Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

Servus TV HD
05:30
I: Libuše Šafránková (Prinzessin Milena / Prinzessin vom Diamantberg), Pavel Trávnícek (Prinz Jarosvlav / Prinz Jaromír), Jiří Bartoška (Prinz Jindrich), Luděk Munzar (König), Jana Hlaváčová (Königin), Zora Jandová (Týna), Ota Sklenčka (Hausmeister); S: Ota Hofman, Antonín Moskalyk; R: Antonín Moskalyk... Im Königreich des Löwen betrauern König und Königin ihren verschwundenen Sohn Jindrich. Der Prinz hatte sich in das Bildnis der wunderschönen Prinzessin vom Diamantenen Berg verliebt und war ausgezogen, sie zu freien. Doch er kehrte nie zurück. Eines Tages weissagt eine junge Gauklerin der Königin, dass sie in einem Jahr sehr glücklich sein werde und in drei Jahren ihr verschwundener Sohn Jindrich heimkehrt. So wird sie Mutter der wundersam schnell wachsenden Zwillinge Jaromir und Jaroslav. Das Brüderpaar wird jedes Jahr gleich um sieben Jahre älter. Nur einer von beiden kann der Thronfolger werden. Als sich der romantisch veranlagte Jaromir ebenfalls in das Bildnis der geheimnisvollen Felsenprinzessin verliebt, zieht er aus, sie zu erobern. Trotzdem bleibt er magisch verbunden mit seinem Zwillingsbruder Jaroslav. Wenn Jaromir etwas zustoßen sollte, würde das Schwert seines Zwillingsbruders als Warnzeichen zur Hälfte verrosten. Als dies tatsächlich geschieht, reist Jaroslav sofort los. Wird er dem Zauber der Felsenprinzessin erliegen? Ein poetisches Märchen mit dem Traumpaar Libue Safránková und Pavel Trávnícek aus Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.
06:45
S: Sandra Palm, Donatus Vogt... Der dritte Tag des Cattle Drives beginnt mit einer bösen Überraschung, denn die Nachtwache war nicht erfolgreich. Wird es den Sechs gelingen, Brad zu beruhigen und die Rinder am Ende alle sicher zum Käufer zu treiben? Und es wird traurig, denn es heißt es Abschied nehmen von der Ranch und dem Team in Amerika. Nach drei Wochen Cowboyleben müssen die Sechs zurück nach Deutschland. Aber Brad hat noch eine letzte Überraschung vorbereitet, bevor es ins Flugzeug nach Deutschland geht.
07:00
I: Ella Ballentine (Anne Shirley), Sara Botsford (Marilla Cuthbert), Martin Sheen (Matthew Cuthbert), Julia Lalonde (Diana Barry), Drew Haytaoglu (Gilbert Blythe), Zoe Fraser (Ruby Gillis), Amariah Faulkner (Jane Andrews); S: John Kent Harrison; R: John Kent Harrison... Anne ist glücklich auf Green Gables. Sie bemüht sich sehr, eine gute Schülerin zu sein und alles richtig zu machen. Doch immer wieder kommt ihr ihre Spontanität und Neugierde in die Quere. Die 13-Jährige fühlt sich sehr zu ihrem Schulfreund Gilbert hingezogen und verbringt viel Zeit mit ihm. Sie beginnt sogar ihre ersten, eigenen Geschichten zu schreiben. Aber es gibt etwas, das ihre große Sorgen bereitet: Matthews gesundheitlicher Zustand wird zusehends schlechter und er wird immer vergesslicher. Anne auf Green Gables basiert auf Lucy Maud Montgomerys erfolgreichem Kinderbuch aus dem Jahre 1908, das u.a. Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf inspirierte.
08:25
I: Cleo von Adelsheim (Prinzessin Maleen), Peter Foyse (Konrad), Günther Maria Halmer (Fürst Theodor), Götz Otto (Baron Raimund), Paula Paul (Zofe Uta), Mariella Ahrens (Walpurga), Thorsten Nindel (Lothar); S: Su Turhan; R: Matthias Steurer... Prinzessin Maleen liebt den wenig standesgemäßen Landgrafen Konrad. Ihr Vater aber hat andere Pläne: Fürst Theodor will zunächst einen Feldzug erfolgreich bestehen, zu dem ihn der verschlagene Baron Raimund getrieben hat. Danach soll Maleen Raimund ehelichen. Maleen jedoch steht zu Konrad. Als sie uneinsichtig bleibt, lässt der Fürst sie in einen Turm sperren. In sieben Jahren soll sie bei Wasser und Brot Konrad vergessen. Nach sieben Jahren in Freiheit gelangt, findet Maleen ein trauriges Land vor. Fürst Theodor hat Krieg und Leben verloren, sein Schloss liegt in Trümmern. Die heimatlose Maleen macht sich auf die Suche nach dem Geliebten. Auch Graf Konrad hat sieben Jahre auf seine Liebste gewartet. Als er den Gefängnisturm leer und frische Gräber davor findet, muss er annehmen, dass Maleen in den Wirren des Krieges umgekommen ist. So entschließt er sich schweren Herzens, die Edle Walpurga von Schwarztal zu freien. Ihr eilt zwar der Ruf voraus, eine schwierige Person zu sein, aber sein Gut ist am Ende und die Mitgift käme gerade recht. Auf dem Weg durch das verwüstete Land kommt Maleen auf Konrads Gut. Da die Hochzeit zwischen Konrad und Walpurga vorbereitet werden muss, darf sie als Magd bleiben. Die Edle ist keine Schönheit, ihr Gesicht entstellt, so dass schon einige Brautwerber Reißaus genommen haben. Das soll diesmal nicht passieren. Die Edle will die Hochzeit auch nur, um ihr Erbe zu retten, das sonst an ihren Bruder fiele. Mit ihrer Zofe heckt sie einen teuflischen Plan aus: Sie zwingt die Magd Maleen, an ihrer statt vor den Altar zu treten. Unter dem Schleier wird der Bräutigam die falsche Braut nicht erkennen. Und nach der Trauung will sie den Nichtsahnenden vergiften. Maleen ergibt sich in ihr Schicksal und schreitet mit Konrad, der sie nicht erkennt, zum Traualtar. Dabei spricht sie – scheinbar zusammenhanglos – zu einem Brennnesselbusch und der Kirchentreppe. Als Graf Konrad Walpurga, seine vermeintliche Gemahlin, nach der Trauung danach fragt, kann diese keine Antwort geben – und der ganze Schwindel fliegt auf. Die Edle und ihre Zofe werden vom Hof gejagt. Das echte Brautpaar kann ein zünftiges Hochzeitsfest feiern.
09:25
Wie kommen die Löcher in den Käse? Wer malt die Streifen in die Zahnpasta? Wenn Kinder etwas wissen wollen und Eltern nicht weiterwissen, helfen die Sachgeschichten mit der Maus. Und daneben gibt es natürlich noch die Lachgeschichten mit den Maus-Stars: dem sympathischen Maulwurf, dem kleinen blauen Elefant und der gelben Ente. Hier gibt es immer was zu lachen.
09:55
Tagesschau
10:00
Und die Menschen bauten einen Turm mit einer Spitze bis zum Himmel, um sich damit einen Namen zu machen – so die alte Geschichte vom Turmbau zu Babel. Das Ergebnis: Sprachverwirrung, Kommunikationsprobleme, Zerstreuung in alle Himmelsrichtungen. Die Gegengeschichte dazu ist das Pfingstwunder in der Apostelgeschichte. Der Himmel berührt die Menschen und die Botschaft der Liebe vermittelt sich in allen Sprachen. Im Gottesdienst am Pfingstsonntag wird mit Orgel- und Posaunenklängen, Liedern und poetischen Texten Gottes Geisteskraft erfahrbar, eine Geisteskraft, die wie vom Himmel fällt. Rosenblätter fallen von den Emporen direkt auf die feiernde Gemeinde. Pfarrerin Julia Rittner-Kopp ist Liturgin und Predigerin. Heinrich Schroeter und Felicia Rehmann erzählen die biblischen Geschichten. Musik machen der Posaunenchor St. Johannis, Leitung Anne Höfflin, und der Johannischor unter der Leitung von Karsten Leykam, der auch die Orgel spielt.
11:00
I: Luisa Wietzorek (Rapunzel), Suzanne von Borsody (Zauberin), Jaime Ferkic (Prinz), Boris Aljinovic (Rapunzels Vater), Antje Westermann (Rapunzels Mutter), Rita Feldmeier (Königin), Dieter Montag (König); S: Olaf Winkler, Nicolas Jacob; R: Bodo Fürneisen... Eine Frau erwartete ein Kind und hatte während dieser Zeit einen unbändigen Appetit auf Rapunzeln. Diese wuchsen nur im Garten einer Zauberin. Wann immer die Frau wollte, konnte ihr Mann Rapunzeln holen. Aber eines Tages war der Garten verschlossen. In seiner Not versuchte er, die Rapunzeln zu stehlen. Dabei ertappte ihn die Zauberin und er musste ihr sein Kind versprechen. Bald nach der Geburt nahm die Zauberin das Kind zu sich. Sie gab ihm den Namen Rapunzel. Als Rapunzel zwölf Jahre alt wurde, sperrte die Zauberin sie in einen Turm. Immer wenn sie zu Rapunzel hinauf wollte, rief sie: Rapunzel, Rapunzel, lass' dein Haar herunter. Rapunzel wuchs zu einer schönen Frau heran. Sie saß im Turm und sang Lieder zum Zeitvertreib. Eines Tages hörte ein Prinz ihren schönen Gesang und verliebte sich in sie. Er beobachtete die Zauberin, wie sie am Zopf hinaufkletterte, und tat es ihr nach. Rapunzel verliebte sich ebenfalls. Sie konnten ihre Liebe geheim halten, aber eines Tages kam die Zauberin dahinter. Sie war darüber so erbost, dass sie Rapunzel die Haare abschnitt und sie anschließend verbannte. Den Prinzen lockte sie hinauf in den Turm und ließ ihn erblinden. Verzweifelt suchte der Prinz nach seiner Rapunzel. Als er sie schließlich an ihrem Gesang erkannte, gaben Rapunzels Freudentränen ihm sein Augenlicht zurück. Der Prinz und Rapunzel heirateten. Als die Hochzeit gefeiert wurde, gab es auch ein ergreifendes Wiedersehen zwischen Rapunzel und ihren Eltern.
