Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
05:35
16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv;
06:40
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Laura Knise, Tobias Hoesl, Hans von Borsody, Klaus Händl; R: Dagmar Damek... Das Geheimnis der Krimmler Fälle; Der Großgrundbesitzer Schmidinger stürzt bei einem Ausflug mit seiner Tochter Amelie die Krimmler Wasserfälle hinunter. Amelie hat den Spaziergang gefilmt und so auch Aufnahmen des Unfalls gemacht. Als Stockinger die Aufzeichnungen überprüft, findet er Hinweise, die ihn an einem Unfall zweifeln lassen. Koproduktion Taurus Film / ORF.
09:50
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Franz Buchrieser, Günter Marx, Kathrin Pilz, Vanessa Payer, Georges Kern; R: Peter Welz... Grau'n an der Traun; Als Maria Wedam überfallen wird, kommt ihr der Spaziergänger Dr. Lendl zu Hilfe. Wenig später wird Lendl erstochen aufgefunden. Als auch die Witwe Lendl stirbt, kommt Stockinger bei seinen Ermittlungen im Haus der Lendls dem Täter auf die Spur. Koproduktion Taurus Film / ORF.
10:40
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Dietrich Siegl, Michaela Ehrenstein, Siegfried Bresnik, Karl Merkatz, Stefan Matousch; R: Bodo Fürneisen... Lebende Schieß-Scheiben; Stockinger und Antonella ermitteln in Mariamoos, als der Tiefbauingenieur Faulhaber erschossen wird. Für die Tat kommen viele Ortsbewohner in Frage, denn Faulhaber baut eine Umfahrungsstraße. Besonders der Autowerkstattbesitzer Steirer würde dadurch viel Geld verlieren. Co-Produktion Taurus Film / ORF.
11:30
Panorama
12:00
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Nikolaus Paryla, Sabrina White, Johannes Zeiler, Georges Kern, Charly Rabanser, Martin Weinek, Sebastian Konrad, David Knöbl, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Herzkasper; AUT

Der prominente Herzspezialist Professor Caspar, der im exklusiven Altersheim von Dorf Ilm tätig war, erliegt einem Herzinfarkt. Bei seinem Begräbnis ist das gesamte Dorf, darunter auch die drei Begräbnisfreundinnen Julie, Maria und Sabine, versammelt. Beim Leichenschmaus sagt Julie den denkwürdigen Satz Ich glaub' nicht, dass der eines natürlichen Todes gestorben ist. Die trauernde Witwe Henriette ist konsterniert. Im Augenblick beginnt die Gerüchteküche zu brodeln und es dauert nicht lange, bis auch Henriette unter Verdacht gerät. Und die drei Frauen machen ihr das Leben gar nicht leicht. So beginnt Henriette selbst zu zweifeln und zu recherchieren, bis sie den entscheidenden Hinweis zur Klärung des Falles gefunden hat. Gemeinsam mit Julie, Maria und Sabine überführt Henriette den Mörder ihres Mannes und mit den drei Frauen bahnt sich eine innige Freundschaft an......

12:45
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Mehdi Nebbou, Peter Weiß, David Knöbl, Charly Rabanser, Carl Achleitner, Martin Weinek, Gerhard Greiner, Sebastian Konrad, Viktoria Schubert, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Nebelsuppe; AUT

In einer Klamm wird die Leiche des örtlichen Bankdirektors gefunden. Er ist bei einer Bergtour abgestürzt, seine Frau kann ihn nur an seinen neuen Sportschuhen identifizieren. Die vier Frauen mutmaßen gleich, dass Direktor Gruber keines natürlichen Todes gestorben sein kann, schließlich war er ein äußerst geübter Bergsteiger. Sie starten ihre Nachforschungen und sollen Recht behalten. Gruber war in dubiose Ostgeschäfte verwickelt und hat dabei viel Geld anderer verwirtschaftet, sein eigenes Vermögen aber rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Es gibt also Einige, die ganz froh sind, dass der Herr Direktor das Zeitliche gesegnet hat und das nicht nur im Ort, sondern offenbar weit über die engen Grenzen hinaus.....

13:35
Das Gitschtal - vom Tal der Gesetzlosen zum einzigartigen Kleinod; Wir wohnen im Tal der Gesetzlosen, beschreiben die Gitschtaler mit einem Augenzwinkern ihre Heimat in Kärnten. Dieses geflügelte Wort hat historische Wurzeln. Das ehemals abgelegene Seitental zwischen Hermagor und dem Weißensee war ein Dorado für Schmuggler und ein optimales Versteck für die jahrhundertelang verfolgte evangelische Bevölkerung. Das nur 15 km lange Tal mit seinen 1300 Bewohnern und 10 Ortschaften ist auch heute in vielerlei Hinsicht einzigartig in Kärnten, immerhin wohnen 90% evangelische Gläubige in Weißbriach. Krautfest, Kirchtagsbaum, Verein zur Erhaltung des Lebensmittelmarktes, hohe kulturelle Vereinsdichte, viele Künstler und Kunsthandwerker oder ‚Gold Sitzsteine' in freier Natur sind nur einige Schlagworte. Landschaftlich ist das Tal eine Idylle, geprägt von sanftem Tourismus, einer Kuranstalt und nachhaltiger Forst- und Landwirtschaft. Gestaltung: Barbara Altersberger.
14:00
Die Schönheit der Alpen (3/3); Beginnend vom Almsee im Salzkammergut, geht diese Reise über das Schloss Herrenchiemsee in Bayern ins Salzburger Land, in den bekannten Fremdenverkehrsort Zell am See bis hinauf nach Kaprun zu seinen mächtigen Stauseen und dem markanten Kitzsteinhorn. Ehe die Reise, nach einer Fahrt auf der wohl spektakulärsten Straße der Hochalpen, im wilden Verzasca-Tal im Tessin nahe des Lago Maggiore ihr Ende nimmt.
14:50
Der Prinz der Alpen; AUT

September in den Alpen. Von den Gipfeln und Matten ist der Sommer längst geflohen und von den Felswänden hallt das Echo mächtiger Stimmen. Es ist das imposanteste Schauspiel des Jahres: Die Brunft des Rotwildes. Die stärksten Hirsche versammeln einen Harem und verteidigen ihn gegen Rivalen. So beginnt die Dokumentation Prinz der Alpen, und hier beginnt auch das Leben des Hauptdarstellers. Der Film begleitet ein Hirschkalb durch das erste Jahr seines Lebens und präsentiert einmalige Einblicke in das Verhalten und den Lebensraum der stattlichen Tiere. Zu den Höhepunkten zählen riesige Geweihhirschrudel, die Hirschbrunft und das Überleben der Steinhirsche in den schneereichen Eiszonen oberhalb der Baumgrenze. Diese Dokumentation entstand als Koproduktion der Die ARGEntur Filmproduktions GmbH und dem ORF mit Unterstützung der Zentralstelle Österreichischer Landesjagdverbände, der Kärnten Werbung und der Österreichischen Bundesforste. Ein Film von Otmar Penker und Klaus Feichtenberger.

