Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ARTE
06:15
Themen: * Gaza: Sterne gegen Krieg: Der Himmel über Gaza macht vor allem Kindern Angst, wegen der Kampfflugzeuge - dass dort nachts die Sterne leuchten, das haben viele vergessen. * Myanmar: Genozid an den Rohingya: Ethnische Säuberungen nennen die UN die systematischen Angriffe der Armee auf die Rohingya.
07:10
Die Nachrichtensendung ist speziell für Acht- bis Zwölfjährige ausgelegt, und berichtet über relevante Themen aus Europa und der ganzen Welt. In jeder Sendung stellen deutsche oder französische Schüler Fragen zu einem aktuellen Thema.
07:15
R: Erika Harzer... Im Hochland von Peru, 140 Kilometer von Lima entfernt, sprudelt der Río Canete mit unerschöpflich anmutendem Wasserreichtum durchs Tal. Doch das ist nicht die einzige Besonderheit der Gegend: An seiner Mündung öffnet sich eine riesige, kaum bekannte Terrassenlandschaft: Jahrtausendealt, offensichtlich als Kornkammer uralter Vor-Inka-Völker über Hunderte Höhenmeter in den Berg eingearbeitet. 360° Geo Reportage hat erstmals die Terrassenlandschaft und ihre Bewohner mit der Kamera besucht.
08:00
Arved Fuchs und seine Mannschaft auf Expedition durch den Nordatlantik: Mit dem 80 Jahre alten Segelschiff Dagmar Aaen geht die Reise von der Westküste Grönlands über Kanada, Irland und Schottland bis zur norddeutschen Küste. Auf dieser Reiseetappe geht die Crew auf den Hebriden-Inseln St. Kilda an Land. Von dort geht es zu den Orkney-Inseln und der Shetland-Insel Fair Isle weiter, der letzten Station vor der Abreise ins heimatliche Norddeutschland.
08:45
R: Fabrice Michelin... * Die Bucht von Arcachon: Inspirationsquelle für Le Corbusier * Paraguay: Mate, das grüne Gold Südamerikas * Venedig: Alle Mittel sind erlaubt.
09:35
R: Florian Breier... Anfang April 1815 explodiert auf der indonesischen Insel Sumbawa der Vulkan Tambora. Vor Ort sterben mehr als 100.000 Menschen an den direkten Folgen der Eruption. Doch die wahre Katastrophe folgt erst nach dem Ausbruch. Die Aschewolke führt rund um den Erdball zu einem Jahr ohne Sommer. Missernten, Epidemien und Bürgeraufstände sind die Folge. 200 Jahre später ist es Forschern gelungen, die wahre Dimension und die tragischen Details dieser Katastrophe zu rekonstruieren. Der Tambora hat wie kein anderer Vulkan den Lauf der Geschichte verändert.
10:30
R: Pascal Guérin... Seit 30 Jahren suchen Wissenschaftler aus der ganzen Welt vergebens nach einem mysteriösen Vulkan, der bei seinem Ausbruch die größte Katastrophe der letzten 10.000 Jahre ausgelöst haben soll. Die Forscher wissen, dass das Ereignis im 13. Jahrhundert stattfand und das Klima des ganzen Planeten durcheinanderbrachte. Den ?Supervulkan' fanden sie bisher allerdings ebenso wenig wie die Spuren seiner Eruption oder Anzeichen darauf, wie diese die umliegenden Ökosysteme und menschlichen Gesellschaften beeinflusst hat.
11:25
I: Nicolas Gabriel; R: Nicolas Gabriel, Eberhard Rühle... Das Ebro-Delta ist voller Kontraste: Wilde Strände und Lagunen grenzen an Reisfelder und eine Siedesaline. Das Feuchtgebiet beheimatete eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, die von Biologen begeistert erforscht wird. Doch in Zeiten von industrieller Landwirtschaft und Klimawandel scheint die Zerstörung des Ebro-Deltas nur eine Frage der Zeit. Lassen sich industrielle Landwirtschaft und Naturschutz miteinander vereinbaren? Und kann das Ökosystem vor den Gefahren geschützt werden, die erst vom Menschen ausgelöst wurden?
12:15
Der Landarzt stirbt aus - fast überall. Doch wer behandelt künftig die Menschen in den Dörfern? Im deutschen Odenwald gründen die letzten Landärzte eine Genossenschaft und locken junge Ärzte mit Nine-to-Five-Jobs. Im französischen Vogesendorf Oberbruck chattet die Bergbäuerin per Video mit ihrem Arzt, und der Ortsvorsteher kämpft für die Zukunft des telemedizinischen Kabinetts. In Basel sitzt Digitalarzt Manuel Puntschuh in einem Callcenter und behandelt Patienten aus der ganzen Schweiz per Telefon. Medikamente und Krankenscheine gibt es ganz ohne Körperkontakt. Hat hier die Zukunft schon begonnen?
12:50
Das Magazin wirft einen aktuellen, weltoffenen und europäischen Blick auf Politik und Kultur.
13:00
* Rumänien: Constantin Brâncu?is Matrix * Neukaledonien: Die Hölle im Paradies * Marseille: Bittere Niederlage im Alten Hafen.
13:50
I: James Stewart, John Wayne, Vera Miles, Lee Marvin, Edmond O'Brien, Andy Devine; R: John Ford... Die Karriere des Senators Stoddard begann, nachdem er den gefährlichen Gangster Liberty Valance erschossen und damit die Willkürherrschaft der kriminellen Revolverhelden in einer Kleinstadt beendet hatte. Jahre später stellt sich die Wahrheit über diese berühmte Heldentat heraus: Nicht der Senator, sondern dessen furchtloser Komplize Doniphon tötete den Verbrecher. * Mit Der Mann, der Liberty Valance erschoss hat Regisseur und Western-Großmeister John Ford (1894-1973) einmal mehr sein künstlerisches Talent bewiesen, eine Geschichte voller Melancholie und Bitterkeit auf poetische Weise zu inszenieren.
15:50
R: Stefano Tealdi... Der Ballaro ist große Oper, dort trifft Italien auf den Orient. Auf dem größten Markt Palermos taucht der Besucher in einen Reigen aus intensiven Farben, Gerüchen und Geräuschen ein. Verkäufer bieten singend gegrillten Fisch und frittiertes Fleisch an. Frisches Obst und Gemüse sind das ganze Jahr über zu haben, genauso wie geröstete und gesalzene Früchte oder Dörrobst.