12:00
Tagesschau
12:05
I: Hannes Jaenicke (Nils Peterson), Muriel Baumeister (Katja Steinfurth), Maurice Teichert (Lukas Steinfurth), Pierre Besson (Gregor Thal), Katja Studt (Helene Wiegand), Renate Delfs (Frau Dröse), Markus Boysen (Pfarrer Clemens Niebauer); S: Rodica Döhnert; R: Josh Broecker... Auf den ersten Blick hat die attraktive Katja Steinfurth (Muriel Baumeister) alles, was man sich wünschen kann: einen aufgeweckten Sohn, einen charmanten Freund und einen verantwortungsvollen Job in einer Unternehmensberatung. Aber der Schein trügt: Ihr Freund Gregor (Pierre Besson) ist verheiratet, die Firma steht kurz vor einer feindlichen Übernahme, und ihrem Sohn Lukas (Maurice Teichert), der seinen Vater nicht kennt, bedeuten Pferde mehr als alles andere. Lukas erträumt sich einen Vater, der Pferde genauso liebt wie er. Als eines Tages sein Lieblingspferd Tibor eingeschläfert werden soll, weil es sich seit einem Unfall aggressiv und unberechenbar verhält, wird das fragile seelische Gleichgewicht des Jungen erschüttert. Um ihrem Sohn zu helfen, findet Katja heraus, dass der Pferdeflüsterer Nils Peterson (Hannes Jaenicke) Tibor retten könnte. Trotz der unsicheren Situation in ihrer Firma reist Katja mit Lukas und Tibor auf die sogenannte Pferdeinsel in der Nordsee, wo Peterson lebt. Zunächst fällt es der Städterin schwer, sich auf dem urwüchsigen Eiland ohne jeden Komfort zurechtzufinden. Mit der Zeit aber bringen die Abgeschiedenheit der Insel und die wilde Natur sie dazu, über ihr bisheriges Leben nachzudenken. Fasziniert beobachtet Katja die Fortschritte, die der sensible Nils mit Tibor macht, und auch Lukas fühlt sich jeden Tag wohler. Aber gerade als sich Katja und Nils vorsichtig näherkommen, taucht überraschend Gregor auf der Pferdeinsel auf. Als Lukas zufällig ein Gespräch belauscht, erfährt er, dass der ungeliebte Gregor sein wahrer Vater ist. Für den Jungen, dessen Traumvater stets ein Rancher war, bricht eine Welt zusammen. Gregor hat sich entschlossen, endlich zu seinem Sohn und Katja zu stehen und mit ihnen in Berlin ein gemeinsames Leben zu beginnen. Der Abschied von der Pferdeinsel und von Nils fällt beiden schwer. Zurück in der Stadt, spüren Katja und Lukas, dass sie in den letzten Wochen an einem anderen Ort ein Zuhause gefunden haben. Die Pferdeinsel erzählt eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund einer schwierigen Mutter-Sohn-Beziehung – mit viel Gespür für emotionale Zwischentöne. In den Hauptrollen glänzen Muriel Baumeister und Hannes Jaenicke als sensibles Traumpaar. Daneben überzeugen Pierre Besson und Maurice Teichert. Der Film wurde an Originalschauplätzen auf der Insel Amrum gedreht.
13:30
Er war über Jahre der begehrteste Junggeselle der Welt – jetzt heiratet Prinz Harry am 19. Mai in Windsor. Seine Auserwählte: die amerikanische Schauspielerin Meghan Markle. Sehr romantisch hat er bei der schönen Amerikanerin mit einem klassischen Kniefall um ihre Hand angehalten. Und sie hat ihn sofort akzeptiert ... Keine leichte Entscheidung, bedeutet es für sie doch eine tiefgreifende Veränderung ihres gesamten Lebens. Prinz Harry ist ungeheuer beliebt, seine strahlend schöne Frau glamourös – so wird in Windsor die royale Traumhochzeit des Jahres erwartet. Hunderte Millionen Menschen auf der ganzen Welt werden die Hochzeit in der Schlosskapelle von Windsor verfolgen. Auch britische Bürger dürfen persönlich dabei sein. Genau wie die zahlreichen Prominenten – Royals aus ganz Europa, Stars aus Hollywood, Künstler und Freunde aus Großbritannien und den USA. Nach der Trauung wird sich das frischvermählte Paar in einer Pferdekutsche den Hunderttausenden Briten zeigen, die die Straßen von Windsor säumen werden. Nach einem Empfang wird am Abend mit den Gästen privat auf Schloss Windsor gefeiert. Es kommentiert Rolf Seelmann-Eggebert, der bereits die schönsten royalen Hochzeiten dieses Jahrhunderts als Kommentator und Experte begleiten durfte.
14:10
R: Leontine von Schmettow... Einst das Enfant Terrible ist Prinz Harry heute der heimliche Star im britischen Königshaus. Charmant, schlagfertig und leidenschaftlich gewinnt er die Herzen der Menschen und ist der beliebteste Royal nach der Queen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Prinz Harry nie den Thron besteigt und dennoch hat er keine Chance auf ein normales Leben und eine eigene berufliche Karriere. Schon früh wird jede Phase seines Lebens von der Öffentlichkeit akribisch beobachtet: die bittere Scheidung seiner Eltern, der tragische Tod seiner Mutter, Abstürze, Exzesse und Skandale. Niemand ahnt, dass sich hinter der Fassade des Partyprinzen ein zutiefst traumatisierter, einsamer Junge versteckt. Lange Zeit gelingt es dem Windsor-Spross nicht, seine Rollen als Prinz, Soldat, Bruder, Sohn und Freund miteinander zu vereinbaren. Im Sommer 2016 verliebt sich Prinz Harry Hals über Kopf in die Schauspielerin Meghan Markle. Sie ist drei Jahre älter als er, geschieden und Amerikanerin. Das weckt Erinnerungen an eine andere geschiedene Amerikanerin: Wallis Simpson, die mit ihrer Liebe zu Edward VIII., die Monarchie 1936 in ihre tiefste Krise stürzt. Ein geschiedener Partner ist seit Charles und Camillas Hochzeit am britischen Hof kein Hindernis mehr. Einen größeren Schritt vollführt das Königshaus allerdings dadurch, dass es mit Meghan eine Frau mit afro-amerikanischem Hintergrund in die Familie aufnimmt. Die Dokumentation gibt exklusive Einblicke in das Leben dieses ungewöhnlichen Prinzen durch nahe Zeitzeugen wie Prinz Harrys Freund und Vertrauten Tom Bradby, seinen ehemaligen Bodyguard Ken Wharfe, und den Royal-Fotografen Arthur Edwards. Mit Hilfe dieser und anderer Weggefährten werfen wir einen Blick auf das Leben dieses Prinzen, der nach Schicksalsschlag und tiefer Krise schließlich den Lebenssinn wiederfindet und auf seine große Liebe trifft.
14:55
Tagesschau
15:00
I: Diane Keaton (Beth), Kevin Kline (Joseph), Dianne Wiest (Penny), Richard Jenkins (Russell), Elisabeth Moss (Grace), Mark Duplass (Bryan), Sam Shepard (Sheriff Morris); S: Meg Kasdan, Lawrence Kasdan; R: Lawrence Kasdan... Die Eheleute Beth (Diane Keaton) und Joseph (Kevin Kline) sind seit vielen Jahren verheiratet und führen eine harmonische, aber auch sehr eingefahrene Ehe. Seit ihre beiden erwachsenen Töchter auf eigenen Füßen stehen, versucht Beth vergeblich, die dadurch entstandene Leerstelle zu füllen. Von ihrem Mann, einem ebenso erfolgreichen wie eitlen Chirurgen, fühlt sie sich dabei alleingelassen. Joseph wiederum hält die Nöte seiner Frau für überzogen und leicht neurotisch. Als Beth mit ihrer Tochter Grace (Elisabeth Moss) eines Tages am Rand eines Highways einen Hund aufliest, kommt neuer Schwung in ihr Leben. Sie schließt den verängstigten Streuner sofort ins Herz, bringt ihn zum Tierarzt und nimmt ihn anschließend mit nach Hause. Bald wird der treue Vierbeiner, dem Beth den Namen Freeway gibt, ein von allen geliebtes Familienmitglied. Auch für Grace hat die Rettungskation eine sehr positive Folge: Sie lernt dabei den sympathischen Tierarzt Sam (Jay Ali) kennen. Ein Jahr später heiraten die beiden im Ferienhaus der Familie, idyllisch in den Rocky Mountains gelegen. Am Tag nach dem Fest kommt es jedoch zu einem folgenreichen Zwischenfall: Freeway verschwindet bei einem Spaziergang mit Joseph, der ihn einem Hirsch hinterherjagen lässt. Außer sich vor Sorge, startet Beth mit Unterstützung ihrer Schwester Penny (Dianne Wiest) und deren Freund Russell (Richard Jenkins) eine große Suchaktion in der Wildnis. Obwohl von dem vermissten Hund jede Spur fehlt, kommen sich Beth und Joseph nun auf wundersame Weise wieder näher. Lawrence Kasdan, der sich als Regisseur des Westerns Silverado und des Großstadtdramas Grand Canyon – Im Herzen der Stadt sowie als Drehbuchautor von Steven Spielbergs Abenteuerfilm Jäger des verlorenen Schatzes in unterschiedlichen Genres einen Namen gemacht hat, inszenierte gekonnt ein Familiendrama mit Starbesetzung. Darling Companion – Ein Hund fürs Leben zeichnet sich durch die sensible Charakterzeichnung, das genaue Gespür für zwischenmenschliche Konflikte sowie ein hervorragend aufgelegtes Darstellerensemble aus: Die beiden Oscar-Preisträger Diane Keaton und Kevin Kline liefern als kriselndes Ehepaar eine beeindruckend nuancenreiche Vorstellung. Unterstützt werden sie von der zweifachen Oscar-Gewinnerin Dianne Wiest ('Bullets Over Broadway') und dem ebenfalls vielfach ausgezeichneten Richard Jenkins ('The Company You Keep – Die Akte Grant').
16:35
I: Saskia Vester (Johanna Sailer), Heinz-Josef Braun (Heinz Sailer), Fanny Krausz (Caroline Sailer), Franz-Xaver Brückner (Christof Sailer), Gertrud Roll (Erni), Monika Baumgartner (Elfriede), Marlene Morreis (Manuela); S: Stephanie Kronthaler, Thomas Kronthaler; R: Thomas Kronthaler... Johanna (Saskia Vester) und Heinz Sailer (Heinz-Josef Braun) leben gemeinsam mit seiner pflegebedürftigen Mutter Magdalena auf einem Bauernhof in Bayern. Die erwachsenen Kinder Caroline (Fanny Krausz) und Christof (Franz-Xaver Brückner) sind für die Ausbildung zwar nach München gezogen, aber am Wochenende statten sie den Eltern und deren prall gefülltem Kühlschrank weiterhin gerne einen Besuch ab. Als Magdalena eines Abends überraschend stirbt, weicht die Trauer der Eheleute bald sehr pragmatischen Überlegungen: Rente und Pflegegeld der Oma waren fester Bestandteil der Haushaltskasse. Die Raten für den neuen Traktor müssen bezahlt werden, die Kinder stehen finanziell noch lange nicht auf eigenen Füßen und Johanna möchte ungern auf ihre monatlichen Friseurbesuche verzichten. Also betten sie die Verblichene kurzerhand in der Gefriertruhe zur vorerst letzten Ruhe, anstatt ihren Tod zu melden. Als Caroline und Christoph zu Besuch kommen, reagieren die zunächst entsetzt auf das makabre Versteckspiel. Aber auch bei ihnen weichen die moralischen Bedenken schnell den finanziellen Überlegungen. Mit Tricks, Ausreden und Improvisationstalent gelingt es der Familie, den Tod der Großmutter zu verheimlichen. Zwar wird vor allem Heinz wegen der frostigen Zwischenlagerung seiner Mutter von Gewissensbissen geplagt, aber ein Zurück scheint mit jedem Tag schwieriger. Als jedoch völlig unerwartet eine Überprüfung von Magdalenas Pflegestufe ansteht, droht der Schwindel unweigerlich aufzufliegen. Da hat Johanna die rettende Idee: In der Nachbarschaft gibt es die demente Seniorin Erni (Gertrud Roll), die perfekt als Großmutter-Double taugen würde. Deren lieblose Kinder können mit dem Angebot, Erni aufzunehmen, zu einem spontanen Urlaub überredet werden. Alles scheint wie am Schnürchen zu laufen – bis sich herausstellt, dass die vermeintlich senile Oma keineswegs so umnachtet ist, wie sie tut. Im Gegenteil: Erni durchschaut das Spiel ihrer Gastgeber und stellt als Gegenleistung für ihr Schweigen sehr konkrete Forderungen. Notgedrungen lässt sich die Familie auf den Deal ein. Mit ihrer humorvoll-eigenwilligen Art sorgt die alte Dame auf dem Sailerhof für manchen Wirbel – hilft bei familiären Konflikten aber auch mit bodenständigen Ratschlägen weiter. Bald schließen die Sailers ihre pfiffige Leihoma tief ins Herz und würden sie am liebsten gar nicht mehr hergeben. Schließlich aber geschieht etwas, womit niemand gerechnet hat und was die bauernschlaue Familie in arge Bedrängnis bringen könnte. Ehrlich währt am längsten? Die originelle Komödie erzählt von einer bauernschlauen Familie, die erst nach einigen Wirrungen zu dieser Einsicht kommt. Mit schwarzem Humor und Gespür für hintersinnige Pointen verpackt Regisseur und Autor Thomas Kronthaler eine feine Moral über Geld, Familienbande und Nächstenliebe. Neben Saskia Vester und Heinz-Josef Braun, der vor allem durch die Kinofilme von Marcus H. Rosenmüller bekannt ist, glänzt nicht zuletzt die mehrfach preisgekrönte Gertrud Roll als clevere Seniorin.
