September bieten ihnen eine einzigartige Gelegenheit dazu. Um den bevorstehenden Krieg zu rechtfertigen, beschuldigt Washington Saddam Hussein, Massenvernichtungswaffen zu besitzen und die für den 11. September verantwortlichen Al-Qaida-Terroristen unterstützt zu haben. Der Krieg gegen den Irak beginnt. Chaos setzt ein. Vom Befreiungsstatus werden amerikanische Soldaten in den Augen der Iraker zu Invasoren. Die irakische Gesellschaft entflammt in religiöser Gewalt: Sunniten und irakische Schiiten treffen in einem beispiellosen Krieg aufeinander. Dank des Zugangs zu exklusivem Archiv- und Dokumentenmaterial wirft dieser geopolitische Thriller ein neues Licht auf eine Tragödie, die die Welt, in der wir heute leben, entscheidend verändert hat.

23:05
R: Jean-Pierre Canet... Irak - Zerstörung einer Nation (4/4)

Vor 30 Jahren begann der Zweite Golfkrieg und war damit Teil einer insgesamt 40-jährigen Geschichte der Zerstörung des Iraks. Der vierte und letzte Teil der neuen Dokumentationsreihe befasst sich mit den Geschehnissen im Irak nach der Hinrichtung Saddam Husseins. Im Jahr 2007 tobt ein Bürgerkrieg im Irak. Ein Jahr zuvor war Saddam Hussein wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit hingerichtet worden. Er war ein Diktator, aber es war ihm gelungen, das irakische Volk aus Sunniten, Schiiten sowie ethnischen und religiösen Minderheiten zusammenzuhalten. Die Amerikaner sind überwältigt von der Gewalt, die das Land, in dem der islamistische Terrorismus gedeiht, auseinanderreißt. Mit Millionen von Dollar finanzieren die USA die sunnitischen Stämme, um Al-Qaida im Irak zu bekämpfen und das neue Regime zu unterstützen. Aber Barack Obama beschließt, amerikanische Truppen 2011 aus dem Irak abzuziehen und überlässt das Feld dem iranischen Nachbarn, der es unter seinen Einfluss bringt. Ein zweiter Bürgerkrieg bricht zwischen von Iranern unterstützten Schiiten und Sunniten aus, von denen sich viele erneut den Reihen der Al-Qaida im Irak anschließen. Der Islamische Staat (IS) entsteht. Vom irakischen Staat ist kaum noch etwas übrig. Dank des Zugangs zu exklusivem Archiv- und Dokumentenmaterial wirft dieser geopolitische Thriller ein neues Licht auf eine Tragödie, die die Welt, in der wir heute leben, entscheidend verändert hat. Eine deutschsprachige Erstausstrahlung.

00:00
Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis

Bei Birgit Denk diesmal zu Gast: Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis.

00:50
Die kranken Schwestern (4/36)

Satirisches Gag-Feuerwerk rund um Andrea Händler, Sigrid Hauser und Elke Winkens. Mit: Bettina Soriat, Reinhard Novak, Thomas Maurer, Werner Sobotka, Viktor Gernot, Florian Scheuba, Christoph Fälbl, Sigrid Hauser, Andrea Händler, Sigrid Hauser, Elke Winkens, uva. Österreich 1995.

01:30
Gerald Fleischhacker hat wieder einige der besten Kabarettisten des Landes zum satirischen Monatsrückblick eingeladen.
02:25
Fernsehen wie damals
02:55
Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis

Bei Birgit Denk diesmal zu Gast: Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis.

03:45
Leben in den Kalkalpen

AUT

Für ORF III begibt sich Regisseur Martin Vogg mit seinem Filmteam auf Entdeckungsreise in die Region zwischen Enns und Steyr.

04:30
Alpenwege: Von Römerstraße, Timmelsjoch und Brenner

Auf dem einen Alpenweg sind im Laufe der Geschichte gleich 66 Kaiser gewandelt, ein anderer hat schon vor Jahrhunderten besondere Waren wie Austern oder Seide aus China und dem Orient nach Tirol gebracht und wieder ein anderer muss mit PS-starker Technik im Frühjahr erst einmal wiedergefunden und ausgegraben werden. Eine Land der Berge - Neuproduktion begibt sich in Tirol auf gleich drei ganz besondere Alpenwege, die unterschiedlicher nicht sein können. Die ORF-III-Doku Alpenwege: Von Römerstraße, Timmelsjoch und Brenner führt über und entlang von Wegen, die von vielen meist nur beiläufig befahren oder begangen werden, jedoch einiges zu erzählen haben.