16:45
I: Caroline Du Bled, Gunnar Mergner... Längst steckt der Alltag voller digitaler Errungenschaften. Und selbst in der Landwirtschaft hält die Digitalisierung Einzug. Das bringt viele Vorteile: Softwaregestützte Traktoren sollen via Satellit korngenau säen und düngen und damit effizienter sein als die herkömmlichen Modelle. Auch der Einsatz von Pestiziden könnte womöglich deutlich reduziert werden. Doch bei der digitalisierten Landwirtschaft fallen riesige Datenmengen an. Wer profitiert davon? Die Xenius-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner besuchen Claire de Montesquiou auf ihrem Weingut, wo sich manche Prozesse seit Jahrhunderten kaum verändert haben.
17:10
R: David Perrier... Ihre Lavaströme löschen Leben in einem Wimpernschlag aus, ihre Asche ist Quell außerordentlicher Fruchtbarkeit: Die Gegensätzlichkeit von Vulkanen fasziniert den Menschen seit jeher. Viele Kulturen vermuten in den feuerspeienden Riesen sogar den Sitz ihrer Götter. In der Dokumentationsreihe erkundet der Geologe Arnaud Guérin aktive Vulkane rund um den Globus. Er begegnet Menschen, die am Fuße der brodelnden Erdlungen zu Hause sind und einzigartige Beziehungen zu den Glutriesen geknüpft haben. In der heutigen Folge reist Arnaud zum Unzen - dem gefährlichsten Vulkan Japans.
17:40
R: Christiane Mordelet, Stanzin Dorjai Gya... Ein zwölfjähriges Mädchen aus Ladakh erzählt von ihrem Alltag, vom Leben im Internat, der Feldarbeit mit ihrer Familie und ihrer ersten buddhistischen Prozession, die durch die kargen und großartigen Berglandschaften von Ladakh führt, einst ein unabhängiges Himalaya-Königreich. Die Region gehört heute zum nordindischen Bundesstaat Jammu und Kaschmir.
18:35
In den Sommermonaten erwacht die Arktis zum Leben und besticht mit atemberaubender Schönheit. Ein Sommer in Alaska zeigt die herrlichen Landschaften des nördlichsten US-Bundesstaates und veranschaulicht die komplexe Symbiose zwischen Wasser, Pflanzen und Tieren in der Arktis. Die Reise führt von den Buchten und Klippen von Baranof Island bis zum Glacier-Bay-Nationalpark und zeigt das rege Treiben der Braunbären, Lachse und Seeotter sowie zahlreicher Vogelarten, die hier im Sommer ihr Quartier aufschlagen.
19:20
Das Magazin wirft einen aktuellen, weltoffenen und europäischen Blick auf Politik und Kultur.
19:40
Der Zuzug nach Paris, London oder Berlin boomt seit Jahren. Besonders betroffen davon ist aber auch München: Keine andere Region wächst so stark in Deutschland. Bis 2030 sollen 300.000 zusätzliche Menschen in München leben. Schon jetzt ist der Wohnungsmarkt maßlos überlastet und überteuert. Die Stadt reagiert nun mit riesigen neuen Planungsgebieten an den Rändern der Metropole. Die Bauern dort haben Angst, in letzter Konsequenz einfach enteignet zu werden.
20:15
I: Tom Schilling, Burghart Klaußner, Lou Strenger, Adele Neuhauser, Manuel Zschunke, Mala Emde; R: Heinrich Breloer... Er will alles, und am liebsten auf einmal. Bertolt Brecht zeigt schon in jungen Jahren nicht nur privat, sondern auch als Schriftsteller ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Er sieht sich selbst als Nachfolger der großen deutschen Dichter. Der erste Teil des TV-Zweiteilers über das Leben des deutschen Dramatikers zeigt diesen in jungen Jahren, vor dem historischen Hintergrund des Ersten Weltkriegs und der Weimarer Republik bis zur Machtergreifung durch die Nationalsozialisten.
21:45
I: Tom Schilling, Burghart Klaußner, Lou Strenger, Adele Neuhauser, Manuel Zschunke, Mala Emde; R: Heinrich Breloer... Brecht - von den einen geliebt, von den anderen boykottiert. Der zweite Teil der Doku-Fiktion über den deutschen Dramatiker befasst sich mit den Jahren nach seiner Rückkehr aus dem Exil nach Ostberlin. Vom DDR-Regime wird er wegen seiner nicht linientreuen Inszenierungen argwöhnisch beäugt, in der BRD wird er als Parteigänger der Gewaltherrschaft streng kritisiert.
23:20
R: Heinrich Breloer... Eine Insel im Kalten Krieg und der Ort, an dem Bertolt Brecht innerhalb weniger Jahre das Theater revolutionierte: Das war das Berliner Ensemble. Für seine Dokumentation Brecht und das Berliner Ensemble - Erinnerungen an einen Traum, die ARTE begleitend zur zweiteiligen Doku-Fiction Brecht zeigt, hat Filmemacher Heinrich Breloer die letzten Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu ihren Begegnungen mit dem Begründer des epischen Theaters und dieser außergewöhnlichen Zeit befragt.
00:15
R: Jean-Marc Barbiers, Christophe Tison... Mario Klingemann schöpft die Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz im künstlerischen Bereich aus. Rapper Edgar warnt unter anderem vor einer vermüllten Zukunft. Außerdem wollen zwei Künstler dem Kulturerbe neues Leben einhauchen.
01:00
R: Gautier&Leduc... Die französische Soulsängerin Imany war selbst überrascht und amüsiert, als der Remix ihres Songs Don't Be So Shy zum Sommerhit 2016 avancierte und ihre Stimme international bekannt wurde. Ihre ursprüngliche Version des Songs ist komplett akustisch. Imany hatte ihn für den Soundtrack des Films French Women - Was Frauen wirklich wollen geschrieben. Imanys musikalische Welt liegt zwischen Soul und Folk und erinnert an Tracy Chapman. Die von den Komoren stammende Französin singt mit dunkler, leicht rauer Stimme über Liebe und Ideale. Mit dem Konzert im Pariser Olympia stellt sie ihr zweites Album The Wrong Kind of War vor.
02:15
Die Nachrichtensendung bereitet täglich das aktuelle Tagesgeschehen auf.