18:05
Aktuelles aus der Welt des Sports, ob Fußball-Bundesliga, Handball, Boxen oder Motorsport. Hier erfahren Sie, wer wo wann was gewonnen hat.
18:35
Tagesschau
18:44
Welche Zahlen haben Glück gebracht? Die Ziehung der Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie verrät es.
18:45
I: Ayman Cherif (Yussuf Bakkoush), Anna Sophia Claus (Lea Starck), Dunja Dogmani (Neyla Bakkoush), Axel Holst (Roland Landmann), Joachim Hermann Luger (Hans Beimer), Marie-Luise Marjan (Helga Beimer), Aaron Rufer (Jamal Bakkoush); S: Jens Schleicher; R: Herwig Fischer... Als Yussuf mit Neyla das Haus verlassen will, gerät er mit Roland so stark aneinander, dass er mit einer Prellung bei Iris und Alex landet. Ein anderer Schmerz wiegt jedoch schwerer: Yussuf und Neyla merken, dass es zwischen ihnen nicht mehr so richtig klappen will. Steht ihre Ehe vor dem Aus? Roland leidet. Er kommt nicht bei Iffi weiter, sein Sohn Konstantin will nach wie vor nichts von ihm wissen und die WG meidet ihn. Kann Lea, bei der Roland inzwischen wohnt, ihm helfen? Hans fühlt sich unterfordert und ist überdies verletzt, dass ihm niemand von den neuesten Entwicklungen zwischen Klaus und Neyla erzählt hat. Als Klaus ihn bittet, Mila bei ihrem Chemiereferat zu helfen, blüht Hans auf. Endlich wird er wieder gebraucht.
19:15
Rolf Seelmann-Eggebert, Jahrgang 1937, war am Anfang seiner journalistischen Karriere fast zehn Jahre lang für den NDR als Berichterstatter in Afrika. Von 1968 bis 1971 arbeitete er als Hörfunkkorrespondent in Abidjan/Elfenbeinküste, von 1971 bis 1977 als Fernsehkorrespondent im Studio Nairobi. Jetzt, 50 Jahre später, ist er für seine letzte Fernseh-Reportage noch einmal zurückgekehrt nach Kenia, um an Ort und Stelle zu erleben, wie sich das Land verändert hat. Rolf Seelmann-Eggebert trifft seine derzeitige Nachfolgerin, ARD-Korrespondentin Sabine Bohland, dort, wo er früher mit seiner Familie lebte und arbeitete: Das alte Haus mit dem tropischen Garten beherbergt noch heute das ARD-Studio Nairobi. Er besucht die Nanny seiner damals noch sehr kleinen Kinder – und schwelgt mit ihr in Erinnerungen. Die Mittelschicht ist größer geworden im heutigen Kenia, stellt der heute 81-jährige Journalist auf seiner Reise durch das ostafrikanische Land fest. Ein Besuch in einem der größten Slums Afrikas und die Situation im Flüchtlingslager Dadaab zeigen ihm gleichzeitig überdeutlich, dass nach wie vor viele Probleme ungelöst sind. Das anhaltende Bevölkerungswachstum ist eines, die nationale Einheit ein anderes. One Kenya – one Nation war der Slogan von Kenias erstem Staatspräsidenten Jomo Kenyatta in den 1960er Jahren. Doch vom inneren Frieden ist das Land noch weit entfernt. Alte Stammeszugehörigkeiten spielen weiterhin eine entscheidende Rolle. Dennoch: Interessanterweise glauben die meisten, mit denen ich gesprochen habe, nicht an eine Massenmigration, sagt Rolf Seelmann-Eggebert. Sie meinen, der Begriff Heimat hat für die Afrikaner eine ähnlich starke Bedeutung wie für uns Mitteleuropäer. Ob Safari, Strand oder Stadt: Mit seiner Collage alter Filmausschnitte aus eigenen Berichten und neuen Eindrücken nimmt Rolf Seelmann-Eggebert sein Publikum mit auf eine Reise durch Kenia, die gleichzeitig eine Zeitreise ist.
20:00
Tagesschau
20:15
I: Udo Wachtveitl (Franz Leitmayr), Miroslav Nemec (Ivo Batic), Meret Becker (Liz Bernard), Erni Mangold (Magda Holzer), Martin Feifel (Peter Holzer), Misel Maticevic (Ante Mladec), Susanna Kraus (Rosl); S: Bernd Schwamm; R: Dominik Graf... In München steigen die Mieten. Nicht nur im traditionellen Zuwandererviertel Westend stöhnen die Menschen unter den laufenden Baumaßnahmen der Schönheitsrenovierungen. Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr sucht hier vorübergehend Zuflucht – in seiner Wohnung gab es einen Wasserschaden. Stolz residiert die einstige Zirkusprinzessin 'Calamity Jane', Magda Holzer, hochbetagt in ihrer Villa am Isarufer in München Pullach. Sie wird bedient von der Haushälterin Rosl und dem treuen Kroaten Ante. Magdas als vermisst gemeldeter Sohn Florian wird nachts im Aushub einer Baugrube gefunden. Hat ihr wenig geliebter Sohn Peter Schuld an seinem Tod? Immerhin hatten beide Brüder ein Verhältnis mit der schönen Liz, die auch in der Pullacher Villa wohnt. Liz ist Eventmanagerin mit besten Kontakten zur Münchner Stadtverwaltung. Korruption ist in Liz' Augen ein Fremdwort. Münchens Kriminalhauptkommissar Ivo Batic vermutet einen Raubmord, er ermittelt in der kriminellen Szene des Westend und erfährt von einem Luder aus alten Zeiten. (im Ersten: 27.10.2013 / 20:15).
21:45
I: Erol Sander (Mehmet Özakin), Oscar Ortega Sánchez (Mustafa Tombul), Idil Üner (Sevim Özakin), Erden Alkan (Sercan Yilmaz), Turgay Dogan (Dr. Bulut), Durukan Çelikaya (Ersun Hunal), Hüsriye Tas (Ayse Hunal); S: Mathias Klaschka, Hülya Özkan; R: Michael Kreindl... In einem Istanbuler Wohnhaus wird ein Ehepaar tot aufgefunden. Der siebenjährige Sohn Ersun (Durukan Çelikaya) ist spurlos verschwunden. Zunächst deutet alles auf ein Beziehungsdrama hin. Sehr schnell aber finden Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) und sein Assistent Mustafa (Oscar Ortega Sánchez) heraus, dass die Hunals ermordet wurden. Der Fall stellt die Ermittler vor ein Rätsel: Wer sollte ein Motiv für die Bluttat haben? Die Eheleute waren nicht wohlhabend und führten auch sonst ein gewöhnliches Leben. Der Einzige, der Mehmet helfen könnte, ist der kleine Ersun. Dieser muss den Täter gesehen haben. Zwar gelingt es dem Kommissar, den Jungen aufzuspüren und ihn in letzter Sekunde vor einem Mordanschlag zu schützen – doch als Folge seiner traumatischen Erlebnisse spricht Ersun kein Wort mehr. Nur allmählich kann Mehmet das Vertrauen des Kindes gewinnen. Unterstützung bekommt er dabei von seiner Frau Sevim (Idil Üner), die zugleich aber auch mit privaten Sorgen zu kämpfen hat: Sie ist unglücklicherweise schwanger und muss nun völlig unerwartet ihre Lebensplanung überdenken. Fieberhaft geht Mehmet jeder Spur in dem Mordfall nach. Seine Ermittlungen führen ihn schließlich in einen Boxklub, der ein staatlich gefördertes Sportprogramm für Jugendliche aus Problemfamilien anbietet und in dem auch Ahmet Hunal (Enver Colakoglu) trainierte. Mehmet spürt schnell, dass der Betreiber des Klubs nicht mit offenen Karten spielt. Der Kommissar ahnt noch nicht, dass er in ein Wespennest aus Drogenhandel, Korruption und organisierter Kriminalität zu stoßen droht, dessen einflussreiche Strippenzieher in den höchsten politischen Kreisen zu finden sind – und die nun vor allem ein Ziel haben: den Polizisten mundtot zu machen und den unliebsamen Zeugen Ersun aus dem Weg zu räumen. Mit Stummer Zeuge setzt Das Erste die erfolgreiche Krimireihe Mordkommission Istanbul fort. Diesmal kommt Erol Sander als versierter Ermittler Mehmet Özakin einem mörderischen Ring von Drogenhändlern auf die Spur.
23:15
Aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Gesellschaft und Wissenschaft aus dem In- und Ausland werden in ausführlichen Hintergrundberichten beleuchtet. In Stellungnahmen und Meinungsäußerungen wird auch unterschiedlichne Standpunkten Raum gegeben.
23:35
I: Lilith Stangenberg (Ania), Georg Friedrich (Boris), Silke Bodenbender (Kim), Saskia Rosendahl (Jenny), Kotti Yun (Fabrikmädchen), Laurie Young (Fabrikmädchen), Pit Bukowski (Tim); S: Nicolette Krebitz; R: Nicolette Krebitz... Auf dem Weg zur Arbeit hat Ania (Lilith Stangenberg) eine seltsame Begegnung. Mitten im Park steht sie einem Wolf gegenüber. Sie sehen sich direkt in die Augen – und es kommt ihr so vor, als wäre ihr bisheriges Leben ein Witz. Der Moment lässt sie nicht mehr los, genau wie der Gedanke, den Wolf wieder zu finden und nie mehr gehen zu lassen. Ania wird zur Jägerin, legt Fährten und schafft es das wilde Tier zu fangen. Sie sperrt es in ihrer Hochhauswohnung ein – und sprengt sämtliche Fesseln ihres bisherigen bürgerlichen Lebens. Erstaunlicherweise finden die Menschen um sie herum daran Gefallen, besonders ihr Chef Boris (Georg Friedrich), der ihre Nähe sucht wie nie zuvor. Fast scheint es, als teilten sie alle eine ähnliche, geheime wilde Sehnsucht. Wild ist eine Liebesgeschichte von animalischer Radikalität.