15:45
Der Flug des Seeadlers; AUT

Victors Leben beginnt so wie das eines jeden Seeadler-Kükens. Er nimmt durch seine Eischale seine Eltern wahr, die unermüdlich Wache über ihn und seinen Bruder halten. Dann kommt der große Tag - seine Schale passt ihm nicht mehr, die Nährstoffe werden knapp, und so beginnt er sich unter Aufwand all seiner Kräfte zu befreien. Er pickt ein Loch in die Eischale und befreit sich. Victor ist erschöpft. Das Leben beginnt also mit Erschöpfung. Ein Seeadler-Leben ist tatsächlich nicht leicht. Ursprünglich war der Seeadler fast überall in Europa verbreitet und in verschiedenen Ländern wurde er zum Wappentier. Durch Verfolgung, den erhöhten Einsatz von Pestiziden und durch die Zerstörung seines Lebensraumes wurde er im 19. und 20. Jahrhundert an den Rand der Ausrottung getrieben. Diese Umstände haben ihn auch zu einem der scheuesten Greifvögel Mitteleuropas gemacht. Dieses Animal-Drama erzählt die wahre Geschichte eines Jahre lang beobachteten Individuums nach, die Lebensgeschichte des Seeadlermännchens Victor. Seine Geschichte beginnt mit dem Schlupf in einem mitteleuropäischen Auwald, erzählt von seinem Heranwachsen und seinen ersten Ausflügen gemeinsam mit seinen Geschwistern und von seinen weiten Wanderungen bis nach Skandinavien. Eine dramatische Bleivergiftung macht seinem Vagabundenleben plötzlich ein Ende. Der Vogel wird in einer Klinik gesund gepflegt und gemeinsam mit einem Weibchen in einem Schutzgebiet wieder angesiedelt. Ein Film von István Nádaskay und Elisabeth Korinek-Schönthal.

16:30
S: Stephanie Ninaus; R: Alfred Ninaus... Peter Rosegger - Vom Waldbauernbub zum Bestsellerautor; Peter Rosegger, geboren 1843, als ältestes von sieben Kindern; Aufgewachsen auf einem Bergbauernhof am Alpl, in der Steiermark. Wie gelang es dem Waldbauernbub Rosegger in den literarischen Olymp deutschsprachiger Autoren aufzusteigen? Der Film erzählt vom Leben und Werk des steirischen Bestsellerautors Peter Rosegger, der seine Erfahrungen und Erlebnisse aus seinen Kinder- und Jugendjahren, wie auch seine Weltanschauung literarisch verarbeitete und bei all seinem Erfolg eines nie vergaß: Seine Heimat - der er den Namen Waldheimat gab. Der Film Peter Rosegger - Vom Waldbauernbub zum Bestsellerautor wandelt auf den Spuren dieses großen, steirischen Schriftstellers und stellt 2013 die wesentliche Frage: Was blieb von Peter Rosegger? Gestalter: Alfred Ninaus.
17:00
Südkorea - Seoul. Eine Stadt wie ein Roman; Künstler, Musiker und Schriftsteller bitten zu einem ganz besonderen Streifzug durch die südkoreanische Hauptstadt. Die Fotografin Ahn Jun sieht Seoul aus einer besonderen Perspektive. Sie schießt Selbstporträts in schwindelerregenden Höhen, wenn sie mit Bergsteigerausrüstung auf Hochhausdächern herumklettert. Hwang Sok-yong, einer der bekanntesten Schriftsteller Südkoreas, der seit 1998 auch als kultureller Botschafter des Landes fungiert, erklärt, was es mit der ergreifenden und mysteriösen koreanischen Seele auf sich hat.
18:00
Südkorea - Die Inseln Jeju und Wando; Der Schriftsteller Lim Chul-woo stellt zwei koreanische Inseln vor, auf denen das Leben einem ganz anderen Rhythmus folgt als auf dem Festland. Lim wurde auf Wando geboren, er kennt die enge Verbindung der wellengepeitschten Inseln zum Kosmos und den Launen des Ozeans. Jeju hat wiederum eine ganz besondere Geschichte. Hier suchen Taucherinnen und Fischerinnen nach Tintenfischen, indem sie jahrhundertealte Techniken anwenden – und mehrere Minuten die Luft anhalten.
18:50
Südkorea - Die buddhistischen Tempel; Mit der talentierten Fotografin Ahn Jun geht es zu den vier bekanntesten Tempeln von Südkorea. Der berühmteste von ihnen heißt Haeinsa. Er ist einer der Haupttempel des buddhistischen Jogye-Ordens, liegt an der Flanke des Berges Gayasan und beherbergt die Tripitaka Koreana, einen buddhistischen Kanon auf 80.000 Holzdruckplatten. Die Reise gibt Einblicke in die uralten Rituale, die üppige Natur und das Leben der Mönche in diesen außergewöhnlichen Tempeln.
19:50
Kultur Heute
20:15
R: Florian Kröppel... Fasten - Die Kraft der Selbstheilung; AUT

Fasten hat schon lange nicht mehr nur einen religiösen Hintergrund. Vielen Menschen ist die Fastenzeit ein willkommener Anlass, um ihrem Körper etwas Gutes zu tun. Fasten will aber richtig gemacht sein. Selbstverordnete Hungerkuren können dazu führen, dass dem Körper wichtige Nahrungselemente fehlen. Ohne richtige Begleitung besteht auch die Gefahr, dass der oder die Fastende in Heißhunger verfällt. Außerdem darf Entschlackung nur behutsam ablaufen, wenn sie sich nicht in ihr Gegenteil verkehren soll. Diese ORF III Neuproduktion in Zusammenarbeit mit Langbein & Partner zeigt gemeinsam mit Experten Wege zum richtigen Fasten auf.

21:05
R: Julian Prahl... Frisch auf den Tisch: Die Wahrheit über Restaurants; DEU

Schnell und bequem soll es oft sein - Kochen im Restaurant. Die Gastronomie greift gern auf vorpanierte Schnitzel, aber auch auf Ei von der Stange und fertige Soßen zurück. Fertigprodukte, auch bekannt als Convenience-Food, erobern die heimischen Restaurantküchen. In achtzig bis neunzig Prozent der Restaurants werden sie eingesetzt, schätzen Experten. Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen der Convenience-Industrie und deckt auf, wie deren Produkte fast überall genutzt werden, selbst in der Spitzengastronomie. Für die Gäste ist das meist nicht zu erkennen. Kaum ein Koch geht offen damit um, dass er Fertigprodukte in seiner Küche verwendet. Die Convenience-Industrie macht es ihm leicht: Die meisten Produkte sind bewusst so konzipiert, dass sie unauffällig sind und wie hausgemacht aussehen. Besonders beliebt: Kartoffelprodukte - vom Gratin bis zu Bratkartoffeln, alles fertig im Großhandel zu haben. Aber auch: Kaiserschmarrn, Schnitzel, Spiegelei.