02:40
R: David Perrier... Ihre Lavaströme löschen Leben in einem Wimpernschlag aus, ihre Asche ist Quell außerordentlicher Fruchtbarkeit: Die Gegensätzlichkeit von Vulkanen fasziniert den Menschen seit jeher. Viele Kulturen vermuten in den feuerspeienden Riesen sogar den Sitz ihrer Götter. In der Dokumentationsreihe erkundet der Geologe Arnaud Guérin aktive Vulkane rund um den Globus. Er begegnet Menschen, die am Fuße der brodelnden Erdlungen zu Hause sind und einzigartige Beziehungen zu den Glutriesen geknüpft haben. Diese Folge führt an den höchsten und aktivsten Vulkan Europas: den Ätna auf Sizilien.
03:05
R: David Perrier, Olivier Lassu... Dieses Mal ist der französische Philosoph Philippe Simay im burkinischen Dorf Tiébélé zu Gast. Das Dorf liegt im Grenzgebiet zwischen Burkina Faso und Ghana, 172 Kilometer südlich der burkinischen Hauptstadt Ouagadougou. An der Seite von Cyril, einem der Prinzen von Tiébélé, lernt Philippe Simay hier ein Volk kennen, für das Architektur vor allem Sache der Gemeinschaft ist: die Kassena. Hier befindet sich der architektonisch faszinierende Königshof: Durch seine unterschiedlich geformten Lehmhütten, die mit farbigen Motiven verziert sind, entsteht auf 1,5 Hektar Fläche ein organisches Gesamtkunstwerk.
03:35
Ob im Kino, Stream, in Ausstellungen oder Games - Superhelden werden verehrt. So zum Beispiel Captain America, Hulk, Thor, Spider Man und Black Panther vereint in Avengers: Infinity War. Batman gibt es in diversen Versionen. Die Superkräfte der Helden sind ein Supermagnet. Oftmals als Comic in der Zeit zwischen Börsencrash und Zweitem Weltkrieg erdacht, repräsentieren Sie die amerikanischen Werte Unabhängigkeit und Individualismus. Scheinbar widerstehen sie sogar einer Welt im Wandel. Heute wiederum werden auch Menschen des Alltags zu Helden (gemacht) und bereichern ganz real die Domäne der virtuellen Helden aus den 30er Jahren.
04:05
R: Adrien Soland, Rémi Fournis... 28 Minuten ist das Kulturmagazin bei ARTE, täglich frisch und frech aus Paris. Jede Sendung nimmt ein aktuelles Thema aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft unter die Lupe und führt hin zu kulturellen Hintergründen, die sich in der Tagesaktualität sonst nicht auf den ersten Blick erschließen. Dafür stehen den Moderatoren, sowohl Fachleute für die einzelnen Bereiche, als auch ein täglich wechselnder Gast aus dem kulturellen Leben zur Seite. Moderation: Elisabeth Quin.
04:50
In drei Minuten alles über einen Star aus der Welt des Films, der Musik, Literatur oder Mode, einen Künstler, Sportler, Politiker oder Superhelden. Mit Ironie und Absurdität skizziert jede Folge eine Person des Zeitgeschehens, die Schlagzeilen machte. * 2015 war Pablo Picasso 160 Millionen Euro wert ? und das allein durch Pinselschwingen.
05:00
Best of ARTE Journal bietet eine Auswahl der besten Reportagen der Woche. Unsere Sonderberichterstatter und Korrespondenten geben einen Überblick über das aktuelle Weltgeschehen und die internationale Kulturszene.
05:20
R: Jobst Knigge... In den 1970er Jahren stürmte Sängerin und Schlagzeugerin Karen Carpenter zusammen mit ihrem Bruder Richard als The Carpenters die Charts. 1983, mit nur 32 Jahren, starb die junge Frau mit der Ausnahmestimme an den Folgen ihrer jahrelangen Magersucht. Die Dokumentation blickt auf den Erfolg der Carpenters und in die Abgründe hinter der sauberen Fassade der Superstars. Die Geschichte der Karen Carpenter ist die Geschichte ihres dauernden Kampfes gegen alles und jeden. Too Young to Die zeigt den Menschen hinter dem Mythos und lässt Freunde und enge Wegbegleiter zu Wort kommen.
06:15
R: Pierre-Henri Gibert... Danielle Darrieux - Ikone und Jahrhundertschauspielerin: Als 16-Jährige verkörperte die Französin perfekt, was man heute ein It-Girl nennen würde. Mit Eleganz und Charme eroberte die sie in jungen Jahren Hollywood. Sie war sexy und temperamentvoll und setzte sich über die Tabus der patriarchalischen Gesellschaft hinweg, um einen diskret amoralischen Lebensstil zu pflegen. Die größten Filmemacher mehrerer Generationen trugen zum Mythos Darrieux bei und stilisierten sie zur Mutter des französischen Films.
07:10
R: Anneta Papathanassiou... In der Region Chitral, im Nordwesten Pakistans, leben die Kalasha, eine animistische Ethnie, die um das Überleben ihrer Kultur kämpft. Vom 19. Jahrhundert bis heute sank ihre Anzahl von 100.000 auf 4.000; die Rechte der überlebenden Minderheit werden von der muslimischen Bevölkerungsmehrheit zunehmend beschnitten. Die Dokumentation zeigt die emanzipierte Stellung der Kalasha-Frauen und die Kämpfe der Kalasha-Gesellschaft für die Bewahrung ihrer Lebensweise und den Zugang zu Bildung.
08:05
R: Fabrice Michelin... Die Sendung widmet sich unter anderem dem Badeort Kep, der einen ganz besonderen, diskreten Charme hat. Er liegt 150 Kilometer von der kambodschanischen Hauptstadt entfernt am Chinesischen Meer, umrahmt von den bewaldeten Hügeln des Kardamomgebirges.
08:45
R: Andrea Oster... Windsor, Ascot, London - das royale Dreieck Großbritanniens ist das Revier von Tiertherapeut Roger Mugford. Seine Spezialität sind Hunde. Er kann denken wie ein Vierbeiner und so ist es kein Wunder, dass während seiner 40-jährigen Praxis auch einmal Königin Elizabeth II. nach ihm hat rufen lassen. Wie kann man die Kämpfe in einem Rudel Corgis verhindern? Mugford hatte einen entscheidenden Tipp. 360° Geo Reportage begleitet ihn dabei außerdem, wie er Hunden das Jagen von Schafen, Fahrradfahrern und Skateboardern abgewöhnt.