05:20
Gerald Fleischhacker hat wieder einige der besten Kabarettisten des Landes zum satirischen Monatsrückblick eingeladen.
06:30
Kultur Heute
07:00
WETTER/ INFO
08:45
Mozart lebt! Rolando Villazóns Mozartwoche 2021

Mozartwochen-Intendant Rolando Villazón hat in diesem außergewöhnlichen Jahr trotz fehlendem Publikum ein beeindruckendes einwöchiges Festival auf die Beine gestellt! Zum fulminanten Eröffnungskonzert waren die italienische Sopranistin Giulia Semenzato, der italienische Bassbariton Luca Pisaroni, der französische Harfenist Xavier de Maistre und die französische Flötistin Mathilde Calderini in den großen Saal der Stiftung Mozarteum Salzburg geladen. Mit dem Mozarteumorchester Salzburg unter der Leitung der kanadischen Dirigentin Keri-Lynn Wilson standen unter anderem Arien und Rezitative von W. A. Mozart, die Symphonie in g-Moll KV 183, das Konzert in C-Dur für Flöte, Harfe und Orchester KV 299 und das Duettino zwischen Susanna und dem Grafen Almaviva aus Le nozze di Figaro auf dem Programm. Dirigentin Keri-Lynn Wilson Mit Rolando Villazón, Giulia Semenzato, Luca Pisaroni, Xavier de Maistre & Matilde Calderini Mozarteumorchester Salzburg Stiftung Mozarteum Salzburg 2021.

10:55
(The Halloween Party)

Die Romanautorin Ariadne Oliver bittet ihren alten Freund Poirot um Hilfe bei der Ermittlung im Falle einer Ertrunkenen auf einer Halloween-Party. Das Mädchen Joyce Reynolds prahlt auf einer Party damit, dass sie vor einigen Jahren einen Mord beobachtet hat. Wenig später wird die junge Dame tot aufgefunden. Sie wurde ertränkt. Der Meisterdetektiv Hercule Poirot betritt den Schauplatz und löst, so wie in all seinen Fällen mit grandioser Detailverliebtheit und Kombnationsgabe den Fall. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Amelia Bullmore (Judith Butler), Zoe Wanamaker (Ariadne Oliver) Regie: Charlkie Palmer GB 2009.

12:25
(The Clocks)

Die junge Sekretärin Sheila Webb (Jaime Winstone) wird in ein Haus bestellt und findet dort die Leiche eines Mannes, die von insgesamt sechs Uhren umgeben ist. Vier der Uhren sind um 16 Uhr 13 stehengeblieben. Als eine Kuckucksuhr an der Wand die volle Stunde schlägt, erscheint die blinde Besitzerin des Hauses. Sie wundert sich über den Toten und gibt an, nichts von den Uhren zu wissen. Poirot (David Suchet) ist fasziniert von dem seltsamen Fall und beginnt in der Nachbarschaft zu ermitteln. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Olivia Grant (Annabel Larkin), Anna Skellern (Fiona Hanbury) Regie: Charlie Palmer GB 2008.

13:55
(Dead Man's Folly)

Mrs. Oliver inszeniert am Grundstück Nasse House eine fiktive Mörderjagd, jedoch bekommt sie ein ungewisses Gefühl, dass die Inszenierung von jemand fremden beeinflusst wird. Hercule Poirot begleitet sie zu diesem Fest. Im Mörderspiel übernimmt Marlene Tucker die Rolle des Opfers und wird später von Poirot erdrosselt gefunden. Weiters wird die Frau des Grundbesitzers Hattie vermisst. in den Ermittlungen des Detektives kommen Erbschaftsstreitigkeiten, totgeglaubte Familienmitglieder und Drohungen zutage. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Sean Pertwee (Sir George Stubbs), Chris Gordon (Bickford) Regie: Tom Vaughan GB 2010.

15:30
(The Big Four)

Während sich die Welt kurz vor dem Zweiten Weltkrieg befindet, entstehen noch mehr politische Unruhen, als bekannt wird, dass es sich bei der berühmten Friedenspartei in Wirklichkeit um die Verbrecherorganisation „Die großen Vier“ handelt. Hercule Poirot muss diesmal einen wirklich großen Fall lösen, der weit ins politische Machtspektrum des Vereinigten Königreichs hineinreicht. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Hugh Fraser (Captain Hastings), Pauline Moran (Miss Lemon) Regie: Peter Lydon GB 2010.