21:55
R: John Kantara... Gut – besser – vegan; DEU

Moderner Veganismus, der auf nichts verzichten will, ist der neue Lifestyle einer jungen, gesunden Generation mit starkem ökologischem Bewusstsein. John Kantara begibt sich auf eine spannende und nicht nur für ihn erhellende Reise zu den Visionären der Veganerszene. Pariser Gourmetrestaurants mit veganen Spitzenkreationen, vegane Supermärkte in deutschen Großstädten, Prominente und Blogger, die im Netz Rezepte für vegane Torten und Cupcakes teilen. Aber Veganismus ist nicht einfach eine modische Variante des Vegetarismus, sondern ein neues Profit versprechendes Forschungs- und Geschäftsfeld. Sind vegane Produkte aus dem Labor die bessere Wahl? Sind sie gesund? Wie grün und nachhaltig sind sie eigentlich? Und ist vegan moralisch der bessere Lifestyle.

22:45
R: Jenny Roller-Spoo... Wege des Fleisches; DEU

Fast 66 Kilogramm Fleisch isst jeder Europäer im Schnitt pro Jahr. Doch wissen wir eigentlich, wo genau unser Fleisch herkommt und welchen Weg es hinter sich hat, bevor es auf unserem Teller landet? Welche Möglichkeiten haben die Verbraucher und Verbraucherinnen nachzuvollziehen, aus welcher Haltung ein Tier stammt und ob das drin ist, was die Verpackung verspricht? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Dokumentation Wege des Fleisches. Für die investigative Recherchereise legten die Autoren 7.000 Kilometer quer durch Europa zurück - auf der Suche nach der Antwort auf eine einfache Frage: Woher kommt unser täglich Fleisch.

23:50
R: Florian Kröppel... Fasten - Die Kraft der Selbstheilung; AUT

Fasten hat schon lange nicht mehr nur einen religiösen Hintergrund. Vielen Menschen ist die Fastenzeit ein willkommener Anlass, um ihrem Körper etwas Gutes zu tun. Fasten will aber richtig gemacht sein. Selbstverordnete Hungerkuren können dazu führen, dass dem Körper wichtige Nahrungselemente fehlen. Ohne richtige Begleitung besteht auch die Gefahr, dass der oder die Fastende in Heißhunger verfällt. Außerdem darf Entschlackung nur behutsam ablaufen, wenn sie sich nicht in ihr Gegenteil verkehren soll. Diese ORF III Neuproduktion in Zusammenarbeit mit Langbein & Partner zeigt gemeinsam mit Experten Wege zum richtigen Fasten auf.

00:35
Frisch auf den Tisch: Die Wahrheit über Restaurants; DEU

Der ORF-III-Themenmontag beleuchtet am Beginn der Fastenzeit das Thema Ernährung von unterschiedlichen Seiten.

01:20
Gut – besser – vegan; DEU

Der ORF-III-Themenmontag beleuchtet am Beginn der Fastenzeit das Thema Ernährung von unterschiedlichen Seiten.

02:05
Wege des Fleisches; DEU

Der ORF-III-Themenmontag beleuchtet am Beginn der Fastenzeit das Thema Ernährung von unterschiedlichen Seiten.

03:10
Fasten - Die Kraft der Selbstheilung; AUT

Vielen Menschen ist die Fastenzeit willkommener Anlass, ihrem Körper etwas Gutes zu tun und u.a. auf Nahrung zu verzichten. Die neue ORF-III-Dokumentation von Florian Kröppel zeigt, dass richtiges Fasten sich auch positiv auf die Gesundheit auswirken kann.

03:55
Gut – besser – vegan; DEU

Der ORF-III-Themenmontag beleuchtet am Beginn der Fastenzeit das Thema Ernährung von unterschiedlichen Seiten.

04:40
16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv;
05:30
Panorama - Klassiker der Reportage;
05:55
Hungern & Heilen: Jünger durch Fasten; Kein Alkohol, kein Fleisch, keine Genussmittel? Durch das Fasten lassen sich gewisse Krankheiten lindern, davon sind auch manche Mediziner überzeugt. Aber um es generell zur Vorbeugung zu empfehlen, ist die Datenlage noch zu dünn. Dennoch gibt es bereits Fasten-Trends wie das Intervall-Fasten als Anti-Aging Trend, das viele Gesundheitsbewusste in ihren Alltag integrieren. treffpunkt medizin hat sich in Medizin & Forschung zum Thema umgehört und untersucht nicht nur die Option Heilung durch Hunger, sondern auch jene der Abstinenz - von Smartphones und schlechten Gedanken beispielsweise. Experten u.: Dr. Ingrid Kiefer, Ernährungswissenschafterin/AGES, Prof. Kurt Widhalm, Präsident der österr. Gesellschaft für Ernährung, Prof. Johannes Huber, Hormonspezialist, Dr. Paul Zulehner, Theologe & Werteforscher.
06:40
Kultur Heute
07:00
Dobar dan, Hrvati
07:30
Dober dan, Koroška
08:05
Heimat fremde Heimat
08:35
Orientierung
09:10
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Nikolaus Paryla, Sabrina White, Johannes Zeiler, Georges Kern, Charly Rabanser, Martin Weinek, Sebastian Konrad, David Knöbl, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Herzkasper; AUT

Der prominente Herzspezialist Professor Caspar, der im exklusiven Altersheim von Dorf Ilm tätig war, erliegt einem Herzinfarkt. Bei seinem Begräbnis ist das gesamte Dorf, darunter auch die drei Begräbnisfreundinnen Julie, Maria und Sabine, versammelt. Beim Leichenschmaus sagt Julie den denkwürdigen Satz Ich glaub' nicht, dass der eines natürlichen Todes gestorben ist. Die trauernde Witwe Henriette ist konsterniert. Im Augenblick beginnt die Gerüchteküche zu brodeln und es dauert nicht lange, bis auch Henriette unter Verdacht gerät. Und die drei Frauen machen ihr das Leben gar nicht leicht. So beginnt Henriette selbst zu zweifeln und zu recherchieren, bis sie den entscheidenden Hinweis zur Klärung des Falles gefunden hat. Gemeinsam mit Julie, Maria und Sabine überführt Henriette den Mörder ihres Mannes und mit den drei Frauen bahnt sich eine innige Freundschaft an......

09:55
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Mehdi Nebbou, Peter Weiß, David Knöbl, Charly Rabanser, Carl Achleitner, Martin Weinek, Gerhard Greiner, Sebastian Konrad, Viktoria Schubert, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Nebelsuppe; AUT

In einer Klamm wird die Leiche des örtlichen Bankdirektors gefunden. Er ist bei einer Bergtour abgestürzt, seine Frau kann ihn nur an seinen neuen Sportschuhen identifizieren. Die vier Frauen mutmaßen gleich, dass Direktor Gruber keines natürlichen Todes gestorben sein kann, schließlich war er ein äußerst geübter Bergsteiger. Sie starten ihre Nachforschungen und sollen Recht behalten. Gruber war in dubiose Ostgeschäfte verwickelt und hat dabei viel Geld anderer verwirtschaftet, sein eigenes Vermögen aber rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Es gibt also Einige, die ganz froh sind, dass der Herr Direktor das Zeitliche gesegnet hat und das nicht nur im Ort, sondern offenbar weit über die engen Grenzen hinaus.....