09:35
R: Carmen Butta... Hochzeiten sind im Leben der Neapolitaner überaus prachtvolle Feste. Wohl nirgendwo sonst in Italien feiert man mit so viel Theatralik wie in Neapel. Doch die Brautpaare kostet das Fest ihrer großen Liebe fast immer ein kleines Vermögen. Zu einer neapolitanischen Hochzeit gehören oft auch Show-Auftritte von sogenannten Femminielli - Männern, die als Frau leben. 360° Geo Reportage hat einen von ihnen bei den Vorbereitungen für einen großen Hochzeitsauftritt begleitet.
10:50
I: Stefan Pannen; R: Kristian Kähler... Ein Leben in den Bergen - schon seit dem Studium hatten die Freunde Gian Luca und Andrea diesen Traum. In dem Bergdorf Bosa di Careggine bewirtschaften die beiden eine Herberge in der italienischen Region Garfagnana. Ihre Arbeit verbinden sie mit ihrer Leidenschaft: dem Sammeln von Kräutern. Zusammen kochen die Freunde traditionelle Gerichte aus regionalen Zutaten. Sie formen Arancini, gefüllte Dinkelbällchen. Aus einer alten Maissorte zaubern sie eine Infarinata, eine Polenta. Als süße Verführung gibt es eine Art Crepe aus Kastanienmehl, gefüllt mit einer Milchcreme und Beerensirup.
11:20
R: Saskia Weisheit... Jahrhundertelang zweifelte so gut wie niemand an den Berichten der spanischen Chronisten über den Opferkult der Azteken. Ende des 19. Jahrhunderts machte sich ein deutscher Wissenschaftler auf den Weg ins ferne Mexiko und entschlüsselte die Geheimsprache der Azteken. Eduard Seler, Privatgelehrter aus Berlin, glaubte nicht, dass die spanischen Überlieferungen die Wahrheit sagen. In monatelanger Arbeit entschlüsselte er die aztekischen Kodizes: Bilderschriften - fast wie ein geheimer Code, den nur Eingeweihte lesen können. Nach und nach lernte auch Seler sie zu verstehen und legte damit den Grundstein für eine ganze Wissenschaft.
12:10
I: Eberhard Rühle; R: Nicolas Gabriel, Eberhard Rühle... Diese kinematographische Reise führt durch das faszinierende Amazonas-Delta. Mit einem einfachen Boot erreicht man die größte Flussinsel der Welt, die Ilha de Marajó. Ihre Bewohner bauen Açaí an: Eine Beere mit zahlreichen Heilkräften, die in die ganze Welt exportiert und auf dem berühmten Markt Ver-o-Peso in Belém im Süden des Deltas verkauft wird.
13:05
I: Alix François Meier; R: Nicolas Gabriel, Eberhard Rühle... Im Delta des Irrawaddy gelten die Mangrovenbäume als heilig. Ihre Wälder bilden einen natürlichen Schutzwall gegen tropische Wirbelstürme. Doch auch als Brennholz sind Mangroven beliebt und so sind die Wälder immer wieder von illegaler Rodung bedroht. Ranger und NGOs wie Lha Soe Win kümmern sich um die Wiederaufforstung, denn ein Zyklon hat verheerende Folgen für die Bewohner des Deltas und die dort lebenden Tierarten wie etwa der gefährdete Irawadi-Delfin.
13:55
I: Sylvie Deleule; R: Nicolas Gabriel, Eberhard Rühle... Mitten in Europa gibt es ein einzigartiges Biotop mit einer vom Wasser geformten Landschaft: das Rhein-Maas-Delta. Fast ein Drittel der Niederlande liegt unter dem Meeresspiegel. Das Land zählt 3.500 Polder, zahlreiche seiner Städte sind von Kanälen durchzogen. Nach Jahrzehnte andauernden Bemühungen zur Trockenlegung hat sich das Land, das weltweit für sein einzigartiges Wasserschutzprogramm berühmt ist, letztlich dazu durchgerungen, mit dem Wasser zu leben und ihm sogar noch mehr Raum zu geben.
14:50
I: Emmanuel Descombes; R: Nicolas Gabriel, Eberhard Rühle... Es gibt nur wenige Gegenden, die so karg sind wie das Yukon-Delta im Westen Alaskas. Die meisten der 25.000 Einwohner gehören zur Eskimo-Volksgruppe der Yupik. Im Sommer arbeiten die meisten von ihnen als Lachsfischer, um für den langen Winter vorzusorgen. Denn bereits ab Mitte August bedecken wieder dicke Wolken den Himmel. In dieser Region verändert der Klimawandel die Natur besonders und beeinflusst so das entbehrungsreiche, aber gemeinschaftliche Leben der indigenen Bevölkerung.
15:40
I: Nicolas Gabriel; R: Nicolas Gabriel, Eberhard Rühle... Das Ebro-Delta ist voller Kontraste: Wilde Strände und Lagunen grenzen an Reisfelder und eine Siedesaline. Das Feuchtgebiet beheimatete eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, die von Biologen begeistert erforscht wird. Doch in Zeiten von industrieller Landwirtschaft und Klimawandel scheint die Zerstörung des Ebro-Deltas nur eine Frage der Zeit. Lassen sich industrielle Landwirtschaft und Naturschutz miteinander vereinbaren? Und kann das Ökosystem vor den Gefahren geschützt werden, die erst vom Menschen ausgelöst wurden?
16:35
R: Fabrice Michelin... Stadt Land Kunst Spezial - das sind drei spannende Entdeckungen an einem Ort. Jeden Samstagnachmittag entführt Linda Lorin ins Wochenende mit tollen Reisetipps, die von Freiheit und Romantik erzählen. In 38 Minuten will das Magazin Lust auf einen Ort irgendwo auf der Welt machen: Lissabon, Miami, Andalusien, Patagonien, Kenia, Brüssel oder Korsika - Linda Lorins Reiseprogramm hält so einiges Überraschendes bereits.
17:15
Themen sind: Mali: Sahel - Die Front der Dschihadisten', Brasilien: Bolsonaros kleine Soldaten'.
18:10
Oman ist ein beliebtes Urlaubsziel: In den Wüsten des Golfstaates kann man Ski fahren, das klare und warme Wasser des Indischen Ozeans und des Persischen Golfs lädt zum Baden und Tauchen ein. Vor allem aber ist Oman ein unumgänglicher geopolitischer Player, denn das Land kontrolliert die Straße von Hormus. Wird das friedliche Sultanat seine Neutralität und seinen Wohlstand bewahren können, wenn die Erdölvorräte einmal erschöpft sind und sich der schwelende Konflikt zwischen Saudi-Arabien und Iran, insbesondere im Nachbarland Jemen, weiter zuspitzen sollte?