17:00
(Elephants Can Remember)

Zwei Fälle beschäftigen Hercule Poirot und Ariadne Oliver parallel. Der eine ist ein Mord an einem Arzt in einer Nervenheilanstalt und der andere ein rätselhafter Selbstmord der Eltern des Patenkindes von Ariadne. Beide ermitteln auf eigene Faust, bis Poirot es dämmert, dass die beiden rätselhaften Todesfälle möglicherweise zusammenhängen. Es ist jedoch noch ein weiter Weg, bis es ihm gelingt alle Puzzleteile zusammenzufügen, denn absoluter Wahnsinn und bedingungslose Loyalität aus Liebe standen anfänglich nicht auf seiner Rechnung. Mit: David Suchet (Hercules Poirot), Adrian Lukis (General Ravenscroft), Annabel Mullion (Lady Ravenscroft), Zoe Wananmaker (Ariadne Oliver) Regie: John Strickland. Drehbuch: Nick Dear. GB 2009.

18:35
I: Johanna Matz, Gerhard Riedmann, Theo Lingen, Marte Harell, Nina Sandt, Siegfried Geyer; S: Juliane Kay; R: Hans Wolff... Im Prater blüh'n wieder die Bäume

AUT

Auf dem Weg ins Hotel Sacher verliebt sich Erzherzog Peter Ferdinand in die junge Hofratstochter Lixie. Diese aber hat nur den Klavierlehrer Toni im Kopf. Durch die Bekanntschaft zum Erzherzog erhofft sich Lixie die lang ersehnte Protektion, um Toni eine Stelle an der Hofoper zu verschaffen. Der gemeinsame Abend mit Peter Ferdinand im Separee entwickelt sich jedoch zu einem handfesten Skandal.

20:15
Bésame mucho - Juan Diego Flórez aus dem Wiener Konzerthaus

AUT

Startenor Juan Diego Flórez interpretiert lateinamerikanische Popularmusik - romantisch, dramatisch und zutiefst persönlich. Auf dem Programm stehen Welthits wie „Guantanamera“, „Volver“ und natürlich „Bésame mucho“.

21:50
Stars & Talente - Von und mit Leona König

Die neue Ausgabe des ORF-Formats, das Nachwuchsmusiker und -musikerinnern des Klassikgenres fördert, bringt ein Wiedersehen mit Valentina Naforniţa und Fidelis Rümmele.

22:20
Irak - Zerstörung einer Nation (1/4)

ORF III zeigt in deutschsprachiger Erstausstrahlung die neue 4-teilige Dokumentationsreihe von Jean-Pierre Canet. Erstmals gibt ein Film umfassende Einblicke in die weltpolitischen Zusammenhänge der 40 Jahre dauernden Zerstörung des Irak.

23:15
Irak - Zerstörung einer Nation (2/4)

ORF III zeigt in deutschsprachiger Erstausstrahlung die neue 4-teilige Dokumentationsreihe von Jean-Pierre Canet. Erstmals gibt ein Film umfassende Einblicke in die weltpolitischen Zusammenhänge der 40 Jahre dauernden Zerstörung des Irak.

00:05
Irak - Zerstörung einer Nation (3/4)

ORF III zeigt in deutschsprachiger Erstausstrahlung die neue 4-teilige Dokumentationsreihe von Jean-Pierre Canet. Erstmals gibt ein Film umfassende Einblicke in die weltpolitischen Zusammenhänge der 40 Jahre dauernden Zerstörung des Irak.

01:05
Irak - Zerstörung einer Nation (4/4)

ORF III zeigt in deutschsprachiger Erstausstrahlung die neue 4-teilige Dokumentationsreihe von Jean-Pierre Canet. Erstmals gibt ein Film umfassende Einblicke in die weltpolitischen Zusammenhänge der 40 Jahre dauernden Zerstörung des Irak.

01:55
Gerald Fleischhacker hat wieder einige der besten Kabarettisten des Landes zum satirischen Monatsrückblick eingeladen.
02:50
Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis

Bei Birgit Denk diesmal zu Gast: Reinhold Bilgeri und Caroline Athanasiadis.

03:40
Fernsehen wie damals
04:25
Burgen und Schlösser in Österreich - Die Oststeiermark

AUT

Vom Hochzeitsschloss bis zum Schauplatz für zeitgenössische Kunst - die Burgen und Schlösser der Oststeiermark sind mal romantisch, mal sperrig, in jedem Fall farbenfroh wie das Land selbst.