10:45
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser, Simon Schober, Fritz Egger, Philippa Galli, Elisabeth Holzmeister, Elmar Drexel, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Naturtrüb; AUT

Im Wahlkampf um das Bürgermeisteramt hat der Gründer der Bürgerinitiative Grünes Dorf Ilm, Blasius Kellhammer, gute Chancen bis er bei einer Wahlkundgebung tot am Rednerpult zusammenbricht. Im Totenschein wird Pilzvergiftung als Todesursache stehen. Das können Julie und ihre drei Mitstreiterinnen gar nicht glauben, zumal sich bei genauerem Hinsehen herausstellt, dass sich Blasius Kellhammer in einem chaotischen Beziehungsdebakel zwischen mehreren Frauen befand. Mitten drin die Haubeköchin Susi Sarodnig, an deren Pilzgericht Kellhammer verstorben sein soll und die aufgrund dieser Tatsache vor dem geschäftlichen Ruin steht.

11:35
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser, Mona Seefried, Birgit Stauber, Claudia Ziegler, Irmgard Maria Sohm, Brigitte Jaufenthaler, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Vatermord; AUT

Auf einer Kinderparty im Garten von Sandra und Thomas Mader kommt es zu einem schrecklichen Zwischenfall. Der kleine Lukas spielt mit seinem Vater Räuber und Gendarm fuchtelt dabei mit einer Pistole herum, die alle für eine Spielzeugwaffe halten - bis sich ein Schuss löst. Thomas Mader wird tödlich getroffen. Das Entsetzen ist entsprechend groß und unsere vier Frauen stecken mitten im nächsten Fall. Unter Verdacht gerät vorerst das hübsche Aupairmädchen Jeanne, die in ein Eifersuchtsdrama verwickelt scheint. Zwar soll sich Eifersucht als Motiv herausstellen, aber ganz anders als erwartet und ohne Frauen im Spiel. Thomas Mader war Geschäftsführer der Firma Raffeiner-Wasser, die gewaltige Umsätze mit belebtem Wasser geschafft und offenbar ein böses Geheimnis hat.....

12:25
Panorama
12:40
So klingt das Salzkammergut; Im Salzkammergut gehört die Volksmusik ganz selbstverständlich zum Leben und vor allem natürlich zum reichhaltigen Brauchtum. Vom Neujahrsblasen über den Fasching in Ebensee, den Geigentag im Sommer bis zum Schützenmahl ist ein spezifisches Musizieren lebendig. Das Paschen, besondere Formen und Texte des Landlers und des Jodlers klingen durch die Täler und Orte, in denen sich die Menschen viel Eigenart bewahrt haben.
13:10
Klingendes Österreich: Im Schutz der Tauern - Von Obertauern bis Murau;
14:10
Südkorea - Seoul. Eine Stadt wie ein Roman; Künstler, Musiker und Schriftsteller bitten zu einem ganz besonderen Streifzug durch die südkoreanische Hauptstadt. Die Fotografin Ahn Jun sieht Seoul aus einer besonderen Perspektive. Sie schießt Selbstporträts in schwindelerregenden Höhen, wenn sie mit Bergsteigerausrüstung auf Hochhausdächern herumklettert. Hwang Sok-yong, einer der bekanntesten Schriftsteller Südkoreas, der seit 1998 auch als kultureller Botschafter des Landes fungiert, erklärt, was es mit der ergreifenden und mysteriösen koreanischen Seele auf sich hat.
15:10
Südkorea - Die Inseln Jeju und Wando; Der Schriftsteller Lim Chul-woo stellt zwei koreanische Inseln vor, auf denen das Leben einem ganz anderen Rhythmus folgt als auf dem Festland. Lim wurde auf Wando geboren, er kennt die enge Verbindung der wellengepeitschten Inseln zum Kosmos und den Launen des Ozeans. Jeju hat wiederum eine ganz besondere Geschichte. Hier suchen Taucherinnen und Fischerinnen nach Tintenfischen, indem sie jahrhundertealte Techniken anwenden – und mehrere Minuten die Luft anhalten.
16:05
Südkorea - Die buddhistischen Tempel; Mit der talentierten Fotografin Ahn Jun geht es zu den vier bekanntesten Tempeln von Südkorea. Der berühmteste von ihnen heißt Haeinsa. Er ist einer der Haupttempel des buddhistischen Jogye-Ordens, liegt an der Flanke des Berges Gayasan und beherbergt die Tripitaka Koreana, einen buddhistischen Kanon auf 80.000 Holzdruckplatten. Die Reise gibt Einblicke in die uralten Rituale, die üppige Natur und das Leben der Mönche in diesen außergewöhnlichen Tempeln.
17:00
ZIB 100
17:05
Südkorea - Eine mittelalterliche Stadt; Der Schriftsteller Song Sok-ze stammt aus der Andong-Region im Landesinneren Südkoreas und reist heute ins mittelalterliche Hahoe. Hier trifft er den Herzog und die Herzogin von Yoo, deren Vorfahren das Dorf vor tausend Jahren gegründet haben. In einer mittelalterlichen Fabrik stellt man hier Hanji her, ein traditionelles koreanisches Papier. Den Abschluss bildet ein Besuch in einem konfuzianischen Tempel, der im 16. Jahrhundert von dem Gelehrten Yi Hwang errichtet wurde.
18:05
Südkorea - Ein Wirtschaftswunder; Busan ist die zweitgrößte Stadt Südkoreas und bekannt für seinen riesigen Fischmarkt. Hier steht auch das Werk der Hyundai Motor Company, die es in zwanzig Jahren unter die größten Automobilhersteller der Welt schaffte, sowie eine hochtechnologisierte Ginsengfabrik. Schriftsteller, Künstler und Musiker schildern das Wirtschaftswunder des ostasiatischen Landes aus ihrer Sicht.
19:00
Vietnam - Durch das Land der heiligen Tiere; Manche Landschaften Vietnams sind von einer so unwirklichen Schönheit, als seien sie von Designern entworfen. Die Halong-Bucht im Norden des Landes ist eine Ansammlung von 3.000 zuckerhutartigen Inseln. Dazwischen leben Menschen auf ihren Hausbooten. Die Schülerin Hong Nhung führt durch ihren Alltag, der sich nur auf dem Wasser abspielt. Im Mittelpunkt der Entdeckungsreise durch Vietnam – einer Welt, die von Ausländern bis heute kaum verstanden wird – stehen Lebensart, Mythen und Alltagskultur der Vietnamesen. Hanois breite Boulevards und der nie endende Strom von Millionen Motorrollern verleihen der Hauptstadt des Landes ein besonderes Flair. Im alten Wasserpuppentheater erfährt man viel über die Kultur Vietnams. Seine Figuren stehen für die Vielschichtigkeit der vietnamesischen Seele. Der Drache symbolisiert Kraft und Macht, die Schildkröte ein langes Leben und der Phönix die Schönheit. Diesen Tieren begegnet man in Vietnam auf Schritt und Tritt. Die Dokumentation entdeckt die Landschaften Vietnams aus der Vogelperspektive und begleitet Menschen durch ihren Alltag. In der Kaiserstadt Hué zeigt sie die alte Kunst des Drachenbaus, in der idyllischen Bergregion um Da Lat die Arbeit einer Hochzeitsfotografin. Und in Ho-Chi-Minh-Stadt begleitet sie einen der vielen Rikscha-Fahrer durch den höllischen Verkehr.
19:50
Kultur Heute
20:15
Die Geschichte des Skifahrens; Carven, Tiefschnee oder Tourenski - Wintersport in Österreich, das gehört seit Jahrzehnten zum generationenübergreifenden Nationalgut. Ob Schulskiwoche, Weltmeistertitel, Familienurlaub oder Touristenattraktion, die beliebtesten zwei Bretter der Österreicher umgeben so manche Legenden. Karl Hohenlohe begibt sich in der Folge von Aus dem Rahmen auf die Suche nach den Ursprüngen des Skifahrens in Österreich, Geschichten von Holzbrettern, Weltmeistern und verschneiten Landschaften.
21:05
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Von der legendären Alpenfestung bis zu den Salzburger Nockerln; AUT