18:25
Vor der Küste Costa Ricas liegt die Kinderstube vieler Haiarten. Gleichzeitig wird dort eine intensive Fischerei betrieben. Viele Haie sterben als Beifang oder werden intensiv gejagt, um ihre Flossen nach Asien zu verkaufen. Haie säubern die Ozeane von alten und kranken Fischen und bewahren so das natürliche Gleichgewicht. Biologen wollen nun die Routen der Haie erkunden, um Schutzzonen einzurichten. Die Reportage hat sie dabei begleitet.
19:10
Das Magazin wirft einen aktuellen, weltoffenen und europäischen Blick auf Politik und Kultur.
19:30
R: Cornelia Volk... Die junge Laotin Manyam sucht Munitionsreste aus dem Vietnamkrieg. Sie wünscht sich eine Heimat ohne Blindgänger, in der jeder ohne Furcht sein Feld bestellen kann. Millionen Tonnen Streumunition hatten die USA über Laos abgeworfen. Die Gegend um die Stadt Xépôn, in der Manyam mit ihrer Familie wohnt, war besonders stark betroffen. Das Bolaven-Plateau ist berühmt für seinen Kaffee. Vieng baut drei verschiedene Sorten an, alle in Bio-Qualität.
20:15
I: Gabriele Wengler... Spannend wie ein Krimi erweckt dieses Dokudrama eine dunkle Epoche der Menschheitsgeschichte zum Leben. Es zeigt das Leben und den von Grausamkeiten begleiteten Niedergang der Kultur unserer Vorfahren in der Jungsteinzeit. Überraschende Fakten enthüllen jenseits von Klischees das Rätsel, wie es im Paradies zu Feindschaft und Massaker kommen konnte.
21:05
R: Alexis de Favitski... Im Jahr 2014 exhumiert ein Archäologenteam in der kleinen nordfranzösischen Gemeinde Lavau die Gebeine einer mysteriösen Persönlichkeit. Der Leichnam ist in der Grabkammer von wertvollen Gegenständen wie Goldschmuck, Bernstein sowie einem kostbaren Bankettgeschirr mit prächtigen Goldverzierungen und einem bronzenen Kessel umgeben. Manche der kostbaren Grabbeigaben sind etruskischer und griechischer Herkunft.
22:35
I: Tatjana Mischke, Caroline Nokel... Die industrielle Landwirtschaft stellt zwar unsere Ernährung sicher und hat Gemüse, Obst und Fleisch billiger gemacht. Immer deutlicher aber bekommen wir ihre Folgen zu spüren: Das Trinkwasser ist mit Nitrat verschmutzt, die Insekten sterben, die Böden laugen aus. Daher sehen nicht nur Umweltschützer, sondern auch die Bauern selbst, dass es so nicht weitergehen kann. Ein Jahr lang begleitet die Dokumentation Landwirte, die Alternativen zur industriellen Landwirtschaft suchen. Und sie fragt, welche Rolle wir Verbraucher und die Subventionen der EU spielen, wenn eine Agrarwende gelingen soll.
23:30
R: Philippe Truffault... Wer verführen kann, wird oft bewundert. Die Philosophie misstraute dieser hehren Kunst jedoch schon seit Platon: Die Verführung galt als enge Verwandte von Lüge und Täuschung, die den Menschen von der Wahrheit wegführt. Gilles Lipovetsky erklärt, dass Verführung in der Natur omnipräsent ist: Blumen schmücken sich mit bunten Farben, um Bestäuber anzulocken, und Tiere balzen, um potenziellen Partnern zu gefallen.
23:55
Der iranisch-französische Fotoreporter Reza reist mit seiner Kamera in ferne Länder für international Magazine wie National Geographic oder Newsweek. China, Libanon, Afghanistan - Reza geht zu den Menschen und dokumentiert soziales Unrecht. Seine Dias vertraute er jahrelang nur einem Mann in Paris an: Roland Dufau. Bei Roland Dufau im 6. Arrondissement in Paris gaben sich bekannte Fotografen die Klinke in die Hand. Er ist nicht irgendein Filmentwickler, er ist ein Meister seines Fachs: Seine Abzüge macht er nur mit Cibachrome, einem Fotopapier, das für seine Farbbrillanz und Lichtbeständigkeit bekannt ist.
00:25
Kurzschluss - Das Magazin zeigt die neuesten Kurzfilme aus aller Welt - und wirft einen Blick hinter die Kulissen: mit Porträts, Drehberichten, aktuellen Festival- und Filmtipps und vielen spannenden Interviews. Mehr Infos unter: arte.tv/kurzschluss.
01:20
I: Shanen Ricci, Sébastien François, Thibault Serviere, Mano Fernandez, Vera Cupic-Vojnovic, Gwendoline Fiquet; R: Aurélien Peyre... Laurine ist von ihrem Freund Olivier eingeladen worden, ihn im Feriendomizil seiner Eltern auf einer Insel zu besuchen, wo die ganze Familie jeden Sommer den Urlaub verbringt. Die bildhübsche Frau macht aus ihren körperlichen Reizen jedoch keinen Hehl.
02:10
Die Nachrichtensendung bereitet täglich das aktuelle Tagesgeschehen auf.
02:30
R: Frank Henschke... In Zeiten von Klimawandel und Ressourcenverknappung muss die Baukunst wieder zu einer Frage des Gewissens werden. Der Düsseldorfer Architekt Christoph Ingenhoven hat bereits umweltbewusst gebaut, als in der Baubranche noch niemand das Wort Nachhaltigkeit kannte. Der ehemalige deutsche Bundesumweltminister Klaus Töpfer erklärt, warum das Hochhaus für die Megacitys der Welt die Gebäudeform der Zukunft ist. Studenten äußern sich darüber, welche Bedeutung grünes Bauen für sie hat.
03:20
R: Richard Copans... Das Mausoleum Itimad ud-Daula im nordindischen Agra wurde zwischen 1622 und 1628 im Auftrag von Nur Jahan, der Gattin des Mogulherrschers Jahangir, für ihren Vater errichtet. Während die Pavillons der äußeren Mauer rot sind, besteht das Mausoleum aus weißem Marmor. Dies stellte einen Bruch mit der Tradition dar, denn weißer Marmor war bis dahin den Gräbern der Heiligen vorbehalten gewesen. Der weiße Marmor ist auf allen Außenseiten mit Halbedelsteinen verziert.