05:10
Habsburg und die Bundesländer - Steiermark

AUT

Das grüne Herz Österreichs - so vermarktet sich die Steiermark heute. Für das Haus Habsburg ist sie mehr das eiserne Herz und es pumpt weißes Gold durch die Adern ihres Reiches. Das Salz aus dem Ausseerland und das Eisen vom Erzberg spielen über die Jahrhunderte ihrer Herrschaft eine zentrale Rolle für die Habsburger. Sichere Einnahmequellen für eine Dynastie, die für Kriege und prunkvolle Hofhaltung immer mehr Geld ausgibt, als sie eigentlich hat. Das Herzogtum Steiermark ist aber auch aus ganz anderer Sicht ein Garant für das Überleben der Dynastie: Als Gen-Pool, denn ohne ihre steirische Linie wären die Habsburger schon vor Jahrhunderten ausgestorben. So aber sind es Herzöge der Steiermark, die die deutsche Kaiserkrone erringen und den Grundstein für ein Weltreich legen. Es waren Steirer, die Kriege anzettelten und Entscheidungen trafen, die noch heute unser Leben beeinflussen.

05:50
Das Almtal - Mächtige Berge, klares Wasser und faszinierende Wildtiere

Das Almtal zählt für viele zu den eindrucksvollsten Landschaften Österreichs. Deshalb widmet das ORF-Landesstudio Oberösterreich dieser Region ein ÖSTERREICH-BILD. Gestalter Erich Pröll trifft zu Beginn Märchen-Erzähler Helmut Wittmann und entführt in die zauberhafte Mystik rund um den Almsee.

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:20
Dobar dan, Hrvati
08:50
Dober dan, Koroška
09:30
ORF III überträgt alle wichtigen News vom Tag, dazu Interviews, Analysen, Live-Schaltungen, Reportagen, und alle wichtigen Pressekonferenzen und Updates live.
13:00
Das Almtal - Mächtige Berge, klares Wasser und faszinierende Wildtiere

Das Almtal zählt für viele zu den eindrucksvollsten Landschaften Österreichs. Deshalb widmet das ORF-Landesstudio Oberösterreich dieser Region ein ÖSTERREICH-BILD. Gestalter Erich Pröll trifft zu Beginn Märchen-Erzähler Helmut Wittmann und entführt in die zauberhafte Mystik rund um den Almsee.

13:30
I: Peter Alexander, Karin Hübner, Gunther Philipp, Maurice Teynac, Genevieve Cluny, Rudolf Sandtner, Kurt Feltz, Franz Lehár, Fritz Stein; S: Janne Furch; R: Werner Jacobs... Die lustige Witwe

AUT

Der nichtsnutzige Playboy Danilo gibt sich in Paris dem süßen Leben hin. Darüber vergisst er ganz, den Champagner seines Onkels zu bewerben. Das bringt ihm die strenge Verachtung der korrekten Sekretärin Hanna ein. Ihre Schönheit weckt Danilos Ehrgeiz. Er will ihr als Kellner imponieren. Da ereilt ihn die Nachricht, dass sein Onkel Hanna kurz vor seinem Tod geheiratet hat. Umso mehr ist Danilo überrascht, als er seine Tante als lustige Witwe wiedertrifft.

15:15
I: Alexander Pschill, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Jan-Gregor Kremp, Georg Veitl, Nora Heschl, Calvin Klaus, Thomas Teubner; R: Christian Görlitz... Endlich ist die Bestie tot

Ein schwarzer Tag für Jürgen Zartmann, den Inhaber einer vor allem bei Jugendlichen beliebten Kette von Süßwaren-Geschäften: Die Tochter nennt ihn einen Verbrecher, der Kompagnon ist wegen Zartmanns riskanten Geschäften aufgebracht, die Frau teilt ihm mit, dass sie ihn aus der Luxusvilla ausgesperrt hat, ein Erpresser meldet sich und als er sich zum vereinbarten Geld-Übergabeort einfindet wird, wird er erschossen. Marc und Rex scheinen rasch auf einen dringend Tatverdächtigen zu stoßen, doch der kann zunächst entfliehen, nicht zuletzt, weil Rex mit seinen Gefühlen gar nicht bei der Sache ist. Die sind auf einen glubschäugigen Rehpinscher-Welpen konzentriert, den er auf einer Baustelle ausgesetzt gefunden hat. Koproduktion KirchMedia/ORF.