Von der legendären „Alpenfestung“ bis zu den Salzburger Nockerln – Wolfgang Winkler und Gerhard Jelinek spüren in dieser ORF-III-Neuproduktion österreichischen Mythen nach, die sich in unsere historische Identität gegraben haben – und das, obwohl bei näherem Hinsehen einiges ganz anders war. So blieb die „Alpenfestung“ ebenso eine reine Legende, die den Kriegsausgang nicht beeinflusste, wie der angebliche Schatz im Toplitzsee, der nach zahlreichen Tauchfahrten ebenfalls ins Reich der Mythen zu verweisen ist. Warum die Salzburger Nockerl es bis zur kulinarischen Unsterblichkeit geschafft haben, mag auch mehr als ihrem Geschmack geschuldet zu sein. Und ist der Mythos Porsche jetzt in Österreich oder in Deutschland entstanden.

21:55
Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee; Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee, vom Einsturz der Reichsbrücke bis zum Lieben Augustin – eine Reihe von mythischen Ereignissen und Persönlichkeiten durchzieht die österreichische Geschichte. Doch war wirklich alles so, wie wir es zu wissen glauben? In dieser neuen Ausgabe der Reihe „Österreichische Mythen“ durchleuchten Gerhard Jelinek und Wolfgang Winkler für ORFIII wieder das historische Gemeinwissen unseres Landes und finden manches Fragezeichen.
22:40
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch; AUT

Viele mythische Personen prägen die österreichische Kulturgeschichte, vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch. Aber was wissen wir wirklich von diesen Figuren - waren sie literarische Erfindungen oder gab es sie wirklich, bevor sie in der Literatur unsterblich wurden? Gerhard Jelinek begibt sich auf die Spuren dieser großen Namen und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

23:30
In memoriam Heinz R. Unger: Proletenpassion; ORF III präsentiert die Nestroy-prämierte Bühnenversion Proletenpassion 2016 aus dem WERK X Wien. Geschichte wird nicht nur gemacht, Geschichte wird auch geschrieben - und zwar zumeist nicht von den Armen, Unterdrückten und Mittellosen, sondern von jenen, die zumindest keine Gegner der herrschenden Macht sind. Der Geschichte der Herrschenden eine Geschichte der Beherrschten gegenüber zu stellen, das war der Anspruch des Autors Heinz R. Unger und der Band Schmetterlinge, als sie bei den Wiener Festwochen 1976 ihre Proletenpassion vorstellten. In insgesamt 65 Liedern wird die Geschichte der letzten 500 Jahre als eine Geschichte der Klassenkämpfe erzählt, an deren vorläufigem Ende nicht unbedingt der Sieg der Arbeiterklasse steht. Knapp 40 Jahre später macht sich Regisseurin Christine Eder gemeinsam mit Heinz R. Unger, Gustav und Knarf Rellöm daran, die Geschichte der Proleten erneut und aus zeitgenössischer Sicht zu untersuchen und bis in die Gegenwart weltweiter Proteste von Occupy bis Gezi fortzuschreiben: Wann kommt die Revolution? Kommt sie überhaupt? Können wir die Geschichte noch immer als Abfolge von Klassenkämpfen lesen? Die Proletenpassion 2015 ff. untersucht klassisch marxistische Geschichtsauffassung aus einer postmarxistischen, zeitgenössischen Perspektive - und wagt am Ende keinen Ausblick, sondern eine Bestandsaufnahme der Gegenwart. Mit Claudia Kottal, Tim Breyvogel, Bernhard Dechant, Gustav, Elise Mory, Didi Kern, Imre Lichtenberger Bozoki, Knarf Rellöm, Oliver Stotz, Thomas Butteweg.
01:40
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Von der legendären Alpenfestung bis zu den Salzburger Nockerln; AUT

Von der legendären „Alpenfestung“ bis zu den Salzburger Nockerln – Wolfgang Winkler und Gerhard Jelinek spüren in dieser ORF-III-Neuproduktion österreichischen Mythen nach, die sich in unsere historische Identität gegraben haben – und das, obwohl bei näherem Hinsehen einiges ganz anders war. So blieb die „Alpenfestung“ ebenso eine reine Legende, die den Kriegsausgang nicht beeinflusste, wie der angebliche Schatz im Toplitzsee, der nach zahlreichen Tauchfahrten ebenfalls ins Reich der Mythen zu verweisen ist. Warum die Salzburger Nockerl es bis zur kulinarischen Unsterblichkeit geschafft haben, mag auch mehr als ihrem Geschmack geschuldet zu sein. Und ist der Mythos Porsche jetzt in Österreich oder in Deutschland entstanden.

02:30
Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee; Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee, vom Einsturz der Reichsbrücke bis zum Lieben Augustin – eine Reihe von mythischen Ereignissen und Persönlichkeiten durchzieht die österreichische Geschichte. Doch war wirklich alles so, wie wir es zu wissen glauben? In dieser neuen Ausgabe der Reihe „Österreichische Mythen“ durchleuchten Gerhard Jelinek und Wolfgang Winkler für ORFIII wieder das historische Gemeinwissen unseres Landes und finden manches Fragezeichen.
03:15
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch; AUT

Viele mythische Personen prägen die österreichische Kulturgeschichte, vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch. Aber was wissen wir wirklich von diesen Figuren - waren sie literarische Erfindungen oder gab es sie wirklich, bevor sie in der Literatur unsterblich wurden? Gerhard Jelinek begibt sich auf die Spuren dieser großen Namen und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

04:05
Die Geschichte des Skifahrens; Carven, Tiefschnee oder Tourenski - Wintersport in Österreich, das gehört seit Jahrzehnten zum generationenübergreifenden Nationalgut. Ob Schulskiwoche, Weltmeistertitel, Familienurlaub oder Touristenattraktion, die beliebtesten zwei Bretter der Österreicher umgeben so manche Legenden. Karl Hohenlohe begibt sich in der Folge von Aus dem Rahmen auf die Suche nach den Ursprüngen des Skifahrens in Österreich, Geschichten von Holzbrettern, Weltmeistern und verschneiten Landschaften.
04:55
16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv;
05:45
R: Wolfgang Winkler... Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch; AUT