03:50
I: Élisabeth Quin; R: Adrien Soland, Rémi Fournis... 28 Minuten ist das Kulturmagazin bei ARTE, täglich frisch und frech aus Paris. Jede Sendung nimmt ein aktuelles Thema aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft unter die Lupe und führt hin zu kulturellen Hintergründen, die sich in der Tagesaktualität sonst nicht auf den ersten Blick erschließen. Dafür stehen den Moderatoren, sowohl Fachleute für die einzelnen Bereiche, als auch ein täglich wechselnder Gast aus dem kulturellen Leben zur Seite. Moderation: Elisabeth Quin.
05:10
R: Marion Schmidt... Die Nacht steckt voller Geheimnisse. Sie hat viele Facetten und wird ganz unterschiedlich empfunden. Künstler verschiedenster Epochen haben immer wieder versucht, ihrer Magie auf die Spur zu kommen. Ich glaube, es gibt auf der ganzen Welt kein Museum, das nicht mindestens ein Nachtbild in seiner Sammlung hat, sagt Jean-Marie Gallais, Kurator am Centre Pompidou-Metz, der jüngst eine Ausstellung zur Nacht in der modernen Kunst zusammengestellt hat.
06:05
R: Heinrich Breloer... Eine Insel im Kalten Krieg und der Ort, an dem Bertolt Brecht innerhalb weniger Jahre das Theater revolutionierte: Das war das Berliner Ensemble. Für seine Dokumentation Brecht und das Berliner Ensemble - Erinnerungen an einen Traum, die ARTE begleitend zur zweiteiligen Doku-Fiction Brecht zeigt, hat Filmemacher Heinrich Breloer die letzten Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu ihren Begegnungen mit dem Begründer des epischen Theaters und dieser außergewöhnlichen Zeit befragt.
07:00
R: Claire Doutriaux... * Der Alltag - Nikola Obermann gibt ein paar Insidertipps zur Benutzung der Pariser Métro. * Was mir fehlt - Fouzia Decouture ist in Frankreich geboren, doch ihre Eltern sind Marokkaner. Sie stellt ein Ritual aus Marokko vor, an dem ihr sehr viel liegt: das Einwickeln der Babys. * Der Fußballverein - Vincent Lecoq porträtiert einen etwas speziellen Fußballverein: den FC St. Pauli. * Das Rätsel - Und zum Schluss der Sendung wie immer ein Rätsel - wie auch die Lösung des Rätsels der vorangegangenen Woche.
07:15
R: Matt Hamilton... Saubande, Schweinefraß, saudreckig, saublöd - es existiert kaum eine unerfreuliche Eigenschaft, die Schweinen nicht nachgesagt wird. Doch diese Zuschreibungen sind weit gefehlt! Entgegen der verbreiteten Annahme sind die Paarhufer intelligente, wache und überaus anpassungsfähige Tiere. Ob in den eisigen Weiten Sibiriens oder in den türkisblauen Buchten der Bahamas - sie kommen überall zurecht. Die Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine vergnügliche Reise in die fabelhafte Welt der Borstentiere und räumt mit mancherlei Vorurteilen auf.
08:00
Jessica ist neun Jahre alt und wohnt in einem Dorf im südkolumbianischen Regenwald. Sie gehört zum Stamm der Jitamagaro, einem Volk der Uitoto-Indianer. Der Dschungel ist ihre Heimat und zugleich ein riesiger Spielplatz für sie. Jessica weiß viel über die Tiere und Pflanzen des Amazonasgebietes. Sie kennt die Überlieferungen ihrer Vorfahren und lebt bis heute mit ihrer Familie zwischen naturverbundener Tradition und Moderne. Zu ihrem zehnten Geburtstag bekommt Jessica einen indianischen Namen.
08:25
Blickpunkt Junior ist ein Magazin für junge Zuschauer. In drei zehnminütigen Reportagen wird jede Woche ein Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. * Zu Besuch im Reste-Restaurant Bei Restlos glücklich in Berlin wird mit Lebensmitteln gekocht, die Supermärkte aussortiert haben. Schmeckt das Reste-Menü? * Aus Alt mach Frisch Wir zeigen euch ein paar Tricks, wie ihr nicht mehr ganz so frisches Essen wieder aufpeppen könnt. * Verschwendung im Haushalt. Von wegen leer?! Unser Experte hat einmal ganz genau hingeschaut, wie viel in Tuben und Spender tatsächlich noch drinsteckt.
08:50
R: Pierre Lergenmüller... Wie stünde es um die Gesellschaft, hätte es Kopernikus und Darwin nicht gegeben? Wie sähe Europa aus, wäre Churchill nicht so entschlossen gegen die Nazis vorgegangen? Und was wäre Deutschland ohne den Fall der Mauer? Die Menschheitsgeschichte ist eine Verkettung unglaublicher Ereignisse. Von der Geburt eines Genies bis zum Untergang eines Imperiums, von technologischen Fortschritten zu sozialen Revolutionen - die meisten großen Umwälzungen gehen auf scheinbar bedeutungslose Entscheidungen zurück.
09:15
Wissen, was in der Welt los ist. Carolyn Höfchen, Magali Kreuzer, Dorothée Haffner und erstmalig Frank Rauschendorf moderieren und informieren wissbegierige Kids von 10 bis 14 kurz und prägnant über alles, was in der Welt los ist.
09:30
I: Charles Boyer, Danielle Darrieux, Vittorio De Sica, Jean Debucourt, Jean Galland, Mireille Perrey; R: Max Ophuls... Madame de ..., die Gattin eines wohlhabenden Pariser Generals, hat sich durch ihren Lebensstil verschuldet. Um die Verbindlichkeiten zu begleichen, verkauft sie ihre wertvollen Diamantohrringe und erzählt ihrem Mann, die Schmuckstücke seien unauffindbar. Als der Gatte von einem Juwelier die Wahrheit erfährt, kauft er die Ohrringe heimlich zurück und schenkt sie seiner Mätresse. Diese verkauft sie ebenfalls weiter, wodurch sie dem italienischen Baron Donati in die Hände fallen.
11:10
R: Nicolas Thepot... Vox Pop berichtet jede Woche über das europäische Zeitgeschehen. Auch diese Woche befasst sich Vox Pop wieder mit zwei kontroversen Themen: die Umweltfolgen von Wasserkraftwerken mit Recherchen in Albanien und sexuelle Übergriffe an Kindern durch katholische Priester. Interviewgast ist Dr. Stephan Ackermann, Bischof von Trier.