01:08
Tagesschau
01:10
I: Udo Wachtveitl (Franz Leitmayr), Miroslav Nemec (Ivo Batic), Meret Becker (Liz Bernard), Erni Mangold (Magda Holzer), Martin Feifel (Peter Holzer), Misel Maticevic (Ante Mladec), Susanna Kraus (Rosl); S: Bernd Schwamm; R: Dominik Graf... In München steigen die Mieten. Nicht nur im traditionellen Zuwandererviertel Westend stöhnen die Menschen unter den laufenden Baumaßnahmen der Schönheitsrenovierungen. Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr sucht hier vorübergehend Zuflucht – in seiner Wohnung gab es einen Wasserschaden. Stolz residiert die einstige Zirkusprinzessin 'Calamity Jane', Magda Holzer, hochbetagt in ihrer Villa am Isarufer in München Pullach. Sie wird bedient von der Haushälterin Rosl und dem treuen Kroaten Ante. Magdas als vermisst gemeldeter Sohn Florian wird nachts im Aushub einer Baugrube gefunden. Hat ihr wenig geliebter Sohn Peter Schuld an seinem Tod? Immerhin hatten beide Brüder ein Verhältnis mit der schönen Liz, die auch in der Pullacher Villa wohnt. Liz ist Eventmanagerin mit besten Kontakten zur Münchner Stadtverwaltung. Korruption ist in Liz' Augen ein Fremdwort. Münchens Kriminalhauptkommissar Ivo Batic vermutet einen Raubmord, er ermittelt in der kriminellen Szene des Westend und erfährt von einem Luder aus alten Zeiten. (im Ersten: 27.10.2013 / 20:15).
02:43
Tagesschau
02:45
I: Erol Sander (Mehmet Özakin), Oscar Ortega Sánchez (Mustafa Tombul), Idil Üner (Sevim Özakin), Erden Alkan (Sercan Yilmaz), Turgay Dogan (Dr. Bulut), Durukan Çelikaya (Ersun Hunal), Hüsriye Tas (Ayse Hunal); S: Mathias Klaschka, Hülya Özkan; R: Michael Kreindl... In einem Istanbuler Wohnhaus wird ein Ehepaar tot aufgefunden. Der siebenjährige Sohn Ersun (Durukan Çelikaya) ist spurlos verschwunden. Zunächst deutet alles auf ein Beziehungsdrama hin. Sehr schnell aber finden Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) und sein Assistent Mustafa (Oscar Ortega Sánchez) heraus, dass die Hunals ermordet wurden. Der Fall stellt die Ermittler vor ein Rätsel: Wer sollte ein Motiv für die Bluttat haben? Die Eheleute waren nicht wohlhabend und führten auch sonst ein gewöhnliches Leben. Der Einzige, der Mehmet helfen könnte, ist der kleine Ersun. Dieser muss den Täter gesehen haben. Zwar gelingt es dem Kommissar, den Jungen aufzuspüren und ihn in letzter Sekunde vor einem Mordanschlag zu schützen – doch als Folge seiner traumatischen Erlebnisse spricht Ersun kein Wort mehr. Nur allmählich kann Mehmet das Vertrauen des Kindes gewinnen. Unterstützung bekommt er dabei von seiner Frau Sevim (Idil Üner), die zugleich aber auch mit privaten Sorgen zu kämpfen hat: Sie ist unglücklicherweise schwanger und muss nun völlig unerwartet ihre Lebensplanung überdenken. Fieberhaft geht Mehmet jeder Spur in dem Mordfall nach. Seine Ermittlungen führen ihn schließlich in einen Boxklub, der ein staatlich gefördertes Sportprogramm für Jugendliche aus Problemfamilien anbietet und in dem auch Ahmet Hunal (Enver Colakoglu) trainierte. Mehmet spürt schnell, dass der Betreiber des Klubs nicht mit offenen Karten spielt. Der Kommissar ahnt noch nicht, dass er in ein Wespennest aus Drogenhandel, Korruption und organisierter Kriminalität zu stoßen droht, dessen einflussreiche Strippenzieher in den höchsten politischen Kreisen zu finden sind – und die nun vor allem ein Ziel haben: den Polizisten mundtot zu machen und den unliebsamen Zeugen Ersun aus dem Weg zu räumen. Mit Stummer Zeuge setzt Das Erste die erfolgreiche Krimireihe Mordkommission Istanbul fort. Diesmal kommt Erol Sander als versierter Ermittler Mehmet Özakin einem mörderischen Ring von Drogenhändlern auf die Spur.
04:15
Das Füllprogramm zeigt im Nachtprogramm Landschaftsaufnahmen aus deutschen Landen.
04:43
Tagesschau
04:45
R: Henry Mix... Winter im Nationalpark Sächsische Schweiz – die berühmten Basteifelsen mit der angrenzenden Brücke sind von Schnee bedeckt. Die Tage sind kurz, doch in den Schluchten gibt es die dunkle Jahreszeit nicht. Weil die meisten Bäume kein Laub tragen und die Schneedecke das Licht reflektiert, ist er hier unten heller als sonst im Jahr. Und obwohl Schnee und Eis die Bäche säumen, sind die Wasseramseln äußerst aktiv. Die kleinen Vögel tauchen im eisigen Wasser nach Köcherfliegen-Larven. Aufmerksam beobachten die Männchen jeden Eindringling: Wasseramseln besetzen ihre Reviere viel früher im Jahr als die meisten anderen Singvögel. Hoch über ihren Köpfen ziehen es andere Tiere vor, den Winter zu verschlafen: Mehrere Gartenschläfer liegen dicht an dicht in einer Felshöhle. Die kleinen Nagetiere haben Atmung und Herzschlag auf ein lebensnotwendiges Minimum reduziert. Erst wenn es draußen wieder warm wird und ausreichend Nahrung zu finden ist, erwachen sie für wenige Monate aus dem Schlaf. Sobald das Frühjahr den Schnee auf den Gipfeln schmelzen lässt und die Sonne den Sandstein erwärmt, steigen dichte Dampf- und Nebelschwaden über die Felsen der sächsischen Schweiz. Bis heute sind Felsriffe und -türme in ihrer natürlichen Form erhalten, eine Erosionslandschaft aus uralten Meeressedimenten. Schon für Capsar David Friedrich waren die magisch anmutenden Felsen und Schluchten ein faszinierendes Motiv. Malerisch liegt der Horst eines Schwarzstorch-Paares hoch oben in den Felsen. Die beiden Störche nutzen ihn schon seit Jahren, denn unten im Flusstal gibt es Fisch als Nahrung für die Jungen. In unmittelbarer Nachbarschaft, oben in den Felsen, haben Wanderfalken gebrütet. Sie ernähren ihre Jungen von erjagten Tauben und Singvögeln. Im Sommer werden die Gartenschläfer aktiv: Mir ihrer schwarzen Gesichtsmaske sehen die nachtaktiven Nager aus wie kleine Ganoven, die zwischen den Felsen hin- und herhuschen. Anders als viele Tiere wagen sie sich sogar an Nacktschnecken: Blitzschnell rollen sie die Weichtiere über den Stein und entfernen so den unappetitlichen Schleim. Über zwei Jahre arbeiteten die Tierfilmer Henry M. Mix, Yann Sochaczewski und Axel Gebauer im Elbsandsteingebirge. Ungewöhnliches Tierverhalten, hochauflösende Zeitlupenbilder und atemberaubende Flugaufnahmen machen ihren Naturfilm aus der Reihe Wildes Deutschland so besonders.
05:30
Start in den Tag mit Nachrichten, Informationen und Unterhaltung.
05:55
I: Raisa Ryazanova (Mutter Yevdokya), Georgi Millyar (Hexe Baba Jaga), Ira Tchigrinova (Maschenka), Lena Tchigrinova (Daschenka), Volodya Belov (Yevdokyas Sohn), Anatoli Gorbachyov (Waldgeist Lyab), Yuri Kharchenko (Waldgeist Chochrik); S: Mikhail Nozhkin, Lev Potyomkin, Aleksandr Rou; R: Aleksandr Rou... Die Zwillinge Maschenka und Daschenka gehen in den Wald, um Pilze zu suchen. Die Mutter ermahnt sie noch vorher: Geht nicht zu tief hinein! Doch die Kinder hören nicht auf sie. Außerdem soll es hinter dem Sumpf so schöne Steinpilze geben. Die Waldgeister tun ein Übriges, um die Mädchen in das Reich der bösen Hexe Baba-Jaga zu locken. Die Hexe verwünscht die Zwillinge und verwandelt sie in Rehe. Als die Mutter sich auf den Weg macht, um die Kinder zu suchen, begegnet ihr der Hirsch mit dem goldenen Geweih ... Sprechende Tiere, Kobolde, Pilze, die husten können, und eine hässliche Hexe, die ein ergreifendes Lied auf der Bratpfanne vorträgt und Personalprobleme hat – so etwas gibt es nur im russischen Märchenwald. Da leben auch Räuber, deren gefährlichste Waffe der Gesang ist, und natürlich der zaubermächtige Hirsch. Aber daran kann man wohl erst glauben, wenn man es gesehen hat ..
07:00
I: Ella Ballentine (Anne Shirley), Martin Sheen (Matthew Cuthbert), Sara Botsford (Marilla Cuthbert), Julia Lalonde (Diana Barry), Drew Haytaoglu (Gilbert Blythe), Zoe Fraser (Ruby Gillis), Amariah Faulkner (Jane Andrews); S: Susan Coyne; R: John Kent Harrison... Anne lernt fleißiger als alle anderen und wird belohnt: Sie erhält ein begehrtes Stipendium. Aber Marilla und Matthew plagen großen Sorgen: Die Bank, auf der Matthew das gesamte Geld angelegt hat, macht bankrott. Und es kommt noch schlimmer: Matthew stirbt an einem Herzinfarkt und Marilla, die langsam zu erblinden droht, sieht sich gezwungen, Green Gables zu verkaufen. Anne ist todunglücklich. Sie will ihre Ziehmutter nicht im Stich lassen und verzichtet lieber auf das Stipendium. Da zeigt sich Gilbert als wahrer Freund. Anne auf Green Gables basiert auf Lucy Maud Montgomerys erfolgreichem Kinderbuch aus dem Jahre 1908, das u.a. Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf inspirierte.
08:25
I: Andrea Sawatzki (Stiefmutter), Odine Johne (Schwesterchen), Hans-Laurin Beyerling (Brüderchen), Christoph M. Ohrt (Vater), Lisa Altenpohl (Stiefschwester), Jonas Jägermeyr (Junger König), Antoine Monot jr. (Jäger); S: Gabriele Kreis; R: Wolfgang Eißler... Die neue Stiefmutter von Brüderchen und Schwesterchen hat gerade Herz und Besitztümer des Vaters für sich gewonnen, da zeigt sie ihr wahres Gesicht und vergiftet ihren Mann. Ihre Tochter, die mit ihr in die Ehe kam, demütigt Brüderchen und Schwesterchen und sperrt die Kinder schließlich sogar bei trocken Brot im Ziegenstall ein. Den mutigen Geschwistern gelingt die Flucht, doch die wütende Stiefmutter zaubert mit Hilfe ihrer Hexenkraft vor den durstigen Kindern eine Quelle herbei und verwandelt den Jungen in ein Reh. Die verzweifelten Kinder halten weiter zusammen, finden eine Hütte im Wald und leben glücklich, bis eines Tages im Schloss des Königs zur Jagd geblasen wird. Als der König das Reh dabei verfolgt, findet er die Hütte und verliebt sich in Schwesterchen. Er nimmt die beiden mit auf sein Schloss. Hochzeit wird gefeiert und Schwesterchen erwartet ein Kind. Das große Glück weckt den Neid der Stiefmutter. Als Amme schleicht sie sich mit ihrer Tochter im Schloss ein und stößt Schwesterchen in ein heißes Dampfbad. An ihrer Stelle legt sich die garstige Stiefschwester in ihr Bett. Die junge Königin verwandelt sich in eine Taube und fliegt zu ihrem Kind. Der König ist ahnungslos, bis Brüderchen-Reh den Schwindel aufdeckt. Nun finden die beiden bösen Frauen ihr gerechtes Ende. Der Zauber erlischt und Brüderchen und Schwesterchen erhalten ihre alte Gestalt zurück. Und wenn sie nicht gestorben sind.