16:05
I: Alexander Pschill, Martin Weinek, Gerhard Zemann, Benjamin Zobrys, Martin Brambach, Johannes Zeiler, Erwin Ebenbauer; R: Christian Görlitz... Doping

Das Training einer zweitklassigen Eishockey-Mannschaft endet in einer gewaltigen Prügelei. Der Spieler Gebauer hält viele und harte Schläge aus. Sein Teamkollege äußert den Verdacht, dass sich Gebauer dopt, um die Schmerzen zu ertragen. Bald darauf stürzt er durch den Lüftungsschacht der Klimaanlage und bleibt tot auf der Eisfläche liegen. Seine Leiche wird später auf einer illegalen Mülldeponie in der Nähe des Flughafens gefunden. Marc und Rex entdecken Umstände, die sie bald auf das Doping kommen lassen. Der Besitzer der Eishockey-Mannschaft Otto Neumann, seine Mitarbeiter und Spieler verweisen auf einen russischen Trainer, der vor einiger Zeit entlassen wurde und dessen Aufenthaltsort niemand kennt. Bei ihren Recherchen zwischen Eishockey, Doping, Korruption und dem verschollenen Trainer geraten Marc und Rex in ernste Schwierigkeiten. Koproduktion KirchMedia/ORF.

16:55
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Nikolaus Paryla, Sabrina White, Johannes Zeiler, Georges Kern, Charly Rabanser, Martin Weinek, Sebastian Konrad, David Knöbl, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Herzkasper

AUT

Der prominente Herzspezialist Professor Caspar, der im exklusiven Altersheim von Dorf Ilm tätig war, erliegt einem Herzinfarkt. Bei seinem Begräbnis ist das gesamte Dorf, darunter auch die drei Begräbnisfreundinnen Julie, Maria und Sabine, versammelt. Beim Leichenschmaus sagt Julie den denkwürdigen Satz Ich glaub' nicht, dass der eines natürlichen Todes gestorben ist. Die trauernde Witwe Henriette ist konsterniert. Im Augenblick beginnt die Gerüchteküche zu brodeln und es dauert nicht lange, bis auch Henriette unter Verdacht gerät. Und die drei Frauen machen ihr das Leben gar nicht leicht. So beginnt Henriette selbst zu zweifeln und zu recherchieren, bis sie den entscheidenden Hinweis zur Klärung des Falles gefunden hat. Gemeinsam mit Julie, Maria und Sabine überführt Henriette den Mörder ihres Mannes und mit den drei Frauen bahnt sich eine innige Freundschaft an......

17:45
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Mehdi Nebbou, Peter Weiß, David Knöbl, Charly Rabanser, Carl Achleitner, Martin Weinek, Gerhard Greiner, Sebastian Konrad, Viktoria Schubert, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Nebelsuppe

AUT

In einer Klamm wird die Leiche des örtlichen Bankdirektors gefunden. Er ist bei einer Bergtour abgestürzt, seine Frau kann ihn nur an seinen neuen Sportschuhen identifizieren. Die vier Frauen mutmaßen gleich, dass Direktor Gruber keines natürlichen Todes gestorben sein kann, schließlich war er ein äußerst geübter Bergsteiger. Sie starten ihre Nachforschungen und sollen Recht behalten. Gruber war in dubiose Ostgeschäfte verwickelt und hat dabei viel Geld anderer verwirtschaftet, sein eigenes Vermögen aber rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Es gibt also Einige, die ganz froh sind, dass der Herr Direktor das Zeitliche gesegnet hat und das nicht nur im Ort, sondern offenbar weit über die engen Grenzen hinaus.....

18:30
Corona: Stresstest für Familien

Prof. Siegfried Meryn, ORF-III-Gesundheitsexperte, rückt in Meryn am Montag Gesundheitsthemen in den gesellschaftlichen Fokus. Gemeinsam mit einem Experten oder einer Expertin zum aktuellen Thema beantwortet Prof. Meryn wöchentlich und live konkrete Publikumsfragen. Die Themenpalette reicht dabei von A wie Alzheimer bis Z wie Zappelphilipp. Volkskrankheiten wie Diabetes oder Rheuma werden ebenso behandelt, wie saisonale Krankheiten, Kinderkrankheiten oder neueste Forschungsansätze in der Krebsmedizin. Das heutige Thema lautet: Corona: Stresstest für Familien. Mit Prof. Brigitte Lueger-Schuster, Psychologin, die sich mit den Auswirkungen von Krisen auf Kinder und Erwachsene beschäftigt.