11:45
In den Sommermonaten erwacht die Arktis zum Leben und besticht mit atemberaubender Schönheit. Ein Sommer in Alaska zeigt die herrlichen Landschaften des nördlichsten US-Bundesstaates und veranschaulicht die komplexe Symbiose zwischen Wasser, Pflanzen und Tieren in der Arktis. Die Reise führt von den Buchten und Klippen von Baranof Island bis zum Glacier-Bay-Nationalpark und zeigt das rege Treiben der Braunbären, Lachse und Seeotter sowie zahlreicher Vogelarten, die hier im Sommer ihr Quartier aufschlagen.
12:30
I: Christoph Hauschild... Grenzenlose Wildnis liegt nur einen Flügelschlag hinter den weißen Stränden der berühmten Ostseebäder. Die Inseln Usedom und Wollin schieben sich wie ein Riegel vor das Delta der Oder. Hier, zwischen Deutschland und Polen, sind viele seltene Tierarten zu Hause. Das erste Wolfsrudel in Mecklenburg-Vorpommern siedelt sich hier seit Jahren erfolgreich an. Große Herden von Wildpferden ziehen über weite Grasebenen und einst ausgerottete Wisente streifen durch die Wälder. Etwa 200 Seeadler kommen im heißen Sommer zum Jagen im Anklamer Stadtbruch zusammen. ARTE zeigt dieses einzigartige Naturschauspiel.
13:15
Zahlreiche Geschichten ranken sich um die berühmte englische Monarchin Elizabeth I. Doch ein Ereignis wird besonders kontrovers diskutiert, und zwar die Affäre der Königin mit Robert Dudley und der mysteriöse Tod seiner Frau Amy Robsart im September 1560. Bis heute ist nicht zweifelsfrei bewiesen, ob Amy Robsart bei einem Unfall starb, wie es damals gerichtliche Untersuchungen nahelegten, oder Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Die Dokumentation taucht in das Hofleben des Elisabethanischen Zeitalters ein, in dem Verschwörungen und Mord an der Tagesordnung waren.
14:05
R: Louis-Pascal Couvelaire... Als Zug der Könige, Diplomaten, Schriftsteller und legendärer Passagiere wie Mata Hari, Marlene Dietrich und Mord im Orient-Express-Autorin Agatha Christie revolutionierte der Orient-Express das Reisen. 1883 begann mit ihm eine neue Verbindung zwischen Okzident und Orient. Die Dokumentation lässt Historiker sowie Sammler und Restauratoren alter Eisenbahnwaggons zu Wort kommen, folgt von Paris bis Istanbul den Spuren dieses Palastes auf Schienen und beleuchtet die Geheimnisse des prunkvollen und ruhmreichen Zuges, der Revolutionen und Kriege miterlebte.
15:30
R: Ilana Navaro... Im Jahr 1925 verließ die junge schwarze Varieté-Tänzerin Josephine Baker die USA und machte sich auf den Weg nach Europa. Sie entfloh der Rassentrennung und versuchte ihr Glück in Paris. In nur einer Nacht wurde sie zum Liebling der französischen Metropole. Ihr Danse sauvage sorgte für Furore auf dem alten Kontinent. Doch jedes Mal, wenn sie in ihr Heimatland zurückkehrte, stieß sie auf Rassentrennung und Rassismus. Eine Dokumentation über ihr politisches Erwachen.
16:25
I: Claudia Muller... Die Künstlerin/Kuratorin dieser Folge ist die belgische Künstlerin Berlinde de Bruyckere. Das zentrale Thema in ihrem Werk ist Vergänglichkeit. In ihren brutal poetischen Objekten und Skulpturen verwischen die Grenzen zwischen Mensch, Tier und Natur. In ihrer virtuellen Ausstellung stellt Berlinde de Bruyckere die Kunst der Berberfrauen vor, Werke von Cristina Iglesias, Edith Dekyndt, Kara Walker, Artemisia Gentileschi sowie Gedichte von Patti Smith.
16:55
Themen: * Metropolenreport: London - Wie reagiert die Kreativszene in der britischen Hauptstadt auf den Brexit? * Frauen an der Front: Eine Ausstellung in Düsseldorf zeigt Fotos von Lee Miller bis Anja Niedringhaus. * Tamar Halperin & Andreas Scholl - Weltstars machen gemeinsam Hausmusik: Die israelische Pianistin und der deutsche Countertenor sind Weltklasse-Musiker und ein Künstlerpaar. * Zwei Brüder: Der preisgekrönte Roman von Mahir Guven erscheint jetzt auf Deutsch. * Der Klassikmarkt im Digitalen Zeitalter: Wie die Stargeigerin Julia Fischer sich selbst vermarket. * ZAZ - Die Chanson-Ikone und ihr neues Album ...
17:40
I: Eldbjorg Hemsing; R: Elisabeth Malzer... Rolando Villazón ist auf allen Bühnen der Welt und in der internationalen Musikszene zu Hause - und dabei immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Talenten. Dieses Mal präsentiert er im Berliner Theater im Delphi vier junge Solistinnen und Solisten aus Norwegen, Deutschland, Ungarn und Moldawien.
18:25
R: Kristian Kähler, Lorenz Findeisen... Die Schwestern Lauren und Florence Preynat sollen den Bauernhof ihrer Eltern übernehmen. Den jungen Bäuerinnen fällt dies schwer. Sie haben Angst, keine Zeit mehr für sich selbst zu haben. Kulinarisch ist die Familie fest in der Tradition der Gegend verwurzelt: Vater Henri züchtet Charolais-Rinder, Mutter Jocelyne stellt Charolais-Käse her und die Töchter laben sich am Bressehuhn. Schließlich finden alle beim französischen Eintopf, dem Pot-au-feu, zusammen.
18:55
R: Claire Doutriaux... * Das Ritual Die Französin Flora Brunier erzählt von ihrem ersten Besuch in einer deutschen Sauna. * Die Lautmalerei Der Zuschauer erfährt, wie die französische und wie die deutsche Ente schnattert. * Die Zeitung Thomas Harms stellt eine Zeitung vor, die in Frankreich eine wahre Institution ist: Le Canard enchaîné. * Das Rätsel Und zum Schluss der Sendung wie immer ein Rätsel - wie auch die Lösung des Rätsels der vorangegangenen Woche.
19:10
Das Magazin wirft einen aktuellen, weltoffenen und europäischen Blick auf Politik und Kultur.