09:25
Die Sommermonate verbringt Kuh Lena auf der Alpe – und in der extralangen Sachgeschichte zeigt Die Sendung mit der Maus, wie sie und ihre Artgenossinnen dort leben. Lena ist ein Allgäuer Braunvieh und lebt eigentlich im Tal, auf dem Hof von Bauer Reinhold. Doch im Frühsommer tritt Lena mit zwölf Artgenossen eine Reise an: Mit lautem Glockenläuten geht es 1300 Meter hoch zur Alpe Oberberg. Auf dem kleinen Hof verbringen die Tiere ihren Sommer. Dort oben startet ein Arbeitstag schon vor dem Morgengrauen: Zum Melken treiben die Kinder der Familie Beck die Kuh Lena und den Rest der Herde von der Weide in den Stall. Die frische Milch verarbeitet Senner Sebastian nebenan, in der Käseküche. 108 Tage bleiben Kuh Lena und die Herde auf der Alpe, bis die Weiden abgegrast sind. Wenn der Herbst kommt, sollen alle zurück auf ihre Heimathöfe. Die Vorbereitungen für den Viehscheid laufen: Familie Beck sammelt Blumen und Pflanzen, bindet schöne Kränze für die Kühe und alle dekorieren ihre Hüte für den großen Tag. Mit schönen Blumenkränzen und Kuhschellen macht sich die Herde auf den Rückweg. Und Lena wird eine ganz besondere Ehre zuteil.
09:55
Tagesschau
10:00
Am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, überträgt Das Erste von 10:00 bis 11:00 Uhr den katholischen Gottesdienst aus der Pfarrkirche St. Laurentius in Langförden. Der Gottesdienst steht unter dem Leitwort: Zusammengeführt im Heiligen Geist. Die Liturgie feiert Wilfried Theising, Bischöflicher Offizial und Weihbischof im Offizialatsbezirk Oldenburg; er hält auch die Predigt. Es singt die Chorgemeinschaft Vechta, Regionalkantor Stefan Decker hat die musikalische Leitung. Langförden ist ein Ortsteil der niedersächsischen Stadt Vechta. Schon von weitem sieht man die beiden 46 Meter hohen Türme der St. Laurentius-Kirche, einer neuromanischen Basilika, die in der Zeit von 1910 bis 1912 erbaut wurde. Mit 43 Metern Länge und 23 Metern Breite hat sie die Ausmaße einer Kathedrale. Die Innenausstattung der Kirche ist weitgehend original erhalten. Besonderes Augenmerk verdient der Taufstein, der aus der Vorgängerkirche stammt und älter als 1000 Jahre ist.
11:00
I: Matthias Brenner (König Ansgar), Gustav Schmidt (Prinz Lennard), Gil Ofarim (Prinz Falk), Marlene Tanczik (Prinzessin Friederike), Ingolf Lück (Leibarzt), Denise M'Baye (Salwa), Luca Zamperoni (Jäger Baldur); S: David Ungureit; R: Alexander Wiedl... König Ansgar will einen seiner beiden Söhne zu seinem Nachfolger ernennen. Lennard, der jüngere, ist klug und hat ein gutes Herz. Sein Bruder Falk ist machtbewusst und kämpferisch. Viel Zeit bleibt dem König nicht, denn er ist sterbenskrank. Nur das Wasser des Lebens kann ihn vielleicht noch heilen. Lennard ist bereit, sich auf den Weg zu machen. Aber Falk hält ihn für ungeeignet, das Abenteuer zu überstehen. Überzeugt davon, dass ihm der Thron zusteht, hofft er, sein Vater macht ihn zum König, wenn er das Wasser findet. Aber Falk verirrt sich im Wald. Dort trifft er auf Salwa. Überheblich ignoriert Falk die geheimnisvolle Frau und reitet weiter. Doch dabei stürzt er in eine Schlucht. Gegen den Willen des Vaters bricht Lennard auf, um Falk und das heilende Wasser zu finden. Er trifft auch auf Salwa, aber behandelt sie großzügig und sie weist ihm den Weg zum Schloss, in dem er das Wassers des Lebens findet. Doch das Schloss ist verflucht und die heilende Wasserquelle versiegt. Im Schloss findet er die schlafende Prinzessin Friederike. Er küsst sie wach und gemeinsam lösen sie den Fluch. Doch um das Schloss zu verlassen, muss Lennard Friederike zunächst zurücklassen. Auf dem Heimweg findet Lennard den verwundeten Falk und heilt ihn mit dem Wasser. Dieser tauscht jedoch das Wasser des Lebens heimlich aus. Zurück im elterlichen Schlosst gibt Lennard ahnungslos seinem Vater das falsche Wasser zu trinken und dem König geht es schlechter. Nun reicht Falk dem König das echte Wasser des Lebens. Aus Dankbarkeit will ihn sein Vater zum Nachfolger ernennen. Aber Lennard durchschaut ihn. Falk überzeugt den König, Lennard wolle sie beide ermorden. Der Jäger soll daher Lennard töten. Aber der täuscht den Mord nur vor und lässt Lennard fliehen. Inzwischen hat sich Friederike aufgemacht, um Lennard zu finden. Bei der Krönungsfeier gibt sie sich zu erkennen und berichtet von Lennards Heldentaten. König Ansgar, untröstlich im Glauben Lennard sei tot, verurteilt Falk zum Tode. Jetzt gibt sich auch Lennard zu erkennen. Werden bald ein erwachsen gewordener, gerechter König und eine selbstbewusste, kluge Frau das Reich in die Zukunft führen.
12:00
Tagesschau
12:15
Aktuelles aus der Welt des Sports, ob Fußball-Bundesliga, Handball, Boxen oder Motorsport. Hier erfahren Sie, wer wo wann was gewonnen hat.
20:00
Tagesschau
20:15
I: Alwara Höfels (Hennie Sieland), Karin Hanczewski (Karin Gorniak), Martin Brambach (Peter Michael Schnabel), Aleksandar Jovanovic (Petrick Wenzel), Daniel Donskoy (Andreas Koch), Kyra Sophia Kahre (Laura Nix), Svenja Jung (Doro Meisner Birdy); S: Erol Yesilkaya; R: Theresa von Eltz... Die 22-jährige Studentin Doro Meisner wird auf dem Parkplatz vor einer Disco erdrosselt – offensichtlich ein Racheakt einer Gruppe von Männern, die allesamt von Doro alias Birdy im Onlinedating-Portal Lovetender mit falschen Liebesversprechen um viel Geld betrogen wurden. Am Tatort finden sich keine Spuren, und die geprellten Flirtpartner wollen nichts mit dem Mord zu tun gehabt haben. Um die Ermittlungen schnell voranzutreiben, beschliessen Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Henni Sieland (Alwara Höfels), sich auf einen Undercover-Einsatz einzulassen – auch gegen den Willen ihres Kommissariatsleiters Schnabel (Martin Brambach). Als die beiden Hauptverdächtigen den Köder schlucken, ahnen die Ermittlerinnen noch nicht, dass die Situation bald eskalieren wird.
21:45
I: Geraint Morgan (Iwan Thomas), Richard Harrington (Tom Mathias), Ian Saynor (Gwilym Pritchard), Hannah Franklin (Greta Pritchard), Kasha Bajor (Bronka Wozniak), Huw Euron (Harri Jenkins), Ryland Teifi (Arwyn Parry); S: Susan Everett; R: Ed Thomas... Aus einem See zieht die Polizei ein Auto mit einer Leiche. Würgespuren am Hals der jungen Frau lassen sofort auf Mord schließen. Unklar ist allerdings, wer das Opfer ist. Es handelt sich nämlich nicht um Greta Pritchard (Hannah Franklin), der das Fahrzeug gehört. Um die junge Lehrerin an der Grundschule von Aberystwyth macht sich Inspector Mathias (Richard Harrington) große Sorgen. Von ihrer Kollegin Rhian Parry (Shelley Rees) erfährt er, dass Greta seit Tagen bei der Arbeit fehlt und sich von dem Kfz-Mechaniker Harri Jenkins (Huw Euron) bedroht fühlte. Obwohl Rhians Ehemann Arwyn (Ryland Teifi) einen Streit zwischen Greta und dem Stalker herunterspielt, folgen die Ermittler dieser Spur. Dabei stoßen sie auf Drohbriefe des ehemaligen Liebhabers, der eine Verwicklung in den Mord oder Gretas Verschwinden jedoch vehement bestreitet. Von ihm erfährt Mathias im Verhör viel über die dunklen Seiten im Leben Gretas: Alkoholexzesse, Sexbekanntschaften und ein schwieriges Verhältnis zu ihrem Vater Gwilym Pritchard (Ian Saynor). Auch der ehemalige Rektor hat, wie Mathias und Kollegin Mared (Mali Harries) herausfinden, seine Geheimnisse. Unter der Oberfläche des geordneten Landlebens führen einige Bewohner ein Doppelleben, das der gewaltsame Tod einer Unbekannten zum Vorschein bringt. Richard Harrington als Titelheld muss ein Geflecht von Affären, Obsessionen und Machtspielen freilegen, um den Fall der Toten im See zu klären und eine verschwundene Frau zu finden. Immer noch tut sich der Einzelgänger mit seinem Team schwer, der aus London kommende Kommissar wirkt wie ein Fremdkörper. Sein akkurat arbeitender, als Faktensammler unterschätzter Deputy Constable Lloyd (Alex Harries), spielt diesmal eine Schlüsselrolle. Ed Thomas, der zusammen mit Ed Talfan die preisgekrönte Krimireihe Inspector Mathias – Mord in Wales verantwortet, führte diesmal – wie in Filmen der ersten Staffel – selbst Regie.
23:15
Aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Gesellschaft und Wissenschaft aus dem In- und Ausland werden in ausführlichen Hintergrundberichten beleuchtet. In Stellungnahmen und Meinungsäußerungen wird auch unterschiedlichne Standpunkten Raum gegeben.
23:30
I: Erol Sander (Kommissar Mehmet Özakin), Idil Üner (Sevim Özakin), Oscar Ortega Sánchez (Mustafa Tombul), Nadeshda Brennicke (Ludmilla Dobrynska), Nursel Köse (Yelda Akdamar), Erden Alkan (Yilmaz), Haktan Pak (Dr. Sabanci); S: Mathias Klaschka; R: Michael Kreindl... Eine verschleierte Frau betritt ein Nobelhotel in Istanbul. Kurz darauf liegt der wohlhabende Wäschereibesitzer Hüseyin Akdamar (Hüseyin Bul) erstochen in seiner Suite. Der verheiratete Geschäftsmann war hier unter falschem Namen mit einer Frau verabredet. Akdamars Witwe Yelda (Nursel Köse) wirkt seltsam gefasst. Sie wusste von den Seitensprüngen ihres Mannes und suchte Trost in der Religion. Für Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) ist sie verdächtig, doch auf Anweisung seines Vorgesetzten Yilmaz (Erden Alkan) verfolgen Özakin und sein Assistent Mustafa (Oscar Ortega Sánchez) eine andere Spur: Das ukrainische Zimmermädchen Ludmilla Dobrynska (Nadeshda Brennicke), das sich als Prostituierte einen Nebenverdienst sicherte, war mit Akdamar verabredet und ist seither verschwunden. Als die Polizei den Bankier Faruk Soydan (Turgay Dogan) aus dem Bosporus fischt, der wie Akdamar mit einem auffällig gravierten Dolch ermordet wurde, deutet alles auf einen Serientäter hin. Özakin findet heraus, dass auch Soydans Frau nicht glücklich verheiratet war, und konzentriert seine Ermittlungen auf das populäre Internetportal Süheyla, das Frauen mit Eheproblemen berät. Kleinere Eheprobleme hat auch der viel beschäftigte Kommissar, der seine Frau Sevim (Idil Üner) mehrmals versetzen musste – nun hat sie den Tanzmuffel zu einem Tango-Kurs angemeldet. Die glanzvolle Krimireihe Mordkommission Istanbul lebt von der exotischen Atmosphäre und wundervollen Stadtansichten. Publikumsliebling Erol Sander ermittelt als Kommissar Mehmet Özakin in seiner Geburtsstadt. Neben Idil Üner als Özakins Frau setzt Oscar Ortega Sánchez als mutterfixierter Assistent erneut komische Akzente. In den weiteren Hauptrollen sind Nadeshda Brennicke, Nursel Köse, Turgay Dogan und Proschat Madani zu sehen. Unterhaltungsspezialist Michael Kreindl inszenierte nach einer Vorlage der deutsch-türkischen Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin Hülya Özkan.