19:00
Made in Austria
19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Das Plastiksackerl-Dilemma

AUT

Plastiksackerl zieren jeden unserer Einkäufe. Die PVC-Lawine überrollt uns täglich – allen gegenteiligen Bekenntnissen von Industrie und Handel zum Trotz. Warum scheint dieses Material, dessen Schädlichkeit für die Umwelt unbezweifelbar ist, nicht aus unserem Leben zu verbannen zu sein? Und was taugen Alternativen wie das „natürlich abbaubare Plastik“? Viele der neuen Etiketten suggerieren, dass diese Materialien in der Natur frei verrotten würden – ein weitverbreiteter Irrtum. Und warum hat sich keine der neuen Ideen bisher auf dem Markt etablieren können? Man hat den Eindruck, die Industrie und der Handel würden den Abschied vom Plastik nur halbherzig betreiben – zu sehr überwiegen die vielen Vorteile dieses Stoffs. Die ORF III Neuproduktion sucht die Gründe für den anhaltenden Verpackungswahnsinn und klopft die Alternativen zum herkömmlichen PVC auf ihren wahren Wert ab. R: Paul Peraus.

21:05
R: Bernhard Hain... Achtung Verpackung

AUT

Von der Bio-Gurke bis zum glutenfreien Brot – alles ist heute eingepackt und eingeschweißt. Ohne Plastikfolie gibt es kaum noch etwas Essbares oder Trinkbares zu kaufen. Doch die Gefahr besteht, dass diese Verpackungsstoffe mit ihren künstlichen Weichmachern in das Essen, das sie umhüllen, einsickern und in unseren Körper gelangen. Jeder von uns hat einen gewissen nachweisbaren Plastikspiegel im Blut. Konsumentenschützer fordern seit langem, dass die Verpackung als Teil des Nahrungsmittelinhalts aufgeführt wird. Niemand weiß heute allerdings, woraus die vielen Verpackungen genau bestehen, und die Hersteller hüllen sich dazu auch in Schweigen. Neben der Gesundheit kommt dazu der Umweltgedanke. Der Medizinjournalist Bernhard Hain zeigt in dieser ORF-III-Neuproduktion auf, was das Plastik in uns anrichtet.

21:55
Eingeschweißt und abgepackt - Wie sicher ist unser Essen

DEU

Joghurt, Obst, Gemüse, Getränke - im Supermarkt ist alles eingetütet, eingeschweißt und verpackt. Meistens in Plastik. Denn Plastik ist leicht, stabil, und macht Lebensmittel länger haltbar. Genau das gefällt dem Kunden und der Industrie. 24 Kilogramm Kunststoffverpackungen verbrauchen wir pro Kopf und Jahr. Was macht das viele Plastik mit uns? Plastikverpackungen enthalten Chemikalien, und einige von ihnen stehen im Verdacht, unsere Gesundheit zu schädigen. Die Autoren lassen Plastikverpackungen auf Inhaltsstoffe untersuchen: Bleibt das Plastik in der Verpackung? Oder findet es sich auch in unseren Lebensmitteln? Dank Plastik ist Essen jederzeit verfügbar, portioniert für Singles wie für Großfamilien. Und Fastfood ohne Kunststoff - undenkbar.

22:30
S: Miriam Kertsch... Unverpackt – Nachhaltig leben ohne Plastik

Einkaufen ohne Plastikmüll – das geht bei den drei Gründerinnen Jenny, Christine und Franziska. Sie haben den Unverpacktladen gramm.genau mit integriertem Zero Waste-Café eröffnet. Ihr Ziel: unverpackt einkaufen so alltagstauglich und einfach wie möglich zu machen. Finanziert haben sie das Projekt über eine Crowdfunding-Kampagne. Neben ihrem Geschäft betreiben sie einen Onlineshop mit Lastenfahrrad-Lieferservice. Außerdem versorgen sie Unternehmen mit verpackungsfreien Snacks und geben Workshops, um interessierten Menschen nachhaltige Alltagstipps an die Hand zu geben. Die Nachfrage nach solchen Angeboten ist in der letzten Zeit stark gewachsen. Immer mehr lehnt die konsumkritische Öffentlichkeit die Plastikflut ab, die mit fast jedem Einkauf verbunden ist. Der Großhandel scheint für diese Klientel nicht die passenden Alternativen zur Hand zu haben. Daher erfreuen sich Privatgründungen wie jene der drei Unternehmerinnen wachsenden Zulaufs. R: Miriam Kertsch.