19:30
R: Christian Stiefenhofer... Wirkstoff, Duft und intensiver Geschmack: Was in den Kräutern steckt, haben die indigenen Stämme Südamerikas entdeckt, lange bevor die spanischen Conquistadores den Kontinent in Besitz nahmen. In den abgelegenen Regionen Südamerikas ist ein Leben ohne Kräuter auch heute nicht denkbar. Sie sind für viele die einzige Medizin. Die Kenntnisse über die Heilkräfte der Natur werden seit über 2.000 Jahren von Generation zu Generation weitergegeben. Der Film folgt der Spur der Kräuter quer durch den Kontinent und entdeckt neben den Pflanzen auch die Bewohner Südamerikas.
20:15
I: Mélanie Thierry, Lambert Wilson, Grégoire Leprince-Ringuet, Gaspard Ulliel, Raphaël Personnaz, Eric Rulliat; R: Bertrand Tavernier... Frankreich 1562: Die Hugenotten und Katholiken befinden sich im Glaubenskrieg. Dazwischen entbrennt ein Feuer aus Liebe und Leidenschaft am Hofe des Prinzen von Montpensier. Im Mittelpunkt der Liebschaften steht die Aristokratin Marie de Mézieres, die dem Prinzen versprochen wurde. Diese hat aber bereits ihr Herz an den Herzog Henri de Guise verloren ? Historienfilm von Bertrand Tavernier, basierend auf der gleichnamigen Novelle (1662) der Schriftstellerin Marie-Madeleine de La Fayette.
22:30
R: Nicola Graef, Heike Dickebohm... Zsa Zsa Gabor, sie war Diva und Hollywood Berühmtheit auf dem roten Teppich. Ihre Schlagfertigkeit und ihr Sinn für die große Inszenierung machten die gebürtige Ungarin in Hollywood zu einem Star. Sie war weit vor der MeToo-Kampagne eine Frau, die sagte, was sie über Männer dachte. Sie offenbarte, wie das System Hollywood funktioniert. Und das mit weit mehr Stil als heute die Kardashians. Zsa Zsa Gabor erlebte alles, was Hollywood zu bieten hatte: Aufmerksamkeit, Glamour und medialen Erfolg. Doch sie zahlte dafür einen hohen Preis. Sie war die erste Frau, die berühmt dafür war, berühmt zu sein.
23:25
R: Carole Wrona... Der Film erzählt die Geschichte Damias, einer Sängerin, die kurz nach dem Ersten Weltkrieg in den französischen Chansonhimmel aufstieg. Ihre besondere Verbindung zum Publikum und ihre ungewöhnliche Bühnenpräsenz - ganz in Schwarz, im Scheinwerferspot - verliehen ihr etwas Tragisches und inspirierten große Sängerinnen wie Édith Piaf, Barbara, Juliette Gréco und Catherine Sauvage. Der Film geht auch auf den Wandel der französischen Chansonkultur ein.
00:20
Sie war die First Lady of Jazz und Schöpferin des Scat, bei dem sie ihre Stimme in freier Improvisation über Jazz-Akkorde wandern ließ: Ella Fitzgerald hat diese Stimme schon sehr früh zu einem virtuosen Instrument ausgebaut und gehört mit 13 Grammys und mehr als 40 Millionen verkauften Alben zweifellos zu den größten Stars der Jazzgeschichte. Bei diesem atemberaubenden Konzert, aufgenommen in Montreux am 17. Juli 1975, bewies sie in Begleitung des renommierten Tommy Flanagan Trios einmal mehr ihre unglaubliche Wandlungsfähigkeit.
01:15
Die Nachrichtensendung bereitet täglich das aktuelle Tagesgeschehen auf.
01:30
I: Ariane Ascaride, Gérard Meylan, Pascale Roberts, Jacques Boudet, Frédérique Bonnal, Jean-Pierre Darroussin; R: Robert Guédiguian... Im Arbeiterviertel von Marseille lernen sich die Kassiererin Jeannette und der Wachmann Marius kennen. Die beiden verlieben sich. Bis die zwei Liebenden aber wirklich zueinanderfinden, müssen sie noch einige Hindernisse überwinden. Marius und Jeannette können sich nicht so schnell auf eine neue Beziehung einlassen, da sie vom Leben enttäuscht sind. Doch Marius hat noch etwas auf dem Herzen, das ihn daran hindert, sein Leben zum Tanzen zu bringen.
03:10
R: Chantal Alles, Franck Gombert... Jan Vermeers Bild Dienstmagd mit Milchkrug' ist im Amsterdamer Rijksmuseum ausgestellt. Das Bild zeigt eine einfache Frau aus dem Volk bei einer alltäglichen Arbeit. Das Werk beeindruckt durch einen meisterhaften Einsatz von Farbe und Lichteffekten. Jan Vermeer gibt dem Betrachter mit seinen Bildern Rätsel auf. Vermeer schuf nur wenige solcher Meisterwerke, insgesamt fertigte er in einer Schaffenszeit von 20 Jahren nur 45 Gemälde an.
03:35
R: Chantal Alles... Mahlzeiten sind oft Anlass für Geselligkeit. Aber auch alleine lassen sie sich genießen - ähnlich wie die Lektüre eines Buches oder eines Comics, da man dabei zur Ruhe kommt. Der japanische Manga-Autor Jiro Taniguchi widmet sich in seinem Buch Der Gourmet - Von der Kunst allein zu genießen' der Küche seines Landes. Er lässt die Hauptfigur verschiedene traditionelle Gerichte entdecken. Dabei stehen kleine Restaurants und einfache, beliebte Speisen im Vordergrund.
04:05
R: David Perrier... Indonesien besteht aus vielen Inseln, die zum größten Vulkansystem der Erde gehören, dem Pazifischen Feuerring. Im Osten der Insel Java erhebt sich der Bromo aus einem Meer vulkanischer Asche. Der Kamm des Kraters gleicht einer Mondlandschaft.
04:35
In drei Minuten alles über einen Star aus der Welt des Films, der Musik, Literatur oder Mode, einen Künstler, Sportler, Politiker oder Superhelden. Mit Ironie und Absurdität skizziert jede Folge eine Person des Zeitgeschehens, die Schlagzeilen machte.
05:00
Die preisgekrönte dänische Musikerin Agnes Obel machte sich unter anderem mit ihrer Single Riverside einen Namen, die Thomas Vinterberg für seinen Film Submarino verwendete. Ihren Vorbilder PJ Harvey und Portishead steht sie in nichts nach. Bei einem eindrucksvollen Konzert im Pariser College des Bernardins präsentierte sie Stücke aus ihrem neuen Album Citizen of Glass. Das Konzert wurde am 15. September 2016 für ARTE aufgezeichnet.