Viele mythische Personen prägen die österreichische Kulturgeschichte, vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch. Aber was wissen wir wirklich von diesen Figuren - waren sie literarische Erfindungen oder gab es sie wirklich, bevor sie in der Literatur unsterblich wurden? Gerhard Jelinek begibt sich auf die Spuren dieser großen Namen und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:00
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser, Simon Schober, Fritz Egger, Philippa Galli, Elisabeth Holzmeister, Elmar Drexel, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Naturtrüb; AUT

Im Wahlkampf um das Bürgermeisteramt hat der Gründer der Bürgerinitiative Grünes Dorf Ilm, Blasius Kellhammer, gute Chancen bis er bei einer Wahlkundgebung tot am Rednerpult zusammenbricht. Im Totenschein wird Pilzvergiftung als Todesursache stehen. Das können Julie und ihre drei Mitstreiterinnen gar nicht glauben, zumal sich bei genauerem Hinsehen herausstellt, dass sich Blasius Kellhammer in einem chaotischen Beziehungsdebakel zwischen mehreren Frauen befand. Mitten drin die Haubeköchin Susi Sarodnig, an deren Pilzgericht Kellhammer verstorben sein soll und die aufgrund dieser Tatsache vor dem geschäftlichen Ruin steht.

09:50
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser, Mona Seefried, Birgit Stauber, Claudia Ziegler, Irmgard Maria Sohm, Brigitte Jaufenthaler, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Vatermord; AUT

Auf einer Kinderparty im Garten von Sandra und Thomas Mader kommt es zu einem schrecklichen Zwischenfall. Der kleine Lukas spielt mit seinem Vater Räuber und Gendarm fuchtelt dabei mit einer Pistole herum, die alle für eine Spielzeugwaffe halten - bis sich ein Schuss löst. Thomas Mader wird tödlich getroffen. Das Entsetzen ist entsprechend groß und unsere vier Frauen stecken mitten im nächsten Fall. Unter Verdacht gerät vorerst das hübsche Aupairmädchen Jeanne, die in ein Eifersuchtsdrama verwickelt scheint. Zwar soll sich Eifersucht als Motiv herausstellen, aber ganz anders als erwartet und ohne Frauen im Spiel. Thomas Mader war Geschäftsführer der Firma Raffeiner-Wasser, die gewaltige Umsätze mit belebtem Wasser geschafft und offenbar ein böses Geheimnis hat.....

10:40
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Nora Heschl, Michael Pascher, Peter Fröhlich, Georges Kern, Martin Weinek, Gerhard Greiner, Sebastian Konrad, Peter Mitterrutzner, Louis Strasser, Rupert Henning; R: Harald Sicheritz... Warm abtragen; AUT

Der alte Gustl Hauser kommt beim Brand seiner Scheune in den Flammen um. Bei seinem Begräbnis kommen sich sein Sohn Josef und dessen Tochter Lucy in die Haare. Lucy wirft ihrem Vater vor, dass er ja seit langer Zeit auf den Tod des Großvaters hofft, damit er endlich den Hof verkaufen kann. Grund genug für die vier Begräbnis-Freundinnen Julie, Henriette, Maria und Sabine ihre Ermittlungen aufzunehmen. Verdächtig ist natürlich Josef, den die Eröffnung des Testaments noch tiefer in den Hass gegen seinen verstorbenen Vater treibt.

11:30
I: Adele Neuhauser, Gaby Dohm, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Charly Rabanser, Gregor Bloéb, Nicholas Monu, Johann Adam Oest, Karl Fischer, Rupert Henning; R: Wolfgang Murnberger... Künstlerpech; AUT

Bei der Eröffnung des Besinnungssteiges sitzt statt dem Kunstwerk der Künstler Leo Hell tot auf einem Stuhl unter der Verhüllung, mit dem Kopf auf ein Gewehr gestützt. Selbstmord! Nicht für unsere vier Frauen, die wieder ein Verbrechen vermuten. Nicht zu Unrecht, denn es stellt sich heraus, dass Leo Hell als eigenständiger Künstler nur mäßigen Erfolg, mit der Fälschung von Werken seines berühmten, verstorbenen Vaters aber offenbar Unsummen verdient hat........

12:20
Panorama
12:35
Katschberg-Pioniere; Vor 60 Jahren begann die touristische Erschließung des Katschbergs. Damals war er ein unbekannter Übergang mit einer schmalen Straße als Verbindung von Kärnten nach Salzburg. Heute ist der Katschberg ein beliebtes Tourismusgebiet im Sommer und Winter mit 16 Liftanlagen. Die Familie Bogensperger zählt zu den Pionieren des Wintersportgebietes. In dieser Dokumentation erfahren wir Hintergrundinformationen über sechs Jahrzehnte Tourismusentwicklung am Katschberg. Trotz der zahlreichen Lifte im Grenzgebiet von Kärnten und Salzburg ist das Angebot an beinahe unberührten Landschaften vorhanden. Der Katschberg hat sich zu einem wahren Naturparadies für Jung und Alt entwickelt.
13:00
R: Julian Prahl... Frisch auf den Tisch: Die Wahrheit über Restaurants; DEU

Schnell und bequem soll es oft sein - Kochen im Restaurant. Die Gastronomie greift gern auf vorpanierte Schnitzel, aber auch auf Ei von der Stange und fertige Soßen zurück. Fertigprodukte, auch bekannt als Convenience-Food, erobern die heimischen Restaurantküchen. In achtzig bis neunzig Prozent der Restaurants werden sie eingesetzt, schätzen Experten. Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen der Convenience-Industrie und deckt auf, wie deren Produkte fast überall genutzt werden, selbst in der Spitzengastronomie. Für die Gäste ist das meist nicht zu erkennen. Kaum ein Koch geht offen damit um, dass er Fertigprodukte in seiner Küche verwendet. Die Convenience-Industrie macht es ihm leicht: Die meisten Produkte sind bewusst so konzipiert, dass sie unauffällig sind und wie hausgemacht aussehen. Besonders beliebt: Kartoffelprodukte - vom Gratin bis zu Bratkartoffeln, alles fertig im Großhandel zu haben. Aber auch: Kaiserschmarrn, Schnitzel, Spiegelei.

13:50
R: Florian Kröppel... Fasten - Die Kraft der Selbstheilung; AUT

Fasten hat schon lange nicht mehr nur einen religiösen Hintergrund. Vielen Menschen ist die Fastenzeit ein willkommener Anlass, um ihrem Körper etwas Gutes zu tun. Fasten will aber richtig gemacht sein. Selbstverordnete Hungerkuren können dazu führen, dass dem Körper wichtige Nahrungselemente fehlen. Ohne richtige Begleitung besteht auch die Gefahr, dass der oder die Fastende in Heißhunger verfällt. Außerdem darf Entschlackung nur behutsam ablaufen, wenn sie sich nicht in ihr Gegenteil verkehren soll. Diese ORF III Neuproduktion in Zusammenarbeit mit Langbein & Partner zeigt gemeinsam mit Experten Wege zum richtigen Fasten auf.