01:00
Tagesschau
01:05
I: Alwara Höfels (Hennie Sieland), Karin Hanczewski (Karin Gorniak), Martin Brambach (Peter Michael Schnabel), Aleksandar Jovanovic (Petrick Wenzel), Daniel Donskoy (Andreas Koch), Kyra Sophia Kahre (Laura Nix), Svenja Jung (Doro Meisner Birdy); S: Erol Yesilkaya; R: Theresa von Eltz... Die 22-jährige Studentin Doro Meisner wird auf dem Parkplatz vor einer Disco erdrosselt – offensichtlich ein Racheakt einer Gruppe von Männern, die allesamt von Doro alias Birdy im Onlinedating-Portal Lovetender mit falschen Liebesversprechen um viel Geld betrogen wurden. Am Tatort finden sich keine Spuren, und die geprellten Flirtpartner wollen nichts mit dem Mord zu tun gehabt haben. Um die Ermittlungen schnell voranzutreiben, beschliessen Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Henni Sieland (Alwara Höfels), sich auf einen Undercover-Einsatz einzulassen – auch gegen den Willen ihres Kommissariatsleiters Schnabel (Martin Brambach). Als die beiden Hauptverdächtigen den Köder schlucken, ahnen die Ermittlerinnen noch nicht, dass die Situation bald eskalieren wird.
02:38
Tagesschau
02:40
I: Erol Sander (Kommissar Mehmet Özakin), Idil Üner (Sevim Özakin), Oscar Ortega Sánchez (Mustafa Tombul), Nadeshda Brennicke (Ludmilla Dobrynska), Nursel Köse (Yelda Akdamar), Erden Alkan (Yilmaz), Haktan Pak (Dr. Sabanci); S: Mathias Klaschka; R: Michael Kreindl... Eine verschleierte Frau betritt ein Nobelhotel in Istanbul. Kurz darauf liegt der wohlhabende Wäschereibesitzer Hüseyin Akdamar (Hüseyin Bul) erstochen in seiner Suite. Der verheiratete Geschäftsmann war hier unter falschem Namen mit einer Frau verabredet. Akdamars Witwe Yelda (Nursel Köse) wirkt seltsam gefasst. Sie wusste von den Seitensprüngen ihres Mannes und suchte Trost in der Religion. Für Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) ist sie verdächtig, doch auf Anweisung seines Vorgesetzten Yilmaz (Erden Alkan) verfolgen Özakin und sein Assistent Mustafa (Oscar Ortega Sánchez) eine andere Spur: Das ukrainische Zimmermädchen Ludmilla Dobrynska (Nadeshda Brennicke), das sich als Prostituierte einen Nebenverdienst sicherte, war mit Akdamar verabredet und ist seither verschwunden. Als die Polizei den Bankier Faruk Soydan (Turgay Dogan) aus dem Bosporus fischt, der wie Akdamar mit einem auffällig gravierten Dolch ermordet wurde, deutet alles auf einen Serientäter hin. Özakin findet heraus, dass auch Soydans Frau nicht glücklich verheiratet war, und konzentriert seine Ermittlungen auf das populäre Internetportal Süheyla, das Frauen mit Eheproblemen berät. Kleinere Eheprobleme hat auch der viel beschäftigte Kommissar, der seine Frau Sevim (Idil Üner) mehrmals versetzen musste – nun hat sie den Tanzmuffel zu einem Tango-Kurs angemeldet. Die glanzvolle Krimireihe Mordkommission Istanbul lebt von der exotischen Atmosphäre und wundervollen Stadtansichten. Publikumsliebling Erol Sander ermittelt als Kommissar Mehmet Özakin in seiner Geburtsstadt. Neben Idil Üner als Özakins Frau setzt Oscar Ortega Sánchez als mutterfixierter Assistent erneut komische Akzente. In den weiteren Hauptrollen sind Nadeshda Brennicke, Nursel Köse, Turgay Dogan und Proschat Madani zu sehen. Unterhaltungsspezialist Michael Kreindl inszenierte nach einer Vorlage der deutsch-türkischen Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin Hülya Özkan.
04:10
Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
04:43
Tagesschau
04:45
R: Nicole Rosenbach... Wie die Kampagne #metoo zeigt, sind es erschreckend viele Frauen, die sexuelle Gewalt erfahren haben. Die bisherige Debatte über Abhängigkeit und Macht reicht aber nicht aus. Es fehlen Strukturen, die es Frauen nach einem solchen Verbrechen leichter machen, Anzeige zu erstatten. Denn: Nur 15 Prozent der Opfer von sexueller Gewalt gehen zur Polizei, so eine EU-Studie von 2014. Viele Frauen haben Angst vor dem, was ihnen bei Behörden und vor Gericht widerfahren kann, wenn sie die Täter anzeigen. Die Dokumentation Vergewaltigt. Wir zeigen an! erzählt die Geschichten von vier mutigen Frauen und dem, was sie nach der Anzeige erlebt haben. Der Film stellt die Frage, was sich in Deutschland für Opfer von sexueller Gewalt ändern muss. Hilfsangebote nach sexueller Gewalt fehlen Die Soldatin Nora (30) kämpft nach einem sexuellen Übergriff innerhalb der Bundeswehr darum, von ihrem Vorgesetzten überhaupt ernst genommen zu werden. Dabei weisen Spuren und eine Videoaufzeichnung schnell auf Noras Täter hin – ebenfalls ein Soldat. Dennoch werden Nora wenig Hilfsangebote innerhalb der Bundeswehr gemacht. Schlimmer noch: Das angezeigte Verbrechen soll totgeschwiegen werden. Wissen Sie eigentlich, was Sie ihrem Kollegen mit einer Anzeige antun?, habe ein Oberstleutnant der Bundeswehr sie unter vier Augen gefragt. Immer wieder fühlte sich Nora in den Wochen nach dem sexuellen Missbrauch so, als werde sie vom Opfer zur Täterin gemacht. Aber Nora bleibt bei ihrer Anzeige und der Täter wurde 2017 zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Schlimmer als die Tat selbst Die 22-jährige Anna wurde von zwei Männern sexuell missbraucht. Die Täter filmten die Tat und konnten so überführt werden. Doch erst im Gerichtssaal des Landgerichts Münster passierte 2015 das, was Anna heute als Horror und schlimmer als die Tat selbst bezeichnet. Die junge Frau musste – nach einem Antrag der Verteidigung – Film- und Tonaufnahmen von dem sexuellen Übergriff im Gerichtssaal anschauen, in Anwesenheit der zwei später verurteilten Täter. Diese Bilder verfolgen sie jetzt Nacht für Nacht. Sie hatte vorher kaum Erinnerungen an das Verbrechen. Der mutmaßliche Vergewaltiger läuft frei herum Lisa erstattete wegen sexuellen Übergriffs durch einen Bekannten Anzeige. Die Polizei ermittelte schnell den mutmaßlichen Täter. Die Staatsanwaltschaft erhob im September 2014 Anklage wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung. Lisas Aussagen wertete sie als glaubhaft. Doch auch dreieinhalb Jahre danach ist der Angeklagte noch frei und kann ihr täglich auf der Straße begegnen. Für das traumatisierte Opfer ist nicht zu begreifen, dass es noch immer nicht zum Prozess gekommen ist, weil es laut Gericht vorrangige Fälle gibt. Die Protagonistinnen gehören zu vermutlich Hunderttausenden Frauen in Deutschland, die sexuelle Gewalt erfahren haben. Autorin Nicole Rosenbach zeigt in diesem Film, was sich ändern muss, damit mehr Frauen den Mut haben, die Täter anzuzeigen.
05:30
Start in den Tag mit Nachrichten, Informationen und Unterhaltung.
09:00
Tagesschau
09:05
Live nach Neun (Raus ins Leben)
09:55
I: Larissa Marolt (Alicia Lindbergh), Sebastian Fischer (Viktor Saalfeld), Dieter Bach (Christoph Saalfeld), Elke Winkens (Xenia Saalfeld), Dirk Galuba (Werner Saalfeld), Lorenzo Patané (Robert Saalfeld), Uta Kargel (Eva Saalfeld); S: Sabine Bachthaler, Tom Chroust; R: Carsten Meyer-Grohbrügge... Xenias Intrige scheint aufzugehen. Jessica erhält eine schlechte Nachricht. Anna durchschaut ihren Enkel Paul. Desirée steht vor einem Scherbenhaufen. Alicia ist fassungslos, als sie erfährt, was Christoph getan haben soll. Als Viktor ihr schwört, Zeuge davon gewesen zu sein, triumphiert Xenia und lässt vor Christoph provokativ ihre Maske fallen. Jessica lädt Robert und Eva zum Essen ein. Dabei erfährt sie von deren unerfülltem Kinderwunsch und zeigt ehrliche Anteilnahme. Tags darauf fällt Jessica aus allen Wolken, als sie einen Brief von der Staatsanwaltschaft erhält. Als Romy und Paul gemeinsam nach Annas verlorener Kette suchen, kommt es zu einer kleinen Annäherung. Anna ermutigt ihren Enkel später, sich Romy gegenüber endlich einen Ruck zu geben, doch Paul bestreitet seine Gefühle vehement. Ob finanziell oder emotional – Desirées Investitionen zahlen sich nicht aus. Desirée steht vor einem Desaster, und das, obwohl Christoph sie gewarnt hatte. Ob sie wenigstens bei Nils Verständnis findet.
10:44
Tagesschau
10:45
Mit prominenten Kandidaten Erstaunliches über den Alltag erfahren Zuschauerinnen und Zuschauer erfahren in der 30-minütigen Quiz-Sendung Wissenswertes und Skurriles zum Alltagsleben. Moderator Florian Weber bereichert die richtigen Antworten mit Service-Informationen für das Publikum.
11:15
Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den Jäger, an. In Einzelrunden müssen sie gegen die Uhr Fragen beantworten, wofür ihnen Geld gutgeschrieben wird. Dann messen sie ihr Wissen im Wettkampf mit dem Jäger. Holt dieser sie ein, ist das Duell vorbei. Gewinnen die Kandidaten jedoch, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn der Jäger ist ein Quizprofi.
12:00
Tagesschau
12:15
Michael Kempf kocht heute Maischolle mit Speck und grünem Spargel. Unter dem Motto leben & genießen gibt es das ganze Service-Angebot rund um das tägliche Leben: Tipps von der Redaktion und von Experten zu Ernährung und Gesundheit, Haushalt und Garten – und das Tagesrezept, nach dem am Studioherd gekocht wird.
13:00
Nachrichten aus aller Welt, Neues aus Politik, Wirtschaft, Börse, Sport, Kultur und Service.