23:20
Das Plastiksackerl-Dilemma

AUT

Plastiksackerl zieren jeden unserer Einkäufe. Die PVC-Lawine überrollt uns täglich – allen gegenteiligen Bekenntnissen von Industrie und Handel zum Trotz. Warum scheint dieses Material, dessen Schädlichkeit für die Umwelt unbezweifelbar ist, nicht aus unserem Leben zu verbannen zu sein? Und was taugen Alternativen wie das „natürlich abbaubare Plastik“? Viele der neuen Etiketten suggerieren, dass diese Materialien in der Natur frei verrotten würden – ein weitverbreiteter Irrtum. Und warum hat sich keine der neuen Ideen bisher auf dem Markt etablieren können? Man hat den Eindruck, die Industrie und der Handel würden den Abschied vom Plastik nur halbherzig betreiben – zu sehr überwiegen die vielen Vorteile dieses Stoffs. Die ORF III Neuproduktion sucht die Gründe für den anhaltenden Verpackungswahnsinn und klopft die Alternativen zum herkömmlichen PVC auf ihren wahren Wert ab. R: Paul Peraus.

00:10
R: Bernhard Hain... Achtung Verpackung

AUT

Von der Bio-Gurke bis zum glutenfreien Brot – alles ist heute eingepackt und eingeschweißt. Ohne Plastikfolie gibt es kaum noch etwas Essbares oder Trinkbares zu kaufen. Doch die Gefahr besteht, dass diese Verpackungsstoffe mit ihren künstlichen Weichmachern in das Essen, das sie umhüllen, einsickern und in unseren Körper gelangen. Jeder von uns hat einen gewissen nachweisbaren Plastikspiegel im Blut. Konsumentenschützer fordern seit langem, dass die Verpackung als Teil des Nahrungsmittelinhalts aufgeführt wird. Niemand weiß heute allerdings, woraus die vielen Verpackungen genau bestehen, und die Hersteller hüllen sich dazu auch in Schweigen. Neben der Gesundheit kommt dazu der Umweltgedanke. Der Medizinjournalist Bernhard Hain zeigt in dieser ORF-III-Neuproduktion auf, was das Plastik in uns anrichtet.

00:55
Eingeschweißt und abgepackt - Wie sicher ist unser Essen

DEU

Joghurt, Obst, Gemüse, Getränke - im Supermarkt ist alles eingetütet, eingeschweißt und verpackt. Meistens in Plastik. Denn Plastik ist leicht, stabil, und macht Lebensmittel länger haltbar. Genau das gefällt dem Kunden und der Industrie. 24 Kilogramm Kunststoffverpackungen verbrauchen wir pro Kopf und Jahr. Was macht das viele Plastik mit uns? Plastikverpackungen enthalten Chemikalien, und einige von ihnen stehen im Verdacht, unsere Gesundheit zu schädigen. Die Autoren lassen Plastikverpackungen auf Inhaltsstoffe untersuchen: Bleibt das Plastik in der Verpackung? Oder findet es sich auch in unseren Lebensmitteln? Dank Plastik ist Essen jederzeit verfügbar, portioniert für Singles wie für Großfamilien. Und Fastfood ohne Kunststoff - undenkbar.

01:30
S: Miriam Kertsch... Unverpackt – Nachhaltig leben ohne Plastik

Einkaufen ohne Plastikmüll – das geht bei den drei Gründerinnen Jenny, Christine und Franziska. Sie haben den Unverpacktladen gramm.genau mit integriertem Zero Waste-Café eröffnet. Ihr Ziel: unverpackt einkaufen so alltagstauglich und einfach wie möglich zu machen. Finanziert haben sie das Projekt über eine Crowdfunding-Kampagne. Neben ihrem Geschäft betreiben sie einen Onlineshop mit Lastenfahrrad-Lieferservice. Außerdem versorgen sie Unternehmen mit verpackungsfreien Snacks und geben Workshops, um interessierten Menschen nachhaltige Alltagstipps an die Hand zu geben. Die Nachfrage nach solchen Angeboten ist in der letzten Zeit stark gewachsen. Immer mehr lehnt die konsumkritische Öffentlichkeit die Plastikflut ab, die mit fast jedem Einkauf verbunden ist. Der Großhandel scheint für diese Klientel nicht die passenden Alternativen zur Hand zu haben. Daher erfreuen sich Privatgründungen wie jene der drei Unternehmerinnen wachsenden Zulaufs. R: Miriam Kertsch.