14:35
Südkorea - Eine mittelalterliche Stadt; Der Schriftsteller Song Sok-ze stammt aus der Andong-Region im Landesinneren Südkoreas und reist heute ins mittelalterliche Hahoe. Hier trifft er den Herzog und die Herzogin von Yoo, deren Vorfahren das Dorf vor tausend Jahren gegründet haben. In einer mittelalterlichen Fabrik stellt man hier Hanji her, ein traditionelles koreanisches Papier. Den Abschluss bildet ein Besuch in einem konfuzianischen Tempel, der im 16. Jahrhundert von dem Gelehrten Yi Hwang errichtet wurde.
15:35
Südkorea - Ein Wirtschaftswunder; Busan ist die zweitgrößte Stadt Südkoreas und bekannt für seinen riesigen Fischmarkt. Hier steht auch das Werk der Hyundai Motor Company, die es in zwanzig Jahren unter die größten Automobilhersteller der Welt schaffte, sowie eine hochtechnologisierte Ginsengfabrik. Schriftsteller, Künstler und Musiker schildern das Wirtschaftswunder des ostasiatischen Landes aus ihrer Sicht.
16:25
ZIB 100
16:30
Vietnam - Durch das Land der heiligen Tiere; Manche Landschaften Vietnams sind von einer so unwirklichen Schönheit, als seien sie von Designern entworfen. Die Halong-Bucht im Norden des Landes ist eine Ansammlung von 3.000 zuckerhutartigen Inseln. Dazwischen leben Menschen auf ihren Hausbooten. Die Schülerin Hong Nhung führt durch ihren Alltag, der sich nur auf dem Wasser abspielt. Im Mittelpunkt der Entdeckungsreise durch Vietnam – einer Welt, die von Ausländern bis heute kaum verstanden wird – stehen Lebensart, Mythen und Alltagskultur der Vietnamesen. Hanois breite Boulevards und der nie endende Strom von Millionen Motorrollern verleihen der Hauptstadt des Landes ein besonderes Flair. Im alten Wasserpuppentheater erfährt man viel über die Kultur Vietnams. Seine Figuren stehen für die Vielschichtigkeit der vietnamesischen Seele. Der Drache symbolisiert Kraft und Macht, die Schildkröte ein langes Leben und der Phönix die Schönheit. Diesen Tieren begegnet man in Vietnam auf Schritt und Tritt. Die Dokumentation entdeckt die Landschaften Vietnams aus der Vogelperspektive und begleitet Menschen durch ihren Alltag. In der Kaiserstadt Hué zeigt sie die alte Kunst des Drachenbaus, in der idyllischen Bergregion um Da Lat die Arbeit einer Hochzeitsfotografin. Und in Ho-Chi-Minh-Stadt begleitet sie einen der vielen Rikscha-Fahrer durch den höllischen Verkehr.
17:20
Asien - geheimnisvolle Metropolen: Benares - das Tor zum ewigen Leben; In die heilige Stadt Indiens pilgern seit über 3000 Jahren die Gläubigen, um im Ganges zu baden. Die faszinierende, palastartige Architektur steht im krassen Gegensatz zu den ständig brennenden Scheiterhaufen, auf denen die Verstorbenen ihre Reise in ein besseres Leben antreten.
18:10
Asien - geheimnisvolle Metropolen: Isfahan - die Perle des Orients; Isfahan im Iran gehört zu den schönsten Städten des Orients. Ihre Geschichte geht zurück bis ins 6. Jahrhundert vor Chr. Einst Hauptstadt des ehemaligen Persiens, scheint es direkt aus der Märchenwelt von 1001 Nacht zu stammen. Prunkvolle Paläste und Moscheen zeugen noch heute von seinem ehemaligen Weltruhm.
19:00
Asien - geheimnisvolle Metropolen: Jogjakarta - Tradition trifft Zukunft; Jogjakarta ist kultureller Mittelpunkt der Insel Java. Zu den größten Sehenswürdigkeiten zählt der Kraton, eine im 18. Jahrhundert erbaute Stadt in der Stadt, in welcher sich der eigentliche Sultanspalast befindet. Hier hatte vor knapp 100 Jahren der Aufstand gegen die Kolonialkräfte begonnen, hier sind aber auch die traditionellen Werte von Indonesien fest verankert.
19:50
Kultur Heute
20:15
Leben am Ötscher; AUT

Als „Vaterberg“, altslawisch „Oscha“, bezeichneten ihn unsere Vorfahren. Als „Ötscher“ kennen wir ihn heute, einen Berg, der die Phantasie der Menschen stets beflügelt hat. Viele Sagen ranken sich um diesen Ort, der auch deshalb den inoffiziellen Namen „Zauberberg“ trägt. Majestätisch und imposant liegt der Ötscher im Alpenvorland, sein Gipfel prägt weithin das Landschaftsbild. Dank seiner isolierten Stellung in den Ybbstaler Kalkalpen ist der Ötscher schon aus hundert Kilometern Entfernung sichtbar. ORF III Heimat Österreich zeigt die Traditionen rund um diesen Berg und wie sich das Leben der Menschen hier gestaltet.

21:05
Ist der Goldfisch tatsächlich dümmer als der Delphin? Und wenn ja, woher weiß man das? Solchen Fragen geht Andreas Jäger mit seinem Wissenschaftsmagazin Quantensprung in ORF III nach. Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf. Das schrieb einst der römische Komödiendichter Titus Maccius Plautus. Doch damit tat er den Wölfen ziemlich unrecht. Denn Andreas Jäger erfährt beim Verhaltensforscher Kurt Kotrschal und seinen Wölfen hautnah, welch soziale Wesen diese Raubtiere sind und was wir Menschen von ihnen lernen können. Außerdem fragt er beim weltweit renommierten Schweizer Haiforscher Erich Ritter nach, wie sich die Intelligenz zwischen Fischen und Säugern unterscheidet und mit welchen Methoden die Wissenschaft die Intelligenz und Kommunikation von Tieren erforscht.
21:55
Jagdkumpane - Wie der Hund auf den Menschen kam; Es begann vor mehr als dreißigtausend Jahren. Früher als alle anderen Nutztiere wurde der Hund zum Haustier domestiziert. Der Mensch wollte den Hund, weil er ihm bei der Jagd helfen konnte - und vielfach hing das Überleben der Menschen tatsächlich vom gemeinsamen Jagdglück ab. Die Jagd hat also Hund und Mensch zusammengeschweißt. Und diese Geschichte ist eine Erfolgsgeschichte. Doch nun soll der Hund seinen Jagdtrieb fast gänzlich ablegen und stattdessen Kind und Partner ersetzen. Der Hund tut, was seit Jahrtausenden von ihm erwartet wird: Er passt sich an - doch nicht immer ohne Zwischenfälle. Denn Hund sein, heißt Jäger sein! Eine Dokumentation von Ute Gebhardt.
22:45
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Von der legendären Alpenfestung bis zu den Salzburger Nockerln; AUT