14:00
Tagesschau
14:10
I: Madeleine Niesche (Sonja), Björn Bugri (Tilmann), Andrea Lüdke (Eva), Wolfram Grandezka (Gregor), Gerry Hungbauer (Thomas), Hermann Toelcke (Gunter), Anja Franke (Merle); S: Lynda Bartnik; R: Patrick Caputo... Sonja denkt sich nichts dabei, als der Chefredakteur der Zeitschrift, die den Preis stiftet, seinen Dank für die Aufmerksamkeit … an Gregor ausrichten lässt. Eva gesteht Tilmann ihr schlechtes Gewissen, weil sie Gregors Manipulation vor Sonja verheimlicht. Tilmann rät ihr zu Ehrlichkeit, doch Eva kneift. Entsetzt muss sie dann mit ansehen, wie Sonja die gekaufte Nominierung selbst aufdeckt. Nicos hat Gunters Gewehr gefunden und denkt nicht daran, die schöne Flinte abzugeben. Bis Moritz, der ebenso wie Eteri vom Schuss erschreckt wurde, ihm ins Gewissen redet. Widerwillig gibt Nicos dem erleichterten Gunter sein Gewehr zurück. Über den Finderlohn kann Nicos sich nicht richtig freuen. Er hätte viel lieber die Waffe behalten. Carla schämt sich dafür, Torben zu Unrecht beschuldigt zu haben, und bittet kleinlaut um Entschuldigung. Zu ihrer Überraschung zeigt Torben Größe. Beim Gesundheits-Check-up muss Thomas feststellen, dass er nicht mehr so fit ist. Ehrgeizig startet er die Paleo-Diät und befremdet mit dem Neander-Catering seine Kumpel der Doppelkopf-Runde.
15:00
Tagesschau
15:10
I: Larissa Marolt (Alicia Lindbergh), Sebastian Fischer (Viktor Saalfeld), Dieter Bach (Christoph Saalfeld), Elke Winkens (Xenia Saalfeld), Dirk Galuba (Werner Saalfeld), Lorenzo Patané (Robert Saalfeld), Uta Kargel (Eva Saalfeld); S: Oliver Thaller, Thomas Kubisch; R: Lutz von Sicherer... Nachdem Xenia siegesgewiss vor Christoph die Maske hat fallen lassen, wendet sich plötzlich das Blatt. Auslöser ist ein Geständnis, das Viktor gegenüber Alicia macht. Unfähig, sie noch länger anzulügen, gibt er vor Alicia preis, was zwischen Xenia und Christoph tatsächlich vorgefallen ist. Alfons will sich um ein Huhn kümmern, dass Jessica vor dem Metzger gerettet hat. Derweil glaubt Eva ihren Ohren nicht zu trauen, als ihr Jessica zum Dank für ihre Hilfe in einem Rechtsstreit ein sagenhaftes Angebot unterbreitet.
16:00
Tagesschau
16:10
Was hilft gegen trockene Fußnägel? Tierpfleger Thomas hat da ein Rezept, allerdings nur für Elefanten, und eine spezielle Salbe. Azubi Elena probiert es aus. Im Polariumrevier wird umgebaut: Die Mähnenrobben bekommen eine nagelneue Anlage. Helmut ist auf Inspektionstour. Marabu Cleo ist im Moment ein Sorgenkind. Sie hat sich den Flügel angestoßen und eine böse Infektion eingefangen. Tierärztin Christine muss sie in Narkose legen. Bei den Drills sind die Pfleger ganz aus dem Häuschen, es gab eine Zwillingsgeburt, eine echte Seltenheit bei diesen Affen. Warum der Emu-Hahn seit Tagen da liegt wie tot, wie eine Trainingsstunde im Robbenkindergarten abläuft und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sehen die Zuschauer in dieser neuen Folge von Nashorn, Zebra & Co..
17:00
Tagesschau
17:15
Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstagnachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
18:00
Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den Jäger, an. In Einzelrunden müssen sie gegen die Uhr Fragen beantworten, wofür ihnen Geld gutgeschrieben wird. Dann messen sie ihr Wissen im Wettkampf mit dem Jäger. Holt dieser sie ein, ist das Duell vorbei. Gewinnen die Kandidaten jedoch, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn der Jäger ist ein Quizprofi.
18:50
I: Floriane Daniel (Nele Fehrenbach), Ole Puppe (Andreas Rambach), Wendy Güntensperger (Julia Demmler), Simon Werdelis (Pirmin Spitznagel), Diana Körner (Mechthild Fehrenbach), Noah Calvin (Niklas Fehrenbach), Sofie Eifertinger (Johanna Fehrenbach); S: Heike Rübbert, Michael Gantenberg; R: Raoul W. Heimrich... Niklas ist verknallt und kommt erst morgens früh um fünf heim. Mama Nele stellt ihn dafür zur Rede, was bei Noah und Oma Mechthild auf pures Unverständnis stößt. Aber Nele hat es diesmal auch mit einem seltsamen Fall zu tun. Denn am Ufer des Bodensees lag ein toter Mann, ein Bräutigam, erschlagen in der schönsten Nacht seines Lebens. Aber dieser Konrad Ferch ist auf seiner Hochzeit von dem betrunkenen Bootsbauer André Pohl belästigt worden, weil er das Hochzeitsgeschenk, ein teures Motorboot, nicht bezahlt hat. Ist das ein Grund für einen Mord, auch wenn Pohl verzweifelt seine Werft abfackeln will? Bei den Ermittlungen stoßen Nele und Pirmin Spitznagel, der einer Kellnerin imponieren will, auf Bilder, die die Braut Anne Ferch seltsam angespannt und traurig zeigen. Glück sieht anders aus. Nele und Andreas Rambach tappen lange im Dunkeln. Die Aussage der alten Frau Stickel macht ihnen klar, dass Ferch nach Pohls Attacke noch lebte. Doch taucht aus Annes Vergangenheit ein Phantom wieder auf. Ihr Ex Martin Höfer wurde vor zwei Jahren nach einem Unfall mit seiner Segeljacht für tot erklärt. Nun hat er sehr irdische Motive für seine Rückkehr. Fast zu spät verstehen Nele und ihre Kollegen, was hier gespielt wird. Mit Hilfe des Schweizer Kollegen, Hauptmann Aubry können sie den flüchtigen Höfer mit der ohnmächtigen Anne und einer Tasche voll Geld an Bord stoppen. Der Fall scheint gelöst. Doch Höfer bestreitet den Mord. Irgendwas müssen die Ermittler übersehen haben – Dafür unternimmt Aubry einen Vorstoß bei Nele. Wird sie sich auf eine neue Liebe einlassen.
19:45
Der geteilte Regenwurm. Geplantes Thema: – Der geteilte Regenwurm Ein unbedachter Spatenstich im heimischen Beet und da liegt er – der halbierte Regenwurm. Bedeutet die Teilung nun den Tod des Wurms oder können etwa beide Teile weiterleben? Thomas D klärt auf und liefert weitere interessante Fakten zum Regenwurm, bei Wissen vor acht – Natur.
19:50
Das Wetter des Tages und die Aussichten auf die kommende Nacht und die folgenden Tage.
19:55
Die Börsensendung vom Frankfurter Parkett – immer kurz vor der Tagesschau um 20 Uhr.
20:00
Tagesschau
20:15
I: Fritz Karl (Falk), Mira Bartuschek (Sophie Offergeld), Peter Prager (Herr Offergeld), Alessija Lause (Trulla), Moritz Führmann (Bitz), Lilli Fichtner (Helena), Sinje Irslinger (Marie); S: Peter Güde; R: Pia Strietmann... Falk sorgt mal wieder für einen Eklat vor Gericht: Genervt von seinem Mandanten, steht Falk mitten in einem Prozess einfach auf und geht. Sophie ist entsetzt: Der Unternehmer Braunroth, der vor Gericht dafür kämpft, dass sein 42-jähriger Sohn endlich auszieht, ist einer ihrer wichtigsten Mandanten. Nun muss Sophie sehen, dass sie ihn irgendwie wieder einfängt und den Sohn zum Auszug bewegt. Bei allem Ärger über Falk: Sophie hat ein privates Problem, bei dem sie Falks Hilfe braucht: Sie macht sich Sorgen um ihre 18-jährige Tochter Marie, die offenbar kurz davor ist, ihrem 40-jährigen Freund Mischa ihr gesamtes Erbe zu geben. Da Falk schon immer einen guten Draht zu Marie hatte, soll er herausfinden, was es mit dem Geld auf sich hat. Wobei Sophie Falk ausdrücklich nicht um Hilfe bittet, sondern ihn 'engagiert'. Ein kleiner, aber feiner Unterschied! Mit Trulla als Lockvogel – seiner schrägen und langjährigen Assistentin und besten Freundin – und seinem ihm eigenen Gespür für die Probleme und Ängste anderer Menschen gelingt es Falk, hinter Mischas Geheimnis zu kommen und schlussendlich auch, Braunroth Junior zum Auszug bei Braunroth Senior zu bewegen. Zum Glück.
21:00
I: Horst Janson (Dr. Henrik Oswald), Bruno Eyron (Wolfram Meyer), Isabel Varell (Linda Schneider), Anke Stoppa (Polizistin Berger), Karsten Kühn (Jakob Heilmann), Thomas Rühmann (Dr. Roland Heilmann), Andrea Kathrin Loewig (Dr. Kathrin Globisch); S: Inka Fromme; R: Frauke Thielecke... Julia Baumann Der frühere HNO-Arzt Dr. Henrik Oswald berät die Sachsenklinik bei der Anschaffung eines neuen Lasers für die HNO-Abteilung. Als er das Klinikgelände verlässt, nimmt er einem Krankenwagen beim Ausparken fast die Vorfahrt, weil er seinen Wagen nicht im Griff hat. Am Nachmittag dann wird er mit einer Mittelfußfraktur als Patient in der Sachsenklinik aufgenommen. Er kommt zu Wolfram Meyer ins Zimmer, einem sportbegeisterten Steuerberater. Henrik Oswald fällt es schwer, die Beeinträchtigungen des Alters zu akzeptieren, und widmet sich deshalb sofort dem Krankheitsbild seines Zimmernachbarn. Linda Schneider, die Mutter von Schwester Miriam, taucht unangekündigt in der Sachsenklinik auf, um sich ambulant ihre Krampfadern ziehen zu lassen. Die sehr kommunikative Frau wird von Dr. Maria Weber behandelt, der durch den Redefluss von Linda schnell der Kopf schwirrt. Maria verwechselt deshalb im Eifer des Tagesgeschäfts die Patientinnen Schneider und Schreiner, weshalb es zu einer lebensbedrohlichen Medikamentenverwechslung kommt.
21:45
Missstände und Fehlentwicklungen – in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – werden aufgedeckt und Verantwortliche beim Namen genannt, um Debatten anzustoßen und Veränderungen zu bewirken. Dafür werden Themen kritisch, mutig und engagiert recherchiert und schwierige Sachverhalte für jeden verständlich dargestellt.
22:15
Aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Gesellschaft und Wissenschaft aus dem In- und Ausland werden in ausführlichen Hintergrundberichten beleuchtet. In Stellungnahmen und Meinungsäußerungen wird auch unterschiedlichne Standpunkten Raum gegeben.