02:15
Das Plastiksackerl-Dilemma

AUT

Plastiksackerl zieren jeden unserer Einkäufe. Die PVC-Lawine überrollt uns täglich – allen gegenteiligen Bekenntnissen von Industrie und Handel zum Trotz. Warum scheint dieses Material, dessen Schädlichkeit für die Umwelt unbezweifelbar ist, nicht aus unserem Leben zu verbannen zu sein? Und was taugen Alternativen wie das „natürlich abbaubare Plastik“? Viele der neuen Etiketten suggerieren, dass diese Materialien in der Natur frei verrotten würden – ein weitverbreiteter Irrtum. Und warum hat sich keine der neuen Ideen bisher auf dem Markt etablieren können? Man hat den Eindruck, die Industrie und der Handel würden den Abschied vom Plastik nur halbherzig betreiben – zu sehr überwiegen die vielen Vorteile dieses Stoffs. Die ORF III Neuproduktion sucht die Gründe für den anhaltenden Verpackungswahnsinn und klopft die Alternativen zum herkömmlichen PVC auf ihren wahren Wert ab. R: Paul Peraus.

03:05
R: Bernhard Hain... Achtung Verpackung

AUT

Von der Bio-Gurke bis zum glutenfreien Brot – alles ist heute eingepackt und eingeschweißt. Ohne Plastikfolie gibt es kaum noch etwas Essbares oder Trinkbares zu kaufen. Doch die Gefahr besteht, dass diese Verpackungsstoffe mit ihren künstlichen Weichmachern in das Essen, das sie umhüllen, einsickern und in unseren Körper gelangen. Jeder von uns hat einen gewissen nachweisbaren Plastikspiegel im Blut. Konsumentenschützer fordern seit langem, dass die Verpackung als Teil des Nahrungsmittelinhalts aufgeführt wird. Niemand weiß heute allerdings, woraus die vielen Verpackungen genau bestehen, und die Hersteller hüllen sich dazu auch in Schweigen. Neben der Gesundheit kommt dazu der Umweltgedanke. Der Medizinjournalist Bernhard Hain zeigt in dieser ORF-III-Neuproduktion auf, was das Plastik in uns anrichtet.

03:50
Eingeschweißt und abgepackt - Wie sicher ist unser Essen

DEU

Joghurt, Obst, Gemüse, Getränke - im Supermarkt ist alles eingetütet, eingeschweißt und verpackt. Meistens in Plastik. Denn Plastik ist leicht, stabil, und macht Lebensmittel länger haltbar. Genau das gefällt dem Kunden und der Industrie. 24 Kilogramm Kunststoffverpackungen verbrauchen wir pro Kopf und Jahr. Was macht das viele Plastik mit uns? Plastikverpackungen enthalten Chemikalien, und einige von ihnen stehen im Verdacht, unsere Gesundheit zu schädigen. Die Autoren lassen Plastikverpackungen auf Inhaltsstoffe untersuchen: Bleibt das Plastik in der Verpackung? Oder findet es sich auch in unseren Lebensmitteln? Dank Plastik ist Essen jederzeit verfügbar, portioniert für Singles wie für Großfamilien. Und Fastfood ohne Kunststoff - undenkbar.

04:25
S: Miriam Kertsch... Unverpackt – Nachhaltig leben ohne Plastik

Einkaufen ohne Plastikmüll – das geht bei den drei Gründerinnen Jenny, Christine und Franziska. Sie haben den Unverpacktladen gramm.genau mit integriertem Zero Waste-Café eröffnet. Ihr Ziel: unverpackt einkaufen so alltagstauglich und einfach wie möglich zu machen. Finanziert haben sie das Projekt über eine Crowdfunding-Kampagne. Neben ihrem Geschäft betreiben sie einen Onlineshop mit Lastenfahrrad-Lieferservice. Außerdem versorgen sie Unternehmen mit verpackungsfreien Snacks und geben Workshops, um interessierten Menschen nachhaltige Alltagstipps an die Hand zu geben. Die Nachfrage nach solchen Angeboten ist in der letzten Zeit stark gewachsen. Immer mehr lehnt die konsumkritische Öffentlichkeit die Plastikflut ab, die mit fast jedem Einkauf verbunden ist. Der Großhandel scheint für diese Klientel nicht die passenden Alternativen zur Hand zu haben. Daher erfreuen sich Privatgründungen wie jene der drei Unternehmerinnen wachsenden Zulaufs. R: Miriam Kertsch.

05:10
Fernsehen wie damals