Von der legendären „Alpenfestung“ bis zu den Salzburger Nockerln – Wolfgang Winkler und Gerhard Jelinek spüren in dieser ORF-III-Neuproduktion österreichischen Mythen nach, die sich in unsere historische Identität gegraben haben – und das, obwohl bei näherem Hinsehen einiges ganz anders war. So blieb die „Alpenfestung“ ebenso eine reine Legende, die den Kriegsausgang nicht beeinflusste, wie der angebliche Schatz im Toplitzsee, der nach zahlreichen Tauchfahrten ebenfalls ins Reich der Mythen zu verweisen ist. Warum die Salzburger Nockerl es bis zur kulinarischen Unsterblichkeit geschafft haben, mag auch mehr als ihrem Geschmack geschuldet zu sein. Und ist der Mythos Porsche jetzt in Österreich oder in Deutschland entstanden.

23:35
Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee; Vom Kaiserschmarrn bis zum legendären Schatz im Toplitzsee, vom Einsturz der Reichsbrücke bis zum Lieben Augustin – eine Reihe von mythischen Ereignissen und Persönlichkeiten durchzieht die österreichische Geschichte. Doch war wirklich alles so, wie wir es zu wissen glauben? In dieser neuen Ausgabe der Reihe „Österreichische Mythen“ durchleuchten Gerhard Jelinek und Wolfgang Winkler für ORFIII wieder das historische Gemeinwissen unseres Landes und finden manches Fragezeichen.
00:20
R: Gerhard Jelinek... Heimischen Mythen auf der Spur: Vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch; AUT

Viele mythische Personen prägen die österreichische Kulturgeschichte, vom Herrn Karl bis zur Tante Jolesch. Aber was wissen wir wirklich von diesen Figuren - waren sie literarische Erfindungen oder gab es sie wirklich, bevor sie in der Literatur unsterblich wurden? Gerhard Jelinek begibt sich auf die Spuren dieser großen Namen und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

01:10
Leben am Ötscher; AUT

Als „Vaterberg“, altslawisch „Oscha“, bezeichneten ihn unsere Vorfahren. Als „Ötscher“ kennen wir ihn heute, einen Berg, der die Phantasie der Menschen stets beflügelt hat. Viele Sagen ranken sich um diesen Ort, der auch deshalb den inoffiziellen Namen „Zauberberg“ trägt. Majestätisch und imposant liegt der Ötscher im Alpenvorland, sein Gipfel prägt weithin das Landschaftsbild. Dank seiner isolierten Stellung in den Ybbstaler Kalkalpen ist der Ötscher schon aus hundert Kilometern Entfernung sichtbar. ORF III Heimat Österreich zeigt die Traditionen rund um diesen Berg und wie sich das Leben der Menschen hier gestaltet.

01:55
Ist der Goldfisch tatsächlich dümmer als der Delphin? Und wenn ja, woher weiß man das? Solchen Fragen geht Andreas Jäger mit seinem Wissenschaftsmagazin Quantensprung in ORF III nach. Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf. Das schrieb einst der römische Komödiendichter Titus Maccius Plautus. Doch damit tat er den Wölfen ziemlich unrecht. Denn Andreas Jäger erfährt beim Verhaltensforscher Kurt Kotrschal und seinen Wölfen hautnah, welch soziale Wesen diese Raubtiere sind und was wir Menschen von ihnen lernen können. Außerdem fragt er beim weltweit renommierten Schweizer Haiforscher Erich Ritter nach, wie sich die Intelligenz zwischen Fischen und Säugern unterscheidet und mit welchen Methoden die Wissenschaft die Intelligenz und Kommunikation von Tieren erforscht.
02:45
Jagdkumpane - Wie der Hund auf den Menschen kam; Es begann vor mehr als dreißigtausend Jahren. Früher als alle anderen Nutztiere wurde der Hund zum Haustier domestiziert. Der Mensch wollte den Hund, weil er ihm bei der Jagd helfen konnte - und vielfach hing das Überleben der Menschen tatsächlich vom gemeinsamen Jagdglück ab. Die Jagd hat also Hund und Mensch zusammengeschweißt. Und diese Geschichte ist eine Erfolgsgeschichte. Doch nun soll der Hund seinen Jagdtrieb fast gänzlich ablegen und stattdessen Kind und Partner ersetzen. Der Hund tut, was seit Jahrtausenden von ihm erwartet wird: Er passt sich an - doch nicht immer ohne Zwischenfälle. Denn Hund sein, heißt Jäger sein! Eine Dokumentation von Ute Gebhardt.
03:30
Die Geschichte des Skifahrens; Carven, Tiefschnee oder Tourenski - Wintersport in Österreich, das gehört seit Jahrzehnten zum generationenübergreifenden Nationalgut. Ob Schulskiwoche, Weltmeistertitel, Familienurlaub oder Touristenattraktion, die beliebtesten zwei Bretter der Österreicher umgeben so manche Legenden. Karl Hohenlohe begibt sich in der Folge von Aus dem Rahmen auf die Suche nach den Ursprüngen des Skifahrens in Österreich, Geschichten von Holzbrettern, Weltmeistern und verschneiten Landschaften.
04:20
Leben am Ötscher; AUT

Als „Vaterberg“, altslawisch „Oscha“, bezeichneten ihn unsere Vorfahren. Als „Ötscher“ kennen wir ihn heute, einen Berg, der die Phantasie der Menschen stets beflügelt hat. Viele Sagen ranken sich um diesen Ort, der auch deshalb den inoffiziellen Namen „Zauberberg“ trägt. Majestätisch und imposant liegt der Ötscher im Alpenvorland, sein Gipfel prägt weithin das Landschaftsbild. Dank seiner isolierten Stellung in den Ybbstaler Kalkalpen ist der Ötscher schon aus hundert Kilometern Entfernung sichtbar. ORF III Heimat Österreich zeigt die Traditionen rund um diesen Berg und wie sich das Leben der Menschen hier gestaltet.

05:05
Jagdkumpane - Wie der Hund auf den Menschen kam; Es begann vor mehr als dreißigtausend Jahren. Früher als alle anderen Nutztiere wurde der Hund zum Haustier domestiziert. Der Mensch wollte den Hund, weil er ihm bei der Jagd helfen konnte - und vielfach hing das Überleben der Menschen tatsächlich vom gemeinsamen Jagdglück ab. Die Jagd hat also Hund und Mensch zusammengeschweißt. Und diese Geschichte ist eine Erfolgsgeschichte. Doch nun soll der Hund seinen Jagdtrieb fast gänzlich ablegen und stattdessen Kind und Partner ersetzen. Der Hund tut, was seit Jahrtausenden von ihm erwartet wird: Er passt sich an - doch nicht immer ohne Zwischenfälle. Denn Hund sein, heißt Jäger sein! Eine Dokumentation von Ute Gebhardt.