22:45
R: Annette Dittert... Wohin treibt Polen? Als Annette Dittert Warschau 2004 als ARD-Polen-Korrespondentin verlässt, ist das Land gerade jubelnd der EU beigetreten. In diesem Winter ist sie noch einmal dorthin zurückgekehrt und auf ein Land getroffen, das mit der euphorischen Aufbruchsstimmung von damals nicht mehr viel zu tun hat. Die nationalkonservative Regierung mit Jaroslaw Kaczynski steht kurz davor, den polnischen Staat in ein autoritäres System zu verwandeln. Die EU-Kommission berät seit Mitte Dezember, ob sie erstmals in ihrer Geschichte ein Strafverfahren nach Artikel 7 des EU-Vertrages einleiten wird. Ein einmaliger Vorgang, der theoretisch mit dem Entzug des Stimmrechts Polen enden könnte. Der Vorwurf: Mit der Ende 2017 vom Parlament beschlossenen Justizreform steht in Polen die Rechtsstaatlichkeit auf dem Spiel. Die Opposition spricht von einer drohenden Diktatur, angesichts der Neuerungen in Justiz und Medien. Wieso hat Polen sich so stark verändert? Ausgerechnet das Land, das 1989 Vorreiter der Wende in Osteuropa war, scheint sich nun wieder zurück zu verwandeln und Mechanismen eines Putin oder Erdogan zu kopieren. Wer ist dieser Jaroslaw Kaczynski, der den Umbau in Polen so systematisch vorantreibt? Der von vielen im Westen massiv unterschätzt wird, wenn man seinen Kritikern glaubt? Was treibt ihn an und wie funktioniert sein System? Annette Dittert bereist Polen und versucht das Land unter der Pis-Regierung zu verstehen. Warum hat sich das Land in den letzten 13 Jahren so entwickelt, dass es nun den offenen Konflikt mit der EU sucht. Und, welche Zukunft hat unser Nachbar im Osten.
23:30
R: Oliver Mayer-Rüth... Angeklagt in der Türkei. Mesale Tolu will nach Hause, nach Deutschland, nach Ulm. Mit ihrem Kind und, wenn möglich, auch mit ihrem türkischen Ehemann. Doch die Justiz hält die deutsche Staatsbürgerin in der Türkei fest. Während der Menschenrechtsaktivist Peter Steudtner zurück in Deutschland ist und auch der Journalist Deniz Yücel nach heftigem Druck der Bundesregierung die Türkei verlassen durfte, sitzt Tolu in dem Land fest, dessen Schicksal seit Jahren von Präsident Recep Tayyip Erdogan bestimmt wird. Mesale Tolu arbeitete in der Türkei für eine linke Nachrichtenagentur als Übersetzerin und Journalistin. Die Justiz wirft der 34-Jährigen Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vor, weil sie Demonstrationen und eine Beerdigung von zwei mutmaßlichen Terroristinnen besucht hat. Acht Monate saß sie in einem türkischen Gefängnis, fünf davon mit ihrem zweijährigen Sohn Serkan. Im Dezember 2017 wurde sie freigelassen unter der Auflage, das Land nicht zu verlassen. Tolu hofft auf Rechtsstaatlichkeit und damit auf eine Aufhebung der Ausreisesperre. Und nicht nur sie. Auch die 18-jährige Studentin Yarin Tuncer, die seit mehreren Wochen in Untersuchungshaft sitzt, weil sie gegen die Militäroffensive in Afrin demonstriert hat. Oder die Lehrerin Hüda Yildirim, die ihren Arbeitsplatz aufgrund eines Dekretes verloren hat. Oder der Buchhalter Emre Iper, der ein Musikprogramm auf sein Handy geladen hat und dem deshalb Verbindungen zu Putschisten nachgesagt wurden. Immer mehr Türkinnen und Türken haben den Glauben an eine unabhängige Justiz verloren.
00:00
Zum Abschluss des Tages informiert das Nachtmagazin die Zuschauer noch einmal über die wichtigsten Ereignisse.
00:20
I: Aaron Johnson (John Lennon), Anne-Marie Duff (Julia Lennon), Kristin Scott Thomas (Mimi Smith), David Threlfall (Onkel George), Thomas Sangster (Paul McCartney), David Morrissey (Bobby Dykins), Sam Bell (George Harrison); S: Matt Greenhalgh; R: Sam Taylor-Wood... England, 1955. Der 15-jährige John Lennon (Aaron Taylor-Johnson) wächst bei seiner Tante Mimi (Kristin Scott Thomas) und deren Mann George (David Threlfall) auf. Tante Mimi hat wenig Verständnis für den rebellierenden Teenager. Auch in der Schule eckt John regelmäßig an. Aber gute Noten interessieren John ohnehin nicht. Er beschäftigt sich lieber mit hübschen Mädchen und hört Musik. Als er eines Tages den Kontakt zu seiner unsteten Mutter Julia (Anne-Marie Duff) sucht, die er seit zehn Jahren nicht gesehen hat, wird durch sie seine Leidenschaft für den Rock'n'Roll geweckt und Elvis Presley sein großes Idol. Fortan kennt John nur noch ein Ziel: selbst Musiker zu werden. Mit ein paar gleichgesinnten Freunden gründet er eine Band namens The Quarrymen. Sie geben einige erfolgreiche Amateurkonzerte, bei denen sie Hits ihrer Vorbilder nachspielen. Auch jenseits der Bühne geben die Jungs sich gerne als aufsässige Rock'n'Roller. Doch erst als der unscheinbare Paul McCartney (Thomas Brodie-Sangster) zu der Band stößt, kommt es zu einer entscheidenden Wendung: Paul interessiert sich nicht für aufgesetztes Rebellentum, dafür animiniert er John dazu, eigene Songs zu schreiben. Trotz mancher Rückschläge und Stolpersteine werden The Quarrymen immer bekannter; in George Harrisson (Sam Bell) finden sie einen kongenialen Gitarristen. Während es mit der Musiklaufbahn stetig bergauf geht, ist John privat hin- und hergerissen zwischen der kindlichen Liebe zu seiner leichtlebigen Mutter und der Beziehung zu seiner strengen Tante Mimi. Immer wieder kommt es zu aufwühlenden Streitigkeiten. Doch aller Widrigkeiten zum Trotz verliert John sein Ziel nicht aus den Augen, im Gegenteil: Jeder Schicksalsschlag scheint ihn künstlerisch zu inspirieren. Nach den Memoiren von John Lennons Halbschwester Julia Baird inszenierte Sam Taylor-Johnson eine mitreißende Filmbiografie über die Jugendjahre des legendären Beatles-Mitbegründers. Dabei erfährt der Zuschauer viel über die Inspirationsquellen und die künstlerischen Beweggründe des Musikgenies. Jenseits der biografischen Aspekte funktioniert der Film aber auch als berührende Geschichte einer schwierigen Jugend. Für den Hauptdarsteller Aaron Taylor-Johnson wurde die Rolle des John Lennon zum Karrieresprungbrett.
01:53
Tagesschau
01:55
I: Matt Leblanc (Steven O'Rourke), Eddie Izzard (Tony Parker), James Cosmo (Archie), Nicolette Krebitz (Romy), Oliver Korittke (Franz), Edward Fox (Oberst Aitken), Udo Kier (General Landsdorf); S: David Schneider; R: Stefan Ruzowitzky... Europa, 1944. Der amerikanische Major O'Rourke (Matt LeBlanc) flüchtet nach einem Einsatz in Deutschland auf britisches Gebiet. Nach einer wüsten Schlägerei stellen ihn die britischen Befehlshaber vor die Wahl: Er kann den Rest des Krieges im Gefangenenlager verbringen, oder im Auftrag Ihrer Majestät zu einer heldenhaften Mission aufbrechen: Gemeinsam mit drei britischen Soldaten soll der Draufgänger sich nach Deutschland einschleusen, um ein Exemplar der legendären Enigma-Chiffriermaschinen zu stehlen. Ein solches Gerät würde es den alliierten Truppen endlich ermöglichen, die Geheimnachrichten der Deutschen zu entschlüsseln. Allerdings erfordert die Mission, dass O'Rourke und seine drei Mitstreiter sich zur Tarnung als harmlose Hausfrauen verkleiden. Der Grund: Die Enigma wird in einer Fabrik hergestellt, in der nur Frauen arbeiten. Eine Männertruppe würde dort sofort für Aufsehen sorgen. Neben O'Rourke besteht das Dreamteam aus dem wortgewandten Travestiekünstler Tony (Eddie Izzard), dem genialischen Techniker Johnno (David Birkin) und dem alternden Haudegen Archie (James Cosmo). Mit geblümten Röcken, Rouge auf den Wangen und Pumps an den Füßen landen die vier Damen zunächst in der deutschen Provinz. Der angebliche Standort der Fabrik erweist sich zwar als Fehlinformation, aber die frischgebackenen Spione geben nicht auf. Sie gelangen nach Berlin, wo sie mit Unterstützung der deutschen Antifaschistin Romy (Nicolette Krebitz) den wahren Produktionsort der Enigma herausfinden wollen. In einer tollkühnen Aktion gelingt es ihnen, während eines Empfangs den Tresor des eitlen Nazi-Generals Landssdorf (Udo Kier) nach Hinweisen zu durchsuchen. Aber als sie endlich auf der richtigen Spur sind, steht den schlagkräftigen Ladys die gefährlichste Herausforderung noch bevor – denn wegen eines Militärfests wimmelt es in der Enigma-Fabrik von schwer bewaffneten Soldaten. Dem Regisseur Stefan Ruzowitzky gelang mit dem Horrorthriller Anatomie der große Durchbruch. Durch sein bewegendes, vielfach preisgekröntes KZ-Drama Die Fälscher wurde er auch international bekannt. In der Kriegskomödie Die Männer ihrer Mäjestät nimmt Ruzowitzky sich die Nazizeit auf satirische Weise vor: Der temporeiche Film glänzt durch pointiert-geistreiche Dialoge und jede Menge ironischer Seitenhiebe. Zum bestens aufgelegten Ensemble gehören die Hollywoodstars Matt LeBlanc (Friends) und Eddie Izzard (Operation Walküre – Das Stauffenberg-Attentat) sowie Nicolette Krebitz und der Kultschauspieler Udo Kier.
03:25
R: Annette Dittert... Wohin treibt Polen? Als Annette Dittert Warschau 2004 als ARD-Polen-Korrespondentin verlässt, ist das Land gerade jubelnd der EU beigetreten. In diesem Winter ist sie noch einmal dorthin zurückgekehrt und auf ein Land getroffen, das mit der euphorischen Aufbruchsstimmung von damals nicht mehr viel zu tun hat. Die nationalkonservative Regierung mit Jaroslaw Kaczynski steht kurz davor, den polnischen Staat in ein autoritäres System zu verwandeln. Die EU-Kommission berät seit Mitte Dezember, ob sie erstmals in ihrer Geschichte ein Strafverfahren nach Artikel 7 des EU-Vertrages einleiten wird. Ein einmaliger Vorgang, der theoretisch mit dem Entzug des Stimmrechts Polen enden könnte. Der Vorwurf: Mit der Ende 2017 vom Parlament beschlossenen Justizreform steht in Polen die Rechtsstaatlichkeit auf dem Spiel. Die Opposition spricht von einer drohenden Diktatur, angesichts der Neuerungen in Justiz und Medien. Wieso hat Polen sich so stark verändert? Ausgerechnet das Land, das 1989 Vorreiter der Wende in Osteuropa war, scheint sich nun wieder zurück zu verwandeln und Mechanismen eines Putin oder Erdogan zu kopieren. Wer ist dieser Jaroslaw Kaczynski, der den Umbau in Polen so systematisch vorantreibt? Der von vielen im Westen massiv unterschätzt wird, wenn man seinen Kritikern glaubt? Was treibt ihn an und wie funktioniert sein System? Annette Dittert bereist Polen und versucht das Land unter der Pis-Regierung zu verstehen. Warum hat sich das Land in den letzten 13 Jahren so entwickelt, dass es nun den offenen Konflikt mit der EU sucht. Und, welche Zukunft hat unser Nachbar im Osten.
04:20
Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
04:58
Tagesschau
05:00
Report München